Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Wellness » Massagepistole Test, Vergleich und Kaufratgeber

Massagepistole Test, Vergleich und Kaufratgeber

Massagepistole Behandlung
5/5 - (1 vote)

Vielleicht hast Du schon einmal den Begriff “Massagepistole” gehört. Wenn nicht, ist das auch nicht tragisch, denn schließlich ist das spezielle Massagegerät im deutschsprachigen Raum noch nicht so lange bekannt, erfreut sich aber an zunehmender Beliebtheit. Die innovative, in den USA schon weit verbreitete, “Massage Gun” bietet durch die typischen schnellen Druckstöße, neue, noch nie möglich gewesene Möglichkeiten und Wirkungen.

Überlegst Du Dir, eine Massagepistole zuzulegen, lohnt es sich, unseren Kaufratgeber zu lesen, wir beantworten Dir alle Fragen zum Thema und helfen dir bei der Wahl des für Dich richtigen Produkts. Außerdem haben wir in diesem Beitrag die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns aktuellen Massagepistole Tests.

Unsere Favoriten

Die Massagepistole mit dem besten Preis-Leistungs Verhältnis:

“Der beliebte und leistungsstarke Alles-Könner.”

Die beste Massagepistole mit verstellbarem Arm: Massagepistole von Renpho auf Amazon*

“Kommt auch ohne Hilfe von Anderen an sonst unerreichbare Stellen”

Die beste Mini-Massagepistole: Massagepistole von Renpho auf Amazon*

“Passt in jede kleine Handtasche”

Die beste Massagepistole mit den meisten Massageaufsätzen:

“Hat den passenden Massagekopf für jede Muskelregion”

Die beste Massagepistole mit Heizmodus:

“Verspricht noch mehr Entspannung durch Wärme-Funktion”

Die beste Massagepistole im Bezug auf Nachhaltigkeit: Massagepistole von THERABEAT auf Amazon*

“Maximale Qualität – “made in germany””

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Regelmäßige Behandlungen mit einer Massagepistole können zu einer spürbaren Verbesserung von Muskelbeschwerden aller Art führen
  • Die innovative Massage-Methode mit druckvollen, schnellen Schlagbewegungen, ermöglicht eine wirksame Tiefenmassage, wie sie vorher mit traditionellen Massagegeräten nicht möglich war
  • Idealerweise sind gleich mehrere Massageköpfe im Lieferumfang enthalten, damit die Massagepistole effektiv und individuell für alle Muskelpartien eingesetzt werden kann
  • Empfehlenswert ist eine geräuscharme Muskelpistole, um die Anwendung so angenehm wie möglich zu gestalten – eine maximale Lautstärke von 65 Dezibel ist ratsam
  • Besonders geeignet ist das Massagegerät für Sportler, Menschen mit chronischen Schmerzen, Entspannungssuchende und im professionellen Bereich auch für Physiotherapeuten und Chiropraktiker

Die besten Massagepistolen: Favoriten der Redaktion

Um Dir die Entscheidung einfacher zu machen, findest Du hier eine ausführliche Beschreibung mit allen Vor- und Nachteilen zu den verschiedenen Massagepistolen.
Lies Dir auch die Produktbeschreibung genauer durch, wenn Du alles bis ins kleinste Detail zu den Geräten wissen möchtest.

Die Massagepistole mit dem besten Preis-Leistungs Verhältnis: Massagepistole von ABOX

Was uns gefällt:

  • super leise, nicht lauter als eine elektrische Zahnbürste
  • verfügt über eine Kühlluftrille, werlche die Lebensdauer des Akkus verlängert
  • lässt sich durch die kompakte Größe und geringes Gewicht leicht transportieren
  • kommt mit 8 verschiedenen Massageköpfen
  • es kann zwischen 30 verschieden Geschwindigkeitsstufen gewählt werden
Was uns nicht gefällt:

  • beim Versuch, mehr Druck durch Eigenkraft aufzubauen, wird die Geschwindigkeit verringert

Redaktionelle Einschätzung

Die Massagepistole der Marke ABOX zeichnet sich durch eine sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Sie wird mit 8 verschiedenen Massageköpfen geliefert, damit jede Muskelpartie individuell massiert werden kann. Zudem kann man zwischen 30 Geschwindigkeitsstufen auswählen und die Stärke der Impulse immer so einstellen, dass sie sich angenehm anfühlen.

Auch das Handling der Massagepistole ist sehr durchdacht, da der Griff aus weichem Silikon besteht, wodurch ein Abrutschen verhindert wird. Außerdem ist die Faszienpistole mit einem Gewicht von nur 0,94 KG sehr leicht, was ebenfalls die Führung erleichtert. Des Weiteren hat das Gerät eine lange Akkulaufzeit von 8 Stunden, weshalb dieser nicht nach jedem Gebrauch erneut geladen werden muss.

Die Hublänge des Massagearms beträgt 12mm, wodurch der Massagekopf tief in das Muskelgewebe eindringen kann. Die Bandbreite der Stöße pro Minute ist bei der Faszienpistole von ABOX sehr groß. So kannst du, je nach Empfinden, eine Geschwindigkeit zwischen 1200 und 3300 Impulsen pro Minute auswählen.

Das Gerät ist sowohl für den Heimgebrauch als Anfänger, aber auch für die professionelle Verwendung als Sportler oder für den Physiotherapeuten geeignet. Praktisch ist hier, dass eine kleine Tasche mitgeliefert wird, wodurch der Transport ins Fitnessstudio oder zur Arbeit sehr komfortabel ist.

Die beste Massagepistole mit verstellbarem Arm: Massagepistole von Renpho

Was uns gefällt:

  • Winkel des Massagearms verstellbar in 5 Stufen – um 90 Grad
  • eigenständiges Erreichen von Körperstellen, die mit normalen Massagepistolen nicht erreichbar waren
  • komfortabler und ergonomischer Griff gewährleistet einfache Handhabung
  • mit 6 verschiedenen Massageaufsätzen für alle Körperregionen
  • eine volle Batterieladung reicht für eine volle Trainingswoche
Was uns nicht gefällt:

  • liegt durch die Ergonomie zwar gut in der Hand, wiegt aber 5 kg
  • hat nur vier unterschiedliche Geschwindigkeits-Einstellungen

Redaktionelle Einschätzung

Die Massagepistole von Renpho fällt durch ihr einzigartiges Design auf. Das entsteht durch die innovative Verstellbarkeit des Massagarms, der an dem großen, ergonomischen Handgriff befestigt ist. Die dadurch entstehende, überdurchschnittliche Größe für eine Massagepistole, bringt auch ein überdurchschnittliches Eigengewicht von 5 kg mit sich.
Der gut zu fassende Silikon-Griff gewährleistet aber trotzdem eine einfache Handhabung.

Sehr vorteilhaft ist der verstellbare Massagearm. Dieser kann in 5 verschiedenen Winkeln um bis zu 90 Grad verstellt werden. Durch diese Funktion ist es sogar möglich, Stellen zu massieren, an die man mit einer traditionellen Massagepistole eigenhändig nicht gut erreichen würde. Der Rücken und Nacken kann also massiert werden, ohne sich dabei verrenken zu müssen oder das Handgelenk stark beanspruchen zu müssen.

Die Faszienpistole kommt mit 4 verschiedenen Modi, die nach Herstellerangaben vollkommen ausreichend sind. Level 1 ist dazu da, die Muskeln aufzuwecken, Level 2 löst Faszien-Verklebungen, auf Level 3 wird der Übersäuerung von Muskeln entgegengewirkt und bei Level 4 kommt es zur typischen Tiefenmassage der Muskelpartien. Dabei klopft der Massagearm beim niedrigsten Level mit 25 % und beim Höchsten mit 100% Schnelligkeit.

Auch der Lieferumfang ist überzeugend – mitgeliefert werden eine Tasche, in der alles aufbewahrt und transportiert werden kann und 6 verschiedene Massageköpfe, mit denen individuell jede Muskelpartie bearbeitet werden kann und den Bedürfnissen der Regionen gerecht wird. Außerdem ist das Massagegerät mit einem leistungsstarken Motor und Akku ausgestattet. Letzterer ist sogar einfach auswechselbar.

Geeignet ist die eher günstige Massagepistole von Renpho für diverse Zielgruppen. Vor Allem, wenn nicht immer eine zweite Hand bei der Massage zur Hilfe kommen kann, sollte das Massagegerät die erste Wahl sein. Diese Situation kann oft in Büros oder Fitnessstudios der Fall sein.

Die beste Mini-Massagepistole: Massagepistole von Renpho

Was uns gefällt:

  • passt mit dem kleinen, kompakten Design in jede Handtasche
  • wiegt gerade einmal 580 g
  • der sehr geräuscharme Motor machen die Anwendung noch angenehmer
  • kann universell über ein Typ-C-Ladekabel aufgeladen werden
  • verfügt über vier verschiedene Massageköpfe und Geschwindigkeiten
Was uns nicht gefällt:

  • wird ohne Ladeadapter geliefert
  • keine Tragetasche im Lieferumfang enthalten

Redaktionelle Einschätzung

Die Massagepistole der Marke Renpho überzeugt mit starker Leistung trotz geringer Größe. Das spezielle Mini-Massagegerät ist viel kleiner und mit ihren 0,58 kg auch viel leichter, als die herkömmlichen Faszienpistolen und passt somit in jede Handtasche. Dadurch kann sie einfach mit ins Büro, ins Fitnessstudio oder nach draußen ins Freie mitgenommen werden – wo auch immer die Massageeinheit stattfinden soll.

Der geräuscharme Motor erreicht nach Herstellerinformationen gerade einmal 35 Dezibel. Damit gehört das Mini-Massagegerät zu den leiseren Modellen und stört die Behandlung nicht akustisch. Ein weiterer Vorteil ist die langlebige und wiederaufladbare Lithiumbatterie, mit der das Gerät nach einer vollständigen Aufladung bis zu 6 Stunden genutzt werden kann. Das automatische Ausschalten des Geräts nach 15 Minuten ist ebenfalls batteriesparend.

Die kleine Massagepistole ist mit vier Schlag-Geschwindigkeiten ausgestattet. Dabei ist eine Variation von 1600 bis 3000 Schlägen pro Minute möglich. Renpho selbst empfiehlt die niedrigste Intensität für ältere Menschen, das zweite Level für im Büro Arbeitende, die dritte Stufe für Hobbysportler und die höchste Intensität für professionelle Leistungssportler und Athleten.

Die vier, im Lieferumfang enthaltenen Massageaufsätze und das USB-C-Ladekabel runden das Ganze ab und machen die Mini-Massagepistole zu einem universellen, praktischen Produkt, dass allen individuellen Bedürfnissen des Käufers gerecht werden. Vor Allem für Leute, die viel unterwegs sind und das Massagegerät dabei nicht missen wollen, ist das Produkt perfekt – es kann nämlich dank des Anschlusses sogar an einer Powerbank aufgeladen werden.

Die beste Massagepistole mit Heizmodus: Massagepistole von Urikar

Was uns gefällt:

  • kraftvoller Motor ermöglicht bis zu 3600 Schläge pro Minute
  • einfache Handhabung durch um 180 Grad drehbaren Griff
  • verfügt über drei unterschiedliche Modi
  • ist mit einem entspannenden Heizmodus ausgestattet, der auf bis zu 45 Grad aufheizt
  • mit leistungsstarkem Akku, der bis zu zehn Stunden hält
Was uns nicht gefällt:

Redaktionelle Einschätzung

Die Massagepistole der Marke Urikar unterscheidet sich von den anderen Geräten insofern, als dass man zwischen vier verschieden Modi wechseln kann. Bei den ersten drei Modi handelt es sich um Geschwindigkeitsmodi. Hier kann zwischen dem konstanten, dem intermittierenden und dem Ladder-Modus gewählt werden.

Der konstante Modus eignet sich für die tägliche Massage. Hier kann die Geschwindigkeit außerdem in sechs Stufen an die Bedürfnisse angepasst werden. Der intermittierende Modus eignet sich zum Aufwärmen der Muskeln vor dem Training. Hier wird mit der schnellsten und stärksten Geschwindigkeit massiert.

Der Ladder-Modus beinhaltet eine zyklische Massage, bei welcher die Impulse von langsam zu schnell wechseln, wodurch die Durchblutung noch stärker gefördert wird. Der Modus eignet sich vor allem nach dem Training.

Der vierte Modus stellt eine Besonderheit dar, die wir bei noch keiner weiteren Massagepistole gesehen haben. Hierbei handelt es sich um einen Heizmodus, wobei der zu verwendende Heizkopf auf 45 Grad Celsius erhitzt wird, wodurch vor Allem die Erholung von Muskeln und Faszien gefördert wird. Nutzer beschreiben diese Wärme als sehr angenehm.

Eine weitere Besonderheit stellt der, um 180 Grad drehbare Griff dar, welcher ermöglicht, jeden Muskel gut alleine erreichen zu können.
Die Muskelpistole kann eine Frequenz von 3600 Impulsen pro Minute erreichen und kann mit einer Amplitude von 15mm tief in das Muskelgewebe eindringen.

Des Weiteren werden acht verschiedene Massageköpfe mitgeliefert, wodurch die Massage aller Muskelgruppen möglich ist.

Zuletzt ist zu sagen, dass die Akkulaufzeit mit 10 Stunden sehr hoch ist und die Lautstärke sich auf 45 Dezibel beschränkt. Beide Faktoren sprechen für eine angenehme Benutzung der Faszienpistole.

Die beste Massagepistole mit den meisten Massageaufsätzen: Massagepistole von konjac

Was uns gefällt:

  • Gerät kommt mit 12 Massageköpfen, wodurch eine umfangreiche Massage möglich ist
  • sehr einfache Bedienung über den LCD-Touchscreen möglich
  • es kann zwischen 30 Geschwindigkeitsstufen gewählt werden
  • das Gerät schaltet sich nach 10 Minuten von alleine aus, damit die ideale Massagezeit nicht überschritten wird
  • verfügt über eine geräuschreduzierende Technologie, wodurch die Anwendung sehr angenehm ist
Was uns nicht gefällt:

  • das Gerät darf während des Ladevorgangs nicht eingeschaltet werden

Redaktionelle Einschätzung

Die Massagepistole der Marke Konjac kann in zwei unterschiedlichen Ausführungen erworben werden. Zum Einen gibt es die graue Variante, die mit sechs Köpfen geliefert wird, zum Anderen eine schwarze Massagepistole, welche mit 12 Massageköpfen kommt. Wir berichten hier über die schwarze Variante mit dem meisten Inhalt.

Die Faszienpistole kommt mit zwei Kugelförmigen Aufsätzen, die sich bloß im Durchmesser unterscheiden. Diese kannst Du für alle Muskeln Deines Körpers verwenden, wobei du mit dem kleineren Aufsatz schwer zu erreichende Stellen massieren kannst. Des Weiteren wird ein flacher Aufsatz mitgeliefert, der ebenfalls für die Behandlung großer Muskelgruppen geeignet ist.

Ein Kegel- und ein Kugelaufsatz werden mitgeliefert, die sich zur punktgenauen Behandlung von Muskeln oder Triggerpunkten eignen. Ebenso kann der Spitzförmige Aufsatz verwendet werden. Der Daumenförmige Aufsatz ist auch sehr ähnlich, eignet sich aber vor Allem zur Behandlung von Gelenkbereichen.

Den halbrunden und vor Allem den pilzförmigen Aufsatz kannst Du für sensible Muskeln verwenden. Der Mond-Aufsatz eignet sich für Schultern und Oberarme besonders gut. Der U-förmige Aufsatz findet am Rücken, im Bereich der Wirbelsäule, die ideale Verwendung.

Letztlich ist der sogenannte Schaufelkopf enthalten, mit welchem besonders Schulterverspannungen gut behandelt und gelöst werden können.

Neben den diversen Aufsätzen kannst Du zwischen 30 Geschwindigkeitsstufen wählen und die Massage individuell auf Deine Bedürfnisse anpassen. Dies ist über einen LCD-Touchscreen möglich. Zudem ist das Gerät mit 50 Dezibel relativ leise und ist mit einem Gewicht von 1,1KG eines der leichteren Geräte auf dem Markt.

Die Massagepistole kann sieben bis acht Stunden am Stück verwendet werden. Danach ist sie innerhalb von zwei bis drei Stunden wieder aufgeladen und einsatzbereit. Mitgeliefert wird außerdem noch ein Koffer und eine Aufbewahrungstasche, wodurch der Transport der Faszienpistole leicht möglich ist.

Die beste Massagepistole im Bezug auf Nachhaltigkeit: X-Solutions THERABEAT

Was uns gefällt:

  • Hersteller gibt Zufriedenheitsversprechen und ein Jahr Garantie
  • Gerät ist “made in germany” und nach deutschen Sicherheitsnormen entwickelt und geprüft
  • ist ausgestattet mit 6 Massageaufsätzen inklusive zwei für Öl-Massage
  • extrem leise Flowglide Technologie für geräuscharme Anwendung
  • erstklassige Verarbeitung und hochwertige Materialien
Was uns nicht gefällt:

  • Geschwindigkeiten können nur hochgeschaltet werden, nicht wieder runter
  • manche Käufer empfinden das Gerät als zu schwer

Redaktionelle Einschätzung

Die Therabeat ist eine hochqualitative Marken-Massagepistole der Marke X-Solutions. Im Lieferumfang enthalten sind das Massagegerät, sechs Massageköpfe inklusive zwei für Öl-Behandlungen, ein Tragekoffer und das Ladegerät. Der Hersteller betont mehrfach, dass das Produkt “made in germany” ist und damit hinsichtlich allen deutschen Sicherheitsnormen entwickelt und geprüft wurde.

Für das Unternehmen ist die Kundenzufriedenheit von enormer Wichtigkeit, weswegen es sogar ein Jahr Garantie auf das Profi-Produkt gibt. Gleichzeitig sollen die Verarbeitung und die verwendeten Materialien so gut sein, dass X-Solutions ein Zufriedenheits-Versprechen gibt. Kann man sich darauf verlassen, muss man sich eher keine Sorgen um Produktverschleiß machen und die Massagepistole wird ein treuer Begleiter in allen Situationen sein.

Das Gehäuse besteht aus hochwertigem Aluminium und der Griff ist von rutschfestem Neopren ummantelt. Beide Stoffe können nach der Massage leicht gereinigt werden. Die ausgezeichnete Verarbeitung garantiert die Langlebigkeit der Faszienpistole. Für jegliche Anwendungsfälle verfügt das Massagegerät außerdem über vier Kunststoff-Aufsätze und zwei Aufsätzen, die aus Metall gefertigt sind. Diese gleiten bei einer Behandlung mit Öl sehr geschmeidig über die Haut.

Die Therabeat überzeugt außerdem mit starker Leistung. Der 2600mAh große Lithium-Ionen Akku gewährleistet eine Laufzeit von bis zu sieben Stunden und der starke 220W Hochleistungsmotor arbeitet durch die Flowglide Technologie extrem leise. Besonders bedacht ist auch die intelligente Steuerung, die den Druck passend zur Geschwindigkeit einstellt und ein Auto-Stop nach 10 Minuten Belastungszeit einleitet.

Das Marken-Produkt ist für diverse Zielgruppen geeignet. Durch die sechs verschiedenen, einstellbaren Intensitäten ist von Muskelaktivierung bis hin zum Lösen von Verspannungen alles machbar. So kann die Massagepistole super im Heimgebrauch und für ältere Menschen genutzt werden, aber auch Physiotherapeuten in der täglichen, professionellen Arbeit unterstützen.

Ratgeber

Unser Ratgeber gibt dir Antworten zu all deinen Fragen im Bezug auf Massagepistolen. Was Du alles beachten solltest und anhand welcher Kriterien Du die perfekte Massage Gun für Dich findest, erfährst du in den nächsten Abschnitten.

Was ist eine Massagepistole?

Bei der Massagepistole handelt es sich um ein tragbares, elektrisches Massagegerät, welches wegen seiner Form an das Aussehen einer Pistole erinnert. Daher wird es in den USA, wo es sich schon seit Jahren großer Beliebtheit erfreut, auch “Massage Gun” genannt. Weitere Synonyme sind Faszienpistole, Muskelpistole, Muskel Massagegerät und Handmassagegerät.

Von herkömmlichen Handmassagegeräten unterscheidet sich das Trend-Gerät allerdings stark. Nicht nur das Design, sondern auch die Funktion ist eine ganze andere – das Muskelgewebe wird nämlich nicht durch Vibration, sondern durch schnelle Druckstöße gezielt massiert. Man kann das ungefähr mit den gelernten Massage-Schlägen eines Masseurs vergleichen.

Gut zu wissen: Viele Physiotherapeuten, Chiropraktiker und Sportmediziner schwören auf die innovative Massagepistole und nutzen sie in der Patientenbehandlung.

Wie funktioniert eine Massagepistole?

Die akkubetriebene Massagepistole kannst Du mit einer Hand an die Muskelpartien führen, welche von Verspannung betroffen sind. Für die Massage ist der aufgesetzte Massagekopf verantwortlich, der mit starkem Druck und schnellen Bewegungen auf die ausgewählte Körperregion klopft. Zusätzlich kann sich der Massageaufsatz, je nach Modell, auch drehen und vibrieren und kommt auf bis zu 3200 Schläge pro Minute.

Die innovative Tiefenmassage wird auch perkussive Therapie genannt und bringt gleich mehrere positive Effekte mit sich. Dabei wird auch von einem neurologischen Effekt ausgegangen – die Muskelverspannung löst sich nämlich nicht sofort beim Massieren.

Zur Erklärung: Die Schläge aktivieren in den Muskelfasern Neuronen, diese können Verspannungen erkennen und schicken Impulse an das Gehirn, welches wiederum den Muskel dazu veranlasst, sich zu lockern. Dadurch erfolgt auch eine schnellere Muskelregeneration.

Baby mit Schlagstock und Schlaginstrumenten

Der Begriff der “perkussiven Therapie” ist von den Perkussionsinstrumenten – auch Schlaginstrumente – abgeleitet. Die Massagemethode der Muskelpistole erfolgt nämlich, genau wie das Spielen von Trommeln oder Xylophonen, in ruckartigen, druckvollen Schlägen.

Wissenswert: Sensorische Neuronen sind dafür zuständig, Informationen von den Rezeptoren Deiner Sinnesorgan und Muskel über die Nervenbahnen an das Gehirn zu leiten.

Warum ist eine Massagepistole sinnvoll?

Die Sportbegeisterung der Deutschen steigt von Jahr zu Jahr – zumindest lassen das Statistiken vermuten, die eine immer größer werdende Mitgliedschaft in Fitnessstudios verfolgen und darstellen. Gleichzeitig steigen aber auch die Beschwerden über physische Schmerzen. Vor Allem im Zeitalter, in dem viele Personen im Home-Office vor dem PC sitzen, steigen die Beschwerden über Rücken- Nacken- und Schulterschmerzen.

Dabei können die meisten Beschwerden behandelt werden und die Massagepistole erweist sich dabei als sehr hilfreich und wirksam, da sie in tiefere Regionen eindringen kann als herkömmliche Vibrations-Massagegeräte und außerdem eigenhändig an fast allen Körperregionen angewandt werden kann.

Rückenmassage mit Massagepistole

Die Anschaffung einer Massagepistole ist auch für Chiropraktiker und Physiotherapeuten sinnvoll. Durch das schon vorhandene Fachwissen und die Kompetenz kann die Benutzung einer Faszienpistole ideal in die Behandlungsabläufe mit eingebunden werden.

Um es zusammenfassend auszudrücken: Die Faszienpistole erweist sich als sinnvoll bei der Unterstützung der Muskeln beim Sport und bei der Behandlung von Rücken- und Nackenschmerzen.

Welche Wirkung haben Massagepistolen auf die Muskeln?

Anders als andere Massagegeräte, welche die Muskeln häufig mit Vibration auflockern, dringt die Faszienpistole mit den typischen Schlägen tief in das Gewebe, um die Impulse an der richtigen Stelle zu setzen. Durch die Handlichkeit des Geräts können auch Triggerpunkte überall am Körper erreicht werden. Die besondere Wirkungsweise der Massage Gun führt bei regelmäßiger Benutzung zu vielen gesundheitlichen Vorteilen.

Die 7 Effekte der Massagepistole

  • Verspannungen, Muskelsteifheit und Verklebungen von Faszien werden gelöst
  • die Muskulatur entspannt und sogar chronische Schmerzen werden reduziert
  • die Durchblutung wird gefördert
  • schnellere Regeneration der Muskeln wird angeregt, beispielsweise bei Muskelkater
  • wirkt sich positiv auf das Muskelwachstum aus
  • Elastizität der Muskeln wird verbessert – Beweglichkeit wird gefördert
  • reduziert die Übersäuerung von Muskeln
Wissenswert: Tiefe Faszien umhüllen und verbinden Deine Muskeln, Knochen und Gelenke und reagieren auch auf mechanische Reize. Sie halten Deinen Körper zusammen.

Vor- und Nachteile einer Massagepistole

Neben den ganzen positiven Effekten der Massagepistole auf Deinen Körper, bringt das Produkt noch viele weitere Vorteile mit sich – im Handling, im Einsatz, im Design.
Allerdings bringt auch die Massage Gun, wie jedes Produkt, Vor- und Nachteile mit sich.

Du kannst in der Tabelle auf einen Blick ablesen, wieso sich der Kauf der Faszienpistole auf jeden Fall lohnt. Die Nachteile können mit der Wahl eines qualitativen Produkts und der korrekten Anwendung sogar größtenteils umgangen werden.

Vorteile von MassagepistolenNachteile von Massagepistolen
innovative Tiefenmassage in unteren Gewebeschichtenbei falscher Benutzung kann eine Verschlimmerung der Probleme auftreten
vielseitige Anwendung an so gut wie allen Körperstellen möglichdie Lautstärke – einige Modelle sind lauter als die Anderen und die Geräusche könnten als störend empfunden werden
spezifische Behandlung durch verschiedene Massageaufsätze möglichviele minderwertige Produkte auf dem Markt erhältlich
Intensität und Druck kann individuell eingestellt werden
kann an den meisten Körperregionen eigenhändig eingesetzt werden
Mobilität – kann beispielsweise auch mit ins Fitnessstudio genommen werden
kompaktes, ästhetisches Design und geringes Gewicht
im Vergleich zu einer professionellen Massage günstig – die Anschaffungskosten gleichen sich bereits nach der zweiten Anwendung aus

Für wen ist eine Massagepistole geeignet?

Generell kann man sagen, dass eine Massagepistole individuell einsetzbar ist und somit von jedem genutzt werden kann, der Muskelverspannungen spürt und sich nach einer Massage sehnt. Bei richtiger Anwendung profitieren Du und Deine Muskeln davon.
Trotzdem gibt es Gruppen von Personen, für die sich die Anschaffung besonders eignet und sogar empfehlenswert ist. Wir erklären dir im folgenden Teil, warum.

Sportler und Athleten

Für Leistungs- und Ausdauersportler ist die Massage Gun eine wirklich hilfreiche Unterstützung im Sport-Alltag, indem sie dafür sorgt, dass deren Muskeln jeden Tag einsatzbereit sind. Das erfolgt durch die vorbereitende Massage vor dem Workout und/oder die Nachher-Behandlung, die eine schnellere Muskelregeneration zur Folge hat und damit Muskelkater vorbeugt. Die punktuelle Einsetzbarkeit ist ebenfalls von Vorteil.

Menschen mit chronischen Schmerzen

Willst Du Deine chronischen Muskelbeschwerden mit einer Faszienpistole behandeln, solltest Du das in jedem Fall mit Deinem Arzt absprechen. Die Massage kann bei der Selbstbehandlung durch das Lockern des Gewebes eine schnellere Muskelregeneration und damit erhebliche Verbesserungen beiführen. Außerdem kann die Massagepistole Knoten und Verspannungen lösen, die oft für Schmerzen im Körper verantwortlich sind.

Ältere Menschen

Eine angepasste, gelegentliche Anwendung der Faszienpistole kann Verklebungen und Spannungen der Muskulatur lösen. Dadurch kann nicht zuletzt die Federkraft des Gewebes gefördert und somit die Mobilität erhöht werden. Somit können ältere Menschen immer wiederkehrenden Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit entgegenwirken.

Chiropraktiker und Physiotherapeuten

Viele Physiotherapeuten und Chiropraktiker kennen die Massagepistole und ihre Vorteile bereits und können sie daher ideal in ihre Behandlungen integrieren. Dank deren Fachwissen können die Heilpraktiker das Massagegerät kompetent einsetzen und so hervorragende Ergebnisse erzielen.

Entspannungssuchende Massage-Liebhaber

Nach einem langen Arbeitstag, egal ob bei stundenlanger PC-Arbeit oder körperbelastendem Arbeitsalltag, sehnen sich viele Menschen nach einer entspannenden, guten Massage. Da ein regelmäßiger Besuch beim Profi-Masseur schnell auf den Geldbeutel drückt, lohnt sich die Anschaffung der Muskelpistole. Der Effekt ist ein Ähnlicher und die verspannte Muskulatur wird gelockert.

Beachte: Die Intensität der Massage Gun kann bei manchen Modellen selbst auf niedrigster Stufe schon recht hoch sein und ist daher vielleicht eher ungeeignet für empfindliche Menschen, die sonst eher Wellnessmassagen bevorzugen.

Wann darf man eine Massagepistole nicht benutzen?

In manchen Fällen wird von der Benutzung der Faszienpistole auch abgeraten. Welche temporären oder dauerhaften Situationen das sind und wieso das Massagegerät hier am Besten nicht eingesetzt wird, erfährst Du hier.

Wichtig: Knochige Stellen am Körper, wie beispielsweise der Kopf, sollten nicht mit den starken Schlägen massiert werden. Von einer Massage am vorderen Halsbereich solltest Du auch absehen – im schlimmsten Falle kann dies zu Atemnot führen.

Frische Narben und offene Wunden

Da die Muskelpistole auch die Durchblutung fördert, kann es sein, dass durch die Massage die Wunden und Narben wieder geöffnet werden und zu bluten anfangen. Außerdem beeinflusst die Benutzung den Heilungsprozess negativ.

Knochenerkrankungen und -brüche

Die druck- und schlagartige Bewegung der Massageköpfe würde die Knochen nur zusätzlichen Schaden hinzufügen, hier ist von einer Benutzung dringend abzuraten.

Personen mit Knochen- oder Arterienerkrankungen, Durchblutungsstörungen

Aufgrund der hohen Druck- und Stoßstärke der Massagepistole kann die Benutzung das Krankheitsbild allgemein verschlechtern. Sprich am Besten vorher mit Deinem Arzt ab, ob die Anwendung des Massagegeräts im Falle einer Erkrankung angebracht ist.

Schwangerschaft

Viele Hersteller raten von der Benutzung während der Schwangerschaft ab. Vor Allem im letzten Trimester kann die erhöhte Durchblutung nach Verwendung einer Muskelpistole sogar zu einer Frühgeburt führen.

Krebserkrankungen

Die Massage Gun sollte nur auf den direkt vom Krebs betroffenen Stellen nicht angewendet werden. Eine Absprache mit dem behandelnden Arzt ist trotzdem ratsam.

Vor dem Schlafengehen

Unmittelbar vor dem Einschlafen ist die Benutzung der Massagepistole nicht empfehlenswert, da diese das Einschlafen verzögert. Das bringt zwar keine direkten gesundheitlichen Schäden mit sich, könnte sich aber negativ auf Deinen Schlafrhythmus auswirken.

Tipp: Dafür kannst Du im Gegensatz dazu Deinen Körper am Morgen durch einen kurzen Einsatz der Massage Gun wecken, da die Durchblutung angeregt wird und somit einen wachmachenden Effekt hat.

Für welche Körperpartien eignet sich die Massagepistole?

Die Muskelpistole hat viele Möglichkeiten der Individualisierung. Dazu gehören beispielsweise die vielen, auf spezielle Muskelgruppen angepassten, Massageköpfe und auch die Einstellungsmöglichkeit der Intensität und Geschwindigkeit des Geräts. Dadurch kann die Muskelpistole an fast allen Körperregionen zum Einsatz kommen.

Die Grafik zeigt dir nochmal genauer, wo die Anwendung des Massagegeräts Erfolge bringt und sinnvoll und angenehm ist.

Infografik Massagepistole Anwendungsbereiche

Wie Du sehen kannst, ist die Massagepistole, mit den jeweils richtigen Aufsätzen, fast am ganzen Körper zur Anwendung geeignet.

Wann und wie lange sollte man die Massagepistole verwenden?

Wenn Du Dich fragst, wann und wie lange Du die Massagepistole anwenden solltest, haben wir hier einige Tipps aufgeführt. Allerdings reagiert jeder Körper anders auf die Impulse, weshalb Du für Dich herausfinden solltest, was Dir und Deinem Körper gut bekommt.

Die Massage Gun kann sowohl vor, als auch nach dem Training angewendet werden. Je nachdem, wann die Faszienpistole verwendet wird, werden unterschiedliche Effekte erzielt.

Anwendung der Massagepistole vor dem Training

Durch das Verwenden der Faszienpistole vor dem Training, kannst Du Deine Muskeln effizient darauf vorbereiten, da diese durch die Impulse durchblutet und gelockert werden. So kannst Du einem Muskelkater vorbeugen.

Die Muskelpistole solltest Du für 30 bis 90 Sekunden mit geringer bis mittlerer Intensität auf die Muskelgruppen anwenden, die in Deiner bevorstehenden Trainingseinheit trainiert werden sollen.

Massagepistole nach dem Training

Nach einem intensiven Training sind die Muskeln stark übersäuert und benötigen im Normalfall 24 Stunden, um zu regenerieren. Wenn Du allerdings täglich trainierst und hohe Leistungen aufbringen möchtest, kann Dir die Massage Gun dabei helfen, Laktat schneller abzubauen, wodurch der Muskel schneller regeneriert.

Diesen Effekt kannst Du erzielen, indem Du die Muskelpistole für 1,5 bis 5 Minuten mit der niedrigsten Intensitätsstufe auf die trainierten Regionen richtest.

Massagepistole bei Muskelkater

Muskelkater macht sich durch kleine Risse im Muskelgewebe spürbar, in welchen sich Laktat ansammelt und das typische Brennen auslöst. Mit der Faszienpistole kann die Durchblutung angeregt werden, wodurch der Heilungsprozess beschleunigt.

Du solltest die Muskelpistole in diesem Fall für maximal 3 Minuten auf die betroffenen Muskelpartien richten. Wichtig ist hierbei, dass Du die geringste Intensitätsstufe einstellst, damit die Risse nicht größer werden.

Frau mit schnmerzender Schulterregion

Die Regeneration der Muskeln kann in allen Körperregionen mit Hilfe der Massagepistole positiv beeinflusst werden. Auch ein Vorbeugen von Muskelkater ist bei regelmäßiger Anwendung möglich. Daher ist das Massagegerät auch sehr gut für Sportler geeignet.

Massagepistole gegen körperliche Fehlstellungen oder Beschwerden

Sehr häufige Beschwerden sind Nacken-, Kreuz-, und Schulterverspannungen, welche aus falscher Haltung resultieren. Vor der Arbeit kannst Du Deine Muskulatur mit der Faszienpistole auflockern, was einer Fehlhaltung vorbeugt. Nach der Arbeit können Schmerzen mit Hilfe des Massagegeräts reduziert werden.

Nach einem Anstrengenden Tag ist eine Massage empfehlenswert, damit sich Deine Muskeln lösen, bevor Du entspannenden Aktivitäten wie beispielsweise dem Lesen nachgehst. Bei regelmäßiger Anwendung kannst Du sogar eine Verbesserung deiner Körperfehlstellung beobachten.

Wie verwendet man die Massagepistole richtig? Die 8 besten Tipps

Die Schlagkraft und der Druck einer Massagepistole sind nicht zu unterschätzen. Wenn du das Gerät zum ersten Mal verwendest und eigentlich Wellness- und Vibrationsmassagen gewohnt bist, könnte sich die Massage für Dich vielleicht sogar unangenehm anfühlen. Bei regelmäßiger, richtiger Benutzung stellt sich das Gefühl aber meistens ein und die gewünschten Effekte treten schon ein, wenn Du das Gerät nur 2-3 mal pro Woche nutzt.

Durch die korrekte Anwendung erzielst Du ein Wohlbefinden und eine Entspannung während und nach der Behandlung. Du kannst Dich vor der ersten Benutzung an den folgenden, universellen Tipps orientieren.

  1. Überprüfe Deine Massagepistole vor jeder Anwendung auf mögliche Defekte – findest Du einen Schaden, solltest Du von der Nutzung absehen.
  2. Stelle die ersten Male die leichteste Intensität bei Deinem Massagegerät ein, um dich nicht zu verletzen. Wird Dir der Druck zu schwach, kannst du die Geschwindigkeit höher stellen.
  3. Ob Du die Behandlung auf dem Stuhl oder Boden durchführen möchtest – nimm auf jeden Fall eine angenehme Position ein, in der Du die gewünschte Stelle gut erreichen kannst. Bei schwer erreichbaren Stellen lohnt es sich, einen Freund um Hilfe zu fragen – der Entspannungseffekt ist viel höher, wenn Du Dich nicht verrenken musst.
  4. Du kannst die Behandlung auch über Deinen Anziehsachen durchführen – der Druck ist dann nicht so stark und möglicherweise angenehmer.
  5. Setze einen Massagekopf auf, der für die angestrebte Muskelpartie geeignet ist und schalte die Pistole an, bevor Du sie an den Körper heranführst, um die Schläge nicht versehentlich zu tief zu setzen.
  6. Du solltest die zu massierende Stelle mit den Fingern nach Knochen und Knorpeln abtasten. Massiert werden darf nämlich nur das weiche Gewebe oder die Muskeln.
  7. Führe die Massage Gun ohne Druck über die besagte Körperregion. Ist das Gefühl eher unangenehm, schalte die Intensität niedriger.
  8. Nach einer erfolgreichen Behandlung kannst Du die Massageaufsätze und den Griff mit warmem Wasser oder einem milden Desinfektionsmittel abwischen und säubern, um sie für den nächsten Gebrauch vorzubereiten.
Wissenswert: In der Bedienungsanleitung deines Massagegeräts findest Du noch mehr hilfreiche Tipps zur Lagerung, Reinigung und Anwendung bezüglich Deines spezifischen Produkts.

Die Massagepistole im Vergleich mit anderen Massagegeräten

Es gibt, neben der Muskelpistole, viele alternative Massagegeräte, die ebenfalls einen hohen Massage- und Entspannungseffekt bieten. Mit der innovativen Schlag-Technik arbeitet bisher allerdings nur die Massage Gun, während alle anderen Geräte auf Vibration und Dreh-Technik setzen und somit nicht tief ins Muskelgewebe dringen können. Dadurch ist die Massagepistole den anderen Geräten in der Wirkungsweise definitiv überlegen.

Trotzdem haben wir zwei Varianten der Vibrationsmassagegeräte, die der Massagepistole am nähesten kommen, in den wichtigsten Eigenschaften miteinander verglichen.

MassagepistoleHandmassagegerätMassagematte
KörperregionenFür alle Muskelpartien geeignetFür alle Muskelpartien geeignetNur für Rücken, Gesäß und Beine
MobilitätKann überall hin mitgenommen werden, leicht und handlichKann überallhin mitgenommen werden, leicht und handlichKann gefaltet mitgenommen werden, man muss sich drauflegen/setzen
MassageEffektive Tiefenmassage und weitere Wirkungen durch SchlagtechnikOberflächliche Vibrationsmassage zur EntspannungOberflächliche Vibrationsmassage zur Entspannung
PreisQualitative Produkte ab 70 Euro aufwärtsAb 40 EuroAb 70 Euro

Gibt es also eine gute Alternative zur Massagepistole?

Wir finden, dass ein Handmassagegerät eine gute Alternative zur teureren Massagepistole darstellt. Auch wenn Du mit dem Gerät nicht die gleichen, wirksamen Ergebnisse erzielen kannst, wie mit der Massage Gun, kannst Du Deinen Muskeln und Deinem Körper damit eine wohltuende, entspannende Massage gönnen.

Zu einem attraktiven Preis bekommst Du ein Gerät, welches Mobilität und Handlichkeit verspricht und mit dem Du ebenfalls alle verspannten Körperregionen behandeln kannst.
Außerdem verfügen viele Handmassagegeräte auch über eine Heizfunktion, die die Muskeln erwärmt und dadurch schneller lockern und entspannen kann.

Eine weitere Alternative, die hier nicht aufgeführt ist, ist der sogenannte Faszienball. Dieses Massagegerät unterscheidet sich stärker von den Anderen, weil es zum Einen nicht elektrisch ist und zum Anderen sehr viel Eigeneinsatz zur Massage braucht. Willst Du mehr über den kleinen Massage-Wunderball erfahren, kannst Du in unserem Ratgeber Faszienball nachschauen.

Welche sind die wichtigsten Kaufkritierien bei Massagepistolen?

Bei der Kaufentscheidung einer Massagepistole gibt es einige Kriterien, die es zu beachten gilt. Wir haben alle Informationen zusammengefasst, damit Dir die Entscheidung leichter fällt und Du das ideale Produkt für Dich findest.

Massageaufsätze

Für die richtige Anwendung der Massagepistole bieten fast alle Hersteller eine vielfältige Auswahl an Aufsätzen an. Um die angestrebte Wirkung zu erzielen, ist es wichtig, dass Du für Deine gewünschte Muskelgruppe den passenden Massagekopf wählst. Deswegen ist es von Vorteil, eine gewisse Auswahl an Köpfen zu haben, die wir Dir nun vorstellen und die jeweiligen Einsatzgebiete erläutern.

Runder Massageaufsatz

Dieser Aufsatz ist ein Klassiker unter den vielen Massageköpfen. Du kannst den Aufsatz in diversen Größen kaufen und für deinen gesamten Körper anwenden. Für große Muskelgruppen ist ein Aufsatz mit einem großen Durchmesser empfehlenswert und je kleiner die Muskelpartie wird, desto kleiner sollte auch der Massagekopf-Durchmesser sein.

Hammer-Massageaufsatz

Der sogenannte „Hammer“ ist der ideale Aufsatz für große Muskelgruppen, wie beispielsweise Deinem Oberschenkel, da der Kopf an der Vorderseite gerade und sehr großflächig ist – vergleichbar mit einer Platte. Die Kraft des Impulses wird auf die komplette Fläche verteilt, weshalb der Massagekopf sehr sanft und oberflächlich arbeitet. Somit ist er bestens für Anfänger geeignet. Zudem kann der Hammer Massagekopf die Glättung von Faszien fördern.

Bullet-Massageaufsatz

Ein weiterer Aufsatz ist der kugelförmige Konische- oder auch Bullet-Massagekopf. Da der Aufsatz sehr klein ist, massiert er gezielte Muskelpartien. Daher ist er ideal für Triggerpunkte und Verhärtungen in tiefergelegenen Gewebeschichten. An großen Muskelgruppen sollte der Massagekopf nicht angewendet werden.

Kegel-Massageaufsatz

Der Kegelmassagekopf ist sehr viel spitzer, als der zuvor genannte Bullet-Massagekopf, weswegen Du mit diesem Aufsatz noch kleinere Punkte besser erreichen kannst. Dieser Massageaufsatz sollte mit einer geringen Intensität benutzt werden, um damit Handflächen, Fußsohlen oder auch Gelenke massieren zu können.

Schaufel-Massageaufsatz

Der sogenannte Schaufelförmige Massageaufsatz kann hervorragend an diversen Stellen angewendet werden, wie zum Beispiel Deiner Schulter. Zudem ist er auch ideal für eine Bauchmassage. Der Massagekopf dient besonders zur Entspannung deiner Muskulatur.

Fork-Massageaufsatz

Der Fork- oder auch U-förmige Massagekopf ist ideal für den Bereich Deines Rückens geeignet. Wie der Name schon verrät, ähnelt der Massagekopf einer Gabel. Dadurch, dass in der Mitte des Aufsatzes eine Lücke ist, wird die Wirbelsäule geschützt, sodass die umliegenden Muskeln intensiver massiert werden. Zudem kannst Du diesen Aufsatz einwandfrei für eine Massage um Deine Achillessehne oder zur Entspannung Deiner Wade nutzen.

Oktopus-Massageaufsatz

Der sogenannte Klauen- oder Oktopus-Massagekopf verfügt über mehrere Massagearme und ermöglicht so eine hervorragende Wadenmassage. Die Massagearme sind, je nach Modell, kreisförmig oder
horizontal angeordnet.

Luftkissen-Massageaufsatz

Der Luftkissen-Massagekopf federt leicht ab, sodass der Schlag der Massagepistole weniger intensiv wirkt. Aus diesem Grund eignet sich der Aufsatz für empfindliches Weichgewebe oder auch für Gelenke.

Leistung der Massagepistole

Eine Einheit, um die Stärke des Motors einschätzen zu können, ist die Schlagzahl, welche im Zusammenhang mit der Drehzahl des Motors steht. Die Massagepistole sollte über mehrere Geschwindigkeitsstufen verfügen, damit die gewünschte Intensität genau eingestellt werden kann.

Eine weitere Einheit ist die Hublänge. Sie beschreibt die Distanz, welche der Massagekopf bei der Schlagbewegung zurücklegt. Je größer die Hublänge, desto tiefer kann der Kopf in das Gewebe eindringen. Wir empfehlen eine Hublänge von 10 bis 12 mm.

Hinweis: Zu stark eingestellte Faszienpistolen können zu Verletzungen führen.

Der Akku – Typ und Laufzeit

Bei der Anschaffung einer Massagepistole solltest Du auf die Lauf- und Ladezeit achten. Wenn das Gerät täglich für mehrere Minuten benutzt wird, zum Beispiel im Rahmen regelmäßigen Trainings oder professionell bei Physiotherapeuten und Chiropraktikern, empfehlen wir eine lange Laufzeit bei kurzer Ladezeit.

Die besten Faszienpistolen haben eine Laufzeit von 6 bis 8 Stunden und sind nach ungefähr 2 Stunden Ladezeit verwendbar. Bei manchen Modellen ist es möglich, die Batterie aus dem Gehäuse zu entnehmen und separat aufzuladen. Wer zwei Akkus besitzt, kann Wartezeiten überbrücken. Wenn Du die Muskelpistole nicht regelmäßig verwendest, reicht auch eine geringere Laufzeit.

Tipp: Ein wechselbarer Akku ist empfehlenswert, damit er bei Beschädigung problemlos ersetzt werden kann.

Praktisches Design

Damit der Einsatz der Massagepistole für Dich so einfach wie möglich ist, raten wir Dir auf ein praktisches Design zu Achten.

Griff

Hier solltest Du auf einen ergonomischen Handgriff zurückgreifen, damit sich die Faszienpistole leicht führen lässt und das Gerät Dir nicht aus der Hand rutscht. Gummi- oder Silikonhüllen können für den beschriebenen Anti-Rutsch-Effekt sorgen.

Bedienung

Einfach zu bedienen ist eine Massagepistole mit einem übersichtlichen Display, über welchen verschiedene Angaben, wie zum Beispiel der Akkuladestand, die Geschwindigkeit und die gewählte Stufe einsehbar sind. Viele Geräte verfügen über einen Touchscreen, andernfalls lassen sich die Einstellungen über Knöpfe ändern.

Als Alternative zu der Anzeige des Akku-Ladezustandes auf dem Display, besitzen einige Massagepistolen einen leuchtenden Ring am Handgriff, der mit den Farben Grün, Orange und Rot den Ladezustand angibt.

Gewicht und Lautstärke

Angaben, nach denen Du in den Informationen des Herstellers suchen solltest, sind das Gewicht und die Lautstärke. Diese Eigenschaften sind nicht sofort einsehbar, wenn Du Dir das Produkt anschaust, bestimmen jedoch das Vergnügen, dass Du an dem Produkt haben wirst, stark mit. Empfehlenswert ist ein geringes Gewicht und eine niedrige Lautstärke bei Deinem Massagegerät.

Ersteres hat den Vorteil, dass Du Deine Massagepistole leicht transportieren kannst, wenn Du diese beispielsweise im Büro oder im Fitnessstudio benutzen möchtest. Außerdem kannst Du Deine Massage länger genießen, ohne dass Dein Arm schwer wird. Eine niedrige Lautstärke ist von Vorteil, damit deine Mitmenschen nicht gestört werden und Deine Entspannung ebenfalls gefördert wird.

Durch den auf Hochtouren laufenden Motor erreichen manche Massagepistolen bis zu 90 Dezibel. Sehr leise Geräte kommen bei der höchsten Intensitätsstufe auf etwa 50 Dezibel, was ungefähr einer normalen Unterhaltung entspricht. Ratsam ist eine maximale Lautstärke von 65 Dezibel, damit Du bei deiner Massage entspannen kannst.

Gut zu wissen: Meistens beeinflusst auch die Intensität der Massagepistole die Lautstärke.

Lieferumfang

Generell gehört zum Lieferumfang natürlich das Gerät selbst, der Akku und ein Ladekabel.

Wenn Du Dir eine Massagepistole anschaffen möchtest, empfehlen wir Dir darauf zu achten, dass der Lieferumfang verschiedene Massageköpfe beinhaltet. Meist werden vier bis sechs verschiedene Köpfe mitgeliefert. Des Weiteren könnte eine Tasche oder ein kleiner Koffer nützlich sein, um das Gerät praktisch transportieren und verstauen zu können.

Teurere Modelle rechtfertigen ihr Preis-Leistungs Verhältnis oft durch einen besseren Akku, der eine längere Laufzeit Deines Produkts gewährleistet und einen größeren Lieferumfang inklusive Massageköpfen und Tragetasche.

Mangelnde Qualität vieler Massagepistolen

Achte beim Kauf Deiner Massagepistole darauf, dass sie keine Mängel in der Qualität aufweist. Auf Amazon kannst Du Dich dafür beispielsweise an authentischen Kundenrezensionen orientieren, um keinen Fehlkauf zu machen. Durch die steigende Nachfrage der Produkte, gibt es mittlerweile viele Geräte, die minderwertig sind, schnell kaputtgehen oder nicht effektiv funktionieren.

Welche Marken stellen qualitative Massagepistolen her?

Seitdem sich die Massagepistolen in Deutschland immer größerer Beliebtheit erfreuen und die Nachfrage stetig steigt, erscheinen auch immer mehr Hersteller, die diese Massagegeräte auf vielen Plattformen anbieten. Da es auch ominöse Händler gibt, die die minderwertigen Pistolen zu Billigpreisen verkaufen, zeigen wir Dir hier einmal die beliebtesten Unternehmen, die sich bereits einen Namen machen konnten.

TheraGun

Das Unternehmen TheraGun ist mit der Spitzenreiter, wenn es um Massagepistolen geht. Die Produkte der Marke haben rundum eine sehr gute Qualität, ein einzigartiges, wiedererkennbares Design und etliches, smartes Zubehör. Ob Anfänger oder Profi-Nutzer – das große Sortiment bietet Auswahl für jeden. Die Produkte siedeln sich allerdings in der höheren Preisklasse an.

Renpho

Das Unternehmen Renpho ist Spezialist, wenn es um einen gesunden Lifestyle geht. Neben den beliebten “Massage Guns” bietet die Marke viele weitere praktische Tools an. Darunter weitere, spezielle Massagegeräte, Luftfilter und Körperfettwaagen. Alle Produkte des Unternehmens sind sehr gut bewertet und überzeugen die Käufer mit Qualität.

ABOX

ABOX hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen mit praktischen Tools das Leben zu vereinfachen. Vor allem im Home-Office- und Büro-Bereich ist die Marke spezialisiert. Eine gute Massagepistole, zum Muskel-Lockern nach einem langen Bürotag, gehört natürlich auch zum Sortiment.

Hyperice

Das moderne Unternehmen entwickelt neue Technologien und damit Produkte, die viele Sportliebhaber begeistern. Die unterschiedlichsten Massagegeräte erfüllen alle verschiedene Zwecke und helfen Sportlern, das größtmögliche Potential zu erreichen.

Wo kann man eine Massagepistole kaufen?

Massagepistolen kannst Du online und in Geschäften vor Ort kaufen. Vor Allem im Internet scheint die Auswahl der Muskelpistolen grenzenlos und man kann sich schnell mal in den Angeboten verlieren. Lies Dir in den nächsten Punkten die jeweiligen Vor- und Nachteile dazu durch, um schneller entscheiden zu können, welche Möglichkeit dir am ehesten zusagt.

Massagepistole Online kaufen

Die riesige Online-Auswahl der Faszienpistolen im Internet kann schnell mal unübersichtlich und frustrierend wirken. Trotzdem können Dir die Online-Handel Riesen, wie beispielsweise Amazon und Ebay, eine große Hilfe bei der Auswahl sein. Die Produkte sind schnell miteinander verglichen, vieles ist sogar “made in germany” und der Kauf ist bequem und stressfrei.

Ein weiterer Vorteil des Online-Kaufens ist der oft niedrigere Preis, als in Geschäften und die ausführlichen, aussagekräftigen Kundenrezensionen, die Du alle auf einen Blick hast.

Massagepistole im Geschäft kaufen

In großen Sportgeschäften oder gut sortierten Elektrofachmärkten, wie Saturn und Mediamarkt, kannst Du eine Muskelpistole auch direkt vor Ort kaufen. Manchmal bieten auch große Supermärkte oder Discounter das entsprechende Produkt im Angebot an, das passiert aber eher seltener.

Vorteilhaft beim Ladenkauf ist, dass Du Dir direkt im Laden eine Beratung zu den jeweiligen Massagepistolen einholen kannst. Da das Massagegerät aber immer noch relativ neu in Deutschland ist, solltest Du damit rechnen, dass die Mitarbeitenden möglicherweise nicht genug Fachkenntnis dazu haben. Außerdem ist die Auswahl in Geschäften meistens sehr gering und der Preis ein wenig höher als online.

Neu oder gebraucht kaufen?

Auf Online-Plattformen wie Ebay lassen sich meistens auch schon gebrauchte Exemplare von Massagepistolen kaufen. Damit die Verkäufer ihr Produkt auch verkauft bekommen, bieten sie es natürlich zu einem geringeren Preis an, als das Massagegerät neu kosten würde. Das kann zum Vorteil für dich sein.

Wenn Du gebraucht kaufen willst, behalte allerdings unbedingt im Hinterkopf, dass das Produkt möglicherweise schon ein paar Jährchen alt ist und der Akku dementsprechend an Leistung verloren haben könnte. Überprüfe auch, ob der Lieferumfang noch komplett ist, oder, wenn was fehlt, der Preis dazu angepasst wurde.

Einige Sachen kannst Du im Internet natürlich nicht selber überprüfen und musst daher auf die Ehrlichkeit des Verkäufers vertrauen.

Wieviel kostet eine Massagepistole?

Die Bandbreite der Kosten für eine Massagepistole ist sehr groß. Während Du die günstigsten Varianten bereits für unter 100 Euro bekommst, steigen die Preise bei den teuersten Markenprodukten bis zu 1000 Euro an. Im Durchschnitt sind die Massagegeräte, die beispielsweise auf Amazon zum Verkauf stehen, für ungefähr 70-100 Euro zu erwerben.

Je nachdem, für welchen Gebrauch Du Dir die Massagepistole anschaffen möchtest, empfehlen wir Dir unterschiedliche Produkte. Für den Heimgebrauch reichen die günstigeren Varianten vollkommen aus. Sie liegen gut in der Hand, sind leistungsstark und werden mit genügend Aufsätzen geliefert.

Für den professionellen Gebrauch, zum Beispiel für Physiotherapeuten oder Chiropraktiker, wenn die Massagepistole täglich für mehrere Stunden benutzt wird, empfehlen wir die hochwertigeren Produkte. Diese verfügen über einen sehr starken Akku und kommen mit vielen verschiedenen Aufsätzen. Außerdem kann zwischen mehreren Modi und Intensitäten gewählt werden und die Geräte bestehen meist aus einem sehr hochwertigen Material.

Wissenswert: Die äußerst günstigen Produkte sind nicht empfehlenswert, da sie meist Kabelgebundenen sind und die Lebensdauer sowie der Lieferumfang meist sehr rar sind.

Wichtiges Zubehör für die Massagepistole

Alles, was Du für eine Massagepistole als Zubehör gibt, ist bei vielen Produkten bereits im Lieferumfang enthalten. Dazu gehören verschiedene Massageaufsätze und eine Tragetasche, mit der Du Dein Massagegerät transportieren kannst.

Fällt Dein Lieferumfang kleiner aus, kannst Du diese Sachen immer noch nachkaufen. Im Internet findet man einzelne Massageköpfe – damit kannst Du Deine Ausstattung auch noch erweitern – und wenn Du nach einer passenden Tragetasche für Dein Gerät suchst, wirst Du mit Sicherheit auch fündig.

Massagepistolen Test-Übersicht: Welche Massagepistolen sind die Besten?

Unabhängige Verbraucher-Magazine, wie beispielsweise Stiftung Warentest, führen professionelle Tests durch, um den Kunden im Anschluss über die Ergebnisse und Erfahrungen zu informieren. Dabei kommt im direkten Vergleich ein vertrauenswürdiger Testsieger hervor, der auch gerne zum Bestseller wird.

Leider gibt es noch keinen einzigen ausführlichen Tests zu Massagepistolen. Sollte in der nächsten Zeit einer erscheinen, wirst Du ihn an dieser Stelle mit allen Daten finden.

TestmagazinKEYWORD Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es ist kein Test vorhanden///
Öko TestNein, es ist kein Test vorhanden///
Konsument.atNein, es ist kein Test vorhanden///
Ktipp.chNein, es ist kein Test vorhanden///

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Massagepistolen

Sollten dir jetzt immer noch ungeklärte Fragen im Kopf schwirren, findest Du mit großer Wahrscheinlichkeit hier die Antwort.

Eignet sich die Massagepistole bei einem Bandscheibenvorfall?

Bandscheibenvorfälle können mit der Massagepistole behandelt werden, allerdings ist es nicht ratsam, die Massage alleine durchzuführen. In diesem Fall solltest Du Dich in die professionellen Hände eines Physiotherapeuten oder Chiropraktikers begeben, da eine falsche Behandlung die Beschwerden noch verschlimmern könnte.

Wie entsteht Muskelkater und hilft eine Massagepistole dagegen?

Mit der Faszienpistole kann die Durchblutung im Muskelgewebe angeregt werden, wodurch der Heilungsprozess eines Muskelkaters beschleunigt wird.

Du solltest die Muskelpistole in diesem Fall für maximal 3 Minuten auf die betroffenen Muskelpartien richten. Wichtig ist hierbei, dass Du die geringste Intensitätsstufe einstellst, damit die Risse nicht größer werden.

Wann wurde die erste Massagepistole erfunden?

Im Jahre 2008 wurde die allererste Massagepistole, genannt TheraGun G1 Faszienpistole, von Jason Werseland erfunden, nachdem er nach einem Bandscheibenvorfall unter starken Rückenschmerzen litt.

Auf der Suche nach einem Gegenmittel entwickelte Werseland ein Gerät, mit dem er eine intensive Massage erzielen konnte. Dabei legte er besonderen Wert darauf, die ideale Massage auch ohne weitere Hilfe zu erreichen.

Wirkt eine Massagepistole gegen Cellulite?

Eine komplette Beseitigung der Orangenhaut kannst Du mit der Massagepistole nicht erzielen, allerdings wird bei regelmäßiger Verwendung ein positives Ergebnis gefördert.
Das funktioniert allerdings nur dann, wenn die Cellulite mit Schwellungen in Form von Wassereinlagerungen verbunden ist.

In den meisten Fällen liegt die Ursache von Cellulite allerdings an ungesunder Ernährung, zu wenig Bewegung oder an einer genetischen Veranlagung.

Einige Hersteller empfehlen eine tägliche Anwendung von einer Minute an den betroffenen Stellen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Durch die Massagepistole wird eine bessere Durchblutung angeregt. Die Impulse sorgen somit für einen verstärkten Nährstofftransport. Zudem soll der Aufbau von Muskeln gefördert werden.

Braucht man verschiedene Massageaufsätze?

Es ist sinnvoll, mehrere Massageköpfe zu besitzen, damit der Einsatz der Faszienpistole individuell gestaltet werden kann. Der Aufsatz, den Du für Deinen großen Oberschenkelmuskel benutzen kannst, ist nicht unbedingt für die Nackenmassage geeignet. Die meisten Hersteller liefern allerdings bereits zwischen 4 und 6 Massageköpfe mit.

Sind Massagepistolen gefährlich?

Bei richtiger Anwendung und vorsichtigem “Rantasten” an das neue Massagegerät, ist die Benutzung ungefährlich und führt idealerweise zur Entspannung Deines ganzen Muskelsystems. Besonders für Anfänger ist es ratsam, mit einer geringen Intensität zu beginnen, bis sich die Muskeln an die hämmernde Massagemethode gewöhnt haben.

Bei falscher Anwendung der Faszienpistole, kann es zur Verschlimmerung der Symptomatik führen. Wer beispielsweise einen Muskelkater mit zu hoher Intensitätsstufe behandelt, kann das Muskelgewebe zusätzlich schädigen.

Auch die Verwendung an knöchernen Strukturen oder an Gelenken ist zu unterlassen, da die Massagepistole nur für die Behandlung von Muskeln vorgesehen ist. Zudem solltest Du beachten, dass Du bei körperlichen Beschwerden mit Deinem behandelnden Arzt besprichst, ob die Behandlung mit der Muskelpistole geeignet ist.

Außerdem solltest Du beachten, dass die Faszienpistole unter verschiedenen Umständen nicht verwendet werden darf. Zum Beispiel im Falle einer Schwangerschaft, bei Krankheiten des Gefäßsystems oder bei Knochenkrankheiten.

Weiterführende Quellen

  • Weitere Informationen zu der Wirkungsweise der Massagepistole erläutert von einem Masseur: Mehr erfahren
  • Hier findest Du eine gute Infografik zu den Ergebnissen regelmäßiger Massagepistolen-Anwendung : Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑