Liegeergometer: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Liegeergometer-Trainingsgerät

Das Liegeergometer ist die neue, große Schwester des Fahrradergometers und revolutioniert die Kategorie der Hometrainer. Bevor Du Dich also für einen Kauf entscheidest, haben wir Dir im Verlauf der Seite eine Reihe von Top-Picks und Favoriten herausgesucht und einen kurzen, übersichtlichen und informativen Liegeergometer-Ratgeber vorbereitet. Enjoy!

Das Wichtigste in Kürze

  • Was ein Liegeergometer eigentlich vom Fahrradergometer unterscheidet? Die Hüftposition. Durch die  Liegeposition wird die Hüfte entlastet, die Bandscheibe schont, & optimale Gesundheit erhalten.
  • Der Hometrainer kann von jung bis alt genutzt werden und ist in einer Vielzahl von Fitnesszielen und Bereichen einsetzbar. Das Ergometer dient bspw. dem Ausdauertraining ebenso wie dem Muskelaufbau.
  • Das sogenannte Recumbent Bike wird nicht nur in Fitnessstudios, sondern auch im Privatbereich häufig genutzt.
Tipp: Der wichtigste Unterschied ist die Hüftposition, die beim Ergometer die Sitzposition imitiert, während sie beim Liegeergometer eher dem Liegen ähnlich ist

Die besten Liegeergometer: Favoriten der Redaktion

Im folgenden Text stellen wir Dir unsere persönlichen Lieblinge vor!

Für Einsteiger: Hop-Sport Root

  • 8-fach einstellbarer Widerstand
  •  Sehr leiser Motor
  • Screen-Funktionen inkludieren: Geschwindigkeit, Zeit, zurückgelegte Strecke, Anzahl der verbrannten Kalorien.
  • Smartphone/bzw. Tablet Halterung inklusive
  • Rutschfeste Pedale, Griffe zur Pulsmessung und eingebaute Transportrollen

Das Modell ist in insgesamt drei Farben (rot, silber und gold) verfügbar. Ebenfalls beinhaltet es eine drei-stufige Einstellung des Sitz-Pedal-Abstandes, eine flexible und unkomplizierte Widerstandseinstellung, ebenso wie Pedale mit Riemen und einem zackigen Profil. Durch die integrierten, kleinen Transportrollen kann das Ergometer nach dem Sport leicht zur Seite oder in einen separaten Abstellraum gerollt werden.

Ferner betragen die Stellmaße des Geräts ca. 110 x 60 x 107 (L/B/H). Die Schwungmasse verläuft sich auf 9,5Kg mit einem Gerätegewicht von insgesamt max. 25 Kg. Nutzer können das Gerät bis zu einem Gewicht von 120 Kg nutzen. Der Preis des Liegeergometers liegt im unteren Preissegment und ist somit sehr preiswert.

Bei einer etablierten, positiven Kundenbewertung sprechen die Kundenrezensionen bei diesem Modell ganz für sich. Sooft schwärmen die Kunden von dem leisen Motor, der Schlichtheit und der simplen Anleitung zum Aufbau. Das Gerät ist perfekt geeignet für Einsteiger, die ein leichtes, unkompliziertes und günstiges Modell als Annäherung wollen.

Für Erfahrene: Maxxus

  • Horizontal & vertikal verstellbaren Sitz der mit bis zu 160 Kg belastbar ist
  • Vielzahl an Programmen wie, Herzfrequenz, Zeit, Distanz, Geschwindigkeit und Kalorienverbrauch.
  • USB-Anschluss für das Aufladen von Smartphones
  • 16 einstellbare Widerstandsstufen
  • Transportrollen und große, handliche Griffe zur einfachen Umstellung

Dieses gehobene Modell beinhaltet, unter anderem, ein Quickstart Programm, drei manuelle Trainingsprogramme, 12 Trainingsprofile, 1 Userprogramm und 4 Puls orientierte Programme ebenso wie ein Wattprogramm und eine Erholungspuls-Messung.

Die Maße des Ergometers belaufen sich auf 158 x 68 x 114 cm. Das Eigengewicht beträgt 62 Kg was einen stabilen, sicheren Stand garantiert. Hochwertige Kugellager wurden für einen maximal geräuschlosen Lauf genutzt und die gewuchtete Schwungscheibe hilft gegen Vibrationen. Eine Netzrückenlehne sorgt für maximalen Komfort, da sie sich perfekt an die Rückenform anschmiegt.

Die Kundenbewertungen betonen hier den leichten Aufbau, den komfortablen Sitz und den Fakt, dass bei dieser Maschine kein Stromanschluss nötig ist da es seine Energie selbst erzeugt. Coole Sache, finden wir!

Einerseits liegt dieses Modell zwar im gehobenen Preisbereich und stellt somit eines der teureren Modell dieses Tests dar, andererseits ist sie alles, was erfahrene Ergometer-Fahrer sich nur wünschen könnten!

Das innovative Modell: Skandika Centaurus

  •  Geräusch- und Wartungsarmes Magnetbremssystem mit einem 3-teiligen Tretlager für einen ruhigen Lauf
  •  Sitzposition, Rückenlehne, Pedal-Riemen und Computerhalterung sind allesamt verstellbar, um den maximalen Komfort zu bieten.
  •  Multifunktions-Computer mit Live-Videos, Multiplayer-Modi, Sport-Events, personalisiertes Coaching und Bildschirmübertragung.
  • Es gibt 12 vorinstallierte Programme, 4 pulsgesteuerte Programme und eine Herzerholungsraten-Messung ebenso wie integrierte Niveauregulierung.
  • Flaschenhalterung, inklusive einer mitgelieferten Aluminiumflasche.
  • Integrierte, reibungslose Transportrollen zum leichten Umstellen.

Das Skandika Liegeergometer vereint alle praktischen Tools, die man für eine reibungslose Experience nur brauchen könnte. Sowohl das leise und gut einstellbare Bremssystem,  als auch die stabilen Pedale mit Profil und Riemen, ebenso wie ein Computerdisplay mit mehreren innovativen Funktionen die Leistung, Motivation und Freude am Sport enorm in die Höhe treiben, beispielsweise durch die Funktion von Livestreams oder Multi-player Modi mit Freunden.

Weiterhin sind kostenlose Add-ons, wie die Flasche, die sich perfekt zur Hydrierung durch Wasser oder Proteinshakes eignet, die perfekte Aufrundung von diesem professionellen Gerät.

Die Schwungmasse des Modells beträgt ca. 13 Kg, die Aufstellgröße in etwa 168x70x114 cm. Das maximale Nutzergewicht beträgt auch hier 150 Kg. Das Nettogewicht der Maschine selbst beläuft sich auf 51 Kg, genug Gewicht um einen stabilen Stand zu garantieren.

Bei der Farbauswahl hat man hier die Auswahl zwischen schwarz oder grau. Auch dieses Modell befindet sich im mittleren Preissegment und ist somit ein absolut preiswertes und hochwertiges Exemplar.

Das Liegeergometer mit allem: Hop-Sport

  • Unterliegematte kostenlos inkludiert.
  • Das Rad verbindet sich per Bluetooth mit sämtlichen Smartphone-Funktionen und überzeugt mit einer dazugehörigen, kostenlosen Smartphone-App.
  • 32-Fach, computergesteuerte Widerstandssteuerung
  • Verstellbare Sitz- und Lenkerneigung
  • 19 Kg Schwungmasse schont den Nutzer und sorgt für ein leises Laufwerk

Nachdem man sich einige Bewertungen zu diesem Modell durchliest kann man wohl sagen: die hohen Kundenbewertungen sprechen auch hier für sich! Somit überzeugt das Modell die Käufer mit seinem großen LCD-Display, der Smartphonehalterung, einer Auswahl an 4 Benutzerprofile für Fortschrittsspeicherung, 12 Trainingsprogrammen ebenso wie  3 HCR Programme, neben einem WAT Programm, 1 Userprogramm sowie ein Manuelles.  Auch interessant ist hier, dass die Maschine eine BMI- und Bodyfat-Funktion besitzt. Außerdem gibt es ein USB Anschluss mit Ladefunktion.

Das Modellgewicht beträgt 48,5 Kg, mit einem maximalen Benutzergewicht von 150 Kg. Die Rückenlehnenmaße lauten 45×46 cm, und die Maße der Sitzfläche: 26×37 cm.

Obgleich dieses Modell teurer ist als das, welches wir am Anfang dieses Tests von der Marke Hop-Sport vorgestellt haben, ist hier der Touchscreen mit der Bluetooth und Ladefunktion, ebenso wie die hohe Anzahl an Funktionsprogrammen, zu bedenken. Das Modell eignet sich nach wie vor für solche Interessenten, die ein eher günstigeres Modell wollen, jedoch ist es nicht mehr im unteren Bereich.

Das Platzsparende: Exerpeutic GOLD 525XLR

  • Klapp-Funktion sorgt für leichte Verstauung indem sie für minimalen Platzverschleiß sorgt
  • Magnetbremssystem mit einer 8-Stufigen Widerstandseinstellung.
  • Gut lesbares Display das Abstand, Kalorien, Zeit, Geschwindigkeit, Scan, Puls und die Distanzanzeige erläutert, sobald es aktiviert ist
  • Ideal für größere Menschen, da die Rückenpartie für bis zu einer Körpergröße von 1.98 cm ergonomisch eingestellt werden kann und somit die Gesundheit fördert.
  • Extra breite Beinstabilisatoren um das Wackeln im aufgebauten Zustand zu vermeiden

Dieses Liegeergometer zeichnet sich durch seine einzigartige Einklappfunktion aus. Somit wird die Staufläche des Geräts in engen Wohnflächen drastisch minimiert, weil sich die eingeklappte Größe auf L 68,5cm x B 45,5cm x H 122cm beläuft.

Insofern in Bezug auf die Stabilität des Modells Zweifel aufgekommen sein sollten, können wir diese sofort beseitigen, weil das Modell Sicherheitsgeprüft nach EN ISO 20957-1:2013 und EN ISO 20957-5: 2016 – Klasse HC ist.

Durch den Hochleistungsstahlrahmen kann das Gerät einerseits ein außerordentlich hohes Nutzergewicht von bis zu 181 Kg verantworten, während das Nettogewicht sich auf der anderen Seite nur auf 25 Kg beläuft.

Die Kundenbewertung spricht auch hier wieder für ein überzeugendes Produkt, besonders geeignet für größere Menschen oder solche, deren Platz begrenzt ist. Für den niedrigen Preis ein kleines aber feines Deal für jeden Geldbeutel!

Das Exotische Allrounder: Sportstech

  •  Mit einer kostenlosen App und der passenden Handyhalterung steht der Trainingsoptimierung nichts mehr im Weg!
  •  Anstatt ein separates Oberkörpertraining zu empfehlen, vereint das Gerät eine Ruderzugmaschine mit einer digitalen 5.5 Zoll Anzeige, 5 Benutzerprofilen, einem USB Ladeanschluss, mit dem bekannten Liegeergometer. 2-in-1 also!
  • Der klappbare (!) Trainer enthält Transportrollen zum einfachen Bewegen, rutschfeste Pedale und einen einstellbaren Gurt für maximalen Halt und Sicherung.
  • 16 computergesteuerte Widerstandsstufen, eine 7 Kg Schwungmasse für ein “wie-auf-dem-Wasser” Gefühl, mitsamt einem extra langen Zug-Mechanismus
  • Pulsgurt kompatibel, zumal es keinen beinhaltet.

Dieses Modell ist geeignet für große Personen und für all jene, die am Liegeergometer der Aspekt des einseitigen Trainings gestört hat. Durch die integrierte Ruderfunktion lässt sich problemlos in einem Gerät sowohl Unter- als auch Oberkörper trainieren.

Der Hometrainer verfügt über 12 vorprogrammierte Programme, 4 HRC-Funktionen für herzfrequenz-basiertes Training, ein 500 m Wettkampfmodus, ebenso wie eine Multianziege von Trainingserfolgen und Fittnessergebnissen nach dem Training.

Die Maße der Maschine betragen 2015 x 570 x 830 mm und es hält ein maximales Gewicht von bis zu 120 Kg. Das Netto-Gerätegewicht beträgt ca. 32.5 Kg. Auch hier gibt es auch wieder keinen Grund zu meckern–besonders für Interessenten, die Platz sparen, und ihren gesamten Körper trainieren wollen.

Kaufratgeber für Liegeergometer:

In den nächsten paar Absätzen werden wir Dir die wichtigsten Informationen zu Liegeergometern kurz und knapp anhand von W-Fragen vermitteln.

Was ist ein Liegeergometer?

Eine Liegeergometer kann sich als ein Fahrradergometer mit einer beweglichen, langen Rückenlehne vorgestellt werden. Diese Rückenlehne wird beim Training dann so weit heruntergefahren, dass sich der Nutzer in einer fast liegenden Position befindet. An den Seiten des Sitzpolsters befinden sich Griffe, an denen Du Dich bequem beim Radeln auf Wunsch für mehr Stabilität und Grip festhalten können.

Das restliche Gerät ähnelt seinem Vorgänger in den meisten Bereichen; die Pedale imitieren ein Fahrrad, die Sitzfläche ist komfortabel und ergonomisch für das Gesäß konzipiert und ein Bildschirm mit mehreren Funktionen, die später erläutert werden, runden das Indoor-Liegefahrrad perfekt ab.

Was trainiert ein Liegeergometer?

Wie bereits in der Einführung erwähnt, kann das Recumbent Bike für eine Vielzahl an Trainingszielen genutzt werden.

  • Durch das Cardiotraining wird beim Fahren über einen längeren Zeitraum die Herzmuskulatur, Sauerstoffverteilung und somit die Ausdauer trainiert.
  • Durch die wiederholte Trittbewegung der Beine, in der das Körpergewicht eingesetzt wird, stärkt sich die Unterkörper Muskulatur, besonders im Bereich der Oberschenkel und Waden.
Hinweis: Die kurz angesprochenen „2-1 Rudergerät & Liegeergometer“ Geräte eliminieren das einseitige Training. Bei Bedarf können auch Hanteln in das Training auf dem Liegeergometer integriert werden.

Welche Vor- & Nachteile hat ein Liegeergometer?

In der folgenden Tabelle zeigen wir Dir einige der Vor- & Nachteile von den Recumbent Bikes auf:

Vorteile von Liegeergometern Nachteile von Liegeergometern
Für: Jung und Alt; Anfänger und Profi; in einer Wohnung oder in einem Haus Braucht eine gewisse Stellfläche, wenn er im privaten Raum genutzt werden soll.
Geeignet für Menschen, die bspw. einen Bandscheibenvorfall, eine Rückenerkrankung oder schlichtweg Rückenprobleme haben Training erfolgt nur im Unterkörper
Tiefe Ein- & Ausstiegslage für ältere Patienten + seitliche Griffe für Sicherheit, Stabilität und Gleichgewicht Das Training findet nicht an der frischen Luft statt, wie es bspw. beim Radfahren der Fall wäre.
Displays mit Funktionen/integrierte Handyhalterungen helfen, die Motivation fürs Training aufrechtzuerhalten
Funktionen wie Pulsmesser, Kalorienrechner, Distanz- oder Fahrtgeschwindigkeitsmessung erleichtern es, Erfolge zu sehen
Verbesserter Blutfluss in den Beinen und dem gesamten Unterkörper, besonders gut für Menschen mit “schweren Beinen” oder Durchblutungsproblemen. Auch das Herz-Kreislauf-System lässt sich gezielt trainieren.

Zu den oben genannten Nachteilen ist es uns wichtig, Dir noch ein paar Sachen zu sagen:

  1. Nachteil: Dieser Punkt ist jedoch für die wenigsten von Relevanz, denn ein Platz im Keller, neben dem Sofa, oder auf dem geschützten Balkon reicht vollkommen aus. Im schlimmsten Fall sind auch ein paar kleine Tweaks am Home-Setup für eine langfristig verbesserte Fitness und Lebensqualität keineswegs ein hoher Preis. Ebenfalls haben einige Modelle eine Einklappfunktion, welche dieses Problem ein für alle Mal beseitigt.
  2. Nachteil:  Diese Problematik kann ebenfalls leicht behoben werden, indem zusätzlich leichte Hanteln für Armübungen gekauft werden, oder das Training auf dem Bike in Kombination mit weiteren Trainingsgeräten- und Einheiten genutzt wird. Ebenfalls gibt es auch eine zweite Art von Liegeergometern, die eine eingebaute Ruderfunktion besitzen, welche diesen Punkt aus der Welt schafft.
  3. Nachteil: dieser Punkt ist nicht von Relevanz, solange Du in Deinem Alltag oft genug an die Luft kommst, unabhängig von Deinem Sport. Sollte es Dir dennoch wichtig sein, besteht immer die Möglichkeit das Liegeergometer an ein großes, geöffnetes Fenster zu platzieren, oder es auf den Balkon oder die Terrasse zu stellen.
Liegeergometer für Senioren ebenfalls als Training geeignet
Der größte Vorteil unserer Meinung nach ist die schonende Position: perfekt für ältere, oder bewegungsbeschränkte Menschen!

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Liegeergometer?

Im Folgenden werden wir Dir die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Liegeergometers erklären und kurz vorstellen.

Stabilität

Bei einem Fitnessgerät ist die Sicherheit immer entscheidend für das Training. Der größte Sicherheitsfaktor beim Liegeergometer ist die Stabilität, unterteilt in zwei große Kriterien:

1. Fester Stand

Hierbei war es entscheidend, dass das Gerät solide auf dem Untergrund zu stehen kam, und auch bei Belastung mit dem eigenen Körpergewicht der Probanden nicht wackelig und instabil wurde. Ein fester Stand ist entscheidend für die Sicherheit, die man als Nutzer beim Training erfährt.

2.  Stabile Liegefläche

Neben dem festen Stand ist auch die Liegefläche und deren Stabilität von enormer Wichtigkeit. Hier ist es entscheidend, dass die Sitz- bzw. Liegefläche sich akkurat und leicht verstellen lässt, und nach der Einstellung auch fest verankert in ihrer Position bleibt.

Komfort

Bei diesem Kriterium ist vor allem die Qualität des Polsters der Liegefläche entscheidend, ebenso wie die Einstellungsstufen. Ein gutes Recumbent Bike wird ein weiches, leicht nachgiebiges Polster besitzen, auf dem der Nutzer komfortabel längere Zeiten am Stück sitzen kann.

Die Einstellungsstufen für die Entfernung der Pedale, ebenso wie die Einstellungen der Rückenlehne, sollten in genug Varianten aufgeführt sein, um Nutzern mit verschiedenen Körpergrößen- und Proportionen gerecht zu werden. Ebenfalls sollten die Griffe an den Seiten des Geräts einen guten Größenumfang vorweisen, damit sie gut in der Hand liegen und weder zu groß, noch zu klein für die Mehrheit ihrer Nutzer sind.

Antrieb

Die meisten Liegeergometer werden durch einen Poly-V-Riemens angetrieben. Hierbei ist die Lautstärke entscheidend: Produkte die eine hohe Lautstärke und Frequenz vorweisen haben die Tendenz, dass Training zu stören, verkürzen und unangenehm zu gestalten. Im Gegensatz dazu sind die leiseren Antriebe deutlich angenehmer beim Training und danach.Rutschfeste Pedale ebenso wichtig wie der komfortable Sitz sind beim Liegeergometer auch die Pedale.

Erstens ist die Größe bzw. die Einstellbarkeit der Pedale von Interesse, und zweitens auch die Qualität dieser. Hochwertigere Modelle haben oft Rillen oder Wellen in den Oberflächen der Hometrainer, die zusätzlichen Halt bieten.

Ebenfalls haben teurere Modelle oftmals Riemen, die um die Füße, bzw. Schuhe der Nutzer gelegt werden können, um das Abrutschen endgültig zu vermeiden.

Bremssysteme:

Die Bremssysteme sind bei Liegeerogemetern, wie bei sämtlichen anderen Hometrainern, entscheidend. Hier wird in zwei verschiedene Betriebsprozesse unterschieden:

a. Magnetbremse

Günstigere Ergometermodelle verfügen meist über Magnetbremsen. Hier ist es wichtig zu überprüfen, wie schnell die Reaktionszeit der Bremsen funktioniert, ob es zu Verzögerungen beim Bremsvorgang kommt, oder/und ob die Maschine beim Bremsprozess ins Wackeln kommt. Die Magnetbremse ist meistens laufruhig, verschleißfrei und ein Wechsel der Widerstände ist möglich.

b. Induktionsbremse

Während die Magnetbremse dauerhaft durch Magnetfelder funktioniert, wird hier eine Spule im inneren elektrisiert, um eine Bremswirkung zu ermöglichen. Dieses System ist meist geräuschfrei, verschleißfrei, präzise bei der Einstellung der Widerstände und besitzt die Möglichkeit auch sehr hohe Widerstände einzustellen und gut zu kontrollieren.

Schwungmasse

Bei dem alten Modell des klassischen Hometrainers liegt die Schwungmasse generell bei ca. 9 KG. Bei einem Liegeergometer kann diese Schwungmasse deutlich höher liegen.

Wichtig: Das Gewicht der Schwungmasse entscheidet den Komfort und das Gefühl beim Treten. Je höher das Gewicht, desto komfortabler & flow-iger wird der Tritt.

Trainingsprogramme

Verschiedene Trainingsprogramme ermöglichen eine höhere Vielfalt im Training und eine bessere, individuelle Anpassung je nach Trainingszielen.Programme wie Intervall fahren, Ausdauertraining, HIIT (High-Intensity-Intervall-Training), LISS (Low-Intensity-Steady-State), etc. sorgen für mehr Abwechslung und evtl. einen schnelleren Fortschritt.

Ausstattung:

Extra Add-Ons bei Fitnessgeräten werden immer gerne gesehen. Hier listen wir dir diejenigen auf, die wir als besonders wichtig oder nützlich erachten.

a. Getränkehalter

Eine Halterung für Wasserflaschen, Protein-Shakes oder Sonstiges ist immer nützlich, da die Hydrierung beim Sport sehr wichtig ist, besonders bei einem Trainingsgerät wie dem Liegeergometer, welches typischerweise zum Ausdauertraining verwendet wird.

b. Smartphone-Halter

Eine Smartphone-Halterung dient der Motivation, ähnlich wie das Display des Hometrainers selbst. Das Mobiltelefon kann für Ablenkung und Beschäftigung sorgen und eine Halterung stellt sicher, dass sich der Nutzer beim Training trotzdem mit beiden Händen an den Halterungen heben kann, wenn er dies möchte.

c. Displayanzeige

Das Display ist ein zentrales Teil des Ergometers. Die Varianz der Displayanzeige kann das Training und die damit verbundenen Erfolge deutlich steigern. Hier haben wir dir einige unserer liebsten Funktionen aufgelistet.

d. Pulsmessung

Die Pulsmessung ist für viele Sportler enorm wichtig, da der Puls entscheidend für die Effektivität des Trainings ist. Ist der Puls zu niedrig bewegt man sich kaum in der Fettverbrenendenzone, und ist er zu hoch werden Trainingserfolge gedrosselt und es kann zu einer Übermüdung des Körpers, bis hin zu Verletzungen kommen.

e. Kalorienverbrauch

Der Kalorienverbrauch ist besonders für die Nutzer, die an einer Gewichtskontrolle oder einer gezielten Gewichtsabnahme interessiert sind von Vorteil. Die Anzeige sollte sowohl in Kilojoules als auch in Kalorien einen repräsentativen Wert der verbrannten Energie anzeigen.

f. Speichermöglichkeiten

Speichermöglichkeiten ermöglichen es den Nutzern, auf ihr Training und ihre Erfolge zurückzublicken. Besonders beim Training auf größere Challenges, wie z.B einem Velothon bzw. Radmarathon können sie von großem Nutzen sein.

Welche Marken stellen qualitative Liegeergometer her?

In Bezug auf die Qualität, Preisklasse, Transportfähigkeit, Funktionsweise und den Komfort, unterscheiden sich verschiedene Modelle wie bereits angedeutet oft drastisch. Je nachdem, was deine Interessen und Prioritäten sind, kannst du dir anhand einer der bewährten Hersteller die Entscheidung evtl. erleichtern. Hier also eine kleine Einleitung zu den bekanntesten Liegeergometer Herstellern:

Skandika

Transportfähigkeit (garantiert durch installierte Rollen am Trainingsgerät), Leistungsfähigkeit und Design spielen bei diesem Hersteller eine große Rolle. Life-FitnessUS Hersteller, aus preislicher Sicht sehr gut, denn hier gibt es Modelle bereits ab 200 Euro. Also bestens für Einsteiger oder Sparfüchse geeignet.

Kettler

Einer der führenden Hersteller im Markt der Ergometer. Hier wird Wert auf vielseitige Funktionen und Komfort gelegt.

Hop-Sport

Multi-nationale Firma die sich besonders in Polen, der Slowakei und weiteren osteuropäischen Ländern als starke Marke mit einem breiten Preissegment erwiesen hat.

Maxxus

Ein bekannter Hersteller der oftmals für Studios und erfahrene Sportler produziert, die Preise liegen hier im gehobenen Segment.

Wo kann man ein Liegeergometer kaufen?

Liegeergometer können entweder direkt in Sportgeschäften, oder via Online-Shops der verschiedenen Anbieter gekauft und bestellt werden. Amazon vereint die Websites der Anbieter auf eine übersichtliche Weise, was die Kaufentscheidung oftmals vereinfachen kann.

Hinweis: Es ist oftmals empfehlenswert, in einem Sportgeschäft einmal Probe zu Sitzen, um ein Gespür für die Größe und richtige Haltung zu bekommen, & die Bestellung dann Online über eine preiswertere Seite, wie den Anbieter Amazon, zu tätigen.

Wie viel kosten Liegeergometer?

Die Preiskategorien sind sehr elastisch. Anfänger können sich günstige Modelle, die qualitativ ein paar kleine Abstriche machen, bereits ab ca. 200 € leisten. Desto wichtiger der Komfort, die Stabilität, Qualität und Diversität der Funktionen einem werden, desto höher können die Preise wandern. Erfahrene Nutzer können sich professionelle Geräte einer gehobenen Marke ca. in einem Preisbereich von 700 € – 2000 € erkaufen.

Liegeergometer Test-Übersicht: Welche Liegeergometer sind die Besten?

In der folgenden Tabelle haben wir Dir eine Selektion an bekannten Tests herausgesucht und auf ihre Zutrefflichkeit zum Thema Liegeergometer, ebenso wie ihre Zugänglichkeit und das Jahr ihrer Publikation untersucht.

Testmagazin Liegeergometer Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang? Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein / / /
Testberichte.de Ja 2020 Ja Hier klicken
Ktipp.ch Ja 2017 Ja Hier klicken

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Liegeergometern:

Nun werden wir uns im letzten Teil anschauen, wie die meistgestellten Fragen rund um das Thema “Liegeergometer” aussehen, in der Hoffnung Dir alle Fragen, die Du evtl. noch hast zu beantworten!

Wie stelle ich die richtige Sitzposition ein?

Sowohl eine zu hohe, als auch eine zu niedrige Sitzposition können die Kraft in den Beinen verschlechtern. Die grobe Faustregel bei der Sitzposition lautet, dass die beiden Schenkel (Ober- und Unterschenkel) auf dem oberen Pedal in einem 90° Winkel zueinander stehen. Eine andere Methode lautet, dass das untere Bein nie ganz ausgestreckt sein sollte, sondern immer ein leichter Winkel im Knie herrscht.

Wie viele Kalorien kann ich mit dem Liegeergometer verbrennen?

Wie viele Kalorien verbrannt werden, hängt von dem Geschlecht, Alter, Gewicht, Puls, der Größe, und der Zeitdauer des Trainings ab. Im Durchschnitt jedoch ist eine Verbrennung von ca. 320 – 640 kcal pro Stunde zu erwarten, abhängig von der Intensität der Trainingseinheit.

Tipp: zur genau(er)en Erfassung von verbrannten Kalorien ist eine Fitnessuhr o.Ä. zu empfehlen. Letztendlich ist jedoch bei einem Gewichtsverlust nicht nur das Training, sondern auch die Ernährung entscheidend!

Welche Muskelgruppen werden bei einem Liegeergometer beansprucht?

Beim Liegeergometer werden primär nur die Muskeln im Unterkörper trainiert. Besonders die Oberschenkel und Waden. Dazu kommt eine leichte Stärkung der Gesäßmuskulatur. Die Herzmuskulatur wird beim Ausdauertraining ebenfalls gestärkt.

Was ist der Unterschied zwischen einem Liegeergometer und einem Fitnessbike?

Ein Fitnessbike ist ein Rad, das in vielerlei Hinsichten einem Rennrad ähnelt. Es hat eine schnelle Schaltung, starke Bremsen, dünne und Grip-feste Räder. Mit einem solchen Fahrrad fährt man tatsächlich weitere Strecken, um die Herz-Kreislauf-Fitness aufzubauen und die Beinmuskulatur zu trainieren. Die wohl entscheidendsten Unterschiede zu einem Liegeergometer bestehen darin, dass ein Ergometer statisch ist und sich somit nicht tatsächlich bewegt. Ebenfalls wird hier keineswegs die gleiche Balancefähigkeit benötigt. Die Liegeergometer eignen sich auch im Gegensatz zu den Fitnessbikes für Senioren und Anfänger, ebenso wie für Nutzer mit Rückenverletzungen o.Ä.

Weiterführende Quellen & Literatur zum Thema Liegeergometer:

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑