Startseite » Musik & Instrumente » Musik hören » Lautsprecher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Lautsprecher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Du willst Deine Musik, Filme oder Games in voller Tonqualität genießen? Um Dir die perfekte Akustik für Dein Vorhaben zu bieten, müssen die Lautsprecher passen. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Lautsprecher Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Lautsprecher mit Bluetooth: JBL Charge 4 Stealth Edition Bluetooth Lautsprecher “Kompakte Größe mit großem Klang.”

Der beste Lautsprecher mit Alexa: Echo Dot (4.Generation) Smarter Lautsprecher mit Alexa “Bequemlichkeit dank der Ausführung von Sprachbefehlen.”

Der beste WLan Lautsprecher: Sonos One SL All-In-One Smart Speaker “Einfaches Streaming im ganzen Heim mit dem Allrounder.”

Der beste PC-Lautsprecher unter 50 Euro: Logitech Z207 Kabellose PC-Lautsprecher “Preiswert, ohne Kabel und tolle Akustik auf dem Schreibtisch.”

Der beste Lautsprecher aus Holz: Mohr Standlautsprecher SL 10 “Preiswerte Heimkino-Akustik in hochwertiger Holzoptik.”

Der beste Lautsprecher von Teufel: Teufel Ultima 40 Surround 5.1- Set “Modernes Set für ein Hifi-Erlebnis auf höchstem Niveau.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Lautsprecher sind für ein perfektes Klangerlebnis bei Filmen, Serien, Musik und Games nicht mehr wegzudenken.

  • Outdoor oder zu Hause – abhängig von Einsatzort und Verwendung gibt es Lautsprecherboxen in verschiedenen Ausführungen und Besonderheiten.

  • Große und schwere Lautsprecher, wie der Standlautsprecher, eignen sich für größere Räume. Die Akustik kompakter Lautsprecher ist für kleine Räume ideal. Diese kann man dennoch mit Surround-Sound-Effekten ausbauen und die Bassleistung verstärken.

  • Eine geringe Frequenzgang-Abweichung ist das Ziel für einen klaren Klang, da der Hochton, Mittelton und Tiefton so nicht verzerrt werden.

  • Drahtlose Lautsprecher vermeiden das Durcheinander von Kabeln.

  • Smart-Lautsprecher bieten eine Sprachfunktion an, der Du ganz einfach einen Sprachbefehl zum Abspielen Deiner Musik geben kannst.

Die besten Lautsprecher: Favoriten der Redaktion

In diesem Abschnitt haben wir Dir eine Auswahl der besten Lautsprecher zusammengestellt.

JBL Charge 4 Stealth Edition Bluetooth Lautsprecher

Der beste Lautsprecher mit Bluetooth: JBL Charge 4 Stealth Edition Bluetooth Lautsprecher

Was uns gefällt:

  • tragbar durch 9,3 x 22 x 9,5 cm Lautsprechergröße und 0,97 kg Gewicht
  • 20 Stunden Akkulaufzeit
  • Leistung: 30 Watt

  • Frequenzbereich: 60 Hz-20.000Hz

  • JBL Bass-Strahler

  • wasserfest
  • Kopplung mit bis zu zwei Geräten

  • JBL Connect-Plus
  • Anschluss: USB, USB-C, Aux-Kabel 3,5 mm

Was uns nicht gefällt:

  • Aufladen nur über USB-C möglich

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Produkt eignet sich für jeden, der einen Bluetooth Lautsprecher sucht um mobil sein zu können. Durch die kleine Größe und das verhältnismäßig geringe Gewicht ist dieser JBL Bluetooth Lautsprecher nicht nur das richtige für zu Hause, sondern auch für unterwegs. Außerdem muss man sich durch sein wetterfestes Gehäuse nicht um Nässe sorgen.

Dank der integrierten Powerbank kann die Musik bis zu 20 Stunden ohne erneutes Aufladen abgespielt werden. Auch der Akku des gekoppelten Gerätes, wie das Smartphone, kann ganz einfach durch den USB-Anschluss geladen werden.

Die hohe Leistung und der Bass-Strahler sorgen trotz der kompakten Größe für einen sehr intensiven Sound vor allem im Tiefton-Bereich. Durch den breiten Frequenzgang soll zudem ein einwandfreier Klang erreicht werden. Zwei Geräte können sich gleichzeitig mit der Box über Bluetooth 4.2 verbinden und so abwechselnd direkt Musik abspielen, ohne sich immer wieder neu koppeln zu müssen. Die JBL Connect-Plus-Funktion bietet die Möglichkeit sich drahtlos mit bis zu weiteren 100 JBL Geräten zu verbinden für noch mehr Sound.

Echo Dot (4.Generation) Smarter Lautsprecher mit Alexa

Der beste Lautsprecher mit Alexa: Echo Dot (4.Generation) Smarter Lautsprecher mit Alexa

Was uns gefällt:

  • Smart-Funktion über WLan: Sprachsteuerung, Beantwortung von Fragen, Einstellungsverwaltung
  • Musik-Streaming über Amazon- und Apple Music, Spotify, Deezer, Audible
  • Multiroom-Funktion
  • Datenschutz durch Ausschaltungsmöglichkeit des Mikrofons
  • nur 100 x 100 x 89 mm groß
  • Kompatibilität zu Fire OS-, Android-, iOS-Geräten und zum Webbrowser
  • Nachhaltigkeitszertifizierung
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch

Was uns nicht gefällt:

  • Einige Features können extra Abos und Kosten fordern
  • direkter Stromanschluss nötig

Redaktionelle Einschätzung

Der Echo Dot Smart-Lautsprecher vierter Generation spielt die Musik nicht nur durch manuelle Befehle ab, sondern auch durch Sprachbefehle mit ihrer Alexa-Funktion. Trotz sehr kompaktem Bau bietet die Alexa-Box starken Ton und Qualität.

Mit der Sprachfunktion kannst Du problemlos die Musik switchen und brauchst Dein Smartphone nicht jedes Mal zur Hand zu nehmen. Außerdem ist die Wiedergabe von Musik, Podcasts und Hörbüchern dank der Streaming-Dienste schnell und einfach. Darüber hinaus kannst Du Fragen stellen und Einstellungen verwalten. Alexa wird diese beantworten und Deine Wünsche umsetzen, wie zum Beispiel den Wecker für den nächsten Tag einstellen oder Deine Freunde anrufen.

Die Multiroom-Funktion, mit welcher Echo-Geräte verbunden werden, erlaubt die Tonwiedergabe und Kommunikation von überall wo die Box steht. Wenn die Verbindung besteht, lassen sich neben Lautsprechern das Licht an- und ausschalten und weitere Geräte steuern. Die Box ist in fünf Sprachen anwendbar und kompatibel mit diversen Geräten. Außerdem wird im Herstellungsprozess Wert auf die Nachhaltigkeit des Produkts gelegt und darauf geachtet den Co2 Fußabdruck zu minimalisieren.

Sonos One SL All-In-One Smart Speaker

 Der beste Wlan Lautsprecher: Sonos One SL All-In-One Smart Speaker

Was uns gefällt:

  • Verbindung über WLan mit Multiroom-Streaming
  • App-Steuerung wie Sonos und AirPlay2
  • Erweiterungsmöglichkeit zum Stereo-Sound mit weiteren Sonos-Lautsprechern
  • Outdoor geeignet und Feuchtigkeitsbeständig
  • modernes Design mit Touch-Funktion

Was uns nicht gefällt:

  • Für einen intensiveren Klang benötigt es möglicherweise mehrere Lautsprecher

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Modell eignet sich für jeden, der nach einem Lautsprecher sucht, welcher über WLan funktioniert. Mit ihrem modernen und schlichten Design passt die Box in jedes zu Hause. Sie ist in Weiß und Schwarz erhältlich. Aufgrund der kompakten Größe fällt sie nicht allzu auf, weshalb sie optisch in keinem Zimmer stört.

Den Sonos One SL All-In-One Smart Speaker kannst Du unbehindert mit Deinem Smartphone oder Computer über die App oder mit Deinem IPhone via AirPlay steuern. Mit der Multiroom-Funktion kannst Du außerdem Deine Musik in jedem Raum abspielen – egal ob derselbe oder doch lieber ein anderer Song. Ein Mittragen der Box ist nicht erforderlich, denn die Musik kann jeweils von jedem Gerät aus wiedergegeben werden. Die Musikbox spielt Töne mit sattem Bass ab. Für mehr Lautstärke und intensiveren Klang bietet sich die Möglichkeit an, ein Surround-System aufzubauen. Dazu stellt man mehrere Sonos-Lautsprecher zusammen. So kannst Du gewiss Dein Filmabend oder Deine Houseparty abrunden.

Logitech Z207 Kabellose PC-Lautsprecher

Der beste PC-Lautsprecher unter 50 Euro: Logitech Z207 Kabellose PC-Lautsprecher

Was uns gefällt:

  • keine Kabel nötig, Verbindung via Bluetooth
  • Stereo Sound, 10 Watt
  • Surround-Sound 2.0
  • Verknüpfung mit mehreren Geräten gleichzeitig möglich
  • zwei 3,5 mm Stereoklinken vorhanden
  • Klangregler zur Basseinstellung

Was uns nicht gefällt:

  • Aufstellbügel ist nicht verstellbar

Redaktionelle Einschätzung

Wer PC-Lautsprecher für ein faires Preisleistungsverhältnis sucht ist mit diesem Produkt gut bedient. Die beiden kompakten Lautsprecher wirken durch ihr schlichtes Aussehen modern und passen auch optisch neben jeden PC. Akustisch verheißen sie einen vollen und ausgeglichenen Sound. Zuständig dafür ist das Stereo Sound System, welches den Hoch-, Mittel und Tiefton beeindruckend wiedergibt. Vor allem lobenswert ist die satte Basswiedergabe der Lautsprecher.

Die beiden Boxen sind mit einem etwa 1,80 cm langen Kabel verbunden. Hierdurch können sie voneinander entfernt aufgestellt werden und überbringen so Stereo-Effekte. Außerdem wird ein USB-Kabel mitgeliefert, sodass du die Lautsprecher auch so mit Deinem PC verbinden kannst. Da Du Dich kabellos mit deinem Smartphone koppeln kannst, ist kein zusätzliches Durcheinander auf deinem Schreibtisch vorgesehen. Stattdessen können die Boxen beliebig aufgestellt werden.

Da mehrere Geräte gleichzeitig mit den Boxen verbunden werden können, ist das entkoppeln und neu verbinden nicht notwendig. Bleibe einfach verbunden und wechsele das Wiedergabegerät. Du kannst Dein Handy und Deine Kopfhörer aber auch direkt durch die Klinken verbinden.

Mohr Standlautsprecher SL 10

 Der beste Lautsprecher aus Holz: Mohr Standlautsprecher SL 10

Was uns gefällt:

  • Standlautsprecher mit Hifi-Funktion
  • 2-Wege Lautsprecher mit Bass-Reflex
  • Textil-Hochtöner und zwei Tieftöner
  • das Gehäuse besteht aus MDF-Holz
  • Frequenzgang: 38 Hz bis 21.000 Hz

Was uns nicht gefällt:

  • möglicherweise Unterstützung durch einen Verstärker nötig für intensiveren Ton

Redaktionelle Einschätzung

Das aus zwei Standlautsprechern bestehende Set ist durch die Hifi-Funktion perfekt für einen Kinoabend im eigenen Wohnzimmer. Denn die High-Fidelity Lautsprecherboxen versprechen eine hohe Klangtreue, die Dich jeden Song und jeden Film in vollen Zügen genießen lassen. Auch mit ihrer hochwertigen Holzoptik sind sie ein Hingucker und passen wohl in so ziemlich jedes Wohnzimmer mit ihren angenehm nussfarbenen Gehäusen. Jeweils wiegen die Boxen etwa 8,5 kg.

Der 2 Wege Lautsprecher hat durch seinen Bass-Reflex und zwei Tieftönern einen raumfüllenden Klang. Die Frequenzweiche splittet hohe und tiefe Töne in jeweils Tweeter und Woofer, wodurch entsprechende Klänge präzise abgespielt werden können. Das Gehäuse besteht aus MDF-Holz. Das Material erzeugt wenig Resonanz und ist bruch- und biege fest. Auf diese Weise gelingt schließlich eine klare und transparente Tonausgabe.

Das Preisleistungsverhältnis ist fair, da die großen Lautsprecher für den vergleichsmäßig kleinen Preis viel darbieten. Erweiterungsmöglichkeiten bieten sich auf Wunsch dennoch durch Verstärker oder Center-Lautsprecher an.

Teufel Ultima 40 Surround 5.1- Set

Der beste Lautsprecher von Teufel: Teufel Ultima 40 Surround 5.1- Set

Was uns gefällt:

  • 5.1 Set mit einem Center-Lautsprecher,

    zwei Regallautsprechern, zwei Standlautsprechern und einem T 10 Subwoofer

  • 3 Wege-System mit Hoch- Mittel- und Tieftöner

  • Hochtöner mit Phase-Plug, zwei Tieftöner

  • Subwoofer: 150 Watt Leistung, auch kabellos mit Wlan steuerbar
  • präziser Frequenzgang

Was uns nicht gefällt:

  • relativ schwer mit ihren bis zu 70 kg

Redaktionelle Einschätzung

Nicht nur optisch beeindrucken die Teufel Lautsprecher. Das durchdacht zusammengesetzte Set hat richtig was drauf. Die Hifi-Lautsprecher begeistern mit einem kräftigen und vollen Klang nicht nur Audiophile. Mit ihrem exakten Frequenzgang und der genauen Klangabstrahlung begeistern sie jeden. Als perfektes Medium vor allem für das Heimkino sorgt es mit bester Ausstattung für eine qualitative Wiedergabe von Sprache und Sound. Die Tieftöner sorgen für eine hohe Belastbarkeit. Der Hochtöner und Mitteltöner haben jeweils einen integrierten Phase-Plug, welches zur extremen Präzision beisteuert. Dadurch ergibt sich schließlich eine hohe akustische Transparenz und die Boxen erreichen hohe Pegel.

Abgesehen von der Leistung dieser Lautsprecher-Boxen, gibt Dir das 5.1 Surround Sound-System das Gefühl als würdest Du Dich mitten im Geschehen befinden. Weil die Boxen entsprechend aufgestellt werden können, gelangen die Schallwellen direkt in die Ohren von allen Richtungen und Höhen. Die Standlautsprecher stehen dabei rechts und links auf dem Boden, während der Center-Lautsprecher mittig platziert werden sollte und die Regallautsprecher auf einer entsprechenden Absetzfläche.

Kaufratgeber für Lautsprecher

Da es beim Kauf von Lautsprechern einige Aspekte zu beachten gibt haben wir Dir die wichtigsten Punkte genauer zusammengefasst.

Was ist ein Lautsprecher?

Mit der richtigen Ausstattung ermöglichen Lautsprecher einen optimalen Klang und runden den Kinoabend, die Tanz- und Sportsession oder gar den Alltag ab. Aufgrund verschiedener Einsatzgebiete sind sie in verschiedenen Größen, Formen und Materialien zu finden. Moderne Lautsprecher haben vor allem für die volle Ausschöpfung der Frequenzen und Pegel anwendungsspezifische Features.

Wusstest Du, dass wir den Bass durch Wände besser hören können als hohe Töne, weil tiefe Töne eine breite Schallverteilung haben und so durch andere Räume dringen.

Wie Funktionieren Lautsprecher?

Ein Lautsprecher ist ein sogenannter Wandler, der eingehende elektrische Energie in Schallwellen umwandelt, die wir schließlich als akustische Signale wahrnehmen können. Diese Signale können in ihrer Frequenz -in Höhe und Tiefe der Töne- variieren und werden in Hertz (Hz) angegeben. Die möglichst gleichmäßige Verteilung hoher, mittlerer sowie tiefer Frequenzen (20 bis 50 Hz bis 20kHz) durch die integrierte Frequenzweiche sind Teil eines jeden guten Lautsprechers. Wenn das Audiosignal die Chassis erreicht, spielt diese mithilfe der sich im Lautsprecherkorb befindenden beweglichen Teile, wie Schwingspule und Magnet, diese Frequenzen ab.

Wissenswert: Je größer das Gehäuse und somit die Membran, desto stärker der Bass und Pegel. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Töne verzerrt werden geringer.

Welche Arten von Lautsprechern gibt es?

Es gibt diverse Lautsprechertypen, die Du kennen solltest, um Dir anschließend die zu Dir passenden Lautsprecher zu kaufen.

Schauen wir uns das Ganze mal etwas genauer an!

Regellautsprecher im Test

Du hast Dich für den Kauf eines Lautsprechers entschieden. Aber welchen brauchst Du?

Standlautsprecher können dank ihrer Größe Hoch- bis Tieftöne sehr präzise wiedergeben. Um die Leistung von Bass und Pegel auch voll ausschöpfen zu können, solltest Du auf die Aufstellung der Lautsprecher achten. Stelle diese idealerweise nicht direkt an die Wand. Stattdessen lässt Du sie zur gleichmäßigen Schallverteilung am besten frei stehen. Oftmals sind Standlautsprecher sehr groß bis säulenförmig. Daher sind sie ein Blickfang, nehmen aber auch viel Platz ein. Die Boxen können mit bis zu 4-Wegen ausgestattet sein. Somit ist die präzise Wiedergabe von hohen, mittleren und tiefen Tönen möglich. Die große Membran optimiert zudem den Tiefton und verspricht eine authentische Klangwiedergabe. Ein gelungenes Kinoerlebnis ist somit sicher. Preislich ist von 1000  bis 4000 oder sogar 8000 Euro auszugehen.

Tipp: Beliebt sind vor allem Hifi Lautsprecher, da sie absolut klangtreu sind und auf diese Weise ein Musikerlebnis auf höchstem Niveau versprechen.

Kompaktlautsprecher

Anders als Standlautsprecher eignen sich Kompaktlautsprecher für kleine Räume. Zu den Kompaktlautsprechern zählen mitunter Regallautsprecher, Center-Lautsprecher, Soundbar und PC-Lautsprecher. Diese Boxen platzierst Du am besten auf Ohrhöhe oder an der Wand.

Regallautsprecher

Regallautsprecher sind eine Form der Kompaktlautsprecher und werden idealerweise auf Regalen oder in Wandnähe platziert um so die Frequenz-Streuung zu verbessern. Die Größe ist kompakter als die der Standlautsprecher und beläuft sich auf etwa 50 cm. Die Reflexion der Wände wirkt klangunterstützend. Sie sind oftmals ausgestattet mit einem 2 Wege bis 3 Wege-System. Bei tiefen Tönen sind die Boxen eventuell nicht so stark wie Standlautsprecher. Sie lassen sich für mehr Bass aber mit Subwoofern ergänzen oder haben bereits einen integrierten Subwoofer. Auch eine WLAN-Funktion ist teilweise vorhanden. Preislich liegen Regallautsprecher zwischen 50 bis 2000 Euro. Um die 500 bis 800 Euro sind dabei ein plausibler Preis.

PC Lautsprecher

PC Lautsprecher kannst du einfach auf Deinen Schreibtisch stellen. Abhängig von Deinen Erwartungen,  müssen sie nicht unbedingt groß und teuer für eine gute Tonwiedergabe. Diese Kompaktlautsprecher gibt es zum Beispiel als: 2-Wege Lautsprecher, als 2.1 Lautsprecher, welche der optimierten Tieftonwiedergabe dienen, oder als 5.1 System.

Center-Lautsprecher

Für jedes Heimkino sind Center-Lautsprecher genau richtig. Die Box füllt mit seiner länglich waagerechten Form jede Ecke des Raumes mit Schall. In einem 5.1- Set hörst Du so die Stimmen und das Geschehen Deiner Filme vor allem mit ausgezeichnetem Hochton. Um die 500 Euro sind dabei denkbar für die Center-Box.

Subwoofer

Einen Subwoofer kannst Du Dir wie eine Bassbox vorstellen, die für tieffrequente Töne (unter 120 Hz) zum Einsatz kommt. Der Subwoofer wird mit Hoch- und Mittelton Lautsprechern kombiniert um die Tieftonwiedergabe und Bassleistung zu optimieren. Lautsprecher mit Subwoofern werden vor allem für Filme eingesetzt. Du kannst die Bassbox flexibel platzieren ohne dass sie an Qualität verliert.

Das 5.1 Lautsprecher System

Das 5.1 Hifi Lautsprecher-Set eignet sich für Filme, da jedes Klang-Detail und jede Stimmlage in Dialogen optimal projiziert werden und für uns gut hörbar sind. So kannst du dank der Sprachverständlichkeit sogar das Geflüster im Film ganz genau und nah wahrnehmen.

Das 7.1 Lautsprecher System

Beim 7.1 System hast du 7 Lautsprecher, wodurch ein wirklich großer Raum zu empfehlen ist. Um alle sieben Boxen voll auszukosten, braucht es auch entsprechende Filmproduktionen, was jedoch noch nicht stark verbreitet ist.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Lautsprechern?

Die Wiedergabequalität kann durch einige Eigenschaften des Lautsprechers beeinflusst werden. Um also den perfekten Lautsprecher zu finden gilt es folgende Punkte zu beachten.

Und los gehts!

Lautsprecher im Test

Die verschiedenen Lautsprechertypen haben eine Vielzahl an Funktionen. Überlege Dir vor dem Kauf, welche Kriterien für Dich wichtig sind.

Ein größeres Gehäusevolumen bedeutet natürlich mehr Platz in der Box und somit eine größere Membran, welche die Schwingung der Luft innerhalb der Box erzeugt. Kurz gesagt bedeutet das: Je mehr Platz in der Box, desto mehr Schwingung und somit Klang. Auf diese Weise kann man sich auf einen klareren Sound und einem intensiven Bass freuen. Denn dank ihrer Größe erreicht die Box so einen stärkeren Geräuschpegel und einen genaueren Frequenzgang. Je nach Einsatzgebiet können jedoch kleinere Lautsprecher wie Kompaktlautsprecher ausreichen. Große Lautsprecher entfalten ihr volles Potenzial eher in größeren Räumen.

Ein harmonischer Klang wird durch die Präzisierung von Frequenzen und Geräuschen bestimmt. Ob klein oder groß – der Lautsprecher sollte im besten Falle keine Frequenzen verzerren und die eingehende Information authentisch wiedergeben. Hi-Fi Lautsprecher versprechen den vollen Musikgenuss. Weniger leistungsstarke Typen lassen sich für die erweiterte Erfassung des Spektrums mit Woofern (Tieftöner: 50-1000Hz) oder Tweetern (Hochtöner: 1-20 kHz) ergänzen und verhindern störende Resonanzen.

Dein zukünftiger Anwendungsbereich für den Lautsprecher ist wohl das wichtigste Auswahlkriterium. Daher solltest Du Dir im Klaren sein, wo und wofür du die Box nutzen möchtest. In einem kleinen Raum wird ein Kompaktlautsprecher ausreichen. Im Freien wirst Du womöglich ein stärkeres Volumen brauchen. Für einen Kinoabend eigenen sich Surround-Systeme, für deinen PC solltest du Dir lieber einen PC-Lautsprecher 2.0 oder 2.1 anschauen.

Die physischen Anschlüsse von Lautsprechern sind mitunter USB, USB-C, Ethernet, 3.5 mm Klinke, AUX-In, HDMI und optische Anschlüsse. Zu den drahtlosen Anschlüssen gehören beispielsweise Bluetooth, WLAN und Airplay.

Leistung

Die Gesamtleistung des Lautsprechers kann man durch die Watt-Angabe messen. Neben der Wattzahl misste der Wert des Watt-RMS (Root Mean Square) die Belastbarkeit der Boxen.

Lautsprecher haben weitere verschiedene Funktionen, die im Folgenden verdeutlicht werden.

Aktiv/Passiv

In einem aktiven Lautsprecher befindet sich im Gegensatz zum passiven Modell ein Verstärker zur Klangregelung. Die Leistung eines Lautsprechers ist also abhängig vom Verstärker. Lautsprecher ohne Verstärker haben die Funktion in verschiedene Soundsysteme integriert und erweitert zu werden.

2-Wege, 3-Wege, 4-Wege

Lautsprecher können mit 2-, 3-, oder 4-Wegen ausgestattet sein. Die folgende Tabe soll die folgende veranschaulichen.

2-Wege3-Wege4-Wege
besteht aus: Hoch- und Tieftönerbesteht aus: Hoch- Mittel- und Tieftönerbesteht aus: Hoch- Mittel- und Tieftöner + eine vierte Chassis für den zusätzlichen Tieftonbereich
oft preiswerterbreitere Frequenzausgabe und präzise Klangabstrahlung mit integriertem Bassreflexextra starkes Bassvolumen
geeignet für den täglichen Gebrauch z.B für ComputerHeute sind sie weiter verbreitet als 2-Wege-Systeme.Insbesondere größere Lautsprecher, wie Standlautsprecher sind mit 4-Wegen ausgestattet.
Bluetooth,Wlan,Airplay

Die Signalübertragung geschieht oft, besonders bei Standlautsprechern, ganz klassisch mithilfe von Verbindungskabeln. Immer beliebter werden dennoch Bluetooth, Wlan oder Airplay Lautsprecher.

BluetoothWLanAirplay
Um einen Kabelsalat zu vermeiden bietet sich die drahtlose Übertragungen perfekt an Drahtloses Verbinden und Steuerung über eine entsprechende App möglichkabellose Musikübertragung
Bei mobilen Lautsprechern ist unterwegs kein Stromanschluss notwendig, denn ein einmaliges Laden kann durch den integrierten Akku eine lange Laufzeit haben.Eine WLAN-Funktion gibt es bei nahezu allen LautsprechertypenKompatibilität mit Apple-Geräten
Der Klang ist für die flexible Handhabung im guten bis sehr guten BereichDie Smart-Lautsprecher bieten eine Sprachsteuerung wie Amazon Alexa oder Apple Siri aneinfaches Streaming von Audio-Inhalten
Stereo/Surround

Für einen lebendigen und den ganzen Raum umfassenden Klang werden beim Stereo und Surround-System mehrere Lautsprecher im Raum verteilt. Der Schall wird durch Wände reflektiert und erreicht uns nicht auf direktem Weg. Da es sich dadurch so anfühlt als befinde man sich mitten im Geschehen sind sie vor allem für das Filme schauen oder für das Gaming beliebt. Die Leistung und Schallverteilung kann variieren. Ein Surround-Sound erreicht man mit folgenden Produkten: Standlautsprecher, THX, Dolby, DTS, Wireless Surround System, 5.1 Soundsystem, 7.1 Soundsystem, Center-Lautsprecher, Rear-Lautsprecher, Satelliten Lautsprecher.

Soundbar

Sie stellt eine alternative zum Surround System dar, die mit nur einer Box und ohne direkte Kabelverbindung ein Surround-Effekt zulässt. Ein individueller Ausbau auf beispielsweise ein 5.1 System ist dabei nicht ausgeschlossen.

Welche Marken stellen qualitative Lautsprecher her?

Wenn Du weißt welchen Lautsprechertyp Du dir zulegen möchtest, empfiehlt es sich die Hersteller näher anzusehen.

Teufel

Die Lautsprecher-Serien des deutschen Herstellers überzeugen optisch sowie akustisch. Mit qualitativem Design und Sound-Systemen ist das Preis-Klangverhältnis, trotz der hohen Preisklasse im gerechtfertigten Bereich.

Bose

Diese Box zeichnet sich durch ein hohes Bassvolumen vor allem in ihren kompakten Lautsprechern aus. Der kraftvolle und einzigartige Klang liegt preislich im mittleren bis hohen Preissegment zwischen 100 Euro bis zu 5000 Euro bei beispielsweise Heimkino-Sets.

Auna

Diese Marke vereint guten Klang mit einer für sich charakteristischen Optik. Sie fallen durch ihre robuste Form und ihr Holzgehäuse auf. Verschiedene Erwartungen an Stil und Klang werden durch ein vielfältiges und innovatives Produktsortiment erfüllt. Durch die gerechte Preis-Leistung kann man sich hier schon für durchschnittlich 300 Euro einen Standlautsprecher erlauben.

Canton

Der Fokus liegt bei dem deutschen Hersteller in erster Linie auf High-End-Modellen mit hoher Tonklarheit. Die Kombination innovativer Techniken und individuelle Designs verwirklichen einzigartige Klänge auf höchstem Niveau. Hi-Fi Standlautsprecher liegen preislich bei 1.000 Euro bis über 8.000 Euro

Bowers & Wilkins

B&W widmet sich besonders den Hi-Fi Typen um authentische und originale Töne auch zu Hause zu genießen. Besonders erfolgreich ist die Serie 700, welches sich auf 1000 Euro bis 4000 Euro beläuft.

JBL

Der US-Amerikanische Hersteller garantiert einen innovativen und transparenten Sound für zu Hause und unterwegs mit viel Bass. Man kann hier von 50 Euro über 1000 Euro bis zu 11.000 Euro ausgehen.

Yamaha

Dieses Unternehmen tritt als leidenschaftlicher Hersteller auf, der Zuhörer mit Sound inspirieren und bewegen möchte. Neben verschiedenen Instrumenten gehören auch vielerlei Lautsprecherarten mit eindrucksvollem Klang zum Sortiment. Im Durchschnitt liegt der Preis für eine umfassende Klangfarbe bei 300 Euro.

Dali

Durch seine rötlich braunen Membranen aus Holzmaterial wird der dänische Lautsprecher immer wiedererkannt. Außerdem fällt er wegen seinem elektromagnetischen Bändchenhochtöner auf. Die Preise fangen bei ungefähr 1000 Euro an und reichen bis zu 14000 Euro.

Wo kann man einen Lautsprecher kaufen?

Lautsprecher kann man sich in Elektronik-Fachmärkten,  oder vielen anderen Einzelhandelsgeschäften kaufen. Beim Kauf von Dir nicht bekannten und teueren Boxen ist es empfehlenswert sie erstmals selber vor Ort zu testen um sich einen persönlichen Eindruck über den Klang zu machen. Die meisten Geschäfte bieten einen solchen Klangtest an. Du kannst Du Dir Lautsprecher natürlich auch ganz bequem Online auf Verkaufsplattformen, wie Amazon nach Hause bestellen. Das hat den Vorteil, mehr Auswahl zu haben, einen direkten Preisvergleich sehen zu können und auf aktuelle Kundenrevisionen zugreifen zu können.

Wie viel kosten Lautsprecher?

Was ein “guter” Lautsprecher ist hängt ganz vom Einsatzgebiet und der Erwartung an den Sound ab: Nicht vom Preis. Einen kompakten Lautsprecher mit einer guten Sound-Qualität kann man schon ab 50 Euro finden. Für ein Heimkino-Klangerlebnis oder die perfekte Houseparty sollte man doch eher in der höheren Preiskategorie suchen. So ist ein Standlautsprecher  ab 200 Euro bis 1000 Euro denkbar. Generell solltest Du wissen, dass die meisten Standlautsprecher im höheren Preissegment liegen. Außerdem ist zu beachten, dass je nach Anbieter und Marke die Preise variieren können.

Tipp: Manche Lautsprecher lassen sich miteinander koppeln. So entsteht ein Surround-Sound-Effekt und Du kannst viel Klangvolumen für wenig Geld genießen.

Wichtiges Zubehör für die Lautsprecher

Wenn du Deine Lautsprecher akustisch, als auch optisch ausbauen möchtest, kannst Du Dir noch nützliches Zubehör kaufen. Dieses Zubehör stellen wir Dir hier vor:

Verstärker

In aktiven Lautsprechern sind Verstärker integriert, welche die eingehende elektrische Energie “verstärken” und an die Lautsprecher weiterleiten. Er intensiviert die Lautstärke des Lautsprechers und sollte daher eine hohe Belastbarkeit aufweisen.

Lautsprecherkabel

Bestehend aus Kupfermaterial oder anderen Edelmetallen dienen sie der physischen Signalübertragung von Frequenzen zwischen Audioverstärker und Lautsprecherbox.

Lautsprecherständer

Anders als Standlautsprecher stellt man Kompaktlautsprecher bestenfalls nicht auf den Boden, sondern auf einen Lautsprecherständer. So kann der Klang auf direktem Wege in unsere Ohren gelangen.

Wandhalterung /Deckenhalterung

Manche Lautsprecher entfalten ihr Klangpotenzial durch die Reflexion von den Wänden. Wenn man die Boxen an die Wand- oder  Deckenhalterung befestigt, füllen die Schallwellen den ganzen Raum.

Spikes

Sie befinden sich unter den Lautsprecherboxen und verhindern den direkten Kontakt zum Boden, wodurch der Klang optimiert werden soll. Außerdem steht der Lautsprecher so fest auf dem Boden und wackelt nicht.

Lautsprecher Test-Übersicht: Welche Lautsprecher sind die Besten?

Tests von Verbrauchermagazinen können bei der Auswahl der richtigen Produkte helfen.Mit der folgenden Übersicht zeigen wir Dir, ob die wichtigsten deutschsprachigen Verbrauchermagazine aktuelle und relevante Produkttests zu Lautsprechern veröffentlicht haben.

TestmagazinLautsprecher Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa, es wurden Lautsprechertests gefunden2020 & 2021NeinHier klicken
Öko TestKeinen Test gefunden------
Konsument.atJa, es wurden Lautsprecher getestet2014JaHier klicken
Ktipp.chEs ist ein Test vorhanden2019NeinHier klicken

Beim Kauf von Lautsprechern ist die Qualität der Produkte ein sehr wichtiges Thema. Die oben genannten Verbrauchermagazine bieten vertrauenswürdige Vergleiche und können so einen Fehlkauf verhindern. Hier möchten wir Dir die Tests der Stiftung Warentest zu Bluetooth-Lautsprechern und WLan-Lautsprechern vorstellen:

Bluetooth-Lautsprecher “Die besten Bluetooth-Boxen”

Für den Test hat die Stiftung Warentest 48 unterschiedliche Bluetooth-Boxen seit 2019 im Hinblick auf Akkulaufzeit, Größe, Klang und Preisleistung verglichen. Auch die Stabilität wird dabei für Indoor- und Outdoor-Zwecke genauer untersucht.

Da die Ergebnisse der Stiftung Warentest nicht kostenfrei zugänglich sind, dürfen wir diese nicht veröffentlichen. Wenn Du wissen willst wie die 48 Lautsprecher abgeschnitten haben, kannst Du für einen kostenpflichtigen Zugang hier klicken: Bluetooth-Boxen im Test

Wlan-Lautsprecher “Satter Sound ohne Kabel”

Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2021 diverse WLan-Boxen miteinander verglichen und die Ergebnisse zusammengefasst.  Im Test werden 26 Lautsprecher nach Sprachassistent-Funktion, Preis, Sound und Datenschutz kategorisiert. Laut dem Test sind gute WLan-Lautsprecher schon für einen günstigen Preis erhältlich. Wenn Du mehr erfahren möchtest, klicke für einen kostenpflichtigen Zugang hier: WLan-Lautsprecher im Test

Lautsprecher 5.1- Systeme

Das österreichische Testmagazin hat auf der eigenen Seite Konsument.at einen Vergleich von 5.1 Lautsprecher-Systemen auf Klang und Leistung durchgeführt. Dem Test zufolge gehe die Qualität der 11 getesteten Lautsprecher immer mit der Größe. In Bezug auf den Raumklang haben die Canton GLE, Nubert nuBox, KEF E305 und Harman/Kardon HKTS 16 am besten abgeschnitten. Für eine ausführliche Produkt-Testtabelle klicke hier: 5.1- Lautsprecher im Test

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Lautsprecher

Hier schauen wir uns noch gemeinsam einige der meistgefragten Fragen zu Lautsprechern an, in der Hoffnung alle von Deinen Fragen hier klären zu können!

Welcher Lautsprecher ist der Beste?

Beliebt sind Hifi Lautsprecher, da sie aufgrund ihrer hohen Klangtreue eine ausgezeichnete Akustik bieten. Entsprechend des Gebrauchs eignen sich jedoch verschiedene Lautsprecher. Dazu gehören mitunter Stand- und Kompaktlautsprecher, sowie kabellose und smarte Lautsprecher. Für einen vollen Film- und Musikgenuss erweisen sich 3-Wege Lautsprecher mit hohem Frequenzgang als empfehlenswert.

Wie testet man seine Lautsprecher?

Versichere Dir erst, dass der Lautsprecher richtig angeschlossen ist. Den Frequenzgang und die Belastbarkeit kannst Du beispielsweise durch das Abspielen basslastiger Musik testen. Für Transparenz und um verschiedene Töne gleichzeitig hören zu können bietet sich zudem der Test vom Mittel- und Hochton durch entsprechende Musik an.

Wie stellt man seine Lautsprecherboxen am besten auf?

Wichtig ist beim Kauf der Lautsprecher darauf zu achten wo und wie man diese platziert. Im folgenden Video wird erklärt worauf Du bei der Platzierung deiner Lautsprecher achten solltest um ihr volles Klangpotenzial auszuschöpfen.

Wie lange brauchen Lautsprecher zum Einspielen?

Persönlich brauchst Du deine Lautsprecher nicht einzuspielen. Dieser Vorgang ist bereits während der Herstellung innerhalb weniger Sekunden erledigt, in der die Zentrierspinne in der Chassis ausgedehnt wird. Es gibt keine eindeutigen Erkenntnisse darüber, dass jahrelang genutzte Lautsprecher einen besseren Klang haben als neue, noch nicht eingespielte.

Werden Lautsprecher mit der Zeit besser?

Generell ist kein Einspielen der Lautsprecher notwendig, da dies bereits in der Herstellung geschieht und empirisch keine objektive Verbesserung der Tonqualität von Lautsprechern erkennen lässt. Das individuelle Hörempfinden kann sich nach längerer Nutzung des Lautsprechers jedoch verändern, was aber nicht zwangsweise am Lautsprecher liegt. Viel wichtiger sind Aufstellung und Ort.

Tendenziell gilt wie bei jedem technischen Gerät natürlich eher das Gegenteil: mit zunehmenden Alter des Geräts verringert sich die Tonqualität. Falls das also bei Dir der Fall sein sollte, empfehlen wir Dir flott zu sein, bevor dein Lautsprecher den Geist aufgibt und Du ohne Musik dastehst 😉 !

Was sind Boxen und wofür sind sie gedacht?

Die Lautsprecherboxen spielen nach erhalt des Audiosignals die Töne ab, die wir schließlich hören können.

Werden Boxen mit der Zeit schlechter?

Lautsprecherboxen sind in der Regel langlebig. Schäden oder Nachteile können jedoch entstehen: So auch wenn sich die Sicke löst oder die abspielbare Höchstleistung des Lautsprechers überschritten wird. Die Leistung des Verstärkers sollte daher reguliert sein und zu den Lautsprechern passen, damit kein Clipping durch zu hohe Belastung entsteht und die Boxen zerstört. Wie zuvor gesagt lässt aber natürlich nach einiger Zeit die Tonqualität nach, oder es kann zu technischen Defekten kommen. Das vermeidest Du am besten, indem du eine Box von einer bewährten Marke mit Garantie kaufst.

Was ist der Unterschied zwischen aktiven und passiven Lautsprechern?

In einem aktiven Lautsprecher befindet sich ein Verstärker. In passiven Modellen sind keine Verstärker integriert. Der Verstärker passt das Tonsignal an und erhöht es. Anschließend gibt er es den Lautsprechern weiter.

Was sind Hifi-Lautsprecher?

Hifi-Lautsprecher (High-Fidelity) stehen für präzise Klänge und sind deshalb bei Audiophilen, zur Wiedergabe authentischer Töne, besonders beliebt. Die hohe Klangtreue haben Hifi Geräte, weil sie das ganze für Menschen hörbare Frequenzspektrum (20 Hz -20.000 Hz) umfassen.

Was bedeuten Amplitude und Klirrfaktor?

Die Lautstärke des Lautsprechers ist von der Amplitude abhängig. Sie illustriert die Schwingungen auf die Auslenkung, sprich im vertikalen Bereich. Wenn die Oberschwingung (=Harmonischen) den größeren Teil des Gesamtsignals einnimmt, weil sie die Grundschwingung dominiert, zeigt der Klirrfaktor an in welchem Maße dies geschieht. Bei der Überlappung entsteht also eine Verzerrung und folglich entsteht ein sogenanntes Klirrgeräusch.

Kann man einen Lautsprecher reparieren?

Falls bestimmte Teile der Lautsprecherbox nicht mehr funktionieren, können neue Ersatzteile eingebaut werden. Bei Alterung der Sicke solltest Du diese mit neuen, für deine Lautsprecherboxen passenden Sicken ersetzen. Bei der Reparatur solltest Du aufpassen, die Membran oder anderes Material nicht zu beschädigen.

Was ist eine Lautsprecher Sicke?

Die Membran wird am Lautsprecherkorb mit der Sicke (=Membranaufhängung) befestigt. Dabei lässt sie keine Luft von den Seiten durch und fördert die Beweglichkeit der Membran. Diese Lautsprecher Sicken können aus Gummi oder Schaumstoff bestehen. Wobei Gummi langlebiger ist und zu einem besseren Klang beisteuert.

Welche Frequenzen können Lautsprecherboxen abspielen?

Lautsprecherboxen können die für Menschen hörbaren Frequenzen abspielen: Der Subwoofer: 20-150 Hz, Tieftöner: 40-400 Hz, Mitteltöner: 400-2.500 Hz, Hochtöner:2.500-20.000Hz

Weiterführende Quellen

Abschliessend haben wir für Dich ein paar interessante und lesenswerte Artikel aufgeführt:

Wenn Du mehr über Lautsprecherformen lernen möchtest, dann schau hier vorbei: Lautsprecherbau und -formen.

 Wenn Du mehr über die Funktionsweise des Lautsprechers erfahren möchtest, dann schau hier vorbei: Wie funktioniert ein Lautsprecher?

Wenn Du mehr über die Geschichte des Lautsprechers wissen möchtest, dann schau hier vorbei: Geschichte des Lautsprechers.

Wenn Du mehr zur Historie des Lautsprechers lesen möchtest, dann schau hier vorbei: Historie des Lautsprechers.

Wenn Du mehr über die Chassis wissen möchtest, dann schau hier vorbei: Was ist die Chassis?

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.