Laufsocken: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Laufsocken und Laufschuhe

Die meisten schenken den Laufschuhen einen großen Wert, doch was ist eigentlich mit Laufsocken? Diese sind genauso wichtig wie die richtigen Laufschuhe. Denn sie übertragen, zusammen mit den Schuhen, die Kraft auf den Boden. Die Wahl der richtigen Laufsocken kann Deine Ergebnisse, genauso wie den Komfort und das Laufgefühl positiv beeinflussen. Aber was macht gute Laufsocken aus?

Um bei dem großen Angebot nicht den Überblick zu verlieren, wollen wir Dir in unserem Laufsocken Test zeigen, was Laufsocken wirklich bringen, warum sie wichtig sind und wo die Unterschiede liegen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sitzen Deine Laufsocken nicht perfekt können Falten entstehen, welche zu Reibung und anschließend möglicherweise zu Blasen führen können. Außerdem sitzen die Polsterungen nicht an den richtigen Stellen und verfehlen dadurch ihren Nutzen.
  • Achte darauf, dass Deine Socken möglichst atmungsaktiv sind. So kann Schweiß und Feuchtigkeit abgeleitet werden und Deine Füße bleiben trocken.
  • Achte auf das Material. Baumwolle eignet sich beispielsweise sehr viel weniger gut als künstliche Fasern, da Baumwolle Feuchtigkeit und Schweiß aufsaugt und Deine Socken so schwerer werden und Reibung entstehen kann.
  • Die Länge der Socken ist nicht nur Geschmackssache. Die unterschiedlichen Längen haben unterschiedliche Funktionalitäten und damit auch ihre Berechtigung. Wichtig ist aber auch, dass Du Dich wohlfühlst und sie angenehm zu tragen sind.

Die besten Laufsocken: Favoriten der Redaktion

Auf der Suche nach den richtigen Laufsocken wirst Du auf viele Hersteller und Modelle stoßen. Um Dich bei der richtigen Auswahl zu unterstützen haben wir recherchiert und werden Dir hier unsere Favoriten vorstellen.

Danish Endurance Laufsocken für lange Distanzen

  • Weniger Blasen, mehr Komfort und trockene, warme Füße durch spezielle Polsterung im Fersen- und Zehenbereich, sowie Belüftungskanäle zum Abtransportieren von Feuchtigkeit
  • Entwickelt und getestet mit Olympia Läuferin Stina Troest um den höchsten sportlichen Ansprüchen gerecht zu werden
  • Zertifiziert nach dem OEKO-TEX Standard 100

Die Socken sind Schweiß- und Feuchtigkeit Ableitend. Denn die aus Prolen hergestellten Socken überzeugen durch ihr exzellent isolierendes und wasserabweisendes Material und sorgen so stets für frische und trockene Füße.

Sie überzeugen außerdem durch gepolsterte Anti-Blasen Zonen, eine ergonomische Passform, technische Belüftungsfelder und sind deshalb auch der optimale Begleiter für weite Strecken.

Unsere Empfehlung: Die Laufsocken von Danish Endurance werden nicht nur von einem Familienunternehmen in Dänemark entworfen und unter fairen Bedingungen in Europa gefertigt. Sie werden außerdem von Olympischen Athleten und Outdoor Spezialisten, als Teil des täglichen Trainings, getestet.

Falke RU4 Laufsocken

  • Immer trockene Füße durch atmungsaktive dreilagige Konstruktion
  • Mittelstarke Dämpfung – Ideal für mittlere bis längere Strecken
  • Eine stabile und dauerhafte Polsterung an der Sohle und Ferse schützen vor Druckstellen
  • Blasenschutz durch idealen faltenfreien Sitz
  • Formstabiles und Reibungsresistentes Material für lange Haltbarkeit

Die RU4 short Laufsocken von Falke bieten einen schnellen Schweiß- und Feuchtigkeit Abtransport und sorgen durch ihre optimierte Form für einen angenehmen und stressfreien Lauf. Sie bieten durch ihre Polsterung an Ferse und Sohle außerdem einen ausgewogenen Schutz sowie Stabilität. Durch eine mittelstarke Dämpfung bieten die Laufsocken ebenfalls guten Schuh-zu-Boden-Kontakt und somit eine direkte Kraftübertragung.

Angeboten werden die knöchelhohen Laufsocken von Falke in verschiedenen Farben und allen gängigen Größen. Auf Amazon überzeugen sie die Kunden ebenfalls mit ihrer Qualität und erreichen sehr gute Bewertungen.

Uns gefallen die Socken besonders, da durch gezielte Dämpfung der Tragekomfort beflügelt und durch rechte und linke Zehenbox eine optimale Passform gewährleistet wird. Außerdem werden so Druckstellen reduziert und Blasen vorgebeugt.

Eono Essentials Sport-Laufsocken

  • Für zusätzlichen Schutz stabilisiert und dämpft eine Achilles-Verstärkung die Rückseite des Fußes
  • Anatomisches Fußbett bietet zusätzlichen Halt und sorgt für Stabilität
  • Ausgeprägte Schutzzonen im Zehen und Fersenbereich zur Abhilfe von Blasen
  • 3D Polsterung mit integriertem Zonen-Netzgewebe sorgen dafür, dass Deine Füße atmen und trocken bleiben

Die Eono Essentials Laufsocken überzeugen durch leichte aber starke Materialien und sorgen so für Stabilität und Komfort. Durch eine Achilles-Verstärkung wird die Rückseite des Fußes zusätzlich stabilisiert und geschützt.

Das anatomisch geformte Fußbett bietet zusätzlichen Halt beim Laufen und eine optimale Passform. Dadurch und durch ausgeprägte Schutzzonen im Zehen- und Fersenbereich werden außerdem Blasen vorgebeugt und eine optimale Kraftübertragung zum Schuh gewährleistet.

Die künstlichen Fasern und die integrierte Netzgewebe-Zone sorgen dafür, dass Deine Füße atmen. Ein flexibles Band in der Mitte hilft außerdem dabei, einen Luftkanal zu bilden und so die Feuchtigkeit schnell von der Haut abzutransportieren und trockene Füße zu behalten.

Die sehr guten Bewertungen sprechen ebenfalls für eine entsprechende Qualität und könnten daher durchaus zu deinem Repertoire gehören.

CEP Laufsocken 2.0

  • Durch die medi Kompression im Wadenbereich und somit einer besseren Sauerstoffversorgung der Muskulatur, werden die Leistungsfähigkeit verbessert und Krämpfe und Muskelkater vorgebeugt.
  • Durch Stabilisation des Fußes, des Knöchels und der Wade werden Verletzungen vorgebeugt
  • Trockene Füße dank atmungsaktiver Fasern im Strumpf
  • Durch einen perfekten Druckverlauf sitzt der Strumpf optimal und senkt das Risiko auf Reibung und Blasen

Die CEP Laufsocken 2.0 stechen vor allem durch ihren Kompressionsstrumpf hervor. Im Wadenbereich, sowie am Knöchel und am Fuß werden Sauer- und Nährstoffe schneller in die Muskeln befördert um die Koordination zu verbessern und Knöchel und Fuß zu stabilisieren.

Außerdem wird so Krämpfen und Muskelkater vorgebeugt. Das atmungsaktive Hightech Material sorgt außerdem dafür, dass Feuchtigkeit und Schweiß schnell abtransportiert werden.

Eine optimale Passform wird zudem durch einen, extra auf den rechten bzw. linken Fuß zugeschnittenen Strumpf gewährleistet. Dieser fördert zusätzlich die Leistungsfähigkeit und Ausdauer der Muskeln. Diese Laufsocken von CEP gewannen 2015 außerdem den reddot Award. Sie gehören zwar zu den teureren Laufsocken, überzeugen aber nicht nur uns, auch auf Amazon überzeugen sie die Kunden mit sehr guten Bewertungen.

Weiter unten findest du außerdem noch einen ausführlichen Test zu Kompressionsstrümpfen.

X-Socks Trekkingsocken

  • Achillessehne durch Polsterung vor Druck und Reibung geschützt
  • Luftleitende 3D-Strukturen fördern die Belüftung der Füße
  • Trockene Füße dank 3D-Stricktechnik, welche warme und feuchte Luft ableitet und so Blasenbildung verhindert
  • Stabilisiert Sehnen, Muskeln und Gelenke im Knöchelbereich ohne die Bewegungen einzuschränken

Auch die X-Socks Trekkingsocken überzeugen durch ihren Achillessehnen Protektor. Die Achillessehne liegt hier in der Öffnung der Polsterung und ist so vor Druck und Reibung geschützt. Außerdem wird die Belüftung der Füße durch spezielle Luftleitende 3D-Strukturen und Spezialgarn intensiv gefördert.

Dieses Paar verfügt ebenfalls über eine 3D-Stricktechnik, welche vollflächigen Kontakt und Blasenbildung verhindert und warme, feuchte Luft konsequent ableitet. Ein weiterer Pluspunkt ist die Stabilisation der Sehnen, Muskeln und Gelenke im Knöchelbereich, ohne in der Bewegung einzuschränken. Unterstrichen wird das Produkt von sehr guten Bewertung auf Amazon.

Nike Lightweight Quarter Sportsocken

  • Das Nike Dry-Material sorgt für trockenen Tragekomfort
  • Der Fußrücken bietet eine stützende Passform
  • Verstärkungen an Ferse und Zehen sorgen für zusätzliche Strapazierfähigkeit

Mit den Nike Lightweight Quarter Sportsocken behältst du, dank Nike Dry-Material, selbst bei starkem Schwitzen trockene Füße. Zudem wird dadurch Reibung und so eine mögliche Blasenbildung verhindert. Außerdem bietet der dynamische Fußrücken eine stützende Passform und ein angenehmes Tragegefühl.

Mit Verstärkungen an Ferse und Zehen sorgen diese Sportsocken außerdem für besondere Strapazierfähigkeit und verhindern Druckstellen an den typischen Stellen während des Laufens.

Kaufratgeber für Laufsocken

Du bist noch nicht überzeugt, ob Laufsocken auch etwas für Dich sind? Wir zeigen dir jetzt, wo die Unterschiede zu herkömmlichen Socken und wo die Vorteile an speziell für das Laufen entwickelten Socken liegen.

Was unterscheidet Laufsocken von herkömmlichen Socken?

Die Grundlegenden Unterschiede zwischen Laufsocken und herkömmlichen Socken liegen im Material, der Beschaffenheit und der Passform der Socken.

Herkömmliche Socken sind meist aus Baumwolle. Für den Alltag super angenehm, fürs Laufen allerdings nicht zu empfehlen. Du fängst schnell an schwitzen, was Deine Füße schwerer werden lässt. Durch die dadurch entstehende Reibung kann das weitere Laufen außerdem zu unangenehmen Blasen führen.

Oft kommt es beim Laufen in normalen Socken auch dazu, dass diese anfangen zu drücken. Das liegt daran, dass normale Socken oft nicht die richtige Passform und dickere Nähte haben, als Socken speziell fürs Laufen.

Laufsocken hingegen sind meist dünner und bestehen aus einem Atmungsaktiven Material. Dieses sorgt dafür, dass die Füße trocken bleiben und der Schweiß abgeleitet wird. Viele besitzen außerdem ein anatomisches Fußbett und sind an typischen Druckstellen verstärkt. Dadurch ist nicht nur eine verbesserte Passform und ein verbesserter Komfort gegeben, Dein Fuß profitiert außerdem von Dämpfungseigenschaften und ist ein Stück weit geschützt.

Für wen eignen sich Laufsocken?

Laufsocken eignen sich für alle die gerne laufen gehen. Selbst für diejenigen, die auch nur hin und wieder mal zu ihren Laufschuhen greifen. Natürlich kannst Du auch in normalen Socken laufen gehen, aber schon aus den oben genannten Gründen profitierst du enorm von speziell für das Laufen entwickelten Socken. Die Vorteile überwiegen hier enorm und Du wirst Dich mit Laufsocken voll auf das Laufen konzentrieren können.

Laufsocken und Laeufer auf Laufbahn
Unterschiedliche Laufschuhe genauso wie unterschiedliche Laufsocken bei einem Wettkampf auf der Laufbahn.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien?

Kriterien, die es beim Kauf von Laufsocken wirklich zu beachten gilt, haben wir Dir nachfolgend zusammengetragen.

Länge

Der wohl offensichtlichste Unterschied unter den Laufsocken ist? Na klar, die Länge. Doch die Länge ist nicht nur Geschmackssache. Unterschiedliche Längen haben auch unterschiedliche Funktionen, welche wir Dir hier zusammengetragen haben.

Low cut
  • Verschwinden komplett im Schuh
  • Besonders für heiße Tage geeignet
  • Für Dämpfung in den wichtigen Zonen gepolstert
  • Viele Läufer schwören auf Grund der Ästhetik auf diese Laufsocken
Knöchelhoch
  • Geht hoch bis zum Knöchel
  • Stabilisieren häufig zusätzlich den Knöchelbereich und verringern das Verletzungsrisiko
  • Manche unterstützen außerdem die Achillessehne durch kleine Silikonpyramiden, welche beim Laufen entlang der Sehne massieren und die Durchblutung fördern
Kniehoch
  • Sogenannte Kompressionsstrümpfe
  • Liegen sehr eng an und gehen bis zu den Knien hoch
  • Sorgen durch das eng anliegende Material für eine Stabilisation der Beine
  • Durch einen ständigen Druck auf die Waden werden diese besser mit Sauerstoff versorgt und können so Krämpfen und Muskelkater vorbeugen
  • Tragegefühl eventuell etwas gewöhnungsbedürftig und daher Geschmackssache

Material

Genauso wie es unterschiedliche Längen für Laufsocken gibt, bestehen Laufsocken aus unterschiedlichen Materialien. Welches Material welche Vor- und Nachteile bietet, erfährst Du jetzt.

Baumwolle
  • Die meisten herkömmlichen Socken bestehen aus Baumwolle
  • Es lässt sich angenehm tragen und ist für den Alltag daher auch sehr gut geeignet
  • Nicht sehr atmungsaktiv, was, abgesehen von unangenehmen Gerüchen und Schweißfüßen, auch noch für Reibung und somit Blasen sorgen kann
  • Liegt nicht besonders eng an, was die Passform negativ beeinflusst
Polyester
  • Nimmt im Gegensatz zu Baumwolle wenig Feuchtigkeit auf
  • Lässt Feuchtigkeit und Schweiß nach außen und trocknet schnell
  • Schützt draußen vor Abkühlung und lässt angestaute Hitze entweichen
Polyamid
  • Nimmt, ähnlich wie Polyester, nur wenig Feuchtigkeit auf
  • Trocknet ebenso schnell und ist trocken sowie nass sehr reißfest
  • Sehr leicht (leichter als Seide), elastisch und formbeständig
Polypropylen
  • Nimmt ebenso praktisch keine Feuchtigkeit auf
  • Leitet, durch hohe Oberflächenspannung, Feuchtigkeit und Schweiß nach außen ab

Anzahl der Paare

Je nach Jahreszeit und Laufstrecke bzw Intensität macht es Sinn, mehrere Paare von Laufsocken im Schrank zu haben. Als regelmäßiger Läufer solltest du mindestens zwei gute Paar Laufsocken zum durchwechseln im Schrank haben.

Eignung für

Je nach Länge und Umgebung der Strecke macht es Sinn, unterschiedliche Paare von Laufsocken zu verwenden.

Kurze Strecken
  • Geeignet sind besonders dünne Socken, da Du so das beste Gefühl für den Lauf und die Strecke bekommst
  • Du profitierst trotzdem von Polsterung in den wichtigen Zonen
  • und die Atmungsaktivität ist hier besonders hoch
Lange Strecken
  • Hier greifst du besser auf etwas dickere Socken zurück
  • So profitierst Du während des gesamtes Laufes von genügend Dämpfung/Polsterung und Stabilität
Tipp: Handelt es sich um ein gemütliches Lauftraining sind dickere Laufsocken, unabhängig von der Strecke, wegen der besseren Polsterung, zu empfehlen.

Passform

Viel wichtiger als die Länge und das Material der Socken ist die Passform. Laufsocken müssen angenehm, aber schön eng, anliegen. Überschüssiger Stoff wirft Falten und lässt, ebenso wie ein rutschen, Reibung entstehen, wodurch sich Blasen bilden können.

Auch wird oft zwischen Laufsocken für Männer und Frauen unterschieden und da Frauen in der Regel die schmaleren Füße haben, hat das also durchaus auch seine Berechtigung.

Qualitative Laufsocken sollten für eine perfekte Passform außerdem über ein anatomisches Fußbett verfügen. Einige Hersteller unterscheiden zudem noch zwischen linkem und rechtem Fuß, um anatomisch eine noch bessere Passform zu erzeugen. Hier sind die Socken dann bspw. mit R/L markiert.

Zusammenfassend sei gesagt: Achte bei der Länge darauf, welche Dir am ehesten zusagt und welche Funktionen für Dich wichtig sind. Der Baumwollanteil des Materials sollte möglichst gering sein, damit Schweiß und Feuchtigkeit besser nach außen abgeleitet werden und die Füße gut atmen können. Je nach Laufstrecke und eigenem Empfinden achte auf genügend Polsterung für entsprechende Dämpfung. Und ganz wichtig, achte auf eine genaue Passform!

Welche Marken stellen qualitative Laufsocken her?

Marken für Laufsocken gibt es, wie bei den meisten Sportartikeln auch, unzählige. Du musst für Dich herausfinden, welche Marke Dir die beste Passform bietet. Mit der Zeit wirst Du mehr und weniger geeignete Hersteller für Dich entdecken. Aber hier die gängigsten und bekanntesten Marken für das Thema Laufsocken.

MarkeKurzbeschreibung
FalkeFalke ist ein deutsches Familienunternehmen, welches neben Sportbekleidung, Herrenmode und Accessoires, hauptsächlich Strumpfwaren produziert.
CEPEntwickeln medizinische Kompressionsstrümpfe für Sportler.
X-SocksKommen aus der Schweiz und legen ihren Fokus komplett auf Funktionelle Sportsocken für die meisten Sportarten.
NikeBekannter und jahrelanger Marktführer im Bereich Sportartikel.
Danish EnduranceIst eine dänische Sport- und Outdoor Bekleidungsmarke mit einer weiten Socken Vielfalt.

Wo kann man Laufsocken kaufen?

Es gibt eine große Auswahl an Laufsocken, welche Du online wie offline in jedem gängigen Sportgeschäft kaufen kannst. Online hast Du die Möglichkeit, neben den zahlreichen Onlineshops der Artikel Hersteller, auch bei den Internetriesen wie Amazon oder Ebay einzukaufen. Lokal kannst du in den Sport- und Fachgeschäften in deiner Nähe nach Laufsocken ausschau halten.

Wie viel kosten Laufsocken?

Genauso wie Laufschuhe gibt es auch Laufsocken in verschiedenen Preiskategorien. Zwischen 5€ – 40€ zahlst Du für die gängigsten Marken pro Paar. Oftmals gibt es aber auch gleich mehrere Paare für einen günstigeren Preis zu kaufen.

Wie werden Laufsocken gewaschen?

Die meisten Laufsocken kannst Du ganz normal in der Waschmaschine mit Deiner anderen Kleidung mit waschen. Natürlich kommt es darauf an, für welches Material Du Dich entschieden hast und es gilt immer: Beachte die Hersteller Info! Aber als Faustregel kannst Du dir merken:

  • Bis maximal 40 Grad
  • Im Schonwaschgang
  • Mit Normal- oder Feinwaschmittel
  • Ohne Weichspüler und Bleichmittel
  • Trocknen an der Wäscheleine oder im Trockner bei niedriger Temperatur.

Laufsocken Test-Übersicht: Welche Laufsocken sind die Besten?

Laufsocken gehören zu dem Pflicht-Equipment wenn es ums Laufen geht. Trotzdem findet sich Sportbekleidung nicht gerade bei den häufig getesteten Produkten wieder. Wir haben trotzdem nach einem Test geschaut und sind bei Öko Test fündig geworden.

TestmagazinLaufsocken Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es wurden keine Tests durchgeführt.
Öko TestGetestet wurden Kompressionsstrümpfe.2015NeinHier klicken
Konsument.atNein, es wurden keine Tests durchgeführt.
Ktipp.chNein, es wurden keine Tests durchgeführt.

Laufsocken Test von Öko Test

Öko Test hat 12 Kompressionsstrümpfe für Läufer getestet. Mit dabei sind unter anderem Modelle der Marken CEP, Falke, Nike oder X-Socks, welche wir Dir bereits vorgestellt haben. Im Testverfahren berücksichtigt wurden schließlich der Einkauf, die Funktionalität sowie die Materialeigenschaften.

Für die Bewertung des Tests stand im Vordergrund, ob Kompressionsstrümpfe einen Vorteil gegenüber normalen Laufsocken haben. Da sie außerdem hoch bis zu den Knien gehen war Öko Test wichtig, dass die Strümpfe frei von Schadstoffen sind, Schweiß ableiten und keine Reibung auftritt.

Aus diesem Grund fließen Funktionalität und Materialeigenschaften im Verhältnis 70 zu 30 in das Gesamturteil mit ein. Für den gesamten Testbericht und die Ergebnisse schau am besten einmal selbst vorbei.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Laufsocken

Fragen die Du Dir jetzt vielleicht noch stellen könntest wollen wir zuvor kommen und haben mögliche, folgend kurz für Dich zusammengefasst.

Wie oft sollten Laufsocken gewaschen werden?

Wenn Du besonders viel schwitzt oder bei nassem Wetter läufst und die Socken Nass werden, fangen diese schneller an unangenehm zu riechen. Hier musst Du selbst darauf achten, wann es unangenehm wird und ob Du deine Socken nach jedem Training wäscht. Dagegen spricht, solange Du sie ordentlich wäscht, definitiv nichts.

Ist das tragen von Laufsocken auf Dauer sinnvoll?

Beim Laufen definitiv, da diese das Laufen positiv beeinflussen und das Verletzungsrisiko mindern. Nach dem Laufen solltest Du diese allerdings ausziehen und deinen Füßen etwas Luft geben. Denn Du solltest nicht vergessen, dass Laufsocken, auf Grund der Passform, besonders eng anliegen. Die Hersteller selbst verweisen auf den Verpackungen meist selbst darauf, ob ihre Laufsocken auch für ein tragen während der Regeneration geeignet sind

Was bringen lange Laufsocken?

Lange Laufsocken liegen in der Regel sehr eng an und helfen Deine Beine zu stabilisieren. Durch den ständigen Druck auf den Waden werden diese besser mit Sauerstoff versorgt und können so Krämpfen und Muskelkater vorbeugen.

Gibt es Laufsocken speziell für Damen?

Ja die gibt es! Manche Hersteller stellen auch Laufsocken speziell für Damen her. Dadurch, dass Frauen in der Regel deutlich kleinere und schmalere Füße haben und die Passform bei Laufsocken das A&O ist, macht das auch durchaus Sinn.

Weiterführende Quellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Strumpf
https://lexikon.wohnen.de/

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑