Laufrad: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
laufrad-test

Stützräder braucht heutzutage kein Kind mehr! Durch ein Lauflernrad wird Deinem Kind das Fahrrad fahren lernen leichter gemacht. Bei dem ersten Kontakt mit zwei Rädern lernt Dein Kind das Kurvenfahren, Reagieren, Auf und Absteigen und auch der Gleichgewichtssinn wird hierbei noch gefördert.

Es gibt eine sehr große Auswahl an Lauflernräder, diese unterscheiden sich nicht nur in den verschiedenen Modellen. Es gibt viel mehr Kriterien und in unserem Laufrad Test stellen wir Dir unsere Favoriten vor.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kinderlaufräder zählen heutzutage zu den beliebtesten Kinderfahrzeugen.
  • Es bestehen viele Parallelen zum Fahrrad (ohne Kette und Pedale).
  • Sie bestehen in der Regel aus Holz oder Metall, seltener aus Kunststoff.
  • Sie fördern den Gleichgewichtssinn und die motorischen Fähigkeiten.
  • Bereits für Kinder ab 2 Jahren geeignet.
  • Einfache Handhabung schneller Lernerfolg→ schneller Lernerfolg→ fördert den Spaß an Bewegung
  • Bereitet Dein Kind ideal auf „das richtige“ Fahrrad fahren vor.
  • Bereits für unter 100 Euro erhältlich.

Die besten Laufräder: Favoriten der Redaktion

Da die Auswahl an Laufräder ziemlich groß ist, stellen wir Dir im Folgenden unsere Testsieger vor.

Das beste leichte Laufrad – Cruzee Jungen Laufrad

  • Altersklasse: 1,5 bis 5 Jahre
  • Gewicht : 1,9 kg
  • Material: Aluminium
  • Verstellbarer Lenker und Sitz
  • Produktabmessungen: 58,42 x 15,24 x 33,02 cm

Das Cruzee Laufrad ist schon für Kinder ab 1,5 Jahren geeignet.

Dank dem superleichten Alu-Rahmen wiegt das Laufrad gerade einmal 1,9 kg und hebt sich als leichtestes Laufrad, das sich momentan auf dem Markt befindet von seiner Konkurrenz ab. Durch das leichte Gewicht wird Deinem Kind der Einstieg ins Laufradfahren so einfach, natürlich und sicher wie möglich gemacht.

Zu seiner Ausstattung gehören rutschfeste Griffe, ein Lenker, der um 360° gedreht werden kann, sowie ein gut gepolsterter regulierbaren bequemer Sattel, der für ein angenehmes Fahrgefühl sorgt. Der ergonomisch geformte Sattel liegt sehr tief, sodass das Laufrad auch für die ganz kleinen Kinder geeignet ist.

Ein weiteres Merkmal des Cruzee Laufrads sind die aus Schaumstoff bestehende Reifen. Diese sind nicht kaputtzukriegen und besitzen ein extrem belastbares Profil, damit die Kinder im anspruchsvollen Gelände sicher im Sattel sitzen bleiben.

Das beste Holzlaufrad – Pinolino Laufrad Jojo

  • Altersklasse: 2 bis 5 Jahre
  • Gewicht: 4 kg
  • Material: Holz
  • Verstellbarer Lenker und Sitz
  • Produktabmessungen: 80 x 38 x 55 cm

Das von Pinolino Jojo Holzlaufrad wird aus massivem Birkenholz hergestellt und kann sogar zum Chopper umgewandelt werden. Dies wird ermöglicht durch seinen 8-fachen höhenverstellbaren Sattel, der durch seine leichte Bananenform dafür sorgt, dass Dein Kind nicht vorm Sattel rutschen kann.

Dank der ergonomisch geformten Griffe kann Dein Kind den Lenker des Holzlaufrads sicher greifen, ohne abzurutschen. Ebenfalls sorgt der Lenkeinschlagbegrenzer für mehr Sicherheit, indem der Stürze durch das Überdrehen verhindert, sowie die extra großen Enden, die vor Verletzungen schützen.

Dieses Pinolino Laufrad ist mit leichten hochwertigen Reifen ausgestattet, die allzeit sicheren Halt bieten. Ihr geringer Rollwiderstand sorgt gleichzeitig für ein müheloses Vorankommen, sodass schon den allerkleinsten einen unbeschwerten Umgang mit dem Laufrad ermöglicht wird. Ein weiteres Plus sind die EVA-Softbereifung, die Dir das Aufpumpen ersparen, da diese unplattbar sind.

Das beste günstigste Laufrad – Chicco

  • Altersklasse: 2 bis 5 Jahre
  • Gewicht: 2,7 kg
  • Material: Metall
  • Verstellbarer Lenker und Sitz
  • Produktabmessungen: 46 x 56 x 68 cm

Wenn Du auf der Suche nach einem günstigen, aber auch guten Laufrad bist, ist das Chicco Laufrad genau das Richtige für Dich!

Es gehört zwar zu den günstigeren Laufrädern, aber es bringt alles mit, was ein gutes Laufrad haben sollte. Es ist aus robustem ultraleichtem Metall gefertigt und lässt sich so leicht lenken. Außerdem geben die rutschfesten Gummigriffe einen guten halt und sind ideal für die Kinderhände.

Das Chicco Laufrad wächst mit Deinem Kind mit, indem sich Sitz und die Lenkerhöhe optimal anpassen lassen und eignet sich so ideal für das Lernen und die Verbesserung der Balance. Zudem verfügt es über eine ergonomische Sattelform, um einen sicheren Sitz für Dein Kind zu gewährleisten.

Durch das gute Preisleistungsverhältnis ist es eine gute Alternative für Dich zu den namhaften Marken.

Das Laufrad mit der besten Qualität – Puky – 4055 – LR M

  • Altersklasse: 2 bis 8 Jahren
  • Gewicht: 4,3 kg
  • Material: Metall
  • Verstellbarer Lenker und Sitz
  • Produktabmessungen: 73 x 28 x 29 cm

Das Puky Kinder Laufrad LRM zeichnet sich durch seine durchdachte Konstruktion und hochwertigen Qualität aus. Das ergonomisch optimierte Design ermöglicht den Kindern intuitive Bewegungsabläufe, weshalb sie sich auf dem Laufrad richtig wohlfühlen können.

Denn bei diesem Laufrad ist der Sattel an den kindlichen Beckenknochen angepasst, so sitzt Dein Kind aufrecht und bequem. Hinzu kommt noch der extrem tiefe Einstieg und die niedrige Sitzposition, die für ein sicheres Auf- und Absteigen sorgen, sowie gute Balance und Kontrolle.

Mit den Sicherheitslenkergriffen, die das Abrutschen der Hände verhindern und Lenkerpolster bietet das Puky Laufrad ein Höchstmaß an Sicherheit. Hinzu kommt noch das um 360 Grad drehbarer Lenkrad. Ebenso überzeugen die Vollgummireifen ohne Schläuche, wodurch es niemals zu platten Reifen kommen kann.

Kaufratgeber für Laufräder

Bevor Du Dich ratlos auf die Suche nach dem geeignetsten Laufrad für Dein Kind begibst, haben wir Dir in unserem Ratgeber die wichtigsten Informationen rund um Laufräder zusammengestellt. Mit Tipps, worauf Du bei dem Kauf eines Laufrads achten solltest.

Laufrad Ratgeber
Es gibt ein großes Angebot an Laufräder. Doch wie findest Du das Laufrad, dass am besten zu Dir und Deinem Kind passt?

Was ist ein Laufrad?

Es ist schwer heutzutage in der Natur unterwegs zu sein, ohne Familien mit Kleinkind und Laufrad zu begegnen. Laufräder sind die Fortbewegungsmittel, welche an ein mini Fahrrad erinnern (ohne Pedale), auf denen bereits die kleinste mitunter sogar sehr flott herumfahren sieht. Sie bestehen in der Regel aus massivem Holz oder aus Metall, in seltenen Fällen aber auch aus Kunststoff.

Ab welchem Alter eignet sich ein Laufrad für Kinder?

Es gibt sogenannte Laufräder, welche bereits für Kinder im Alter von 12 Monaten geeignet sind. Diese Modelle zeichnen sich allerdings durch eine extrem dicke Bereifung aus, welche das Umkippen erschweren. Des Weiteren gibt es Laufräder mit drei und vier Rädern. Diese Modelle haben allerdings weniger mit den eigentlichen Laufrädern gemein.

Die richtigen Laufräder, werden im Regelfall ab einem Alter von 2 Jahren empfohlen und bestehen aus einer Rahmenkonstruktion mit dünnem Gummi, oder Vollgummi reifen. Teilweise gibt es Modelle, die eine Handbremse aufweisen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Laufrad?

Hier findest du die wichtigsten Kaufkriterien, die Du beachten solltest, bei dem Kauf eines Laufrads.

Größe und Gewicht

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl des Laufrades ist die richtige Größe. Es gibt Laufräder für Kinder im Alter von 1 bis 4, jedoch bedarf diese Altersspanne verschiedene Radgrößen. Das wichtigste ist nicht etwa die Reifengröße, sondern eher die Sattelhöhe bzw. Sitzhöhe. Hier spielt das Zusammenspiel mit der Schritt- oder Innenbeinlänge eine große Rolle.

Hinweis: Um das Laufrad ergonomisch individuell auf Deinem Kind anpassen zu können, solltest Du unbedingt bei dem Kauf darauf achten, dass es höhenverstellbar ist.

Aus welchem Material werden Laufräder hergestellt?

Um das am besten geeignete Laufrad zu finden, spielt das Material ebenfalls eine große Rolle. Laufräder werden aus Holz, Metall (Alu/Stahl) und Kunststoff angefertigt. Hier haben wir Dir die Vor- und Nachteile, der jeweiligen Materialien in einer Tabelle zusammengestellt.

Material Vorteile Nachteile
Holz
  • Herstellung aus massivem hochqualitativem Birkenholz
  • Durch eine wetterfeste Lackierung, wird das Laufrad Witterung und stoßfest gemacht
  • Die Holzoberfläche bleibt Charakteristisch erhalten und spiegelt so den verwendeten natürlichen Rohstoff wider
  • Die Größeneinstellung ist im Regelfall nur eingeschränkt möglich
Metall
  • Werden wie bei Fahrrädern im Rohrrahmen Bauweise gefertigt
  • Im Regelfall leichter als Holz Laufräder
  • Hohe Qualität und Haltbarkeit
  • Etwas hochpreisiger
Kunststoff
  • Sehr geringes Gewicht
  • Werden selten angefertigt
  • Qualitativ nicht hochwertig

Sicherheit

Da die Sicherheit Deines Kindes immer an erster Stelle steht, haben wir Dir diesbezüglich die wichtigsten Informationen zusammen gestellt, die Du vor Deinem Kauf berücksichtigen solltest.

Bremssystem

Laufräder sind erhältlich sowohl mit einer Handbremse als auch ohne Bremse.

Eine Bremse ist definitiv ein Plus für den Sicherheitsgewinn und noch dazu eine großartige Vorbereitung auf das Fahrradfahren später. Eine Bremse macht allerdings erst Sinn, wenn die Kinder schon etwas älter sind, etwa ab dem dritten Lebensjahr.

Es gibt Laufräder mit Trommelbremse, mit Scheibenbremse und mit V-Bremse/ Felgenbremse. Bei den Laufrädern ohne Hand Bremse können die Kleinen ihre Füße zum Bremsen benutzen.

Schadstoffe

Selbst bei teuren Modellen namhafter Hersteller von Laufrädern stecken oft Schadstoffe in den Gummireifen, im Sattel und auch im Lenker. Hierbei handelt es sich im Regelfall, um polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), die sich in den meisten Laufrädern mit Luftgefüllten Reifen befinden.

Welche Reifen sind am besten bei einem Laufrad?

Es gibt Vollgummireifen welche natürlich einen geringen Verschleiß aufweisen, jedoch im Vergleich zu Luftgefüllten Reifen schlechtere Laufeigenschaften aufweisen. Die luftgefüllten Räder laufen am besten und federn etwaige Stöße ab.

Allerdings sind Vollgummireifen deutlich leichter.

  • Denn auch das Gewicht ist ein Punkt, das nicht außer Acht gelassen werden darf. Wenn man bedenkt, dass ein Kleinkind das Laufrad selber handeln können muss.
  • Ein weiterer Punkt wäre das Design, von klassischer Holzlaufräder in Naturoptik über Tiere bis hin zu Motorrädern gibt es zahlreiche Designs, die individuell nach persönlichen Geschmack und unter Berücksichtigung der oben genannten Kriterien ausgewählt werden können.

Wie lernt ein Kind das Laufrad fahren?

Am besten ist es, wenn Du als Elternteil, Deine Hände auf die Schultern oder eine Hand auf den Sattel legst und etwas mitläufst. Das nimmt Deinem Kind bei dem Erstkontakt mit dem Laufrad, die Angst davor und gibt ihm oder Ihr ein Gefühl von Sicherheit. Dann langsam loslassen und Dein Kind fährt von selbst weiter.

Welche Marken stellen qualitative Laufrad her?

Es gibt viele Hersteller für Laufräder auf dem Markt und wir stellen Dir die besten 5 vor.

Puky

Puky ist ein deutsches Unternehmen und gehört zu den beliebtesten Kinderfahrzeugen Hersteller auf dem Markt. Sie ist bekannt für ihre jahrzehntelange Erfahrung und kindgerechte Geometrie. Puky Laufräder versichern hochwertige Qualität und langjährige Ersatzteilgarantie. Diese werden für Kinder ab 2 Jahren angeboten.

Hudora

Hudora ist ein ehemals Schlittschuhe und Rollschuhe Hersteller, der sich inzwischen auf Kinderfahrzeuge spezialisiert hat. Dieser ist ebenfalls ein deutscher Hersteller und stellt neben Laufräder auch Kinderroller und Scotter her.

Rebel Kidz

Rebel Kidz ist ein junges deutsches Unternehmen und wurde erst 2017 gegründet. Wie aus dem Namen zu entnehmen ist, steuern sie auf kindgerechte Rebellion.

Neben den Angeboten speziell für Jungen und Mädchen, heben sie sich ab mit ihrer dritten Uni Sex Kategorie, diese sind für alle Kinder nutzbar durch den Verzicht auf typische Geschlechtsmerkmale.

Pinolino

Das Unternehmen Pinolino hat ebenfalls seinen Sitz in Deutschland und ist ein Hersteller, der sehr viel Wert auf eine Schadstofffreie Produktion legt. Es wird darauf geachtet, dass bei der Herstellung ausschließlich Lacke ohne Schadstoffe verwendet werden. Laufräder von Pinolino werden nur aus Holz gefertigt.

Kettler

Kettler ist ein weiterer deutscher Hersteller wie Hudora und Puky. Mit seinen insgesamt 7 verschiedenen Laufräder gehört er neben Puky zu eines der beliebtesten Hersteller in diesem Bereich.

Wo kann man ein Laufrad kaufen?

Eine große Auswahl an Laufrädern findest Du im Online Markt, beispielsweise bei Amazon, sowohl bei Deinem lokalen Fahrradhändler oder im Babymarkt.

Der lokale Händler hat natürlich zum Vorteil, dass Du vor dem Kauf das Kinderlaufrad real untersuchen kannst und Dein Kind, damit die erste Probefahrt machen kann. Dennoch sind hier die Preise meistens höher als im Onlinemarkt.

Laufräder kannst Du ebenfalls gebraucht kaufen, bei bekannten Kleinanzeigen Seiten wie auf eBay oder auch auf Flohmärkten.

Wie viel kosten Laufräder?

Die günstigsten Varianten beginnen bereits für unter 50 Euro, jedoch sollte in diesem Preissegment qualitativ keine Überraschungen erwartet werden.

Ab ca. 100 Euro findet man bereits qualitativ hochwertige Laufräder.

Wie auch bei Fahrrädern ist die Preisgrenze nach oben offen, ob jedoch Preise von über 500 Euro mehr Qualität, Funktionalität oder Spaß bieten, ist fraglich und bleibt jedem selber abzuwägen.

Tipp: Laufräder findest Du in jeder Preisklasse. Günstige Produkte sind schon für unter 50 Euro erhältlich, doch je nach Qualität können hochwertige Laufräder zum Teil über 500 Euro kosten.

Wichtiges Zubehör für das Laufrad

Wir empfehlen Lenkerpolster, Knie- und Ellenbogenschoner, Handschuhe, sowie widerstandsfähige Kleidung als Maßnahmen zur Verletzungsprävention. Allerdings ist der Schutzhelm die wichtigste Ausrüstung. Zusätzlich schaffst Du durch das Tragen eines Helmes ein frühes Bewusstsein für Verkehrsschutzmaßnahmen bei Deinem Kind, bevor es mit dem eigentlichen Fahrradfahren beginnt.

Mit Extras wie Körben und Lenkertaschen wird Transportraum an Laufräder geschaffen. Hier kann Dein Kind seine oder ihre Lieblingsspielzeuge immer bei sich haben und auch zu Spieldates mitnehmen.

Die besten Kinderfahrradhelme findest Du in unserer Kinderfahrradhelm-Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Laufrad Test-Übersicht: Welche Laufräder sind die Besten?

Verbrauchermagazine können Dir eine zusätzliche Hilfe sein, um das perfekte Laufrad für Dein Kind zu finden.

Deshalb haben wir Dir in dieser Tabelle ein paar Magazine aufgelistet, welche Dich bei Deiner Entscheidungsfindung unterstützen können.

Testmagazin Laufrad Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr Erfahren
Stiftung Warentest Ja, es wurden Laufräder getestet 2018 Nein Hier klicken
Öko Test  Ja, Öko Test hat Laufräder getestet 2019 Nein Hier klicken
Konsument.at Ja, es wurde ein Test gefunden 2019 Nein Hier klicken
Ktipp.ch Ja, es wurde ein Test durchgeführt 2019 Nein Hier klicken

Leider ist der kostenfreie Zugang von den Testberichten der Verbrauchermagazine nicht möglich.

Solltest Du Dich trotzdem für die Ergebnisse interessieren, kannst Du diese einfach auf den jeweiligen Testseiten Online erwerben. Die Links dazu findest Du oben  in der aufgeführten Tabelle.

Wir aktualisieren regelmäßig diese Seite, um Dich auf dem Laufenden zu halten. Sollten neue Testergebnisse für Laufräder veröffentlicht werden, wird diese Tabelle umgehend ergänzt.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Laufrad

Hier findest Du die am häufigsten gestellten Fragen auf einem Blick.

Wie lange ist ein Laufrad für Kinder nutzbar?

Damit Dir das Laufrad einige Jahre erhalten bleibt, sollte ein Laufrad ausgewählt werden mit höhenverstellbaren Sattel und Lenker. So kann es mit Deinem Kind mitwachsen bis der Wechsel zum Kinderfahrrad stattfindet.

Wer hat das Laufrad erfunden?

Das Laufrad wurde 1817 von Karl Drais erfunden. Hierbei handelte es um ein Gestell aus Holz, ohne Pedale, mit Lenker, Sitz und Reifen und funktionierte genauso wie das heutige Laufrad.

Welches Laufrad ist ohne Schadstoffe?

Da die Gesundheit Deines Kindes vorgeht, empfehlen wir Dir deshalb bei Deinem Kauf, zu einem Laufrad mit Kunststoffreifen zu greifen. Diese enthalten oft weniger PAK-Schadstoffe.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑