Startseite » Sport » Laufjacke: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Laufjacke: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Mann in Laufjacke beim Joggen

Der Laufsport gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten und Sportarten der Deutschen. Laufen garantiert nicht nur einen hohen Spaßfaktor, es bringt auch einige gesundheitliche Vorteile mit sich. Es hat zum Beispiel positive Auswirkungen auf Dein Herz und Deinen Kreislauf, es trägt zum Gewichtsverlust bei und hat positive psychologische Effekte auf Deinen Alltag. Um das perfekte Lauferlebnis zu haben, ist die Bekleidung das A&O. Im Folgenden findest Du einen Einblick in die Welt der Laufjacken, sowie hilfreiche Tipps für Deinen Kauf.

Das Wichtigste in Kürze

  • Laufjacken gibt es sowohl für Herren als auch Damen; die geschlechtsspezifischen Modelle unterscheiden sich nicht in ihrer Funktionalität, sondern im Schnitt und Design.
  • notwendige Eigenschaften einer Laufjacke: atmungsaktiv, wasser- und windabweisend, schnell trocknend.
  • Laufjacken werden in ihrer jahreszeitlichen Eignung unterschieden. Winter Laufjacken sind meist aus dickerem Material und versehen mit einem hohen Wind-schützenden Kragen.
  • Sommer Laufjacken sind dagegen aus leichtem dünnen Material und manchmal mit abnehmbaren Ärmeln ausgestattet.

Die besten Laufjacken: Favoriten der Redaktion

Wir stellen Dir hier ein paar unserer Favoriten vor, die Du Dir näher anschauen kannst. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn hier nichts Passendes für Dich dabei war. Du hast anschließend mehr Überblick über Deine wichtigsten Kriterien und Vorlieben.

Die beste Sommer-Laufjacke für Damen

  • Reflektoren an den Ärmeln
  • Wind-und wasserabweisende Funktionen gegeben
  • Hoher Kragen schützt vor Wind und Regen
  • Weiblicher Schnitt führt zu perfekter Passform
  • Kommt in drei verschiedenen Farben: schwarz/weiß, rot/schwarz, new royal/weiß

Diese Sommer-Laufjacke von Erima ist für jegliche Wetterbedingungen ausgestattet. Dank der wind- und wasserabweisenden Oberfläche ist die Jacke regnerische & stürmische Tage ein Must-have. Zudem schützt der hohe Kragen vor kalter Zugluft. Durch die großen Reflektoren an den Ärmeln und am Rücken wirst Du in der Dunkelheit von keinem Auto übersehen. Die Atmungsaktivität ist durch seitliche Mesh-Einsätze und Ventilationseinsätze am Rücken garantiert, das Laufen wird durch das hervorragende Körperklima um einiges einfacher. Die Laufjacke gibt es auch für Männer, bei der weiblichen Version, handelt es sich um eine taillierte Variante, welche die perfekte Passform bietet.

Die beste Winter-Laufjacke für Damen

  • Wind- und wasserabweisendes Material schützt den Läufer
  • Reflektoren am ganzen Oberkörper vorhanden
  • Fronttaschen mit Reißverschluss
  • Hoher Kragen schützt Deinen Hals
  • In zwei Farben erhältlich: pink oder schwarz

Mit dieser Winter-Laufjacke hast Du keine Ausrede, bei schlechtem kalten Wetter nicht herausgehen zu können. Die hochreflektierende Winter-Laufjacke lässt Dich bei einfallendem Licht erstrahlen, zu übersehen bist Du nicht mehr! Das Softshell-Material ist wind- und wasserabweisend und es gibt Einsätze an den Seiten und im Rückenbereich die Deine Körperfeuchtigkeit ableiten. Der hohe Kragen und die lange Rückenlänge der Jacke schützen auch empfindliche Körperteile von Dir. Verstauraum für Dein Smartphone, Schlüssel etc. ist auch ausreichend in den großen Fronttaschen mit Reißverschlüssen gegeben. Und falls Du ohne Musik nicht weit kommst, kein Problem! Ein Kabelausgang für Deine Kopfhörer löst dieses Problem auch.

Die beste Sommer-Laufjacke für Herren

  • Besteht zu 87 % aus Polyester und zu 13 % aus Elasthan
  • Innovatives Material, dass die Atmungsaktivität nicht einschränkt
  • Seitentaschen mit integrierter Medientasche
  • Reflektierende Details sorgen für bessere Sichtbarkeit
  • Die Kragenform ist ein stabiler Stehkragen

Diese Laufjacke von Under Armour ist ein modernes schwarzes Sport-Kleidungsstück, dass mit seinen Eigenschaften andere Produkte in den Schatten stellt. Die Jacke ist dank des innovativen Materials wasserabweisend, gleichzeitig ist die Atmungsaktivität nicht eingeschränkt. Der Stretchstoff ist strapazierfähig und mit einem Reißverschluss versehen. Der flach und tief anliegende Kragen sorgt für bessere Aerodynamik. Die Seitentaschen sind zwar offen und nicht schließbar, sind aber mit einer integrierten sicheren Medientasche versehen. Es sind kleine aber reflektierende Details vorhanden, die bei schlechten Lichtverhältnissen für ausreichend Sichtbarkeit sorgen.

Die beste Winter-Laufjacke für Herren

  • Für kühle Wetterbedingungen geeignet
  • Winddicht, wasserabweisend und extrem atmungsaktiv
  • Brusttasche mit Reißverschluss und Kabelausgang
  • Warmes Fleecefutter aus 100 % Polyester
  • Reflektierendes Logo schützt in der Dunkelheit

Die C5 Gore Windstopper Thermo Trail Jacket von Gore für Herren ist für kühle, stark windige Tage bestens geeignet. Die Jacke ist durch das weiche und warme Fleecefutter sehr komfortabel zu tragen, und bietet dennoch einwandfreie Atmungsaktivität. Es gibt zwei Reißverschlusstaschen hinten und eine verdeckte Reißverschlusstasche im Brustbereich. Der ergonomisch geformte Stehkragen mit Fleece-Besatz schützt vor Windzug. Das Logo reflektiert einfallendes Licht, deswegen bist Du auch bei Dunkelheit zu sehen. Der hohe Preis erklärt sich durch die gute Qualität, deswegen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis bei dieser Jacke gegeben.

Die beste Laufjacke für Kinder

  • Unisex, für Jungen und Mädchen geeignet.
  • Hoher Kragen aus weichem Funktionsmaterial
  • Seitliche Mesh-Einsätze für Atmungsaktivität
  • Winddicht, wasserabweisend, für alle Wetterbedingungen geeignet
  • Besteht zu 100 % aus Polyester

Diese Laufjacke von Erima ist die Kinderversion, der bereits vorgestellten Sommer-Laufjacke für Damen. Die Jacke hat dieselben Vorteile, und kann für jegliche Disziplinen der Sportart Leichtathletik eingesetzt werden. Ob Laufen, Springen oder Werfen, die wind- und wasserabweisende Jacke lässt Dich nicht im Stich. Dank der Ventilationseinsätze am Rücken sorgen für eine optimale Luftzirkulation. Durch die seitlichen Mesh-Einsätze ist die Jacke besonders atmungsaktiv. Der weiche Innenkragen schützt vor Reibung und Zugluft. Zudem hat die Jacke zwei Außentaschen für das Verstauen von kleinen Dingen.

Kaufratgeber für Laufjacken

In diesem Ratgeber findest Du wichtige Informationen rund um Laufjacken. Zugleich erfährst Du auch, auf was Du bei Deinem Kauf besonders achten solltest.

Welche Laufjacken-Typen gibt es?

Normalerweise wird bei Laufjacken nicht zwischen verschiedenen Typen unterschieden. Man könnte sie hinsichtlich ihrer Materialzusammensetzung oder ihrer jahreszeitlichen Eignung sortieren. Ebenso könnte man sie anhand der praktischen Eigenschaften einteilen:

  • Jacke mit Kapuze
  • Jacke mit abnehmbaren Ärmeln

Zudem gibt es andere Jacken-Typen, die teilweise auch zum Laufen geeignet sind, aber auch einige Nachteile aufweisen. Wir stellen Dir hier eine kleine Übersicht zusammen, damit Du die Vor-und Nachteile der verschiedenen Typen mit denen einer Laufjacke vergleichen kannst.

Fleecejacke 

Fleece besteht heutzutage meist aus Polyester oder Baumwolle. Der Stoff hat die Eigenschaft von einem besonders hohen Wärmeisolationsvermögen bei geringem Gewicht. Fleecejacken besitzen eine hohe Luftdurchlässigkeit, dies bedeutet aber gleichzeitig, dass der Wind ungehindert von außen in die Jacke eindringen kann. Deswegen kühlt der Körper ohne die wärmende Funktion schneller ab, und das Laufen wird unangenehm. Zudem bedeutet Luftdurchlässigkeit nicht gleich Atmungsaktivität. Fleece lässt Schweiß nicht entweichen und die Jacke klebt an der Haut. Ebenso ist Wasserdichtigkeit nicht garantiert, also ist das Tragen von Fleecejacken bei Regen und Schnee nicht empfehlenswert.

Regenjacke

Regenjacken besteht aus mehr oder weniger wasserundurchlässigen Materialien wie z.B. Polyamid oder Nylon. Sie sind zudem auch recht schwer, weswegen die Bewegungsfreiheit beim Laufen eingeschränkt werden könnte. Es gibt Regenjacken mit moderneren Materialien, die auch gleichzeitig atmungsaktiv sind. Somit kann bei Regen keine Feuchtigkeit eindringen, aber ein gewisses Maß an Feuchtigkeit nach außen transportiert werden. Trotz möglicher gegebener Atmungsaktivität sind Regenjacken kein angemessener Laufjacken-Ersatz.

Softshelljacke:

Die Softshelljacke ist eine sehr gelungene Allround-Alternative zur Laufjacke. Sie vereint nämlich die Vorteile von Fleece- und Regenjacken. Sie ist atmungsaktiv und kann den Schweiß gut nach außen transportieren. Das Material Softshell ist zwar bei leichten Schneefällen oder leichten Niederschlägen wasserabweisend, kann aber keine absolute Wasserdichtigkeit versprechen. Außerdem ist das Innenfutter meist weich und anschmiegsam, und das Außenmaterial schnell trocknend.

Was macht eine Laufjacke besonders?

Laufjacken kombinieren alle Vorteile und sind perfekt auf die sportlichen Bedürfnisse des Trägers abgestimmt. Die Jacken sind aus leichtem Gewebe, strapazierfähig und schnell trocknend. Zudem sind qualitative Laufjacken aus dicht gewebten Stoff, der wind- und wasserabweisend ist. Zugleich ist ein hoher Tragekomfort gegeben, denn gute Laufjacken bieten die Möglichkeit des individuellen Anpassens und Stauraum für Schüssel, Kleingeld etc.

Wieso sollte man sich eine Laufjacke anschaffen?

Für häufiges Laufen von größeren Strecken ist die richtige Ausrüstung essenziell. Laufjacken vereinen alle nötigen Aspekte für ein perfektes Lauferlebnis. Somit kan man seine Leistung erhöhen, und auch bei schlechtem Wetter immer bessere Ergebnisse erzielen, was wiederum die Motivation für das Training steigert.

Älteres Ehepaar ist in Laufjacken im Nebel joggen

Mit der richtigen Ausrüstung und der richtigen Laufjacke ist keiner zu alt für das Joggen!

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Laufjacken?

Beim Kauf einer Laufjacke solltest Du auf diese Komponenten besonders achten! Wenn Deine Laufjacke all diese Kriterien ausnahmslos erfüllt, dann steht Deinem Lauftrip nichts mehr im Wege!

Materialien

Materialien sind das A und O bei einer Laufjacke, sie sind der Faktor, der Dein Lauferlebnis angenehm und komfortabel machen kann. Hier siehst Du die drei meist vorkommenden Materialien (Polyester, Polyamid, und Elasthan) in herkömmlichen Laufjacken, sowie deren Vor- und Nachteile.

Polyester

Polyester ist eine chemische Faser, die in Fabriken günstig produziert werden kann. Polyesterfasern sind zudem sehr pflegeleicht und werden auch nach mehrmaligem Waschen & jahrelangen Tragen nicht ihre ursprüngliche Farbe verlieren. Polyester verspricht ebenso Atmungsaktivität und angenehmes Tragegefühl durch das geringe Gewicht. Zudem können gute Laufjacken aus Polyester wind- und wasserabweisende Eigenschaften besitzen.

Polyamid

Polyamidfasern werden größtenteils für die Herstellung von Textilien wie Kleidung, Seile, Fallschirme etc. verwendet. Die Fasern sind schnell trocknend und stark dehnbar, sodass sie reißfest, sehr langlebig und sehr lange haltbar sind. Das einzige Manko von Polyamid ist die Hitzeempfindlichkeit, weswegen sie nicht bei hohen Temperaturen gebügelt werden sollten.

Elasthan

Elasthan-Fasern besitzen eine extrem hohe Dehnbarkeit und sind daher wichtig für die Flexibilität von Laufjacken. Je höher der Anteil ist, desto flexibler ist auch das Material. Doch Vorsicht, Elasthan saugt sich schnell mit Wasser voll, welches die Atmungsaktivität einschränkt, deswegen werden die Fasern nur in verhältnismäßig geringen Mengen verwendet.

Wasserdicht vs. wasserabweisend

Zwischen diesen beiden Begrifflichkeiten ist zu unterscheiden, denn sie haben zwei unterschiedliche Bedeutungen. Wasserdichte Jacken lassen überhaupt kein Wasser nach innen. Bei wasserabweisenden Jacken dagegen kommt es auf die Wassermenge, die Intensität des aufprallenden Wassers und auf den Zeitraum, in dem die Jacke mit Regen konfrontiert wird, an. Bei starkem Regen können die Abperl-Eigenschaften bei wasserabweisenden Jacken nicht mehr aufrechterhalten werden.

Atmungsaktiv

Wie schon häufiger erwähnt spielt die Atmungsaktivität bei Laufjacken eine große Rolle. Bei sportlichen Aktivitäten steigt die Schweißproduktion um ein Vielfaches, je nach Intensität des Workouts, Gewicht, Geschlecht, Fitnessniveau, Alter und örtlichem Klima fällt sie verschieden stark aus. Deswegen ist geeignete Sportkleidung, die aus feuchtigkeitsableitenden und luftdurchlässigen Materialien besteht, das Wesentliche beim Laufen.

Jahreszeitliche Eignung

Du solltest zuerst überlegen, zu welcher Jahreszeit Du Deine Laufjacke einsetzen willst. Für den Winter gibt es Thermo-Jacken, die meist aus dickerem Stoff gefertigt und ideal für kalte Tage geeignet sind. Zudem sind Winter-Laufjacken an diversen Körperpartien, wie im Rückenbereich, extra gepolstert und am Kragen höher geschnitten um den Hals vor Kälte und Feuchtigkeit zu schützen.

Reflektoren

Reflektoren sind vor allem in der winterlichen Jahreszeit ein Muss. Auf schlecht beleuchteten Straßen während der Dämmerung ist es ungemein wichtig mit reflektierenden Details ausgestattet sein. Sie können Dich als Läufer vor Unfällen mit anderen Verkehrsteilnehmern schützen, indem sie die Teilnehmer mit dem reflektierenden Licht frühzeitig warnen.

Abnehmbare Ärmel & Belüftungsschlitze

Abnehmbare Ärmel und Belüftungsschlitze sind zwei sehr praktische Komponenten einer Laufjacke. Häufig sind die Belüftungsschlitze unter den Achseln angebracht, wo sie mit einem Reißverschluss geöffnet werden können. Dies ist ein zu dem atmungsaktiven Stoff ein Faktor, der den Komfort in heißen Sommermonaten erheblich steigert. Die Temperaturregulierung steht dem Jogger nun frei zur Verfügung.

Kapuze

Wenn der Regen Dich auf einem Run ganz plötzlich überraschen sollte, dann bist Du mit einer Kapuze schon mal auf der sicheren Seite. Besonders praktisch sind Kapuzen mit Zugbändern, die man optimal an seine eigene Kopfgröße einstellen kann um Nacken, Hals und Kopf individuell zu schützen.

Verstaubarkeit

Manche Laufjacken sind so konstruiert, dass sie besonders klein zusammengefaltet werden können, und deswegen nicht viel Platz einnehmen. Super nützlich für längere Touren!

Maße und Gewicht

Eine Laufjacke sollte vor allem eins sein: LEICHT. Die Laufjacke sollte nicht ein zusätzliches Gewicht für Dich darstellen, sondern sich fast wie eine zweite, schützende Haut anfühlen. Laufjacken sollten außerdem nicht zu eng anliegen, also noch Bewegungsfreiheit zulassen, aber gleichzeitig nicht zu locker sein, sodass sie am Körper flattert.

Taschen für Gegenstände, wie Schlüssel, Handy oder MP3-Player

Falls Du vorhast Musik zur Motivation beim Laufen zu hören, ist ein Taschenfach für Dein Smartphone von Vorteil.

Laufen in einer Gruppe, die alle Laufjacken tragen

Gesellschaft beim Laufen steigert die Motivation

Welche Marken stellen qualitative Laufjacken her?

Du findest bei jedem Sportartikelhersteller eine große Auswahl von Laufjacken. Je nach Markennamen, Qualität etc. sind sie in unterschiedlichen Preiskategorien zu finden.

Nike

Das Logo von Nike ist weltweit bekannt und das nicht ohne Grund! Der Sportartikelhersteller steht seit 1989 an Platz 1 der führenden Weltrangliste von Sportartikelproduzenten. Unter anderem stellt die Firma Schuhe, Fitnesstracker, Sportaccessoires, Sportbekleidung und anderes her. Das Unternehmen stattet einige weltberühmte Sportler, wie Christiano Ronaldo, LeBron James oder Rafael Nadal aus, und ist durch das Sponsoring fast in jeder Sportart Marktführer.

Adidas

Adidas steht an zweiter Stelle der bedeutendsten Sportartikelhersteller auf der Welt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Herzogenaurach und besitzt zugleich auch die Eigenmarke Reebok. Neben Sportartikeln stellt Adidas auch Lizenzprodukte wie Uhren, Kosmetik und Brillen her.

New Balance

Der amerikanische Sportartikelhersteller ist seit 1906 auf dem Markt und vor allem in der Schuhproduktion sehr groß vertreten. Besonders ist, dass sie für den europäischen Markt in Großbritannien produzieren, was deswegen ihr technischen Features verbessert, aber auch die Preise in die Höhe schrauben lässt.

Asics

Asics ist ein japanisches Unternehmen und gehört ebenfalls zu den Top 10 der weltweit größten Sportartikelhersteller. Den Schwerpunkt hat Asics in Laufschuhen, aber sie bieten auch diverse andere Artikel an.

Salomon

Salomon ist ein französischer Sportartikelhersteller insbesondere für den Wintersport. Teilweise wurde Salomon an die Adidas AG verkauft und Ende 2005 an das finnische Unternehmen Armer Sports.

Puma

Puma ist ein weiteres deutsches Unternehmen, das sich schon seit über 70 Jahren in der Sportszene durchgesetzt hat. Puma hat namenhafte Vereine und Sportler unter Vertrag, wie zum Beispiel Usain Bolt oder Marco Reus.

Falke

Falke wurde vor 125 Jahren gegründet und hat sich zu einem international agierenden Premiumunternehmen entwickelt. Dem Produzenten ist bedingungslose Qualität, ständige Innovation und absolute Zuverlässigkeit besonders wichtig.

Suche im Geschäft ein Modell das Dir zusagt (und probiere es bestenfalls an!), falls Deine Größe oder gewollte Farbe nicht verfügbar ist, kannst Du im Online-Shop des Herstellers meist Deinen Wunschartikel finden.

Laufjacken Test-Übersicht: Welche Laufjacken sind die besten?

Große Verbrauchermagazine geben Aufschluss über Kriterien, die für Deine Kaufentscheidung wichtig sein könnten. Das Ergebnis der Recherche kannst Du in folgender Tabelle nachlesen.

TestmagazinLaufjacken Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es ist kein Test vorhanden------
Öko TestNein, es ist kein test vorhanden------
Konsument.atNein, es ist kein Test vorhanden------
Ktipp.chNein, es ist kein Test vorhanden------

Wie Du erkennen kannst, wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Tests von Laufjacken veröffentlicht. Die Seite wird deswegen immerzu aktualisiert, um Dir die wichtigsten Informationen an die Hand zu geben. Das Datum der letzten Überarbeitung findest Du unten auf der Seite.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Laufjacken

In diesem Teil möchte ich Dir die häufigsten Fragen aufzeigen, die bei der Verwendung und beim Kauf von Laufjacken aufkommen. Somit bist Du anschließend noch mit zusätzlichem und nützlichem Wissen für die Zukunft versorgt.

Wie oft sollte man eine Laufjacke waschen?

Wie andere Sportartikel sollten auch Laufjacken nach jeder Benutzung gewaschen werden. Da die Jacken zu großem Teil aus Kunstfasern bestehen, neigen diese bei Kontakt mit Schweiß zu unangenehmer Geruchsbildung, deswegen ist eine Wäsche unabwendbar. Außerdem kann Schmutz am Äußeren der Jacke ihre Funktionen einschränken, wie die wasserabweisende oder atmungsaktive Funktion betrifft.

Achte vor der Wäsche Deiner Laufjacke auf die Angaben des angenähten Zettels. Meistens muss die Jacke bei sehr niedriger Temperatur gewaschen werden, um die sensible Oberfläche nicht zu beschädigen.

Wie viel kosten Laufjacken?

Diese Frage kann nicht mit einer bestimmten Zahl beantwortet werden. Es exisitiren günstige Jacken zwischen 20 – 50 Euro, die meistens für wärmere Sommermonate geeignet, und an manchen Stellen nicht perfekt verarbeitet sind. Wünschst Du Dir ein hochwertigeres Produkt, musst Du mit größeren Ausgaben rechnen. Laufjacken aus einem höheren Preissegment findest Du ab 100 Euro oder mehr.

Mann in roter Laujfacke im Park

Auch bei kühleren Temperaturen bist Du mit einer Winter-Laufjacke bestens geschützt.

Was sollte man beim Laufen im Winter beachten?

Das Laufen im Winter kann gesundheitlich sehr gefährdend sein, wenn Du Dich nicht richtig darauf vorbereitest. Eine Winter-Laufjacke mit zusätzlicher Fütterung ist für die kalte Jahreszeit essenziell. Hier findest Du ein kleines informatives Video zu dem Thema:

Weiterführende Quellen

Du möchtest mehr über das Laufen im Winter erfahren? In diesem Artikel findest Du noch mehr hilfreiche Tipps.

Oder bist Du kompletter Laufanfänger? Dann können Dir dieser Artikel oder dieser Beitrag hilfreiche Hintergrundinformationen rund um das Thema laufen geben.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.