Laufhose: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Frau beim laufen in einer Laufhose

Laufen ist eine gute Möglichkeit, sein Herz-Kreislauf-System zu stärken und sich selbst fit zu halten. Willst Du nachhaltig und erfolgreich Sport betreiben, kommst Du um die richtige Kleidung nicht herum. So kann die richtige Laufhose einen immensen Unterschied in Deinem Training machen und Dich sogar darin unterstützen.

Doch welche Laufhose ist perfekt für Deine Bedürfnisse? Was Du beim Kauf einer Laufhose beachten musst und welche genau zu Dir passt, erfährst Du hier in unserem Laufhosen-Test.

Das Wichtigste in Kürze

  • Laufhosen sollten immer atmungsaktive Eigenschaften haben und Deine Temperatur regulieren.
  • Achte auf das verwendete Material. Polyester, Polyamid und Elasthan eignen sich besser als bspw. Baumwolle.
  • Achte auf die richtige Passform und den Tragekomfort. Du musst Dich wohlfühlen!
  • Wähle die passende Laufhose für die jeweilige Jahreszeit. Sommer und Winter verlangen jeweils andere Sporthosen.
  • Laufhosen sind sowohl online als auch offline und in einer breiten Preisspanne erhältlich.

Die besten Laufhosen: Favoriten der Redaktion

2-in1-Laufshorts für Herren

  • kurze Laufshorts mit Innenhose für einen festeren Sitz
  • Innentasche, Seitentasche und eine Gesäßtasche zum Verstauen von Smartphone, Schrittzähler und sonstigen Wertsachen
  • Material: atmungsaktives Polyester, das Feuchtigkeit nach außen leitet
  • elastischer Hosenbund mit Kordelzug zum Binden für eine individuelle Passform
  • geeignet für Indoor- sowie Outdoor-Aktivitäten

Diese doppellagige kurze Herren-Shorts eignet sich besonders für sportliche Aktivitäten bei sommerlichen Temperaturen oder für das eigene Home-Workout. Die innere enge Shorts bietet einen festen Halt, während die äußere lockere Shorts trotzdem einen lässigen Look verleiht. Das Material ist dabei sehr hautfreundlich und ermöglicht so den maximalen Tragekomfort während körperlicher Aktivitäten, indem es Feuchtigkeit von der Haut nach außen leitet und so eine Unterkühlung der Haut vermeidet. Die Hose fällt grundsätzlich normal aus. Ansonsten kann der Bund zusätzlich noch mit einem Kordelzug individuell an die eigenen Körpermaße angepasst werden. Insgesamt kommt die Shorts in 23 verschiedenen Ausführungen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Form und Farbe der Hose bleibt nach dem Waschen ebenfalls erhalten.

Kompressions-Laufhose für Herren

  • Kompressionshose zur Unterstützung der Muskeln, um Ermüdung vorzubeugen
  • dabei genügend Elastizität, um Bewegungsfreiheit zu gewährleisten
  • reißfestes, schnelltrocknendes Material, das Feuchtigkeit nach außen ableitet
  • für verschiedene Jahreszeiten geeignet: Material speichert Wärme im Winter und hält im Sommer kühl
  • dynamisches Design mit Mesh-Applikationen

Wer sich etwas Unterstützung für sein Lauftraining wünscht, der ist mit einer Kompressions-Laufhose gut beraten. Das angenehme Material übt leichten Druck auf die Muskulatur aus und steigert so die Blutzirkulation und die eigene Leistungsfähigkeit. Dennoch ist der Stoff eher dünn, wodurch übermäßiges Schwitzen verhindert wird. Deshalb kann dieses Modell sowohl im Winter als auch im Sommer getragen werden. Es sind allerdings keine Taschen vorhanden, dies ist bei Kompressionshosen aber nicht ungewöhnlich, um die Kompressionswirkung nicht zu beeinflussen. Zur Sicherheit beim Laufen im Dunkeln befinden sich jeweils an den Seiten Reflektoren. Der Schriftzug am breiten Bund ist zusätzlich ein Blickfang und stellt einen stabilen Sitz der Hose sicher.

Lockere Laufshorts für Herren

  • kurze weite Shorts für Laufen bei sommerlichen Temperaturen
  • angenehmer Stoff: 95% Polyester und 5% Elasthan sorgen für Tragekomfort
  • leichtes, atmungsaktives Material, das Schweiß ableitet und schnell trocknet
  • für verschiedene Anlässe geeignet: Laufen, Radfahren, Basketball oder Loungewear
  • äußere Seitentaschen bieten viel Stauraum und können mit einem Reißverschluss geschlossen werden

Wieder ein kurzes Modell, jedoch überzeugt es durch den leichten und lockeren Schnitt, der nicht nur beim Training angenehm ist, sondern auch problemlos als Loungewear getragen werden kann. Diese Shorts verfügt über kein störendes Innennetz, etwas, das viele Kunden als sehr großen Vorteil sehen. Das Material ist sehr angenehm auf der Haut und ist schnell trocknend. Am Bund kann die Hose durch einen verdeckten Kordelzug angepasst werden. Die Taschen sind sehr tief und auch geeignet für Smartphones. Da der Schnitt der Hose sehr locker ist, können Gegenstände in den Taschen gelegentlich stören. Jedoch sind die Taschen fest vernäht und Gegenstände werden durch einen Reißverschluss vor dem Herausfallen geschützt.

Lange Lauftights für Herren

  • Enge Laufhose im Leggings-Style
  • hoher Elasthan-Anteil von 20% und Polyamid-Anteil von 80%  bieten sehr hohe Bewegungsfreiheit
  • schnelltrocknendes Material für ein optimales Hautklima
  • hinten befindet sich eine Reißverschlusstasche zur Aufbewahrung der Wertsachen während des Laufens
  • seitliche Flachnähte in verschiedenen Kontrastfarben sowie Reflektor-Applikationen
  • eingenähtes Gummi an den Beinabschlüssen für die Rutschfestigkeit

Diese langen Lauftights stechen durch einen besonders hohen Anteil an Elasthan heraus. Dadurch entsteht eine sehr hohe Bewegungsfreiheit und eine optimale Anpassung an jegliche Bewegung. Da aus diesem Grund der Stoff eher dünn ist, ist sie weniger für sehr winterliche Temperaturen geeignet. Für spätsommerliche bis herbstliche Temperaturen jedoch ist sie perfekt. Feuchtigkeit wird durch den Stoff nach außen getragen und die Haut vor dem Auskühlen geschützt. Zusätzlich zu seitlichen Reflektoren befinden sich Reißverschlüsse an den Knöcheln für ein einfaches An- und Ausziehen sowie ein hinterer Reißverschluss zur Aufbewahrung von Wertsachen während des Trainings. Aufgrund der hohen Dehnbarkeit ist diese Hose auch für Herren mit großer Körpergröße zu empfehlen.

Lange Laufleggings für Damen

  • schmale, eng anliegende Leggins für ein körpernahes Tragegefühl
  • Material: 83% Polyester und 17% Elasthan sorgen für hohen Tragekomfort und Bewegungsfreiheit
  • Breiter Bund für sicheren Halt an der Hüfte
  • Bestickung des Hosenbundes mit dem “Nike Pro”-Schriftzug
  • Mesh-Einsätze an den Beinen für eine kontinuierliche Belüftung und Kühlung während des Trainings

Wenn Du bei Deiner Sportausrüstung lieber auf Markenprodukte setzt, machst Du bei Nike sicher nichts falsch. Nicht ohne Grund ist Nike weltweit eine der größten Sportartikelhersteller. Diese lange Sporttights hat einen angenehm dünnen Stoff, der aber trotzdem nicht durchsichtig ist. Dadurch fühlt sich die Leggings fast wie eine zweite Haut an, die dazu noch die eigene Figur umschmeichelt. Der breite Bund sorgt für einen sicheren Halt während des Laufens und der Schriftzug ist ein Hingucker. Ebenso wie die Mesh-Einsätze an den Waden, die dazu noch eine kontinuierliche Belüftung der Haut sicherstellen. Von schwarz bis blau und grau-meliert gibt es die Tights in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen.

2-in-1-Laufshorts für Damen

  • doppellagige kurze Shorts: innerer Mesh-Liner leitet Feuchtigkeit ab und ist schnelltrocknend
  • innere Mesh-Hose bietet einen festeren Sitz und privaten Schutz bei Verrutschen der oberen Hose
  • Polyester und Elasthan als atmungsaktives Material, das beim Laufen kühlt
  • Kordelzug an der Innenseite des Bunds wirkt Verrutschen entgegen
  • Reißverschlusstaschen zur sicheren Aufbewahrung der Wertsachen

Eine 2-in-1-Shorts, die einen lässigen Look mit gleichzeitig sicherem Halt kombiniert. Wer also das Aussehen einer lockeren Shorts bevorzugt, braucht hierbei keine Angst vor Verrutschen oder Ähnlichem haben. Dazu kommt ein verdeckter Kordelzug, um den Bund individuell anzupassen. Die eingenähte Mesh-Hose besteht aus atmungsaktivem Polyester, das Feuchtigkeit nach außen leitet, schnell trocknet und auf diese Weise sehr angenehm für den Sport in der Natur ist. Zusätzlich befinden sich an der äußeren Shorts kleine Belüftungslöcher zum Temperaturausgleich. Damit eignet sich die Hose perfekt zum Laufen oder auch für den Radsport. Die hinten angebrachte Tasche ist zwar eher klein, dennoch bietet es genug Raum für zum Beispiel die Schlüssel und kann mit einem Reißverschluss verschlossen werden.

¾-Laufhose für Damen

  • ¾-Länge für Outdoor-Sport bei spätsommerlichen oder herbstlichen Temperaturen
  • innovativer “HeatGear”-Stoff, der blickdicht, ultraleicht und schnelltrocknend ist
  • flache “Flatlock-Nähte” sorgen für einen festen, scheuerfreien Sitz
  • 87% Polyester und 13% Elasthan für ein angenehmes Tragegefühl und eine körpernahe Passform
  • 4-Way-Stretchstoff bietet eine komfortable Bewegungsfreiheit

Die “HeatGear” Sporthose ist zwar in einer höheren Preiskategorie, bietet dafür aber einen innovativen “HeatGear” Stoff, der schnell trocknend, sehr leicht und blickdicht ist. Auch nach mehrmaligem waschen wird die Qualität des Stoffes nicht negativ beeinflusst. Ein hoher Bund fördert einen festen Sitz ohne Verrutschen und das Material ist fest, aber elastisch um sich jeder Bewegung anzuschmiegen. Aus diesem Grund wird diese Hose vor allem für Yoga empfohlen, die Eigenschaften sind jedoch auch für Läuferinnen sehr vorteilhaft. Die 3/4-Länge ist perfekt zum Laufen in der Natur bei wärmeren oder leicht kühlen Temperaturen oder auch für das heimische Workout. Der einzige Nachteil sind die fehlenden Taschen, um das Smartphone und sonstige Wertgegenstände zu verstauen. Die Leggings wird in sechs verschiedenen Farben und Ausführungen angeboten.

Thermo-Laufhose für Damen

  • Thermo-Laufhose für den Outdoor-Sport, auch bei winterlichen Temperaturen
  • Polyester-Elastan-Mix für hohen Tragekomfort bei maximaler Beweglichkeit
  • breiter hoher Bund in verschiedenen Farben und Mustern
  • Stauraum im Bund für Smartphones bis 6,8 Zoll
  • Schlüsselhaken mit Karabiner zur sicheren Aufbewahrung der Schlüssel

Eine klassische lange Laufleggings, jedoch mit der Besonderheit, dass der komplette Bund drei Taschen für Stauraum wie Smartphone, Taschentücher oder Schlüssel bietet. Dank des dehnbaren Materials schmiegt sich die Hose an den Körper an, wodurch Gegenstände ohne Wackeln beim Laufen im Bund sitzen. Sitzt sie doch mal etwas zu locker, kann die Größe mithilfe eines inneren Kordelzugs angepasst werden. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist der kleine Karabiner für Deine Schlüssel, damit diese beim Laufen nicht verloren gehen können. Wenn Du also viele Wertsachen während Deines Trainings benötigst oder auch nur Dein Handy sicher und ohne Platzprobleme verstauen möchtest, dann ist diese Laufhose besonders geeignet. In vielen verschiedenen Mustern und Farben sowie als Thermo-Version erhältlich.

Kaufratgeber für Laufshorts und Lauftights

Im Folgenden findest Du alle Informationen zu Laufhosen und den spezifischen Kaufkriterien.

Welche Arten von Laufhosen gibt es?

Abseits der klassischen Jogginghose gibt es noch viel mehr Alternativen. Welches Angebot an Laufhosen gibt es und welche ist für wen geeignet? Wir haben hier eine Auswahl für Dich:

  • Lauftights: Diese Art von Laufhose liegt eng am Bein an und bietet dabei maximale Bewegungsfreiheit. Sie sollte zwar hauteng sein, aber Du solltest dennoch auf einen nicht zu engen Sitz achten.
  • Laufshorts: Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine kurze Laufhose mit weit geschnittenen Beinen. Dazu haben sie meist einen elastischen Bund. Dieser sollte ebenfalls zwar stramm, aber nicht zu eng sitzen.
  • Kompressions-Laufhose: Diese Sporthose verfügt über eine unterstützende Funktion, indem sie einen konstanten äußeren Druck auf die Muskulatur ausübt. Dies kann die Durchblutung anregen und damit leistungssteigernd wirken. Aus diesem Grund eignet sich diese Art der Laufhose besonders für fortgeschrittene Läufer. Aber auch für Anfänger ist dies sehr nützlich, da die empfundene Anstrengung durch die Kompression der Hose verringert wird.
  • Thermo-Laufhose: Thermo-Laufhosen sind meist aus dickerem Stoff gefertigt, innen angeraut oder mit Fleece gefüttert, um vor allem bei kalten Temperaturen zu wärmen. Daher sind diese vor allem für Läufer, die auch im Winter nicht auf ihr Training verzichten wollen, zu empfehlen. Was außerdem beim Laufen im Winter zu beachten ist, erfährst du hier.

Wenn Du noch mehr zu Funktionskleidung und speziell zu Kompressionshosen erfahren möchtest, empfehlen wir Dir dieses Video:

Welche Laufhosen-Länge eignet sich für welchen Einsatzzweck?

Laufhosen kommen in unterschiedlichen Längen. Doch welche Laufhose ist für welchen Anlass geeignet?

  • Kurze Laufhose: Das kurze Modell ist sehr klassisch. Es eignet sich vor allem für sommerliche Temperaturen oder indoor für das Laufband. Dennoch ist auch die Wetterfestigkeit wichtig, da auch im Sommer das Wetter unberechenbar sein kann.
  • ¾ Laufhose: Der Kompromiss zwischen kurz und lang. Diese Länge endet knapp unter dem Knie und eignet sich besonders für spätsommerliche Temperaturen.
  • ⅞ Laufhose: Mit dem Ende kurz über dem Knöchel, kann man diese auch als verkürzte lange Laufhose bezeichnen. Dabei liefern sie vor allem optische Vorteile, da das verkürzte Bein bei langen Beinen ausgleichend wirkt. Ansonsten ist diese Länge auch geeignet für kühle Temperaturen im Outdoor-Sport.
  • lange Laufhose: Lange Laufhosen bieten insbesondere im Winter einen guten Schutz gegen Wind und Wetter. Handelt es sich dabei zusätzlich um eine Thermo-Laufhose, bist Du bei Kälte auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
Mann in Laufhose auf dem Laufband
Wenn Du lieber indoor auf einem Laufband trainierst, ist eine kurze Laufhose eine gute Wahl.
Tipp: Nicht nur die richtige Laufhose, auch das passende Schuhwerk hat großen Einfluss auf Dein Lauftraining. Welche Trainingsschuhe am besten zu Dir passen und weitere Empfehlungen, findest Du in unserem Trainingsschuh Test.

Wie unterscheiden sich Damen- von Herren-Laufhosen?

Laufhosen gibt es in allen möglichen Ausführungen. Da überrascht es nicht, dass sich Männer- und Frauen-Laufhosen voneinander unterscheiden. Das tun sie vor allem im Schnitt, da der Schritt aufgrund anatomischer Unterschiede anders geschnitten sein muss. Eine schmalere weibliche Taille verlangt ebenfalls eine andere Passform als das breitere männliche Becken.

Dazu kommen noch geschmackliche Vorlieben. Frauen bevorzugen beispielsweise oft einen breiteren Bund bei ihren Laufhosen. Dennoch ist anzumerken, dass es auch Unisex-Laufhosen gibt, die von beiden Geschlechtern getragen werden.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Laufhosen?

Um dir die Entscheidung für eine Laufhose zu erleichtern, haben wir hier einige Kriterien für deinen Kauf zusammengestellt:

Material

Allgemein solltest Du auf ein hautfreundliches, strapazierfähiges Material achten. Außerdem ist es wichtig, dass Feuchtigkeit nach außen geleitet und Wärme gespeichert wird. Die verschiedenen Eigenschaften der Stoffe können jedoch individuelle Vorteile für Dich bieten:

    • Polyester: Polyester ist ein weit verbreiteter Stoff in der Industrie der  Sportbekleidung. Der Synthetikstoff wärmt nämlich gut und trägt Feuchtigkeit nach außen ab.
    • Polyamid: Ebenfalls ein synthetische Stoff mit den gleichen positiven Eigenschaften wie Polyester. Jedoch ist Polyamid noch elastischer und bietet damit noch mehr Bewegungsfreiheit.
    • Baumwolle: Dieser Stoff ist generell sehr beliebt bei jeglicher Art von Kleidung. Zu recht, denn Baumwolle ist sehr hautfreundlich und hat ein geringes Allergiepotenzial. Jedoch ist Baumwolle im Vergleich zu synthetischen Stoffen deutlich saugfähiger und dementsprechend nicht dafür gemacht, Feuchtigkeit nach außen zu leiten. Deshalb sind Jogginghosen ironischerweise nicht gut zum Joggen geeignet.
    • Elasthan-Anteil: Elastizität ist bei Laufhosen essentiell, um Dir eine größtmögliche Bewegungsfreiheit zu garantieren. Elasthan-Fasern sind besonders dehnbar und sorgen damit für einen passgenauen Sitz der Laufhose. Um das Tragegefühl noch angenehmer zu machen, wird Elasthan in Sportbekleidung mit anderen Synthetik-Stoffen wie Polyester und Polyamid gemischt. Meistens reicht dabei schon ein Elasthan-Anteil von bis zu fünf Prozent aus.

Im Folgenden haben wir eine kurze Gegenüberstellung der verschiedenen Materialien für Dich:

Material Vorteile Nachteile
Polyester wasserabweisend, atmungsaktiv, leicht bei sehr empfindlicher Haut nicht immer verträglich
Polyamid wasserabweisend, atmungsaktiv, sehr elastisch hitzeempfindlich (sollte nicht gebügelt werden)
Baumwolle sehr hautfreundlich, pflegeleicht, weich sehr saugfähig (daher kaum wasserabweisend)
Elasthan sehr elastisch, körpernahe Passform, komfortabel geringere Festigkeit bei zu hohem Anteil

Neben dem Material gibt es noch einige andere Kaufkriterien für Laufhosen:

Nähte

Nähte in Sportkleidung unterscheidet sich von konventioneller Kleidung. Bei einer Laufhose ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Nähte extra flach anliegen, um mögliche Reibung und Hautirritationen zu reduzieren.

Passform & Laufkomfort

Gerade beim Sport ist es wichtig, dass Du Dich wohlfühlst. Dies kannst Du am allerbesten beurteilen. Dennoch sollte eine Laufhose zwar körpernah sitzen, Dich aber auf keinen Fall einengen.

Ausstattung

Viele Laufhosen verfügen über zusätzliche Features, die das Laufen erleichtern können:

Reißverschlüsse zum An- und Ausziehen

Diese befinden sich meist in Knöchelhöhe. Dabei können sie erheblich zu einer idealen Passform beitragen, indem sie genügend Raum zum Anziehen ermöglichen, während der passgenaue Schnitt erhalten bleibt.

Reflektoren

Gerade im Winter sind Reflektoren für die eigene Sicherheit essentiell, um bei Dunkelheit im Straßenverkehr erkannt zu werden.

Innenhose

Innenhosen fungieren als eine zweite Schicht unter der eigentlichen Laufhose und sind meistens fest vernäht. Besonders unter lockeren Laufshorts verhindern sie Reibung an den Oberschenkeln und spenden zusätzlich Wärme und Komfort. Außerdem sind dort oft Innentaschen eingearbeitet.

Träger

Nicht nur im Radsport, auch beim Laufen können Träger nützlich sein. Gerade da Synthetik-Stoffe  oft sehr glatt sind, können sie oftmals rutschen. Wenn Du Dich für Träger entscheidest, sollten diese Dich aber nicht einengen oder gar beim Laufen behindern.

Taschen

Natürlich willst Du auch beim Laufen in der Natur Deine Sachen verstauen können. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

Innen

Innentaschen findest Du häufig bei Lauftights. Durch den körpernahen Schnitt können Wertsachen wie Smartphones oder Schlüssel sicher verstaut werden. Bspw. befindet sich im Bund der Hose häufig eine eingenähte Tasche für das Smartphone.

Außen

Außentaschen bieten Dir oftmals mehr Stauraum. Dabei ist es allerdings wichtig, auf Reißverschlüsse zu setzen, damit Deine Wertsachen sicher sind und beim Laufen nicht herausfallen

Mesh-Einsätze

Mesh-Einsätze unterstützen Dich beim Temperaturausgleich, indem sie für Belüftung sorgen. Darüber hinaus können sie richtig eingesetzt zum Blickfang werden.

Welche Marken stellen qualitative Laufhosen her?

Doch bei welcher Marke kann man auf hochwertige Qualität setzen, wenn es um Laufhosen geht? Wir haben im Folgenden einige für Dich zusammengetragen:

Nike: Das US-Unternehmen ist weltweit führender Anbieter für Sportartikel. Neben Bekleidung bieten sie außerdem Schuhe, Sportaccessoires sowie Fitness-Tracker an.

Adidas: Eine der bekanntesten Sportbekleidungs-Marken und hinter Nike der zweitgrößte Sportartikel-Hersteller der Welt. Das deutsche Unternehmen stattet unter anderem prominente Sportler und Sportmannschaften aus.

Kleiner Fakt am Rande: Wusstest Du, dass der Name „Adidas“ sich vom Namen des deutschen Gründers „Adolf Dassler“ ableitet? Aus seinem Spitznamen „Adi“ und den ersten drei Buchstaben seines Nachnamens setzte sich der Markenname der 1949 gegründeten Firma zusammen. Dasslers Bruder „Rudolf“ gründete nach einem Streit der Geschwister übrigens den Konkurrenten „PUMA“.

Under Armour: Eine weitere US-Marke, die ursprünglich Bekleidung für Kampfsport und Thermounterwäsche vertrieb, jetzt aber auch Sport- und Freizeitmode herstellt. Das Unternehmen führte lange den Markt an, wenn es um am Körper anliegende und temperaturregelnde Kleidung geht.

PUMA: Neben Adidas ein weiterer deutscher Sportartikel-Hersteller und auch einer der größten. Zu den Markenbotschaftern gehören unter anderem Rennfahrer Lewis Hamilton, der Musiker The Weeknd wie auch der achtfache Olympiasieger und Weltrekordhalter im 100- und im 200-Meter-Lauf Usain Bolt.

Asics: Die japanische Sportschuh- und -bekleidungsmarke stellt das fünftgrößte Unternehmen im Sportschuh-Markt weltweit dar. Traditionell liegt ihr Fokus auf der Ausstattung von Laufsportlern und genießt unter diesen auch großes Ansehen.

Wo kann man eine Laufhose kaufen?

Mittlerweile bieten viele Marken Sportbekleidung und Laufhosen an, darunter auch solche, die keinen nennenswerten Hintergrund in der Sportindustrie haben, wie bspw. H&M oder auch Tchibo. Fachhändler wie z.B. Intersport bieten dabei eine große Auswahl an Marken und Ausführungen von Laufhosen an. Aber auch Decathlon hält eine große Auswahl zu günstigen Preisen bereit.

Natürlich wirst Du auch online sehr schnell fündig was Laufhosen angeht. Online Versandhändler wie z.B. Amazon, Zalando, AboutYou oder Otto haben ebenso ein großes Sortiment an Marken für Laufhosen.

Wie viel kostet eine Laufhose?

Wie bei eigentlich allem gilt auch bei Laufhosen: Grundsätzlich ist alles möglich. Laufhosen gibt es in allen möglichen Preiskategorien. Die Spanne reicht dabei von ca. 15 Euro bis zu mehreren hundert Euro. Aber keine Panik, in der Regel bekommst Du eine hochwertige Laufhose schon ab ca. 30 Euro.

Es kommt dabei wie immer auf Deinen eigenen Bedarf an und was Du von Deiner Laufhose erwartest. Läufst du mehrmals die Woche oder sogar täglich, lohnt sich eine Investition in eine hochwertige Laufhose mehr, als wenn Du sie nur ein paar mal im Monat benötigst.

Laufhose Test-Übersicht: Welche Laufhosen sind die Besten?

Für viele Menschen sind Organisationen wie Stiftung Warentest oder Öko-Test eine verlässliche Quelle für unabhängige Testberichte. Leider bietet zur Zeit lediglich der „Konsument“ einen Testbericht für Laufhosen an.

Testmagazin Laufhosen Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Ja 2002 ja Link
Ktipp.ch Nein

Laufbekleidungstest von Konsument.at

Konsument.at hat insgesamt neun Laufhosen von unterschiedlichen Marken getestet. Der Test bestand aus insgesamt zwei Teilen. Erstens, die praktische Prüfung (Passform, technische Details, Tragekomfort), die zu 60 Prozent gewertet wurde. Zweitens, ging es um die technische Prüfung (Schweißechtheit, Reibechtheit, Waschechtheit), die zu 40 Prozent zählte. Die Laufhosen von Löffler, Adidas, Asics, Palmers und Saucony wurden in allen Kategorien durchgängig mit „Sehr gut“ bewertet. Insgesamt schnitten acht der neun Laufhosen mit „Sehr gut“ ab. Lediglich die Reebok-Hose erhielt eine Bewertung von „Gut„. Wenn Du an mehr Details zu dem Test von Konsument.at interessiert bist, dann klicke hier.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Laufhose

Noch nicht alles klar? Dann beantworten wir hier noch die häufig gestellten Fragen.

Welche Laufhosen eignen sich für den Winter?

Wenn du auch im Winter nicht auf deine Outdoor-Laufrunde verzichten möchtest, ist es wichtig, die passende Laufhose dafür zu wählen.

Lange Laufhosen bieten einen optimalen Schutz vor Witterungen. Dazu kann eine Thermo-Laufhose sehr nützlich sein, da sie durch die Fütterung Wärme noch besser isolieren kann. Dennoch solltest Du darauf achten, dass das Material trotzdem atmungsaktiv bleibt.

Um Deine Sicherheit zu gewährleisten, sind Reflektoren an der Laufhose speziell im Winter besonders wichtig. Bei Deiner Sportausrüstung solltest Du also darauf besonders Wert legen.

Aber Achtung: Reflektoren sind nur eine kleine Maßnahme, die zu Deiner Sicherheit beitragen! Suche Dir trotzdem beim Laufen im Dunkeln eine möglichst gut beleuchtete Strecke und achte auf Deine Umgebung und den Straßenverkehr! Weitere Tipps für die Sicherheit speziell für Läuferinnen findest Du außerdem hier.
Laufhose für das Laufen im Winter
Auch im Winter ist Joggen durch die richtige Sportkleidung möglich. Die passende Laufhose schützt Dich vor Nässe und Kälte.

Was zieht man unter einer Laufhose an?

Gerade bei eng sitzenden Lauftights kann sich Unterwäsche manchmal unschön abzeichnen. Deshalb ist es ratsam, ebenfalls eng anliegende Unterwäsche zu tragen. Männer sollten dementsprechend auf weit geschnittene Boxershorts verzichten.

Eine andere Lösung sind Laufhosen mit einer eingenähten Innenhose. Diese kann ohne zusätzliche Unterwäsche getragen werden.

Durch das atmungsaktive Material, aus dem Laufhosen gemacht werden, ist Unterwäsche theoretisch nicht unbedingt nötig. Jedoch hängt das vollkommen von Deinem persönlichen Wohlbefinden ab.

Um was handelt es sich bei einer 2-in-1-Laufhose?

Eine 2-in-1-Laufhose ist ein Hybrid aus einer eng anliegenden Innenschicht mit langem Bein und einer weit geschnittenen Shorts als Außenschicht.

Diese Art von Laufhose kombiniert die funktionalen Vorteile einer Lauftights mit der Optik einer Laufshorts. Dadurch bekommst du den optimalen Halt durch eine Tights, die dazu die Reibung und Hautirritation mindert. Gleichzeitig ist es durch die lockere Shorts nicht komplett figurbetont.

 Weiterführende Quellen

Hier findest Du weiterführende Artikel zum Thema Laufen und Funktionskleidung:

Sportwäsche richtig waschen

Tipps zum Joggen

 

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑