Laufhandschuhe: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Mann mit Laufhandschuhen laeuft im Schnee

Gehörst auch Du zu den Menschen, die sich auf Grund des Wetters nach dem Sommer unfreiwillig dazu entschließen, erst einmal eine Pause einzulegen, weil sie keine Lust auf kalte und frierende Hände haben? Wir zeigen Dir wie Laufhandschuhe dabei helfen, dem zu entgehen.

Und weil es für Laufhandschuhe ein sehr großes Angebot gibt und die verschiedenen Hersteller auf verschiedene Eigenschaften setzen, wollen wir Dir zeigen, was Du bei einem Kauf beachten solltest. Genau dabei soll Dir unser Ratgeber, weiter unten auf der Seite, helfen!

Das Wichtigste in Kürze

  • Achte auf die richtigen Eigenschaften, denn im besten Fall sind Deine Laufhandschuhe atmungsaktiv, wasserabweisend und winddicht.
  • Für welche Jahreszeit sind die Handschuhe gedacht? Nur für den Übergang oder auch für den kalten Winter? Je nachdem solltest Du auf ein geringes Gewicht, bzw. genügend Fütterung für warme Hände achten.
  • Finde die richtige Passform. Zu große Handschuhe können beim Laufen scheuern, zu kleine hingegen können die Durchblutung unterbrechen.
  • Willst Du unterwegs Dein Smartphone nutzen? Achte auf eine Touchscreen-Funktionalität.

Die besten Laufhandschuhe: Favoriten der Redaktion

Um Dich bei der Auswahl des richtigen Laufhandschuhs zu unterstützen, haben wir recherchiert und Dir vorab einmal unsere Favoriten, mit all ihren Stärken, aufgelistet. Um Dich selbst zu überzeugen, schaust Du Dir am besten unseren Kaufratgeber an.

Nike Academy Hyperwarm

  • Thermisches Material, das den Schweiß ableitet
  • Strukturierte Handfläche
  • Silikonbereiche an den Fingern mit Touch-Funktionalität
  • Flexible Stretch-Manschette für sicheren Halt am Handgelenk
  • Auch geeignet zum Fußballspielen
Der Nike Academy Hyperwarm überzeugt durch sein thermisches Material und die strukturierte Handfläche, denn so lassen sich Schweiß und Feuchtigkeit ableiten und Deine Hände bleiben warm und Du kannst Dich voll aufs Training konzentrieren. Dank der Silikonbereiche an den Fingern lassen sich auch Touchscreens optimal bedienen. Der Markentypische “Swoosh” auf dem Handrücken sorgt außerdem durch eine reflektierende Einheit für eine bessere Sichtbarkeit auch bei schlechten Sichtverhältnissen.

Aber nicht nur zum Laufen eignen sich diese Handschuhe, sie eignen sich ebenso ideal zum Fußballspielen für die kalte Jahreszeit. Denn dank der strukturierten Handflächen bleibt der Ball beim Einwurf gut in der Hand, während die flexible Manschette für sicheren Halt sorgt.

Unigear Laufhandschuhe

  • Warm und Atmungsaktiv
  • Rutschfest und sicher
  • Empfindliche Touchscreen-Funktionalität
  • Bequem und langlebig
  • Auch optimal für andere Sportarten geeignet
Die Unigear Laufhandschuhe überzeugen durch ihre Hightech-Stoffe, welche Deine Hände trocken und warm halten. Sie leiten Schweiß nach außen ab und speichern die Wärme im Handschuh. Dank der rutschfesten Silikonhandflächen hast Du außerdem optimalen Halt, für den Fall, dass Du die Handschuhe auch für weitere Sportarten nutzen möchtest.

Dank abriebfester und leitfähiger Mikrofaser Materialien in Daumen und Zeigefinger des Handschuhs, nutzt Du Dein Smartphone ohne Probleme auch während des Sports mit Deinen Laufhandschuhen. Zudem verringert das Nahtlos-Design des Handflächen- und Daumenteils das Problem des Reißens zwischen Handfläche und Daumen und führt so zu einer Langlebigkeit Deines Laufhandschuhs.

Unser Preis-/Leistungstipp: Die Unigear Laufhandschuhe überzeugen durch ihr Material, welches Deine Hände trocken und warm hält. Ihre zahlreichen Eigenschaften zu einem sehr fairen Preis, bei einer Menge an überdurchschnittlich guten Bewertungen runden das Produkt wunderbar ab.

Under Armour Herren Armour 2.0

  • Dünn und eng anliegend um sie alleine oder als Unterziehhandschuh zu verwenden
  • UA Storm beschichtung schützt vor Regen und Schnee
  • Tech Touch-Aufdruck für Touchscreen-Funktionalität
  • Rippbündchen am handgelenk
  • Thermodruck des Logos für reflektierende Sichtbarkeit

Die Under Armour Sporthandschuhe bestehen aus dünnem und eng anliegendem Material und sind deshalb für die Übergangszeit als Handschuh oder für den Winter als Unterziehhandschuh bestens geeignet. Hinzu kommt, dass die UA Storm-Beschichtung vor Regen und Schnee schützt, ohne die Atmungsaktivität des Handschuhs einzuschränken.

Ein ultraweicher Strick mit glatter Außenseite und weicher Innenseite sorgt für das richtige Maß an Wärme und dank des Tech Touch-Aufdrucks kannst Du Dein Smartphone auch, ohne ausziehen Deiner Handschuhe, optimal bedienen. Rippbündchen am Handgelenk und ein reflektierendes Thermodruck-Logo sorgen zusätzlich für einen besseren Schutz und eine eng anliegende, komfortable Passform.

Vbiger Sporthandschuhe

  • Kompressionsstretch-Gewebe für längere Haltbarkeit
  • Atmungsaktiv und winddicht
  • Touchscreen-Funktionalität
  • Rutschfeste Silikonhandfläche
  • Elasthan-Anteil für mehr Elastizität
Der VBIGER Sporthandschuh kommt mit verdicktem Fleecefutter und sorgt so für ein weiches und kuscheliges Gefühl, während die dehnbare Manschette ihre Hände auch an kalten Tagen effektiv warm hält. Die rutsch- und abriebfeste Handfläche aus Silikon trägt dazu bei, dass die Reibung beim Greifen erhöht wird.

Der Tragekomfort wird durch ein elastisches Verbundmaterial an der Handfläche, um genau zu sein vedickter Milchfaser und Elasthan unterstützt und hilft einen festen Sitz im Handschuh zu finden. Zusätzlich wird der Komfort durch eine Touchscreen-Funktion erweitert. Reflektierende Streifen durch einen Mikrofaserdruck an der Außenseite machen die Laufhandschuhe auch bei Dunkelheit sichtbar und sicher.

Adidas Full Finger Essential

  • Schweißabweisender Climalite Stoff sorgt für trockene Hände
  • Dünne Daumenbeschichtung für verbesserte Griffigkeit
  • Klettverschluss am Handgelenk
  • Langlebiges Wildleder
  • Fällt kleiner aus
Der schweißabweisende Climalite Stoff des Adidas Laufhandschuhs sorgt für trockene Hände während Deines Trainings. Die dünne, aber strapazierfähige Daumenbeschichtung bietet verbesserte Griffigkeit und Leistungsfähigkeit und der Klettverschluss macht den Handschuh individuell anpassbar für Dich.

Das hochwertige Wildleder der Handfläche macht den Handschuh außerdem nicht nur langlebiger und verhindert ein einreißen der Finger, es bietet Dir ebenfalls einen gesunden Schutz. Zusätzlich bietet ein reflektierendes Logo auf dem Handrücken Sicherheit beim Laufen bei schlechten Sichtverhältnissen. Man muss allerdings dazu sagen, dass der Handschuh kleiner ausfällt, deshalb beachte die Größentabelle des Herstellers.

Roeckl Weldon

  • 100 % winddichtes und atmungsaktives Soft Shell
  • Touchscreen-Funktionalität
  • Sehr elastisches, weiches und wärmendes Faservlies
  • Silikonbeschichtung für spürbar bessere Griffigkeit
  • Reflektierendes Logo auf Handrücken
Der Roeckl Handschuh ist ein Allrounder und kann als Winter- oder Sport- und Freizeithandschuh genutzt werden, denn er besteht aus zu 100 % winddichtem und atmungsaktivem Soft Shell. Er ermöglicht, dank Touchscreen Kompatibilität, außerdem ein schnelles Annehmen von Anrufen ohne den Handschuh auszuziehen.

Das sehr elastisch, weiche und wärmende Faservlies sorgt für schön warme Hände und die Silikonbeschichtung der Handinnenfläche für eine spürbar höhere Griffigkeit bei trockenen Verhältnissen. Und auch bei Amazon schneiden der Handschuh sowie der Hersteller mit sehr guten Bewertungen ab.

Sealskinz Waterproof Dragon Eye Gloves

  • 100 % wasserabweisend, winddicht und atmungsaktiv
  • Strapazierfähige Lederhandfläche für Grip und Kontrolle
  • Enganliegende Passform
  • Vorgeformte Finger und laminiertes Stretch-Material am Handrücken
  • Touchscreen Funktionalität
Die Sealskinz Handschuhe sind, bis zu einer Wassersäule von <10000 Mm, wasserdicht. Die wasserabweisende Membran atmet, indem Wassermoleküle hindurchgehen, wodurch der Handschuh ebenso atmungsaktiv und winddicht ist. Der Handschuh überzeugt außerdem durch seine strapazierfähige Lederhandfläche für mehr Grip und Kontrolle.

Der Tragekomfort ist durch eine enganliegende Passform, sowie vorgeformte Finger und laminiertes Stretch-Material am Handrücken gegeben und wird durch eine Touchscreen-Funktionalität erweitert, welche es Dir ermöglicht Deine mobilen Geräte, ohne Ausziehen der Handschuhe, zu bedienen.

Ratgeber

Worauf es bei Laufhandschuhen ankommt, welche Eigenschaften nützlich sind und wo generell die Unterschiede liegen, zeigen wir Dir hier.

Sind Laufhandschuhe zwingend notwendig?

Natürlich nicht, doch sie bieten tolle Eigenschaften, die einem das Laufen zur kalten Jahreszeit angenehmer machen. Bist Du aber nicht sehr kälteempfindlich und hast kein Problem mit kalten und nassen Händen in den Herbst- und Wintermonaten laufen zu gehen, bist Du wohl einer der wenigen und kannst Dich glücklich schätzen.

Für den Fall, dass Du aber aus genau diesen Gründen weniger Lust verspürst und nicht mehr zum Laufen kommst, solltest Du Dir Gedanken machen, ob Laufhandschuhe nicht genau das Richtige für Dich sind. Sie halten Deine Hände durch atmungsaktives Material nicht nur trocken, indem sie Schweiß und Feuchtigkeit ableiten, es gibt auch extra gefütterte Laufhandschuhe, welche Deine Hände schön warm halten.

Im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Handschuhen, welche aus Baumwolle bestehen und so Schweiß und Feuchtigkeit aufnehmen, schwerer werden und Deine Hände so frieren lassen. Alle weiteren Eigenschaften, die Laufhandschuhe auszeichnen und die es beim Kauf zu beachten gilt, erfährst Du nachfolgend.

Worauf kommt es an?

Worauf kommt es bei einem Laufhandschuh also an? Klar, er sollte vor Kälte schützen. Abgesehen davon, gibt es aber noch zahlreiche Eigenschaften, die ein guter Laufhandschuh mit sich bringen sollte. Er sollte atmungsaktiv, winddicht und wasserdicht sein. Idealerweise ist er außerdem elastisch und leicht, sodass Du ihn gar nicht bemerkst. Zusätzlich solltest Du aber in der Lage sein, Dein Smartphone oder Deine Smartwatch zu bedienen.

Neben diesen Kernfunktionen gibt es also auch noch andere Punkte wie bspw. das Tragegefühl. Du merkst also, dass es auf eine Menge Faktoren ankommt. Um Dir bei der Entscheidung weiterhelfen zu können, erläutern wir Dir nachfolgend die Eigenschaften, die Du beachten solltest.
Frau laeuft bei herbstlichem Wetter im Wald mit Laufhandschuhen
Bei herbstlichem Wetter im Wald eine Runde laufen gehen, da dürfen die Laufhandschuhe nicht fehlen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien?

Die Eigenschaften, die Du bei einem Kauf beachten solltest, erläutern wir Dir nun

Diese Eigenschaften solltest Du besonders beachten

Kommen wir jetzt zu den wohl wichtigsten Eigenschaften eines Laufhandschuhs. Achte beim Kauf besonders auf die folgenden Dinge.

Atmungsaktivität

Deine Hände sollten beim Laufen selbstverständlich warm bleiben und von der äußeren Kälte geschützt sein. Dadurch entsteht beim Laufen allerdings Wärme im Inneren des Handschuhs. Die Laufhandschuhe sollten also ebenso in der Lage sein, Deinen Schweiß nach außen abzuleiten, da Deine Hände nur so von außen wie von innen trocken bleiben. Und da kommt die Atmungsaktivität ins Spiel. Diese sorgt dafür, dass Feuchtigkeit abgeleitet wird.

Wasserabweisend

Es wird sicher mal vorkommen, dass Du auch bei Regen oder leichtem Niesel laufen gehst. Nur sehr wenige Handschuhe sind wirklich wasserdicht, die gängigen sind aber zumindest wasserabweisend, sodass zumindest die stärkste Feuchtigkeit abgewiesen werden sollte. Bedenke aber, dass es bei starkem Regen möglich ist, dass Feuchtigkeit in Deinen Handschuh gelangt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass wasserabweisende Laufhandschuhe schnell trocknen.

Winddicht

Es gibt zur späten Jahreszeit nicht nur kalte, sondern auch windige Tage. Und um Deine Hände vor fieser kalter Luft zu schützen, gibt es winddichte Laufhandschuhe. Diese sorgen nicht nur bei niedrigen Temperaturen für warme Hände, sondern auch bei starkem Wind. Gerade bei langen Läufen solltest Du nicht riskieren, dass Deine Hände der kalten Luft ausgesetzt sind.

Bei empfindlichen Händen kommt es vor, dass diese bei Kälte austrocknen und Du mit brüchiger Haut zu kämpfen hast. Gerade, wenn Deine Handschuhe nicht sehr atmungsaktiv sind, trumpfen winddichte Handschuhe. Denn wenn sich Schweiß und Feuchtigkeit erst einmal im Handschuh stauen, nimmst Du die kalte Luft viel intensiver wahr.

Gewicht

Um ungehindert und mit größtmöglichem Tragekomfort laufen zu können, sollte das Gewicht der Kleidung möglichst gering ausfallen. Das gilt hier auch für Deine Laufhandschuhe, denn je geringer das Gewicht, desto weniger merkst Du, dass Du überhaupt Handschuhe trägst. Hinzu kommt die Elastizität der Handschuhe. Diese bewirkt, dass sich der Handschuh optimal an Deine Hand anschmiegt und lässt Deine Hände so noch flexibler werden.

Sichtbarkeit

Gerade, wenn es Richtung Herbst geht und Du Dir Gedanken über Laufhandschuhe machst, wird es draußen eben sehr schnell dunkel. Umso wichtiger für Deine Sicherheit ist es, dass Du Dich für andere ausreichend kennt bar machst. Ein gutes Mittel dafür sind auch die Laufhandschuhe.

Einige Hersteller nutzen reflektierende Elemente, um Deine Sichtbarkeit zu erhöhen. Es gibt aber auch bunte Laufhandschuhe in leuchtenden Farben. Entscheide selbst was Dir am besten gefällt, aber beachte, dass es hierbei auch um die Sicherheit im Straßenverkehr geht. Nicht nur um Deine, auch die anderen Verkehrsteilnehmer könnten unter Umständen davon betroffen sein.

Touchscreen-Funktion

Heutzutage lässt sich vieles was wir mit uns führen per Touchscreen bedienen. Um also auch während Deines Laufes bspw. Dein Handy oder Deine Smartwatch bedienen zu können, solltest Du darauf achten, dass Deine Laufhandschuhe über eine Touchscreen-Funktion verfügen.

Diese befindet sich meist als Silikon-Applikation im Design des Daumens oder der Fingerspitze des Zeigefingers und stellt einen großen Komfortgewinn für Dich dar. Denn Du musst so nicht jedes Mal einen Deiner Handschuhe ausziehen um eins Deiner Geräte zu bedienen.

Material

Laufhandschuhe gibt es von unterschiedlichsten Herstellern und bestehen ebenso aus unterschiedlichsten Materialien. Achte darauf, dass die Handschuhe aus möglichst wenig Wolle-Anteilen bestehen. Wolle mag zwar schön warm sein, ist dafür aber nicht atmungsaktiv und absorbiert die Feuchtigkeit und Deinen Schweiß.

Besser geeignet und in der Regel auch verwendet, sind Hightech-Gewebe und Kunststoffe, bzw. synthetische Mischungen aus diesen Stoffen. Die am häufigsten verwendeten Fasern sind Polyester, Acryl, Fleece, Polyamid und Polypropylen. Diese verfügen alle über die wichtigsten Eigenschaften: Sie sind atmungsaktiv, absorbieren Schweiß und Feuchtigkeit, sind wind- und wasserabweisend und wärmend.

Spürbare Unterschiede gibt es bei all den Stoffen nicht. Oft wird zusätzlich aber ein kleiner Anteil Elasthan hinzugefügt. Da Elasthan durch ein geringes Gewicht und hohe Elastizität überzeugen kann, sind hier die Laufhandschuhe dünn.

Spandex: Wir sind bei unserer Suche nach Laufhandschuhen häufiger auf den Begriff Spandex gestoßen. Spandex ist im amerikanischen sowie asiatischen Raum geläufiger und ist nichts anderes als Elasthan bei uns.

Temperaturbereich – Wintertauglich?

Um auch laufen zu können, wenn es richtig kalt wird, sollte man sich überlegen, Handschuhe für den Winter und für die Übergangszeit im Repertoire zu haben. Wenn es kälter wird eignen sich bspw. gefütterte Handschuhe besser, für die Übergangszeit leichte Modelle. Die Hersteller geben meist einen Temperaturbereich an, in welchem Du die Handschuhe tragen kannst, ohne schwitzen zu müssen, bzw. um vor der Kälte geschützt zu sein.

Größe und Passform – So findest Du die richtige Größe

Die Passform gehört mit zu den wichtigsten Faktoren beim Kauf, denn Laufhandschuhe sollten eng anliegen. Zu große Handschuhe können nämlich zu einem scheuern führen, zu kleine Handschuhe sorgen dafür, dass möglicherweise die Durchblutung unterbrochen wird. Außerdem sollte sich der Handschuh optimal in Deine Jacke oder Dein Sweatshirt integrieren lassen, damit es keine freiliegenden Stellen gibt.

Die meisten Hersteller unterscheiden bei den Größen zwischen Laufhandschuhen für Damen und für Herren. Am häufigsten werden die Größen numerisch oder mit Buchstaben, je nach Größe der Handflächen, angegeben. Aber wie findest Du jetzt die richtige Größe für Dich und Deine Laufhandschuhe?

Am besten nimmst Du Dir ein Maßband zur Hand und fängst an Deine Handlänge zu messen. Hierbei gehst Du vom Handgelenk bis zum Ende der Spitze des Mittelfingers, anschließend brauchst Du noch Deinen Handumfang. Hierfür misst Du auf Höhe der Knöchel horizontal um Deine Hand herum. Exemplarisch siehst Du hier unterhalb, wie so eine Tabelle aussehen kann.

Größe Handumfang
S 18-19 cm
M 19-20 cm
L 20-21.5 cm
XL 21.5-23 cm
XXL 23+ cm

Welche Marken stellen qualitative Laufhandschuhe her?

Es gibt eine Vielzahl an Sportartikel Herstellern. Viele bekannte wie Nike, Adidas oder Under Armour stellen auch Laufhandschuhe her. Hier eine kurze Auflistung der wohl bekanntesten und beliebtesten Marken.

Hersteller Hersteller-Info
Under Armour US-amerikanischer Sportartikelhersteller. Anfangs spezialisiert auf Kampsportbekleidung und Thermo-Sportunterwäsche, produzieren sie mittlerweile Bekleidung für alle gängigen Sportarten sowie Freizeitbekleidung.
Nike Bekannter und jahrelanger Marktführer im Bereich Sportartikel.
Adidas Nach Nike der wohl bekannteste Sportartikelhersteller und deren größter Konkurrent.
Roeckl Roeckl ist ein Hersteller für Handschuhe und Accessoires aus Deutschland
Sealskinz Sealskinz ist ein deutsches Unternehmen, welches die Schutzqualität von Robben demonstrieren möchte: 100 % wasserdicht.

Wo kann man Laufhandschuhe kaufen?

Es gibt eine große Auswahl an Laufhandschuhen. Du wirst online und offline in jedem gängigen Sportgeschäft Laufhandschuhe kaufen können. Online hast Du die Möglichkeit, neben den zahlreichen Onlineshops der Artikel Hersteller, auch bei den Internetriesen wie Amazon oder Ebay einzukaufen. Lokal kannst Du in den Sport- und Fachgeschäften in Deiner Nähe nach Laufhandschuhen Ausschau halten.

Was kosten Laufhandschuhe?

Genauso groß wie die Auswahl sind die Preiskategorien für Laufhandschuhe. Je nach Hersteller, Modell und Eigenschaften der Handschuhe wirst Du für die gängigsten Laufhandschuhe aber in der Regel zwischen 10 € und 40 € ausgeben müssen.

Test-Übersicht: Welche Laufhandschuhe sind die Besten?

Leider findet sich Sportbekleidung nicht gerade bei den häufig getesteten Produkten wieder und so konnten wir auch keinen Aussagekräftigen Laufhandschuh Test für Dich ausmachen. Wir aktualisieren unsere Seiten jedoch regelmäßig und wenn wir auf einen Test stoßen sollten, wird dieser hier direkt verlinkt. Die letzte Aktualisierung der Seite findest Du ganz unten, also schau am besten einfach regelmäßig vorbei.

Testmagazin Laufhandschuh Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Laufhandschuhen

Um mögliche Fragen vorab zu klären, haben wir Dir hier die am häufigsten gestellten Fragen aufgelistet.

Wie soll ich meine Laufhandschuhe waschen?

Direkt nach Deinem Lauf gilt: Lass Deine Handschuhe erst einmal an der Luft trocknen. Das synthetische Gewebe, aus dem die Handschuhe in der Regel hergestellt sind, kann meist bei maximal 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Beachte dabei aber am besten die Informationen des Herstellers. Als Faustregel kannst Du Dir merken:

  • Bei maximal 30 Grad waschen
  • Schonwaschgang
  • Sport- oder Feinwaschmittel
  • Kein Weichspüler oder Bleichmittel
  • Nach dem Waschen an der Luft trocknen und nicht in den Trockner!

Gibt es wasserdichte Laufhandschuhe?

Bei unserer Recherche haben wir keine vollständig wasserdichten Laufhandschuhe gefunden, auch wenn einige Hersteller damit werben. Gemeint sind hier in den meisten Fällen wasserabweisende Trainingshandschuhe. Und wenn es nicht wie aus Eimern regnet, sollten diese in der Regel auch ihren Zweck erfüllen.

Gibt es Laufhandschuhe speziell für Damen?

Ja, es gibt sie, Laufhandschuhe für Damen. Viele Hersteller unterscheiden hier vor allem bei den Größen. Denn Frauen haben in der Regel eben deutlich kleinere und schmalere Hände als Männer.

Wie funktionieren Touchscreen-Handschuhe?

Meist befindet sich eine Silikon-Applikation im Design des Daumens oder der Fingerspitze des Zeigefingers. Diese ermöglicht schließlich eine Navigation von berührungssensitiven Bildschirmen. Du musst also nicht jedes Mal einen Deiner Handschuhe ausziehen, um eines Deiner Geräte zu bedienen.

Weiterführende Quellen

Elastan: Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑