Latzuggeräte: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Frau trainiert am Latzuggerät

Ein Latzuggerät ist eine großartige Ergänzung für Dein Homegym. Der Latzug gehört zu den Grundübungen für den Rücken. Du kannst damit den Großteil Deiner Rückenmuskulatur trainieren und unter anderem ein ausgeprägtes V-Kreuz erlangen. In diesem Latzuggerät Test beantworten wir Dir die wichtigsten Fragen zum Thema und präsentieren Dir die besten Modelle.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Latzuggerät trainierst Du im Rücken den Latissimus, sowie den Trapez- und Rautenmuskel. Auch die Bizeps- und Unterarmmuskulatur in den Armen werden beansprucht.
  • Ein Latzuggerät kann mit verschieden Stangen und Griffarten benutzt werden, die jeweils für einen anderen Trainingseffekt sorgen.
  • Die Ausführung des Latzuges ist simpel und die Gewichte können an das Trainingsniveau angepasst werden. Das Latzuggerät ist somit sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.
  • Bei einfachen Latzuggeräten werden Hantelscheiben als Gewicht genutzt und bei hochwertigeren Modellen kommt ein Steckgewicht-System mit Gewichtsblock zum Einsatz.
  • Latzuggeräte eignen sich sehr für Homegyms und lassen sich vielseitig einsetzen.

Die besten Latzuggeräte: Favoriten der Redaktion

Hier stellen wir Dir die Latzuggeräte vor, die unsere Redaktion am meisten überzeugt haben.

Günstiges Latzuggerät mit Hantelscheiben

  • Hantelscheiben-System für Gewichtsscheiben mit einer Bohrung von 25,4 mm
  • Kann auch für andere Übungen genutzt werden
  • 2 Kabelzüge können verwendet werden
  • Wird mit einer Latzugstange und einer Ruderstange geliefert
  • Hat eine maximale Scheibenaufnahme von 100 Kilogramm
  • Das Gerät ohne Hantelscheiben wiegt 32 Kilogramm

Das Modell PLM-180X von Body Solid ist ein preiswertes Latzuggerät, das für Einsteiger geeignet ist. Das Gerät verwendet ein Hantelscheiben-System und kann Gewichtsscheiben mit einer Bohrung von 25,4 mm halten. Falls Du schon Hantelscheiben besitzt, die eine andere Bohrung haben, kannst Du auch Adapter verwenden, um diese zu benutzen. Das Latzuggerät kann hat eine maximale Scheibenaufnahme von 100 Kilogramm.

Mit dem PLM-180X kannst Du zusätzlich zum Latzug noch einen weiteren Kabelzug nutzten, der unter dem Sitz liegt. Dieser wird über ein Verlängerungsseil am Latzug verbunden und erlaubt Dir Übungen, wie zum Beispiel Rudern oder Bizepscurls auszuführen. Dafür ist auch eine Ruderstange im Lieferumfang enthalten. Der größte Nachteil von diesem Latzuggerät ist, dass der Sitz und das Kniepolster nicht verstellt werden können und somit das Gerät nicht für jede Körpergröße geeignet ist.

Hochwertiges Latzuggerät mit Hantelscheiben

  • Verbesserte Version des PLM-180X
  • Hat Hantelscheiben-System für Gewichtsscheiben mit einer Bohrung von 25,4 mm
  • Hat ein höhenverstellbares Kniepolster
  • Eine Latzugstange und eine Ruderstange sind im Lieferumfang enthalten
  • Die maximale Scheibenaufnahme liegt bei 140 Kilogramm
  • Das Gerät hat ein Leergewicht von 42 Kilogramm

Das GLM83 von Body Solid ist eine verbesserte Version des PLM-180X. Es setzt ebenfalls auf ein Hantelscheiben-System für Gewichtsscheiben mit einer Bohrung von 25,4 mm. Der Unterschied ist aber, dass die maximale Scheibenaufnahme bei 140 Kilogramm liegt. Das Gerät ist also eher für Fortgeschrittene und Profis geeignet, die mehr Gewicht bewegen.

Durch das höhenverstellbare Kniepolster lässt sich das Gerät problemlos an die meisten Körpergrößen anpassen und sorgt für optimale Trainingsposition. Dieses Latzuggerät kann daher problemlos von der ganzen Familie genutzt werden. Der zweite Latzug unter dem Sitz ist auch hier vorhanden und kann direkt benutzt werden, ohne das Gerät umbauen zu müssen.

Zusammengefasst ist das GLM-83 eine komfortablere und aufgewertete Version vom PLM-180X. Wenn Du täglich mit dem Gerät trainieren und viel Gewicht bewegen willst, lohnt es sich auf jeden Fall ein bisschen mehr für dieses Gerät zu zahlen.

Latzuggerät mit Gewichtsblock

  • Ist mit Gewichtsblock von 95 oder 130 Kilogramm ausgestattet
  • Hat 2 Kabelzüge für verschiedene Übungen
  • Wird mit Latzug- und Ruderstange geliefert
  • Das Kniepolster ist höhenverstellbar
  • Das Gerät ohne Gewichte wiegt 55 Kilogramm

Das GLM-84 von Body Solid ist wie das GLM-83 gebaut, der einzige Unterschied ist, dass anstatt von einem Hantelscheibe-System ein Steckgewicht-System verbaut ist. Der Gewichtsblock ist in einer 95 und 130 Kilogramm Ausführung erhältlich. Dieses System ist sehr leicht zu bedienen, da Du nur einen Stift in das gewünschte Gewicht stecken musst, um damit zu trainieren. Du erspart Dir also das Schleppen der Hantelscheiben und musst nach dem Training nicht aufräumen.

Das Gerät verfügt über 2 Kabelzüge und erlaubt somit viele verschiedene Übungen für den ganzen Körper. Es werden eine Latzug- und eine Ruderstange mitgeliefert. Dank des höhenverstellbaren Kniepolsters kann das Gerät an die meisten Körpergrößen anpassen werden und garantiert guten Halt beim Training. Ein großes Minus bei diesem Modell ist allerdings der hohe Preis. Das GLM-84 kostet fast doppelt so viel wie das GLM-83.

Premium Latzuggerät (für Fitnessstudios geeignet)

  • Hochwertiges Latzuggerät mit 2 Gewichtsblöcken mit jeweils 50 Kilogramm Gewicht
  • Dualer Kabelzug für gezieltes Training
  • Latzug- und Ruderstation sind verbaut
  • Kniepolster und Sitz sind höhenverstellbar
  • Kompakte Bauweise und platzsparendes Design
  • Das Gerät wiegt inklusive Gewichten 200 Kilogramm
  • Besonders für Fitnessstudios geeignet

Das Latzuggerät von Inspire überzeugt mit seinem hochwertigen und platzsparendem Design. Es verfügt über einen dualen Kabelzug mit zwei Gewichtsblöcken. So können beide Körperseiten unabhängig trainiert werden und muskuläre Dysbalancen ausgeglichen werden. Die Gewichtsblöcke wiegen jeweils 50 Kilogramm und somit kann mit einem Maximalgewicht von 100 Kilogramm trainiert werden. Der Nutzer des Gerätes kann maximal 180 Kilogramm wiegen.

Des Weiteren sind sowohl das Kniepolster als auch der Sitz höhenverstellbar, somit kann das Gerät an jeden Körperbau angepasst werden. Grundsätzlich ist dieses Gerät eher für Fitnessstudios gedacht und bietet daher so viele Einstellungsmöglichkeiten. Für Privatpersonen reicht auch ein einfacheres Gerät, zudem sind die Anschaffungskosten sehr hoch.

Kaufratgeber für Latzuggeräte

Du bist Dir noch unsicher bei der Wahl des richtigen Latzuggerätes? Kein Problem, hier zeigen und erklären wir Dir die wichtigsten Eigenschaften, damit Du Dich besser entscheiden kannst.

Was sind Latzuggeräte und für wen eignen sie sich?

Latzuggeräte sind Sportgeräte mit denen Du, wie der Name es schon sagt, hauptsächlich Deinen Latissimus trainierst. Ein Latzuggerät besteht meist aus einem Turm, an dem oben eine Stange hängt, die über einen Kabelzug an Gewichtsscheiben befestigt ist. Unten am Turm ist ein Sitz mit einer Beinhalterung, die Dich in Position hält. Sie sind in jedem Fitnessstudio zu finden und der Latzug gehört zu den Grundübungen für den Rücken.

Dank der Gewichtsscheiben kann man das Gewicht gut an die Kraft des Nutzers anpassen. Zudem ist die Ausführung des Latzuges nicht kompliziert und somit eignet die Übung sich auch sehr für Anfänger. Wenn Du zum Beispiel noch keine Klimmzüge schaffst, kannst Du auch mit einem Latzuggerät Deinen Rücken trainieren.

Hinweis: Auch für Fortgeschrittene ist der Latzug eine ausgezeichnete Übung, um den Rücken zu trainieren und das begehrte “V-Kreuz” zu erlangen.

Welche Latzuggerät-Typen gibt es?

Es gibt zwei verschiedene Latzuggerät-Typen, die mit einem Zugseil und die mit zwei Zugseilen. Latzuggeräte mit einem Zugseil sind die am weitesten verbreitete Variante. Sie sind am einfachsten zu bedienen und günstiger. Bei diesen Modellen ist die Stange an einem einzigen Seil verbunden und somit ist die Last für beide Arme und Rückenpartien die gleiche.

Latzuggeräte mit zwei Zugseilen werden auch duale Latzuggeräte genannt. Bei diesem Typ ist die Stange an zwei Zugseilen befestigt. Somit kannst Du gezielter eine Seite trainieren. Alternativ kannst Du auch Griffe anstatt von einer Stange verwenden, um eine mögliche Muskel-Dysbalance auszugleichen. Der größte Nachteil von dualen Latzuggeräten ist, dass sie teurer sind.

Des Weiteren gibt es auch verschiedene Gewichts-Systeme. Bei den meisten Latzuggerät-Modellen in Fitnessstudios sind die Gewichtsscheiben fest verbaut, dort kann man Gewicht mit einem Stift einstellen. Bei anderen Modellen gibt es ein Stecksystem. Dort werden Hantelscheiben verwendet, die Du selbst auflegen musst, ähnlich wie bei einer Langhantel.

Welche Vor- und Nachteile haben Latzuggeräte?

Hier haben wir Dir die wichtigsten Vor- und Nachteile von Latzuggeräten aufgelistet.

Vorteile von Latzuggeräten Nachteile von Latzuggeräten
Ermöglicht ein gutes Training für den Rücken Die Anschaffungskosten sind relativ hoch
Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet Verbraucht viel Platz im Raum

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Latzuggeräten?

Bei der Suche nach dem passenden Latzuggerät, solltest Du auf mehrere Eigenschaften achten. Um Dir Deine Wahl zu erleichtern ist hier eine Übersicht der wichtigsten Eigenschaften von Latzuggeräten.

Älterer Mann macht Latzug zum Nacken
Latzuggeräte sind für alle Altersgruppen geeignet.

Qualität und Stabilität

Wenn Du Dein Latzuggerät oft benutzen willst, solltest Du darauf achten ein qualitatives Modell zu kaufen, damit Du länger etwas davon hast. Zudem ist auch wichtig, dass das Gerät stabil ist, um sicher die Übungen ausführen zu können.

Material

Das Latzuggerät sollte aus Stahl hergestellt sein und fest zusammengebaut sein. Das Gleiche gilt für die Griffstange. Für den maximalen Komfort empfehlen sich mit Kunstleder überzogene Sitze und Beinpolsterungen.

Griffstange

Es gibt viele verschiedene Griffstangen für Latzuggeräte. Wenn Du bestimmte Muskelgruppen gezielt trainieren willst, lohnt es sich eine spezielle Stange anzuschaffen. In der Regel reicht die normale Stange, die mit dem Latzuggerät mitgeliefert wird, für die meisten aus. Es lassen sich auch durch andere Handpositionen bestimme Muskelgruppen gezielt trainieren. Damit Deine Hände beim Training nicht von der Stange abrutschen, gibt es ebenfalls Gummi-Überzüge.

Sitz und Beinhalterung

Der Sitz und die Beinhalterung spielen eine wichtige Rolle für den Komfort. Die günstigen Modelle bestehen meist aus Schaumstoff. Teurere Modelle haben meistens auch eine Schaumstoffpolsterung, sind aber mit Kunstleder überzogen. Dies sorgt für größen Komfort.

Der Sitz und die Beinhalterung sollten zu Deiner Körpergröße passen und auf der richtigen Höhe sein. Wenn das Gerät von mehreren Personen genutzt werden soll, raten wir Dir zu einem Modell mit höhenverstellbarem Sitz zu greifen.

Rutschfestigkeit und Befestigung

Wenn Du beim Training viel Schwung anwendest, kann es sein, dass sich das Latzuggerät bewegt und kippelt. Damit das Latzuggerät beim Training sich nicht verschiebt sollten die Standfüße aus einem rutschfesten Material sein. Zusätzlich kannst Du auch eine Anti-Rutsch Matte unterlegen.

Am sichersten ist es, wenn Du Dein Latzuggerät im Boden verankerst. Sollte dies nicht möglich sein, ist es wichtig, dass das Gewicht des Latzuggerätes gut verteilt ist, damit es nicht umkippt.

Achtung: Falls Du ein Modell hast, welches an der Wand befestigt wird, solltest Du darauf achten, dass die Wand das Gewicht halten kann.

Gewichtsscheiben

Günstige Latzuggeräte haben meistens ein Hantelscheiben-System, werden aber oft ohne Gewichte geliefert. Dies ist von Vorteil, wenn Du bereits Hantelscheiben besitzt. Achte aber darauf, dass die Bohrung der Hantelscheiben auf das Gerät passt und die Scheibenaufnahme lang genug ist um mehrere Scheiben zu halten. Falls Du noch keine haben solltest, musst Du diese zusätzlich kaufen.

Es gibt auch Modelle mit fest verbauten Gewichtsblöcken, diese sind allerdings teurer. Dafür sind sie einfacher in der Nutzung, da Du nur einen Stift in die gewünschte Gewichtsstufen stecken musst und nicht jedes Mal die Hantelscheiben auf- und abbauen musst. Ein Nachteil ist aber, dass das Gewicht des Gewichtsblocks nicht nachträglich erhöht werden kann.

Größe und Gewicht

Da das Homegym meist im Keller oder in der Garage aufgebaut wird und dort die Decken meist nicht so hoch sind, solltest Du auch bedenken, dass das Latzuggerät auch passt und nicht zu hoch ist.

Du solltest Dir auch darüber Gedanken machen, wie Du das Ganze transportierst, da ein Latzuggerät inklusive Gewicht auch mehrere hundert Kilogramm wiegen kann. In der Regel wiegt ein normales Latzuggerät ohne Gewichte zwischen 20 und 50 Kilogramm.

Maximale Belastbarkeit

Vor dem Kauf ist es wichtig nochmal auszurechnen, dass Dein Körpergewicht plus die Trainingsgewichte, die maximale Belastbarkeit des Gerätes nicht überschreiten. Für Fortgeschrittene ist es empfehlenswert ein Latzuggerät mit hoher Belastbarkeit zu nehmen, da die Trainingsgewichte beim Latzug sehr schwer werden können. Kleine Modelle fangen bei einer Belastbarkeit von circa 100 Kilogramm an, wobei große Modelle auch mit über 200 Kilogramm belastet werden können.

Design

Latzuggeräte haben generell immer die gleiche Form, bestehend aus einem Turm mit Kabelzug und Sitz. Sie sind aber je nach Modell in verschiedenen Farben erhältlich.

Sportlicher Mann trainiert am Latzuggerät und zieht die Stange zur Brust.
Du solltest beim Kauf eines Latzuggerätes darauf achten, dass es zu Dir und Deinem Gebrauch passt.

Wie viel kosten Latzuggeräte?

Ein Latzuggerät kannst Du gebraucht schon ab circa 100 € bekommen. Neu kosten die meisten Modelle zwischen 250 und 500 €. Manche Premium-Modelle können aber auch weit über 1000 € kosten. Bei Modellen die ohne Gewichte geliefert werden, musst Du diese zusätzlich kaufen. Ein Hantelscheiben-Set kostet je nach Menge an Gewichtsscheiben 100 bis 300 €.

Welche Marken stellen qualitative Latzuggeräte her?

Auf dem Markt gibt es viele Latzuggerät-Hersteller. Hier haben wir unsere Favoriten für Dich aufgelistet.

Hammer Strength

Hammer Strength wurde 1989 gegründet und stellt hochwertige Krafttrainingsgeräte her. Die Marke arbeitet viel mit Elite-Sportlern zusammen und entwickelt mit ihnen langlebige und qualitative Produkte.

Finnlo

Die Marke Finnlo stellt hochwertige Cardio- und Kraftgeräte her. In ihren Geräten verbauen sie innovative Technik und richten mit verschiedenen Produktreihen an alle Zielgruppen.

Gorilla Sports

Gorilla Sports hat sich zum Ziel gesetzt für alle Kraftsport-Enthusiasten qualitatives und nachhaltiges Trainingsgeräte herzustellen. Außerdem stellen sie auch Sportkleidung und Zubehör her.

Wo kann man ein Latzuggerät kaufen?

Latzuggeräte kannst Du bei diversen Onlineshops wie zum Beispiel amazon.de finden. Die meisten Sportgeschäfte haben auch Latzuggeräte im Sortiment. Aufgrund des hohen Gewichts von Latzuggeräten können die Versandkosten beim Bestellen in einem Onlineshop jedoch ziemlich hoch ausfallen. Es könnte sich also lohnen im lokalen Sportladen vorbeizuschauen, um das Gerät direkt mit nach Hause zu nehmen.

Wichtiges Zubehör für Latzuggeräte

Im Lieferumfang von Latzuggeräten ist meist nur das Nötigste zum Trainieren enthalten. Hier ist eine Liste mit nützlichem Zubehör für Dein Latzuggerät.

Stange

Die Stange oder der Griff Deines Latzuggerät sind wohl der wichtigste Teil, denn sie sind der Kontaktpunkt zwischen Dir und dem Gerät. Mehrere Stangen zu haben erlaubt es Dir Dein Training abwechslungsreicher zu machen und den Fokus aus bestimmte Muskelgruppen zu setzen.

Tipp: Du kannst auch mit verschieden Griffarten an der selben Stange andere Muskelgruppen trainieren. (z.B. Untergriff und Obergriff)

Hantelscheiben

Bei Latzuggeräten mit Hantelscheiben-System musst Du noch Hantelscheiben kaufen, sofern Du noch keine passenden besitzt. Das wichtigste hierbei ist, dass die Bohrung der Gewichtsscheiben auf das Gerät passt. Ein Hantelscheiben-Set kostet je nach Gewicht zwischen 100 und 300 €.

Zughilfe

Falls Du bei hohen Wiederholungszahlen merkst, dass Deine Hände und Unterarme nachlassen, obwohl Deine Rückenmuskulatur noch weiter machen könnte, lohnt es sich Zughilfen zu holen. Latzughilfen wickelst Du um Dein Handgelenk und um die Stange, dadurch kannst Du die Stange einfacher halten. Dazu kommt noch der Vorteil, dass Du Zughilfen bei allen Übungen nutzen kannst, wo Du eine Stange hältst, wie zum Beispiel Bizepscurls oder Langhantelrudern.

Griffüberzüge

Griffüberzüge bewirken das Gegenteil von Zughilfen, sie erschweren das Ziehen für Hände und Unterarme. Griffüberzüge werden auf die Stange gesteckt und erhöhen so den Durchmesser der Stange. Dies erschwert das Halten der Stange und macht die Übung so anspruchsvoller für Hände und Unterarme, da mehr Griffkraft erforderlich ist.

Welche Alternativen gibt es zu Latzuggeräte?

Es gibt auch mehrere Alternativen zum Latzuggerät. Hier ist eine Liste mit den besten Übungen und Geräten.

Klimmzüge

Der Klimmzug ist eine der bekanntesten Übungen, die es gibt. Er gehört zu den Grundübungen des Krafttrainings und hat viele verschiedene Ausführungen sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. Im Vergleich zum Latzuggerät ist der Klimmzug auf jeden Fall um einiges günstiger, da Du nur eine Stange brauchst, an der Du Dich hochziehen kannst. Eine Klimmzugstange für zu Hause ist bereits für 20 € erhältlich.

Tipp: Es gibt auch Fitnessparks, in denen Du kostenlos trainieren kannst.

Kraftstation

Eine sogenannte Kraftstation ist eine sinnvolle Alternative zum Latzuggerät, da mit diesen mehr Übungen als nur der Latzug ausgeführt werden können. Sie sind vielseitiger und kombinieren mehrere Geräte in einem. Allerdings sind Kraftstationen nicht so komfortabel, wie Latzuggeräte, da auf kleinem Raum sehr viel Gerätschaft ist und so die Ausführung eingeschränkt werden kann.

Mann macht Trainingsübung mit einer Langhantel
Andere gute Übungen für den Rücken sind zum Beispiele Kurzhantel- oder Langhantel-Rudern, dafür benötigst Du nur Kurz- oder Langhanteln mit entsprechendem Gewicht. Falls Du schon einen Kabelzug besitzt, ist Kalbelzug-Rudern auch eine empfehlenswerte Übung.

Latzuggeräte Test-Übersicht: Welche Latzuggeräte sind die Besten?

Leider gibt es noch keine Tests zu Latzuggeräten von diesen Testmagazinen. Falls sich das ändern sollte, aktualisieren wir diese Liste.

Testmagazin Latzuggeräte Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Kein Test gefunden
Öko Test Kein Test gefunden
Konsument.at Kein Test gefunden
Ktipp.ch Kein Test gefunden

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Latzuggeräten

Hier beantworten wir Dir die meistgestellten Fragen zu Latzuggeräten.

Wie teuer sind Latzuggeräte?

Gebraucht kannst Du ein Latzuggerät schon ab circa 100 € bekommen. Wenn Du ein neues Gerät kaufen willst, kosten die meisten zwischen 250 und 500 €. Bei günstigen Modellen musst Du beachten, dass sie häufig ohne Gewichte geliefert werden. Diese musst Du zusätzlich kaufen und können auch nochmal zwischen 100 und 300 € kosten.

Sind Latzuggeräte für Anfänger geeignet?

Ja, Latzuggeräte sind auch für Anfänger geeignet. Die Ausführung des Latzuges ist relativ simpel und das Gewicht kann an jedes Trainingsniveau angepasst werden. Der Latzug ist auch eine hervorragende Übung, um Dich an den Klimmzug heranzuarbeiten, falls Du noch keinen schaffst.

Welche Muskelgruppen trainiert man mit Latzuggeräten?

Mit Latzuggeräten trainierst Du Deine Rückenmuskulatur. Hauptsächlich wird hierbei der Latissimus, auch großer Rückenmuskel genannt, beansprucht. Zusätzlich werden noch im Rücken der Trapez- und Rautenmuskel und in den Armen die Bizeps- und Unterarmmuskulatur gefordert.

Welche Griffarten gibt es beim Latzug?

Beim Latzug gibt es hauptsächlich drei Griffarten, den Obergriff, den Untergriff und den Neutralgriff.

Der Obergriff, auch bekannt als Ristgriff, ist die Standard-Griffart beim Latzug. Damit trainierst Du Deine Rückenmuskulatur und auch Deine Arme werden leicht beansprucht. Deine Daumen zeigen bei dieser Variante nach innen. Beim Untergriff zeigen Deine Daumen nach außen. Dadurch verlagert sich der Fokus beim Latzug auf den Bizeps.

Diese Griffart wird auch Kammgriff genannt. Für den neutralen Griff brauchst Du eine spezielle Stange mit parallelen Griffen. Bei dieser Ausführung zeigen die Daumen zum Körper und Du setzt so den Fokus auf die Rückenmuskulatur.

Weiterführende Quellen

Hier findest Du noch weitere interessante Informationen.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑