Lastenfahrrad: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
lastenfahrrad

Dein Lastenfahrrad kann Dein vielseitiger Begleiter für den Alltag werden, mit seinem großen Ladevolumen ist das Lastenrad ein echter Konkurrent für das Auto. Egal ob Du bis zu vier Kinder, einen Großeinkauf oder Deine Sportausrüstung transportieren möchtest, das Lastenfahrrad hat genügend Platz für alles. In diesem Beitrag möchten wir uns außerdem aktuellen Lastenfahrrad Tests widmen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Lastenfahrrad ist der optimale Ersatz für Dein Auto
  • Es gibt vier verschiedene Typen von Lastenfahrrädern
  • Ein Dreirädriges Fahrrad liegt sehr sicher auf der Straße, auch bei schwerer Ladung
  • Auf einem Zweirädrigen Lastenfahrrad passen auch bis zu drei Personen auf den Gepäckträger

Die besten Lastenfahrräder: die Favoriten der Redaktion

Um Dir die Wahl Deines Lastenrades noch weiter zu vereinfachen, stellen wir Dir hier ein paar  unserer Favoriten vor.

Das beste Lastenfahrrad für Unternehmen

  • 350 L Transportbox
  • Eine Transportbox mit regendichtem Deckel
  • 80 kg Belastung der Transportbox

Link zu dem Fahrrad, hier

Das Babboe Pro Bike Composite RB ist das optimale Lastenfahrrad für Unternehmen und Kurierfahrer oder Lieferanten. Die 350 L Transportbox hat ein Volumen von 80 kg und hat einen wasserdichten Deckel, der den Inhalt auch bei schlechtem Wetter  trocken hält.

Das Zweirad ist  eine agile Variante des Lastenrads perfekt geeignet für den Stadtverkehr. Die 7-Gang Nexus Nabenschaltung bietet eine gute Übersetzung für den Stadtverkehr. Die Rollenbremsen bieten Dir optimale Sicherheit.

Das beste Lastenfahrrad für sportliche Familien

  • Transportbox für bis zu drei Kinder
  • Transportbox aus Buchenholz
  • Zwei eingebaute Sicherheitsgurte

Link zu dem Fahrrad, hier

Das Babboe City 7N RB ist ein sportliches zweirädriges Stadtfahrrad optimal für eine Familie mit bis zu drei Kindern. Als Zweirad ist dieses Lastenfahrrad agiler und wendiger in der Fahrweise dadurch passt Du auch durch schmalere Gartentore oder durch Türen hindurch.

Auch hier sorgt eine 7-Gang Shimano Nexus Nabenschaltung für eine gute Übersetzung und ein angenehmes Fahrgefühl. Ein batteriebetriebenes LED Licht sorgt für Durchblick, auch bei schlechtem Wetter. Die Shimano Rollerbrake sorgt für Deine Sicherheit, durch ein ausgezeichnetes Bremsverhältnis auch bei schlechten Wetterverhältnissen.

Das beste Lastenrad für große Familien

  • Platz für bis zu vier Kinder in der Transportbox
  • Bis zu 100 kg Belastung der Transportbox
  • Angenehmes Fahrgefühl durch drei Räder

Link zu dem Fahrrad, hier

Das Babboe Curve Lastenfahrrad  ist das perfekte Familienfahrrad für große Familien. In die Transportbox vorne passen bis zu vier Kinder bequem hinein. Durch die drei Räder ist dieses Fahrrad besonders entspannt zu fahren, denn auch wenn Du langsam fährst oder anhältst, bleibt dieses Lastenfahrrad stehen. Für die Kinder gibt es einen rutschfesten Einstieg an der Seite der Transportbox.

Die Shimano Rollenbremse am Hinterrad und Trommelbremsen vorne bremsen auch das voll beladene Lastenfahrrad problemlos. Die 7-Gang Freilauf Nabenschaltung und der stabile Rahmen mit Pulverbeschichtung sorgen für ein angenehmes Fahrgefühl. Der Marwi UN-4280 Scheinwerfer sorgt für eine optimale Beleuchtung bei allen Lichtverhältnissen.

Das beste Lastenfahrrad mit variablem Vorbau

  • Variabler Vorbau für große Flexibilität
  • Zwei Räder für mehr Agilität
  • Superleichtes Eigengewicht von nur 37,2 kg

Link zu dem Fahrrad, hier

Das Riese und Müller Packster 60 ist ein ausgesprochen sportliches und flexibles Lastenfahrrad für den Alltag. Der Vorbau bzw. die Ladefläche hat Wetter- und wasserfeste Holzplatten für einen variablen Vorbau für flexible Transportaufgaben.

Daher eignet sich dieses Lastenfahrrad besonders für Unternehmen und Handwerker sowie Kurierfahrer.

Dieses Lastenrad hat hydraulische Scheibenbremsen für eine optimale Bremsleistung bei schwierigen Wetterbedingungen. Zusammen mit der stufenlosen Gangschaltung bietet Dir dieses Lastenfahrrad ein angenehmes Fahrgefühl. Zusätzlich dazu ist dieses Riese und Müller Lastenfahrrad super leicht mit seinem Eigengewicht von nur 37,2 kg, welches zum Fahrkomfort beiträgt.

Das kürzeste Lastenfahrrad

  • Nur 180 cm lang
  • Flexibler Vorbau
  • Super leicht mit nur 28 kg Eigengewicht

Link zu dem Fahrrad, hier

Das Urban Arrow Shorty ist das kleinste Lastenfahrrad der Urban Arrow Serie. Der Vorteil dieser Serie ist, dass es sich bei Bedarf auch in die Family oder Cargo Edition umwandeln lässt. Trotzdem passt in den kleinsten Vorbau des Lastenfahrrads noch ein Großeinkauf oder auch mehrere Pizzakartons hinein. Genauso passen auch bis zu zwei Kinder auf die Sitzbänke.

Hier sorgen die Stufenlose Nabenschaltung NuVinci N380, das geringe Gewicht von 28 kg und die Rollenbremsen Shimano IM-81 oder hydraulische Scheibenbremsen Shimano Deore für ein angenehmes Fahrgefühl.

Kaufratgeber für Lastenfahrräder

Wie viel Kostet eigentlich so ein Lastenfahrrad und wo kannst Du das überhaupt kaufen? Diese und noch weitere Fragen beantworten wir hier kurz und bündig für Dich. Denn je mehr Informationen Du vor dem Kauf hast, die Du brauchst, desto besser kann Deine Entscheidung ausfallen, sodass Du Dein Lastenfahrrad möglichst lange nutzen wirst.

Wofür kannst Du ein Lastenfahrrad gebrauchen?

Dein Lastenfahrrad ist der optimale Ersatz für ein Auto, es kann bis zu vier Kinder transportieren oder auch einen Großeinkauf. Der regelmäßige Sport ist ein weiterer Vorteil dieses Fahrrads, denn das verbessert Deine Gesundheit. Die Kosteneinsparungen, die eben genannten Vorteile für Deine Gesundheit und Vorteile für die Umwelt sind nur weitere Argumente für den Kauf eines Lastenfahrrads.

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien für Lastenfahrräder

Um Dir eine  Entscheidung für den Kauf eines Lastenrades so einfach wie möglich zu machen, haben wir Dir hier einmal  eine Zusammenfassung, der  für uns wichtigsten Kaufkriterien zusammengestellt.

Zwei oder drei Räder?

Die Entscheidung für zwei oder drei Räder musst Du  besonders abhängig von Deinem persönlichen Fahrstil treffen.

a. Zwei Räder

Zweirädrige Lastenfahrräder sind schmaler und damit auch platzsparender gebaut, mit Ihnen passt Du auch durch alle Gartentore und Türen. Somit kannst Du diese Lastenfahrräder auch einfach im Garten lagern oder auch im Keller unterstellen.

Außerdem fahren sich diese Räder normalerweise sportlicher.

b. Drei Räder

Dreirädrige Lastenräder haben der Vorteil, dass Du mehr transportieren kannst und haben häufig durch Ihre Stabilität einen größeren Fahrkomfort. Besonders wenn Du langsamer fährst oder anhältst, sind diese Räder einfacher, da sie von allein stehen.

Typen von Lastenfahrrädern

Egal für welche Umstände Du ein Lastenrad suchst, durch die Vielzahl an Ausführungen, aber auch eigenen Modifikationen gibt es sicher das richtige Lastenfahrrad für Dich.

a. Das Bäckerrad

Dieses Lastenfahrrad ist dem Original der Lastenfahrräder nachempfunden und hat einen stabilen und großen Korb vor dem Lenker. Dieses Lastenfahrrad eignet sich am besten, um eher kleinere Dinge zu transportieren, so wie früher die Bäcker Ihre Backwaren dort transportiert haben.

b. Das Long John

Long Johns haben nur zwei Räder und sind  dadurch bekannt für Ihre dynamische Fahrweise. Eine großzügige Ladefläche oder Kasten ist zwischen dem Vorderrad und dem Lenker angebracht, dadurch ist dieses Lastenfahrrad extrem variabel

c. Das Dreirad

Das Dreirad ist optimal gebaut für eine entspannte Fahrweise, durch die drei Räder liegt es stabil auf der Straße. Vorne hat es einen Kasten in den bis zu vier Kinder entspannt hineinpassen oder auch Dein Großeinkauf.

d. Das Backpacker

Das Backpacker Lastenfahrrad ähnelt sehr einem normalen Fahrrad nur, dass der Rahmen besonders stabil ist und der Gepäckträger bietet Platz für bis zu drei Personen. Durch den stabilen Rahmen passt eine 80l Gepäcktasche optimal an die Seite. Um Kinder mitzunehmen, kannst Du Sitze und Fußstützen anbringen.

Lenkungsart

Die Lenkungsart kann sich maßgeblich auf Dein Fahrgefühl auswirken, daher gibt es drei Varianten der Lenkungsarten für Dich zur Auswahl. Allerdings sind diese nur bei Dreirädern  wirklich unterschiedlich, bei Zweirädern ist die Lenkung  immer wie bei einem herkömmlichen Fahrrad.

a. Die Drehschemellenkung

Hierbei bewegt sich der Kasten vorne beim Lenken mit. Dadurch hast Du eine flexiblere Fahrweise und dies ist insbesondere für unebene Straßen geeignet.

b. Die Achselschenkellenkung

Die Achselschenkellenkung funktioniert  im Prinzip wie bei Deinem Auto, damit kannst Du die Räder unabhängig von dem Kasten steuern.

c. Das Built-to-tilt

Dies ist eine Kombination aus der Achselschenkellenkung und einer Neigungstechnik. Das bedeutet, dass der Kasten des Lastenfahrrads sich bei Neigungen und auf unebener Strecke mit neigen kann.

lastenrad-test
Das Lastenfahrrad ist für alle Altersgruppen geeignet

Was kosten Lastenfahrräder?

Die Preise für ein Lastenfahrrad starten bei ca. 900 € bis 1000 €. Je nach Ausführung kann es aber auch ein bisschen mehr werden. Wenn Du gerne ein Lastenrad mit Elektromotor haben möchtest, wird es auch noch ein bisschen mehr, hier haben wir aber genaueres für Dich.  Insgesamt lohnt sich ein Lastenfahrrad aber auf längere Zeit gesehen, da es wesentlich geringere Wartungskosten als ein Auto hat.

Wo kann man Lastenfahrräder kaufen?

Da Lastenfahrräder relativ gesehen selten sind, haben viele Fahrradshops diese leider noch nicht. Allerdings gibt es diese manchmal in  den größeren Fahrradläden. Außerdem gibt es spezialisierte Shops wie zum Beispiel Lastenrad.de. Alternativ gibt es Lastenfahrräder auch auf Amazon zu kaufen. Der Vorteil eines physischen Ladens ist jedoch, dass Du häufig die Fahrräder vor dem Kauf ausprobieren.

Welche Marken stellen hochwertige Lastenfahrräder her?

Hier stellen wir Dir ein paar wichtige Hersteller für qualitativ hochwertige Lastenfahrräder vor.

Babboe

Babboe ist ein niederländisches von einer Elterngemeinschaft gegründetes Unternehmen. Ihr Ziel war es ein hochwertiges Lastenrad von Eltern für Eltern zu entwickeln. Daher steht das Wohl der Kinder an erster Stelle, besondere Features wie erhöhte Paneele und Anschnallgurte sichern die Kinder.

Bakfiets

Bakfiets ist ein weiters niederländisches Unternehmen, dass auf die Herstellung und Entwicklung von Lastenrädern spezialisiert ist. Diese Lastenräder werden in den Niederlanden produziert mit FSC zertifiziertem Holz. Bakfiets hat auch einen extra Kasten mit seitlicher Tür, der besonders geeignet für Hunde ist und Ihnen den Einstieg erleichtert.

Welches Zubehör gibt es für Lastenfahrräder?

Um das Lastenfahrrad perfekt an Deine Lebensumstände anzupassen, kannst Du es mit weiterem Zubehör ausstatten.

Kindersitze

Um Deinem kleinen perfekt zu schützen, kannst Du auch im Nachhinein Kindersitze und Kindersicherungen für Dein Lastenrad kaufen.

Hinterradverkleidung

Die Hinterradverkleidung ist für Backpacker Lastenräder gedacht. Damit verhinderst Du zum einen, dass etwas in die Speichen Deines Fahrrads gerät und zum anderen kannst Du damit super gut Werbung an Deinem Fahrrad anbringen.

Verschiedene Kästen-Einsätze.

Um Dein Lastenfahrrad an Dich anzupassen, gibt es verschiedene Kästen und Organisationssysteme, die Du nachträglich anbringen kannst.

Spanngurte

Egal was Du mit Deinem Lastenrad transportieren möchtest, Du kannst immer Spanngurte gebrauchen, um Deine Ladung sicher zu verstauen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Lastenfahrrädern

Wie versuchen Dir hier einmal die wichtigsten Fragen zu den Lastenfahrrädern zu beantworten, damit Du bestens informiert bist.

Kann ich Kinder mit dem Lastenfahrrad transportieren?

Aber sicher doch, das ist einer der vielen Vorteile von Lastenrädern. Wenn Dein Lastenrad mit einem Transportkasten vor dem Lenker ausgestattet ist, kannst Du bis zu vier Kinder bequem transportieren. Hierfür gibt es von den Herstellern noch das entsprechende Zubehör, mit Sitzschalen oder Anschnallgurten bist Du optimal ausgestattet unabhängig vom Alter der Kinder. Alternativ kannst Du natürlich auch bei einem Lastenrad einen Kindersitz am Gepäckträger befestigen.

Was sind die Vorteile eines Lastenrades?

Ein Lastenrad ist eine echte Alternative zum Auto, durch den großen Stauraum kannst Du nicht nur Kinder und Tiere dort transportieren, sondern auch Dein gesamter Einkauf findet dort Platz. Alternativ kann Dein Lastenrad auch sperrige Freizeitausrüstungen wie zum Beispiel Surfboards problemlos transportieren. Außerdem sparst Du die teuren Unterhaltskosten eines Autos, wirst nicht im Stau aufgehalten und musst auch nicht mühevoll einen Parkplatz suchen.

Was kann ich alles mit einem Lastenfahrrad machen?

Ein Lastenrad ist der vollwertige Autoersatz, es transportiert nicht nur Deine ganze Familie, sondern auch einen Großeinkauf oder Dein gesamtes Gepäck. Wenn Du für Deinen Hund einen Transport suchst, kann Dir das Lastenfahrrad auch helfen. Es eignet sich natürlich auch für Lieferanten aller Art oder Erzieher. Aber auch Kuriere und Handwerker können die Vorteile eines Lastenrades für sich nutzen.

E-Lastenrad oder konventionelles Lastenfahrrad?

Die Vorteile eines E-Lastenrades gegenüber einem konventionellen Lastenrad sind, dass Du durch den Elektro Antrieb mehr Gepäck transportieren kannst und längere Strecken bewältigen kannst. Dies führt dann dazu, dass Du häufiger Dein Lastenfahrrad nutzt und somit die Kosten für Dein Auto oder alternativen Transport sich verringern. Das schont dann nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Hier haben wir Dir unsere Favoriten unter den E-Lastenfahrrädern vorgestellt.

Weiterführende Informationen

Weitere Einsatzmöglichkeiten findest Du hier 

Wie Du ein konventionelles Lastenrad zum E-Lastenrad umfunktionieren kannst, lernst Du in diesem Forum 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑