Kühlbox: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Kühlbox und Pärchen

Der nächste Camping Trip steht kurz bevor und Du suchst nach einer kompakten Möglichkeit Deine Lebensmittel frisch zu halten? Dann könnte eine Kühlbox genau das Richtige für Dich sein. Die praktischen Geräte verhindern nicht nur das frühe Verderben von Lebensmittel, sondern können teilweise sogar einen Gefrierschrank ersetzen und Tiefkühlware aufbewahren.

Damit Du für den nächsten Ausflug gut vorbereitet bist zeigen wir Dir in diesem Artikel die besten Kühlboxen, wichtige Tipps und ganz besonders, auf was man beim Kauf einer Kühlbox unbedingt achten sollte.

Das Wichtigste in Kürze

  • Man unterscheidet vier Arten von Kühlboxen: passive, thermoelektrische, Absorber und Kompressor Kühlboxen
  • Besonders beliebt sind die transportablen Geräte bei Campern. Aber auch für lange Autofahrten oder LKW-Fahrer kann eine Kühlbox sinnvoll sein.
  • Das wohl wichtigste Kaufkriterium bei einer Kühlbox ist die Kühlleistung
  • Besonders auf längeren Reisen und wenn kein zusätzlicher Kühlschrank zur Verfügung steht, sollte die Kühlbox genug Fassungsvermögen haben
  • Kühlboxen laufen in der Regel über 12, 24 oder 230 Volt Steckdosen bzw. Anschlüsse

Die besten Kühlboxen: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir empfehlenswerte und beliebte Kühlboxen vor. Die Redaktion von Heyhobby.de hat sich verschiedene Modelle und Arten von Kühlboxen angesehen und die besten für Dich ausgewählt.

Die preiswerteste Kühlbox: Mobicool MV30

  • thermoelektrische Kühlbox
  • Volumen beträgt 29 Liter
  • für 12 Volt und 230 Volt Steckdosen
  • Tragegriff dient als Verriegelung oder Deckelstütze
  • mit Eco-Schalter für Energiesparmodus
  • ideal für unterwegs

Als Reisebegleiter auf kleinen Trips sorgt die Mobicool MV30 AC/DC jederzeit für perfekt gekühlte Lebensmittel. Die Stromversorgung ist durch die zwei Anschlüsse recht flexibel und ermöglicht so einen Betrieb im Auto, im Wohnmobil oder sogar zuhause.

Ein weiterer Vorteil dieser thermoelektrischen Kühlbox ist die sehr gut durchdachte Konstruktion. So lassen sich die Kabel nicht von der Box abtrennen und gehen daher nicht verloren. Auch der Tragegriff lässt sich vielseitig einsetzen.

Die robuste Bauweise sorgt dafür, dass die Kühlbox auch auf der Fahrt sicher transportiert werden kann. Für uns gehört diese Box auf jeden Fall zu den Preis-Leistungs-Siegern und sollte zur einfachen Kühlung von Getränken immer mit dabei sein.

Die beste Kompressor Kühlbox: Mobicool FR40

  • manuelle Temperatureinstellungen von -10 Grad bis +10 Grad
  • Energieklasse A+
  • Volumen beträgt 38 Liter
  • LED Innenbeleuchtung
  • Deckel ist abnehmbar und ermöglicht so einfachen Zugriff

Ein weiteres, etwas leistungsfähigeres Modell von Mobicool ist diese Kompressor Kühlbox. Das etwas weniger hochwertige Kunststoffmaterial bringt den Vorteil mit sich, dass diese Kühlbox relativ leicht ist im Gegensatz zu vergleichbaren Modellen. Trotzdem kann man die Box sicher und einfach transportieren und muss hier nicht mit Qualitätsverlusten rechnen.

Die Kühlleistung ist sehr gut und zuverlässig. Getränke und ggf. auch Tiefkühlware hält diese Kühlbox lange frisch. Als Ersatz für ein Gefrierfach dient sie aufgrund der Begrenzung auf -10 Grad allerdings nicht. Sollte man bei einem Preis von knapp 270 € auch nicht erwarten.

Wer also nach einer preiswerten Kompressor Kühlbox sucht und auf das ein oder andere Feature gut verzichten kann, wird bei diesem Modell auf jeden Fall fündig werden.

Die beste Kühlbox für Dauercamper: Dometic CoolFreeze CDF 26

  • hochwertige Kompressor Kühlbox
  • Volumen beträgt 38 Liter
  • ideal für regelmäßige Camping Trips
  • besitzt 12/12 Volt Anschluss und einen Adapter mit 230 Volt
  • sehr gute Kühlleistung bis zu -15 Grad
  • besonders leise im Betrieb

Diese Kompressor Kühlbox von Dometic ersetzt nicht nur einen Kühlschrank, sondern kann dank der Kühlleistung von bis zu -15 Grad auch Tiefkühlware frisch halten.

Das Fassungsvermögen ist mit 39 Litern recht hoch und eignet sich damit auch um ganze Wocheneinkäufe zu lagern. Besonders auf längeren Camping Trips sollte man stets genug Platz für Getränke und Lebensmittel zur Verfügung haben und da dieses Modell von Dometic ideal zwischen die Vordersitze eines Wohnmobil passt, kann man diese gut auf Reisen mitnehmen.

Die beste Absorber Kühlbox: Dometic CombiCool RC 1205 GC

  • Volumen beträgt 40 Liter
  • Gasbetrieb möglich; kann auch mit einer Gaskartusche (ca. 250g) betrieben werden
  • keine Betriebsgeräusche
  • modernes und robustes Design
  • mit integrierten Tragegriffen
  • Eiswürfelbereiter sind im Lieferumfang enthalten

Die Absorberbox Dometic CombiCool lässt sich einfach auf Gasbetrieb umschalten. So ist sie ideal fürs Zelten und andere spontane Unternehmungen.

Mit 40 Litern Volumen bietet diese Box auch einiges an Stauraum. Du kannst hier also problemlos alles lagern, was Du auf den Trip mitnehmen möchtest. Abhängig von der Umgebungstemperatur kann sie bis zu 25 °C unter Umgebungstemperatur abkühlen.

Somit ist dieses Modell von Dometic eine preiswerte Alternative zu Kompressorkühlboxen, die ja nach Outdoor Bedingungen fast die gleiche Leistung bringen kann.

Die beste passive Kühlbox: Campingaz Isotherm

  • hält Getränke kühl bis zu 10 Stunden
  • Volumen beträgt 10 Liter
  • wird ohne Strom betrieben, daher sehr unkompliziert im Transport
  • auslaufsicher und mit luftdichtem Verschluss
  • sehr handlich und platzsparend

Perfekt für einen Strandtag: Diese Kühlbox wird passiv mithilfe von Eisakkus betrieben. So bleiben die Getränke in der Box isoliert und einige Stunden gekühlt. Da das System solcher Kühlboxen recht simpel ist, sind sie auch dementsprechend günstig.

Der Innenraum ist sehr gut verarbeitet und lässt sich am Ende des Tages auch einfach wieder reinigen bzw. auswischen.

Diese Kühlbox hat alles, was eine passive Kühlbox ausmacht und das zu einem guten Preis. Für gelegentliche Tagesausflüge kannst Du mit diesem Modell ganz sicher nichts falsch machen.

Ratgeber

Hier erklären wir alles, was man über die verschiedenen Kühlboxen wissen wollte. So findest Du garantiert ein Modell, welches zu Dir und Deinen Anforderungen passt.

Welche Arten von Kühlboxen gibt es?

Damit Du weißt, wie Kühlboxen kategorisiert werden, hier ein erster Überblick:

Art der KühlboxDas macht sie aus
thermoelektrische Kühlboxengünstig, hoher Stromverbrauch, wenig kühlend bei hohen Außentemperaturen
Absorber KühlboxenGasbetrieb, leise, wenig kühlend bei hohen Außentemperaturen
Kompressor Kühlboxenteuer, sehr gute Kühlleistung, geringer Stromverbrauch

Wie funktioniert eine Kühlbox?

Man unterscheidet zwischen drei Arten von Kühlboxen. Alle drei Produkte sind auf eine dauerhafte Energiequelle angewiesen. Dies geschieht in der Regel je nach Modell durch Stromquellen oder Gaszufuhr.

Einen passenden Stromanschluss findet man z. B. direkt im Auto mit 12 Volt oder an einer normalen Steckdose mit 230 Volt.

Die Funktionsweise einer thermoelektrischen Kühlbox lässt sich wie folgt beschreiben:
Im Inneren des Deckels befinden sich zwei Halbleiter, die sich berühren. Diese verfügen über ein unterschiedliches Energieniveau. Während einer der Halbleiter sich durch den Stromfluss erhitzt, gibt der Zweite Energie in Form von Wärme an den ersten Halbleiter ab.

So kann diese Kühlbox je nach Außentemperatur den Inhalt kühlen oder warm halten. Man nennt diese Modelle übrigens auch oft Peltier-Kühlboxen.

Absorber Kühlboxen nutzen Wärmetauscher, um den Innenraum der Box herunterzukühlen. Das besondere an diesen Kühlboxen ist vor allem, dass sie auch durch Gas betrieben werden können.

Die hochwertigsten Modelle, nämlich die Kompressor Kühlboxen, enthalten ein Kühlmittel, welches ständig zwischen einem flüssigen und gasförmigen Zustand wechselt. Die beim Wechsel aufgenommene Wärme wird schließlich nach außen abgeleitet. Die Kompressor Kühlboxen sind somit völlig unabhängig von der Umgebungstemperatur.

Aber für wen lohnt sich eine Kühlbox überhaupt?
Besonders beliebt sind die transportablen Geräte bei Campern. Aber auch für lange Autofahrten oder LKW-Fahrer kann eine Kühlbox sinnvoll sein.

Tipp: Wenn Du nicht von einer kontinuierlichen Energiezufuhr abhängig sein möchtest, empfiehlt der Kauf einer passiven Kühlbox. Was es damit genau auf sich hat, erfährst Du hier.
Camping mit Kühlbox
Eine Kühlbox ist vor allem bei Campern eine nützliche Ergänzung zu einem Kühlschrank.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Kühlboxen?

Hier findest Du alle wichtigen Aspekte, die man vor dem Kauf einer Kühlbox berücksichtigen sollte.

Kühlleistung

Das wohl wichtigste Kaufkriterium bei einer Kühlbox: Die Kühlleistung. Damit die Box ihren Zweck auch erfüllt, sollte diese die Lebensmittel natürlich möglichst kühl halten. Abhängig ist das Kühlverhalten vor allem von Faktoren wie der Umgebungstemperatur. Peltier- und Absorber-Modelle kommen ab einer Außentemperatur von 20 Grad aufwärts an ihre Grenzen.

Bei den Kompressor Kühlboxen kannst Du in der Regel die Temperatur über eine Schaltfläche manuell einstellen und so jedes beliebige Lebensmittel kühl halten.

Achte in jedem Fall darauf, dass die Kühlleistung zu Deinen Lebensmitteln und Anforderungen unterwegs passt, sodass auch bei höheren Temperaturen nichts schlecht werden kann.

Fassungsvermögen

Auch ein wichtiger Punkt ist der Platz in der Kühlbox. Besonders auf längeren Reisen und wenn kein zusätzlicher Kühlschrank zur Verfügung steht, sollte die Kühlbox genug Fassungsvermögen haben. Für kleine Touren oder Tagesausflüge reicht eine Box mit 10- 20 Liter, während Du für längere Camping Trips auf ein Fassungsvermögen von 30- 40 Liter oder sogar noch mehr, achten solltest.

Erfahrungsgemäß nehmen große Trinkflaschen oft den meisten Platz ein. Wenn Du die Getränke also durchgehend kühl halten möchtest, solltest Du auf jeden Fall berücksichtigen, dass in der Kühlbox genug Platz zur Verfügung steht.

Bedenke aber auch, dass eine größere Kühlbox natürlich auch mehr Platz einnimmt und schwerer zu transportieren ist. Gerade in einem kleinen Auto kann dies schnell zu einem Platzproblem werden.

Verarbeitung

Eine hochwertige Kühlbox sollte möglichst gut verarbeitet sein. Dabei sind besonders Griffe, Halterungen und die sichere Abdichtung der Box wichtig. Das Material spielt bei einer Kühlbox eine eher untergeordnete Rolle, sollte aber robust sein und bei Stößen oder einer holprigen Fahrt keine Schäden aufweisen.

Zusätzliche Funktionen

Ein paar coole Features, die bei einer Kühlbox recht praktisch sind:

  • Beleuchtung im Innenraum
  • Temperaturkontrolle übers Smartphone
  • Batterieschutzssytem
  • herausnehmbarer Korbeinsatz und Trennwände

Natürlich spielen diese Funktionen keine große Rolle bei der Qualität der Kühlbox und sind auch nicht zwingend notwendig. Trotzdem kann das ein oder andere Feature in manchen Situationen ziemlich sinnvoll sein und ist auf jeden Fall “nice to have”.

Welche Kühlbox ist die beste fürs Camping?

Camping ist der häufigste Einsatzzweck einer Kühlbox. Da stellt sich natürlich die Frage, welches Modell dafür nun am besten geeignet ist. Aber auch hier gilt: Das kommt ganz darauf an, welche Anforderungen Du hast.

Wir empfehlen für regelmäßige Camper eine Kompressor Kühlbox. Gerade auf langen Touren kann der Platz im Camperkühlschrank doch mal knapp werden, da ist es immer praktisch eine zuverlässige zweite Kühlmöglichkeit dabei zu haben.

Ansonsten schau Dir gerne nochmal unsere Übersicht zu den Arten einer Kühlbox an, um deren Vorteile und Einsatzzwecke zu vergleichen.

Wie viel Strom verbraucht eine Kühlbox?

Es gibt grundsätzlich drei Werte, die für den Stromverbrauch entscheidend sind. Dazu gehören der…

  • … Anschlusswert der Kühlbox in Volt
  • … Leistungsverbrauch in Watt
  • … Stromverbrauch in Ampere

Während Autosteckdosen über 12 oder 24 Volt laufen, liegt der Wert bei Steckdosen auf dem Campingplatz im Regelfall bei 230 Volt. Je geringer der Anschlusswert in Volt ist, desto höher ist auch der Stromverbrauch.

Besonders im Auto sollte also darauf geachtet werden, dass die Elektrik nicht überlastet wird (z. B. bei zusätzlichem Vollbetrieb der Klimaanlage).

Absorber Kühlboxen können mit Gas betrieben werden. Um den Gasverbrauch abzuschätzen, kannst Du Dich am Durchschnittswert von 10 – 25 Gramm pro Stunde orientieren.

Funktion einer Passiv Kühlbox: Die bessere Alternative?

Eine Möglichkeit die Kühlbox ohne Strom oder Gas zu betreiben gibt es nur mit der passiven Kühlbox. Sie ist auch mit Abstand die günstige Möglichkeit Lebensmittel unterwegs frisch zu halten.

Wie funktioniert eine passive Kühlbox?

Die Kühlfunktion entsteht lediglich durch Kühlakkus. Diese werden zuvor im Gefrierschrank gelagert und dann im kalten Zustand in die Box bzw. Tasche gelegt. Vorgekühlte Produkte bleiben in einer passiven Kühlbox schließlich ungefähr 10- 13 Stunden kühl und frisch.

Für einen Strandtag, kleine Ausflüge oder zum Transportieren des Einkaufs ist eine solche Kühlbox wirklich ideal. Sie ist meistens recht kompakt und leicht. Da diese Kühlboxen unabhängig von einer Energiequelle sind, ist der Transport wesentlich unkomplizierter als bei den anderen Kühlboxen.

Für Camper würden wir diese Alternative allerdings nicht empfehlen. Dafür ist die Kühlleistung nicht gut genug.

Freunde am Strand mit Kühlbox
Der nächste Strandtag mit Deinen Freunden steht kurz bevor? Mit einer passiven Kühlbox könnt ihr die Getränke den ganzen Tag kühl halten.

Welche Marken stellen qualitative Kühlboxen her?

Um möglichst langfristig die Vorteile einer Kühlbox nutzen zu können, lohnt es sich auf jeden Fall auch in ein hochwertiges Modell zu investieren. Dabei könnten die folgenden Hersteller für Dich infrage kommen:

  • Dometic
  • Severin
  • Campingaz
  • Fritz Berger

Wo kann man eine Kühlbox kaufen?

Die größte Auswahl findest Du online. Neben Amazon verkaufen auch Supermarktketten wie Rewe, Lidl usw. Kühlboxen dauerhaft auf der Webseite oder gelegentlich in den Geschäften. Eine Kühlbox online zu kaufen ist nicht nur die bequemste Lösung, sondern bietet auch am meisten Transparenz. So kannst Du Dich beispielsweise an Rezensionen anderer Kunden orientieren, bevor Du Dich für ein Produkt entscheidest.

Ansonsten sollte man auch in Elektronik- und Sportgeschäften sowie Baumärkten fündig werden. Vor Ort kannst Du Dir das favorisierte Modell noch einmal genauer anschauen und auch die passende Größe besser auswählen.

Kühlbox als Transportmittel
Auch Lieferboten nutzen oft Kühlboxen, um die Ware frisch zu halten.

Wichtiges Zubehör für die Kühlbox

Nachdem Du eine geeignete Kühlbox gefunden hast, kommt vielleicht die Frage nach wichtigem Zubehör auf. Was man wirklich gebrauchen kann haben wir hier kurz und knapp zusammengefasst.

Einsatzkorb und Trennmodule

Sollte dieser nicht bereits im Lieferumfang enthalten sein, kann es sehr nützlich sein, einen passenden Einsatzkorb oder auch Trennmodule für die Kühlbox zu bestellen. So kannst Du z. B. problemlos Getränke von Essen trennen. Flaschen können generell mit einem Einsatzkorb sicherer transportiert werden.

Kühlboxständer

Ein Kühlboxständer schützt die Box vor Schmutz und Nässe auf dem Boden. Außerdem sorgt er dafür, dass die Kühlbox waagerecht steht, was bei vielen Modellen ein wichtiger Punkt ist, damit die Kühlleistung vollständig erhalten bleibt.

Kühlbox Test-Übersicht: Welche Kühlboxen sind die Besten?

Diese Tabelle zeigt Dir, welche seriösen Testseiten bereits einen Test zu Kühlboxen durchgeführt haben.

TestmagazinKühlbox Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa, es ist ein Test vorhanden.2012NeinHier klicken
Öko TestJa, es ist ein Test vorhanden.2017TeilweiseHier klicken
Konsument.atNein, es ist kein Test vorhanden.
Ktipp.chJa, es ist ein Test vorhanden.2017NeinHier klicken

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Kühlboxen

Wir haben Antworten auf die interessantesten Fragen zu Kühlboxen für Dich zusammengefasst.

Wie laut sind Kühlboxen?

Absorber Kühlboxen arbeiten besonders leise. Bei den Kompressor Kühlboxen hingegen solltest Du mit einem geringen Geräuschpegel rechnen, der aber von den meisten nicht als störend wahrgenommen wird.

Welche Kühlbox ist am besten für den Dauerbetrieb?

Da die Kompressor Kühlboxen in der Regel den geringsten Stromverbrauch aufweisen, eignen sich diese am besten für einen Dauerbetrieb.

Wie reinigt man Kühlboxen?

Eine Kühlbox wird ähnlich gereinigt wie ein Kühlschrank. Damit Bakterien und unangenehme Gerüche auf jeden Fall gründlich entfernt werden, solltest Du erst mit Spülmittel (oder Haushaltsreiniger) und dann mit Essigwasser alle Innen- und Außenflächen reinigen.

Bei Kompressor Kühlboxen empfiehlt es sich zusätzlich den Lüfter regelmäßig zu reinigen.

Vorsicht: Versuche die Kühlbox nicht in der Sonne trocknen zu lassen. Das kann sich später negativ auf die Kühlleistung auswirken.

Was heißt Kühlbox auf Englisch?

Die einfachste Übersetzung wäre cooling box. Im amerikanischen Englisch sind auch die Begriffe ice box oder noch formeller portable ice chest gebräuchlich.

Weiterführende Quellen

Hier findest Du coole Touren für den nächsten Campingurlaub: https://www.pincamp.de/magazin/inspiration/routen-touren

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑