Kühlakku: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Woman applying ice pack as cold compress on forehead due to headache, migraine, tired after work, sitting indoors in apartment. Put cold on head for relief hurt and fever

Ein Kühlakku ist eine sehr simple, aber stets renommierte Erfindung, die in keinem Haushalt heutzutage fehlen darf. Was genau ist denn eigentlich aber ein Kühlakku? Grundsätzlich ist es lediglich ein Behältnis aus Kunststoff, gefüllt mit einer Kühlflüssigkeit, die bei Abkühlung einen sogenannten Phasenwechsel ausführt und das zeitweilige Kühlen von Getränken, Lebensmitteln oder auch Medikamenten ermöglicht. Praktisch, nicht wahr? So etwas hast Du noch nicht? Dann wird es jetzt Zeit!

Da es allerdings sehr viele unterschiedliche Varianten eines Kühlers gibt, wird Dir dieser Artikel bei deiner Suche weiterhelfen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kühlakkus eignen sich, um Lebensmittel, Getränke oder Medizin außerhalb des Kühlschrankes für mehrere Stunden kühl zu halten.
  • Im Normalfall bestehen Kühlpacks aus einer Kunststoffhülle und einer Flüssigkeit mit hoher Wärmespeicherfähigkeit. Der Inhalt muss laut EU-Verordnung ungiftig sein.
  • Du kannst Kühlelemente auch ganz einfach selber machen. Alles was du dazu brauchst sind leere Plastikflaschen und Salzwasser.

Die besten Kühlakkus: Favoriten der Redaktion

Es gibt sehr viele Varianten von Kühlelementen. Sie eignen sich für unterschiedliche Zwecke und verfügen über verschiedene Größen und Kühldauern. Außerdem gibt es etliche Formen, zwischen denen Du Dich entscheiden kannst. Die besten Produkte haben wir Dir hier aufgezeigt, damit Du sie ganz einfach nachkaufen und Dir einen Überblick verschaffen kannst.

Dünne Kühlakkus

  • Es handelt sich um ein 5er Set
  • Die Farben sind verschieden
  • Die Kühlakkus sind extra schmal gestaltet
  • Sie eignen sich hervorragend für Lunchboxen

Dieses 5er Set von bunten Kühlakkus sind extra dünn. Sie sind super für Dich, wenn Du die Lunchboxen Deiner Kinder über einen heißen Tag kühl halten möchtest. Sie lassen sich im Nu eingefrieren und sind relativ fix bereit zum Einsatz. Da es fünf Stück gibt kannst Du sie sogar im Wechsel verwenden, sodass die Lebensmittel nicht mehr ungekühlt sein müssen.
Das Innere dieser Akkus besteht aus Hartgel, was sie nahezu unzerstörbar macht. Selbst aber wenn er auslaufen würde, wäre die Flüssigkeit nicht giftig. Jeder Tiefkühlakku misst: 12 x 12 x 1,5 cm. Sie sind also super handlich und praktisch. Nicht nur gegen die schmelzende Schokolade im Schulranzen, sondern auch für einen gekühlten Joghurt auf der Arbeit sind diese Elemente sinnvoll. Hinzu kommt das schicke Design und der faire Preis. Viel falsch machen ist mit diesem Kauf nicht der Fall!

Kühlakkus 6er Set

  • Die Akkus haben ein genormtes Muster
  • Sie sind gewerbetauglich und Kühltaschen geeignet
  • Ihre Kühldauer beträgt bis zu 12,5 Stunden
  • Sie sind vielseitig anwendbar
  • Die Kühlflüssigkeit ist optimiert

Diese Standard Kühlakkus werden in einem 6er Pack geliefert. Sie sind praktisch zum Transportieren jeglicher Lebensmittel oder Getränke. Durch die optimierte Kühlflüssigkeit im Innern, wird die längste Kühldauer erzielt. Die Flüssigkeit hat eine geringere Dichte als Wasser. Dies dient einer raschen Einsatzbereitschaft. Perfekt also für einen warmen Sommertag, an dem die Getränke beim Grillen nicht unter der Hitze leiden sollen.

Die rechteckige, schmale Form macht sie trotz ihrer harten Schale sehr gut verstaubar und durch das kachelartige Muster wird die Oberfläche der Kühlelemente vergrößert, sodass sie möglichst schnell eingefroren werden können und anschließend auch lange Kälte ausstrahlen. Anwenden kannst Du sie einzeln oder auch in Kombination. In einer Kühltasche ist eine lange Kühldauer also stets garantiert. Eine solche Art von Kühlakkus kannst Du gerne immer parat haben.

Mini Kühl-Elemente

  • Diese Kühlakkus eignen sich sehr gut für die Lunchbox oder eine kleine Kühltasche
  • Die ToCi Mini Kühlakkus sind jeweils 7,5 x 7,5 x 1,5 cm groß und je 60g schwer
  • Die Eis Akkus sind für einen Temperaturbereich von -18 bis +40° geeignet und lassen sich beliebig oft wiederverwenden.
  • In Kombination mit Kühlboxen oder Kühltaschen können Sie mit den Kühlakkus Ihre Lebensmittel und Getränke gekühlt transportieren.
  • Die Akkus eignen sich zur Kühlung von Lebensmitteln und Speisen
  • Die Kühlakkus sind aus Plastik, nicht giftig

Die Mini Kühlakkus sind für das Kühlhalten von Lunchboxen mittlerweile beinahe nicht mehr wegzudenken. Sie sind federleicht, gefrieren innerhalb kürzester Zeit und sind somit schneller bereit für die Anwendung als du gucken kannst. Ihr schlichtes Design ist passend für jedermann, auch wenn es auf die Optik hier eher weniger ankommt. Die Kühlakkus werden im 6er Pack mit verschiedenen Blau und Rosa Tönen geliefert. Für die Brotdose sind sie definitiv Goldwert. Auch aber wenn Du oder Dein Kind stürzt oder sich am Pizzablech verbrennt kann so ein kleiner Kühlakku ein wahrer Helfer sein. Du kannst die Akkus beliebig oft einfrieren und wirst lange von ihnen profitieren.

Wusstest du: Mittlerweile kannst Du sogar Lunchboxen kaufen, in denen bereits ein Kühlakku integriert ist, der perfekt zur Box passt. So brauchst Du Dich nicht mehr fragen, wo oder wie Du das Kühlelement am besten verstaust, denn sein Platz ist bereits vorbestimmt. Praktisch, nicht? Klicke Hier, um mehr zu erfahren.

Mehrfach-Kompressen klein

  • Die Kompressen sind kalt und warm anwendbar
  • Die Materialien sind natürlich
  • Sie eignen sich für Verletzungen
  • Die Gefrierzeit beträgt ca. 2h

Diese sehr günstigen Kalt-Warm-Kompressen sind hervorragend zum schnellen Gebrauch. Für lediglich zwei Stunden spontan einfrieren und schon sind sie einsatzbereit. Sie sind super klein und Du wirst sie im 5er pack erhalten. Gleichzeitig verwenden kannst Du natürlich beliebig viele der kleinen Kühlerchen. Sie nehmen durch ihr flexibles Material aus natürlichen Stoffen wenig Platz ein und lassen sich überall verstauen. Perfekte Begleiter für einen Sommertrip, an dem Du dennoch einen kühlen Obstsalat genießen kannst.

Wenn Du die Kompressen heiß verwenden willst musst Du sie nur für ca. acht Minuten in heißes Wasser legen. Besonders gut sind diese Kompressen für Sportverletzungen oder Kopfschmerzen. Auch als eine Art Wärmewickel taugen sie gut.

Camping Freeze Pack

  • Der Kühlakku ist einsatzbereit nach 2 – 4 Stunden
  • Das Material ist lebensmittelecht (ungiftiges Kühlmittel)
  • Du kannst ihn beliebig oft wiederverwenden
  • Das Gewicht liegt bei 740 Gramm
  • Das Kühlprodukt hat eine Größe von 20 x 17 x 3 cm

Dieses Produkt ist ein vergleichsweise sehr großer blauer Kühlakku aus Kunststoff. Besonders gut findet er demnach Verwendung beim Kühlen von größeren Mengen von Lebensmitteln. Beispielsweise beim Camping ist ein solcher Kühler beinahe nicht mehr wegzudenken. Sicherlich nimmt er vorerst viel Platz ein – allerdings hält er auch dementsprechend lange kalt. Ob Du Dir also einen Kühler dieser Art anschaffen solltest, liegt ganz bei Dir. Praktisch ist er allemal. Hast Du allerdings eine recht kleine Gefriertruhe kannst Du den einen, sehr sperrigen Kühlakku auch durch ein paar kleinere ersetzen.

Ratgeber

Hier begraten wir Dich zu den verschiedenen Kühlakkus.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Kühlakkus?

Wie bei so ziemlich jedem zu erwerbenden Produkt, gibt es auch bei den Kühlakkus ein paar Kriterien, die es vor dem Kauf zu beabsichtigen gilt.

Kühlleistung/-dauer

Die Kühlleistung von Akkus ist vor allem von der Größe der Kühlelemente abhängig. Je Größer der Kühlakku, umso länger die Kühldauer.

Wie lange Kühlelemente den Inhalt deiner Kühltasche oder Kühlbox tatsächlich kühl halten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Den größten Einfluss auf die Kühlleistung hat die Größe der Kühlakkus. Je größer das Kühlelement beziehungsweise je größer die Anzahl der Kühlakkus, umso länger bleiben Lebensmittel, Getränke oder auch Medikamente kalt.

Eine weitere nicht unwesentliche Rolle spielt außerdem der Inhalt der Kühlpacks: Akkus, die mit einem speziellen Kühlgel gefüllt sind, haben in der Regel eine bessere Kühlleistung als Kühlelemente mit Salzwasser-Füllung.

Darüber hinaus darfst du nicht vergessen, dass die Kühlleistung von Kühlelementen auch immer von einer Reihe weiterer Umgebungsfaktoren abhängig ist. Dazu gehören die Außentemperatur, die Isolierung der Kühlbox beziehungsweise die alleinige Verwendung einer Kühlbox oder –tasche, der Gefriergrad der Kühlelemente sowie die Temperatur der zu kühlenden Lebensmittel oder Getränke.

Größe und Gewicht

Kühlelemente gibt es in ganz unterschiedlichen Formen und Größen. Vorerst solltest Du Dir im Klaren sein, wofür Du den Akku verwenden möchtest. Für das gelegentliche Kühlen von Lunchboxen, blauen Flecken oder Medikamenten eignen sich eher die kleineren Artikel. Sie sind handlicher und können je nach Bedarf eingefroren werden. Außerdem zu empfehlen sind sie, wenn Du nicht besonders viel Stauraum in deiner Kühltruhe hast. Du kannst dann je nachdem, wieviele Kühlakkus du benötigst, mehrere kleine einfrieren.

Etwas sperriger und voluminöser sind die großen Kühlakkus, die natürlich auch etwas länger kühlen und mehr Kälte ausstrahlen. Sie eignen sich für große Mengen von Getränken oder zum Campen. Für kleine Kühltaschen sind sie eher zu groß.

Du kannst natürlich auch beide Arten von Kühlakkus verwenden und auch kombinieren. Wie Du sie letztendlich verwendest bleibt natürlich Dir überlassen. Dieser RATgeber ist wie der Name schon verrät schließlich darauf ausgelegt Dich zu beRATen und Deine offenen Fragen zu beantworten, beziehungsweise Dich über dieses Thema zu informieren.

Welche Arten von Kühlakkus gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten von Kühlelementen. Damit Du die richtige für dich auswählen kannst, listen wir Dir einmal alle Arten auf und erklären, welche Vorteile und Nachteile diese mit sich bringen. Ein Kühlakku ist zudem nicht dafür ausgelegt Deine Lebensmittel auf längere Dauer gefroren zu halten. Er unterstützt nur eine gewisse Zeit lang mit Kälte – ist also vorbeugend zum Transportieren geeignet.

Kühlakku

Ein Kühlakku ist ein Behälter aus Kunststoff, der eine spezielle Flüssigkeit beinhaltet. Sie dienen zum Kühlen von Speisen und Getränken, anderem Kühlgut oder auch Medikamenten. Dies geht allerdings nur zeitweilig, da die Kühlakkus lediglich im Schnitt vier bis acht Stunden kalt halten.

Um einen Kühlakku erneut verwenden zu können, muss er einfach für ein paar Stunden in die Tiefkühltruhe gelegt werden, damit er wieder einsatzbereit ist. Kühlakkus werden meist in Zusammenhang mit Kühltaschen genutzt.

Dabei gibt es noch eine Unterscheidung zwischen normalen Kühlakkus, die bei circa null Grad den Phasenwechsel von fest zu flüssig vollziehen und speziellen Tiefkühlakkus, die sich für tiefgefrorene Lebensmittel eignen.

Vorteile von Kühlakkus Nachteile von Kühlakkus
Preiswert Unhandlich
Lange Kühldauer Längere Dauer bis Einsatzbereit
Großer Anwendungsbereich Schwereres Gewicht
sehr robust Nicht besonders nachhaltig

Kühlkissen

Der Anwendungsbereich ist bei den Kühlkissen, die oft auch Kühlkompressen genannt werden, derselbe wie beim Kühlakku. Meist kommt jedoch noch das Kühlen von Körperteilen hinzu, beispielsweise nach einer Sportverletzung. Der Grund dafür ist, dass das Kühlkissen eine andere Außenhülle aufweist.

Vorteile von Kühlakkus Nachteile von Kühlakkus
Preiswert Nicht sehr robust
Flexibel und biegsam Gel kann auslaufen
Großer Anwendungsbereich Nicht sehr nachhaltig
Schnelle Bereitschaft

Sie besitzen im Gegensatz zur harten Kunststoffhülle des Kühlakkus eine dünne, reißfeste Kunststofffolie. Dadurch wird dem Besitzer eine biegsame und flexible Handhabung ermöglicht. An ungeraden Stellen, wie zum Beispiel einem verletzten Knie oder einer kleinen Getränkedose, kann das Kühlkissen zum Einsatz kommen und seinen Zweck erfüllen.

Ein Kühlkissen ist praktisch für Verletzungen.
So könntest Du ein Kühlkissen verwenden.
Hinweis: Kühlpacks eignen sich hervorragend als Erste-Hilfe bei Insektenstichen! Legst Du das Kühlpack auf den Insekten- oder Bienenstich, wird ein schmerzhaftes Anschwellen verhindert. Achte aber darauf, es nicht direkt auf die Haut zu legen, da Du sonst Erfrierungen riskierst. Ein T-Shirt oder Handtuch sollte noch dazwischen sein.

Kühlplatte

Kühlplatten kommen vor allem im Gastronomiebereich zum Einsatz. Aber auch im häuslichen Gebrauch kann der Besitz einer Kühlplatte von Vorteil sein. Sie besteht meist aus Edelstahl und beinhaltet einen Kühlakku. Hauptsächlich dient eine Kühlplatte dazu, frisch serviertes Essen kühl zu halten während es beispielsweise noch auf dem Tisch steht.

Durch den integrierten Kühlakku ist auch die Kühlplatte erneut verwendbar. Dadurch bleibt zum Beispiel der Aufschnitt vom Frühstücksbuffet länger kühl und frisch, obwohl er nicht im Kühlschrank steht.

Vorteile von Kühlakkus Nachteile von Kühlakkus
Perfekt für Events/Buffets Etwas teurer
Wiederverwendbar Kleiner Anwendungsbereich
Hält lange kühl

So viele Verschiedenheiten? Welches Kühlelement für Dich das richtige ist, hängt nun davon ab in welchem Anwendungsbereich dieses zum Einsatz kommt und wie häufig es verwendet wird. Preislich unterscheiden sich Kühlakku und Kühlkissen nicht voneinander, während Du für eine Kühlplatte etwas mehr Geld ausgeben musst.

Überlege vorher genau, wofür du das Kühlelement benötigst. Du kannst natürlich die verschiedenen Arten auch miteinander kombinieren und sowohl Kühlakkus als auch Kühlkissen kaufen. Ein gut ausgestatteter Haushalt verfügt meist über beides. Die Erfahrung zeigt, dass Kühlakkus eher für Lebensmittel gebraucht werden. Wobei Kühlpads beispielsweise nach der Entfernung der Weisheitszähne oder einem Fahrradsturz Gebrauch fanden.

Wusstest du: Es gibt sogar spezielle Kühlakkus für Getränkeflaschen. Diese sogenannten Kühlmanschetten ermöglichen es, Getränke schnell abzukühlen. Dafür stülpst Du die Manschette über die ungekühlte Flasche und ein paar Minuten später kannst Du Dein eisgekühltes Getränk genießen!

Wo kann man einen Kühlakku kaufen?

Für den Kauf von Kühlakkus gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Du erhältst diese Im Haushaltswaren Fachgeschäft, ebenso wie in der Haushaltsabteilung von großen Supermärkten. Auch in der Campingabteilung von Sport- und Outdoor-Läden sind sie oft zu finden. Überdies kannst du Kühlelemente natürlich auch im Internet bestellen. Hier hast du meist eine größere Auswahl bei kleinerem Preis.

Folgende Läden beziehungsweise Online-Stores bieten derzeit unter anderem Kühlakkus an:

  • Edeka
  • Real
  • IKEA
  • Euroshop
  • Amazon
  • Ebay

Kann ich Kühlpacks selber machen?

Mist! Kein Kühlpad zur Hand? Du kannst Kühlakkus auch ganz leicht selber machen. Hier folgt die Anleitung dafür:

  1. Nimm Dir einen Gefrierbeutel mit Zipper zur Hand und fülle ihn mit rund 250 Milliliter Spülmittel. Reines Augenmaß genügt hier.
  2. Gieße nun etwa 60 Milliliter Reinigungsalkohol hinzu. Dieser Schritt ist optional. Es ist nicht schlimm, wenn du keines zur Verfügung hast.
  3. Der Beutel sollte nun zu etwa drei Viertel gefüllt sein – eher etwas weniger. Verschließe den Beutel so, dass möglichst wenig Luft enthalten bleibt.
  4. Schließe den Gefrierbeutel nun zur Sicherheit in einen zweiten Beutel ein. So verhindern Sie, dass Spüli ausläuft. Auch dieser Schritt ist kein Muss.
  5. Stecke das Kühlpad nun für mehrere Minuten bis Stunden in das Gefrierfach. Das Kühlpad ist bereit, wenn es ausreichend kalt ist. Gefrieren wird es nie, sondern immer flüssig und formbar bleiben.
Siehst Du? Einen eigenen Kühlakku herzustellen ist keine Kunst. Da Gelpads preislich allerdings sowieso nicht sehr weit oben liegen, lohnt es sich meist nicht, selbst herum zu hantieren. Denn Kühlakkus findet man mittlerweile zu geringen Preisen nahezu an jeder Ecke.

Zubehör für Kühlakkus

Grundsätzlich benötigst Du natürlich nicht zwingend irgendwelches Zubehör für die Anwendung von Kühlprodukten. Kühlakkus sind schließlich Artikel, die unabhängig von anderen Hilfsmitteln gebraucht werden. Um ihre Wirkung dennoch zu unterstützen, können sie in Kombination mit einer Kühltasche verwendet werden. So wird die Kälte zusätzlich lange in der Tasche gehalten und der Akku bleibt länger kalt. Auch hier gibt es ganz verschiedene Größen und Arten, auf die Du gerne einen Blick werfen solltest.

Besonders bei einem Camping Ausflug oder zum Grillen macht sich eine Kühlbox mit Akkus gut!

Auch könnte man einen Gefrierschrank als notwendiges Zubehör definieren. Allerdings ist davon auszugehen, dass mittlerweile nahezu jeder Haushalt über einen solchen verfügt.

Kühlakku Test-Übersicht: Welche Kühlakkus sind die Besten?

Im Folgenden siehst Du eine Tabelle der Testmagazine. Hier erfährst Du ob oder welche von ihnen sich bereits mit Kühlprodukten befasst haben.

Testmagazin Snowboardrucksack Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Begibt man sich einst auf die Suche nach einem Test für Kühlakkus, schaut es bei den renommiertesten Testmagazinen leider sehr mau aus. Getestet wurden ähnliche Artikel wie Kühltaschen. Die tragbaren Gelpads oder Ähnliches stehen dem Test wohl erst noch bevor. Aber sei ganz unbesorgt! Wir haben Dir in diesem Artikel trotzdem nur das Beste aufgezeigt. Du musst lediglich entscheiden, welches Kühlelement für Dich am besten in Frage kommt.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Kühlakkus

Du hast noch einige Fragen, die Dir zum Thema der kühlen Welt im Kopf herumschwirren? Nicht verzagen! Sicherlich findest Du hier unter den ohnehin oft gestellten Fragen eine zufriedenstellende Antwort.

Wieviel kostet ein Kühlakku?

Kühlelemente sind generell recht günstig. Je nach Größe, Hersteller und Händler variiert der Preis allerdings etwas.

Grundsätzlich kannst Du pro Kühlelement in etwa mit einem Preis zwischen 1 – 6 Euro rechnen. Meistens sind Kühlakkus nicht einzeln, sondern in 2er- oder Multi-Packungen erhältlich. Je mehr Akkus Du auf einmal kauft, umso günstiger ist normalerweise der Preis.

Von einer großen Investition ist hierbei also eher weniger die Rede. Trotzdem macht es Sinn sich vor dem Kauf ein paar Gedanken zu machen, denn auch Kühlpads können sich für unterschiedliche Zwecke eignen.

Achtung! Verwende das Kühlpads niemals auf nackter Haut. Es könnte zu einer Erfrierung kommen. Lege also stets ein T-Shirt oder Handtuch dazwischen.

Dürfen Kühlakkus im Handgepäck mitgeführt werden?

Kühlakkus dürfen in der Regel nur dann im Handgepäck Platz finden, wenn diese zur Kühlung von kühlpflichtigen Medikamentenverwendet werden. Für diese Medikamente brauchst Du allerdings zwingend ein ärztliches Attest, welches die Notwendigkeit des Medikamentes und der entsprechenden Kühlung attestiert. Zur Kühlung von Lebensmitteln oder sonstigen Waren sind Kühlakkus im Handgepäck aufgrund der Regel für Flüssigkeiten im Handgepäck verboten. Wenn es also nicht unbedingt sein muss, dass das eine oder andere Gepäckstück gekühlt sein muss, so sei Dir empfohlen darauf zu verzichten.

Welches Material ist in einem Kühlakku? Ist es giftig?

Der Behälter von Kühlakkus besteht in der Regel aus einem einfachen Kunststoff, in dem sich eine Flüssigkeit befindet. Für den Inhalt von Kühlelementen wird meistens Salzwasser oder ein spezielles Gel mit hohem Wärmespeicherkoeffizienten verwendet. Zusätzlich wird der Flüssigkeit ein Konservierungsmittel hinzugefügt, das ein Faulen im Inneren verhindert.

Bedenken wegen eventuell enthaltenem Gift musst Du also nicht haben. Kühlakkus müssen dem Lebensmittelschutz entsprechen. Es kann nämlich immer ein Montagsprodukt geben, was in der Herstellung etwas gelitten hat und eventuell aufplatzt, dies ist jedoch nicht der Regelfall, also keine Sorge!

Welche Alternativen zu Kühlakkus & Kühlpads gibt es?

Zur Kühlung von Lebensmitteln während einer Flugreise kannst Du Trockeneis verwenden. Trockeneis ist bei den meisten Fluggesellschaften in begrenzter Menge erlaubt, der Transport muss allerdings in der Regel im Voraus bei der Fluggesellschaft angemeldet werden. Vor allem dann, wenn der Transport im Aufgabegepäck erfolgen soll.

Zur Kühlung von Medikamenten, insbesondere Insulin, gibt es als Alternative auch noch spezielle Reisetaschen mit der Besonderheit, dass diese ohne Kühlmittel funktioniert. Für Flugreisen ist dies besonders praktisch, da das Mitführen von Kühlmitteln wie vorher beschrieben oft zu Problemen führt.

Sieh Dir hier ein Beispiel an:

Die Kühltasche von FRÍO wird durch Verdunstung gekühlt. Um die Tasche zu kühlen, musst Du die Innentasche des Produktes lediglich für kurze Zeit in Wasser tauchen.

Warum sind Kühlelemente meistens blau?

Destilliertes Wasser ist die Basis eines Gelpads. Das Gel aber dient lediglich der Formgebung und hat mit der Kühlwirkung nichts zu tun. Die meist blaue Farbe soll schön aussehen und Algenbildung verhindern (Methylenblau z.B. oder Kupfersulfat). Allerdings reduzieren alle Zutaten die Wärmekapazität des Wassers, weshalb hierbei nur das Allernötigste verwendet wird.

Warum auch feste Kühlakkus aus Kunststoff meistens die Farbe Blau tragen, liegt schlicht und einfach daran, dass unsere Intuition die Farbe Blau mit Wasser und Kälte verbindet. Eine bestimmte Funktion gibt es dabei nicht.

Wie muss ich Kühlakkus entsorgen?

Grundsätzlich sind Kühlakkus zum Zwecke der Nachhaltigkeit wiederverwendbare Produkte. Allerdings gehen auch Alltagsprodukte irgendwann kaputt. Handelt es sich um einen oder wenige Artikel, die Du entsorgen willst, kannst Du dies im Restmüll erledigen. Falls Du eine größere Menge los haben willst lohnt sich vielleicht der Weg zum Wertstoffhof.

Alle Zusätze sind gesundheitlich unbedenklich. Du musst die Akkus also nicht einpacken, bevor Du sie wegwirfst.

Achtung! Entleere den Kühlakku bitte keinesfalls über das Abwasser! Der Inhalt gelangt sonst über das Waschbecken oder die Toilette in die Kläranlage. Und für die könnte die Kühlflüssigkeit zum Problem werden.

Weiterführende Quellen

Belese Dich noch weiter über Kühlakkus

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑