Startseite » Musik & Instrumente » Musik hören » Kopfhörerverstärker: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Kopfhörerverstärker: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Kopfhörerverstärker und Kopfhörer
5/5 - (1 vote)

Besonders wenn Du ein Musik-Fanatiker bist, wirst Du auch sehr genau auf die Soundqualität Deines Kopfhörers achten. Aber was kannst Du machen, wenn die Qualität nicht gut genug ist oder Du leichte Störgeräusche heraushörst? Dann bietet sich ein Kopfhörerverstärker an. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Kopfhörerverstärker Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Kopfhörerverstärker für unter 100 Euro: Behringer Microamp HA 400
“Perfekt, um seine Musik zu teilen.”

Der beste Kopfhörerverstärker bis 200 Euro: Creative Sound BlasterX G5
“Der Kopfhörerverstärker für Gamer.”

Der beste Kopfhörerverstärker für unterwegs: M-Audio Bass Traveler
“Der leichte und kompakte Kopfhörerverstärker für unterwegs.”

Der beste Kopfhörerverstärker für Kopfhörer mit niedriger Impedanz: FiiO E10K Olympus 2
“Perfekt für Kopfhörer mit einer niedrigen Impedanz.”

Der beste Kopfhörerverstärker für Kopfhörer mit hoher Impedanz: Kopfhörerverstärker von Mypin
“Der vielseitige Kopfhörerverstärker.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Kopfhörerverstärker verbessern die Lautstärke und Soundqualität Deiner Kopfhörer.
  • Die Impedanz ist ein wichtiges Kaufkriterium. Die Impedanz beschreibt den elektrischen Widerstand eines Kopfhörers.
  • Marken wie Beyerdynamic oder FiiO sind bekannt für Kopfhörerverstärker.
  • Es gibt unterschiedliche Arten von Kopfhörerverstärkern, die Röhrenverstärker, Transistoren und digitale Verstärker.
  • Die Preisspanne ist sehr weit. Neben günstigen Produkten für den privaten Gebrauch gibt es auch professionelle Geräte für das Musikstudio.

Die besten Kopfhörerverstärker: Favoriten der Redaktion

Der beste Kopfhörerverstärker für unter 100 Euro: Behringer Microamp HA 400

Was uns gefällt:

  • bis zu 4 Kopfhörerverstärker anschließbar
  • niedrige Impedanz
  • individuelle Lautstärkeregelung
  • sehr preiswert
  • einfache Bedienung

Was uns nicht gefällt:

  • leichtes Grundrauschen

Redaktionelle Einschätzung

Der Behringer Microamp HA400 Kopfhörerverstärker ist eine gute Wahl für wenig Geld. Der Bestseller hat mehrere Gründe dafür. Dieser Kopfhörerverstärker punktet besonders mit der Möglichkeit, vier Kopfhörer gleichzeitig zu verwenden. Dazu hat jeder Ausgang einen individuellen Lautstärkeregler, womit jeder die Lautstärke nach seinem Belieben anpassen kann.

Mit einer Impedanz von ca. 80 Ohm ist dieser Kopfhörerverstärker besonders für PCs, Laptops und unterschiedliche Studioanwendungen sehr gut geeignet. Preiswert ist der Kopfhörerverstärker auch. In der unteren Preisklasse angesiedelt, bringt der Verstärker natürlich keine Extras mit sich. Das ist für den Preis verkraftbar und vereinfacht sogar noch die Bedienung.

Einen Nachteil hat das Gerät aber. Mehrere Kunden merkten ein leises Rauschen an. Dieses Rauschen wird aber beim Hören von Musik von dieser übertönt. Somit ist das in dieser Preisklasse verkraftbar. Insgesamt ist der Behringer Microamp HA400 Kopfhörerverstärker eine gute Entscheidung für kleines Geld. Die Vorteile überwiegen insgesamt deutlich den Nachteil.

Der beste Kopfhörerverstärker bis 200 Euro: Creative Sound BlasterX G5

Was uns gefällt:

  • Gain Schalter
  • für Gaming geeignet
  • mehrere Anschlüsse
  • Software für weitere Anpassungen
  • modernes Design mit Beleuchtung

Was uns nicht gefällt:

  • kein Schalter zum Umschalten zwischen Kopfhörer und Lautsprecher
  • Software auf Konsolen nicht nutzbar

Redaktionelle Einschätzung

Der Creative Sound BlasterX G5 kombiniert Kopfhörerverstärker mit Soundkarte. Dieser Kopfhörerverstärker ist besonders für Gamer ein Highlight. Mit dem Gain Schalter kannst Du nach Belieben den Signaleingang verbessern. Für niederohmige Kopfhörer kannst Du eine niedrige Impedanz einstellen und für Lautsprecher eine hohe Impedanz. Neben den Standardanschlüssen bietet das Gerät einen USB-Anschluss sowie für Gamer ein Mikrofonanschluss.

Wenn Du einen PC oder Laptop hast, kannst Du Dir auch die BlasterX Acoustic Engine Pro Software downloaden. Diese bietet Dir für den Sound und für Gaming zusätzliche Extras. Auch mit dem Design kann der Kopfhörerverstärker punkten. Das Design ist modern und schlicht. Dazu kommen eine Hintergrundbeleuchtung und eine Beleuchtung an dem Lautstärkeregler.

Wenn Du gerne zwischen Deinen Kopfhörern und Lautsprechern wechselst, findest Du hier einen Nachteil. Das Gerät hat selbst keinen Schalter dafür. Das heißt, wenn Du Deine Lautsprecher nutzen möchtest, musst Du vorher die Kopfhörer entfernen.

Außerdem ist die Software nur für den PC nutzbar, Konsolenspieler haben diesen Vorteil leider nicht. So ist der Creative Sound BlasterX G5 optimal für Gamer. Besonders PC-Gamer profitieren zusätzlich von der Software. Auch bei Musik kann eine Verbesserung der Klangqualität festgestellt werden. Möchtest Du einen Kopfhörerverstärker aber ausschließlich zum Musik hören, gibt es geeignetere Modelle.

Der beste Kopfhörerverstärker für unterwegs: M-Audio Bass Traveler

Was uns gefällt:

  • sehr kompakt
  • 2 Kopfhörerausgänge
  • 2-Stufen-Boost
  • wiederaufladbare Batterien
  • ca. 8h Laufzeit

Was uns nicht gefällt:

  • Erhöhung der Maximallautstärke eher minimal
  • nur ein Lautstärkeregler

Redaktionelle Einschätzung

Der M-Audio Bass Traveler ist ein kleiner, aber feiner Kopfhörerverstärker. Die kompakte Bauweise macht es ideal, ihn unterwegs zu benutzen, ohne von diesem zusätzlichen Gerät gestört zu werden. Mit zwei Kopfhörerausgängen kannst Du mit einem Freund oder Arbeitskollegen gleichzeitig Musik hören. Dazu kommt der 2-Stufen-Boost, mit dem Du den Bass einstellen kannst.

Sehr positiv ist auch die Lithium-Polymer Batterie, welche circa acht Stunden hält. Danach kannst Du sie einfach wieder mit einem Micro-USB Kabel aufladen. Außerdem zeigt Dir ein LED an, wenn der Akkustand niedrig ist. Praktisch ist der Drehregler, welcher Powerbutton und Lautstärkeregler gleichzeitig ist. Leider gibt es aber nur diesen einen Lautstärkeregler. So ist eine individuelle Lautstärkeeinstellung nicht möglich.

Der Kopfhörerverstärker erhöht zwar auch die Lautstärke, jedoch ist die maximale Lautstärke geringer als bei anderen Kopfhörerverstärkern. Diese reicht aber noch lange, um die Musik laut genießen zu können. Jeder muss für sich wissen, wie laut er Musik hören möchte. Somit ist der M-Audio Bass Traveler ideal für unterwegs mit nur kleinen Schwächen.

Der beste Kopfhörerverstärker für Kopfhörer mit niedriger Impedanz: FiiO E10K Olympus 2

Was uns gefällt:

  • analoge und digitale Anschlüsse
  • Gain Schalter
  • Bass Boost
  • niedrige Impedanz
  • schlicht und kompakt

Was uns nicht gefällt:

  • nur bis 150 Ohm optimal

Redaktionelle Einschätzung

Der FiiO E10K Olympus 2 Kopfhörerverstärker ist perfekt für Kopfhörer mit geringer Impedanz. Der Kopfhörerverstärker bietet unterschiedliche Anschlüsse. Einen Micro-USB Anschluss zur Verbindung zum Computer, den digitalen koaxialen Ausgang und den lokalen 3,5 mm Ausgang bringt das Gerät mit sich. Praktisch ist auch hier der Lautstärkeregler, welcher zugleich der An/Aus-Knopf ist.

Einen Bass-Boost-Schalter gibt es auch. Diesen kannst Du einfach einschalten, wenn Du der Meinung bist, dass der Bass zu knapp kommt. Das schwarze Aluminiumgehäuse ist schlicht und modern designed. Außerdem ist es sehr kompakt, wodurch das Gerät nicht viel Platz wegnimmt.

Laut Hersteller kann der Kopfhörerverstärker einen Kopfhörer bis 150 Ohm versorgen. Also ist es ideal für niederohmige Kopfhörer. Jedoch ist die Leistung für hochohmige Kopfhörer (ab ca. 250 Ohm) zu gering. Somit ist der FiiO E10K Olympus 2 Kopfhörerverstärker sehr gut für das Smartphone, Tablet oder auch den PC geeignet, wenn Du niederohmige Kopfhörer nutzt.

Der beste Kopfhörerverstärker für Kopfhörer mit hoher Impedanz: Kopfhörerverstärker von Mypin

Was uns gefällt:

  • großer Impedanzbereich
  • Gain Schalter
  • unterwegs nutzbar
  • wiederaufladbare Lithiumbatterie
  • 12-15h Laufzeit
  • kompaktes, leichtes Gehäuse

Was uns nicht gefällt:

  • nur ein Ein- und Ausgang

Redaktionelle Einschätzung

Der Kopfhörerverstärker von Mypin ist ein echter Allrounder. Das kommt vor allem von dem großen Impedanzbereich von 16-300 Ohm. Somit kannst Du niederohmige Kopfhörer, aber auch hochohmige Kopfhörer und Lautsprecher anschließen. Mit dem Gain Schalter kannst Du nach Belieben den Signaleingang verbessern.

Mit dem 3,5mm AUX-Eingang kannst Du problemlos Dein Smartphone, Tablet, Laptop oder auch einen MP3-Player anschließen. Dazu kommt, dass dieser Kopfhörerverstärker für unterwegs geeignet ist. Das kompakte und leichte Gehäuse macht die mobile Nutzung möglich. Die wiederaufladbaren Lithiumbatterien halten circa 12-15 Stunden und können danach mit dem mitgelieferten Micro-USB Kabel aufgeladen werden. Ebenfalls wird ein AUX-Kabel mitgeliefert.

Leider bietet der Kopfhörerverstärker nur einen Ein- und Ausgang. Somit bist Du ein wenig begrenzt. Insgesamt bietet der Kopfhörerverstärker von Mypin einen guten mobilen Kopfhörerverstärker, für Kopfhörer mit niedriger und hoher Impedanz. Zudem ist er auch gut zu Hause mit Deinem Laptop, Computer oder Tablet nutzbar.

Kaufratgeber für Kopfhörerverstärker

In unserem Kaufratgeber erfährst Du alles, was Du vor dem Kauf von Kopfhörerverstärkern wissen musst.

Was sind Kopfhörerverstärker?

Ein Kopfhörerverstärker ist ein Gerät, welches Deinen Kopfhörern eine bessere Soundqualität und Lautstärke gibt. Dafür verändert er eingehende Signale. Diese werden zusätzlich durch elektronische Komponenten verstärkt. Wie gut das umgesetzt wird, hängt dann von dem jeweiligen Kopfhörerverstärker ab. Wie auch bei fast jedem anderen Produkt gibt es unterschiedliche Qualität in den unterschiedlichen Preisklassen. Damit befassen wir uns später genauer.

Kopfhörerverstärker am PC

Auch für den PC sind Kopfhörerverstärker sehr nützlich.

Für wen sind Kopfhörerverstärker sinnvoll?

Kopfhörerverstärker können den Sound und die Qualität Deiner Kopfhörer deutlich verbessern. Dementsprechend ist ein Kopfhörerverstärker für dich sinnvoll, wenn Du unzufrieden mit dem Klang Deiner Kopfhörer bist. Woraus mögliche schlechte Qualität entsteht, zeigen wir Dir im nächsten Abschnitt.

Physikalischer Einblick in Kopfhörer und Kopfhörerverstärker

Woher die schlechte Qualität des Sounds eines Kopfhörers kommt, kann physikalisch erklärt werden.

Wichtig hierbei ist die Impedanz. Die Impedanz beschreibt den elektrischen Widerstand eines Kopfhörers. Sie wird in Ohm (Ω) angegeben.  Die Impedanz von mobilen Kopfhörerverstärkern ist meist gering. Dafür ist die Impedanz von Kopfhörerverstärkern, welche im Musikstudio genutzt werden, immer hoch. Du solltest darauf achten, dass die Impedanzen Deiner Tonquelle, wie zum Beispiel dein Smartphone oder PC, ungefähr der Impedanz Deines Kopfhörerverstärkers entsprechen.  Sonst verzerrt sich das Klangbild und Du bekommst trotzdem keine gute Soundqualität.

Ein Beispiel: Du besitzt ein gutes qualitatives Headset mit 250 Ohm und verbindest dieses mit Deinem Smartphone, um Musik zu hören. So kann Dein Headset nie sein volles Potenzial entfalten und klingt nicht einmal gut, weil die Impedanz des Smartphones viel zu niedrig ist. Die Impedanzen von Smartphones liegen circa zwischen 18 Ohm und 32 Ohm. Du siehst also, dass ein großer Unterschied zwischen den Impedanzen liegt.

Um nun trotzdem die gesamte Qualität Deines Headsets ausschöpfen zu können, kannst Du einen Kopfhörerverstärker nutzen. Du brauchst also einen Kopfhörerverstärker, der mindestens eine Impedanz von 250 Ohm aufweist. So kannst Du die Lautstärke und Qualität der Musik deutlich erhöhen.

Hinweis: Offiziell sollte die Impedanz unter der Belastungsgrenze des Kopfhörers sein. Jedoch wird das nicht empfohlen, da das optimale Sounderlebnis nicht erreicht werden kann.

In der folgenden Tabelle werden die Impedanzbereiche noch einmal genauer dargestellt. Dabei gelten Geräte mit einer Impedanz von 250 Ohm und höher als hochohmig.

ImpedanzGerät
18 ΩSmartphone, Tablet
32 ΩSmartphone, Tablet, MP3-Player, Laptop
80 ΩStudiogeräte, Laptop, PC, Hi-Res-MP3-Player
250 ΩKopfhörerverstärker,
Stereoanlage, Audio-Interfaces, Studiobereich
600 ΩHigh-End-Kopfhörerverstärker

Welche Arten von Kopfhörerverstärkern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Kopfhörerverstärkern. Welche Arten es gibt und worin sie sich unterscheiden, zeigen wir Dir in diesem Abschnitt.

Röhrenverstärker

Röhrenverstärker zeichnen sich durch ihre offenliegenden Elektroröhren aus. Der klang ist eher warm und weich. Klassik-Fans finden hier einen guten Verstärker.

Hinweis: Röhrenverstärker werden besonders als Gitarren- oder Bühnenverstärker verwendet.

Transistoren

Transistoren sind die verbreitetste Art von Kopfhörerverstärkern. Das kommt vor allem daher, dass sie günstig und einfach nutzbar sind. Besonders für Fans von basslastiger Musik sind Transistoren optimal.

Digitale Verstärker

Digitale Verstärker sollen die Vorteile von Röhrenverstärkern und Transistoren vereinen. Dabei bieten digitale Verstärker mehrere Ein- und Ausgänge. Die Gehäuse sind meist kompakt und somit auch für die mobile Verwendung geeignet.

Wie funktionieren Kopfhörerverstärker?

Kopfhörerverstärker verbessern die Klangqualität Deiner Kopfhörer. Hast Du beispielsweise Kopfhörer mit 250 Ohm und verbindet diese mit Deinem Smartphone, wird die Spannung des Smartphones nicht ausreichen, um den elektrischen Widerstand zu überwinden und somit guten Sound zu erzeugen. Da kommen Kopfhörerverstärker ins Spiel.

Verbindest Du Deinen Kopfhörerverstärker mit Deinem Smartphone und Kopfhörer, erzeugt der Kopfhörerverstärker genug Spannung, um den Widerstand zu überwinden und so das volle Potenzial Deiner Kopfhörer auszuschöpfen. Du musst bei dem Kauf der Kopfhörerverstärker nur darauf achten, wie viel Ohm Deine Kopfhörer haben und somit wie viel Ohm der Kopfhörerverstärker braucht.

Am Kopfhörerverstärker angeschlossenes Headset

Das am Kopfhörerverstärker angeschlossene Headset kann den Sound perfekt wiedergeben.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Kopfhörerverstärkern?

Nun haben wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien zusammengestellt.

Impedanz

Die Impedanz stellt mit das wichtigste Kaufkriterium dar. Je nachdem wie viel Ohm Dein Kopfhörer hat, musst Du darauf achten, was Du Dir für ein Kopfhörerverstärker kaufst.

Anschlüsse

Wichtig sind natürlich auch die Anschlüsse. Es gibt mehrere mögliche Anschlüsse, wobei der Preis mit der Anzahl der unterschiedlichen  Anschlüsse steigt.

Stereoklinke

Der Stereoklinkenanschluss ist der meistgenutzte Anschluss. Diese können unterschiedliche Größen haben. Am häufigsten wird 3,5 mm verwendet, aber auch Klinken mit 6,3 mm werden häufig verwendet.

Cinch

Cinch-Anschlüsse dienen der Signalübertragung, Stromversorgung oder als Anschluss für Lautsprecher. Analoge Signale werden über zwei Cinch-Kabel mit zwei Steckverbindungen übertragen.

USB

Bei mobilen Kopfhörerverstärkern mit Akku wird ein Micro-USB-Anschluss zum Aufladen verwendet. Aber auch für die Verbindung zu einem Laptop oder PC wird ein USB-Anschluss verwendet.

Hinweis: Einige Kopfhörerverstärker haben zwar einen Micro-USB-Anschluss, manchmal ist dieser aber nur zum Aufladend es Akkus da.
OPT

OPT steht für optischer digitaler Ein-/Ausgang. Dieser wird verwendet, um den Kopfhörerverstärker mit einem Fernseher zu verbinden. Diesen Anschluss findest Du eher im oberen Preissegment.

Gewicht

Das Gewicht spielt nur bei den mobilen Kopfhörerverstärkern eine wichtige Rolle. Das Gewicht sollte möglichst gering und das Gerät sehr kompakt sein. Somit kannst Du unterwegs Deine Musik ohne Probleme genießen.

Optik

Die Optik ist natürlich eine subjektive Einschätzung. Es gibt viele Kopfhörerverstärker, welche auf ein modernes Design setzen. Besonders bei den Röhrenverstärkern sind aber auch klassische Designs zu finden.

Akku-Laufzeit

Die Akkulaufzeit ist bei den mobilen Kopfhörerverstärkern wichtig. Du hast sicher auch keine Lust, Deinen Verstärker nach jeder Nutzung zu laden. Zum Glück halten die Akkus je nach Nutzung circa 6-18 Stunden. Die Akkus bestehen meistens aus Polymer.

DAC

DAC steht für Digital-Analog-Converter. DAC wandelt digitale Audiosignale in analoge Audiosignale um. Empfängt der Kopfhörer digitale Signale, werden diese durch den DAC in analoge Signale umgewandelt.

Extras

Als Extra kann beispielsweise ein optischer Ein-/Ausgang sein, da dies vor allem im unteren Preissegment eher untypisch ist.

Welche Marken stellen qualitative Kopfhörerverstärker her?

In diesem Abschnitt erfährst Du, welche Marken qualitative Kopfhörerverstärker herstellen.

Beyerdynamic

Beyerdynamic wurde im Jahr 1924 als “Elektrotechnische Fabrik Eugen Beyer” gegründet. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben 450 Mitarbeiter weltweit und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 83 Millionen Euro.

FiiO

FiiO wurde 2007 gegründet und hat den Sitz in China. FiiO produziert hochwertige Produkte, wofür sie auch Preise, wie zum Beispiel den Design Award erhalten haben.

Behringer

Das Unternehmen Behringer wurde im Jahr 1989 in Deutschland gegründet. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, professionelle Produkte zu günstigen Preisen anzubieten, so auch Kopfhörerverstärker.

Creative

Creative wurde im Jahr 1981 in Singapur, China gegründet. Creative ist nach eigener Aussage der weltweit führende Anbieter von digitalen Unterhaltungsprodukten.

Marantz

Im Jahr 1953 gründete Saul Marantz das Unternehmen Marantz Audio Company. Nun ist das Unternehmen weltweit bekannt und hat Niederlassungen in vielen verschiedenen Ländern.

Wo kann man Kopfhörerverstärker kaufen?

Es gibt physische Geschäfte und Online-Stores, in denen Du Kopfhörerverstärker kaufen kannst. Die Vor- und Nachteile haben wir für Dich zusammengefasst.

Physische Geschäfte

Die folgende Tabelle zeigt Vor-und Nachteile von physischen Geschäften.

VorteileNachteile
Testen der Kopfhörerverstärkerteurer als online
individuelle Beratung falls nötigbegrenzte Auswahl
Kauf und Nutzung am gleichen Tag möglichsehr spezifisches Produkt
evtl. mehrere Läden besuchen

Online-Stores

Die folgende Tabelle zeigt Vor-und Nachteile von Online-Stores.

VorteileNachteile
günstiger als im Ladenkein Test des Kopfhörerverstärkers möglich
unbegrenzte Auswahlkeine individuelle Beratung
Kundenrezension und Beschreibung können eingesehen werden

Wie viel kosten Kopfhörerverstärker?

Die Preisspanne von Kopfhörerverstärkern ist sehr breit. Die ersten Modelle gibt es bereits für circa 15 Euro. Für die professionellen High-End-Anlagen kann Du aber auch über 7.000 Euro zahlen. Was die Geräte dann können ist in den Preisklassen natürlich sehr unterschiedlich. Aber wir können Dich beruhigen. Für den privaten Gebrauch findest Du einen ordentlichen Kopfhörerverstärker im zweistelligen Bereich.

Die Kopfhörerverstärker im unteren Preissegment sind meist mobil. Das heißt sie sind dafür da, um sie unterwegs zu nutzen. Deshalb sind sie kompakt und nur mit den nötigsten Anschlüssen und Funktionen ausgestattet. Die Kopfhörerverstärker für mehrere tausend Euro hingegen sind meist für den professionellen Gebrauch im Musikstudio gedacht. An diese kannst Du zum Beispiel mehrere Kopfhörer anschließen, was bei der Arbeit im Studio sehr wichtig ist. Zudem haben sie alle möglichen Anschlüsse und Extra-Funktionen.

Gibt es wichtiges Zubehör für Kopfhörerverstärker?

Auch wenn der Kopfhörerverstärker selbst ein Zubehör ist, gibt es Zubehör für Kopfhörerverstärker.

Aufsteckbares Mikrofon

Das ergibt Sinn, wenn Dein Headset oder Deine Kopfhörer kein eigenes Mikrofon haben. Dann kannst Du ein aufsteckbares Mikrofon zum Beispiel zum Telefonieren nutzen. Das Mikrofon funktioniert auch an Konsolen.

Apple Adapter

Die neuesten Apple Smartphones besitzen keine Klinkenbuchse mehr. So brauchst Du, wenn Du so ein Handy hast einen Adapter. Glücklicherweise ist bei dem Kauf einer dabei. Solltest Du aber trotzdem keinen haben, musst Du in dem Fall einen kaufen.

Aux Kabel

Der AUX-Anschluss ist der häufigste bei Kopfhörerverstärkern. Meistens wird ein AUX-Kabel mitgeliefert. Ist das jedoch nicht der Fall solltest Du Dir eins besorgen.

Kopfhörerverstärker Test-Übersicht: Welche Kopfhörerverstärker sind die Besten?

In unsere Test-Übersicht erfährst Du, welche Testmagazine schon Tests zu Kopfhörerverstärker durchgeführt haben.

TestmagazinKopfhörerverstärker Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es wurde kein Test gefunden------
Öko TestNein, es wurde kein Test gefunden------
Konsument.atNein, es wurde kein Test gefunden------
Ktipp.chNein, es wurde kein Test gefunden------

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Kopfhörerverstärker

In diesem FAQ beantworten wir Dir die häufigsten Fragen zu Kopfhörerverstärkern.

Für was brauche ich einen Kopfhörerverstärker?

Du brauchst dann einen Kopfhörerverstärker, wenn Du unzufrieden mit der Qualität oder Lautstärke Deiner Kopfhörer bist. Das ist dabei immer ein individuelles Gefühl.

Muss ich meine Kopfhörerverstärker pflegen?

Es gibt keinen konkreten Pflegebedarf. Dennoch gibt es etwas, worauf Du achten solltest. Wenn Du mobile Kopfhörerverstärker benutzt und unterwegs diese im Rucksack hast, achte darauf, dass keine Flüssigkeit darauf laufen kann. Außerdem setz Deinen Kopfhörerverstärkern keiner Hitze aus. Der Schutz vor Flüssigkeit und Hitze sind das Wichtigste, worauf Du achten musst.

Welche Anschlüsse sollte ein Kopfhörerverstärker haben?

Ein 3,5 mm Klinkenanschluss ist Standard. Einige Verstärker bieten auch 6,3 mm Klinkenanschlüsse, welche leistungsstärker sind. USB ist wichtig, wenn Du Deinen Kopfhörerverstärker mit dem PC oder Laptop verbinden möchtest.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.