Kletterbrett: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Kletterwand zuhause im Büro

Kletterbretter kennst Du bestimmt zumeist nur aus Kletterhallen, Sportgeschäften oder auch TV-Shows wie Ninja Warrior Germany. Nun fragst Du Dich, ob auch Du die Möglichkeit ergreifen kannst, um als Sportler durchzustarten und Deine Kletterkünste auszuweiten. In unserem Kaufratgeber und der Test-Übersichten zeigen wir Dir, welche Vorteile in einem eigenen Kletterbrett, auch Climbing Board genannt, stecken und wie Du zu Hause am besten damit trainieren kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kletterbretter sind ein sehr intensives Sportgerät und ideal geeignet, um vom alltäglichen Stress abzuschalten.
  • Meist sind sie aus einem einzigen Stück gefertigt und können sehr leicht an einer Wand angebracht werden.
  • Kletterboards können schon bei Kindern im Grundschulalter genutzt werden, nach oben hin gibt es keine Altersgrenze. Jeder kann sich hier mal ausprobieren und seine Griffkraft testen.

Die besten Kletterbretter: Favoriten der Redaktion

Unter dieser Rubrik wollen wir Dir die besten Kletterbretter präsentieren. Unsere Auswahl beruht dabei auf Vielfältigkeit, Individualität und eigenständige Bedürfnisse. Hier wirst Du in jedem Fall auch für Dich etwas finden.

Das Kletterbrett für Einsteiger

  • Hat eine Größe von 58 x 15 cm
  • Hohe Stabilität bei geringem Gewicht
  • Gute Verarbeitung in den Griffmulden für ein angenehmes Training
  • Zur Stärkung der Muskulatur im Unterarmbereich
  • Im Lieferumfang enthalten: Kletterbrett aus Holz und Holzschrauben

Das Trainingsboard von target10a hilft Dir Deine Muskelkraft aufzubauen, um nach einigen Wochen bereits positive Resultate zu erkennen. Das in Deutschland gefertigte Kletterboard zeichnet sich durch seine hohe Qualität und sein sehr durchdachtes Design aus.

Gut ausgearbeitete Griffsegmente sorgen für einen guten Grip und Halt während des Trainings und verhindern Schmerzeinwirkungen in den vorderen Fingerbereichen. Zusammen mit der App, die Du über die gewöhnlichen Seiten herunterladen kannst, wird es Dir ermöglicht Deine eigenen Trainingseinheiten zu gestalten und so speziell Dein eigenes Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Das mitgelieferte Zubehör ist sehr wichtig für eine gute und stabile Montage. Trotzdem solltest Du im Voraus überlegen, wo Du das Gerät anbringen willst, und ob Du dafür weiteres Zubehör benötigst.

Das 180° Kletterbrett für spezielle Trainingseinheiten

  • 10 verschiedene Griffmöglichkeiten
  • Kann sowohl zu Hause als auch im Garten oder der Natur verwendet werden
  • Spezielle Schnur zum Aufhängen mit einer Tragekraft von 400 kg
  • Geringes Gewicht und kompakte Abmessungen
  • Angenehmes Griffgefühl bei jeder Trainingsvariante

Dieses Kletterbrett von Captain Fingerfood wirkt auf den ersten Blick etwas einfach. Doch weit gefehlt. Durch die spezielle Aufhängung mit einer Trageschnur wird das Training etwas komplexer, da man frei in der Luft hängt und gegebenenfalls nicht den Widerstand einer zusätzlichen Wand hat.

Durch die 180° Version, hat man Griffmulden auf beiden Seiten des Brettes, sodass man verschiedenste Haltearten ausprobieren kann. Die hohe Stabilität und der flexible Einsatzbereich des Kletterboards sind herausstechende Eigenschaften.

Dieses Kletterbrett ist aufgrund seiner positiven Aspekte ein absoluter Verkaufsschlager. Das geringe Gewicht und die reduzierten Maße helfen Dir, dass Du dieses Trainingsboard fast überall im Haus positionieren und auch auf jeden Ausflug oder Sporttrip mitnehmen kannst.

Das Trainings-Kletterboard aus Polyester-Harz

  • In verschiedenen Farben und Varianten erhältlich
  • Unterschiedliche Größen der Griffbereiche für Variantenvielfalt
  • Kompakte Abmessung bei 4 kg Produktgewicht
  • Verschiedene Schwierigkeitsstufen von Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Im Lieferumfang enthalten: Trainingsbrett und Spanplattenschrauben zur Befestigung

Das Alpidex-Kletterbrett unterscheidet sich hinsichtlich Design und Material von den anderen Kletterbrettern. Das aus Polyester-Harz gefertigte Trainingsboard weist eine Vielzahl unterschiedlicher Formen der Griffmulden auf, sodass hiermit verschiedenste Übungen und Trainingsformate ausgeführt werden können.

Die hohe Stabilität und qualitativ hohe Verarbeitung sorgen dafür, dass auch nach einer Vielzahl an Trainingsstunden das Kletterbrett in einem Top-Zustand ist. So kannst Du dieses Brett ganz am Anfang als Anfänger verwenden oder natürlich auch später, wenn Du Dich weiterentwickelt hast.

Die unterschiedlich ausgearbeiteten Griffmulden helfen Dir verschiedene Bereiche am Körper zu trainieren und unterschiedlichste Griffarten zu verbessern. Auch kann bereits das mitgelieferte Montageset genutzt werden, um das Kletterbrett am passendsten Ort in Deinem Haus oder Deiner Wohnung zu befestigen.

Das Kletterbrett mit Holzstiften

  • 2 Holzstifte als Klettergriffe
  • Aus Holz gefertigt
  • Für ein effektives Kraft- und Koordinationsworkout
  • Abmessung und Gewicht: 102 x 30 cm, 5 kg
  • Im Lieferumfang enthalten: schwarzes Kletterbrett, 2 Holzstifte und Montagezubehör

Das etwas andere Modell von Gorilla Sports bietet Dir ein vielfältiges Angebot, um nicht nur Deine Muskulatur in den Unterarmen voranzubringen, sondern auch um Stabilisation, Körperspannung und Koordination zu trainieren. Es ermöglicht Dir vielfältige Aufgabentypen, wie zum Beispiel Tic Tac Toe oder Klimmzüge.

Die hohe Qualität und Langlebigkeit wirken sich natürlich auf die weiteren Eigenschaften des Kletterboards aus. So erkennt man hier eine hohe Tragkraft von 500 kg bei einer sehr geringen Abnutzung am Brett, das aus Holz gefertigt ist.

Das mitgelieferte Montagezubehör hilft Dir dabei, dass Du im Handumdrehen Dein Trainingsgerät an der Wand anbringen kannst. Im Vergleich zu anderen Kletterbrettern ist das Gewicht und die Abmessung geringfügig höher. Doch dies hat natürlich nur positive Auswirkungen auf die Tragkraft und die Stabilität des Gerätes. Alles in allem ist dieses Produkt von Gorilla Sports ein sehr gutes Gerät für Dich als zukünftigen Kletterexperten.

Das Kombi-Kletterbrett

  • Aus Holz gefertigt
  • Für Kraft- und Crosstraining
  • Abmessungen und Gewicht: 66 x 32 cm, 5,1 kg
  • Geeignet für eine feste Montage an Türrahmen oder Wänden
  • Im Lieferumfang enthalten: Kletterbrett, 2 Holzgriffe und 2 Metallösen

Dieses Trainingsbrett von Erzi ermöglicht Dir ein weitreichendes Trainingsangebot. Neben den sehr gut ausgearbeiteten Griffmulden kannst Du mithilfe der Holzgriffe ein breites Aufgabenspektrum in die Tat umsetzen. Hierbei trainierst Du Deine Kraft in den Unter- und Oberarmen, sowie im Oberkörper und im Schulterbereich.

Eine gut umgesetzte Verarbeitung und das stabile Material aus Holz sorgen für eine hohe Stabilität und Langlebigkeit. Dieses Kombi-Sportgerät verhilft Dir Dich vielfältig weiterzubilden und sorgt dafür, dass Du Dich nicht nur auf einen Körperbereich fokussieren musst. Durch das mitgelieferte Zubehör kannst Du direkt mit dem Training starten und musst Dich nicht mit zusätzlichen Einkäufen beschäftigen.

Schließlich sorgen das angemessene Gewicht und die kompakten Maße dafür, dass Du dieses Kletterbrett fast überall im Haus anbringen kannst und vielleicht sogar Deiner Frau oder Freundin beim Kochen oder Fernsehen zusehen kannst.

Kaufratgeber für Kletterbretter

Unklarheiten und nicht beantwortete Fragen erschweren Deinen Kauf eines neuen Kletterbretts? Dann bist Du in diesem Abschnitt genau richtig. Wir zeigen Dir alle wichtigen Eigenschaften und Gesichtspunkte, die Du bei dem Kauf eines Climbing Boards beachten solltest und wo die Unterschiede der jeweiligen Marken und deren Produkte liegen. Weiterhin stellen wir Dir kurz vor, was man überhaupt unter einem richtigen Kletterboard versteht und wie Du es am besten zu Hause befestigst.

Was ist ein Kletterbrett und wie funktioniert es?

Ein Climbingboard, wie das Kletterbrett auch umgangssprachlich bezeichnet wird, dient als einfaches, aber sehr effektives Trainingsgerät für zu Hause. Dieses Trainingstool ist in verschiedenen Varianten erhältlich, erfüllt aber dabei im Allgemeinen immer dieselbe Funktion.

Der Effekt, der durch ein Kletterbrett erzeugt wird, liegt darin, dass Du Deine Griffkraft und Deine Muskelkraft in den Oberarmen entwickelst und stärkst. Die Hauptaufgabe im Klettersport ist, dass Du von Stein zu Stein oder von Haltepunkt zu Haltepunkt kletterst und Dich an diesem durch Deine Griffkraft halten kannst und nicht wieder loslässt.

Um genau diese Halte- und Griffkraft zu erzeugen, ist es für Dich essenziell, dass Du zuerst zu Hause trainierst, bevor Du Dich gegebenenfalls in den Bergen oder auf Bäumen austobst. Ergänzende Werkzeuge, die Dir einen schnellen Fortschritt garantieren, werden Dir im Abschnitt zum Zubehör genauer vorgestellt.

Kletterwand aus Holz für Zuhause
Eine einfache Alternative bietet beispielsweise eine alte Holzwand an der Du verschiedenen Trittstufen anbringen kannst. Dort hast Du die Möglichkeit Dein Können zu testen, bevor Du Dich für ein richtiges Kletterbrett entscheiden musst.

Wie befestige ich ein Kletterbrett am besten?

Bei der richtigen Montage gibt es einige Dinge zu beachten. Die richtige Befestigung ist sehr wichtig. Wenn Du dabei nicht sorgfältig vorgehst, kann es durchaus vorkommen, dass Du bei einer Trainingseinheit herunterfällst und Dich dabei verletzest und dass wollen wir natürlich schon im Voraus vermeiden.

Der Montageort

Abhängig von dem vorhandenen Platz in Deinem Haus oder Deiner Wohnung und der Menge an Mitbewohner gibt es unterschiedliche Möglichkeiten wo Du Dein Kletterboard platzierst. Wichtig sollte vor allem sein, dass Du beim Training Beinfreiheit hast, da bei der Kletterbewegung die Beine schnell mal zu pendeln beginnen.

Hier wäre ein Platz oberhalb einer Tür oder eines Durchgangs sehr empfehlenswert. Bist Du eine Person, die von Motivation lebt oder benötigst Du eher Deine Ruhe beim Sport? Auch dies ist eine sehr wichtige Frage, die Du Dir vor der Montage durch den Kopf gehen lassen solltest. So kannst Du Dein Kletterbrett entweder in einen sehr belebten Raum hängen, wo Du immer viele Menschen um Dich herum hast, die Dich anfeuern und motivieren können.

Anderenfalls legen wir Dir nahe Dein Kletterbrett in einen ruhigen Raum, wie z.B. in ein Kellerabteil oder in Dein eigenes Zimmer zu hängen.

Die Art und Weise

Diese Frage kann Dir zum einen die Produktbeschreibung oder die Verpackung Deines Kletterbretts verraten. Solltest Du danach doch noch weitere Fragen haben, dann informiere Dich über Rezensionen von vorherigen Käufern oder kontaktiere Experten in einem naheliegenden Baumarkt.

Als Tipp können wir Dir an die Hand geben, dass Du Dein Kletterboard auf jeden Fall an einer tragenden Wand in Deinem Haus oder Wohnung befestigen solltest. Diese sind meist am stabilsten und halten somit den größten Auslastungen stand.

Auch bezüglich der benötigten Materialien wie Bohrmaschine, Schrauben und Dübel sowie Spezialkleber findest Du die beste Antwort in einem Baumarkt, sollte kein derartiges Zubehör im Lieferumfang enthalten sein.

Die Höhe Deines Hangboards

Bei der richtigen Höhe solltest Du vor allem darauf achten, von welchen Personen das Kletterboard genutzt wird. Je nach Größe und Reichweite der Arme kannst Du dann das Board in der perfekten Höhe anbringen. Beim Klettern sollten die Griffe oder Haltemulden leicht erreichbar sein, sodass Du nicht hüpfen oder Dich übermäßig strecken musst.

Weiterhin sollte die Höhe aber so gewählt werden, dass Du nicht dauerhaft auf dem Boden mit Deinen Beinen streifst. Hast Du hier den richtigen Mittelweg gefunden, dann werden die Trainingseinheiten ein garantierter Erfolg für Dich werden.

Welche Marken stellen Kletterbretter her?

Auch bei den Herstellern von Kletterbrettern gibt es eine große Vielzahl an Anbietern, die ihre Produkte durch verschiedenste Strategien vermarkten wollen. Welche Produzenten dabei besonders auf Qualität setzen und deshalb hochwertige Waren in den Umlauf bringen, wirst Du im Folgenden erfahren.

Gorilla Sports

Vorzugsweise in der Onlinewelt tätig, versucht die Marke Gorilla Sports Menschen für das Bodybuilding und die eigene Körperfitness zu begeistern. Die Produkte und die Trainingsgeräte, die sie dabei in den Umlauf bringen, richten sich im Speziellen nach den Leitlinien, die sie seit jeher verfolgen.

Seit 2005 bringt das deutschstämmige Unternehmen hochwertige Produkte auf den Markt und nimmt kontinuierlich eine gewisse Vorrangstellung ein.

Beastmaker

Langlebigkeit und Ausdauer sind nicht nur Ziele, die die Menschen im Sportbereich verfolgen. Das britische Unternehmen Beastmaker beschäftigt sich dabei im Kern mit der Herstellung von Kletterbrettern, die aus Holz gefertigt werden.

Ihr Ziel ist es dabei neue Modelle mit verschiedenen Anforderungsbereichen zu produzieren, sodass unterschiedliche Arm- und Körpersegmente trainiert werden und man durch eine Vielzahl an Aufgaben einen Großteil des Körpers voranbringen kann. Wichtig ist ihnen vor allem, dass sie dauerhaft im Kontakt mit den Kunden sind und sich mit diesen über deren Bedürfnisse austauschen.

Target10a

Der Anbieter Target10a beschäftigt sich mit allem, was mit Klettern und Bouldern zu tun hat. Neben Trainingsboards und -tools bieten sie Zubehör zum Bouldern und Klettern wie Rucksäcke oder Schutzkleidung an. Mit ihren Zielen verfolgen sie nicht nur Qualitäts- und Langlebigkeitsmerkmale, sondern versuchen immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und weiter entwickelte Produkte auf den Markt zu bringen.

Alpidex

Die Marke Alpidex gehört unter den Ausrüstern des Kletter- und Freizeitbedarfs zu den absoluten Führungskräften. Die Liebe zum Sport, die Leidenschaft der Natur und das Bedürfnis Wissen und Können weiterzugeben sind dabei ihre obersten Prioritäten. Das bayrische Unternehmen kümmert sich hierbei kontinuierlich um die Ansprüche der Kunden und verbessert dabei dauerhaft ihre Produkte.

Wo kann man Kletterbretter kaufen?

Eine der wichtigsten Fragen stellt sich für Dich natürlich auch damit, wo Du Dein neues Kletterbrett kaufst. Um Dir darauf eine kurze und prägnante Antwort geben zu können werden wir Dir die besten und einfachsten Anlaufstellen kurz nennen und erläutern.

Das umfassendste Angebot wird Dir in der Welt des Online-Shoppings geboten. Hier kannst Du Dich auf viele verschiedene Sortimente von den bekanntesten Herstellern berufen. Auf Seiten wie amazon.de oder Ebay.de findest Du viele Angebote, die Dich schnell mal überfordern können bei Deiner Auswahl.

Informiere Dich vielleicht im Voraus kurz, was Du genau benötigst und wie viel Geld Du ausgeben möchtest, um gezielt ein paar Produkte aussuchen zu können und Dich schlussendlich zwischen diesen zu entscheiden. Hilfreich könnten dabei auch die Rezensionen vorheriger Kunden sein, die Dir ihre Erfahrungen und eigenen Eindrücke in Form von Bewertungen nahelegen.

Die zweite Anlaufstelle wäre dann ein Sportgeschäft oder Fachmarkt für Sportausrüstung. Dort wird Dir ein sehr komprimiertes Sortiment vorgestellt. Dieses ist aber nichtsdestotrotz auf alle Kundenwünsche ausgelegt und befriedigt auch Deine Bedürfnisse. Hinzu kommt, dass Du hier Meinung und Ratschläge von richtigen Experten erhältst, die Dir bei Fragen und Unklarheiten unmittelbar zur Seite stehen.

Gelegentlich findest Du auch mal in Prospekten von Lidl und Aldi ein Inserat, dass sie aktuell derartige Sportgeräte im Angebot haben. Auch dies bietet eine gute Möglichkeit, sich mit einem Kletterbrett auszurüsten. Nachteilig ist hier jedoch, dass Du eventuell einen längeren Zeitraum abwarten musst, bis ein solches Angebot erscheint.

Hier würden wir Dir empfehlen, dass Du bei einem zeitnahen Wunsch und Bedürfnis auf die Produktpaletten im Internet oder Sportfachgeschäften zurückgreifst und dort nach einem neuen Kletterboard Ausschau hältst.

Was kostet ein Kletterbrett?

Neben der Anlaufstelle für Deinen Kauf ist es nicht weniger wichtig den Preis im Auge zu behalten. Kletterbretter unterscheiden sich doch sehr stark in der Höhe des Preises. Dies liegt zum einen an den verarbeiteten Materialien und zum anderen an der Größe und Belastbarkeit des Sportgerätes.

Einfache Einsteigermodelle mit wenigen Griffen, die aus Holz gefertigt werden, gibt es schon für einen Preis von etwa 40 € zu erwerben. Ausgehend von dieser Basis können die Preise sehr stark variieren und unterschiedlich ansteigen. Die durchschnittlichen Kosten, die für Dich dabei zu erwarten sind, liegen in einem Raum von 80 bis 100 Euro.

Solltest Du etwas Größeres vorhaben oder Dein Kletterbrett aufrüsten und durch eine kleine Kletterwand ersetzen wollen, so liegst Du hierbei zwischen 300 und 500 Euro. Je nach Häufigkeit Deiner Trainingseinheiten solltest Du natürlich abwägen, ob es sinnvoll ist, mehr oder weniger Geld auszugeben.

Welche Aspekte und Eigenschaften muss ich beim Kauf von Kletterbrettern beachten?

Wenn Du Dich mit einem Kauf beschäftigst, gibt es unzählige Dinge, die Du beachten solltest. Um nicht den Überblick zu verlieren und ins Chaos zu stürzen, wollen wir Dir die wichtigsten Aspekte nahelegen, die Du beim Kauf Deines Kletterbretts beachten musst.

Material

Beim Material kannst Du normal zwischen 2 Varianten entscheiden. Sowohl Holz als auch Kunststoff sind weit verbreitet und bringen beide ihre Vorteile mit sich. Worin genau die jeweiligen Eigenschaften liegen und welche Unterscheide vorzufinden sind, werden wir Dir nun kurz darstellen.

Material Eigenschaften
Holz
  • Sehr stabil und langlebig
  • Verformt sich nicht
  • Nachhaltig und qualitativ hochwertig gefertigt
  • Aus Hartholz gefertigt
Kunststoff
  • Stabil und langlebig
  • Kostengünstig
  • Einfache Reparatur bei kleinen Schäden
  • Gute Greifbarkeit und Grip

Größe

Die Größe ist auch in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Hier wäre es sehr sinnvoll für Dich, wenn Du Dir im Voraus überlegst, in welchem Bereich Deiner Wohnung oder Deines Hauses Du das Kletterbrett anbringen willst.

Danach solltest Du abmessen, wie viel Platz Du hast und ob auch genügend Beinfreiheit gegeben ist. Je nach Platz- und Größenverhältnissen sind verschiedenste Kletterbretter erhältlich, sodass Du mit Sicherheit fündig wirst.

Belastbarkeit und Langlebigkeit

Diese Eigenschaften sind bei Sportgeräten nicht zu vernachlässigen. Achte beim Kauf darauf, dass das Kletterbrett aus hochwertigem stabilen Material gefertigt ist und somit auch nach längerem Einsatz auch großer Belastung standhält. Beim Kauf sollte man eher auf Qualität statt Quantität setzen.

Denn klar ist, dass Du vielleicht ein günstigeres Brett für 10 Euro weniger erwerben kannst. Problematisch wird es dann für Dich, wenn Du nach 4 Wochen wieder auf dem Shoppingmarkt tätig wirst, um nach einem Ersatz zu suchen.

Anwendungsbereich

Die meisten Kletterboards erfüllen denselben Zweck und beanspruchen folglich die gleichen Körperregionen. Geringe Unterschiede gibt es darin, ob eher mehr die Griffkraft oder die Kraftausdauer trainiert wird. Hier kannst Du beim Kauf Schwerpunkte setzen, was Du bevorzugt trainieren willst und somit das passende Trainingsgerät auswählen.

Auch gibt es weitere Sportgeräte, die ein Kletterbrett integriert haben und wo Du weitere Körperteile verbessern kannst. Bei diesen Universaltrainern kannst Du Dein Programm variieren und bist nicht nur auf ein Körpersegment beschränkt.

Die Befestigung

Um Verletzungen zu verhindern, ist es am besten, wenn Du Dein Kletterbrett mit großer Sorgfalt befestigst und lieber einmal häufiger kontrollierst, ob es wirklich sicher angebracht ist. Meist werden Kletterboards mit Schrauben und Dübel in der Wand verschraubt.

Achte beim Kauf, ob in der Produktbeschreibung explizit steht, ob diese im Lieferumfang enthalten sind und ob Du gegebenenfalls noch weiteres Werkzeug für die Befestigung benötigst. Wenn Du dies geklärt hast, kannst Du Dir sicher sein, dass Du ohne schlechtes Gewissen an Dein Trainingsgerät herantreten kannst.

Was gibt es bei der Benutzung zu beachten und wie vermeide ich Verletzungen?

Fernab vom Büroalltag oder dem Stress in der Universität ist so ein Kletterbrett eine sinnvolle Alternative und bietet Dir eine hervorragende Abwechslung zu Deinem tagtäglichen Leben. Um natürlich Verletzungen zu vermeiden und einen schnellen Fortschritt beobachten zu können, gibt es einige Dinge, die Du dabei beachten solltest und die wir Dir im Folgenden kurz präsentieren wollen.

Bei dem Kletterboard handelt es sich um ein sehr intensives Trainingsgerät. Dabei solltest Du als Neueinsteiger vor allem darauf achten, dass Du am Anfang nicht zu viel Gas gibst und Deinen Körper zu hoher Anstrengung aussetzest. Kleinere Pausen und ein paar Ruhetage sind genau das Richtige, um anfangs peu à peu an Dir zu arbeiten.

Achte immer auf Deine Gesundheit. Jede Verletzung wirft Dich in Deiner körperlichen Entwicklung um einen erheblichen Faktor zurück.

Häufig wirst Du zu Beginn Muskelkater und kleinere Schmerzen haben. Diese werden sich aber nach 1 – 2 Tagen wieder legen. Wenn Du merkst, dass Dein Körper wieder bereit für die nächste Einheit ist, kannst Du Dich wieder ans Kletterbrett begeben. Um Verletzungen vorzubeugen, solltest Du Dich vor dem Training intensiv dehnen, die Muskulatur lockern und auf eine gerade Körperhaltung achten.

Diese Vorsichtsmaßnahmen sind vor allem am Anfang sehr wichtig, da der Körper eine solche Belastung in diesen Muskelregionen noch nicht kennt und deshalb erst einmal langsam herangeführt werden muss. Nach und nach wirst Du feststellen, dass die Kraft und Muskulatur zunimmt. Genau dann wird auch das Verletzungsrisiko geringer werden. Aber habe acht. Verletzungen kannst Du nie zu hundert Prozent vermeiden.

Welches Zubehör benötigt man für Kletterbretter?

Meist werden Kletterbretter selbst aus einem einzigen Stück gefertigt. Dies geschieht unabhängig davon, ob sie aus Holz oder Kunststoff hergestellt sind. Einige wenige besondere Modelle unterscheiden sich in ihrer Form, sodass hier im Training selbst für das Gerät ein gewisses Zubehör benötigt wird. Spezielle Kletterboards haben Löcher in ihrem Inneren, in die Du dann kleine Holzblocks hineinsteckst und wenn Du weiter nach oben kletterst wieder herausziehst und in das nächste Loch steckst.

Beim Kauf ist es wichtig, dass alle benötigten Montagematerialien mitgeliefert werden. Weiteres Zubehör dient als schönes Accessoire, ist aber nicht unbedingt notwendig.

Weitere sinnvolle Ergänzungen sind unter anderem Magnesia, mit diesem hast Du eine größere Griffkraft und rutschst bei nassen, schwitzenden Händen nicht so schnell ab, oder eine einfache Sportkleidung. Die Sportkleidung erhöht die Beweglichkeit beim Trainieren und nimmt Schweiß und Feuchtigkeit besser auf als ein normales T-Shirt oder eine Jeanshose.

Als letztes Zubehör würden wir Dir noch einen Handtrainer anbieten. Mit diesem kannst Du vor der richtigen Trainingseinheit an Deinem Kletterbrett zusätzlich Deine Griffkraft und Fingerfertigkeit erhöhen, sodass Du schneller körperliche Erfolge und Fortschritte wahrnehmen kannst. Um die Griffkraft zu erhöhen und verbessern sind natürlich vorteilhaft. Sporthandschuhe findest Du in unserer Sporthandschuh Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Ist so ein Kletterboard auch für Haustiere geeignet?

Bist Du auf der Suche nach einem neuen Spielzeug für Deine Katze, da sie immer gelangweilt ist und ständig an Deiner Couch herumkratzt? Dann kannst Du auch für sie ein Kletterbrett anschaffen. Das Kletterbrett für Haustiere, speziell für Katzen, unterscheidet sich doch sehr stark von den handelsüblichen Climbing Boards für Menschen. Beim Kauf eines Kletterbretts für Dein Haustier gibt es aber trotzdem dieselben Aspekte, die Du beachten solltest, wie wir sie Dir im obigen Teil schon vorgestellt haben. Unterschiede sind in den Anlaufstellen und den Preisen hervorzuheben.

Da der Preis deutlich niedriger liegt und Du nicht unbedingt in einem Sportgeschäft nach einem Kletterbrett für Deine Katze fragen solltest, sondern dafür lieber in Geschäft für Haustierbedarf gehst. Doch auch für Haustiere ist dies eine sehr gute Anschaffung, da sich diese super austoben können und nicht Deine Stuhl- und Sofapolster mehr beschädigen.

Kletterwand für Zuhause für die Katzen
Für Katzen gibt es selbstverständlich spezielle Kletterbretter und -wände. Aber Du kannst auch eine alte Treppe oder Holzpalette hierfür verwenden.

Kletterbrett Test-Übersicht: Welche Kletterbretter sind die Besten?

In dieser Übersicht wollen wir Dir Auskunft darüber geben, was Fachzeitschriften über Kletterbretter schreiben. Dabei geht es uns vor allem darum, dass sich diese Artikel auf Fachmeinungen berufen und nicht nur Meinungen vertreten werden, die aus der Luft gegriffen sind. Dies ist vor allem in diesem Marktsegment sehr wichtig, da der Bereich rund um Kletterboards noch relativ neu ist und man deshalb wenig Erfahrungen und Expertisen hierzu finden kann.

Testmagazin Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja. 2004 Ja. Hier klicken
Öko Test Nein.
Konsument.at Nein.
Ktipp.ch Ja. 2014 Nein. Hier klicken

In den Testberichten geht es vor allem darum, für welche Personen der Klettersport geeignet ist und worauf man im Speziellen achten sollten. Sowohl der kostenlose Bericht von Stiftung Warentest, dessen Veröffentlichung schon etwas länger her ist, sein Inhalt aber trotzdem noch sehr zeitgemäß ist, als auch der Bericht von Ktipp.ch aus dem Jahr 2014 berichten dabei, wie man am besten an den Klettersport herangehen sollte.

Dabei ist es sehr wichtig, nicht schon nach einigen Rückschlägen oder Misserfolgen aufzugeben, sondern immer weiterzumachen und zu trainieren. Dies hilft zum einen sein eigenes Selbstbewusstsein zu steigern, aber auch die sportliche Fitness auf langer Sicht zu verbessern. Der Sport ist für jede Person geeignet auch für absolute Neustarter oder auch Kinder. Wenn Du noch detailliertere Informationen erhalten willst, empfehlen wir Dir, die Testberichte im Einzelnen aufzurufen und durchzulesen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Kletterbrettern

Bestimmte Fragen, die nicht direkt mit dem Kauf oder dem Aufbau von Kletterbrettern zusammenhängen, werden genau jetzt angesprochen und behandelt. Fragen mit einem abstrakten Charakter sind hier genau richtig.

Ab wann ist ein Kletterbrett für mein Kind geeignet?

Für Kinder ist es sehr wichtig, sich auch schon in frühen Jahren sportlich zu engagieren und so soziale Kontakte zu knüpfen. Natürlich gibt es für Dich die Möglichkeit, Dein Kind in einem Fußballverein anzumelden oder beim Probereiten am Nachbarhof für den Pferdesport zu begeistern. Doch wieso nicht einfach mal etwas Anderes wie das Klettern ausprobieren? Der Klettersport ist sehr interessant und fördert neben Ausdauer auch den Muskelaufbau und die Sauerstoffversorgung. Einzig die Frage bleibt bestehen, ab wann es sinnvoll ist damit zu beginnen?

Hier kann als grober Richtwert das Einschulalter genannt werden, sprich 6 Jahre. Hier haben Kinder bereits Grundkenntnisse im Klettern und eine gewisse körperliche Entwicklung, die dafür vorausgesetzt wird. Wenn Dein Kind schon früher weit entwickelt ist und Freude am Besteigen des Klettergerüsts auf dem Spielplatz hat, so ist es auch kein Fehler auch schon mit 4 oder 5 Jahren die ersten Besuche an der eigenen Kletterwand zu machen.

Kletterwand für Kinder
Für Kinder ist es sehr wichtig bereits in jungen Jahren Sport zu treiben. Hierfür ist ein Kletterbrett oder eine Kletterwand genau der richtige Einstieg.

Gibt es unterschiedliche Modelle für Einsteiger und Fortgeschrittene?

Das Kletterboard für Einsteiger und Fortgeschrittene unterscheidet sich nicht, was das Modell oder die Befestigung angeht. Dennoch kann man verschiedenste Aufgaben und Handhabungen anwenden, um auch nach Jahren von Übung körperlich noch gefordert zu werden. Hast Du Dich zu Beginn mit der ganzen Hand festgehalten?

So kannst Du später auch nur mal mit 2 oder 3 Fingern dieselbe Übung durchführen. Eine weitere Abwandlung wäre, dass Du Dich an jedem Haltepunkt für 5 bis 10 Sekunden hältst und dann erst weiter gehst. Hier trainierst Du Deine Ausdauergriffkraft, die dafür sorgt, dass Du Dich länger der hohen Belastung aussetzen kannst.

Welche Körperbereiche werden beim Klettern trainiert?

Die belasteten Körperregionen hängen schlussendlich stark von der ausgewählten Übung ab. Die Mehrheit, die bei den normalen Übungen belastet wird,  sind neben Finger und Unterarmen, vor allem Bizeps und Trizeps, also die Halte- und Griffkraft, sodass man sich allein aus den Unterarmen und Händen heraus nach oben oder an einen bestimmten Gegenstand heranziehen kann.

Ähnliche Wirkungen haben auch Klimmzüge Finger Roaps an denen ähnliche Übungen an anderen Trainingsgeräten ausgeführt werden können. Der Ausbau von Schnellkraft und Kraftausdauer mündet darin, dass die Maximalkraft erreicht wird, also sowohl bei kurzfristiger Belastung, aber auch bei langen intensiven Übungen die maximale Kraft vorhanden ist.

Weiterführende Quellen

  1. Weitere Übungen fürs Klettertraining
  2. Was man mit Klettertraining am Kletterbrett erreichen kann
  3. Wenn es zu Hause mal zu langweilig wird
  4. Für den Adrenalinkick

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑