Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Lesen » Kirsten Boie Bücher: Die Autorin und ihre Werke im Porträt

Kirsten Boie Bücher: Die Autorin und ihre Werke im Porträt

Bücher von Kirsten Boje
5/5 - (1 vote)

Kirsten Boie ist eine der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren Deutschlands. Durch ihre Romane und Bücherreihen wie “Der kleine Ritter Trenk”, “Geschichten aus  dem Möwenweg” und “King-Kong” genießt sie ein sehr hohes Ansehen und ihre Bücher wurden schon etliche Male verkauft. Boie ist besonders dafür bekannt, dass sie auch anspruchsvollere Bücher für junge Erwachsene verfasst.

Was die Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin so einzigartig macht und welches ihre besten Werke sind, erklären wir Dir hier.

Unsere Favoriten

Unser Favorit Nummer 1: Ein Sommer in Sommerby auf Amazon*

“Ein warmherziges Buch über einen schrägen Sommer, wahre Freundschaften und Zusammenhalt.”

Unser Favorit Nummer 2: Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen auf Amazon*

“Ein Buch, welches tief unter die Haut geht und seinen jungen Lesern mehr zutraut.”

Unser Favorit Nummer 3: Der Junge, der Gedanken lesen konnte auf Amazon*

“Ein spannender Roman voll Rätsel und Freundschaften.”

Unser Favorit Nummer 4: Leinen los, Seeräubermoses auf Amazon*

“Ein spannendes Seemanns-Abenteuer für alle Altersgruppen.”

Unser Favorit Nummer 5: Dunkelnacht auf Amazon*

“Dieser Roman gibt auch jungen Lesern die Möglichkeit, die schrecklichen Ereignisse 1945 in Penzberg verstehen zu können.”

Unser Favorit Nummer 6: Nix wie Weg! auf Amazon*

“Ein turbulentes Familienbuch voller Witz.”

Das Wichtigste in Kürze

Hier kurz die wichtigsten Informationen, die Du vor dem Lesen dieses Ratgebers wissen solltest.

  • Kirsten Boie ist eine Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin aus Hamburg.
  • Sie schreibt sowohl lustige Kinderbücher als auch ernstere Romane für junge Erwachsene.
  • Sie scheut sich nicht davor, auch düstere Themen in ihren Jugendromanen anzusprechen.
  • Rund 100 Bücher hat sie schon verfasst, welche ebenfalls in diverse Sprachen übersetzt wurden.
  • Viele ihrer Romane haben bereits hoch angesehene Preise gewonnen, wie etwa den Gustav-Heinemann-Friedenspreis

Die besten Bücher von Kirsten Boie: Favoriten der Redaktion

Unsere Lieblingsbücher von Kirsten Boie stellen wir Dir hier kurz vor.

Unser Favorit Nummer 1: Ein Sommer in Sommerby

Ein Sommer voller irrer Abenteuer, schrägen Großmüttern und wahren Freundschaften: Kirsten Boies “Ein Sommer in Sommerby” ist ein Roman voller Überraschungen und wichtigen Übermittlungen. In dem ersten Band der Sommerby-Reihe verbringen die Geschwister Martha, Mats und Mikkel den Sommer auf dem Land bei ihrer Oma. Dadurch, dass sie kein Internet oder gar ein Telefon hat und selbstgemachte Marmelade verkauft, kann diese jedoch teils etwas merkwürdig wirken. Dieser Eindruck verstärkt sich besonders, da sie die Tendenz hat, mit einem Gewehr ungebetene Gäste von ihrem abgelegenen Haus zu verjagen, Hühner und ein Motorboot besitzt. Dennoch ist der Sommer in Sommerby für die drei Geschwister mehr als vielversprechend. Als aber die Idylle und somit ihr einzigartiger Sommer bedroht wird, erkennt die Familie, worauf es wirklich ankommt und hält zusammen.

Der warmherzige Roman von Kirsten Boie ist ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit im Umgang mit der Natur und der Familie und ist, obwohl die Leseempfehlung bei Kindern zwischen 10 und 12 Jahren liegt, ein Spaß für alle möglichen Altersgruppen.

Unser Favorit Nummer 2: Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen

Kirsten Boie unterstützt schon seit 2008 Hilfsprojekte in Swasiland und kennt somit die Schicksale, von denen sie in “Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen” berichtet.

Swasiland ist der zweitkleinste Staat Afrikas und hat einen sehr geringen Lebensstandard. Das Land hat die höchste Aids-Rate der Welt und kaum ein Haushalt besitzt noch beide oder auch noch einen Elternteil. Kirsten Boie erzählt Geschichten von vier Kindern, welche in Swasiland um ihr Überleben kämpfen und zu schnell erwachsen werden müssen. Eines der Kinder ist zum Beispiel Thulani, der beide Eltern verloren hat. Da niemand ihm hilft einen Totenschein für seine Eltern zu bekommen, kann er weiterhin nicht zur Schule gehen, obwohl Waisen kein Schulgeld bezahlen müssen.

“Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen” geht tief unter die Haut und berichtet von Schicksalen, welche zu schnell in Vergessenheit geraten. Der Roman erhielt den Jahres-LUCHS 2013 von ZEIT und Radio Bremen und ist eins der meistgelobten Bücher von Kirsten Boie.

Unser Favorit Nummer 3: Der Junge, der Gedanken lesen konnte

Valentin muss in den Sommerferien einen schweren Schritt gehen: Er zieht gemeinsam mit seiner Mutter in eine neue Stadt. Freunde findet er jedoch schneller als erwartet, auch wenn sich diese als ziemlich ungewöhnlich erweisen. Auf dem Friedhof versteht er sich besonders gut mit Bronislaw, dem Friedhofsgärtner, Dicke Frau, die immer ihren Einkaufswagen mitnimmt und Herrn und Frau Schilinski, die den Friedhofsgarten gerne als Schrebergarten benutzen. Doch die Ereignisse auf dem Friedhof werden noch ungewöhnlicher und Valentin sieht sich gezwungen, die Lage in die eigene Hand zu nehmen. Seine Gabe, Gedanken lesen und in die Köpfe anderer Menschen schauen zu können, erweist sich ihm dabei als sehr große Hilfe und auch sein Nachbar Mesut möchte ihm dabei helfen, die Fälle auf dem Friedhof zu lösen.

“Der Junge, der Gedanken lesen konnte” ist ein spannender Roman, der sich als mehr erweist, als bloß ein Friedhofskrimi. Kirsten Boies packender und poetischer Schreibstil, sowie die einzigartigen Freundschaften machen unglaublich viel Spaß zu lesen und man kann gar nicht anders, als mitfiebern.

Unser Favorit Nummer 4: Leinen los, Seeräubermoses

“Leinen los, Seeräubermoses” ist die Fortsetzung des Romanes “Seeräubermoses” von Kirsten Boie und Barbara Scholz als Illustratorin. Da dies der zweite Teil der Reihe ist, eine kleine Spoiler-Warnung zum ersten Buch.

Nach dem Seemanns-Abenteuer auf der “Wüsten Walli” denkt Moses sehnsüchtig an die Zeit zurück, als sie noch keine vornehme Prinzessin war, sondern mit den anderen Seeleuten auf spannende Reisen gefahren ist. Nun, da sie ihre wahre Herkunft erfahren hat, ist es ihr verboten, sich weiter mit den anderen Seeräubern auf die Suche nach dem gestohlenen Blutrubin zu machen. Als jedoch plötzlich zwei Fremde behaupten, ihre Töchter seien die wahre Prinzessin, fällt Moses aus allen Wolken. Nun kann sie wieder mit der Mannschaft von Käptn Klaas die Meere durchkreuzen und sich auf die Jagd nach dem Blutrubin begeben! Natürlich muss sie sich jedoch einigen Hindernissen stellen, um ihr Ziel zu erreichen.

Diese Fortsetzung ist eine spannende und lustig erzählte Geschichte über eine gefährliche Schatzsuche und die wahre Herkunft von Moses. Durch die farbigen Illustrationen von Barbara Scholz und die fesselnde Erzählweise von Kirsten Boie ist “Leinen los, Seeräubermoses” ein Spaß für alle Altersgruppen mit vielen pädagogischen lehrreichen Werten.

Unser Favorit Nummer 5: Dunkelnacht

In “Dunkelnacht” thematisiert Kirsten Boie das Leben von drei deutschen Jugendlichen im April 1945. Nicht nur Marie, Schorsch und Gustl spüren, dass die schreckliche Herrschaft und Ideologie der Nationalsozialisten sich dem Ende neigen. Zwei Tage vor dem Selbstmord von Hitler überschlagen sich die Ereignisse jedoch erneut. In der Nach vom 28. auf den 29. April erlässt die Wehrmacht in der bayrischen Stadt Penzberg den Befehl, alle Widerständler sofort hinzurichten, darunter auch die drei Jugendlichen.

Ein Jugendbuch der etwas anderen Sorte: “Dunkelnacht” entführt seine Leser mitten in die schrecklichen Ereignisse der Mordnacht von Penzberg und die Autorin nimmt bei der Schilderung kein Blatt vor den Mund. Boie sagt von sich selber, dass sie es schon immer für unglaublich wichtig gehalten hat, Zeitverbrechen, wie etwa die Ereignisse im Zweiten Weltkrieg, auch für jüngere Menschen verständlich zu machen. Durch die Erzählweise aus den Augen der drei jungen Menschen erreicht sie genau das, wodurch ihr Roman schon im Erscheinungsjahr 2021 unglaublich gelobt worden ist.

Unser Favorit Nummer 6: Nix wie weg!

“Nix wie weg!” ist der dritte Teil Kirsten Boies unterhaltsamer Nix-Reihe.

Seitdem Jonathan eine kleine Schwester bekommen hat, dreht sich zu Hause alles nur noch um sie. Von seiner Schwester und davon, dass seine Stiefmutter und sein Vater kaum noch Zeit für ihn haben, hat er jedoch schnell genug. Somit beschließt Jonathan schnell abzuhauen und zieht in den Wohnwagen seines Onkels an der Ostsee. Dort angekommen muss er jedoch feststellen, dass der Nix sich schon wieder dazu entschieden hat, bei Jonathan mit seinen Streichen und Sprüchen für nichts als Unruhe und Durcheinander zu sorgen. Zwar freut er sich, den Nix wiederzusehen, doch scheint dieser, gemeinsam mit seiner Freundin Leo, noch ungestümer als sonst. Schnell werden die drei in ein turbulentes Abenteuer gezogen, welches für allerhand Lacher sorgt.

Das dritte Buch vom Nix ist ein witziges Abenteuer am Strand. Ideal ist es für jeden, der von der Sonne träumt und sich manchmal auch ein bisschen missverstanden fühlt. Durch die leicht verständliche Sprache und viele farbige Bilder von Stefanie Scharnberg ist dieses Buch ideal für Kinder geeignet – und eigentlich jeden, der gerne lacht!

Biografie von Kirsten Boie: Die Autorin im Fokus

Kirsten Boie ist eine der bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen. Was sie in ihrem Leben schon erreicht hat und welche Bedeutung sie als Autorin hat, erfährst Du hier.

Steckbrief von Kirsten Boie

Kirsten Boie ist eine der renommiertesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren.

Kirsten Boje ist eine der renommiertesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren, sowie promovierte Literaturwissenschaftlerin. Besonders bekannt ist sie dafür, unterschiedlichste Thematiken und Genres an ihre jungen Leser heranzuführen, sei es nun Komödie, Drama oder etwa ein Krimi. Zu ihren bekanntesten und erfolgreichsten Werken gehören zum Beispiel “Seeräubermoses”, “Die Medlevinger”, “King-Kong” und “Der kleine Ritter Trenk”.

Geboren wurde die Autorin am 19.03.1950 in Hamburg. Dort studierte sie anfangs Deutsch und Englisch, später Literaturwissenschaft. Wenig später war Kirsten Boie als Lehrerin tätig und unterrichtete von 1978 bis 1983 am Gymnasium Oldenfelde und anschließend, auf eigenen Wunsch, an der Gesamtschule Mümmelmannsberg in Hamburg. Mit der Adoption ihres ersten Kindes musste sie jedoch die Lehrertätigkeit aufgeben und widmete sich ganz der Familie und dem Schreiben. 1985 erschien somit ihr erstes Buch und “Paule ist ein Glücksgriff” wurde sofort zum Erfolg. Später folgten dann hoch angepriesene Romane wie “King-Kong, das Reiseschwein” (1989), “Nicht Chicago. Nicht hier.” (1999), “Sommer im Möwenweg” (2002), “Monis Jahr” (2003) und “Dunkelnacht” (2021). Außerdem erhielt sie 2006 einen Lehrauftrag an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, ist seit 2017 Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und war Schirmherrin des Kinderbuchhauses in Hamburg.

Die Autorin sagt von sich aus, dass sie viele der Handlungen und fiktiven Figuren ihrer Bücher ihren eigenen Erfahrungen entnimmt, jedenfalls im metaphorischen Sinn. So war ihre Schlüsselerfahrung die Konfrontation mit den unterschiedlichsten Lebensbedingungen ihrer Schüler und die Auswirkungen dieser auf deren Entwicklung. Außerdem unterstützt sie seit 2008 Hilfsprojekte in Swasiland und bringt ihre Erfahrung durch die Arbeit mit Kindern dort in ihrem Roman “Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen” ein. Somit war es für Kirsten Boje schon immer unglaublich wichtig, auch Themen in Jugendbüchern zu thematisieren, vor denen sich andere Autoren eventuell scheuen würden. Auch in ihrem Roman “Dunkelnacht” beschäftigt sie sich mit einem sehr düsteren Thema: der Mordnacht von Penzberg am Ende des Zweiten Weltkrieges. Besonders wichtig ist es ihr, Kindern und Jugendlichen ebenfalls die angemessene Möglichkeit zu geben, wichtige und schockierende historische Ereignisse selber aus dem eigenen Blickwinkel betrachten zu können. “Aber was einmal passiert ist, kann wieder passieren”, sagt die Autorin 2021 in einem Interview mit dem Oetinger Verlag. “Und das Wissen darum (…) sollte auch die nächsten Generationen begleiten.”

Insgesamt hat Kirsten Boie rund 100 Bücher veröffentlicht, welche in diverse Sprachen übersetzt wurden und schreibt noch immer. Schon seit einigen Jahren ist sie als Kinder- und Jugendbuchautorin und generell als Schriftstellerin kaum noch wegzudenken.

Wenn Du das komplette Interview mit Kirsten Boje zu ihrem Roman “Dunkelnacht” lesen möchtest, dann schau hier vorbei: Zum Interview

Wenn Du Dich für ein weiteres Interview mit Kirsten Boie interessierst, indem sie über das Schreiben, Lesen und die Leseförderung spricht, dann schau hier vorbei:

Bestseller: Diese Bücher von Kirsten Boie sind besonders beliebt

Hier zeigen wir Dir kurz die beliebtesten und meistverkauften Bücher von Kirsten Boje.

#VorschauProduktPreis
1 Heul doch nicht, du lebst ja noch Heul doch nicht, du lebst ja noch* 11,13 EUR
2 Der durch den Spiegel kommt Der durch den Spiegel kommt* 10,00 EUR
3 Zurück in Sommerby Zurück in Sommerby* 14,00 EUR
4 Einbrecher in Lion Lodge: Thabo und Emma 3 Einbrecher in Lion Lodge: Thabo und Emma 3* 6,47 EUR
5 Man darf mit dem Glück nicht drängelig sein Man darf mit dem Glück nicht drängelig sein* 12,00 EUR
6 Mit Jakob wurde alles anders. SZ Junge Bibliothek Band 30 Mit Jakob wurde alles anders. SZ Junge Bibliothek Band 30* 3,00 EUR
7 Was ist los vor meiner Tür? 20 Geschichten der Besten zum 60. Geburtstag des deutschen... Was ist los vor meiner Tür? 20 Geschichten der Besten zum 60. Geburtstag des deutschen...* 12,99 EUR
8 Drachenmeister Band 1 - Kinderbücher ab 6-8 Jahre (Erstleser Mädchen Jungen): Kinderbcher ab 6-8... Drachenmeister Band 1 - Kinderbücher ab 6-8 Jahre (Erstleser Mädchen Jungen): Kinderbcher ab... 8,99 EUR
9 Amulett #1: Die Steinhüterin: Graphic Novel - ausgezeichnet mit dem Lesekompass 2021 Amulett #1: Die Steinhüterin: Graphic Novel - ausgezeichnet mit dem Lesekompass 2021* 9,95 EUR
10 Sommerby 3. Für immer Sommerby Sommerby 3. Für immer Sommerby* 14,00 EUR
11 Die Medlevinger Die Medlevinger* 6,99 EUR
12 Kirsten Boie. Die Jubiläums-Edition: Ihre schönsten Geschichten für Kinder Kirsten Boie. Die Jubiläums-Edition: Ihre schönsten Geschichten für Kinder* 65,00 EUR
13 Dunkelnacht Dunkelnacht* 8,99 EUR
14 Petronella Apfelmus - Zauberschlaf und Knallfroschchaos: Band 2 Petronella Apfelmus - Zauberschlaf und Knallfroschchaos: Band 2* 14,00 EUR
15 Warum wir im Sommer Mückenstiche kriegen, die Schnecken unseren Salat fressen und es den Regenbogen... Warum wir im Sommer Mückenstiche kriegen, die Schnecken unseren Salat fressen und es den... 14,99 EUR
16 Ein Sommer in Sommerby Ein Sommer in Sommerby* 15,00 EUR
17 So richtig schön Weihnachten: Geschichten von Kirsten Boie So richtig schön Weihnachten: Geschichten von Kirsten Boie* 20,00 EUR
18 Ein letzter Sommer in Méjean Ein letzter Sommer in Méjean* 18,57 EUR
19 Sehnsucht nach Sommerby: So schmeckt Familie. Lieblingsrezepte Sehnsucht nach Sommerby: So schmeckt Familie. Lieblingsrezepte* 20,00 EUR
20 Emmas Einhorn: Eine emotionale Geschichte darüber, wie man Ängste überwindet Emmas Einhorn: Eine emotionale Geschichte darüber, wie man Ängste überwindet* 15,00 EUR

Ähnliche Autoren, die Dir gefallen könnten

Weitere Autoren, welche einen ähnlichen Schreibstil oder ähnliche Thematiken haben wie Kirsten Boie, findest Du hier.

Timo Parvela

Der finnische Kinder- und Jugendbuchautor Timo Parvela ist besonders für seine humorvolle Buchreihe “Ella” bekannt. Seine Bücher sind lehrreich und witzig zugleich und eignen sich für Groß und Klein. Solltest Du also nach einem ähnlichen Humor wie etwa in Boies “Nix wie weg!” suchen, können wir Dir Timo Parvela nur ans Herz legen.

Astrid Lindgren

Zwar sind die Bücher von Astrid Lindgren wohl kaum noch ein Geheimtipp, doch sollten ihre Werke hier auch erwähnt werden. Astrid Lindgren war eine schwedische Schriftstellerin und ist noch heute eine der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren der Welt. Ihre Geschichten haben immer viel Herz und ihre Bücher handeln meist von schrägen Abenteuern, wahre Freundschaften und Mut. Solltest Du also nach Büchern mit ähnlich viel Herzblut suchen, wie etwa in Boies “Ein Sommer in Sommerby”, ist die Autorin Astrid Lindgren die beste Wahl.

Christine Nöstlinger

Die österreichische  Autorin Christine Nöstlinger wurde für ihre Arbeit als Kinderbuchautorin unter anderem mit dem Hans-Christian-Andersen-Preis und dem Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preis ausgezeichnet. Ihre Bücher handeln, ebenfalls wie bei Kirsten Boie, häufig von schrägen Freundschaften und Zusammenhalt. Gerade ihre Bücherreihe “Geschichten vom Franz” sind für die ganze Familie sehr empfehlenswert.

Cornelia Funke

Die phantastischen Romane der deutschen Jugendbuchautorin Cornelia Funke sind international bekannt und wurden schon in 37 unterschiedliche Sprache übersetzt. Besonders bekannt ist die Schriftstellerin ebenfalls dafür, dass sie ihren jungen Lesern meist etwas mehr Anspruch in ihren Werken zutraut, ähnlich wie Kirsten Boie in ihren Büchern “Dunkelnacht” und “Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen”. Solltest Du also nach phantasievollen Jugendromanen suchen, können wir Dir, neben Werken von Boie, ebenfalls Bücher von Cornelia Funke ans Herz legen.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑