Kinderschlauchboot: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Blaues Kinderschlauchboot mit Paddel

Wer kennt es nicht: Man ist im Freibad oder am See und die Kinder wollen nicht mehr aus dem Wasser. Meist hat man etliche Luftmatratzen dabei, damit die Kinder eine Möglichkeit zum Festhalten haben. Was allerdings noch sicherer ist und Deinem Kind bestimmt noch mehr Spaß macht, ist ein Kinderschlauchboot.

Welche Varianten es bei diesen Luftbooten gibt, für welches Alter sie geeignet sind und was ein gutes Badeboot ausmacht, erfährst Du in unserem Kaufratgeber und in der Kinderschlauchboot Test-Übersicht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kinderschlauchboote sind kleine Boote mit einem Schlauch als Außenseite, der mit Luft gefüllt wird.
  • Es gibt viele verschiedene Größen, Formen und Farben von Kinderschlauchbooten.
  • Es gibt Kinderboote mit Lenkrad, durchsichtigem Boden oder Motor.
  • Separate Luftkammern sind mit das wichtigste Kaufkriterium bei einem Luftboot.
  • Eine gute Schwimmweste für das Kind gehört beim Paddeln auf offenen Gewässern in jedem Fall dazu.

Die besten Kinderschlauchboote: Favoriten der Redaktion

Die folgenden Kinderschlauchboote sind nach Recherche der HeyHobby-Redaktion die Favoriten:

  1. Das beste Kinderschlauchboot für ein Alter zwischen drei und 30 Monaten
  2. Das beste Kinderschlauchboot für ein Alter zwischen drei und sechs Jahren
  3. Das beste Kinderschlauchboot für Kinder ab sechs Jahren
  4. Das beste Kinderschlauchboot für Kinder ab acht Jahren
  5. Das beste Kinderschlauchboot mit Beobachtungsfenster
  6. Das beste Kinderschlauchboot mit Lenkrad
  7. Das beste Kinderschlauchboot für die Entwicklung der Sinne
  8. Das beste Kinderschlauchboot für Autoliebhaber

Bestes Kinderschlauchboot für Babys

  • Dieses Kinderschlauchboot ist für Kinder zwischen drei und 30 Monaten geeignet
  • Es bietet Platz für ein kleines Kind
  • Die maximale Tragkraft liegt bei 5 – 16 kg
  • Das Gewicht beträgt 695 g
  • Ideal als Schwimmtrainer geeignet

Das Kinderboot von Peradix ist für sehr kleine Kinder geeignet, um die ersten Schritte in Richtung Schwimmen lernen zu unternehmen. Das Produkt ist in Form einer Ente oder als Frosch verfügbar.

Für die Sicherheit des Kindes ist hier optimal gesorgt. Die Haut des Babys wird durch ein abnehmbares Sonnendach geschützt. Auf beiden Seiten sorgen Airbags für einen doppelten Auftrieb, damit das Kind nicht ins Wasser eintauchen kann. Das Umkippen des Luftbootes wird durch eine große Luftkammerbreite verhindert. Die acht Luftkammern haben Sicherheitsventile und sind separat verbaut, wodurch ein Loch in einer Kammer keine schlimmen Folgen hat.

Für eine ideale Schwimmhaltung und den bestmöglichen Liegewinkel sorgt ein stufenlos verstellbarer Gurt. Durch einen elastischen Taillenbund, einen Brustschutz und einen bequemen Rückengurt wird das Baby perfekt gesichert, ohne eingeengt zu sein. Der doppelte Schritt, eine Schnalle und eine Anti-Rutsch-Hose verstärken diese Sicherheit.

Das 0,33 mm dicke PVC-Material ist frei von Weichmachern und somit gesundheitlich unbedenklich. Im Set enthalten sind das Schwimmboot, das Sonnendach, eine Handpumpe, ein Reparatur-Patch und eine QC-Komformitätsbescheinigung.

Bestes Kinderschlauchboot für Kleinkinder

  • Dieses Kinderschlauchboot ist für Kinder zwischen drei und sechs Jahren geeignet
  • Es bietet Platz für ein Kind
  • Die maximale Tragkraft liegt bei 27 kg
  • Die Maße umfassen 107 x 69 cm
  • Das Gewicht beträgt 420 g

Das Kinderboot von Warenhandel König bietet Platz für ein Kind und ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Je nach Belieben kann man zwischen einem Flugzeug, Fisch oder Rennauto wählen.

Das Schlauchboot besteht auf Vinyl. Das ist ein sehr strapazierfähiges Material, wodurch das Boot ideal für das darin Herumtoben ist. Zudem ist das Material frei von Phthalat, d.h. frei von Weichmachern. Weichmacher werden für Kunststoffe eingesetzt und können gesundheitsschädlich wirken.

Hat man keine Lust zu einem See oder an den Strand zu fahren, kann man das Boot auch im eigenen Garten zu einem kleinen Planschbecken umfunktionieren. So können sich die Kinder abkühlen und haben mit Sicherheit jede Menge Spaß.

Bestes Kinderschlauchboot für junge Heranwachsende

  • Dieses Kinderschlauchboot ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet
  • Es bietet Platz für zwei Kinder
  • Die maximale Tragkraft liegt bei 120 kg
  • Die Maße umfassen 185 x 98 x 28 cm
  • Das Gewicht beträgt 3,3 kg

Das Tropicana 100 Schlauchboot von Jilong bietet Platz für zwei Kinder und ist durch die Farbe sowohl für Jungen als auch für Mädchen ideal.

Verwenden kann man das Gummiboot so gut wie überall, da es für Süß- und Salzwasser geeignet ist und aus robustem Vinyl besteht. Die vier vorhandenen Luftkammern sorgen für Sicherheit und Stabilität. Dabei sind zwei Hauptkammern im Rumpf des Bootes und zwei Kammern im Boden.

Der Vorteil von vier einzelnen Luftkammern besteht darin, dass es die Kinder auch noch über Wasser hält, wenn eine Luftkammer beschädigt wird. Das verstärkt den Schutz der Kinder. Die Sicherheit wird auch durch die umlaufende Halteleine und das strapazierfähige PVC-Material verbessert.

Das Aufpumpen gestaltet sich durch die zwei Boston-Ventile und zwei Standardventile sehr einfach. Eine handelsübliche Luftpumpe reicht dafür völlig aus. Auch der Transport ist durch das geringe Packmaß sehr einfach. Man kann das Schlauchboot so klein zusammenlegen, dass es in fast jede Strandtasche passt.

Bestes Kinderschlauchboot für ältere Kinder

  • Dieses Kinderschlauchboot ist für Kinder ab acht Jahren geeignet
  • Es bietet Platz für einen Erwachsenen und ein Kind
  • Die maximale Tragkraft liegt bei 120 kg
  • Die Maße umfassen 188 x 98 x 30 cm
  • Das Gewicht beträgt 2, 76 kg

Dieses Schlauchboot von Bestway bietet Raum für einen Erwachsenen und ein Kind. Dementsprechend haben mindestens zwei Kinder Platz. Die Farbe ist für Jungen und Mädchen geeignet. Das Produkt ist TÜV- und GS-geprüft, wodurch man sich auf eine hohe Qualität verlassen kann.

Das 0,35 mm starke Vinyl, aus dem das Boot hergestellt wurde, ist sehr strapazierfähig. Die Zwei-Ring-Konstruktion in Kombination mit den drei vorhandenen Luftkammern bietet hohen Schutz. Auch die umlaufende Halteleine und die robusten Haltegriffe sorgen für die Sicherheit des Kindes. Die Halteleine ist dabei durch eingebaute Seildurchführungen geführt, wodurch der Spielraum des Seils so gering wie möglich gehalten wird.

Für ein schnelles Be- und Entlüften sorgen die vorhandenen Schraubventile. Ein weiteres Feature ist der aufblasbare Boden, der für mehr Komfort und Bequemlichkeit sorgt. Enthalten sind zudem selbstklebende Reparatur-Flicken für den Fall eines Lochs im Stoff.

Bestes Kinderschlauchboot mit Bodenfenster

  • Dieses Kinderschlauchboot ist für Kinder zwischen drei und sechs Jahren geeignet
  • Es bietet Platz für ein Kind
  • Die Maße umfassen 102 x 69 cm
  • Das Gewicht beträgt 320 g
  • Als Besonderheit besitzt dieses Boot ein Klarsichtfenster am Boden

Dieses Kinderboot von Bestway bietet Platz für ein Kind und ist in einem pinken und grünen Walfisch-Design erhältlich. Die Farbe ist allerdings nicht auswählbar. Wenn man sich eine bestimmte Farbe wünscht, kann man dem Hersteller eine E-Mail mit der gewünschten Farbe senden.

Der Boden des Schlauchbootes ist in zweierlei Hinsicht besonders. Zum einen ist er aufblasbar, wodurch das Sitzen im Boot bequemer wird und der Komfort erhöht wird. Zum anderen besitzt der Boden ein Klarsichtfenster, wodurch die Kinder den Grund des Gewässers sehen können. So wird ein Ausflug an den See oder ans Meer noch aufregender.

Für die Sicherheit ist durch ein Zugseil mit eingebauter Halterung gesorgt. Dadurch kannst Du Dein Kind problemlos durch das Wasser ziehen und gleichzeitig direkten Kontakt zum Boot haben. Sofortiges Eingreifen wird damit unproblematisch.

Bestes Kinderschlauchboot für kleine Rennfahrer

  • Dieses Kinderschlauchboot ist für Kinder ab sechs Monaten bis drei Jahre geeignet
  • Es bietet Platz für ein kleines Kind
  • Das Gewicht beträgt 800 g
  • Das Material ist dreilagiges PVC
  • Als Besonderheit hat dieses Boot ein Lenkrad

Dieses Kinderboot von Peradix ist für Babys geeignet. Es zeichnet sich durch das vorhandene Lenkrad aus. Dieses ist drehbar und hat sogar eine funktionierende Hupe. Das ist für kleine Rennfahrer besonders interessant und macht sicherlich jede Menge Spaß.

Das Boot besteht auf ökologischem PVC mit CE-Kennzeichnung. Es ist 0,25 mm dick und extrem widerstandsfähig. Dadurch wird das Badeboot gut vor Rissen und Löchern geschützt. Durch den großen, äußeren Auftriebsring wird Stabilität erreicht.

Auch die Sicherheit des Babys wird gewährleistet. Der Sitz ist verstärkt, es ist eine Rückenlehne vorhanden und ein Sonnendach verhindert, dass direkte Sonneneinstrahlung auf die Haut des Babys trifft. Die Sonnenblende ist verstellbar und kann bei Nichtgebrauch abgenommen werden. Zudem befinden sich am Außenring zwei Griffe, an denen sich das Kind festhalten kann oder durch die Du Dein Kind durch das Wasser ziehen kannst.

Bestes Kinderschlauchboot mit Glocken

  • Dieses Kinderschlauchboot ist für Kinder zwischen sechs Monaten und drei Jahren geeignet
  • Es bietet Platz für ein Kind
  • Die maximale Tragkraft liegt bei 25 kg
  • Die Maße umfassen 78 x 89 x 66 cm
  • Das Gewicht beträgt 800 g

Dieses Kinderschlauchboot von Flyboo bringt gleich mehrere besondere Vorteile mit sich. Das Material ist 0,3 mm dickes, umweltfreundliches PVC, welches antiallergisch, sicher und ungiftig ist.

Das Kind wird durch ein abnehmbares Dach vor der Sonne geschützt. Außerdem kann man das Sonnendach zum Bespaßen des Kindes verwenden, da es verstellbar ist. Die Beine des Kindes kann man durch die Löcher am Boden stecken, wodurch es optimale Beinfreiheit hat und sich im Wasser bewegen kann.

Der äußere Luftring und die beiden Haltegriffe sorgen für Stabilität und Sicherheit. Zudem bringt sogar das gewählte Design einen Vorteil. Das Boot ist in Form eines Haies gebaut und die Haifischflossen links und rechts halten das Gleichgewicht des Bootes.

Die größte Besonderheit ist jedoch, dass man mit diesem Wasserspielzeug die Entwicklung der Sinne des Babys unterstützen kann. In den oberen und unteren Zähnen des Hais sind Glocken integriert, die durch verschiedene Klänge die Kindesentwicklung vorantreiben können.

Bestes Kinderschlauchboot in Autoform

  • Dieses Kinderschlauchboot ist für Kinder zwischen drei und sechs Jahren geeignet
  • Es bietet Platz für ein Kind
  • Die Maße umfassen 71 x 109 cm
  • Das Gewicht beträgt 640 g
  • Als Besonderheit sieht dieses Boot wie Lightning McQueen aus dem Film Cars aus

Das Kinderboot Pool Cruiser Lizenz Cars von Intex hat alles, was man sich als Cars-Liebhaber, aber auch als Elternteil wünscht. Das Luftboot besteht auf hochwertigem Vinyl, was dasselbe ist wie PVC. Dadurch wird es sehr widerstandsfähig gegen Risse und Löcher. Das trägt zur Sicherheit des Kindes bei.

Besonders wird dieses Badeboot durch die Rennwagen-Form. Es sieht genauso aus wie Lightning McQueen aus dem Film Cars. Für alle Cars- oder Autoliebhaber ist es also genau die richtige Wahl! Löcher für die Beine hat dieses Produkt im Gegensatz zu vielen anderen keine. Allerdings passen die Beine des Kindes vorne unter die Haube des Autos, wodurch sie vor der Sonne geschützt werden.

Neben dem Boot ist im Set außerdem ein Reparatur-Kit mit einem Patch enthalten. Sollte es doch einmal zu einer Beschädigung des Materials kommen, bist Du also ausgestattet und Dein Kind kann sofort weiterspielen.

Kaufratgeber für Kinderschlauchboote

Vor dem Kauf eines Schlauchbootes solltest Du einige Kriterien beachten, um Deinem Kind die perfekte Kombination aus Spaß und Sicherheit zu garantieren.

Was ist ein Kinderschlauchboot?

Allgemein sind Schlauchboote, Boote mit einem Schlauch als Außenseite oder Rumpf. Der Schlauch wird mit einer Luftpumpe mit Luft gefüllt, die durch einen Verschluss nicht mehr entweichen kann. Benötigt man das Boot nicht mehr, kann die Luft abgelassen werden. So kann es leicht transportiert werden.

Schlauchboote für Kinder sind kleiner als normale Schlauchboote. Es gibt sie in den verschiedensten Farben und Formen. Es gibt sowohl Modelle für Kleinkinder als auch für Kinder ab sechs Jahren. Der Vorteil von Schlauchbooten besteht darin, dass die Kinder nicht nur auf einer Luftmatratze liegen, sondern im Boot drinsitzen. Haltegriffe und Halteleinen sorgen für zusätzliche Sicherheit.

Zwei Kinder sitzen auf verschiedenen Schlauchbooten und daneben hängen Schwimmwesten.
Ein Kinderschlauchboot gibt es in vielen Farben, Größen und Formen. Der grundlegende Aufbau und die Funktionsweise bleiben jedoch gleich.

Für wen und wo ist ein Kinderschlauchboot geeignet?

Ein Kinderschlauchboot ist für alle Kinder geeignet, die gerne im Wasser spielen. Mit einem Luftboot können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und je nach Modell beispielsweise Kapitän, Rennfahrer oder Feuerwehrmann spielen.

Die Kinder sollten aber so verantwortungsvoll sein, dass man sich als Eltern darauf verlassen kann, dass das Kind niemandem vom Boot schmeißt oder – vorausgesetzt das Boot hat einen Motorantrieb – niemanden anfährt. Grundsätzlich gilt immer, dass die Kinder nie unbeaufsichtigt spielen sollten.

Sie müssen nicht mal selbst schuld sein, es braucht bloß ein bisschen Wind oder eine leichte Strömung, um das Boot mit den Kindern weit hinauszutreiben. Deshalb sollte man Schlauchboot nur am See, in einer Lagune oder in einem ruhigen Fluss nutzen.

Welche Arten von Kinderschlauchbooten gibt es?

Grundsätzlich gibt es bei Schlauchbooten sehr viele Varianten. Von festem Boden über festem Rumpf und Motorhaltung ist alles dabei. Auch gibt es spezielle Schlauchboote für den See, das Meer oder für starke Strömungen.

Da sich Kinder nur in Seen oder im Pool aufhalten werden, ist als Kinderschlauchboot ein aufblasbares Luftboot ideal. Dieses klassische Schlauchboot ist auch für die Kleinen leicht zu bedienen. Auch ist es nicht sehr schwer und kann so sogar von Kindern getragen und aufgepumpt werden.

Tipp: Die komplette Ausrüstung kann allerdings meist nicht von Kindern getragen werden. Das Schlauchboot in Kombination mit dem nötigen Zubehör, wie einer Luftpumpe, Schwimmwesten und Signalpfeifen, wird meistens zu schwer und sollte von Erwachsenen transportiert werden.

Welche Alternativen gibt es zu einem Kinderschlauchboot?

Als Alternative zu einem Kinderschlauchboot kann man eine Luftmatratze nehmen. Allerdings bieten Schlauchboote in Hinsicht auf die Sicherheit einige Vorteile. Liegt das Kind bei einer Luftmatratze ohne Halt nur darauf, bieten Luftboote viel mehr Möglichkeiten sich festzuhalten. Die verschiedenen Haltegriffe und Halteleinen bieten Stabilität und einen guten Halt.

Außerdem kann das Kind auf einer Luftmatratze sehr leicht herunterfallen. Sitzt es jedoch in einem Boot und hat den mit Luft aufgepumpten Schlauch um sich herum, wird es in der Regel nicht ins Wasser stürzen, außer es lehnt sich über den Schlauch.

Spezielle Modelle für Kinder gibt es bei beiden Varianten. Sowohl bei Schlauchbooten als auch bei Luftmatratzen gibt es viele verschiedene Farben und Formen, wie einen Hai, einen Jetski oder ein Meerjungfrauen-Motiv.

Ein Kinderschlauchboot schwimmt zusammen mit anderen luftgefüllten Spielzeugen auf dem Wasser
Es gibt viele verschiedene Spielzeuge für den Pool. Neben Kinderschlauchbooten gibt es auch normale Luftmatratzen, Schwimmringe oder aufblasbare Schwimmhilfen für Babys.

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Kinderschlauchboot?

Bei dem Kauf eines Kinderschlauchbootes solltest Du einige wichtige Kriterien im Hinterkopf behalten. Achte auf die folgenden Punkte, um die perfekte Kombination aus Sicherheit und Spaß für Dein Kind zu schaffen.

Sicherheit

Die Frage der Sicherheit ist ein essenzielles Thema. Immerhin will jeder, dass sein Kind sicher spielen kann. Achte bei einem potenziellen Kinderschlauchboot immer auf die Bewertungen. Wird oft kommentiert, dass das Boot z.B. Luft verliert, solltest Du die Finger davon lassen.

Wichtig: Lass Dein Kind nie unbeaufsichtigt auf dem Schlauchboot spielen! Das gilt auch, wenn das Schlauchboot an sich schon sehr sicher ist oder Dein Kind sehr zuverlässig und vorsichtig ist! Es ist wichtig, dass Du jederzeit eingreifen kannst.

Ein weiterer Punkt, den Du beachten solltest, ist das TÜV-Siegel. Ist dieses auf einem Schlauchboot vorhanden, wurde es auf die Sicherheit geprüft und man kann die Kinder guten Gewissens darauf spielen lassen.

Luftkammern

Luftkammern sind für den Sicherheitsaspekt unerlässlich. Das Schlauchboot sollte unbedingt über mehrere, voneinander getrennte Luftkammern verfügen. Sollte beim Toben der Kinder eine Luftkammer beschädigt werden, geht das Boot nicht direkt unter. Durch die Mehrkammer-Konstruktion werden alle sicher über Wasser gehalten und erreichen ohne Probleme das Ufer.

Halteleine

Halteleinen haben zwei Vorteile. Einerseits ist es neben den Haltegriffen eine weitere Möglichkeit für das Kind, sich am Bootskörper festzuhalten. Andererseits kannst Du Deine Kinder im Boot dadurch über das Wasser ziehen oder einfach festhalten, damit sie nicht hinaustreiben.

Halteleinen sind für den Sicherheitsaspekt demnach sehr wichtig. Kinder sind meist so vertieft ins Spielen, dass sie nicht merken würden, wenn sie aufs tiefere Wasser hinaustreiben. Auch hier gilt deshalb, dass Kinder niemals unbeaufsichtigt auf einem Schlauchboot spielen sollten.

Handling

Auch das Handling ist für die Sicherheit von hoher Bedeutung. Hierbei ist es von Vorteil, wenn das Schlauchboot ausreichend Haltegriffe besitzt, damit sich Deine Kinder gut festhalten können.

Das Boot sollte außerdem so stabil sein, dass mehrere Kinder darauf toben können, ohne dass es gleich umkippt und alle im Wasser landen.

Zwei Mädchen tragen ein gelb-blaues Kinderschlauchboot und im Hintergrund sieht man ein Meer
Sowohl das Handling als auch die Größe und das Gewicht spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für ein Kinderschlauchboot. Kinder sollten sich jederzeit gut festhalten können und das Boot bestenfalls selbst transportieren können.

Größe und Gewicht

Die Größe und das Gewicht unterscheidet sich je nach Altersgruppe, für die das Boot gedacht ist. Man unterscheidet zwischen Schlauchbooten für Kleinkinder und für junge Heranwachsende.

Bei Schlauchbooten für Kleinkinder liegt der Durchmesser bei ca. 100 cm. Diese sind optimal für Kinder zwischen drei und sechs Jahren geeignet. Das Gewicht ist hier eher unerheblich, da Kleinkinder die Ausrüstung sowieso nicht tragen können.

Schlauchboote für junge Heranwachsende ab sechs Jahren sind größer als 100 cm, aber kleiner als normale Badeboote für Erwachsene. Die durchschnittliche Größe liegt hier bei 180 cm. Wenn die Kinder die Ausrüstung selbst tragen müssen oder möchten, sollte das Gewicht so gering wie möglich sein.

Tipp: Bedenke, dass zur Ausstattung nicht nur das Boot gehört, sondern auch eine Luftpumpe und eine Schwimmweste für Dein Kind. Alles zusammen kann sehr schnell schwer werden.

Tragkraft

Auch bei der Tragkraft muss zwischen Booten für Kleinkinder, für junge Heranwachsende und für Erwachsene unterschieden werden.

Bei Luftbooten für Kinder zwischen drei und sechs Jahren liegt die Tragkraft bei 15 – 20 kg. Bei Schwimmbooten für Kinder ab sechs Jahren normalerweise bei ca. 90 kg.

Material

Ein Luftboot für Kinder muss in der Regel einiges aushalten und daher widerstandsfähig sein. Die Verarbeitung des Materials sollte daher sehr robust sein. Allgemein werden Schlauchboote entweder aus Kunststoff-Folie, Polyethylen, weich gemachten PVC, Hypalon oder Polyurethan hergestellt.

Der nachfolgenden Tabelle kannst Du die jeweiligen Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien entnehmen.

Material Vorteile Nachteile
Kunststoff (Plastik) Sehr günstig Für hochwertige Schlauchboote nicht geeignet, da der Stoff nicht gasdicht ist
Polyethylen Schaumstoff lässt das Boot treiben, auch wenn ein Leck entsteht Nicht aufblasbar und nicht entleerbar
Polyvinylchlorid (PVC) Günstig
  • Hält höchstens 10 – 20 Jahre
  • Material wird mit der Zeit brüchig
  • Hält direkte UV-Strahlung nicht aus
  • Temperaturen über 15 °C schaden dem Material
  • Nicht umweltfreundlich, da die Weichmacher entweichen
Hypalon (gummiertes Gewebe)
  • Sehr gutes Preis-Haltbarkeits-Verhältnis
  • Hält mehrere Jahrzehnte
  • Sehr sicher
Teuer
Polyurethan (PU)
  • Sehr Stabil
  • Bei guter Verarbeitung fast stich- und schussfest
  • Schwer zu reparieren
  • Haltbarkeit maximal 15 Jahre
  • Teuer
  • Ein neuer Schlauch kostet ca. die Hälfte des Bootes

Features

Es gibt ein paar nette Ausstattungsmerkmale, die den Spaß Deines Kindes steigern könnten.

Lenkrad

Ist Dein Kind ein Autoliebhaber, wird es ein Lenkrad am Schlauchboot lieben. Es kann so ideal Lokführer, Rennfahrer oder Kapitän spielen. Oftmals ist auch ein Sitz aus Luft integriert, damit das Erlebnis perfekt wird.

Motor

Für die Rennfahrer unter den Kindern gibt es auch Schlauchboote mit Motor. Dieser wird meist durch Batterien oder einen Akku betrieben. Kinder können sich dadurch im Wasser schneller fortbewegen und haben noch mehr Spaß.

Hier sollte man allerdings individuell entscheiden, ob das Kind bereits so selbstständig und verantwortungsvoll ist. Es sollte nicht passieren, dass ein Kind den schnelleren Antrieb nutzt, um beispielsweise andere Menschen im Wasser anzufahren oder schnell aufs tiefe Wasser hinauszufahren.

Durchsichtiger Boden

Auch ein durchsichtiger Boden macht das Treiben auf dem Wasser für Dein Kind noch aufregender. Es kann auf dem Boot sitzen und trotzdem dem Grund des Sees oder des Meeres beobachten.

Auch für Dich hat das einen Vorteil. Wenn alleine das Beobachten vom Boot aus interessant ist, wird das Kind nicht so viel herumhüpfen. So wird die kleine Bootstour sicher.

Farbe und Form

Schlauchboote für Kinder gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Während für Kleinkinder vor allem die Form bzw. das Motiv entscheidend ist, ist für etwas ältere Kinder die Farbe interessant.

Tipp: Beziehe Dein Kind bei der Wahl des Schlauchbootes mit ein. Es bringt nichts, selbst eine Form und Farbe auszuwählen, wenn das Kind nicht einverstanden ist. Schließlich soll das Schlauchboot verwendet werden und nicht im Keller verstauben, weil niemand damit spielen möchte.
Es gibt viele verschiedene Formen. So gibt es z.B. Schlauchboote im Hello-Kitty – Design, Winnih the Pooh – Design oder ein Feuerwehr – Boot. Das lässt das Herz Deines Kindes höher schlagen.

Für die älteren Kinder sind meist vor allem kräftige Farben interessant. Von Neon-gelb über Neon-grün bis hin zu einem komplett buntem Boot ist so gut wie alles erhältlich.

Transport

Der Transport gestaltet sich meist relativ leicht. Durch die Luftkammern, die durch einen Verschluss verschlossen sind, kann man nach dem Gebrauch ganz einfach die Luft entweichen lassen.

Das Schlauchboot ist dann meist gut faltbar und kann im Auto verstaut werden. Man sollte das Boot spätestens zu Hause allerdings aufhängen und es gut trocknen lassen, bevor es aufgeräumt wird.

Ein Baby sitzt in einem kleinen Kinderschlauchboot mit dem Design eines Elefanten
Bei der Wahl eines Kinderschlauchbootes kommt es auf gute Qualität an. Eine hohe Qualität bedeutet meist auch mehr Sicherheit für Dein Kind oder Baby.

Welche Marken stellen qualitative Kinderschlauchboote her?

Nach eigener Recherche sind die Spitzenreiter unter den Herstellern von Kinderschlauchbooten Bestway und Peradix.

Bestway

Bestway ist einer der weltweit führenden Hersteller von Freizeitartikeln. Bereits über 25 Jahre zeichnet sich Bestway durch überdurchschnittliche Qualität zu geringen Preisen aus und das so nachhaltig wie möglich.

Den hohen Qualitätsstandard behalten sie durch den ständigen Austausch mit Kunden im Kundenservice. Im hauseigenen Produktionszentrum werden die Produkte stetig verbessert und neue Innovationen kreiert. Bei Bestway wird mit Sicherheit jeder fündig, egal ob Jung oder Alt, Mann oder Frau.

Peradix

Peradix zeichnet sich dadurch aus, immer auf die neuen Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Bei jedem Produkt aus dem großen Sortiment achtet Peradix darauf, die beste Qualität mit dem bestmöglichen Preis zu kombinieren.

Außerdem liegt ein besonderes Augenmerk auf der Lieferung. Das Produkt soll stets auf dem schnellstmöglichen Weg zum Kunden geliefert werden. Spielzeuge, Beauty-Produkte und Sportartikel – bei Peradix findet sich jeder etwas.

Wo kann man ein Kinderschlauchboot kaufen?

Kinderschlauchboote können in so gut wie allen Discountern, Baumärkten und Outdoor Geschäften erworben werden. Allerdings vorwiegend in warmen Jahreszeiten.

Mögliche Discounter und Outdoor Geschäfte, die von Zeit zu Zeit Kinderschlauchboote anbieten, sind Lidl, Real und Decathlon. Ansonsten sind die Luftboote beispielsweise im Bauhaus und bei Obi erhältlich.

Im Internet, v.a. auf Amazon, wirst Du auf jeden Fall fündig. Hier findest Du eine riesige Auswahl an Schlauchbooten in allen möglichen Größen, Farben und Formen.

Wie viel kostet ein Kinderschlauchboot?

Ein Schlauchboot für Kinder kostet meist nicht sehr viel. Als durchschnittliche Preisspanne kann man 5 € bis 30 € nennen. Je nach Größe, Marke und Material unterscheiden sich die Preise ein wenig.

Ein Kind zieht sich eine Schwimmweste für das Spielen im Kinderschlauchboot an
Um optimal auf das Toben im Kinderschlauchboot vorbereitet zu sein, braucht man das richtige Zubehör. Eine Schwimmweste ist eines der wichtigsten Ausstattungsmerkmale.

Wichtigstes Zubehör für Kinderschlauchboote

Um die Sicherheit Deines Kindes zu garantieren, sind einige Dinge zusätzlich zu dem Schlauchboot unerlässlich. Andere sind wichtig, um das Luftboot überhaupt verwenden zu können bzw. gegebenenfalls reparieren zu können.

Schwimmweste

Ganz egal, ob das Schlauchboot im eigenen Pool, im See oder auf dem Meer zum Einsatz kommt, eine Kinderrettungsweste ist unerlässlich. Sollte das Boot umkippen und Dein Kind im Wasser landen, wird es mit der Schwimmweste sofort an die Oberfläche gezogen und es besteht keine Gefahr des Ertrinkens.

Auch im eigenen Pool geht die Sicherheit vor. Meist ist die Gefahr zu ertrinken hier nicht groß, aber es kann trotzdem passieren, dass sich das Kind unter Wasser nicht mehr auskennt und in Panik gerät.

Im schlimmsten Fall, der allerdings unwahrscheinlich ist, kann der Fall des sekundären Ertrinkens auftreten. Was das ist erklärt Prof. Dr. Jens Klinge im folgenden Video.

Signalpfeife

Eine Signalpfeife ist dafür geeignet, dass Dein Kind auf sich aufmerksam machen kann, wenn es in Gefahr ist oder sich nicht mehr sicher fühlt. Diese Pfeife kannst Du einfach am Boot festmachen oder Deinem Kind umhängen. So merkst Du sofort, wenn etwas nicht stimmt, auch wenn Du gerade nicht hinsiehst.

Eine Signalpfeife ist für wenig Geld erhältlich und wird deshalb als zusätzliche Sicherheit empfohlen. Allerdings sollte man mit dem Kind davor über die Pfeife reden und erklären, dass diese nur im Notfall und nicht aus Spaß benutzt werden sollte.

Luftpumpe

Eine Luftpumpe brauchst Du, um das Schlauchboot startbereit zu machen. Die Luftkammern müssen mit Luft gefüllt werden, damit das Boot auf dem Wasser treibt. Achte hier darauf, nicht zu wenig aber auch nicht zu viel Luft in die Kammern zu geben. Außerdem sollte anschließend der Verschluss sicher verschlossen werden, damit die Luft nicht sofort wieder entweicht.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Luftpumpen. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie jeweils haben, kannst Du der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Art der Luftpumpe Vorteile Nachteile
Manuelle Pumpe
  • Keine Abhängigkeit von Strom
  • Verhältnismäßig leicht
  • Aufpumpen ist zeitintensiver
  • Man benötigt Kraft
Elektrische Pumpe
  • Aufpumpen geht sehr schnell
  • Man benötigt keine Kraft
  • Man benötigt einen Stromanschluss
  • Verhältnismäßig schwer

Man sollte auf das jeweilige Wetter achten. Ist es draußen sehr warm, das Wasser aber eher kalt, kann es zu einem veränderten Luftdruck kommen. Es kann passieren, dass das Boot platzt, wenn es lange in der Sonne liegt, da sich die Luft ausdehnt und so der Druck steigt.

Gibt man das Boot in verhältnismäßig kaltes Wasser, zieht sich die Luft zusammen und das Badeboot verliert an Stabilität. Nachdem Dein Kind im Wasser war, sollte also zwischendurch immer der Luftdruck überprüft werden.

Reparatur-Kit

Stell Dir vor, Du bist mit Deinen Kindern am See und das Schlauchboot bekommt ein Loch. Deine Kinder stehen vor Dir und schauen Dich mit traurigen Augen an – und Du kannst nichts machen. Hast Du aber ein Reparatur-Kit dabei und kannst das Loch flicken, kann das Abenteuer weitergehen und Du bist der Held für die Kinder.

Oft ist ein Flick-Set beim Kauf eines Kinderschlauchbootes bereits enthalten. Wenn nicht, kann man es für wenig Geld aber auch einfach selbst kaufen.

Paddel

Auch ein Paddel-Set ist eine hilfreiche und günstige Anschaffung. Paddel sind dafür da, um sich auf dem Wasser vom Boot aus fortbewegen zu können. So kann sich Dein Kind alleine fortbewegen und wird sich nicht ständig aus dem Boot lehnen, um sich mit den Händen fortzubewegen.

Orange Paddel für ein Kinderschlauchboot liegen am Boden neben einem Gewässer
Um sich im Wasser bewegen zu können, sind Paddel eine hilfreiche Investition. Es gibt sie in verschiedenen Größen und daher auch für Kinder.

Kinderschlauchboote Test-Übersicht: Welche Kinderschlauchboote sind die besten?

Der Tabelle kannst Du entnehmen, welche der angesehensten Verbrauchermagazine Kinderschlauchboote verglichen und bewertet haben.

Testmagazin Kinderschlauchboot Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, es wurde kein Kinderschlauchboot Test gefunden.
Öko Test Nein, es wurde kein Kinderschlauchboot Test gefunden.
Konsument.at Nein, es wurde kein Kinderschlauchboot Test gefunden.
Ktipp.ch Nein, es wurde kein Kinderschlauchboot Test gefunden.

Aktuell sind noch keine Berichte der Testmagazine zu Kinderschlauchbooten vorhanden. Sobald Tests vorhanden sind, aktualisieren wir diese Übersicht für Dich.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Kinderschlauchboot

Hier findest Du die am häufigsten gestellten Fragen zu Kinderschlauchbooten.

Kann man für Kinder auch ein Schlauchboot für Erwachsene verwenden?

Theoretisch kann man Kinder auch in einem großen Schlauchboot für Erwachsene spielen lassen. Allerdings können sie sich aufgrund der Größe vermutlich nicht links und rechts gleichzeitig an den Haltegriffen festhalten. Der zu große Raum führt zu weniger Halt und dadurch zu geringerer Stabilität und Sicherheit.

Wenn möglich, sollte für das Spielen im Pool oder See ein spezielles Schlauchboot für Kinder gekauft werden. Ein großes Schlauchboot sollten nur von Erwachsenen verwendet werden oder für Bootstouren mit der ganzen Familie.

Wie flicke ich ein kaputtes Schlauchboot?

Wie Du ein kaputtes Schlauchboot flicken kannst, erfährst Du im folgenden Video:

Wie beeinflusst das Wetter den Luftdruck im Schlauchboot?

Der Druck in geschlossenen Behältnissen kann sich aufgrund von verschiedenen physikalischen Gesetzen verändern.

Ist es draußen sehr warm und man setzt das Kinderschlauchboot in verhältnismäßig kaltes Wasser, zieht sich die Luft zusammen. Das nennt man eine thermische Kontraktion. Es sieht aus, als würde das Badeboot Luft verlieren. Das kann dazu führen, dass die Stabilität beeinträchtigt wird und die Sicherheit nicht mehr zu 100 % besteht.

Wichtig: Überprüfe regelmäßig, ob sich die Luft zusammenzieht oder ausdehnt und lasse Dein Kind nie aus den Augen! Es ist wichtig, dass das Schlauchboot optimal aufgeblasen ist, damit das Wohl Deines Kindes nicht in Gefahr ist.

Auf der anderen Seite ist auch eine thermische Expansion möglich. Bei dieser dehnt sich die Luft aufgrund von Wärme aus. Infolgedessen kann es passieren, dass das Boot platzt, wenn es z.B. lange in der Sonne liegt.

Weiterführende Quellen

Hier erfährst Du, wann das Spielen im Wasser für Kinder gefährlich ist.
Hier kannst Du Dich über Symptome und Anzeichen von sekundärem Ertrinken informieren.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑