Kinderfahrradhelm: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Das Mädchen mit dem Kinderfahrradhelm

Fahrradfahren macht den Kindern Spaß, egal ob sie mit dem Cityfahrrad eine Radtour machen oder zur Schule fahren. Dabei ist die Sicherheit beim Fahrradfahren sehr wichtig! Kinderfahrradhelm schützt Dein Kind vor den Verletzungen. Bei der Auswahl des Kinderfahrradhelmes solltest Du nicht nur auf die Größe des Helms achten, aber auch auf viele verschiedene Parameter, um die maximale Sicherheit Deinem Kind zu gewährleisten. Im Folgenden haben wir für Dich alle relevanten Informationen und einen Kinderfahrradhelm Test zusammengestellt, damit Du den richtigen Helm für Dein Kind aussuchen kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kinder sollen einen Fahrradhelm tragen, nicht nur wenn sie selbst fahren sondern, auch wenn sie im Fahrradanhänger fahren oder auf dem Fahrrad mitgenommen werden.
  • Für die optimale Sicherheit muss der Helm zum Kopf Deines Kindes sehr gut passen.
  • Der Kinderfahrradhelm muss eine gute Qualität haben! Am besten muss der Helm ein offizielles Prüfzeichen (TÜV, GS, CE, Dummy-Test) enthalten.
  • Die Fahrradhelme für Kinder dürfen nicht schwer sein und die Halswirbel nicht unnötig belasten.
  • Leider sind Fahrradhelme unter Kindern oft als eher „uncool“ angesehen, weshalb auch das Aussehen des Helms beachtet werden sollte. Denn wer sich mit seinem Helm schämt, wird auch eher in die Versuchung geraten, auf ihn zu verzichten.

Die besten Kinderfahrradhelme: Favoriten der Redaktion

Wir haben für Dich die Kinderfahrradhelme auf dem Markt recherchiert und unsere Favoriten möchten wir Dir empfehlen.

Uvex Unisex Jugend: Fahrradhelm für die Kleinen

  • Der Helm ist frei verstellbar zwischen 46 und 52 cm.
  • Die Abmessungen des Helms sind: 27.8*20.8*17 cm.
  • Mit einem Gewicht von 260 Gramm gehört er zu den leichteren Kinderfahrradhelmen.
  • Bestehen tut der Helm aus Kunststoff.
  • Es gibt insgesamt 8 Belüftungsöffnungen.

Dieses Modell von Uvex passt perfekt für kleine Kinder. Uvex Unisex Jugend, kid 2 Fahrradhelme sind in der Größe 46-52 cm vorhanden. Dazu kommen die glänzende Optik und die verschiedenen bunten kindgerechten Tier-Designs. Dabei gibt es 9 Varianten des Designs, damit jedes Kind einen Helm für seinen Geschmack finden kann.

Uvex Unisex Jugend, kid 2 Fahrradhelm bietet eine gute Qualität mit einer schlagfesten Helmkonstruktion, dabei ist der Fahrradhelm sehr leicht und wiegt nur 260 Gramm. Das verstellbare Uvex IAS System und das FAS-Gurtband lassen den Kinderfahrradhelm leicht und schnell an den Kopf anpassen. Außerdem wird dieses Modell von Uvex mit einem ansteckbaren LED-Licht erweitert, was Dein Kind mehr sichtbar in der Dunkelheit macht.

Uvex Unisex Jugend, kid 2 Fahrradhelm hat 8 Belüftungsöffnungen und herausnehmbare und waschbare Polster, was eine Überhitzung des Kopfes von Deinem Kind vermeidet und die Reinigung und Pflege sehr leicht macht.

XJD Klassiker 1.0: knalliger Fahrradhelm für alle

  • Größe: X (49-55 cm), M (54-59 cm), L (59-61 cm)
  • Abmessung: X:24*22*15, M:26*22*16, L:33.1*26.7*16.8
  • Gewicht: X-340 Gramm, M-380 Gramm, L-416 Gramm
  • Als Materialtyp werden EPS und ABS angegeben.
  • Belüftungsöffnungen vorhanden

XJD Kinder Jugend Fahrradhelm passt perfekt für alle unabhängig von dem Alter und Geschlecht, dabei wird seine knallige Farbe nicht nur Deinem Kind Spaß bringen, sondern auch zusätzliche Sicherheit gewährleisten. Es gibt 6 Farben, jede hat drei Größenmöglichkeiten. Die Kinderfahrradhelme sind mit verstellbaren Gurten und einem Drehknopf ausgestattet, um den Helm besser an den Kopfumfang anzupassen. Der Hersteller empfiehlt dieses Modell für die Kinder ab 3 bis 13 Jahren.

XJD Kinder Jugend Fahrradhelm hat ein hohes Sicherheitsniveau, was durch CE, EN, CPSC und ASTM überprüft und nachgewiesen wurde. Damit ist das Verletzungsrisiko beim Sturz verringert. Dieser Fahrradhelm hat abziehbare Innenpolster und Luftlöcher.

Alpina Hackney Disney: für Frozen-Fans

  • Größe: 47-51 cm, 51-56 cm.
  • Abmessung: 15*15*10 cm
  • Gewicht: 271 Gramm, 255 Gramm
  • Materialtyp: Kunststoff
  • Mehrere Belüftungsöffnungen vorhanden

ALPINA Hackney Disney Kinderfahrradhelm passt perfekt für die Frozen/Die Eiskönigin Fans. Wenn Dein Kind nicht begeistert ist, einen Fahrradhelm zu tragen, dann kann ein Helm mit den Motiven aus seinem Lieblingszeichentrickfilm unbedingt überzeugen.

Dieser Fahrradhelm ist für die Kinder von 6 bis 14 Jahren empfohlen. Dabei ist der Helm sehr leicht und wiegt weniger als 300 Gramm. Er bietet maximale Sicherheit durch das Hi-EPS (expandiertes Polystyrol) Material aus mikroskopisch kleinen Luftkammern und extra Sicherheit durch optionales Rücklicht. Weitere Vorteile dieses Modells sind einstellbare Riemen an den Ohren und einfach bedienbares Gurtschloss.

Uvex Unisex: perfekt für Jugend

  • Größe: 51-55 cm, 55-58 cm
  • Abmessung: 27.8*20.8*17 cm, 28.5*23*19.5 cm
  • Gewicht: 370 Gramm
  • Materialtyp: Kunststoff
  • 10 Belüftungsöffnungen

Uvex Unisex Kid 3 cc Kinderhelme haben ein schickes Design und sind besonders für die Jugend interessant. Dabei gibt es 13 verschiedene Designe – Varianten mit zwei Größen zur Auswahl.

Außer dem modischen Aussehen kann dieses Modell von Uvex ebenso eine gute Qualität und gute Anpassungsmöglichkeit an den Kopf Deines Kindes durch das verstellbare Uvex IAS System und das FAS-Gurtband bieten.

Uvex Unisex Kid 3 cc Kinderhelme wurden aus dem hochwertigen, strukturierten Material gefertigt, um für bessere Belüftung zu sorgen. Die Polsterung des Kinderfahrradhelmes kann herausgenommen und gewaschen werden.

Lixada Kinder Integralhelm: maximale Sicherheit!

  • Größe: 52-56 cm
  • Abmessung: 44.6*32.6*21.6 cm
  • Gewicht: 420 Gramm
  • Materialtyp: PC, EPS
  • 13 Belüftungsöffnungen

Dieses Modell des Kinderfahrradhelmes von Lixada bietet eine zusätzliche Schutzmöglichkeit durch eine harte Polycarbonatschale mit stoßdämpfendem EPS-Schaum und den abnehmbaren Mundschutz. Außerdem werden das Kinn und das Gesicht Deines Kindes noch besser geschützt. Die Qualität des Lixada Kinderhelmes ist durch CE-Prüfzeichen zertifiziert.

Dieser Helm ist für Kinder von 3 bis 15 Jahren empfohlen. Und es gibt fünf verschiedene Farben mit der Größe 52 – 56 cm. Durch die verstellbaren Träger kann der Lixada-Kinderfahrradhelm sehr leicht an den Kopf anpasst werden. Laut Hersteller kann der Helm mit einem feuchten Schwamm und Seifenwasser gereinigt werden und hat eine abnehmbare Innenpolsterung.

Kaufratgeber für Kinderfahrradhelme

In diesem Abschnitt findest Du wichtige Informationen darüber, wie Du den richtigen Helm für Dein Kind auswählen kannst und worauf Du bei der Auswahl achten solltest.

Was ist ein Kinderfahrradhelm?

Was ist eigentlich ein Kinderfahrradhelm? Der Fahrradhelm ist ein Kopfschutz Deines Kindes. Beim Sturz schützt der Kinderfahrradhelm Dein Kind von Schädel- und Gehirnverletzungen und kann das Leben retten. Der Aufbau des Kinderfahrradhelmes hängt von der Art des Helms ab. Unten werden die Arten der Kinderfahrradhelme, Ihre Unterschiede und Besonderheiten des Aufbaus betrachtet.

Laut einer Forschung des American College of Surgeons reduziert ein Helm die Gefahr schwerer Verletzungen bei einem Fahrradunfall um 58 %.

Ab wie vielen Jahren sollte ein Kind einen Fahrradhelm tragen?

In Deutschland gibt es keine Fahrradhelmpflicht bei den Kindern, deshalb gibt es keine Vorschriften, ab wann und bis wann die Kinder einen Helm tragen sollen.

Aus den Sicherheitsgründen kann man sagen: je früher, desto besser. Außerdem sollen die Kinder  nicht nur einen Helm tragen, wenn sie selbst fahren, sondern, auch wenn sie im Fahrradanhänger fahren oder auf dem Fahrrad mitgenommen werden. Deshalb kannst Du schon eine große Auswahl der Helme für Babys ab 6 Monaten finden. Wir möchten erwähnen, dass ein Babyfahrradhelm identisch zu einem Kinderfahrradhelm aufgebaut ist.

Das Kind im Fahrradanhänger mit dem Kinderfahrradhelm
Das Kind soll einen Fahrradhelm tragen sogar wenn es nicht selbst fährt

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Kinderfahrradhelmen?

Auf dem Markt werden viele verschiedene Kinderfahrradhelme angeboten. Sie unterscheiden sich voneinander nach Größe, Gewicht, Materialien und anderen Parametern. Unten möchten wir Dir erzählen, auf welche Kriterien Du achten solltest, um einen richtigen Fahrradhelm für Dein Kind auszuwählen.

Arten der Kinderfahrradhelme

Zuerst werden die Arten der Kinderfahrradhelme und ihre Unterschiede berücksichtigt. Heutzutage gibt es drei Typen der Fahrradhelme für Kinder: Weichschalenhelm, Hartschalenhelm und Mikroschalen.

Weichschalenhelme, auch Softshellhelme genannt, besteht lediglich aus einer Schale aus Hartschaumstoff. Die Vorteile des Weichschalenhelms sind, dass die Kinderfahrradhelme sehr leicht und günstiger sind. Aber trotzdem raten wir Dir vom Kauf dieses Typs des Helms ab, weil Weichschalenhelme nicht genügend Schutz bieten können.

Die Hartschalenhelme haben neben dem Schaumstoff noch einen Überzug aus hartem Kunststoff. Deshalb sind die Hartschalenhelme schwerer als die Weichschalenhelme und können mehr Schutz gewährleisten. Solche Art des Helmes werden sehr oft im Downhill-Bereich verwendet.

Und der letzte Typ des Kinderfahrradhelmes, der am meisten verwendet wird, ist der Mikroschalenhelm. Genauso wie ein Hartschalenhelm besteht der Mikroschalenhelm aus Schaumstoff und einem harten Kunststoffüberzug. Im Vergleich zu zwei anderen Arten wiegt der Mikroschalenhelm nicht so viel wie der Hartschalenhelm und schützt besser als ein Weichschalenhelm. Wir empfehlen Dir diesen Typ des Kinderfahrradhelmes, den Mikroschalenhelm auszuwählen.

Kinder mit den Fahrradhelmen
Ein Kinderfahrradhelm kann Deinem Kind das Leben retten.

Wie ermittelt man die Fahrradhelm-Größe?

Die Größe des Kinderfahrradhelmes ist das wichtigste Kriterium bei der Aussuche des Helmes, weil dieser Parameter entscheidend für die optimale Sicherheit und Komfort ist. Natürlich gibt es eine Bezeichnung der Größe von Kinderfahrradhelmen wie XS, X, M, jedoch können die Größenangaben bei jedem Hersteller unterschiedlichen Umfang enthalten. Deshalb solltest Du auf den angegebenen Umfang des Kinderfahrradhelmes in Zentimetern achten.

Außerdem solltest Du auch den Kopfumfang Deines Kindes messen. Dazu kannst Du ein einfaches Maßband verwenden. Der Umfang des Kopfes soll von der Stirn (ungefähr 1 Zentimeter über den Augenbrauen) zum Hinterkopf gemessen werden. Dabei kannst Du Dich an der folgenden Tabelle orientieren.

Kopfumfang Helmgröße Alter
44-49 cm XS 0-1 Jahr
46-51 cm S 1-2 Jahre
49-53 cm S/M 2-3 Jahre
52-58 cm M 3-5 Jahre
52-60 cm M 5-12 Jahre
52-65 cm M 12 Jahre oder älter

Dabei darf ein Kinderfahrradhelm auf keinen Fall zu schwer sein. Manchmal sollen die Kinder den Fahrradhelm lange Zeit tragen oder auf langen Strecken fahren. Deshalb wird ein schwerer Helm einfach nicht bequem sein und Dein Kind wird keine Lust mehr haben ihn zu tragen. Wir empfehlen Dir daher einen Kinderfahrradhelm bis 300 Gramm auszuwählen.

Wie soll ein Kinderfahrradhelm sitzen?

Du solltest darauf achten, dass der Helm bei einem Sturz vom Fahrrad auf keinen Fall von dem Kopf Deines Kindes verrutschen kann. Dein Kind soll sich beim Tragen des Fahrradhelmes wohl und komfortabel fühlen.

Weitere wichtige Aspekte sind Riemen unter dem Kinn und unter den Ohren. Die Riemen sollen nicht zu eng und nicht zu locker sein. Außerdem solltest Du darauf achten, dass der Helm Stirn und Schläfen Deines Kindes schützt. Dabei darf der Kinderfahrradhelm nicht tief am Nacken sitzen. Unten findest Du ein Video, wie ein Kinderhelm richtig angepasst werden kann.

Material

Weiteres wichtige Kriterium bei der Suche des Kinderfahrradhelmes ist das Material. Ein Fahrradhelm für Kinder muss aus qualitativ hochwertigem Material gefertigt werden. Das Material bestimmt nicht nur die Stabilität des Helms, sondern auch Tragekomfort. Momentan sind die meisten Kinderhelme aus Kunststoff gefertigt, zum Beispiel Polycarbonat oder hoch absorbierendes EPS (expandiertes Polystyrol).

Belüftung und Insektenschutz

Bei der Auswahl des Fahrradhelmes für Dein Kind solltest Du unbedingt auf die Belüftung achten. Belüftungssystem bei Fahrradhelmen verhindert die Überhitzung des Kopfes Deines Kindes und unangenehmes Schwitzen. Deshalb empfehlen wir einen Kinderfahrradhelm mit circa 7-9 Belüftungslöchern. Dabei müssen die Luftöffnungen ein Schutznetz enthalten, damit die Insekten unter den Fahrradhelm Deines Kindes nicht eindringen können.

Sicherheit

Ein Kinderfahrradhelm kann Deinem Kind sein Leben retten. Deshalb ist es sehr wichtig, dass ein Fahrradhelm eine hochwertige Qualität hat. Deshalb solltest Du bei der Auswahl des Helms für Dein Kind auf solche Prüfzeichen wie TÜV-, GS- und CE-Zeichen achten. Außerdem muss der Normhinweis EN 1078 auf dem Kinderfahrradhelm enthalten sein, der ein hohes Sicherheitsniveau und Durchführung vom Dummy-Test bestätigt.

Man muss auf keinen Fall bei der Auswahl des Kinderfahrradhelmes Geld sparen! Der Kinderfahrradhelm muss eine hohe Qualität haben!

Design

Dein Kind ist vielleicht nicht begeistert einen Kinderfahrradhelm zu tragen. Deshalb ist das Design des Fahrradhelmes sehr wichtig. Du kannst mit einem tollen Design Dein Kind überzeugen den Helm zu tragen. Das Aussehen der Kinderfahrradhelme unterscheidet sich nach Geschlecht und Alter. Es gibt bunte Helme, Helme mit den Motiven von Zeichentrickfilmen und auch schicke Helme für Jugendliche. Man sollte auch erwähnen, dass die knalligen Farben des Helms das Niveau der Sicherheit erhöhen, weil Dein Kind dann im Straßenverkehr oder im Gebüsch auffällig ist.

Der Kinderfahrradhelm soll Deinem Kind gefallen, deshalb solltest Du Dein Kind in der Auswahl des Helms einbeziehen.

Welche Marken stellen qualitative Kinderfahrradhelme her?

Es gibt viele bekannte und unbekannte Marken, die qualitative Kinderfahrradhelme herstellen. Dabei kann jeder einen Kinderfahrradhelm nach eigenem Geschmack und Budget aussuchen. In diesem Teil möchten wir Dir die Marken, die hochwertigen Kinderfahrradhelme produzieren, vorstellen.

  • Uvex
  • Abus
  • Ked
  • Alpina
  • Giro
  • Skullcap
  • XJD

Wo kann man einen Fahrradhelm für das Kind kaufen?

Du kannst ein Fahrradhelm für Dein Kind entweder online oder im Sportladen kaufen. Zum Beispiel kannst Du online bei Amazon, Ebay, Otto einen Helm auswählen. Außerdem bieten spezielle Sportläden wie Decathlon oder Intersport eine große Auswahl an Kinderfahrradhelmen. Dabei gibt es auch Fahrradhelme für Kinder in Discountern wie Lidl, Real oder Aldi.

Wichtiges Zubehör für die Kinderfahrradhelme oder zusätzliche Sicherheit

In diesem Teil möchten wir Dir das wichtigste Zubehör für die Kinderfahrradhelme vorstellen, das nicht nur einen Helm attraktiver für Dein Kind machen, sondern auch zusätzliche Sicherheit bieten kann. Dabei gibt es solche Zubehöre für den Kinderfahrradhelm wie Vorlicht, Rücklicht, LED, Reflektoren, Visier, Schutzbrillen und Kinnschutz.

Vor- und Rücklicht, LED und Reflektoren auf dem Kinderfahrradhelm gehören zu Beleuchtungsausstattung. Alle diese Ausstattungsmöglichkeiten erhöhen die Sichtbarkeit Deines Kindes im Straßenverkehr. Besonders ist die Beleuchtung des Fahrradhelmes wichtig, wenn Dein Kind in der Dunkelheit radelt, zum Beispiel im Winter morgens zur Schule. Dabei musst Du beachten, dass das Beleuchtungszubehör den Fahrradhelm nicht beschwert.

Das Kind mit Fahrradhelm
Der Fahrradhelm mit dem Kinnschutz

Andere Gruppe des Zubehörs bietet zusätzlichen Schutz des Gesichts. Dazu gehören die Kinderfahrradhelme mit Visier, abnehmbaren Schutzbrillen und Kinnschutz. Die Fahrradhelme mit abnehmbarem Kinnbügel oder Fullface Helme sind besonders populär, wenn das Risiko erhöht ist. Zum Beispiel auf extremen Strecken oder bei hohen Geschwindigkeiten.

Welche Alternativen gibt es zu Kinderfahrradhelmen?

Es gibt viele Kinderhelme für verschiedene Sportarten. Zum Beispiel Skihelme oder Reithelme. Wir empfehlen Dir, dass Dein Kind beim Fahrradfahren nur einen Fahrradhelm verwendet. Denn lediglich ein Kinderfahrradhelm bietet optimale Sicherheit und Schutz beim Fahrradfahren. Das gilt auch umgekehrt, der Kinderfahrradhelm darf nur beim Fahrradfahren verwendet werden und nicht bei den anderen Sportarten.

Kinderfahrradhelm Test-Übersicht: Welche Kinderfahrradhelme sind die Besten?

Als Hilfe für Dich gibt es die Organisationen wie Stiftung Warentest, Öko Test und andere, die die Tests der Kinderfahrradhelme durchgeführt haben. Aufgrund dieser Test-Übersicht kannst Du den richtigen Fahrradhelm für Dein Kind mit guter Qualität auswählen. Unten haben wir die Übersicht von Stiftung Warentest, Öko Test, Konsument und Ktipp in der Tabelle dargestellt.

Testmagazin KInderfahrradhelm Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja 2016 Ja Hier klicken
Öko Test Ja 2011 Nein Hier klicken
Konsument.at Ja 2005 Ja Hier klicken
Ktipp.ch Nein

Bei Ktipp.ch gibt es einen Artikel „Keine Angst vor einem Sturz“ von 2011. Im Rahmen dieses Artikels wurde ein Test von zehn Kinder-Velohelme von „Öko Test“ beschreiben. Die Tests von Konsument.at und Öko Test sind veraltet und die Übersicht dieser Test ist in 2020 nicht mehr relevant.

Der Kinderfahrradhelm Test von Stiftung Warentest ist relativ neu (2016). Im Rahmen dieses Tests wurden 19 Kinderfahrradhelme berücksichtigt. Dabei waren 11 Modelle für größere Kinder und 8 Modelle für kleine Kinder. Die Preise der Fahrradhelme haben zwischen 22 und 75 Euro variiert. Bei dem Test wurden die folgenden Kriterien wie Schutz der Schläfenpartie, Rutschmöglichkeit vom Kopf, Komfort beim Tragen und andere berücksichtigt. Während des Tests wurde festgestellt, dass die Hälfte der betrachteten Modelle gut schützen. Bei manchen Modellen wurden auch Nachteile entdeckt.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Kinderfahrradhelme

Wir haben für Dich die häufigsten gestellten Fragen zusammengefasst und diese Fragen beantwortet. Aber wenn Du trotzdem noch offene Fragen hast, dann kannst Du uns gerne schreiben. Wir sind für Dich jederzeit verfügbar.

Welcher Fahrradhelm ist der richtige?

Bei der Auswahl des Kinderfahrradhelmes sollte man auf die Größe, Qualität, das Gewicht und den richtigen Sitz achten. Alle diese vier Parameter können die optimale Sicherheit und maximalen Schutz Deines Kindes gewährleisten. Außerdem ist es für die Kinder meist sehr wichtig, wie sie aussehen, deshalb soll ein Fahrradhelm Deinem Kind gefallen.

Das Kind sollte in der Lage sein, den eigenen Helm ohne Hilfe aufzusetzen und zu befestigen.

Welcher Kinderfahrradhelm ist am sichersten?

Die Qualität der Kinderfahrradhelme kann durch die TÜV, GS CE-Zeichen nachgewiesen werden. Dabei ist es wichtig, dass die Fahrradhelme für Kinder einen Normhinweis EN 1078 enthalten. Alle diese Prüfzeichen bestätigen, dass die Qualität des Kinderfahrradhelmes geprüft wurde und dieser Helm alle gesetzliche Standards erfüllt.

Wie pflegt man einen Kinderfahrradhelm?

Bei der Reinigung und Pflege des Kinderfahrradhelmes kannst Du ein feuchtes Tuch verwenden. Dabei solltest Du den Fahrradhelm Deines Kindes auf Beschädigungen überprüfen.

Gibt es die Fahrradhelmpflicht bei Kindern in Deutschland?

In Deutschland gibt es keine Fahrradhelmpflicht bei Kindern. Trotzdem empfehlen wir Dir, dass Dein Kind beim Fahrradfahren unbedingt einen Fahrradhelm trägt.

Weiterführende Quellen

Unten möchten wir Dir zusätzliche Informationen über die Kinderfahrradhelme zur Verfügung stellen. Es handelt sich um richtige Pflege und richtigen Sitz des Fahrradhelmes. Dabei kannst Du erfahren, warum es wichtig für Dich und Dein Kind ist einen Fahrradhelm zu tragen.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑