Startseite » Sport » Wassersport » Kinder SUP-Board: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Kinder SUP-Board: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ein Junge steht auf einem SUP und trägt eine Schwimmweste.
5/5 - (5 votes)

Stand-Up-Paddling eignet sich ideal als Sportart für die ganze Familie. Der beliebte Wassersport bietet Spaß für Groß und Klein und ist gleichzeitig ganz leicht zu lernen. Wenn Deine Kinder das Stand-Up-Paddling ausprobieren möchten, wird es Zeit für Dich, nach einem passenden Board zu suchen. Mit unserem Kinder SUP-Board Test wollen wir Dir die Entscheidung vereinfachen.

Deshalb haben wir für Dich auf dieser Seite Informationen über zentrale Kaufkriterien und wichtiges Zubehör übersichtlich zusammengefasst. Außerdem findest Du in unserem Kaufratgeber einen Überblick über Kinder SUP-Board Tests und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Nach dem Lesen wirst Du bestens für Deine Kaufentscheidung vorbereitet sein. Nun steht dem Spaß auf dem Wasser nichts mehr im Weg.

Das Wichtigste in Kürze

  • SUP-Boards für Kinder sind meist kürzer als Modelle für Erwachsene. Dadurch lassen sie sich auf dem Wasser einfacher steuern.
  • Für Kinder ist ein verstellbares Paddel besonders wichtig. Dies kann flexibel der Körpergröße angepasst werden.
  • Bei Kindern solltest Du immer auf einen starken Sonnenschutz achten. Auch eine Schwimmweste sorgt für mehr Sicherheit auf dem Wasser.
  • Um den Transport des SUP-Boards zu erleichtern, solltest Du ein leichtes Modell wählen. Für Kinder sind deshalb aufblasbare Boards besonders geeignet.
  • Kinder können ein SUP-Board ab einem Alter von circa 6 Jahren nutzen. In diesem Alter sollte Dein Nachwuchs ausreichend Kraft besitzen, um das Board zu steuern.

Die besten Kinder SUP-Boards: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir Dir die besten Kinder SUP-Boards vor. An dieser Übersicht kannst Du Dich bei Deiner Entscheidung orientieren. Es handelt sich dabei um die folgenden Modelle:

Max Kare “Cruiser” Kinder SUP-Board: belastbar und langlebig

  • Dieses Board ist 305 × 76 × 15 Zentimeter groß
  • Es ist ein aufblasbares Modell
  • Zubehör mit Paddel und Pumpe ist inklusive
  • Es wiegt 7,7 Kilogramm und ist gut zu transportieren
  • Die Tragfähigkeit beträgt 150 Kilogramm
  • Es kann in verschiedenen Gewässern genutzt werden
  • Kann auch zum Yoga oder Sonnenbaden verwendet werden
  • Besteht aus besonders robustem Material
  • Sportliches Design in Blau und Weiß

Das SUP-Board von Max Kare bietet durch seine Breite und Dicke eine sehr gute Stabilität. Außerdem punktet es mit seiner rutschfesten Oberfläche und ist somit perfekt für Anfänger geeignet. Da es sich um ein aufblasbares Modell handelt, hat es nur ein geringes Gewicht. Somit kannst Du es prima transportieren. Ein weiterer Vorteil ist das mitgelieferte Zubehör inklusive eines verstellbaren Paddels und einer Pumpe.

Außerdem kannst Du dieses SUP-Board durch seine Vielseitigkeit in Flüssen, Meeren und Seen nutzen. Seine robuste Oberfläche macht das Modell sehr langlebig. Du oder Dein Kind können diesen Cruiser auch zum Sonnenbaden oder Yoga praktizieren nutzen. Seine große Fläche bietet Platz für zahlreiche spaßige Aktivitäten.

ECD Germany “Makani” SUP-Board: der Allrounder

  • Die Größe des Boards beträgt 320 × 82 × 15 Zentimeter
  • Es hat eine Tragfähigkeit von 150 Kilogramm
  • Das Zubehör enthält eine Tragetasche mit einem Paddel und einer Luftpumpe
  • Ein Allrounder für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Es hat ein robustes und rutschfestes Material
  • Ein aufblasbares Modell, was leicht zu transportieren ist
  • Es bietet Platz für ein Kind und einen Erwachsenen
  • Erhältlich in verschiedenen Farben wie Grün, Blau und Rot

Das ECD Germany Board “Makani” ist ein ideales Allround-Produkt aus einem soliden Material. Durch die hohe Belastbarkeit von 150 Kilogramm kannst Du dieses Board gemeinsam mit Deinem Nachwuchs nutzen. Da es sich um ein aufblasbares Modell handelt, kannst Du es ganz leicht in der Tragetasche transportieren. Die mitgelieferte Pumpe macht den Aufbau besonders schnell und einfach möglich.

Das verstellbare Paddel ist für Kinder besonders hilfreich. Die drei am Board befestigten Finne sorgen für eine stabile Fahrweise und die rutschfeste Oberfläche garantiert einen sicheren Stand. Mit diesem SUP-Board kannst Du mit Deinem Nachwuchs die Zeit am Meer genießen. Dieses Produkt überzeugt durch seine einfache Handhabung und seine Stabilität.

Aqua Marina “Vibrant” Kinder SUP-Board: leicht und günstig

  • Die Größe des Boards beträgt 244 × 71 × 10 Zentimeter
  • Es ist sehr schmal und leicht zu steuern
  • Mit dem Board werden eine Pumpe, ein Paddel und ein Rucksack geliefert
  • Es wiegt circa 6 Kilogramm und ist leicht zu transportieren
  • Besonders für junge Kinder geeignet
  • Das lebendige Design sorgt für noch mehr Spaß
  • Das Board besitzt eine hochwertige Oberfläche
  • Modernes Design mit Gelb und Grau

Dieses SUP-Board von Aqua Marina mit dem Namen “Vibrant” ist genau das Richtige für jüngere Kinder. Durch sein sehr geringes Gewicht und die kleine Fläche ist es im Wasser sehr einfach zu steuern. Zusammen mit dem Board erhältst Du ein Paddel, eine Pumpe und einen Rucksack für den Transport. Das Paddel ist besonders leicht und die Pumpe sorgt für einen einfachen Aufbau.

Dieses Modell überzeugt außerdem durch sein lebendiges Design, was bei Deinem Nachwuchs sicher für noch mehr Spaß sorgt. Das Board von Aqua Marina besteht aus einem soliden und innovativen Material, sodass eine hohe Wertigkeit gewährleistet ist. Mit diesem SUP-Board kannst Du zusammen mit Deinem Kind einen abenteuerlichen Tag am Wasser verbringen.

Nemaxx “PB305” Kinder SUP-Board: ideal für Anfänger

  • Das Board hat eine Größe von 305 × 76 × 10 Zentimeter
  • Sein Gewicht ist mit 6,5 Kilogramm sehr leicht
  • Die Tragfähigkeit beträgt circa 90 Kilogramm
  • Ein verstellbares Paddel, eine Pumpe und ein Rucksack sind inklusive
  • Die rutschfeste Oberfläche sorgt für Sicherheit
  • Das Board ist gut für Anfänger geeignet
  • Ansprechendes Design in Weiß, Rot und Hellblau

Das Nemaxx SUP-Board “PB305” ist wegen seines leichten Gewichts ideal für Kinder geeignet. Die rutschfeste Oberfläche garantiert bei Deinem Nachwuchs einen sicheren Halt. Es handelt sich hier um ein aufblasbares Modell, was Du mit dem Rucksack sehr gut transportieren kannst. Außerdem punktet das Board mit seinem verstellbaren Paddel. Durch seine hochwertige Verarbeitung liegt das Board stabil auf dem Wasser und ist gleichzeitig sehr wendig.

Die genannten Eigenschaften machen dieses Produkt ideal für Anfänger, sodass Dein Nachwuchs ideal für den Wassersport gerüstet ist. Die mitgelieferte Luftpumpe sorgt für einen schnellen Auf- und Abbau. Somit kannst Du mit diesem ansprechenden Board einen spaßigen Tag am Wasser mit der ganzen Familie genießen.

KESSER “320 CM” Kinder SUP-Board: sicher und rutschfest

  • Die Maße des Boards betragen 320 × 76 × 15 Zentimeter
  • Es hat eine maximale Belastbarkeit von 130 Kilogramm
  • Es handelt sich um ein Set mit Pumpe, verstellbarem Paddel und einem Rucksack
  • Die Oberfläche mit Schaumstoff ermöglicht einen angenehmen Stand
  • Das Board kann auch als Kajak verwendet werden
  • Die rutschfeste Oberfläche sorgt für Sicherheit beim Stehen
  • Erhältlich in hellgrün mit schwarzem Muster

Dieses SUP-Board von der Marke KESSER ist gut geeignet für Kinder und Jugendliche, die bereits Erfahrung auf dem Wasser gesammelt haben. Durch die rutschfeste Oberfläche hat Dein Nachwuchs einen sicheren Stand. Bei einem Sturz wird Dein Kind jedoch von der Polsterung mit Schaumstoff abgefedert. Aufgrund der hohen Tragfähigkeit des Boards können mehrere Kinder oder Jugendliche das Modell gemeinsam nutzen. Dies sorgt sicher für noch mehr Spaß.

Das KESSER SUP-Board überzeugt außerdem durch das mitgelieferte Zubehör inklusive eines verstellbaren Paddels, einem Rucksack und einer Luftpumpe. Dadurch kannst Du das Board einfach aufbauen und prima transportieren. Dieses Modell ist vielseitig verwendbar und kann auch wie ein Kajak genutzt werden. So kann Dein Nachwuchs verschiedene Sportarten auf einmal ausprobieren. Dieses SUP-Board ist ideal für Dich und Dein Kind, wenn Ihr Euch Abwechslung wünscht.

Bluefin “Cruise Junior” Kinder SUP-Board: vielseitig mit Kajak-Sitz

  • Die Maße des Boards betragen 245 × 74 × 13 Zentimeter
  • Die maximale Tragfähigkeit liegt bei 120 Kilogramm
  • Es verfügt über einen Kajak-Sitz und eine GoPro-Halterung
  • Robustes PVC macht das Board sehr stabil
  • Aufblasbares Modell mit Pumpe, verstellbarem Paddel und Tragetasche inklusive
  • Passend für eine Körpergröße unter 135 Zentimetern
  • Einfacher Transport durch mehrere Griffe
  • Erhältlich in einem maritimen Design mit Blau, Weiß und Grau

Das SUP-Board “Cruise Junior” von Bluefin ermöglicht vielseitigen Spaß auf dem Wasser. Mit dem in der Lieferung enthaltenen Kajak-Sitz kannst Du dieses Modell schnell zu einem Kajak umbauen. Auch kann Dein Nachwuchs seine Abenteuer durch die GoPro-Halterung einfach aufzeichnen. Dieses Board passt ideal bei einer Körpergröße von unter 135 Zentimetern. Durch das robuste PVC-Gewebe ist das Board von Bluefin äußerst stabil und haltbar.

Die Tragegriffe ermöglichen Dir einen einfachen Transport, während das verstellbare Paddel besonders bei Kindern sehr praktisch ist. Das maritime Design des Boards macht Lust auf einen Tag am Meer mit der Familie. Mit diesem vielseitig einsetzbaren SUP-Board wird Dein Kind sicher viel Spaß haben.

Kaufratgeber für Kinder SUP-Boards

In unserem Kaufratgeber erfährst Du alle entscheidenden Informationen über Kinder SUP-Boards. Damit kannst Du die richtige Kaufentscheidung für Deine Bedürfnisse treffen.

Was ist ein SUP-Board?

Ein SUP-Board ist ein schwimmfähiges Board, welches Du zum Stand-Up-Paddling nutzen kannst. Bei dieser Sportart stehst Du auf Deinem Board und benutzt ein Paddel um Dich vorwärts zu bewegen.

Eine weibliche Person steht auf einem Kinder SUP-Board und paddelt.

Wenn Du mit Deinen Kindern das Stand-Up-Paddling anfangen möchtest, könnt ihr am besten in flachen Gewässern üben. Außerdem sollte das Wasser ruhig sein, so fällt das Stehen auf dem Board leichter.

Dabei musst Du Deinen ganzen Körper einsetzen, was das Stehpaddeln zu einem guten Ausdauertraining macht. Ein SUP-Board ist nicht das Gleiche wie ein Surfbrett. Mit einem SUP-Board bewegst Du Dich stabiler über das Wasser, da es breiter als ein Surfbrett ist. Einen allgemeinen SUP-Board Test findest Du auch bei uns auf HeyHobby.de.

Welche Arten von SUP-Boards für Kinder gibt es?

Bei Kinder SUP-Boards kannst Du zwischen zwei Arten unterscheiden: aufblasbare Boards und harte Boards. Im Folgenden werden wir Dir die Vor- und Nachteile der beiden Arten erläutern.

Aufblasbare Boards

Die meisten SUP-Boards für Kinder und Jugendliche sind aufblasbar. Sie werden meist in einem Set mit einer Luftpumpe und einem Rucksack für den Transport geliefert. Diese Boards sind sehr einfach zu transportieren, da Du sie zusammenrollen kannst. Das Aufpumpen dauert in der Regel zwischen 5 und 10 Minuten. In der folgenden Tabelle haben wir die Vor- und Nachteile von aufblasbaren Boards für Dich zusammengefasst.

Vorteile von aufblasbaren SUP-BoardsNachteile von aufblasbaren SUP-Boards
Leicht zu transportierenDer Luftdruck muss stimmen
Luftpumpe wird mitgeliefertEher für ruhige Gewässer geeignet
Gut für Anfänger geeignet

Hier solltest Du genau auf den angegebenen Luftdruck achten, sodass das Board optimal nutzbar ist. Aufblasbare SUP-Boards sind besonders praktisch für Anfänger, da sie meist leichter sind und sich deshalb leichter lenken lassen. Auch ist diese Art prima für Ausflüge geeignet, da Du Dein Board unkompliziert mitnehmen kannst. Der hier verlinkte Test für aufblasbare SUP-Boards hilft Dir sicher auch weiter.

Harte Boards

Harte SUP-Boards bestehen häufig aus Holz, Bambus oder Carbon in Kombination mit gepresstem Schaumstoff. Plastik kann bei der Herstellung auch verwendet werden. Dadurch sind diese Boards schwerer und lassen sich im Wasser nicht so leicht manövrieren. Die folgende Tabelle zeigt Dir die Vor- und Nachteile von harten Boards auf.

Vorteile von harten SUP-BoardsNachteile von harten SUP-Boards
Kein Aufpumpen nötigPlatz für Lagerung benötigt
Sehr robustes MaterialSchwer zu transportieren
Gut bei Wellengang geeignet

Deshalb sind sie eher für Fortgeschrittene geeignet. Besonders bei einem starken Wellengang sind diese robusten Boards ideal. Wenn Du Dich für ein hartes Board entscheidest, benötigst Du außerdem ausreichend Platz für die Lagerung. Aus den oben genannten Gründen sind für Kinder und Jugendliche harte Boards eher weniger geeignet.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Kinder SUP-Board?

Du findest hier die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst, auf die Du beim Kauf eines SUP-Boards für Kinder achten solltest. Dabei handelt es sich um:

In den folgenden Abschnitten stellen wir Dir detaillierte Informationen zu den Kriterien zur Verfügung.

Länge

Die passende Länge eines Kinder SUP-Boards hängt von der Verwendung des Boards ab. Generell findest Du Längen von circa 7 bis 14 Fuß (circa 214 bis 427 Zentimeter). Die längeren Boards sind jedoch für Kinder und Einsteiger eher ungeeignet.

Für Kinder ist eine Länge von ungefähr 7 bis 9 Fuß (circa 214 bis 275 Zentimeter) optimal. Diese kürzeren Boards sind für Deinen Nachwuchs leichter zu steuern. Jugendliche oder Fortgeschrittene können allerdings auch längere Boards nutzen.

Breite

Für Kinder und Einsteiger ist die Breite des Boards ein wichtiges Kriterium. Hier gibt es Maße von 25 bis 36 Inch (circa 64 bis 92 Zentimeter). Für Einsteiger ist ein schmales SUP-Board eher nicht passend, da Du so leichter das Gleichgewicht verlieren kannst. Bei einem SUP-Board für Kinder ist eine Breite von 32 bis 34 Inch (circa 82 bis 87 Zentimeter) besser geeignet.

Dicke

Welche Dicke Du für Dein Kinder SUP-Board auswählst, hängt hauptsächlich vom Körpergewicht des Kindes ab. Du hast hier meist die Auswahl zwischen circa 4 und 6 Inch (circa 10 und 15 Zentimeter). Für Kinder sind dünnere Boards besser geeignet, da sie leichter zu bewegen sind.

Gewicht

Wenn Du ein SUP-Board für Kinder suchst, solltest Du Dich für ein leichtes Modell entscheiden. Damit fällt das Tragen leichter und das Board lässt sich im Wasser einfacher steuern. Generell sollte das Board nicht mehr als 7 Kilogramm wiegen.

Allerdings solltest Du vor dem Kauf auf die Tragfähigkeit des Boards achten. Wenn Dein Nachwuchs das maximale Gewicht überschreitet, kann das Brett nicht optimal genutzt werden. In diesem Fall kannst Du ein Modell für Erwachsene wählen.

Board-Oberfläche

Bei der Wahl der Oberfläche solltest Du darauf achten, dass eine gute Haftung gewährleistet ist. Dadurch hat Dein Nachwuchs einen sicheren Stand auf seinem SUP-Board. Eine stabile und rutschfeste Oberfläche bieten heutzutage alle qualitativ hochwertigen Hersteller. Zusätzlich findest Du auch Bretter mit einer gepolsterten Oberfläche. Dadurch wird Dein Kind bei einem Sturz abgefedert.

Länge des Paddels

Um das SUP-Board richtig auf dem Wasser bewegen zu können, ist ein passendes Paddel unabdingbar. Für Kinder solltest Du deshalb ein kürzeres Paddel als für Erwachsene auswählen. Das optimale Paddel sollte circa 15 bis 20 Zentimeter größer sein als Dein Kind. Die Fläche des Paddels sollte idealerweise zwischen 450 und 550 Quadratzentimeter groß sein.

Bei dieser Größe ist das Paddeln für Deinen Nachwuchs weniger anstrengend. Außerdem kannst Du Dich für ein verstellbares Modell entscheiden. So kannst Du das Paddel einfach verlängern, wenn Dein Kind gewachsen ist.

Wissenswert: Wusstest Du, dass Stand-Up-Paddling nicht nur die Arme trainiert? Der Wassersport sorgt nicht nur für einen Kraftzuwachs an Schultern und Armen, sondern trainiert auch Deinen Rumpf. Durch das Ausbalancieren im Stehen wird also Dein ganzer Körper gestärkt.

Welche Marken stellen qualitative Kinder SUP-Boards her?

Du erfährst im nächsten Abschnitt alles Nötige über die etabliertesten Marken für Kinder SUP-Boards. Dazu gehören die Folgenden:

Alle diese Marken bieten qualitativ hochwertige Produkte an, unterscheiden sich jedoch in ihrem Preis und ihrem Sortiment.

Aqua Marina

Die Marke Aqua Marina überzeugt durch ihre breite Vielfalt an Produkten. Besonders Anfänger des Wassersports können bei der Marke fündig werden. Aqua Marina bietet nämlich SUP-Boards im Set mit praktischem Zubehör an. Außerdem punktet die Marke durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kohala

Bei Kohala liegt der Fokus auf der Stabilität, Wendigkeit und Geschwindigkeit der SUP-Boards. Die Preise der Marke liegen im mittleren Bereich, wodurch die Boards eher für fortgeschrittene Wassersportler geeignet sind. Zudem punkten die Produkte von Kohala durch ihr modernes Design.

Fanatic

Fanatic bietet eine breite Produktpalette mit SUP-Boards für verschiedene Zwecke. Die Marke verfolgt außerdem einen nachhaltigen Ansatz und verzichtet zum Großteil auf Plastik bei der Verpackung ihrer Produkte. Fanatic befindet sich eher im höheren Preissegment, die Preisspanne reicht von circa 500 bis 2000 Euro.

Gonser

Gonser ist ein Schweizer Marke, die Wert auf einen günstigen Preis bei hoher Qualität legt. Hier findest Du SUP-Boards bereits ab circa 100 Euro. Praktisch ist hier auch die große Vielfalt von Zubehör für den Wassersport. Neben Sportartikeln verkauft Gonser zum Beispiel auch Artikel für den Garten oder elektronische Geräte.

Bluefin

Bluefin legt bei der Produktion der SUP-Boards besonders Wert auf ein geringes Gewicht. Die innovativen Modelle lassen sich dadurch leichter transportieren, sind trotzdem aber sehr stabil. Die Marke bietet in ihrem Sortiment Produkte für Anfänger sowie für Experten des Wassersports. Bluefin Boards sind im mittleren Preissegment mit Preisen ab circa 500 Euro. Bei Modellen für Fortgeschrittene kannst Du einen Preis bis über 1000 Euro erwarten.

Wo kann man ein Kinder SUP-Board kaufen?

Wenn Du Dich für ein passendes Modell entschieden hast, ist der Kauf Dein nächster Schritt. In den nächsten Abschnitten findest Du einige Anlaufstellen, wo Du ein passendes SUP-Board erwerben kannst.

Fachgeschäft

Wenn Du ein Fachgeschäft für Sport in Deiner Nähe findest, kann sich der Besuch für Dich lohnen. In Geschäften wie Decathlon oder Intersport findest Du eine breite Auswahl an Modellen und Du kannst Dich fachkundig beraten lassen.

Eine Person sitzt auf einem SUP-Board in einem flachen See.

Wenn Du Dich für ein bestimmtes SUP-Board entschieden hast, steht der Kaufprozess an nächster Stelle. Hier hast Du verschiedene Möglichkeiten, wo Du Dein Board erwerben kannst.

Online

Auch im Onlinehandel kannst Du fündig werden. Webseiten wie amazon.de, sportcheck.com und idealo.de bieten neben SUP-Boards auch viel Zubehör an. Außerdem kannst Du Dir Dein Board hier praktischerweise nach Hause liefern lassen.

Wie viel kosten Kinder SUP-Boards?

Die Preisspanne für ein SUP-Board für Kinder ist eher breit. Der Preis fängt meist bei über 100 Euro an und kann bis in den fünfstelligen Bereich steigen. Je nach Marke, Größe oder Art des Zubehörs findest Du Modelle, die bis über 2000 Euro kosten.

Wichtiges Zubehör für Kinder SUP-Boards

Wenn Du ein passendes SUP-Board für Deinen Nachwuchs gefunden hast, kannst Du Dich mit der Wahl des Zubehörs befassen. Für die weitere Ausstattung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die wir Dir hier vorstellen.

Schwimmweste

Eine Schwimmweste sorgt für Sicherheit und kann bei Kindern sehr hilfreich sein. Auch wenn Dein Kind schwimmen kann, bietet eine Schwimmweste zusätzlich Schutz. Wichtig ist ein guter Sitz der Weste. Sie sollte an den Armen nicht zu eng sitzen, da sonst das Paddeln sehr anstrengend werden kann.

Verstellbares Paddel

Ein verstellbares Paddel ist für Kinder essenziell beim Stand-Up-Paddling. Durch die verstellbare Länge kannst Du das Paddel prima der Körpergröße anpassen. Hier solltest Du ein leichtes Modell wählen, was das Paddeln für Kinder einfacher macht.

Leash

Ein Leash ist besonders für Kinder sehr wichtig. Damit kann Dein Nachwuchs sein SUP-Board immer erreichen. Ohne ein Leash kann das Board im Wasser durch die Strömung schnell zu weit weg treiben. Bei Kindern kannst Du den Leash am Fußknöchel oder am Oberschenkel befestigen. Der Oberschenkel ist meist breiter und bietet dadurch mehr Halt.

UV-feste Kleidung

UV-feste Kleidung ist für Kinder bei Stand-Up-Paddling kein Muss. Allerdings solltest Du auf einen starken Sonnenschutz durch Sonnencreme achten. Ein hoher Lichtschutzfaktor ist im Sommer besonders wichtig. Wenn Du Dich trotzdem für UV-feste Kleidung entscheidest, solltest Du darauf achten, dass die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird.

Tipp: Du solltest nach jedem Aufenthalt im Wasser den Sonnenschutz Deines Kindes neu auftragen. So kannst Du wirksam einen Sonnenbrand vorbeugen. Das Risiko ist nämlich im Wasser besonders hoch.

Neopren-Kleidung

Neopren-Kleidung kann bei niedrigen Temperaturen für Deinen Nachwuchs sehr angenehm sein. Hier solltest Du ein dünnes Modell wählen, um die Bewegung der Arme nicht zu stören. Eine gute Idee sind auch Neopren-Schuhe, da die Füße besonders schnell kalt werden. Diese sind für das Stand-Up-Paddling auch rutschfest erhältlich.

Sollte man ein SUP besser kaufen oder ausleihen?

Bei dieser Frage musst Du abwägen, was am besten für Dich passt. Wenn Du ein SUP-Board kaufst, kannst Du es flexibel mitnehmen, wohin Du möchtest. Außerdem kannst Du Dir genau das Modell aussuchen, welches Du bevorzugst. Allerdings hast Du sehr hohe Anschaffungskosten und benötigst einen Platz für die Lagerung. Im Folgenden haben wir Dir die Vor- und Nachteile beider Alternativen in Tabellen dargestellt.

Vorteile vom Kauf eines Kinder SUP-BoardsNachteile vom Kauf eines Kinder SUP-Boards
Mehr FlexibilitätHohe Anschaffungskosten
Freie Wahl des ModellsPlatz für die Lagerung wird benötigt

Durch das Mieten eines SUP-Boards kannst Du die Kosten verteilen und musst Dich nicht um den Transport kümmern. Allerdings bist Du auf Verleihstationen angewiesen und kannst das Board nicht in jedem Gewässer nutzen. Auch hast Du bei der Wahl des Modells möglicherweise Einschränkungen.

Vorteile vom Leihen eines Kinder SUP-BoardsNachteile vom Leihen eines Kinder SUP-Boards
Verteilung der KostenAbhängigkeit von Verleihstationen
Kein komplizierter TransportEingeschränkte Wahl des Modells

Wenn Du ein SUP-Board für Dein Kind kaufst, solltest Du ein paar besondere Punkte beachten. Es kann sein, dass Dein Nachwuchs schnell wächst und die Größe des Boards nicht mehr optimal passt. Auch könnte Dein Kind schnell das Interesse am Wassersport verlieren. Du kannst nun die Vor- und Nachteile abwägen und Dich für eine Methode entscheiden.

Kinder SUP-Board Test-Übersicht: Welche Kinder SUP-Boards sind die Besten?

Bei der Kaufentscheidung können Dir aussagekräftige Testberichte helfen. In der folgenden Tabelle haben wir Dir eine Übersicht über verschiedene Kinder SUP-Board Tests zusammengestellt.

TestmagazinKinder SUP-Board Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein------
Öko TestNein------
Konsument.atNein------
Ktipp.chNein------

Wie Du siehst, sind bisher noch keine Kinder SUP-Board Tests bei diesen Portalen vorhanden. Das kann daran liegen, dass es sich um eine eher neue Sportart handelt. Da wir Dich auf dem Laufenden halten möchten, aktualisieren wir diese Seite regelmäßig. So bist Du immer auf dem neusten Stand.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Kinder SUP-Boards

Hier findest Du Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Thema SUP-Boards für Kinder.

Ab welchem Alter können Kinder SUP betreiben?

Dein Nachwuchs sollte circa 6 Jahre alt sein, bevor ihr mit dem Stand-Up-Paddling anfangt. In diesem Alter haben Kinder genug Kraft, um gut Paddeln zu können. Außerdem können sie den Wassersport dann auch richtig verstehen. Es ist jedoch wichtig, dass Dein Kind schwimmen kann, bevor ihr gemeinsam ins Wasser geht.

Kinder sollten außerdem nicht alleine mit ihrem Board in ein Gewässer gehen, sondern immer von einem Erwachsenen begleitet werden. Wenn ihr in tiefes Wasser geht, solltest Du zusätzlich an eine Schwimmweste für Deinen Nachwuchs denken.

Wo kann ich mit meinem Kind üben?

Beim Üben solltest Du ein flaches und ruhiges Gewässer wählen. So ist das Stand-Up-Paddling sicherer und Dein Kind muss nicht gegen hohe Wellen ankämpfen. Ein geeigneter Ort ist zum Beispiel ein kleiner See ohne Schiffsverkehr oder eine flache Stelle im Meer.


Im oben stehenden Video findest Du Tipps zum Aufstehen auf dem Board. Außerdem siehst Du, dass Kinder richtig Spaß bei dem Wassersport haben können.

Ab wann lohnt es sich ein SUP-Board zu kaufen?

Du kannst ein SUP-Board für Kinder kaufen, wenn Dein Nachwuchs circa 6 oder 7 Jahre alt ist. Außerdem sollte sich Dein Kind sicher sein, den Sport noch einige Jahre zu betreiben. Wenn dies nicht der Fall ist, kannst Du für Deinen Nachwuchs einfach ein SUP-Board bei einem Verleih ausleihen.

Kann ich mit meinem Kind SUP-Touren machen?

Auf diese Frage können wir Dir keine eindeutige Antwort geben. Dies hängt davon ab, wie sicher Dein Kind das Stand-Up-Paddling bereits beherrscht. Eine mehrstündige Tour kann ziemlich anstrengend für Deinen Nachwuchs werden. Plane am besten mehrere Pausen ein, damit Dein Kind sich zwischendurch ausruhen kann.

Tipp: Durch regelmäßige Pausen bei einer SUP-Tour hat Dein Nachwuchs Zeit, sich auszuruhen und wieder zu Kräften zu kommen. Das sorgt für gute Laune und mehr Spaß bei eurem Ausflug.

Ab welcher Größe kann ich ein normales Board verwenden?

Kinder können ungefähr ab einer Größe von 1,55 Meter ein Board für Erwachsene nutzen. Wenn Dein Kind zu früh ein Modell für Erwachsene verwendet, hat es zu viel Auftrieb und kann nur sehr schwer lenken. Auch das Körpergewicht spielt bei der Wahl des Boards eine Rolle. Wenn Dein Nachwuchs ein Gewicht von circa 50 bis 60 Kilogramm erreicht hat, kannst Du auf ein Board für Erwachsene umsteigen.

Gibt es Alternativen zu einem Kinder SUP-Board?

Für eine Familie mit kleinen Kindern kann ein Familien-SUP-Board eine passende Alternative sein. Auf einem solchen extra großen Board kannst Du mit mehreren Kindern Platz finden. Das macht das Paddeln für den Erwachsenen ein wenig anstrengender, jedoch hast Du Deinen Nachwuchs immer im Blick. Deine Kinder sollten bei dieser Aktivität unbedingt eine Schwimmweste tragen. Außerdem solltest Du die maximale Tragfähigkeit des Boards nicht überschreiten.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.