Startseite » Outdoor » Camping » Isolierbecher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Isolierbecher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Isolierbecher wird mit Kaffee befüllt

Du möchtest Dir gern von Zuhause Dein Lieblings-Heißgetränk mitnehmen oder beim nächsten Café einen schnellen Kaffee To-go? Und das alles ohne schlechtes Gewissen durch Wegwerfbecher? Dann hast Du Dich sicher schon mit dem Thema Isolierbecher beschäftigt und fragst Dich, worauf Du beim Kauf achten solltest.

Hier findest Du die wichtigsten Aspekte, Unterschiede und Empfehlungen, damit keine Fragen offen bleiben! So bekommst Du einen direkten Überblick über die besten Thermobecher und die wichtigsten Kaufkriterien. Außerdem haben wir weiter unten alle aktuellen Isolierbecher Tests zusammengefasst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Thermobecher eignet sich hervorragend dazu, Getränke für längere Zeit warm oder kalt zu halten. So kannst Du Deinen Kaffee, Tee oder Eistee auch unterwegs genießen.
  • Im Gegensatz zu der Wegwerf-Variante ist ein wiederverwendbarer Isolierbecher eine nachhaltigere Wahl.
  • Thermobecher bestehen meist aus isolierendem Edelstahl. Es gibt aber auch Modelle aus Glas, Plastik, Bambus oder Keramik.

Die besten Isolierbecher: Favoriten der Redaktion

Wir haben Dir die besten Thermobecher herausgesucht. Jeder hat etwas andere Eigenschaften – so kannst Du heraussuchen, welcher am besten zu Dir passt. Eines trifft aber auf alle unsere Favoriten zu: Sie sind durchweg BPA-frei und somit gesundheitlich unbedenklich.

Emsa Travel Mug: Mittlerweile Kultprodukt

  • fasst 360 ml
  • besteht aus robustem Edelstahl
  • mit einer Gummischicht umrundet
  • hält absolut dicht
  • isoliert zwischen 4 und 8 Stunden
  • ist spülmaschinengeeignet

Dieser Thermobecher hat bereits tausende von Kunden auf Amazon überzeugt. Durch seinen Druckknopf ist er einfach zu öffnen und dazu noch absolut auslaufsicher. Da er absolut dicht hält, brauchst Du Dir keine Sorgen um einen nassen Rucksack oder eine nasse Tasche machen.

Er ist für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet und ist somit super pflegeleicht. Der Thermobecher ist mit einer Gummierung überzogen, wodurch er absolut rutschfest ist. Dadurch ist er außerdem praktisch in der Handhabung. Auch bei Roadtrips kannst Du ihn immer dabei haben, denn er passt gut in den Getränkehalter eines Autos.

Mit einer Isolierdauer von 4 bis 8 Stunden ist er im guten Mittelfeld. Bei 360ml passt auch gut eine gute Tasse Deines Lieblingsgetränkes hinein. Da er aus rostfreiem Edelstahl besteht, gibt es auch keinen unangenehmen Beigeschmack.

Thermobecher mit Autoseal von Contigo

  • fasst 470 ml
  • besteht aus doppelwandigem Edelstahl
  • der Verschluss ist dank Autoseal auslaufsicher
  • hält bis zu 5 Stunden warm und 12 Stunden kalt
  • spülmaschinenfester Deckel

Dank doppelwandigem Edelstahl hält dieser Thermobecher ganze 5 Stunden warm und sogar 12 Stunden kalt. Leider ist nur der Deckel spülmaschinenfest, weil der Becher selbst mit einer Farbschicht überzogen ist. Da der Deckel meist am aufwändigsten zu reinigen ist, nimmt das aber trotzdem schon etwas Arbeit ab.

Der Thermobecher überzeugt mit seiner absoluten Auslaufsicherheit.Er lässt sich auch einfach nur mit einer Hand öffnen, was in einigen Situationen sehr praktisch sein kann. Außerdem gibt es den Thermobecher in vielen verschiedenen Farben. Da findest Du sicher einen, der Dir auch optisch gefällt!

Dank Autoseal schließt der Deckel automatisch und ist dadurch absolut dicht. Ein Schlussmechanismus verhindert, dass Du den Becher aus Versehen öffnest Es passen 470ml in den Becher, was im Vergleich zu anderen Thermobecher eine eher große Menge ist. So passen gleich zwei Tassen voll von Deinem Getränk hinein.

Preis-Leistungs-Held von WMF

  • 300 ml Fassungsvermögen
  • mit praktischem Henkel
  • flexibles Trinken durch 360 Grad Öffnung
  • hält 6 Stunden warm und 12 Stunden kalt
  • passt unter alle geläufigen Kaffeemaschinen

Unser Preis-Leistungs-Held aus doppelwandigem Edelstahl hat ganz schön was drauf. Er hält ganze 6 Stunden lang warm und 12 Stunden kalt. Damit schneidet er im Vergleich zu anderen Thermobechern sehr gut ab. Durch die Verwendung von Edelstahl ist er außerdem besonders robust und langlebig.

Mit seinen 300ml Fassungsvermögen ist er kompakt und passt so unter jede Kaffeemaschine. Das kann gerade dann hilfreich sein, wenn Du Deinen Becher oft in Cafés auffüllen lässt. Hier kann man nämlich sonst gar nicht wissen, ob der Becher unter die Maschine passt. Auch im Rucksack oder in der Handtasche findet er somit schnell einen Platz.

Durch die 360-Grad Öffnung, welche Du durch nur einen Klick aufdrückst, kannst Du beliebig von jeder Seite aus trinken. Dazu hält er absolut dicht und ist durch den praktischen Griff leicht zu handhaben.Damit Du den Verschluss auch gründlich reinigen kann, lässt sich dieser in alle Einzelteile auseinanderbauen.

Thermos – Der Isolierprofi

  • 470ml Fassungsvermögen
  • isoliert am besten: bis zu 16 Stunden!
  • besteht aus doppelwandigem Edelstahl
  • praktischer, auslaufsicherer Drehverschluss
  • ist spülmaschinengeeignet und dadurch pflegeleicht

Dieser Thermobecher ist der absolute und unangefochtene Isolierkönig. Er hält Dein Getränk bis zu 7 Stunden heiß und bis zu unglaubliche 16 Stunden kalt. Damit ist er in der Kategorie Isolierdauer der klare Sieger, und das mit großem Abstand.

Mit einem großen Fassungsvermögen von 470ml passt dazu auch noch ganz schön was rein. Für Teetrinker hat dieser Becher noch ein besonderes Accessoire: Einen Tea-Hook. Das ist ein kleiner Haken an der Unterseite des Deckels, an dem Du Deinen Teebeutel festbinden kannst.

Außerdem lässt sich der Isolierbecher super einfach reinigen, da er spülmaschinengeeignet ist. Er ist absolut geschmacksneutral, da im Innern auf eine Beschichtung oder Legieung verzichtet wurde. Öffnen lässt sich der Becher ebtweder über einen auslaufsicheren Drehverschluss oder über eine Klappe, die aufgeschoben werden kann.

Die nachhaltige Wahl: Klean Kanteen Tumbler

  • klein und kompakt durch 237ml Fassungsvermögen
  • hohe Qualität dank rostfreiem Edelstahl
  • umweltfreundliches Unternehmen
  • Isolierdauer von 2 bis 10 Stunden
  • spülmaschinengeeignet

Dieser Isolierbecher ist klein aber fein. Mit gerade mal 237ml ist er der Kleinste unter unseren Favoriten. Das macht ihn aber besonders praktisch, da er so unter jede Kaffeemaschine passt und auch in jede noch so volle Tasche. Durch seine Größe eignet er sich besonders gut für das Mitnehmen von einem Espresso oder einem typisch italienischen Cappuccino oder Kaffee.

Das robuste Material sorgt für Langlebigkeit und Qualität. Durch die Verwendung von Edelstahl ist er spülmaschinengeeignet, pflegeleicht und geschmacksneutral.

In diesem Becher bleibt Dein Getränk bis zu 2 Stunden heiß und 10 Stunden kalt. Außerdem beschert er Dir ein gutes Gewissen, denn der Hersteller Klean Kanteen arbeitet nachhaltig und setzt sich für den Umweltschutz ein. Somit kannst Du auch sicher sein, dass sich in Deinem Isolierbecher keine Schadstoffe befinden.

Der Ästhetische: Stelton To Go Click

  • fasst 400ml
  • schönes und schlichtes Design
  • 360-Grad Klickverschluss
  • Isolierdauer von 4 bis 8 Stunden
  • spülmaschinenfest

Mit seinem klassischen und schlichten Design überzeugt dieser Isolierbecher von Stelton. Er ist in verschiedenen, dezenten Farben verfügbar. Er besteht aus Edelstahl und ist somit geschmacksneutral, robust und langlebig.

Durch das Fassungsvermögen von 400ml kannst Du ein bis zwei Tassen Deines Lieblingsgetränkes mitnehmen. Und das, wohin Du möchtest – Der Becher passt nämlich auch in die Getränkehalterung eines Autos und ist somit überallhin mitnehmbar.

Mit einer Isolierdauer von 4 bis 8 Stunden ist er auch vorne mit dabei. Außerdem ist dieser Isolierbecher pflegeleicht, da Du ihn in der Spülmaschine reinigen kannst. Mit seinem 360-Grad Verschluss ist er dazu noch super praktisch. So kannst Du flexibel von jeder Seite aus trinken und das durch nur einen Klick. Dadurch könntest Du ihn nach Belieben auch nur mit einer Hand öffnen.

Der Testsieger von Braun

  • Fassungsvermögen von 330ml
  • Testsieger der Stiftung Warentest 2020
  • besteht aus robustem Edelstahl
  • 360 Grad Öffnung mit Knopfdruck
  • Isolierdauer von 4 bis 14 Stunden
  • spülmaschinenfest

Dieser Isolierbecher hat sich 2020 bei Stiftung Warentest den Titel “Testsieger” errungen. Diesen Sieg hat er sich mehr als verdient! Er ist leicht, praktisch, handlich und absolut dicht. Durch die 360-Grad Öffnung, die man per Knopfdruck öffnet, kann man leicht und von jeder Seite aus trinken.

Er besteht aus Edelstahl und ist dadurch geschmacksneutral, langlebig und robust. Da der Becher spülmaschinenfest ist, ist die Reinigung praktisch und unkompliziert. Der Thermobecher überzeugt mit seiner hochwertigen Verarbeitung und der sehr guten Qualität.

Die Isolierdauer beträgt 4 bis 14 Stunden. Damit ist er im guten Mittelfeld. Mit einem Fassungsvermögen von 330ml ist er eher auf der kleinen Seite. Es passt natürlich trotzdem eine gute Tasse Deines Lieblingsgetränkes hinein. Außerdem passt er durch seine kompakte Größe unter jede Kaffeemaschine.

Kaufratgeber für Isolierbecher

Thermobecher kommen in den unterschiedlichsten Varianten. Wie soll man sich bei so einer Auswahl entscheiden und genau den finden, der zu einem passt? Um Dir genau das zu erleichtern, haben wir all die Dinge zusammengefasst, auf die Du beim Kauf eines Thermobechers unbedingt achten solltest. So findest Du ganz einfach heraus, welcher am besten für Dich geeignet ist.

Wozu brauche ich einen Isolierbecher?

Ein Isolierbecher ist sehr praktisch, wenn Du regelmäßig bei Bäckereien oder Cafés Heißgetränke zum Mitnehmen bestellst. Du kannst ihn auch dazu benutzen, Reste Deines morgendlichen Kaffees oder Tees mitzunehmen, wenn Du mal nicht genug Zeit hast, die Tasse zu leeren. Oder aber Du magst es einfach, Dich unterwegs mit einem Schluck aufzuwärmen oder abzukühlen.

Auch beim Camping, bei Wander-Ausflügen oder Festivals kann ein Thermobecher von Vorteil sein. Gerade, wenn man in der Natur nur begrenzte Möglichkeiten zur Zubereitung von Getränken und Speisen hat, kommt ein Thermobecher sehr gelegen.

In jedem Fall ist ein Isolierbecher eine empfehlenswerte Anschaffung. Denn er hilft Dir nicht nur dabei, die Umwelt, sondern zusätzlich auch noch Deinen Geldbeutel zu schonen! Wenn Du Dein Getränk nämlich selbst Zuhause zubereitest, kostet das in der Regel weniger, als wenn Du es im Laden kaufst. Außerdem bieten manche Cafés einen Rabatt auf das Getränk an, wenn Du einen wiederverwendbaren Becher mitbringst.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Isolierbechern?

Isolierbecher gibt es in vielen verschiedenen Farben, Formen und Materialien. Einige Eigenschaften, wie Fassungsvermögen, Material oder Design, können maßgeblich darüber bestimmen, ob ein Thermobecher Deinen Bedürfnissen gerecht wird. Deshalb bekommst Du hier eine Übersicht über die wichtigsten Eigenschaften von Isolierbechern.

Material

Das Material eines Thermobechers entscheidet maßgeblich über dessen Isolierdauer und Langlebigkeit. Deshalb solltest Du unbedingt auf qualitativ hochwertige und geeignete Materialien achten. Hier geben wir Dir einen Überblick über die Materialien, die am häufigsten für Isolierbecher verwendet werden.

MaterialEigenschaften
EdelstahlRostfreier Edelstahl, besonders doppelwandiger, hat sehr gute isolierende Eigenschaften. Thermobecher aus Edelstahl sind leicht aber trotzdem robust und langlebig. Bei minderwertigen Produkten kann es allerdings zu einem leicht metallischen Geschmack kommen.
KeramikThermobecher aus Keramik isolieren besonders gut. Sie sind oft spülmaschinengeeignet und enthalten keine Schadstoffe. Der Nachteil liegt leider darin, dass sie schnell zu Bruch gehen können. Allerdings gibt es Thermobecher die lediglich mit Keramik beschichtet sind. Dadurch erlangt man die maximale Isolierdauer, ohne den Nachteil der Bruchgefahr.
PlastikAuch Thermobecher aus Plastik können gut isolieren. Sie sind günstig, leicht und geschmacksneutral. Allerdings sollte man unbedingt darauf achten, dass keine Schadstoffe und Weichmacher im Plastik vorhanden sind. Achte auf die Kennzeichnung “BPA-frei”.
BambusBambus ist ein schnell nachwachsender Rohstoff und damit sehr umweltfreundlich. Allerdings schummeln einige Hersteller und verwenden eine Mischung aus Bambus und Kunststoffen. Dadurch können Schadstoffe vorhanden sein, die in das Getränk übergehen.
GlasGlas: Glas ist geschmacksneutral, isolieren in der Regel aber nur sehr schlecht. Außerdem sind Thermobecher aus Glas eher schwer und können leicht zerbrechen.

Wie lange hält er warm oder kalt

Wie lange ein Isolierbecher wärmt oder kühlt kann stark variieren. Entscheidend sind hier das Material und der Verschluss. Ein doppelwandiger Becher aus Edelstahl isoliert beispielsweise besser, als einer aus Glas oder Porzellan. Bei minderwertigen Produkten hält sich die Temperatur nur 2-3 Stunden. Qualitativ hochwertige Produkte halten Dein Getränk aber auch bis zu 16 Stunden warm oder kalt. Oft gibt der Hersteller aber eine Isolierdauer an.

Auslaufsicherheit

Wer möchte schon einen durchnässten Rucksack oder eine nasse Handtasche? Unter unseren Favoriten haben wir Dir natürlich nur auslaufsichere Modelle verlinkt. Sollte Dein Thermobecher trotzdem mal tropfen, schaue nach, ob der Dichtungsring gut und richtig sitzt. Es könnte aber auch daran liegen, dass Dein Becher zu hoch befüllt ist.

Fassungsvermögen: Hier gilt nicht unbedingt je größer, desto besser. Natürlich ist ein großer Thermobecher praktisch, um möglichst viel zu trinken zu transportieren. Zumal man ja darauf achten sollte, am Tag genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Allerdings passt nicht jeder Isolierbecher unter eine Kaffeemaschine. Solltest Du Deinen Becher also dafür benutzen, nehme lieber ein kompakteres Modell.

Deckel & Verschluss

Es gibt ganz unterschiedliche Deckel und Verschlussarten. Ein Deckel, der eingedreht wird, ist beispielsweise sehr auslaufsicher. Allerdings kann das etwas umständlich sein und dauert länger, als eine kleine Klappe zu öffnen. Außerdem gibt es Becher, die per Druckknopf geöffnet werden. Das ist besonders praktisch und schnell. Hier solltest Du nur darauf achten, dass es einen Mechanismus gibt, der verhindert, dass der Knopf aus Versehen gedrückt wird.

Spülmaschinengeeignet

Damit keine komischen Gerüche oder Geschmäcker entstehen und alles hygienisch sauber bleibt, solltest Du Deinen Isolierbecher regelmäßig abwaschen. Um Dir etwas Arbeit zu ersparen, kannst Du Dir einen Thermobecher zulegen, der spülmaschinengeeignet ist. Ob dies der Fall ist, gibt der Hersteller oft in der Produktbeschreibung an.

BPA-frei

Wenn Dein Thermobecher, oder auch nur Teile dessen, aus Plastik bestehen, sollten diese BPA-frei sein. BPA ist ein Weichmacher in Kunststoffen, der laut der Verbraucherzentrale vermieden werden sollte. BPA kann diverse gesundheitliche und hormonelle Schäden verursachen, wenn Du es über Nahrung oder Trinken zu Dir nimmst. Deshalb: Achte auf Deine Gesundheit und kaufe ein BPA-freies Produkt.

Henkel

Ob ein Thermobecher mit oder ohne Henkel besser zu Dir passt, kommt auf verschiedene Faktoren an. Einerseits liegt es an Deiner persönlichen Präferenz, andererseits kommt es darauf an, wohin Du ihn mitnimmst. Oft passt ein Thermobecher mit Henkel nicht in Getränkehalter an Fahrrädern oder in Autos. Andererseits kann ein Henkel sich auch als praktisch erweisen, da man den Becher so auch außen an einem Rucksack befestigen kann.

Design: Thermobecher sind nicht nur praktisch, sie können auch noch schön aussehen! Über schlicht und elegant bis hin zu bunt und ausgefallen ist alles dabei. Wo Du Deinen Isolierbecher gravieren oder bedrucken lassen kannst, zeigen wir Dir in unserem FAQ-Teil.

Isolierbecher steht auf Auto

Ob mit oder ohne Henkel, aus Edelstahl oder Plastik. Du entscheidest, welcher Isolierbecher am besten zu Dir passt.

Welche Marken stellen qualitative Isolierbecher her?

Einige dieser Hersteller kennst Du bestimmt bereits, von manchen hast Du aber womöglich noch nie gehört. Damit Du Dir von den größten Herstellern von Thermobechern ein besseres Bild machen kannst, stellen wir sie Dir hier kurz vor.

HerstellerKurzbeschreibung
EmsaDas Unternehmen wurde 1949 in Deutschland gegründet und hat dort auch heute noch seinen Hauptsitz. Die Produktion findet in Deutschland, China und Vietnam statt und umfasst Haushaltswaren und Gartenartikel.
WMFDie WMF Group besteht bereits seit 1853, gehört allerdings, wie auch die Marke Emsa, seit 2016 zur französischen Groupe SEB. Das Kürzel WMF steht übrigens für “Württembergische Metallwarenfabrik” – ein ganz schöner Zungenbrecher, was?
Klean KanteenDa es erst 2004 gegründet wurde, ist das Unternehmen zwar noch sehr jung, hat sich in dieser kurzen Zeit aber schon als der Hersteller für Edelstahlflaschen etabliert. Das Unternehmen achtet besonders auf eine faire Produktion und setzt sich für den Klimaschutz ein.
ContigoDie Marke Contigo hat sich auf die Herstellung von Flaschen und Thermobechern spezialisiert. Außerdem liegt ihr Fokus auf einer Autoseal-Technologie, welche das Auslaufen verhindern soll.
SteltonSDie in Dänemark gegründete Firma überzeugt mit einem schlichten, skandinavischen Design. Seit 1960 stellen sie überwiegend Haushaltsgegenstände und Geschitt her.
BodumDieser dänisch-schweizerische Hersteller überzeugt mit skandinavischem Design, umweltbewusster Herstellung und fairen Preisen.
ThermosDen Begriff Thermoskanne- oder Becher haben wir dieser Firma zu verdanken. Ähnlich wie bei der Bezeichnung “Tempo” für Taschentuch hat sich dieser Hersteller so etabliert, dass sein Name in unseren Sprachgebrauch geflossen ist.

Wo kann man einen Isolierbecher kaufen?

Thermobecher findest Du bei sehr vielen Anbietern. Ab und zu kann man sie in Supermärkten wie Lidl, Aldi, Rewe und Edeka erwerben. Auch Drogerien wie Rossmann, DM und Budni führen sie häufig im Sortiment. Einige Cafés, darunter auch Starbucks und Tchibo, bieten die wiederverwendbare Alternative mit ihrem Logo zum Kauf an.

Online ist die Auswahl natürlich auch riesig. Bei Amazon, Globetrotter und OTTO findest Du viele verschiedene Angebote und bekommst zusätzlich schon mal einen Überblick darüber, wie das Produkt bei anderen Leuten ankommt. So kannst Du besser einschätzen, ob der Thermobecher, den Du Dir ausgesucht hast, auch das hält, was er verspricht. Eine Übersicht über die besten Thermobecher findest Du unter den Favoriten der Redaktion.

Wie viel kostet ein Isolierbecher?

Einen Thermobecher kannst Du Dir bereits für 10 Euro zulegen. Preise variieren natürlich je nach Material, Design und Qualität. Du könntest auch bis zu 50 Euro ausgeben. Gerade, wenn Du planst, ihn häufig zu verwenden, ist das definitiv eine Überlegung wert.

Wichtiges Zubehör für Isolierbecher

Ersatzteile: Ein zusätzlicher Verschluss oder Verdichtungs-Ring sind sehr praktisch. So wird nicht gleich Dein ganzer Thermobecher unbrauchbar, nur weil Einzelteile verloren gegangen sind.

Hitzeschutz: Ein Hitzeschutz aus Silikon ist vor allem bei Isolierbechern aus Glas und Bambus sehr empfehlenswert. Diese beiden Stoffe isolieren nicht besonders gut und werden schnell heiß. Mit einem überziehbaren Hitzeschutz vermeidest Du Verbrennungen. Außerdem ist der Becher somit rutschfester und gleitet Dir nicht so schnell aus der Hand.

Isolierbecher Test-Übersicht: Welche Isolierbecher sind die Besten?

Dank Verbraucher-Organisationen wie Stiftung Warentest und Ökotest kann man sich bei einem Produkt über die Qualität sicher sein. Hier bekommst Du einen Überblick über relevante Tests von vertrauenswürdigen Anbietern, die Dir Deine Auswahl erleichtert.

TestmagazinIsolierbecher Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa, ein Isolierbecher-Test liegt vor.2020NeinHier klicken
Öko TestJa, ein Isolierbecher-Test liegt vor.2017NeinHier klicken
Konsument.atNoch nicht, aber ein Isolierbecher-Test ist bald verfügbar.2020NeinHier klicken
Ktipp.chJa, ein Isolierbecher-Test liegt vor,2017NeinHier klicken

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Isolierbechern

Du hast noch ein paar Fragen, die etwas spezifischer sind? Kein Problem! In unserem FAQ-Teil wirst Du sicherlich fündig. Hier findest Du Antworten auf all die Fragen, die über die Kaufkriterien hinaus gehen.

Kann ich in einem Thermobecher auch Nahrung warm/kalt halten?

An sich spricht nichts dagegen, einen Thermobecher mit Essen, wie beispielsweise Suppen, Babybrei oder anderen Gerichten, zu füllen. Es gibt auch Thermobehälter speziell für Essen. Diese Behälter unterscheiden sich hauptsächlich darin, dass sie Einsätze haben, wodurch einzelne Bestandteile des Essens voneinander getrennt werden können. Außerdem sind sie oft etwas breiter.

Darf ich Milch oder Säfte in meinen Thermobecher füllen?

Säurehaltige Getränke wie Säfte oder Milch, können das Material Deines Isolierbechers angreifen und so Schadstoffe freisetzen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Du Dich für einen BPA-freien Becher entscheidest. Ein Thermobecher aus Edelstahl, aber auch ein BPA-freier Plastikbecher, sind jeweils gut dafür geeignet.

Kann man kohlensäurehaltige Getränke in einen Isolierbecher füllen?

Damit sich ein Isolierbecher für das Befüllen mit kohlensäurehaltigen Getränken eignet, muss er robust und dicht sein. Gerade der Verschluss muss sehr gut verdichtet sein, damit keine Kohlensäure entweicht. Der Thermobecher selbst sollte aus robustem und schadstofffreiem Material, wie Edelstahl oder BPA-freiem Plastik, bestehen. Durch die Kohlensäure könnten sich nämlich Schadstoffe vom Material lösen.

Wo kann ich meinen Thermobecher bedrucken oder gravieren lassen?

Deinen Thermobecher kannst Du bei verschiedenen Anbietern personalisieren lassen. PrintPlanet bietet Thermobecher mit individuellen Gravuren oder Fotos an. Allerdings ist ihre Produktauswahl sehr limitiert und Du kannst auch nicht Deinen eigenen Becher dafür verwenden. Wir empfehlen, dass Du Dir einen qualitativen Becher zulegst und diesen dann bei einem lokalen Print Shop bedrucken oder gravieren lässt.

Wie reinige ich meinen Isolierbecher am besten?

Bei der Reinigung achtest Du am besten auf die Empfehlung des Herstellers. Manche Thermobecher sind spülmaschinengeeignet, manche musst Du per Hand abwaschen. Achte darauf, dass Du auch den Deckel gut reinigst und, wenn möglich, in alle Bestandteile zerlegst, da sich hier besonders gern Keime ansiedeln.

Ist ein Thermobecher wirklich nachhaltiger als ein Pappbecher?

Um die Nachhaltigkeit von Thermobechern zu verstehen, muss man sich erst vor Augen führen, wie umweltschädlich die Alternative des Einweg-Pappbechers ist.

Fakt: Wusstest Du, dass in Deutschland jährlich 2,8 Milliarden Einwegbecher verbraucht werden?
Das Problem hierbei ist, dass diese Becher in der Regel nicht recycelt werden können, da sie mit Plastik beschichtet sind. Beim Recycling-Prozess ist diese Schicht nur schwer ablösbar, weshalb die Becher einfach verbrannt werden.

Müllhalde voll mit Einwegbechern

Einwegbecher sind schlecht für die Umwelt. Ein wiederverwendbarer Isolierbecher ist oft die nachhaltigere Wahl.

An sich ist ein Mehrwegbecher aufwendiger in der Produktion und erzeugt hier mehr Emissionen, als ein Pappbecher. Damit dieser insgesamt umweltfreundlicher wird, als seine Wegwerf-Variante, muss man ihn mindestens 50 Mal benutzen. Bei qualitativ hochwertigen Bechern aus Edelstahl sollte das kein Problem sein!

Tipp: Das Siegel “Blauer Engel” kann Dir hier auch bei der Auswahl helfen. Dieses wird nur an Becher verliehen, die für mindestens 500 Verwendungen geeignet sind.

Was ist der Unterschied von Thermobechern gegenüber Thermoskannen?

Thermoskannen haben generell ein größeres Fassungsvermögen von einem bis zu mehreren Litern. Außerdem haben sie oft einen Drehverschluss mit einem Deckel, den man als Tasse verwenden kann. Thermobecher eignen sich besser für kleinere Mengen. Hier kannst Du auch direkt aus dem Becher trinken und brauchst keine extra Tasse.

Spare ich mit einem Isolierbecher tatsächlich Geld?

Kurz und knapp: Ja! Denn, wenn Du Deinen Kaffee selbst Zuhause zubereitet kostet das circa 20-30 Cent pro Tasse. Im Café kommt man hier schnell auf den zehnfachen Preis. Außerdem gibt es mittlerweile etliche Läden die Dir einen Rabatt auf Dein Getränk geben, wenn Du Deinen eigenen Becher mitbringst. Bei McDonalds, Rewe To-go, und vielen Bäckereien spart man hier pro Getränk 10 Cent. Bei Starbucks sind es satte 30 Cent.

Wie bleibt mein Getränk noch länger warm/kalt?

Du kannst die Isolierdauer Deines Thermobechers ganz einfach maximieren.

Tipp: Fülle heißes Wasser in den Becher und verschließe den Deckel. Nach einigen Minuten schüttest Du dieses weg oder verwendest es anderweitig und befüllst den Becher mit Deinem Getränk. So hat sind der Isolierkolben bereits erwärmt, wenn Du das eigentliche Getränk einfüllst und es hält länger warm.

Sollte ich getrennte Becher für Kaffee und andere Getränke benutzen?

Der Geschmack von Kaffee kann sich leider schnell in Deinem Thermobecher absetzten. Wenn Du planst, Deinen Becher auch für andere Getränke zu verwenden, dann hole Dir besser noch einen Zweiten, der für Kaffee tabu ist. So gehst Du sicher, dass Du nicht von einem unerwünschten Beigeschmack überrascht wirst.

Weiterführende Quellen

Einen ausführlichen Beitrag zu Pappbecher-Müll und Mitbring-Rabatt findest Du hier

Dieser tolle Beitrag von Quarks behandelt das wichtige Thema der Umweltbilanz von Mehrwegbechern

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.