Startseite » Musik & Instrumente » Musik machen & produzieren » Instrumente für Kinder: Die besten Einsteiger-Instrumente!

Instrumente für Kinder: Die besten Einsteiger-Instrumente!

Instrumente für Kinder: Die besten Einsteiger-Instrumente!
5/5 - (4 votes)

Schon seit Beginn der Menschheitsgeschichte macht und hört der Mensch gerne Musik, weswegen es nicht verwunderlich ist, dass sich Kinder schon im frühen Alter sich mit dem Thema auseinandersetzen wollen und auch sollten. Doch als Eltern stellt man sich dann schnell die Frage, welches Instrument für sein Kind am besten geeignet wäre. Diese und weitere spannende Fragen rund um das Thema werden in diesem Ratgeber beantwortet und angegangen!

Das Wichtigste in Kürze

  • Musik ist sehr hilfreich für die Entwicklung von Kindern
  • Nicht jedes Instrument ist für Kinder geeignet
  • Das Kind muss Spaß am Musizieren haben
  • Das Instrument sollte die Stärken des Kindes hervorheben

Hintergründe: Was Du über Kinderinstrumente wissen solltest

Nicht jedes Instrument ist für Anfänger oder auch Kinder gut geeignet. Deswegen sollte man darauf achten welches Instrument man für sein Kind als Erstes auswählt. Wenn man Glück hat, hat das Kind bereits Interesse an einem bestimmten Musikinstrument, dies erleichter den Entscheidungsprozess natürlich um einiges

Welche Eigenschaften machen Instrumente kinderfreundlich?

Es gibt sehr simple Eigenschaften von Instrumenten, die sie für Kinder ausschließen. Zum Beispiel das Gewicht von einem Instrument kann für ein Kind schon ein Ausschlusskriterium sein. Also sollte man von Anfang an erstmal überlegen, welches Instrument für die Größe des Kindes geeignet ist. Dies ist meist sehr altersabhängig. Auch die Komplexität des Instrumentes ist ein großer Faktor.

Bei sehr jungen Kindern sollte man hier also den Fokus darauf setzen dem Kind einen ersten Einblick in die Welt der Musik zu geben, indem man seinem Kind simple Rhythmusinstrumente, wie z. B. eine Trommel oder eine Rassel zur Verfügung stellt. Die Komplexität der Instrumente sollte sich dann mit dem Alter des Kindes auch weiter erhöhen.

Worauf muss ich achten?

Jedes Kind ist sehr individuell und so sollte auch die Instrumentenauswahl für das Kind den Fähigkeiten angepasst sein, die es bereits besitzt. Wenn z. B. das Kind bereits feinmotorische Fähigkeiten in anderen Bereichen gezeigt hat, lohnt es sich den Fokus auf Instrumente zu setzen, bei denen diese gebraucht werden.

Kinder die weniger starke Ausprägungen in der Feinmotorik besitzen sind meistens besser aufgehoben mit Schlag- bzw. Rhythmusinstrumenten.

Es empfiehlt sich immer ein Musikgeschäft zusammen mit dem Kind aufzusuchen

Anwendbarkeit des Instruments

Je schneller das Kind Erfolgserlebnisse beim Spielen eines Instrumentes erlebt, desto besser. Dadurch lernt das Kind schnell die Auswirkungen des Trainings zu schätzen, welches die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass das Kind sich weiterhin mit dem Thema beschäftigt und Eigeninteresse zeigt. Ein guter Rat hierbei ist es auf Instrumente zu setzten, die häufig in der Musik vorkommen. Durch den schnellen Wiedererkennungswert beim Erlernen solcher Lieder erhöht sich das Erfolgserlebnis bei Kindern wie auch Erwachsenen.

Die besten Instrumente für Kinder

Der folgende Abschnitt listet alle Instrumente auf, die dafür geeignet sind Kindern die Musik näherzubringen.

Das Keyboard / Piano

Das Piano ist nicht ohne Grund seit Jahrhunderten das Lieblingsinstrument der Menschen. Man findet es in unglaublich vielen Liedern wieder, ob im Hintergrund oder sogar als Solo Instrument. Es lässt sich unglaublich gut Unterrichten und sich leicht in verschiedene Schwierigkeitsstärken einteilen. Das Keyboard bietet zusätzlich den großen Vorteil dem Kind durch ein Instrument mehrere Instrumente näher zubringen, da durch die moderne Technik viele der Instrumenten-Sounds unglaublich realistisch klingen. Beide Instrumente werden auch in Kindergröße verkauft.

Die besten Keyboards für Kinder findest Du in unserer Kinder-Keyboard Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Die Ukulele / Gitarre

Die Ukulele bietet den perfekten Start in die Gitarrenwelt. Nicht nur ist sie von der Größe schon sehr kinderfreundlich, sondern ist auch leicht zu lernen und belohnt mit schnellen Erfolgserlebnissen. Der Umschwung später auf die Gitarre fällt dem Kind durch die Ukulele meist um einiges leichter. Jedoch gibt es auch extra Gitarren für Kinder.

Viele Kinderlieder lassen sich auf Gitarre und Ukulele einfach spielen
Kind sitzt auf einem Stuhl und lernt Gitarre

Musik bereichert unser Leben. Deshalb ist es logisch, dass wir unseren Kindern die Musik näher bringen wollen. Die Frage ist, wie fangen wir an?

Das Schlagzeug / Cajón

Für Kinder, die mehr Rhythmus im Blut haben eignet sich ein Kinderschlagzeug am besten. Dabei sollte man jedoch darauf achten, dass dies ein sehr lautes Instrument ist, welches es jedoch auch in elektronischer Form gibt. Das Cajón gehört zu den unbekannteren Instrumenten, was es allerdings nicht weniger gut macht. Es ist relativ billig in der Anschaffung und bietet großes Potenzial.

Die Bass-Gitarre

Für etwas ältere Kinder eignet sich eine Bass-Gitarre. Diese gibt in vielen Liedern den Rhythmus vor und wird als Underdog der Musikinstrumente gesehen. Diese gibt es auch in Kindergrößen.

Auch hierbei lassen sich Vorkenntnisse aus dem Gitarrenbereich gut anwenden

Fazit

Am Ende ist es egal für welches Instrument sie oder Ihr Kind sich entscheidet. Wichtig ist, dass das Kind überhaupt musikalisch gefördert wird und Spaß an der Sache hat. Denn egal wie lange Ihr Kind Musikunterricht nimmt, wenn es keinen Spaß am Musizieren hat, wird es meistens sofort damit aufhören, ab dem Punkt, wo es nicht mehr verpflichtet dazu ist, dies zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.