Hula-Hoop: Wie Du Dich mit Hula Hoop fit halten kannst

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Hula Hoop Reifen für die Fitness

Abnehmen und Spaß dabei haben? Ja, das ist möglich! Beim Hula-Hoop kannst Du Dich mit einem Reifen zu Deiner Lieblingsmusik bewegen und gleichzeitig Deine Fitness stärken.

Mit Hula-Hoop verbindest Du vielleicht erstmal Erinnerungen an Deine Kindheit, als es angesagt war, einen Reifen mit Hüftbewegungen zum Kreisen zu bringen. Doch Hula-Hoop ist auch ein Spaß für Erwachsene. Darüber hinaus kann Hula-Hoop dazu beitragen, dass verschiedene Muskeln und die Fitness gestärkt werden. Das Besondere ist, dass Hula-Hoop garantiert gute Laune macht und Du dafür gar nicht viel Zubehör brauchst.

In unserem Ratgeber findest Du viele Tipps und interessante Informationen über Hula-Hoop. Wir erklären Dir wie Du Hula-Hoop richtig ausübst, welche Reifen Dir zur Auswahl stehen und auf was Du achten solltest. Außerdem gehen wir auf die wichtigsten Fragen ein.

Das Wichtigste in Kürze

  • Hula-Hoop bezeichnet einen Reifen, den Du mit eigener Körperkraft zum Kreisen um Deinen Körper bringst.
  • Ein Hula-Hoop Workout macht nicht nur Spaß, sondern hält Dich auch körperlich fit und gesund.
  • Für das Hula-Hoop Training gibt es eine unbegrenzte Auswahl an Reifen mit unterschiedlichen Materialien, Größen und Gewichten.

Hintergründe: Was Du über Hula-Hoop wissen solltest

Im Folgenden findest Du interessante Informationen, was Du über Hula-Hoop wissen solltest.

Was ist Hula-Hoop?

Ein Hula-Hoop ist ein Reifen, der durch eigene Körperkraft um den Körper gedreht wird. Meistens wird der Reifen auf Höhe der Hüfte bzw. Taille durch einen kräftigen Hüftschwung zum Drehen gebracht. Es ist auch möglich einen Reifen um die Arme, Beine oder den Hals kreisen zu lassen. Wichtig ist es viel Schwung aufzubauen, damit der Reifen überhaupt anfängt zu kreisen.

Wie ist Hula Hoop entstanden?

Hula-Hoop ist Ende der 50er Jahre in Amerika erfunden worden. Der US-Amerikaner Arthur K. Melin, ein Hersteller von Spielzeugen, brachte den ersten Reifen auf den Markt, der den Namen Hula-Hoop trug. Mit Hula ist ein “Tanz” gemeint, den die Ureinwohner in Hawaii zu Ehren von Göttern aufführen und Hoop ist das englische Wort für “Reifen”. Melin nannte den Spielzeugreifen Hula-Hoop, weil ihn das Kreisen des Reifens um die Hüfte an die Tänze der Hawaiianer erinnerte.

Interessanter Fakt: In den ersten 4 Monaten wurden unglaubliche 25 Millionen Spielzeugreifen verkauft.

Hula-Hoop begeistert auch heute noch viele Menschen und der Reifen wird gerne als Fitnessgerät eingesetzt. Auch Stars, wie Beyoncé, lieben Hula-Hoop, weil es Spaß macht und die Fettverbrennung fördert.

Hula-Hoop: Tipps und Anleitung für Dein Hula-Hoop Training

Mit Hula-Hoop zu trainieren ist relativ leicht und unkompliziert. Aus diesem Grund ist dieser Sport auch für Sportmuffel ideal geeignet. Wenn Du es ausprobierst, wirst Du schnell merken, wie viel Spaß es macht. Dein Wille und Deine Ausdauer werden sich mit der Zeit auszahlen. Denn mit einem regelmäßigen Hula-Hoop Training kannst Du Deine Fitness stärken, Muskeln aufbauen und abnehmen. Wie das funktioniert und auf was Du generell achten solltest, wird Dir im Folgenden erläutert:

Für wen ist Hula-Hoop geeignet?

Hula-Hoop ist nicht nur ein Spaß für Kinder, sondern auch für Erwachsene jeden Alters geeignet. Mit einem Hula-Hoop Workout ist es möglich die eigene Fitness zu stärken. Hula-Hoop eignet sich zum Beispiel auch, um Gewicht zu reduzieren, als Alltagsablenkung, um Stress abzubauen oder um nach einer Schwangerschaft wieder fit zu werden.

Hinweis: Bei einem Bandscheibenvorfall oder anderen Rückenbeschwerden sollte Hula-Hoop eher vermieden werden.

Wie finde ich den passenden Hula-Hoop-Reifen?

Den passenden Hula-Hoop-Reifen zu finden spielt eine wichtige Rolle, damit Du Spaß an Hula-Hoop hast und die Technik richtig lernen kannst. Bei der Wahl eines Reifens solltest Du Dich mit den verschiedenen Modellen näher beschäftigen. Es gibt bei den Reifen Unterschiede hinsichtlich Gewicht, Größe, Dicke und Material.

Im Folgenden findest Du ein Video mit Tipps zur richtigen Reifenauswahl:

Material

Was das Material betrifft, kannst Du zum Beispiel einen Reifen aus Kunststoff, Holz oder mit Gewichten wählen. Dicke Reifen aus Kunststoff eignen sich für Anfänger, sodass Dir das Trainieren mit Hula-Hoop leichter fallen wird. Dünne Reifen aus Kunststoff sind sehr leicht, weshalb diese mehr für Fortgeschrittene geeignet sind.

Größe und Gewicht

Bei der Auswahl eines Hula-Hoop-Reifens gibt es, ein paar wichtige Aspekte zu beachten:

  1. Am besten wählst Du einen Reifen, der Dir bis zu Deinem Bauchnabel reicht. Falls Du den Reifen im Geschäft kaufst, kannst Du ihn neben Dich stellen und die Höhe überprüfen. Ansonsten ist es auch möglich, dass Du ausmisst, in welcher Höhe Dein Bauchnabel vom Boden entfernt ist. Mit der gemessenen Höhe kannst Du einen Reifen mit passendem Durchmesser auch online bestellen.
  2. Beachte, dass der Reifen nicht so dick ist. Im Idealfall sollte die Reifenstärke 2,5 cm sein.
  3. Wichtig ist es auch das Gewicht des Reifens zu berücksichtigen. Damit Dir das Kreisen mit einem Hula-Hoop gelingt, ist ein mittelschweres Modell empfehlenswert. Das Gewicht sollte mindestens 600 Gramm betragen. Fortgeschrittene können auch ein leichteres Modell wählen
Tipp: Mit einem gepolsterterten Reifen, zum Beispiel mit Schaumstoff ummantelt, ist es angenehmer zu trainieren und Du kannst blaue Flecken vermeiden.

Auch bei Kindern sollte darauf geachtet werden, dass ein passender Hula-Hoop-Reifen gewählt wird. Bei Kindern steht zwar der Spaß im Vordergrund, jedoch sollte der Reifen zur jeweiligen Körpergröße des Kindes passen.

Hula Hoop Reifen mit Kind
Auch bei Kindern sollte auf einen passenden Hula-Hoop-Reifen entsprechend der Körpergröße geachtet werden.

Welche Muskeln können mit Hula-Hoop trainiert werden?

Das Trainieren mit einem Hula-Hoop-Reifen hat eine positive Wirkung auf Deinen gesamten Körper. Es fördert den Aufbau und die Stärkung aller Bauchmuskeln, der Po-Muskeln, Ober- und Unterschenkel sowie die Rückenmuskulatur.

Mit einem regelmäßigen Training wirst Du mit der Zeit merken, dass Du an Gewicht verlierst und Dein Körper straffer wird. Das langfristige Ergebnis wird eine schlanke Taille und ein straffer Bauch sein. Da beim Hula-Hoop viele Kalorien verbrannt werden, ist das Abnehmen mit Hula-Hoop tatsächlich möglich.

Tipp: Je länger Du es schaffst den Reifen oben zu halten, umso mehr stärkst Du Deine Muskeln in Bauch, Beinen und Po.

Wie oft und wie lange soll ich Hula-Hoop trainieren?

Falls Du ein effektives Hula-Hoop Workout absolvieren möchtest, um Deinen Körper fit zu halten, solltest Du Dir regelmäßig Zeit für Hula-Hoop nehmen. Am besten trainierst Du ungefähr 20 bis 30 Minuten 2 bis 3 Mal in der Woche.

Als Anfänger solltest Du Dich jedoch etwas langsamer herantasten, damit sich Dein Körper an das Training gewöhnen kann. Hierbei ist ein 2 bis 5 Minuten langes Training in den ersten Trainingstagen ausreichend.

Hinweis: Versuche als Anfänger mit dem Hula-Hoop-Reifen nur wenige Minuten zu trainieren. Wenn Du es übertreibst, könntest Du blaue Flecken bekommen.

Wie geht Hula-Hoop richtig?

Wer Anfänger ist oder mit Hula-Hoop noch nicht vertraut ist, wird schnell merken, dass es gar nicht so schwer ist. Das Einzige, was Du benötigst, ist Geduld und Du solltest regelmäßig üben. Wie Hula-Hoop funktioniert, wollen Dir hier Schritt für Schritt erklären:

  1. Stell Dich gerade hin und mache einen kleinen Schritt mit einem Fuß nach vorne.
  2. Dann nimmst Du den Reifen und legst ihn über Dich. Du hältst ihn mit beiden Händen auf Höhe Deiner Taille bzw. Hüfte fest.
  3. Achte darauf, dass der Reifen hinten an Deinem Rücken fest anliegt.
  4. Als Nächstes gibst Du dem Reifen einen kräftigen Schwung, indem Du mit beiden Händen den Reifen in Bewegung bringst. Gleichzeitig versuchst Du Deine Hüfte in kreisenden Bewegungen nach vorne und hinten kreisen zu lassen.
Tipp: Am besten legst Du einfach los und probierst es aus. Du wirst mit der Zeit selbst ein Gespür dafür bekommen, wie Du Dich zum Hula-Hoop bewegen kannst.

Wir haben Dir hier noch ein Video verlinkt, welches eine Anleitung zu Hula-Hoop für Anfänger gibt:

Was sind die Vor- und Nachteile von Hula Hoop?

Hula-Hoop bietet Dir unglaublich viele Vorteile. Doch es gibt auch einige, aber wenige Nachteile.

Vorteile

Hula-Hoop kannst Du einfach immer und überall ausüben. Das heißt, Du bist zeitlich und örtlich ganz flexibel. Mit Hula-Hoop wirst Du nicht nur viel Spaß haben, sondern Du kannst auch spielerisch leicht viele Kalorien verlieren.

Positive Auswirkungen von Hula-Hoop sind zum Beispiel das Abnehmen von Gewicht, die Stärkung der Rückenmuskulatur, Reduzierung von Stress sowie Stärkung des Gewebes an Bauch und Hüfte. Durch ein Hula-Hoop Training wird Dein Herz-Kreislauf-System angeregt und die Durchblutung der Haut gefördert. Zudem werden in Deinem Körper Endorphine ausgeschüttet.

Da Du für Hula-Hoop nur einen Reifen benötigst, der meist günstig zu erwerben ist, ist Hula-Hoop ein preiswerter Sport. Zudem brauchst Du keinen großen Platz, um den Reifen zu verstauen. Viele Hula-Hoops sind zusammensteckbar. Das bedeutet, dass der Reifen durch einzelne Abschnitte zusammengesteckt und nach dem Training wieder auseinandergenommen werden kann.

Nachteile

Wenn Du zu den Anfängern zählst, kann es sein, dass Du zu Beginn von Hula-Hoop blaue Flecken bekommst. Dies kann jedoch nur dann passieren, wenn Du die Bewegungen nicht richtig ausführst oder zu lange trainierst. Vor allem zu Beginn solltest Du es nicht übertreiben und nicht zu lange damit trainieren, denn Dein Körper muss sich erst daran gewöhnen und die nötigen Muskeln dazu aufbauen. Außerdem ist  Hula-Hoop nicht bei einem Bandscheibenvorfall geeignet.

Wie kann ich mein Training optimieren und mich zusätzlich motivieren?

Um Dein Hula-Hoop Training zu optimieren, solltest Du folgende Tipps berücksichtigen:

  1. Bequeme Kleidung spielt wie bei jedem anderen Sport eine große Rolle. Am besten ist es beim Hula-Hoop bequeme und eng am Körper anliegende Sportklamotten zu tragen.
  2. Vergiss bei Deinem Training nicht das Trinken. Ausreichendes Trinken ist wichtig, damit Dein Kreislauf nicht zusammenbricht.
  3. Achte beim Hula-Hoop darauf, dass Du genügend Platz hast. So kannst Du Dich frei bewegen.
  4. Schalte Deine Lieblingsmusik an. Dann bist Du wahrscheinlich motivierter zu trainieren.
  5. Wenn Du mit Hula-Hoop abnehmen möchtest, denke auch an eine gesunde Ernährung.

Trivia: Was Du sonst noch über Hula-Hoop wissen solltest

Du hast noch weitere Fragen? Im Folgenden findest Du Antworten auf häufig gestellte Fragen und was Du sonst noch über Hula-Hoop wissen solltest.

Wie viele Kalorien können mit Hula-Hoop verbrannt werden?

Beim Hula-Hoop kannst Du sehr viele Kalorien verbrauchen und Deine Fettverbrennung ankurbeln. Wenn Du ein normales Training durchführst, ist es möglich in einer Stunde bis zu 600 Kalorien zu verbrennen.

Wann schnell kann man mit Hula-Hoop abnehmen?

Wie schnell Du Erfolge mit Hula-Hoop haben wirst, hängt davon ab wie oft und wie lange Du mit Deinem Reifen trainierst. Zudem spielen auch die eigene körperliche Verfassung und Fettverbrennung eine Rolle. Aus diesen Gründen ist das Abnehmen mit Hula-Hoop ganz individuell.

Welchen Hula-Hoop-Reifen sollte ich als Anfänger wählen?

Als Anfänger solltest Du eher einen größeren und schwereren Reifen verwenden. So wird es für Dich einfacher sein Hula-Hoop zu üben. Dies ist aber auch von der eigenen Statur und Größe des Einzelnen abhängig.

Ein Hula-Hoop-Reifen für Anfänger sollte ungefähr einen Durchmesser von 100 cm und ein Gewicht zwischen 800 g bis maximal 1,2 kg haben.

Tipp: Für Anfänger ist es einfacher mit einem schwereren Reifen zu trainieren, da er nicht so schnell zu Boden fallen kann. Du wirst mit einem schwereren Reifen es länger schaffen ihn oben zu halten.

Welchen Hula-Hoop-Reifen sollte ich als Fortgeschrittener wählen?

Wenn Du schon länger Hula-Hoop trainierst, kannst Du einen Reifen mit leichtem Gewicht nehmen. Als Fortgeschrittener oder Profi eignen sich auch sogenannte Gymnastikreifen oder Hula-Hoop Dance Reifen. Somit hast Du die Möglichkeit ein anspruchsvolles Training durchzuführen und Deine Fitness weiter zu steigern.

Fazit

Hula-Hoop macht nicht nur richtig Spaß, sondern hält auch den Körper fit und gesund. Alles, was Du für Hula-Hoop brauchst, ist ein passender Reifen und natürlich die nötige Motivation, um mit dem Reifen zu trainieren. Du wirst jedoch schnell merken wie viel Spaß es macht und Dich vermutlich selbst dazu regelmäßig motivieren können. Hula-Hoop kannst Du flexibel in Deinen Alltag einbauen und überall ausüben. Der Reifen lässt sich vielseitig in der Freizeit einsetzen und Du kannst auch Tricks damit machen. Mit Hula-Hoop ist es spielerisch leicht seine Fitness zu stärken und Du wirst mit der Zeit positive Auswirkungen bemerken.

Weiterführende Links

  1. Hier findest Du weitere Informationen zu Hula-Hoop: Reifen (Spielzeug)
  2. Falls Du auf der Suche nach einem Hula-Hoop Workout bist, schau doch mal auf den YouTube-Kanal von Elli Hoop: Hula-Hoop Workouts
  3. Informationen zu Hula-Hoop während der Schwangerschaft findest Du hier: Praxistipps in der Schwangerschaft
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑