Hüttenschlafsack: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Hüttenschlafsack, Gepäck für die Übernachtung auf der Hütte

Du bist auf der Suche nach einem passenden Hüttenschlafsack und findest Dich allein im Dschungel der Möglichkeiten nicht zurecht? Keine Sorge! Die erste Hüttentour ist immer aufregend und soll an Deinem Schlafsack nicht scheitern. Was die richtige Option für Dich ist und welche Vor- und Nachteile sie bieten haben wir für Dich zusammengefasst. Weiter unten findest Du aktuelle Hüttenschlafsack Tests, die Dir die Entscheidung erleichtern sollen.

 Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Hüttenschlafsack ist Deine Bettwäsche für unterwegs.
  • Er ist die hygienische Barriere zu Laken und Decke und im Matratzenlager auch zu Deinem Bett-Nachbarn.
  • Auf Alpenvereinshütten ist die Benutzung eines Hüttenschlafsacks Pflicht.
  • Die Wahl Deines Schlafsackes ist abhängig davon, wie ausgiebig Du ihn benutzen möchtest.
  • Die größten Unterschiede liegen im Material. Generell gilt, je hochwertiger der Stoff, umso höher der Preis.

Die besten Hüttenschlafsäcke: Favoriten der Redaktion

Hier haben wir einmal unsere Favoriten genau für Dich aufgelistet.

Der beste Hüttenschlafsack aus Mikrofaser: Bahidora

  • Hüttenschlafsack aus pflegeleichter Mikrofaser
  • 300g Gewicht und Packmaß einer 0,5L Wasserflasche
  • Mit Maßen von 90 x 200 cm bietet er genügend Platz
  • ist waschbar in der Maschine bei 30 °C
  • besitzt ein Einschubfach für Dein Kopfkissen
  • verstärkter Stoff am Einstiegsbereich
  • Klettverschluss an der Seite
  • Farbe: Dunkelblau

Der Hüttenschlafsack von Bahidora ist aus 100 % Mikrofaser gefertigt. Dies macht ihn sehr strapazierfähig und reißfest. Zusätzlich ist der Stoff im Einstiegsbereich noch einmal verstärkt.
Mikrofaser ist pflegeleicht und kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen und im Trockner bei niedriger Temperatur getrocknet werden.

Der Schlafsack wird von vielen Reisenden geschätzt, da er nicht nur sehr weich auf der Haut ist, sondern auch sehr gut für Allergiker geeignet ist. Zusätzlich bietet er den Vorteil eines Einschubfachs für Dein Kopfkissen, damit Du immer hygienisch unterwegs bist.

Der Hüttenschlafsack von Bahidora wiegt 300g und lässt sich auf das Packmaß einer kleinen Wasserflasche zusammenrollen. Dies gelingt durch den mitgelieferten Packsack. Da bei diesem Schlafsack kein Reißverschluss oder andere Metallteile verarbeitet sind, kann er in der Hütte zum Schutz vor Bettwanzen, kurz in der Mikrowelle erhitzt werden.

Er liegt im unteren Preissegment und ist somit sehr gut als Einsteigermodell geeignet.

Der beste Ultraleicht-Schlafsack: Backpacker’s Journey

  • ultrakleiner und ultraleichter Reiseschlafsack
  • 150g und Packmaß 14 x 7 cm
  • Waschbar in der Maschine bei 30° C
  • trocknergeeignet
  • Einschubfach für Dein Kopfkissen
  • strapazierfähig dank 100 % Mikrofaser
  • Farbe: Blau

Dieser Hüttenschlafsack aus Mikrofaser ist für alle gedacht, die ein günstiges Modell suchen, ohne auf die Vorteile eines Ultraleicht-Schlafsacks zu verzichten. Er wird mit zwei verschiedenen Packsäcken geliefert und kann entweder zusammengerollt auf die Maße 14 x 7 cm, oder gefaltet auf die Maße 19 x 15 x 1,5 cm komprimiert werden.

Da bei diesem Modell auf einen Reiss- oder Klettverschluss verzichtet wird, muss man von oben in den Schlafsack hinein steigen. Das Fehlen eines Reißverschlusses bringt nicht nur den Vorteil, dass dieses Inlett nur 150 Gramm wiegt, sondern es kann auch auf der Hütte zum Schutz vor Bettwanzen erhitzt werden.

Der Schlafsack von Backpacker’ Journey besitzt ein Einschubfach für Dein Kopfkissen und ist aus 100 % Mikrofaser angefertigt. Dies macht ihn sehr reißfest und strapazierfähig. Er hat die Maße von 70 x 220 cm. Damit ist er auch für große Menschen geeignet, bietet dann aber etwas weniger Bewegungsfreiheit und somit eher für kleinere Reisende zu empfehlen.

Der beste Hüttenschlafsack aus Baumwolle: Outdoro

  • Hüttenschlafsack aus 100 % reiner Baumwolle
  • angenehmes Hautgefühl, wärmend und atmungsaktiv
  • schnelle Lufttrocknung
  • pflegeleicht und waschbar in der Maschine bei 30° C
  • besitzt ein Einschubfach für Dein Kopfkissen
  • Der 180 cm lange Reißverschluss erleichtert das Ein- und Aussteigen
  • Mit Maßen von 90 x 220 cm auch für große Personen geeignet
  • Gewicht 350g, Packmaß von 8 x 8 x 19 cm
  • Farbe: Grün

Dieser 100 % Baumwoll-Schlafsack ist für Dich besonders interessant, wenn Du ein günstiges und pflegeleichtes Modell suchst, aber nicht auf Naturfasern verzichten möchtest. Baumwolle hat ein sehr angenehmes Hautgefühl und ist dabei wärmend und atmungsaktiv.

Auch dieses Modell bringt ein Einschubfach für Dein Kopfkissen mit und der 180 cm lange Reißverschluss macht es besonders einfach schnell Ein- und Auszusteigen, falls Du in der Nacht mal rausmusst. Er hat ein Gewicht von 350g und kann dank des mitgelieferten Packsacks auf die Maße 8 x 8 x 19 cm komprimiert werden. Mit einer Länge von 220 cm ist auch für große Menschen geeignet.

Er befindet sich im unteren Preisrahmen und ist ebenfalls ein sehr gutes Produkt für Einsteiger.

Der beste Mumienschlafsack: Sea to Summit

  • Hüttenschlafsack in Mumienform
  • 100 % Polyester
  • 400g Gewicht und ein Packmaß von 11 x 16 cm
  • sehr wärmend
  • maschinenwaschbar
  • Abmessungen von 210 x 90 cm
  • Kopfteil mit Kordelzug
  • Wasserdichter Packsack
  • Farbe: Orange

Dieser Hüttenschlafsack eignet sich perfekt für Dich, wenn Du ein Modell suchst, dass Du sowohl einzeln auf der Hütte, sowie als wärmendes Inlay in Deinem Schlafsack nutzen kannst. Die Schlafsäcke von Sea to Summit können die Wärmeleistung um bis zu 15° C erhöhen und der Mumien-Schnitt verhindert, dass sich Stoff im Fußraum Deines Schlafsackes sammelt.

Wer gerne Ende des Sommers oder im Herbst unterwegs ist, kann auf diesen extra wärmenden Hüttenschlafsack vertrauen, denn oft wird die Heizung in den Berghütten nur im Winter angestellt. Wer es besonders kuschelig mag, zieht den Kordelzug am Kopfteil zu und verringert so den Wärmeverlust.

Trotz seiner 400g Gewicht kommt der Thermolite auf ein Packmaß von gerade einmal 11 x 16 cm und wird zusätzlich in einem wasserdichten Packsack geliefert. Mit Maßen von 90 x 210 cm liegt er im absoluten Durchschnitt und bietet genügend Platz.

Der Beste Merinoschlafsack: Cocoon

  • Hüttenschlafsack aus 100 % Merinowolle
  • Mumienform
  • Kordelzug am Kopfteil
  • 495g Gewicht und 19 x 12 cm Packmaß
  • Maße von 220 x 85 cm
  • sehr wärmend, dennoch atmungsaktiv und feuchtigkeitsableitend
  • lange geruchsneutral und keimfrei
  • schnell trocknend
  • Handwäsche zu bevorzugen
  • Farbe: Schwarz

Dieser Merinoschlafsack von Cocoon ist besonders gut für Dich geeignet, wenn Du vorhast öfter mehrtägige Hüttentouren zu unternehmen. Merinowolle hat die Eigenschaft, auch nach längerer Benutzung geruchsneutral und keimfrei zu bleiben. Dazu ist sie sehr wärmend. Dieses Modell kann bis zu 7° C mehr an Wärmeleistung bringen, wenn Du es als Inlay benutzen möchtest. Keine Sorge, Du wirst nicht ins Schwitzen kommen, denn Merino ist ebenso atmungsaktiv, wie feuchtigkeitsableitend. Wer es extra warm haben möchte, kann den Kordelzug am Kopfteil zu ziehen und so verhindern, dass die Wärme den Schlafsack verlässt.

Da es sich um natürliche Wolle handelt, gehört dieser Schlafsack in unserem Vergleich zu den schwersten. Dennoch lässt er sich auf ein Packmaß von 19 x 12 cm komprimieren und nimmt in Deinem Gepäck etwa so viel Platz wie eine kleine Wasserflasche ein. Da auch hier kein Reißverschluss verarbeitet ist, kannst Du über das Kopfteil in den Schlafsack stiegen. Um diesen in der Mikrowelle zu erhitzen, musst Du lediglich die kleine Klemme am Kordelzug entfernen.

Dieser Hüttenschlafsack ist im höheren Preisrahmen angesiedelt, dafür wird er Dich sehr lange begleiten. Wenn Du also oft auf Berghütten unterwegs bist oder vorhast dies zu Deinem neuen Hobby zu machen, bist Du mit diesem Produkt gut beraten.

Der beste Hüttenschlafsack aus Seide: Vagabag

  • 100 % Naturseide
  • ultraleicht: nur 97g schwer
  • Packmaß, gefaltet: 20 x 14 cm
  • hypoallergen
  • Einschubfach für Dein Kopfkissen
  • hochwertiges Design
  • Maße 85 x 220 cm
  • Farbe: Silber/Grau

Dieser Seidenschlafsack überzeugt nicht nur mit seinem tollen Design, er ist auch noch sehr angenehm auf der Haut. Dazu hat Seide die Eigenschaft die Regulierung Deiner Körpertemperatur zu unterstützen, in einer warmen Umgebung kühlt sie Dich und bei Kälte hält sie Dich warm. Wenn Du diesen Schlafsack auch als Inlay nutzen möchtest, erhöht er die Wärmeleistung Deines Camping-Schlafsacks um zusätzliche 3° C.

In der Gewichtskategorie ist er der absolute Sieger. Mit gerade einmal 97g Gewicht, wirst Du gar nicht merken, dass Du ihn mit Dir rumträgst. Dieser Seidenschlafsack ist hypoallergen und die Webtechnik der Seide macht es Bettwanzen und anderen Insekten schwer sich durch den Stoff zu beißen.

Über das Kopfteil und einen Schlitz an der Seite kannst Du in den Hüttenschlafsack hinein schlüpfen. Dort befindet sich auch ein Einschubfach für Dein Kopfkissen. Mit den Maßen 85 x 220 cm ist dieser Schlafsack für jeden geeignet.

Der beste Hüttenschlafsack für 2 Personen: Nordkamm

  • Erweiterung zu 2-Personen-Schlafsack möglich
  • 100 % Baumwolle
  • 360g Gewicht und Packmaß von 9 x 22 cm
  • trocknergeeignet
  • Waschbar bei 40° C
  • 120 cm langer Reißverschluss
  • Kopfkissen-Fach an der Unterseite
  • Farbe: Blau
  • Koppelbar mit der roten Version

Dieses Schlafsack-Pärchen ist perfekt für alle Reisenden, die auch auf der Berghütte nicht aufs Kuscheln verzichten möchten. Preislich befindet sich dieses Produkt in der unteren Kategorie und ist somit auch für Anfänger sinnvoll. Wer als Paar auf die Hütte möchte oder öfter gemeinsam verreist, für den ist dieses Modell eine perfekte Lösung.

Auch dieses Modell bringt ein Einschubfach für Dein Kopfkissen mit.
Zusammen gezippt ist der Doppelschlafsack 160 cm breit und bietet genügend Bewegungsfreiheit, auch für 2 Personen.

Wer den Schlafsack einzeln als Inlay nutzen möchte, dem werden durch die verarbeitete Baumwolle + 3° C Wärmeleistung geboten. Dieser Hüttenschlafsack wiegt 360g und kommt in einem dehnbaren Packsack, der ein einfaches Verstauen garantiert. Er lässt sich darin auf die Maße von 9 x 22 cm komprimieren.

Wichtig: Es sind nicht zwei blaue oder zwei rote Hüttenschlafsäcke miteinander kombinierbar. Es kann nur ein blauer Schlafsack mit einem roten kombiniert werden.

Kaufratgeber für Hüttenschlafsack

In unserem Kaufratgeber findest Du die wichtigsten Informationen, die Deine Auswahl erleichtern sollen.

Was ist ein Hüttenschlafsack?

Ein Hüttenschlafsack ist ein dünner Schlafsack, ohne Füllung. Er ist meistens aus Baumwolle, Merinowolle oder Seide gefertigt. Auf Hütten des Alpenvereins ist er für die Übernachtung Pflicht. Viele Reisende nutzen ihn auch für Übernachtungen in Herbergen und Hostels.

Für wen ist ein Hüttenschlafsack die richtige Wahl?

Jeder der auf einer Hütte übernachten möchte, sollte einen Hüttenschlafsack dabei haben.
Aus hygienischen Gründen ist er im Gepäck für jede Hüttenwanderung Pflicht.

Die Laken und Decken können auf Berghütten, anders als im Hotel, nicht nach jedem Gast gewaschen werden.

In einigen Hütten können Schlafsäcke geliehen werden. Allerdings gibt es bereits sehr günstige Einsteiger-Modelle und das Leihen für mehrere Nächte wird recht teuer. Daher lohnt es sich oft, sich schon für die erste Tour einen Schlafsack zuzulegen.

Bettwäsche und Kissen auf einer Berghütte
Lüften statt Waschen: Deshalb benötigst Du einen Hüttenschlafsack.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Hüttenschlafsacks?

Der große Vorteil eines Hüttenschlafsacks im Vergleich zu einem gewöhnlichen Camping-Schlafsack ist das deutlich geringere Packmaß, selbst im Vergleich zu einem Ultraleicht-Schlafsack kann er mit seinem niedrigen Gewicht und seinen kleinen Maßen überzeugen.

Wer sich für einen Hüttenschlafsack ohne Reißverschluss entscheidet, kann ihn in der Hütte, in der Mikrowelle, erhitzen lassen. Dadurch versuchen die Hüttenbetreiber der Ausbreitung von Bettwanzen entgegenzuwirken.

Da die meisten Outdoor-Schlafsäcke mit einem Reißverschluss geschlossen werden, ist dies mit ihnen nicht möglich.

Der einzige Nachteil eines Hüttenschlafsacks ist, dass Du ihn nicht einzeln zur Übernachtung im Zelt nutzen kannst, da er eine geringere Wärmeleistung hat. Jedoch eignet er sich exzellent, als wärmendes Inlett im Schlafsack um die Gesamt-Wärmeleistung zu erhöhen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Hüttenschlafsack?

Hier findest Du eine Übersicht mit allen Kriterien, auf die es vor dem Kauf zu achten gilt.

Größe/Gewicht:

Wie schwer ist ein Hüttenschlafsack und wie viel Platz nimmt er im Gepäck ein? Es kommt ganz auf das gewünschte Material an.
Ein günstiges Baumwoll-Modell wiegt um die 400g, das Gleiche gilt für die teureren Modelle aus Merinowolle.

Mikrofaser-Schlafsäcke wiegen etwa 300g. Für wen ein Mikrofaser-Inlett infrage kommt, kann sich auch für die Ultraleich-Variante entscheiden, diese überzeugt mit leichten 150-200g.

Ein Seidenschlafsack ist in der Gewichtskategorie der Spitzenreiter, mit einem Gewicht zwischen gerade einmal 100-160g.

Als Faustregel gilt: Je feiner das Material ist, umso leichter ist der fertige Schlafsack.

Packmaß

Die meisten Hüttenschlafsäcke werden zusammen mit einem passenden Packsack verkauft.

Auch hier gilt: je feiner das Material, umso kleiner lässt sich der Schlafsack zusammenrollen.
Seidenschlafsäcke sind sehr klein faltbar, oft werden sie in einem kleinen Packsack verkauft, der nicht größer als ein DIN A6 Blatt ist.
Das Gleiche gilt für ultraleichte Hüttenschlafsäcke.

Gewöhnliche Baumwoll- oder Mikrofaser-Inletts lassen sich in etwa auf die Größe einer 0,5L Flasche zusammenrollen, genau so auch Hüttenschlafsäcke aus Merinowolle.

Material

Bei der Wahl des Materials Deines Schlafsackes kommt es ganz auf Deine Wünsche an. Dazu haben wir hier alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Stoffe für Dich zusammengefasst.

Mikrofaser

Mikrofaser-Schlafsäcke sind aus einer Kunstfaser, meistens Polyester gewebt. Diese sind keine natürlichen Rohstoffe und können beim Waschen Mikroplastik abgeben. Dieses Problem lässt sich allerdings durch einen filternden Waschbeutel lösen. Dafür sind sie sehr pflegeleicht und mit Abstand die günstigste Variante.
Als Inlay in einem Outdoor-Schlafsack erhöhen sie die Wärmeleistung um bis zu 3° C.

Vorteile von Mikrofaser Nachteile von Mikrofaser
sehr pflegeleicht nicht nachhaltig
günstig relativ schwer
perfekt für Einsteiger großes Packmaß
Baumwolle

Hüttenschlafsäcke aus Baumwolle sind ebenfalls sehr pflegeleicht. Dazu sind sie sehr heiß waschbar, was der Ausbreitung von Bettwanzen oder Krankheitserregern entgegenwirkt. Außerdem können sie im Wäschetrockner getrocknet werden ohne, dass das Material Schaden nimmt.
Da es sich um eine Naturfaser handelt, gibt ein 100 % Baumwoll-Schlafsack kein Mikroplastik bei der Wäsche ab.

Baumwolle ist für viele Reisende sehr angenehm auf der Haut und als wärmendes Inlay spendet es zusätzliche 4° C Wärmeleistung.
Auch ein Hüttenschlafsack aus Baumwolle befindet sich im unteren Preisrahmen.

Vorteile von Baumwolle Nachteile von Baumwolle
pflegeleicht und temperaturbeständig hohes Gewicht
nachhaltig großes Packmaß
günstige Einsteigermodelle
Merino

Bei Merinowolle handelt es sich ebenfalls um einen natürlichen Rohstoff. Da es sich um echte Wolle der Merinoschafe handelt, sind diese Produkte nicht vegan.
Dafür hat dieses Material die hervorragende Eigenschaft sehr lange geruchsneutral zu bleiben, auch wenn Du mal stärker schwitzt.
Das atmungsaktive Gewebe der Wolle hilft außerdem die Körpertemperatur zu regulieren und hat ein sehr angenehmes Tragegefühl.
Als Inlay im Schlafsack kann Merinowolle die Wärmeleistung um bis zu 7° C erhöhen.

Vorteile von Merinowolle Nachteile von Merinowolle
atmungsaktiv pflegeintensiv
geruchsarm hoher Preis
hoher Tragekomfort hohes Gewicht und Packmaß
nachhaltig nicht vegan
Seide

Das feine Gewebe eines Seidenschlafsacks macht ihn sehr leicht und ist für viele Menschen sehr angenehm auf der Haut. Der Stoff ist sehr dünn und somit besonders gut für Reisen in warme Länder oder Sommertouren geeignet. Jedoch mit einer zusätzlichen Wärmeleistung von 5° C als Inlay auch sehr empfehlenswert.
Da es sich auch bei Seide um eine tierische Faser handelt, ist auch dieses Produkt nicht für Veganer geeignet. Dafür ist es aber sehr langlebig und somit nachhaltiger als die Vergleichsprodukte.

Vorteile von Seide Nachteile von Seide
sehr leicht aufwendige Pflege
hoher Tragekomfort hoher Preis
kleines Packmaß UV-empfindlich
nachhaltig nicht vegan
langlebig

Form

Bei der Form Deines Hüttenschlafsacks gibt es nur zwei wesentliche Unterschiede: Eine durchgehend rechteckige Form oder nach unten zulaufend, wie bei einem Mumienschlafsack.

Die meisten Hüttenschlafsäcke haben eine rechteckige Form, als würdest Du in einer Decke liegen. Das hat den Vorteil, dass Du deutlich mehr Beinfreiheit hast als bei einem schmaler werdenden Mumienschlafsack.

Ein Mumienschlafsack ist wie ein lang gezogenes Dreieck Eck geschnitten, genauso wie die gängigen Camping-Schlafsäcke. Wenn Du Dir also einen Hüttenschlafsack im Mumien-Schnitt zulegst, hast Du den Vorteil, dass Du ihn problemlos auch als Inlay für Deinen Outdoor-Schlafsack nutzen kannst. Bei einem rechteckigen Inlay wird sich der überschüssige Stoff im Fußbereich zusammenraffen und Du hast weniger Beinfreiheit.

Verschluss

Bei dem Verschluss Deines Hüttenschlafsacks gibt es 3 gängige Varianten.
Zum einen gibt es Modelle mit einem umlaufenden Reißverschluss diese kannst Du geöffnet auch als große Decke verwenden, teilweise können sie auch mit dem des Partners verbunden werden, sodass daraus ein 2 Personen-Schlafsack entsteht.

Andere lassen sich nur auf einer Seite mit einem Reißverschluss öffnen, wie Du es vielleicht schon von Deinem Camping-Schlafsack kennst. Auch bei diesen gibt es koppelbare Modelle, um mit 2 Personen darin zu schlafen.

Wichtig: Modelle mit einem Reißverschluss oder anderen Metallteilen sollten nicht in der Mikrowelle erhitzt werden, um Bettwanzen abzutöten. Dadurch könnte nicht nur die Mikrowelle, sondern auch Dein Inlay Schaden nehmen.

Einige Hersteller verzichten auf einen Reißverschluss und ersetzten ihn durch kleine Klettverschlüsse in regelmäßigen Abständen entlang der Seite. Wieder andere haben keinerlei Befestigung und Du kannst Dich wie mit einer Bettdecke zudecken.

Andere Modelle sind nur an der Kopfseite geöffnet und man steigt von oben hinein. Das kannst Du Dir wie bei einem Sack vorstellen.
Sie haben keinen Reißverschluss und können daher problemlos in der Mikrowelle sterilisiert werden. Zusätzlich sparst Du Dir das Gewicht des Reißverschlusses, was Deinen Hüttenschlafsack deutlich leichter macht.

Welche Marken stellen qualitative Hüttenschlafsäcke her?

Es gibt eine Vielzahl an Herstellern, die die unterschiedlichsten Modelle anbieten. In diesem Dschungel an Möglichkeiten kann man schnell den Überblick verlieren. Daher haben wir Dir hier ein paar Hersteller zusammengefasst, deren Hüttenschlafsäcke wir besonders gut finden.

Bahidora

Bei der Bahidora GmbH handelt es sich um ein junges Start-Up vom Bodensee.
Sie entwickeln ihre Produkte aufgrund der eigenen Reiseerfahrungen im In- und Ausland. Ihre Hüttenschlafsäcke gehören zu den Einsteiger-Modellen und werden ausschließlich online vertrieben um den bestmöglichen Preis anbieten zu können.

Cocoon

Die Firma bietet Hüttenschlafsäcke in hoher Qualität und edlen Materialien an. Daher sind sie eher im höherpreisigen Segment anzutreffen. Sie sind bekannt für ihre Seidenschlafsäcke aber auch die Inletts aus Merinowolle erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Seit 2012 ist Cocoon Mitglied der BSCI, einer Initiative die sich dazu verpflichtet auf gerechte Produktions- und Arbeitsbedingungen zu achten. Ebenso garantiert das Unternehmen ausschließlich schadstofffreie Produkte zu verkaufen.

Sea to Summit

Die australische Marke Sea to Summit gehört zu den High-End Outdoor Marken. Das Thema Nachhaltigkeit wird hier sehr großgeschrieben. Deshalb werden keine kurzlebigen Wegwerfprodukte produziert und für viele Produkte Repair Kits zur Verfügung gestellt. Bekannt ist die Marke für ihre Reactor-Serie. Das sind Inlays, die die Wärmeleistung um bis zu 15° C erhöhen, aber können natürlich auch einzeln als Hüttenschlafsack genutzt werden. Sie sind im höheren Preissegment angesiedelt. Für jeden der öfter im Winter auf der Hütte übernachten möchte, sind die Reactor-Liner eine gute Investition.

Outdoro

Bei Outdoro handelt es sich ebenfalls um ein noch recht junges Start-Up. Das Team selbst besteht ausschließlich aus Reisefans und Bergfreunden und verkauft alles was zu einem gut sortierten Equipment dazu gehört. Sie ordnen sich im unteren Preisrahmen an und bieten gute Einsteigermodelle.

Wo kann man einen Hüttenschlafsack kaufen?

Wenn Du noch sehr unentschlossen bist, empfehle ich Dir Dich erst einmal in einem Fachgeschäft beraten zu lassen. Besonders wenn Du Dir noch unsicher über die Wahl des Materials bist, kann es für Dich hilfreich sein, die verschiedenen Stoffe einmal anzufassen um Deine Entscheidung zu treffen. Für den einen kann es nichts Schöneres als Seide auf der Haut geben, der andere fühlt sich mit Merinowolle am gemütlichsten.

Der große Vorteil des Online-Handels ist, dass Du Dir durch Kommentare und Rezensionen ein gutes Bild von der Zufriedenheit anderer mit dem ausgewählten Schlafsack machen kannst. Zusätzlich bieten Onlineshops oft deutlich günstigere Modelle an, da im Einzelhandel meist nur höherpreisige Markenprodukte vertreten sind.

Wie viel kosten Hüttenschlafsäcke?

Das Material bestimmt den Preis. Während ein einfaches Mikrofaser-Inlett bereits ab etwa 12 € zu haben ist und ein Baumwoll-Inlay ab ca. 25 €, können Seidenschlafsäcke oder Hüttenschlafsäcke aus Merinowolle zwischen 50 € und 100 € kosten.
Auch hier kommt es ganz darauf an, was Du Dir leisten möchtest und wie oft Du Deinen Hüttenschlafsack im Jahr benutzen wirst.

Hüttenschlafsack Test-Übersicht: Welche Hüttenschlafsäcke sind die Besten?

Leider hat bisher kein Testinstitut für Verbraucher Hüttenschlafsäcke getestet. Sobald sich daran etwas ändert, wirst Du es hier erfahren.

Testmagazin Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Hüttenschlafsack

Wenn bei Dir immer noch Fragen offen geblieben sind, können wir Dir hoffentlich mit unseren FAQs die letzten Zweifel nehmen. Solltest Du dennoch eine Rückfrage haben, dann melde Dich gerne bei uns!

Ist ein Hüttenschlafsack und ein Inlay dasselbe?

Prinzipiell ja: Inlay bedeutet nur, dass es eine extra Lage im Schlafsack gibt.

Ein Hüttenschlafsack kann also als Inlay dienen, um die Wärme im Schlafsack zu erhöhen. Genauso kann ein als Inlay bezeichneter Artikel auch einzeln als Hüttenschlafsack genutzt werden.

Es gibt viele Bezeichnungen, die grundsätzlich dasselbe beschreiben. Auch Produkte die als Inlett, Liner, Sommerschlafsack, Reiseschlafsack oder Deckenschlafsack bezeichnet werden, sind im Grunde nur Synonyme und können auf der Berghütte benutzt werden.

Gibt es Hüttenschlafsäcke für 2 Personen?

Es gibt größere Hüttenschlafsäcke für 2 Personen. Wir empfehlen allerdings einen Schlafsack auszuwählen, der über den Reißverschluss mit einem zweiten Schlafsack verbunden werden kann. Dieser kann dann sowohl einzeln, auch als wärmendes Inlay, sowie gemeinsam genutzt werden.

Kann man auf Hütten auch Schlafsäcke ausleihen?

Die meisten Hütten bieten die Möglichkeit an, einen Schlafsack auszuleihen. Allerdings erreicht man durch die Leihgebühren bei einer mehrtägigen Tour schnell den Preis für einen günstigen Hüttenschlafsack. Dazu kommt, dass alle Leih-Schlafsäcke auf einer ausgebuchten Hütte bei Deiner Ankunft bereits verliehen sein können und Du ohne Schlafsack dastehst.

Berghütte in verschneiter Schneelandschaft
Endlich angekommen! Jetzt ab ins Warme und in den Hüttenschlafsack eingekuschelt.

Wie pflege ich einen Hüttenschlafsack richtig?

Wie für alle Stoffe gilt: Sollte der Schlafsack einmal klamm oder nass geworden sein muss er zunächst ganz trocknen bevor er wieder in seinem kompakten Maß verstaut wird, um Schimmel vorzubeugen.
Wer sich an die Vorgaben zu Wäsche und Trocknung, sowie die Herstellerangaben hält, wird lange Freude mit seinem Hüttenschlafsack haben.

Kann man einen Hüttenschlafsack waschen?

Auch hier muss ganz auf das Material geachtet werden.

Ein Baumwoll- oder Kunstfaser-Schlafsack kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden, wenn möglich nicht über 30° C.

Merino-Inletts müssen unbedingt mit einem Wollwaschmittel gewaschen werden, normale Vollwaschmittel können dazu führen, dass das Material sich nach einiger Zeit hart anfühlt. Auf Bleichmittel und Weichspüler ist unbedingt zu verzichten. Wer länger auf Tour ist, kann problemlos ein Shampoo für die Wäsche benutzen. Das Trocknen in einem Wäschetrockner ist unbedingt zu vermeiden.

Beim Waschen eines Seidenschlafsacks ist besondere Vorsicht geboten. Schon das Behandeln einzelner Stellen kann kritisch sein, da auch Wasser einen Fleck auf Seide hinterlässt. Diese sollten aber beim Waschen des gesamten Hüttenschlafsacks wieder verschwinden.
Zu Hause kann ein Seidenschlafsack im Schonwaschgang bei 30° C und geringer Schleuderzahl, oder mit der Hand gewaschen werden. Für beide Varianten wird ein Seidenwaschmittel benötigt.
Auch hier sollte auf einen Wäschetrockner verzichtet werden und bei der Lufttrocknung direkte UV-Strahlung vermieden werden.

Wer sich unsicher ist, sollte seinen Hüttenschlafsack aus Seide lieber in die Reinigung geben.

Gibt es Hüttenschlafsäcke speziell für Damen?

Generell gibt es bei Hüttenschlafsäcken keine geschlechtsspezifischen Unterschiede.
Es kann jedoch hilfreich sein, auf die Länge des Schlafsackes zu achten. Wer bis zu 180 cm groß ist, kommt mit jedem gängigen Modell zurecht. Wer deutlich kleiner ist, kann einen Schlafsack für Kinder benutzen. Die kleineren Maße verringern zusätzlich das zu tragende Gewicht. Die meisten Kinderschlafsäcke reichen für eine Körpergröße bis zu 160 cm.

Eignet sich ein Hüttenschlafsack auch für Kinder?

Wer seine Kinder mit auf eine Hüttentour nehmen möchte, ist mit einem Kinder-Hüttenschlafsack gut beraten. Bis zu einer Körpergröße von 160 cm, darüber sollte ein normaler Hüttenschlafsack genutzt werden. Wer einen Hüttenschlafsack als Kinderdecke für unterwegs nutzen möchte, tut dies auf eigene Gefahr. Wie bei allen Decken droht auch hier Erstickungsgefahr, wenn sie über den Kopf gezogen wird.

Gelangen Bettwanzen in den Hüttenschlafsack?

Einige Hersteller bieten Hüttenschlafsäcke an, die mit einem Insektizid behandelt sind und so Bettwanzen fernhalten sollen. Genauso kann der Hüttenschlafsack auch selbst mit einem Insektizid imprägniert werden. Allerdings ist Vorsicht geboten: da ein Insektizid ein sehr niedrig dosiertes Nervengift ist, kann es bei einigen Menschen Hautreizungen und allergische Reaktionen, wie Juckreiz und Rötungen hervorrufen.

Um sicherzugehen, dass Dein Schlafsack vor und nach der Reise frei von Bettwanzen ist, kannst Du eine dieser drei Maßnahmen ergreifen:

Reine Baumwollschlafsäcke können meist sehr heiß, also bei um die 50° C gewaschen werden. Diese Temperaturen halten die Bettwanzen nicht aus.

Kieselgur als Pulver auftragen und einwirken lassen, dabei Mundschutz und Handschuhe tragen. Anschließend wie gewohnt waschen.

Wenn keine Metallteile, wie ein Reißverschluss vorhanden sind, kann der Hüttenschlafsack für 30 Sekunden bei 600 Watt in die Mikrowelle.

Wie benutze ich einen Hüttenschlafsack?

Ein Hüttenschlafsack kann einzeln genutzt werden, um als hygienischer Abstandhalter zur Matratze auf der Berghütte zu dienen. Du musst einfach in Deinen Schlafsack reinschlüpfen und kannst Dich, wenn Dir kalt ist, mit den auf der Hütte zu Verfügung stehenden Wolldecken zusätzlich zudecken.

Wer Mit einem Zelt unterwegs ist, kann seinen Hüttenschlafsack als Inlay für den Outdoor-Schlafsack nutzen, um es noch etwas wärmer zu haben. Hier empfiehlt es sich zuerst in den Hüttenschlafsack zu schlüpfen und anschließen in den Camping-Schlafsack. Je nach Modell kann ein Hüttenschlafsack als Inlay die Wärmeleistung zwischen 3° C und 15° C erhöhen.

Weiterführende Quellen

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest wie Du Dich und Deinen Schlafsack vor Bettwanzen schützen kannst und welche natürlichen Mittel Du dazu verwenden kannst schau doch einfach mal hier.

Für Alle die sich noch einmal ganz allgemein informieren möchten, bietet diese Seite alle nötigen Informationen.

Hier beschreibt der Deutsche Alpenverein was Du alles bei Deinem Besuch auf den Vereins-Hütten beachten solltest.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑