Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Garten » Beleuchtung & offenes Feuer » Heizstrahler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Heizstrahler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

infrarot heizstrahler
5/5 - (1 vote)

Deine Heizung ist ausgefallen? Du planst eine Party in Deiner Garage? Einen gemĂĽtlichen Abend auf der kĂĽhlen Terrasse?
Alles kein Problem. Die Lösung dafür bietet ein Heizstrahler.
Wie bei jedem Gerät, gibt es auch hier Dinge, die Du beim Kauf beachten solltest.
In unserem folgenden Kaufratgeber betrachten wir alle wichtigen Kriterien, um das Produkt zu finden, das Deine WĂĽnsche erfĂĽllen kann.

Weiter unten auf der Seite findest Du auch Heizstrahler Tests, die wir fĂĽr Dich zusammengefasst haben.

Unsere Favoriten

Der beste Infrarot-Heizstrahler fĂĽr unter 100 Euro: Heizstrahler von Brandson*
“Der Heizstrahler von Brandson überzeugt durch ein top Preis-Leistungs-Verhältnis”

Der beste Heizstrahler für das Baby: Reer FeelWell 2in1* “Der Reer FeelWell 2in1 ist speziell für den Wickeltisch konzipiert und überzeugt durch hohe Sicherheit und Flexibilität .”

Der beste Gasheizer für die Terrasse: Enders Gas Polo 2.0* “Enders stellt mit dem Gas Polo 2.0 einen Gas-Heizstrahler, der speziell auf Sitzhöhe ausgerichtet ist und sich perfekt für den Garten und die Terrasse eignet.”

Der beste Elektro-Heizer für die Terrasse: Vasner Appino 20* “Der Vasner Appino 20 eignet sich durch die Fernsteuerung und die hohe Wärmleistung perfekt für den Außenbereich.”

Der beste Heizstrahler bis 200 Euro: Stand-Heizstrahler von ICQN* “ICQN überzeugt hier durch gute Verarbeitung und sehr hohe Heizleistung .”

Der beste Heizstrahler fürs Bad: Veito Blade* “Der Veito Blade passt sich mit seinem eleganten Design an jedes Zimmer an und bringt einen hohen Wasserschutz mit .”

Der beste Heizpilz: Enders Gas Commercial* “Der perfekte Heizpilz für anspruchsvolle Privatnutzer oder den gewerblichen Gebrauch.”

Der beste Dunkelstrahler: Blumfeldt Cosmic Beam Plus* “Der Cosmic Beam Plus von Blumfeldt vereint eine hochwertige Verarbeitung und moderne Funktionen in einem Gerät.”

Das Wichtigste in KĂĽrze

  • Um den richtigen Heizstrahler fĂĽr Dich zu finden, musst Du einige Aspekte beachten.
    Von Antriebsart ĂĽber Leistung, man kann sich schnell in den langen Beschreibungen verlieren. Damit Dir das nicht passiert und Du den Ăśberblick behalten kannst, fĂĽhren wir Dich Schritt fĂĽr Schritt zu Deinem Heizstrahler.
  • Nicht jeder Heizstrahler ist fĂĽr alle Einsatzbereiche geeignet. Jeder Heizstrahler kommt mit eigener Handhabung, Energieverbrauch und Montage.
  • Die Auswahl ist riesig. Wir sind da um Dir den Weg zu Deinem perfekten Produkt zu zeigen.

Die besten Heizstrahler: Favoriten der Redaktion

Wir haben uns ausgiebig mit dem Thema Heizstrahler beschäftigt und möchten Dir hier unsere Produkttipps vorstellen.

Der beste Infrarot-Heizstrahler fĂĽr unter 100 Euro: Heizstrahler von Brandson

Was uns gefällt:

  • Top Preis-Leistung
  • Umkipp- und Ăśberhitzungsschutz
  • höhenverstellbarer StandfuĂź
  • auch fĂĽr die Wandmontage geeignet
  • praktische LED-Anzeige

Was uns nicht gefällt:

  • riecht in einigen Fällen nach Plastik

Redaktionelle Einschätzung

Bei dem Heizstrahler von Brandson handelt es sich um eine sehr preiswerte Variante. Brauchst Du einen Heizstrahler für den gelegentlichen Einsatz, ist dieses Gerät perfekt für Dich.

In seiner Verarbeitung überzeugt Brandson hier durch ein hohes Gewicht von knapp 10 kg für stabilen Stand. Der Standfuß lässt sich von 120 cm auf bis zu 190 cm ausziehen. Dies und der um 25 Grad schwenkbare Heizkopf sorgen dafür, dass Du Deine Hitze immer optimal lenken kannst.

Technisch gesehen verfügt der Strahler über drei unterschiedliche Heizstufen (Low – Medium – High), die sich über die mitgelieferte Fernbedienung steuern lassen. Für die Sicherheit ist mit einer Kipp- und Überhitzungssicherung und einer Schutzklasse von IP24 gesorgt.

Der Strahler ist nicht umsonst als einer der Bestseller bei Amazon gelistet. Trotz des niedrigen Preises, bringt Brandson hier alles mit, was ein guter Heizstrahler braucht. Dank des ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses ist der Strahler eine klare Empfehlung für alle, die hin und wieder zusätzliche Wärme im Innen-, aber auch Außenbereich benötigen.

Der beste Heizstrahler fĂĽr das Baby: Reer FeelWell 2in1

Was uns gefällt:

  • als Wand- und Standgerät nutzbar
  • Abschaltautomatik mit Timer
  • Kippschutz
  • Strahlerkopf bis zu 50 grad neigbar
  • Kabellänge von ca. 2 m
  • flexibel durch abnehmbare FuĂźelemente

Was uns nicht gefällt:

  • nur zwei geringe Heizstufen(400 W & 800 W)
  • kein groĂźer Nutzen auĂźerhalb des Wickeltisches

Redaktionelle Einschätzung

Dieser Heizstrahler ist speziell konzipiert fĂĽr den Gebrauch am Wickeltisch. Er sorgt durch zwei einstellbare Heizstufen (400 W / 800 W) dafĂĽr, dass Deinem Baby immer wohlig warm ist.

Das Produkt ist nach Medizinstandards geprĂĽft und schĂĽtzt vor AuskĂĽhlen und Erkrankungen des Kleinkindes.

Eine automatische Kipp-Abschaltung sorgt für Sicherheit: Neigt sich der Strahler um mehr als 25 Grad, schaltet er sich sofort ab. Auch eine Automatik zum Abschalten lässt sich per Regler aktivieren. Das Gerät schaltet sich nach 10 Min von selbst ab. Dadurch verhinderst Du, dass der Strahler aus Versehen weiterläuft.

Besonders praktisch ist, dass Du das Gerät mit dem mitgelieferten Standbein aufstellen oder den Strahler separat an der Wand über dem Wickeltisch anbringen kannst. Dafür hat es auch kompakte Maße von 55 x 25 x 21 cm.

Letztlich sorgt auch der individuell anpassbare FuĂźelemente fĂĽr optimalen Komfort beim Platzieren des Heizstrahlers.

Der Strahler von Reer befindet sich im unteren bis mittleren Preisbereich. Suchst Du also nach einem preiswerten Produkt fĂĽr den Wickeltisch, ohne auf Sicherheit zu verzichten, bist Du mit dem Reer FeelWell sehr gut beraten.

Der beste Gasheizer fĂĽr die Terrasse: Enders Gas Polo 2.0

Was uns gefällt:

  • kompakte Größe
  • wärmt gezielt auf Sitzhöhe
  • einstellbarer Reflektor
  • geschĂĽtzte Bedienelemente
  • Transportgriff und Räder fĂĽr bequeme Handhabung
  • elegantes Design

Was uns nicht gefällt:

  • erster Aufbau ist etwas kompliziert

Redaktionelle Einschätzung

Der „Enders Gas Polo 2.0“ ist, wie der Name sagt, ein Gasheizstrahler.

Mit seiner kompakten Größe von 42 x 115 x 42 cm nimmt er nicht viel Platz ein und eignet sich damit perfekt für die Terrasse oder den Balkon. Durch die angepasste Höhe wärmt er genau auf Sitzhöhe und ist damit der optimale Begleiter für kühle Abende im Freien. Mit Tragegriffen, Transporträdern und einem Grundgewicht von 13 kg, sorgt Enders für einen problemlosen Standortwechsel und lässt sich gut verstauen.

Bei der regelbaren Leistung von 3 bis 6 kW verspricht Enders eine Laufzeit von 25 bis zu 50 Stunden, wenn Du eine 11 kg Gasflasche benutzt. Auch der Reflektor lässt sich regulieren. Dadurch kannst Du die Wärme optimal lenken.

Bis auf eine Gasflasche bekommst Du alles für den Start mitgeliefert. Möchtest Du den Heizstrahler also noch am selben Tag nutzen, besorge Dir eine 11 kg Gasflasche im Voraus. Natürlich verfügt auch dieses Gerät über einen Kippschutz und eine sichere Piezo-Zündung.

Der beste Elektro-Heizer fĂĽr die Terrasse: Vasner Appino 20

Was uns gefällt:

  • steuerbar ĂĽber Fernbedienung und App
  • Strahlwasserschutz
  • hochwertige Verarbeitung
  • praktische Kabellänge von 1,85 m

Was uns nicht gefällt:

  • kein StandfuĂź – nur fĂĽr die feste Montage geeignet
  • recht teuer

Redaktionelle Einschätzung

Der „Vasner Appino 20“ überzeugt durch hochwertige Materialien und Verarbeitung. Dafür liegt er preislich eher im oberen Segment.

Bist Du jedoch auf der Suche nach einem qualitativen Heizstrahler, der auch im kalten Außenbereich heizen kann, sollte Dich der Preis nicht abschrecken. Dafür bekommst Du bei Vasner einen sehr kompakten Strahler, der stolze 2000 Watt Leistung aufbringt. Möglich ist dies durch die verbaute Gold-Röhre, die für eine hohe Effizienz und geringe Lichtabstrahlung sorgt.

Als besonderes Feature sticht die Möglichkeit heraus, Dein Gerät per App zu bedienen. Auch eine normale Fernbedienung ist selbstverständlich dabei.

Das Gerät war nicht umsonst in den Jahren 2017 und 2018 Testsieger in Vergleichsportalen. Auch bei einem Test für Wickeltisch-Heizstrahler hat das Modell als „sehr gut“ abgeschnitten.

Mit einer hohen Schutzklasse (IP65) ist das Gerät vor Regen und Wasser geschützt und damit optimal für den Außenbereich. Auch durch einen Kippschutz wird für Sicherheit gesorgt.

Fazit: Der Appino 20 von Vasner ĂĽberzeugt durch eine erstklassige Verarbeitung und moderne Features. Er ist ein echter Allrounder, sowohl fĂĽr AuĂźen, als auch Innen.
Der Preis entspricht der Qualität. Bist Du auf der Suche nach einem hochwertigen Heizstrahler, kannst Du mit diesem Gerät nichts falsch machen.

Der beste Heizstrahler bis 200 Euro: Stand-Heizstrahler von ICQN

Was uns gefällt:

  • hohe Heizleistung mit 2300 Watt
  • vier Heizstufen
  • einstellbar per Fernbedienung
  • mitgelieferte SchutzhĂĽlle
  • Sleep-Timer Funktion
  • Schutz gegen Umkippen und Ăśberhitzung

Was uns nicht gefällt:

  • recht geringes Gewicht mit 4 kg
  • keine Wandmontage möglich

Redaktionelle Einschätzung

Suchst Du nach einem Heizstrahler der Mittelklasse, so ist der Stand-Heizstrahler von ICQN das perfekte Gerät für Dich.

Mit einer Heizleistung von 2300 Watt ist der Strahler ein echtes Powerhouse. Du kannst ihn praktisch über eine Fernbedienung steuern und dabei zwischen vier Heizstufen wählen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten besitzt der Heizstrahler eine Sleep-Timer Funktion. Diese ermöglicht, dass sich das Gerät nach einer von Dir gewählten Zeit automatisch ausschaltet. Sogar eine Schutzhülle ist im Lieferumfang enthalten.

Der Strahler ist mit 33 x 40 x 100 cm in einer praktischen Größe gehalten, die überall Platz findet. Das Gewicht von 4 kg ist nicht sehr überzeugend und könnte für einen wackeligen Stand sorgen.
Jedoch gibt es auch hier natürlich eine Kippsicherung, die das Gerät automatisch abschaltet, falls dieses umfällt.

Insgesamt beeindruckt ICQN mit einem simplen und modernen Design. Das Gerät ist leicht zu verstehen und erfreut sich einer nutzerfreundlichen Bedienung.

Der beste Heizstrahler fĂĽrs Bad: Veito Blade

Was uns gefällt:

  • hohe Wasserschutzklasse:
    strahlwassergeschĂĽtzt
  • unauffälliges und elegantes Design
  • Fernbedienung zum Steuern
  • inklusive Montageset
  • Digitale Anzeige

Was uns nicht gefällt:

  • Fernbedienung nicht intuitiv

Redaktionelle Einschätzung

Bei dem „Veito Blade“ steht das Design stark im Vordergrund. Mit seiner simplen und schönen Form integriert er sich optimal in Deine Wohnumgebung.

Er lässt sich mit der mitgelieferten Wand- & Deckenhalterung schnell installieren und ist sofort einsatzbereit. Der 90 x 8 x 13 cm große Strahler kann sowohl senkrecht als auch waagerecht an der Decke und Wänden angebracht werden. Kaufst Du Dir direkt ein Stativ dazu, kannst Du den Strahler auch mit Standfuß aufstellen.

Steuern kannst Du ihn mit der beigelegten Fernbedienung. Eine digitale Anzeige hilft Dir dabei den Ăśberblick zu behalten.

Interessant fĂĽr das Badezimmer ist der Strahler vor allem aufgrund seines Schutzes gegen Strahlwasser. Dadurch ist der Veito Blade perfekt gerĂĽstet fĂĽr den Nassbereich.
Der Strahler ist selbstverständlich auch für alle anderen Innen- und auch Außeneinsätze geeignet. Der Essenzielle Kipp- und Überhitzungsschutz ist auch hier verbaut.

Fazit: Der hohe Schutz vor Wasser, das unauffällige Design, die digitale Anzeige und das geringe Ausstrahlen von Licht: All diese Faktoren machen den Heizstrahler zu Deinem optimalen Begleiter im Bad. Falls Du ihn doch woanders benötigst, kannst Du ihn abnehmen und auf ein Stativ stecken.

Der beste Heizpilz: Enders Gas Commercial

Was uns gefällt:

  • sehr hoher Leistungsbereich
  • bis zu 30 Stunden Betriebszeit
  • praktischer Ablagetisch integriert
  • Heizkopf kann fĂĽr ein leichteres Verstauen versenkt werden
  • Umkipp- und ZĂĽndsicherung
  • läuft mit 11 kg Gasflaschen
  • Diebstahlsicherung per Kette

Was uns nicht gefällt:

  • komplizierter Zusammenbau
  • lässt sich nur ĂĽber die Gasflasche wieder ausschalten

Redaktionelle Einschätzung

Der „Enders Gas Commercial“ kommt mit viel Power: Bis zu 14 kW Leistung kann der Heizstrahler aufbringen. Auch sonst erfüllt er alle Anforderungen, die man an einen Heizpilz stellen kann.

Ursprünglich ist der Strahler für den gewerblichen Gebrauch konzipiert. Suchst Du nach einem Heizpilz für Deinen Imbiss-Stand, Restaurant oder Biergarten, bist Du bei diesem Modell genau richtig. Auch, wenn Du auf der Suche nach einem zuverlässigen Heizpilz für Deine Gartenpartys bist: Der Enders Commercial wird Dich nicht enttäuschen.

Wie fast jeder Heizstrahler nutzt auch dieses Modell 11 kg Gasflaschen als Energiequelle. Mit einer regelbaren Leistung von 4 bis 14 kW verspricht Enders eine Laufzeit von 11 bis 38 Stunden.
Mit extra breitem Standfuß und einer Kippsicherung ist für stabilen Stand und Sicherheit gesorgt. Möchtest Du den Strahler umpositionieren, helfen die praktischen Transporträder und Tragegriffe.

Setzt Du den Strahler kommerziell ein, so bietet er Dir die Möglichkeit die Türe zum inneren des Gerätes zu verschließen. Den Heizpilz selbst kannst Du an der vorgesehenen Stelle per Kette vor Diebstahl sichern. Der 230 cm hohe Strahler kann zum Verstauen auf eine Höhe von 160 cm verkürzt werden.

Als kleiner Bonus ist um den Strahler auch ein Ablagetisch integriert, der Deine nächste Grillparty oder Deinen Imbiss mit Sicherheit aufwertet. Alles in allem ist Enders Vorreiter in Sachen Heizstrahler und legt besonders Wert auf ressourcenschonende Produkte. Dieser Strahler und alle anderen Produkte von Enders sind eine klare Kaufempfehlung.

Der beste Dunkelstrahler: Blumfeldt Cosmic Beam Plus

Was uns gefällt:

  • kein störendes Licht
  • integrierter Wärmesensor und Thermostat
  • Fernbedienung zum Regulieren der Wärme
  • mit Abschalttimer
  • stabile Verarbeitung gegen Witterung
  • moderne Designs

Was uns nicht gefällt:

  • Wärmeleistung teilweise zu gering

Redaktionelle Einschätzung

Der Blumfeldt Cosmic Beam Plus fällt in die Kategorie der Dunkelstrahler. Er erzeugt also Wärme wie ein normaler Infrarotstrahler – nur ohne das lästige Licht.

Wir stellen hier die 3000 W Variante vor, es gibt ihn jedoch auch mit 2500 W Leistung. Der 185 x 6,5 x 15 cm groĂźe Strahler ist mit einem Gewicht von knapp 7,5 kg kein Leichtgewicht.
Montieren kannst Du ihn nach Belieben, an der Wand oder der Decke. Das Montagematerial dafĂĽr ist beim Strahler enthalten.

Wie bei den meisten Strahlern hast Du neben den Bedienelementen am Gerät auch eine Fernbedienung zur Verfügung. Über diese kannst Du in 1-Grad-Schritten Deine Heizleistung anpassen, von 5 bis 45 Grad Umgebungstemperatur. Das digitale Display des Strahlers lässt sich über den Eco-Modus abschalten.

Mithilfe eines integrierten Abschalttimers kannst Du ein Zeitintervall zwischen ein und neun Stunden einstellen, nachdem sich Dein Gerät dann automatisch ausschaltet.

Letztlich ist der Cosmic Beam Plus mit IP44 vor Spritzwasser und Berührungen mit dem Heizelement geschützt. Auch Mücken wird er im Gegensatz zu regulären Strahlern nicht anziehen

Fazit: Ob Dich einfach das Licht stört oder Du unauffällig Heizen möchtest: Wenn Du Dich nach einem Dunkelstrahler umsiehst, ist der Blumfeldt Cosmic Beam Plus definitiv eine Überlegung wert.

Kaufratgeber fĂĽr Heizstrahler

Was zeichnet einen guten Heizstrahler aus? Wir fĂĽhren Dich in diesem Ratgeber durch alle relevanten Aspekte, um Dir die Entscheidung zu erleichtern.

Auch Kinder oder Tiere solltest Du bei Deiner Wahl des Heizstrahlers bedenken!

Was ist ein Heizstrahler?

Ein Heizstrahler ist eine elektrisch oder mit Gas betriebene Heizung. Sie gibt die Wärme dabei meist in Form von Infrarotstrahlen ab. Die Strahlungsheizung erwärmt Personen und Gegenstände und nicht die Umgebungsluft. Dadurch sind sie besonders im Außenbereich sehr effizient.

Ob im Bad, Deiner Terrasse oder beispielsweise im AuĂźenbereich Deiner Gastronomie. Heizstrahler sind vielseitig einsetzbar und Du wirst es nie bereuen, einen in der Hinterhand zu haben.

Wie funktioniert ein Heizstrahler?

Die Funktionsweise variiert je nachdem, ob Du Dich fĂĽr einen Gas-Heizstrahler oder einen Elektrostrahler entscheidest.

Die Elektro-Variante

Diese wird mit Strom betrieben.
Hierbei wird eine Infrarot-Heizröhre erwärmt. Sie erzeugt dann Infrarot-Strahlung, welche über verbaute Reflektoren ausgestrahlt wird und feste Körper im Raum, wie Gegenstände und Personen erwärmen.
Aufgrund dieser Funktionsweise werden sie auch oft als „Infrarotstrahler“ oder „Infrarotheizung“ bezeichnet.

Die Gas-Variante

Hier benötigst Du eine Gasquelle. Dafür eignet sich eine Erdgas-Steckdose oder eine Gasflasche.
Diese Strahler haben einen Brenner, der meist mit einer elektrischen Zündung entflammt wird. Ein Heizelement wird durch die Flamme erhitzt und die Wärme wird über Reflektoren an die Umgebung weitergegeben.

Dabei wird meist klassisch die Umgebung erwärmt. Jedoch gibt es hier auch Ausnahmen, die ebenfalls nach dem Infrarot-Prinzip (siehe Elektro-Variante oben) funktionieren.

Wichtig: Du solltest einen Gas-Heizstrahler niemals in einem geschlossenen Bereich nutzen.

Der Heizpilz: Eine bewährte Heizmethode für den Außenbereich

Welche Arten von Heizstrahlern gibt es?

Bei der Art der Heizstrahler unterscheidet man danach, wie sie betrieben werden. Folgende Möglichkeiten gibt es:

Elektro-Heizstrahler

Der Elektro-Heizstrahler benötigt eine Stromquelle um zu funktionieren. Dieser eignet sich damit vor allem für den Einsatz drinnen, zum Beispiel in Deinem Bad oder dem Kinderzimmer.

Gas Heizstrahler

Diese Geräte benötigen eine Gasquelle, um Wärme zu produzieren. Sie können über eine Gassteckdose oder eine passende Gasflasche betrieben werden. Sie brauchen keine Steckdose und eignen sich damit gut für den Außenbereich, sei es beispielsweise auf der Terrasse oder in einem Zelt.

Welche Art von Strahlung gibt die Heizung ab?

Nutzt Dein Heizsystem Infrarotstrahlung, so lässt sich hier zwischen 3 Arten unterscheiden. Jede Strahlung dringt dabei unterschiedlich in Tiefen in die Festkörper ein.

Hier wird aufgeteilt in:

Kurzwellige Strahlung (auch: IR-A)

Diese Art dringt am weitesten in festes Material hinein. Sie hat also die stärkste Wirkung, strahlt aber auch am meisten Licht aus.
Sie ist in ihrer reinen Form nicht für den häuslichen Gebrauch gedacht, sondern kommt in der Medizin zum Einsatz.
In einer optimierten Abwandlung wird die kurzwellige Strahlung jedoch auch für normale Heizstrahler verwendet. Sie glänzt hier mit einem hohen Grad an Wirkung und einem schnellen Aufwärmen.

Mittelwellige Strahlung (auch: IR-B)

Schaust Du Dir Heizstrahler an, die Carbon-Röhren benutzen, so wird hier mittellwellige Strahlung produziert. Sie dringt nur noch etwa halb so tief in Gewebe ein wie die oben genannte kurzwellige Strahlung.
Diese Form führt zu einem angenehmen Gefühl auf der Haut und sorgt für eine gemütliche Atmosphäre. Die Lichtausstrahlung ist hier bereits geringer.

Langwellige Strahlung (auch: IR-C)

Soll es zu einem sehr geringen, beziehungsweise keinem Ausstrahlen von Licht kommen, so ist die langwellige Strahlung im Einsatz.
Die entsprechenden Geräte werden demnach auch meist „Dunkelstrahler“ genannt. Diese Art erwärmt anders als die zwei anderen Wellenlängen auch ein wenig die Umgebung.

Hinweis: Kaufst Du einen Heizstrahler für den normalen Gebrauch, ist dieser in keiner Weise gesundheitsschädlich. Dafür musst Du aber trotzdem den Sicherheitshinweisen folgen und auf passende Zertifikate achten.

FĂĽr wen sind Heizstrahler geeignet?

Heizstrahler gibt es in verschiedenen Modellen, Formen und für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Somit gibt es für jede Person und Lebenssituation ein passendes Gerät.

Ein Heizstrahler ist fĂĽr Dich optimal, wenn Du:

  •  einfach eine sichere RĂĽcklage haben möchtest, falls die Heizung ausfällt
  • Wärme fĂĽr Dein Baby am Wickeltisch benötigst
  • auch kältere Tage in Deinem Garten, der Terrasse oder dem Balkon verbringen willst
  • besser beheizte Räume, wie vor allem Kinderzimmer, Badezimmer oder Keller benötigst
  • im Gewerbe arbeitest und beispielsweise ganze Hallen, Festzelte oder auch AuĂźenbereiche in der Gastronomie warm halten musst

… und vieles mehr. Egal, ob Du ein Unternehmen führst, eine Familie hast oder alleine wohnst. Heizstrahler sind wahre Alleskönner und können zu vielen Gelegenheiten genutzt werden. Du wirst es nie bereuen, einen in der Hinterhand zu haben.

Tipp: Möchtest Du Dein Kleinkind an kalten Tagen warm halten, beispielsweise am Wickeltisch, so haben sich Heizstrahler als effektivste und sicherste Variante bewiesen.

Die wichtigsten Kaufkriterien fĂĽr Heizstrahler

Die wichtigsten Kaufkriterien, die Du beim Kauf eines Heizstrahlers beachten solltest, findest Du im folgenden Abschnitt.

Antriebsart

Gas oder Elektro? Suchst Du einen Allrounder, also ein Gerät für alles, empfehlen wir Dir einen Elektrostrahler. Dieser ist vielseitig und in den meisten Situationen einsetzbar. Auch wenn Dich nur der Betrieb innerhalb von Räumlichkeiten interessiert, wäre das die bessere Option.
Hast Du an Deinem Einsatzort keine Stromquelle zur Verfügung, dann fällt die Wahl auf den gasbetriebenen Heizstrahler. Dieser ist also vor allem gut für Außenbereiche geeignet.

Material

Ein hochwertiges Gerät sollte immer aus Edelstahl, beschichtetem Aluminium oder einem anderen hitzebeständigen Material bestehen.
Innen befindet sich dann, je nach Art des Heizers, eine Heizröhre, beispielsweise aus Karbon, Quarz, Gold oder mit Halogen. Dunkelstrahler nutzen auch oft Glas zur Abdeckung.

Leistung

Suchst Du nach Heizstrahlern, fallen Dir schnell die Worte: Leistung, kW, Kilowatt auf. Doch was bedeuteten sie für Dich? Welche Leistung benötigst Du eigentlich?
Um das zu bestimmen, solltest Du Dir ĂĽber folgende Dinge im Klaren sein:

  • Wo möchte ich heizen? Drinnen oder drauĂźen?
  • Wie groĂź ist der Raum/ die Fläche, die ich erwärmen will?

Grundsätzlich gelten diese Regeln pro m², den Du beheizen möchtest:

Elektro-Heizstrahler Gas-Heizstrahler
Innen: 250 Watt pro m² –
Außen: 350-400 Watt pro m² Außen: 500-1000 Watt pro m²
Wichtig: Die Leistung ist oft in kW, also Kilowatt angegeben. 1000 Watt entsprechen 1 Kilowatt.
Als Beispiel: Du möchtest einen Bereich von 10 m² beheizen. Das sind dann 250 Watt * 10 m² = 2500 Watt, bzw. 2,5kW, die Du als Leistung benötigst.

Energieverbrauch und Energiequelle

Bei der Energiequelle kommt es darauf an, welche Art von Heizstrahler Du Dir zulegst. Je nachdem benötigst Du eine freie Steckdose oder teilweise eine Erdgas-Steckdose.

Der Energierverbrauch des Heizstrahlers variiert je nach Leistung und Betriebsdauer des Gerätes stark. Es ist also schwierig einen festen Wert zu nennen. Mit einem Stromkostenrechner kannst Du Deine Kosten genauer bestimmen.
Elektroheizstrahler verbrauchen viel Strom, sind dabei aber immer noch effizienter als ihre Alternativen.

Garantie und Wartung

Du hast bei Heizstrahlern zwei Jahre Herstellergarantie. Diese erlischt, sobald Du selbst Ă„nderungen am Produkt durchfĂĽhrst.
Kommt es in diesen zwei Jahren zu Problemen oder Dein Gerät fällt aus, so kannst Du einen Garantieanspruch erheben. Dazu benötigst Du eine originale Rechnung vom Kauf.
Hast Du ein Problem mit Deinem Produkt, so ist der Hersteller meist Dein bester Ansprechpartner. Aber auch ein Fachmann, wie beispielsweise ein Elektrotechniker, kann Dir sicherlich weiterhelfen.

Preis

Wie bei fast jedem Produkt hängen Preis und Qualität eng zusammen. Mit steigendem Preis steigt auch die Qualität des Heizstrahlers.
Du solltest Dir im Klaren sein, wofür, wie oft und auch wo Du Dein Heizgerät einsetzen möchtest. Willst Du ein paar Mal im Jahr eine Party in der Garage feiern, so reicht durchaus eine preiswerte Variante. Nutzt Du den Strahler täglich, wie etwa im Außenbereich Deiner Gastronomie oder in einer Kfz-Werkstatt, würde es sich lohnen, etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Sicherheit

Möchtest Du ein sicheres Gerät kaufen, so solltest Du auf folgende Punkte achten.

  • Kippsicherung: hierbei handelt es sich um eine Automatik, die das Gerät abschaltet, sobald dieses umfällt oder kippt.
  • stabiler Stand: durch einen StandfuĂź und schweres Gewicht bleibt der Heizstrahler fest stehen.
  • unzugängliches Heizelement: ein Gitter oder eine andere Art von Barriere sollte Kinder oder unaufmerksame Personen davon abhalten, sich zu verbrennen.
  • Sicherheitszertifikate: diese sollten bei jedem guten Heizstrahler vorhanden sein. Achte auch vor allem bei Gasheizungen auf geprĂĽfte und zertifizierte Bauteile.
  • Sicherung gegen Ăśberhitzung: ähnlich wie bei der Kippsicherung sollte sich das Gerät von selbst ausschalten, wenn es zu heiĂź wird.

Handhabung

Heizstrahler besitzen keine komplizierte Technik, vor der Du Angst haben musst. Die meisten sind sofort bereit für den Betrieb, also „Plug-and-Play“. Das heißt, einfach anstecken und anschalten.
Dafür hast Du Knöpfe und Kontrollelemente am Gerät oder sogar eine Fernbedienung.
Gasheizstrahler erfordern etwas mehr Aufwand und Vorsicht als Elektroheizer, doch auch dieser fällt nicht groß aus.

Montage

Es gibt Heizstrahler fĂĽr die Wand, Decken und Bodenmontage. Auch Systeme mit StandfuĂź oder zum Beispiel Heizpilze haben Montagehinweise, auf die Du Acht geben musst.
Halte Dich einfach an die Herstelleranleitung und Du wirst die richtige Position finden.

Wichtig: Sicherheit geht vor. Achte stets auf einen ausreichenden Abstand, sowohl zu Personen als auch entflammbaren Gegenständen.

Welche Marken stellen qualitative Heizstrahler her?

Nachstehend findest Du Marken, die hochwertige Heizstrahler herstellen.

Suntec

Diese Marke aus Deutschland vertreibt ein vielseitiges Sortiment an Produkten. Sie ist spezialisiert auf Klimatisierung.
Neben Heizstrahlern für den Innen- und Außenbereich bietet Suntec beispielsweise auch Geräte für die Luftreinigung oder Luftbefeuchtung an.

Blumfeldt

Nach ihrem Motto “Draußen ist das neue Drinnen” hat das Unternehmen das Ziel, den Außenbereich so gemütlich zu gestalten wie das eigene Wohnzimmer. Blumfeldt bietet alles rund um das Thema Garten & Terrasse, wie Gartenmöbel, Gartendekoration und weiteres Zubehör an. Ihre Heizstrahler sind zum Großteil für die Nutzung im Außenbereich gedacht und liegen im mittleren Preisbereich.

Zelzius

Zelzius führt ein großes Sortiment von Edelstahl Produkten. Die Marke konzentriert sich dabei auf Zubehör für Haus und Garten.
Von Gewächshäusern und Haustierkäfigen, über Küchenmaschinen ist alles dabei. So auch eine kleine, aber gute Auswahl an Heizstrahlern.

Brandson

Brandson gehört zu der Markenfamilie „Ganz Einfach GmbH“ und legt Wert auf ein modernes und einfaches Aussehen der Produkte. Brandson führt eine Auswahl ähnlich zu Baumärkten.
So findest Du im Sortiment neben Heizstrahlern auch HeizlĂĽfter, Ventilatoren, Werkzeug und vieles mehr.

ICQN

Dieses Unternehmen ist spezialisiert auf Heizsysteme und bietet Heizstrahler im mittleren Preissegment an.

Enders

Mit nun über 130 Jahren Erfahrung steht das Unternehmen fest in der Welt um Camping und Outdoor Equipment. Enders bietet eine große und qualitativ hochwertige Auswahl an Grills und Terrassenheizern. Hohe Sicherheit und Qualität stehen hier im Fokus.

Kesser

Suchst Du nach einer günstigen Variante eines Heizstrahlers, bist Du bei Kesser richtig. Ihre Produkte bewegen sich im unteren Preisbereich und bieten damit tolle Einstiegsgeräte für den gelegentlichen Gebrauch.

Landmann

Das mittlerweile weltweit aktive Unternehmen ist bekannt als älteste Grillmarke Deutschlands. Mit über 50 Jahren Erfahrung in der Branche produziert Landmann auch gasbetriebene Grills und Öfen. Auch um Heizstrahler hat das Unternehmen seine Produktliste erweitert. Du findest hier qualitative gasbetriebene Heizungen für den Außenbereich.

Wo kann man Heizstrahler kaufen?

Heizstrahler kannst Du in jedem Baumarkt und Elektrofachgeschäft finden. Vorteil ist hierbei, dass Du das Gerät auch mit eigenen Händen anfassen und testen kannst. Auch die direkte Beratung durch Fachpersonal ist sehr hilfreich. Es kann jedoch zu einer recht einseitigen Beratung kommen, & oftmals sind die Preise u.A. durch die Beratungskosten auch etwas angehoben.

Online hast Du eine riesige Auswahl. Plattformen wie Amazon bieten Dir eine breite Produktpalette in allen Preisspannen. Hier lassen sich neutrale Kundenbewertungen finden und Du siehst auf einen Blick durch die Sternebewertungen wie zufrieden vergangene Käufer sind. Du solltest Dir aber im Voraus schon im Klaren sein, wonach Du suchst. Die bequeme Lieferung zu Dir nach Hause ist ebenso ein großes Plus.

Wie viel kosten Heizstrahler?

Die Preise unterscheiden sich stark, je nach Größe und Betrieb des Gerätes.
Grundsätzlich findest Du günstige, kleine Elektro-Heizstrahler ab knapp 50 Euro. Größere Standheizer liegen im mittleren Preisbereich zwischen 150 und 350 Euro.
Suchst Du nach Heizpilzen oder ähnlichen Modellen beginnen die Preise bei circa 500 Euro und werden bis zu 2000 Euro teuer.

Wichtiges Zubehör für Heizstrahler

Natürlich gibt es auch eine Auswahl an Zubehörteilen. Die folgenden Utensilien können Deinen Heizstrahler aufwerten.

Gasflasche

Essenziell ist die Gasflasche, wenn Du Dich für eine Gas-Variante entscheidest. Diese ist zumeist nicht im Kaufpreis des Gas-Heizstrahlers enthalten. Für Heizstrahler mit Gas benötigst Du in der Regel eine 11 Kilogramm-Gasflasche, die Du sowohl in Baumärkten als auch bei einem Brennstoffhändler oder an der Tankstelle kaufen kannst. Ob Du eine Leihgasflasche benutzt oder Dir eine Eigentumsflasche zulegst, ist Dir überlassen. Denke immer daran, dass Du solltest stets eine Ersatzflasche zu Hause haben solltest.

Halterung / Rahmen

Mit einer Halterung oder einem passenden Rahmen kannst Du Deinen Heizstrahler an unterschiedlichen Orten anbringen und ihn nach Deinen WĂĽnschen verbauen.

Abdeckungen / HĂĽllen

Wenn Du Deinen Wärmestrahler permanent der Witterung aussetzt, ist eine schützende Abdeckung oder Hülle ratsam. Damit gelangen weder Dreck noch unliebsame Tiere an Deinen Heizstrahler. Auch für den Innenbereich ist eine Schutzhülle sinnvoll. Damit verhinderst Du, dass der Heizstrahler einstaubt.

LED-Beleuchtung und Funkdimmer

Wenn Du Deinen Strahler noch weiter aufwerten und ihn vor allem im Außenbereich einsetzen möchtest, gibt es die Möglichkeit LED Strahler an den Heizpilz anzubringen. Damit werden Du und Deine Gäste nicht nur gewärmt sondern haben auch ausreichend Licht bis in die späten Abendstunden. Wenn Du zusätzlich noch einen Funkdimmer an Deinem Gerät installierst, kannst Du die Helligkeit per Fernbedienung oder App steuern.

Welche Alternativen zum Heizstrahler gibt es?

Je nachdem was, wo und wie Du wärmen möchtest, gibt es auch andere Heizoptionen.

Die bekannteste Alternative ist der Heizlüfter. Dieser erwärmt die Luft. Er funktioniert also wie ein Ventilator, erhitzt die Luft jedoch.

Vorteile von HeizlĂĽftern Nachteile von HeizlĂĽftern
billig in der Anschaffung recht laut
leichte Handhabung sehr hoher Stromverbrauch
kompakt und flexibel trocknet die Luft aus
schnelle Wärme wirbelt Staub auf und ist damit nicht für
Allergiker oder Asthmatiker geeignet
platzsparend kein Nutzen im AuĂźenbereich

Auch ein Radiator ist eine Möglichkeit, Dich warmzuhalten. Dieser funktioniert wie ein klassischer Heizkörper, nur eben mobil und über die Steckdose. Gespeichert wird die Wärme klassisch in Öl oder Wasser.

Vorteile von Radiatoren Nachteile von Radiatoren
lautlos lange Aufwärmzeit
speichert Wärme und hält damit auch
nach dem Ausschalten warm
nicht fĂĽr DrauĂźen geeignet
kompakt und simpel können nicht montiert werden
perfekt fĂĽr langen bzw. Dauereinsatz
keine Wartungs- / Unterhaltungskosten

Heizstrahler Test-Ăśbersicht: Welche Heizstrahler sind die Besten?

Hier ist eine Ăśbersicht ĂĽber die bekanntesten Testplattformen und ob diese Testberichte zu Heizstrahlern erstellt haben.

Testmagazin Heizstrahler Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest nein – – –
Öko Test nein – – –
Konsument.at nein – – –
Ktipp.ch nein – – –

Leider konnten wir keine Tests zu Heizstrahlern finden. Wir verfolgen natürlich, ob neue Tests veröffentlicht werden. Die Tabelle wird dann aktualisiert, falls ein aktueller Testbericht erscheint.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Heizstrahlern

Im Folgenden findest Du die Fragen, welche immer wieder zu Heizstrahlern gestellt werden und wir hoffen, dass wir somit alle Deine Fragen klären können!

Worauf muss man beim Kauf eines Heizstrahlers achten?

Beachte vor allem folgende Faktoren: Art des Strahlers, seine Leistung und seine Sicherheit. Entsprechen diese drei Dinge Deinen WĂĽnschen, ist der Heizstrahler geeignet.

Wie kann man einen Heizstrahler montieren?

Es gibt keine goldene Regel zum Montieren. Grundsätzlich lassen sich die meisten Heizstrahler an der Decke und der Wand montieren. Achte darauf, dass das benötigte Zubehör wie Schrauben und Halterungen beim Kauf enthalten sind oder Du sie einzeln kaufen musst.
Heizstrahler mit StandfuĂź kannst Du einfach aufstellen und musst sie nicht montieren.

Wie warte und reinigt man einen Heizstrahler?

Das Reparieren und Warten von Heizstrahlern ist in seltenen Fällen nötig. Kommt es mal zum Ausfall oder Problemen, so kannst Du Dich dank der Herstellergarantie zwei Jahre lang an diesen wenden. Ist Dein Strahler schon älter oder die Garantie aus anderen Gründen erloschen?  Ein Fachmann, wie zum Beispiel ein Elektrotechniker, kann Dir bestimmt weiterhelfen.

Stand Dein Heizstrahler schon etwas länger herum und ist verstaubt, kannst Du diesen in Ruhe mit einer Bürste oder einem Staubsauger entfernen.
Die Außenflächen kannst Du mit einem weichen Tuch und etwas Reinigungsmittel polieren. Benutze dabei jedoch am besten einfaches Spülmittel. Aggressive Reinigungsmittel können sonst den Schutzbelag auf den Materialien angreifen.

Wichtig: Achte darauf, dass das Reinigungsmittel nicht brennbar ist!

Alle Bauteile, die für die Funktion des Strahlers, insbesondere bei Heizstrahlern mit Gas, zuständig sind, sollten von einem Fachmann gereinigt werden.

Was muss man bei der Verwendung eines Heizstrahlers beachten?

Sicherheit geht vor. Achte stets auf Abstand zu brennbaren Materialien und einen ausreichenden Abstand zu Personen.
Damit der Heizstrahler seine volle Kraft entfalten kann, solltest Du ihn auch richtig positionieren und ausrichten, damit er die Wärme perfekt abgeben kann.

Wie viel Abstand sollte man zum Heizstrahler halten?

Wähle Deinen Abstand nach Gefühl. Heizstrahler haben eine hohe Heizleistung. Du kannst also ein paar Meter entfern stehen und immer noch eine gemütliche Wärme spüren.
Du solltest mit dem Heizstrahler jedoch nicht in BerĂĽhrung kommen.

Wie hoch sollten Wickeltisch-Heizstrahler hängen?

Dein Heizstrahler sollte in jedem Fall mindestens einen Meter von der Wickelkommode entfernt sein. Je nach Heizleistung des Strahlers könnte ein größerer Abstand notwendig sein. Achte auf genug Abstand nach oben und zur Seite. Hier sollten circa 30 cm freier Platz sein.

Wie hoch sind Anschaffungs- und Betriebskosten von Heizstrahlern?

Die Anschaffungskosten variieren nach Modell und Art des Strahlers, wie oben bei den Kosten beschrieben. Sie liegen meist im Bereich von 50 bis 300 Euro. Die Betriebskosten sind ebenfalls von diesen zwei Faktoren abhängig, aber natürlich auch von der Betriebsdauer und wie effizient Du die Wärme nutzt.

Welcher Heizstrahler eignet sich fĂĽr die Terrasse?

Besonders beliebt für den Außenbereich und damit auch für die Terrasse sind Gas-Heizstrahler. Du benötigst keine Steckdose und sie haben eine höhere Heizleistung. Auch Elektro-Heizstrahler sind gut geeignet. Sie sind optimal, um einzelne Bereiche zu erwärmen, wie zum Beispiel eine Sitzecke. Sie benötigen außerdem weniger Platz als ein Gas-Heizstrahler und können an Wänden und Decken montiert werden.

Fazit: Es gibt keine feste Empfehlung, welcher Heizstrahler perfekt für Deine Terrasse ist. Orientiere Dich an Deiner eigenen Terrasse: betrachte Größe, Durchlüftung und den Bereich, den Du erwärmen möchtest.

Welcher Heizstrahler eignet sich fĂĽr den Wintergarten?

Wintergärten sind im Grunde nichts anderes als ein geschlossener Raum. Du solltest hier also auf einen Elektro-Heizstrahler zurückgreifen.

Ist es besser Heizstrahler zu kaufen oder zu mieten?

Benötigst Du den Heizstrahler wirklich nur einmalig, so kann es sich durchaus lohnen, diesen zu mieten. Ab circa 20 Euro pro Tag kannst Du Dir einen Heizpilz leihen.
Bei den eher teuren Heizpilzen ist das Mieten also eine gute Option.

Verbringst Du oft Abende draußen oder in kühlen Räumen, aber möchtest sparen? Es gibt auch sehr preisgünstige Strahler, wie zum Beispiel den Heizstrahler von Brandson.

Wo sollte man seinen Heizstrahler befestigen?

Bedenke, wo genau und wie großflächig Du heizen möchtest. Je nachdem solltest Du Position, Ausrichtung und Winkel wählen.
Allgemein gilt weiterhin: Befestige den Heizstrahler nicht an brennbaren Oberflächen.

WeiterfĂĽhrende Quellen

  • Heizstrahler und der Einfluss auf Deine Gesundheit: mehr erfahren
  • Möchtest Du mehr ĂĽber die Technik hinter Infrarot-Strahlern lernen? Dann klicke hier!

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die mobile Version verlassen