Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Radfahren » Handyhalterung fürs Fahrrad: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Handyhalterung fürs Fahrrad: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Frau mit Handy und Fahrrad
5/5 - (2 votes)

Bist Du auf der Suche nach der passenden Halterung für Dein Smartphone beim Fahrradfahren? Diese sind auf langen Radtouren sehr praktisch. Du musst beim Fahren nicht mehr anhalten, wenn das Handy mal klingelt oder wenn Du es als Navi einsetzen möchtest. Durch eine solche Handyhalterung am Fahrrad kannst Du Dir die Anschaffung zusätzlicher, speziell für das Radfahren gedachte Geräte, sparen.

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Tests bezüglich Halterungen für Smartphones beim Fahrradfahren.

Unsere Favoriten

Wasserfeste Handyhalterung für Fahrrad und Motorrad: SP Connect 53900 SP Moto Bundle*
“Hochwertiger und zeitlos designter Schutz für Fahrrad- und Motorradfahrer.”

Wasserfeste Lenkertasche mit Handyhalterung: LEMEGO Wasserdicht Fahrrad Handyhalterung*
“Praktische Handyhalterung mit zusätzlichem Stauraum, damit alles Wichtige auf jeder Radtour Platz hat.”

Multi-Funktions-Handyhalterung fürs Fahrrad mit Licht und Powerbank:
“Ein echtes Multi-Talent unter den Handyhalterungen für Fahrräder bei hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.”

Stabile und wasserfeste Outdoor-Handyhalterung für Apple-Geräte: Wicked Chili Tour Case*
“Die perfekte Handyhalterung für alle Abenteurer und Off-Road-Begeisterte unter den Fahrradfahrern.”

Hochwertige und stabile Case-Handyhalterung für Mountainbikes: QUAD LOCK Fahrradbefestigungs-Kit*
“Für alle, die gelungenes Design und besonderen Schutz nicht voneinander trennen wollen.”

Spann-Handyhalterung für Fahrräder zum Filmen: REETEE Handyhalterung Fahrrad Aluminium Handyhalter mit 360° Rotation*
“Preiswerte und zugleich hochwertige Handyhalterung, die für alle Fahrradtouren geeignet ist.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Handyhalterung fürs Fahrrad ist für alle Radfahrer nützlich. Das Smartphone kann als Navi, Kamera, Kalorien- oder Höhenmesser und für vieles mehr eingesetzt werden.
  • Wichtig ist, dass Dein Handy zur Art der Halterung passt. Es gibt beispielsweise Case- und Spannhalterungen oder Lenkertaschen. Mehr dazu erfährst Du im Bereich Art der Halterung.
  • Handyhalterungen für Fahrräder können die unterschiedlichsten Ausstattungen haben. Hierzu gehören zum Beispiel Regenschutz, Stoßdämpfer oder zusätzlicher Stauraum.
  • Die Anbringung einer Handy-Fahrrad-Halterung ist meist sehr nutzerfreundlich und nur selten brauchst Du überhaupt Werkzeug. Mehr dazu findest Du im Bereich Art der Befestigung.
  • Das Material, aus dem die Handyhalterung besteht, ist besonders für Off-Road-Fahrer und Mountainbiker ein wichtiges Kaufkriterium, da es sehr stabil sein sollte. Die geläufigsten Materialien sind Silikon, Kunststoff, Metall und Stoff.
  • Eine gute Handyhalterung fürs Fahrrad gibt es bereits ab 18 Euro, aber die Preisspanne reicht bis über 100 Euro. Hier kommt es darauf an, welche zusätzlichen Anforderungen Du an Deine Halterung hast.

Die besten Handyhalterungen fürs Fahrrad: Favoriten der Redaktion

Wir haben für Dich recherchiert und uns sind einige Handyhalterungen für Fahrräder besonders positiv aufgefallen. Diese stellen wir Dir hier vor. Wir haben positive und negative Punkte jeder Smartphonehalterung gesammelt und eine ausführliche Einschätzung zu jedem Produkt geschrieben. Vielleicht findest Du hier auch die richtige Halterung für Dich.

Wasserfeste Handyhalterung für Fahrrad und Motorrad: SP Connect 53900 SP Moto Bundle

Was uns gefällt:

  • bietet dank der individuellen Hülle sicheren Halt und Schutz für das Handy
  • individuelle Hüllen gibt es für zahlreiche gängige Smartphone-Modelle von
    verschiedenen Herstellern
  • leicht und ohne zusätzliches Werkzeug zu montieren
  • das Smartphone lässt sich in der Hülle einfach abnehmen und anbringen
  • Regencover ist enthalten und sitzt fest
  • die Hülle sieht optisch ansprechend aus
  • hochwertige Verarbeitung der Hülle und Halterung
Was uns nicht gefällt:

  • das Regencover ist während der Fahrt schwer anzubringen
  • das Antivibrationsmodul muss dazu gekauft werden (lohnt sich wahrscheinlich nur
    für Motorradfahrer)

Redaktionelle Einschätzung

Bei der Handyhalterung von SP Connect handelt es sich um eine Case-Halterung, die an das Smartphone-Modell angepasst ist. So kann es nicht passieren, dass das Handy in der Halterung rutscht oder gequetscht wird. Außerdem kannst Du weiterhin alle Tasten und Anschlüsse nutzen. Die Handyhülle kannst Du auch als Alltags-Hülle verwenden, denn trotz des Schließmechanismus sieht die Hülle dezent aus und ist nicht viel dicker als andere Hüllen.

Das ist besonders vorteilhaft, wenn Du beispielsweise jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit fährst. Du musst nicht jedes Mal Aufwand betreiben, um Dein Handy am Fahrrad anzubringen. Durch den speziellen Schließmechanismus kannst Du Dein Smartphone schnell und einfach an- und abstecken. Die Handyhalterung gehört mit 90 bis 100 Euro zwar zu den hochpreisigen Halterungen, ist aber dementsprechend auch besonders hochwertig verarbeitet und sieht sehr ansprechend aus.

Einfach ist auch die Montage des Halterung-Arms am Fahrradlenker. Hier brauchst Du kein zusätzliches Werkzeug, sondern kannst den mitgelieferten Inbusschlüssel nutzen und brauchst nur 10 – 15 Minuten. Dieser Arm ermöglicht es Dir Dein Smartphone in der Halterung zu drehen und den passenden Blickwinkel einzustellen. Das enthaltene Weather Cover schützt Dein Handy während der Fahrt zusätzlich vor Regen, Schweiß, Staub und Schlamm. Vor allem, wenn Du lange Radtouren in unwegsamen Gelände machst, ist das ein wichtiger zusätzlicher Schutz.

Du kannst vom gleichen Unternehmen für besonders lange Radtouren ein Wireless-Charging Modul kaufen, was Du auf die SP Connect Halterung montieren kannst. Dieses Modul funktioniert durch induktives Laden, also achte darauf, dass Dein Handy diese Funktion unterstützt. Falls Du nicht nur Fahrrad, sondern auch Motorrad fährst, kannst Du die gleiche Halterung verwenden. Allerdings kann es sinnvoll sein, für die Motorradfahrt das zusätzliche Anti-Vibrations-Modul zu kaufen.

Das Unternehmen SP Connect ist für die Entwicklung wie auch Produktion von Gadgets und Halterungen für Smartphones bekannt. Diese sind für sportliche Aktivitäten und Alltagssituationen konzipiert.

Wasserfeste Lenkertasche mit Handyhalterung: LEMEGO Wasserdicht Fahrrad Handyhalterung

Was uns gefällt:

  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • leichte Anbringung ohne Werkzeug aufgrund des Klettverschlusses
  • zusätzlicher Platz für Portemonnaie, Schlüssel oder Powerbank
  • wasserdichte Tasche kann gedreht werden
  • Bedienbarkeit des Smartphones durch die Schutzfolie hindurch möglich
  • Tasche ist durch einen Clip leicht abnehmbar
  • Winkel und Position der Tasche kann verändert werden
Was uns nicht gefällt:

  • Schutzfolie beschlägt bei feuchtem Wetter
  • Handy überhitzt bei langen, sonnigen Fahrten
  • Klettverschluss verschleißt nach einiger Zeit

Redaktionelle Einschätzung

Die Lenkertasche von LEMEGO bietet Dir sowohl Stauraum als auch Platz für Dein Smartphone. Sie ist groß genug für alle Handys bis 6,5 Zoll (ca. 17 cm). Das ist praktisch, wenn Du ein nicht so gängiges Smartphone-Modell hast, es aber nicht in einer Spannhalterung mitnehmen möchtest, sondern besonders schützen möchtest. Mit 20 bis 25 Euro ist die Lenkertasche eine eher günstige Halterung und bietet dem Smartphone trotzdem viel Schutz.

Die Anbringung der Lenkertasche ist für alle Lenker, die weniger als 45 mm Durchmesser haben, problemlos möglich. Du brauchst kein Werkzeug, da der Clip, an dem Du die Lenkertasche ansteckst, mit einem Klettverschluss befestigt wird.

Durch die Polsterung und das regenfeste Material ist Dein Handy während der Fahrt auch bei Stürzen und Regenwetter sicher verstaut. Ein Sonnenschutzblech ermöglicht es auch bei Sonnenschein das Display problemlos erkennen zu können und durch die Schutzfolie hindurch kannst Du Dein Handy weiterhin bedienen. Wenn Du während der Fahrt Musik hören möchtest, bietet die Lenkertasche einen Kopfhöreranschluss, durch den Du Deine Kopfhörer am Smartphone anbringen kannst.

Obwohl es sich um eine Lenkertasche handelt, kannst Du diese während der Fahrt drehen und so an Deinen Blickwinkel anpassen. Durch das Befestigungssystem kannst Du die Lenkertasche auch einfach an- und abstecken. Nur noch ein kleiner Clip bleibt also am Lenker zurück, was sehr praktisch ist, wenn Du Dein Rad für eine Pause, die Arbeit oder einen Einkauf abstellst.

Anders als bei vielen anderen Lenkertaschen ist diese mit ungefähr 160×100 mm relativ klein. Das hat den Vorteil, dass Du sie problemlos in Deinem Rucksack verstauen und Dein Fahrrad stehen lassen kannst. Trotzdem ist die Tasche groß genug für alles Wichtige und sogar eine Powerbank hat Platz. Durch die doppelten Reißverschlüsse ist es möglich, das Kabel der Powerbank während der Fahrt mit dem Smartphone zu verbinden.

Multi-Funktions-Handyhalterung fürs Fahrrad mit Licht und Powerbank: KINSAM USB Fahrrad Licht, Fahrrad Handyhalterung mit Elektrischer Fahrradklingel

Was uns gefällt:

  • Handyhalterung, Powerbank, Licht und Klingel in einem
  • verschiedene Licht- und Klingelmodi
  • einfache Montage
  • stabile Halterung für das Smartphone
  • heller Frontstrahler
  • laute, elektrische Klingel
  • für verschiedene Smartphone-Modelle (5 bis 9 cm Breite, nicht größer als 6,5 Zoll (16,51 cm))
  • wasserdichte Powerbank
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Was uns nicht gefällt:

  • kann nur an geraden Lenkern angebracht werden
  • keine Blickwinkel-Änderung der Handyhalterung möglich
  • kein integrierter Regenschutz für das Smartphone

Redaktionelle Einschätzung

Bei dieser Handyhalterung handelt es sich um ein Multi-Talent. Es sind für ungefähr 25 Euro sowohl eine integrierte Powerbank, Fahrradlicht als auch eine elektrische Klingel enthalten. Das spart viel Platz am Lenker und weitere Anschaffungskosten. Also ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Halterung an sich kann durch einen verstellbaren Schraubstock an einem geraden Bereich des Lenkers befestigt werden und ist größenverstellbar. Zur Anbringung brauchst Du kein Werkzeug. Das Smartphone wird durch elastische Klemmen und Stützhalterungen auf der Handyhalterung befestigt. Es sollte allerdings nicht größer als 6,5 Zoll (16,51 cm) und zwischen 5 und 9 cm breit sein.

Die elektrische Klingel wird einzeln angebracht und bietet verschiedene Klingeltöne. Mit 130 Dezibel ist sie zudem sehr laut. Auch die integrierte Lampe hat verschiedene Helligkeitsstufen. Das ist sehr praktisch, wenn Du beispielsweise in der Stadt fährst und niemanden blenden möchtest.

Mit der integrierten Powerbank von 4000 mAh kannst Du Dein Handy problemlos während der Fahrt laden. Besonders bei Nutzung des Navis ist das sehr praktisch. Ebenso vorteilhaft ist, dass die Powerbank und somit auch die Fahrradlampe wasserdicht ist.

Das Unternehmen KINSAM, das die Handyhalterung verkauft, fällt positiv durch ihren Nachhaltigkeitsgedanken auf. Ihr Ziel ist es, durch qualitativ hochwertige und multifunktionale Produkte einen positiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Außerdem wird für jedes verkaufte Produkt 0,5 USD an die Umweltschutzorganisation IUCN gespendet.

Stabile und wasserfeste Outdoor-Handyhalterung für Apple-Geräte: Wicked Chili Tour Case

Was uns gefällt:

  • wasserdichte und robuste Hülle
  • geeignet für Off-Road-Touren bei jedem Wetter
  • 360 Grad drehbar und schwenkbar
  • Smartphone im Quer- und Hochformat nutzbar
  • abnehmbare Hülle mit Schnellverschluss
  • Kamera, Anschlüsse und Knöpfe sind weiterhin nutzbar
  • integrierte Stoßdämpfer
Was uns nicht gefällt:

  • nur für Smartphones von Apple
  • klobiges Aussehen

Redaktionelle Einschätzung

Für alle Fans von Radtouren über Stock und Stein ist die Handyhalterung von Wicked Chili die Richtige. Bei dieser brauchst Du Dir keine Gedanken machen, ob Dein Handy gut genug geschützt ist. Für ungefähr 30 Euro bekommst Du eine passende wasser- und stoßfeste Schutzhülle aus Silikon für Dein iPhone. Sogar für Motorradfahrten ist die Halterung geeignet.

Die Anbringung an den Lenker funktioniert bei einem Durchmesser von 16 bis 33 mm und das Handy kannst Du in der Schutzhülle schnell ab- und anklicken. Während das Handy in der wasserdichten und sturzsicheren Halteschale ist, kannst Du es weiterhin bedienen. Sowohl der Touchscreen als auch die Knöpfe und Anschlüsse kannst Du während der Fahrt nutzen.

Auch die Kamera ist unter der Schutzhülle durch ein Fenster nutzbar. Du kannst also schöne Bilder von Deiner Tour machen, ohne Dein Handy aus der Halterung zu nehmen. Sogar aufladen kannst Du es, da eine spezielle Kabelführung in der Halteschale integriert ist. Auch dann ist es noch wasserdicht. Kaufst Du Dir also eine externe Powerbank für Dein Fahrrad, kannst Du Dein Smartphone sicher und während der Fahrt laden.

Auf unwegsamen Strecken kann es passieren, dass ein Handy allein durch die starke Vibration Schaden nimmt. Daher hat Wicked Chili Stoßdämpfer in der Halteschale integriert. Und obwohl Du Dein iPhone in jede Position drehen kannst, um es an die Sonneneinstrahlung anzupassen, bewegt es sich nach dem Festdrehen nicht mehr.

Hochwertige und stabile Case-Handyhalterung für Mountainbikes: QUAD LOCK Fahrradbefestigungs-Kit

Was uns gefällt:

  • hochwertiges und stylisches Design
  • schnelle und sichere Anbringung dank patentierter zweistufiger Verriegelung
  • auch für unwegsame Touren geeignet
  • wetterfeste Schutzabdeckung enthalten
  • Einzelteile und Zubehör können nachgekauft werden
  • mit Zubehör auch im Auto und Motorrad anzubringen
  • Hülle kann auch als Alltagshülle verwendet werden
Was uns nicht gefällt:

  • trotz hohem Preis muss für Zubehör draufgezahlt werden
  • ohne Zubehör nur am Vorbau des Lenkers anzubringen

Redaktionelle Einschätzung

Wenn Du Mountainbiker bist und lange, holprige Touren genau Deins sind, dann lohnt es sich definitiv über eine Handyhalterung von QUAD LOCK nachzudenken. Diese gehört mit 60 bis 70 Euro für das Basis-Paket zwar zu den hochpreisigen Halterungen, das lohnt sich aber. Besonders für Vielfahrer und Off-Road-Begeisterte.

Im Basis-Paket findest Du eine Hülle, die genau zu Deinem Handy-Modell passt. QUAD LOCK bietet diese für alle gängigen Modelle an. Die Hülle schützt Dein Smartphone vor Stürzen und ist, dank des schlichten Designs und der schmalen Passform, auch alltagstauglich. Auf der Rückseite der Handyhülle befindet sich das Gegenstück der Drehverriegelung. Durch diese kannst Du Dein Smartphone schnell, einfach und sicher an der Fahrradhalterung anbringen.

Diese Halterung, die am Vorbau des Lenkers befestigt wird, ist ebenfalls im Basis-Paket enthalten. Der Vorbau des Lenkers sollte einen Durchmesser zwischen 24 und 40 mm haben, um optimal zu halten. Für die Anbringung brauchst Du kein Werkzeug. Die Halterung wird einfach mit zwei Kabelbindern befestigt und nimmt, im Gegensatz zu anderen Handyhalterungen, kaum Platz ein. Anders als bei vielen Halterungen besteht diese auch nicht aus Plastik, sondern aus Edelstahlschrauben und glasfaserverstärktem Nylon/Polycarbonat.

Ebenfalls im Basis-Paket enthalten ist eine wetterfeste Schutzabdeckung, die Dein Smartphone vor Regen, Staub und Schlamm schützt. Die Anschlüsse des Handys sind durch die Schutzhülle vollständig umschlossen und während Du die Schutzhülle nutzt, kannst Du Dein Touchscreen bedienen.

Wenn Du kein Mountainbike mit Vorbau hast, an dem Du die Halterung anbringen kannst, bietet QUAD LOCK zusätzlich eine Fronthalterung für Fahrradlenker, die allerdings je nach Modell 40 bis 60 Euro kostet. Auch kannst Du die gleiche Hülle für Halterungen am Motorrad, im Auto oder beim Laufen nutzen. Hierfür bietet QUAD LOCK weitere Halterungen an, die Du ebenfalls einzeln erwerben kannst.

Spann-Handyhalterung für Fahrräder zum Filmen: REETEE Handyhalterung Fahrrad

Was uns gefällt:

  • für viele Smartphone-Modelle nutzbar (4,0 bis 6,5 Zoll (16,51 cm))
  • Kamera bleibt frei zum Filmen
  • Halterung aus Aluminium statt Plastik
  • 360 Grad Rotation, um den Blickwinkel zu ändern
  • Smartphone sitzt fest, auch bei holprigen Strecken
  • einfache Bedienung und Anbringung
  • Touchscreen weiterhin nutzbar
Was uns nicht gefällt:

  • kein Regen-/ Schlamm-/ Staubschutz

Redaktionelle Einschätzung

Mit nur ungefähr 16 Euro gehört diese Handyhalterung fürs Fahrrad zu den günstigeren Modellen. Trotzdem ist sie sehr hochwertig verarbeitet und dank des Aluminiums sehr stabil. Dadurch hält Dein Smartphone auch auf Kopfsteinpflaster und ähnlichem Untergrund einwandfrei.

Die Anbringung der Halterung ist für alle Lenker zwischen 0,8 Zoll (2,03 cm) und 1,2 Zoll (1,87 cm) Durchmesser möglich und auch für Motorräder oder Kinderwagen geeignet. Das Handy wird einfach ohne zusätzliche Hülle eingeklemmt und kann ebenso leicht wieder entnommen werden.

Ein zusätzlicher Pluspunkt ist für filmbegeisterte Fahrradfahrer die Möglichkeit, die Halterung für das Filmen von Touren einzusetzen. Der obere Bereich des Smartphones bleibt frei, wodurch die Kamera uneingeschränkt nutzbar ist. Bei vielen anderen Spann-Halterungen ist die Kamera von den Sicherungsklemmen verdeckt. Auch der Touchscreen wird nicht von der Halterung eingeschränkt und ist weiterhin uneingeschränkt nutzbar.

Für Off-Road-Touren ist die Halterung ebenfalls geeignet. Der Hersteller hat hierfür einen rutschfesten Silikonschutz integriert und eine Leim-Polsterung schützt das Smartphone vor Stößen. Allerdings solltest Du auf unwegsamem Gelände mit großer Sturzgefahr eine zusätzliche Hülle für Dein Handy nutzen, da die Halterung nur den unteren Teil schützt.

Kaufratgeber für Handyhalterung fürs Fahrrad

In diesem Teil haben wir alle wichtigen Kriterien gesammelt, die Du benötigst, um die perfekte Handyhalterung für Dein Fahrrad zu finden. Diese Kriterien haben wir ganz genau für Dich erklärt, damit Du weißt, worauf Du beim Kauf achten solltest.

Fahrradtour im Wald

Was ist eine Handyhalterung fürs Fahrrad?

Eine Handyhalterung fürs Fahrrad ermöglicht es Dir auch während der Fahrt Dein Handy zu nutzen. Beispielsweise als Navi, zum Musikhören, oder um Deinen Kalorienverbrauch zu messen.

Eigentlich kann jeder Radfahrer von einer solchen Halterung für sein Smartphone am Fahrrad profitieren. Egal ob Hobby-Radfahrer, Profi oder Vielfahrer, jeder kann sein Handy manchmal gebrauchen. Auch wenn es nur mal ein schnelles Foto von der Landschaft sein soll oder die Möglichkeit, einen wichtigen Anruf nicht zu verpassen.

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Handyhalterungen, wie zum Beispiel die Spannhalterung und die Lenkradtasche. Je nachdem wofür Du die Halterung nutzen möchtest und was für ein Typ Fahrradfahrer Du bist, passt eine andere Handyhalterung für Dein Fahrrad zu Dir. Mehr dazu erfährst Du im Bereich Art der Halterung.

Neben Handyhalterungen für Fahrräder gibt es auch Alternativen wie den Fahrradcomputer. Auch dieser kann einige Funktionen übernehmen, wenn Du beispielsweise beim Radfahren bewusst von eingehende Anrufen oder Nachrichten nicht abgelenkt werden möchtest. In diesem Fall kannst Du zur Navigation auch ein Fahrrad-Navi einsetzen.

Egal für welche Halterung Du Dich entscheidest, es ist beim Fahrradfahren besonders wichtig, dass nichts wackelt und Dein Smartphone auf keinen Fall aus der Halterung fällt. Daher frage Dich immer die folgenden Fragen:

Wichtige FragenErläuterung
Passt Dein Smartphone-Modell zur Halterung?Du solltest zunächst unbedingt prüfen, ob Dein Smartphone geeignet ist. Besonders bei Case-Halterungen ist dies wichtig. Mehr darüber erfährst Du im Abschnitt Art der Halterung.
Benötigst Du besondere Ausstattung auf Deinen Radtouren?Vor allem, wenn Du lange Fahrten oder Gelände-Touren machst, solltest Du über zusätzliche Ausstattungen wie Regenschutz oder Stoßdämpfer nachdenken. Mehr dazu findest Du im Bereich Ausstattung.
Hat Dein Fahrrad die notwendigen Möglichkeiten zur Anbringung der Halterung?Einige Halterungen setzen Bestandteile eines typischen Mountainbikes voraus, wie einen Oberrohr-Rahmen oder auch ein Lenker-Vorbau. Du solltest also darauf achten, dass die Halterung an einem einfachen Lenker stabil befestigt werden kann, falls Du kein Mountainbike hast. Mehr dazu findest Du im Bereich Art der Befestigung.
Bevorzugst oder brauchst Du ein besonderes Material?Es gibt Handyhalterungen für Fahrräder aus unterschiedlichen Materialien, die Dein Handy natürlich unterschiedlich gut bei Stürzen schützen. Die geläufigsten sind Silikon, Plastik, Metall und Stoff. Mehr dazu findest Du im Abschnitt Material.

Was sind die Vorteile einer Handyhalterung fürs Rad?

Das Handy ein praktischer Helfer bei kurzen und langen Radtouren. Damit Du also nicht auf Dein Smartphone verzichten musst, ist eine Halterung für Dein Fahrrad die einfachste Lösung. Wusstest Du, dass es viele Apps für Fahrradfahrer gibt, die Funktionen übernehmen wie Navigation oder Messung der Geschwindigkeit? Du kannst aber auch Deinen Kalorienverbrauch und Fortschritte Deiner Leistung messen.

Aber nicht nur spezielle Fahrrad-Apps, auch die bessere Erreichbarkeit, der Regenradar, oder Deine Musik kann Dir helfen, Deine Radtour angenehmer und sicherer zu gestalten.

Achtung: Nicht nur beim Auto-, sondern auch beim Fahrradfahren ist die Nutzung eines Handys nur erlaubt, wenn der Fahrer es nicht in der Hand hält. Andernfalls kann sogar ein Bußgeld verhängt werden.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Handyhalterungen fürs Fahrrad?

Falls Du Dich fragst, auf welche Kriterien Du beim Kauf einer Handyhalterung achten solltest, haben wir für Dich die wichtigsten zusammengefasst und erklärt. An diesen Kriterien kannst Du Dich orientieren, wenn Du eine für Dich passende Halterung auswählst.

KaufkriterienUnterthemen
Art der Halterung
  • Case-Halterung
  • Spannhalterung/ Kralle
  • Gummibände
  • Lenkertasche
Art der Befestigung
  • Schraubstock
  • Klettband
  • Gummiband
Ausstattung
  • Regenschutzhülle
  • Sonnenschutz
  • Schwenkarm
  • Powerbank
  • Fangleine
  • Integrierte Stoßdämpfer
Material
  • Plastik
  • Silikon
  • Metall

Art der Halterung

Wichtig ist, dass die Art der Halterungen zu Deinen Anforderungen und Deinem Smartphone-Modell passt. Im Wesentlichen gibt es zwei Arten von Halterungen, die Case-Halterung und die Spannhalterung. Aber auch die Lenkertasche ist eine beliebte Wahl.

Art der HalterungHauptmerkmal
Case-Halterungstabil, besonderer Schutz, angepasst an Dein Handy-Modell
Spannhalterung, Kralleschnelle Befestigung, passend für mehrere Handy-Modelle
Gummibänderflexibel, schnell, für jedes Handy-Modell
Lenkertaschezusätzlicher Stauraum, für jedes Handy-Modell
Case-Halterung

Bei einer Case-Halterung handelt es sich um eine Halterung mit einer integrierten Handy-Hülle (engl. case = Gehäuse). Diese Art der Halterung ist sehr fest und schützt das Smartphone auch bei Stürzen, womit eine Case-Halterung gut für Mountainbiker geeignet ist.

Allerdings ist beim Kauf zu beachten, dass die Halterung genau zur Art des Smartphones passen muss. Diese sind vor allem dann schwer zu finden, wenn Du ein Smartphone von einer Marke hast, die noch nicht so bekannt ist. Auch wenn Dein Handy schon etwas älter ist kann es sein, dass Du keine passende Case-Halterung findest. Aber keine Sorge, auch für diese Smartphone-Modelle gibt es Lösungen, wie Du in den folgenden Abschnitten erfahren wirst.

Spannhalterung/ Kralle

Wenn Du mehr Wert darauf legst, Dein Smartphone schnell und einfach zu befestigen und eher ruhigere Radtouren machst, ist die Spannhalterung das Richtige. Diese kennst Du vielleicht schon von Handyhalterungen im Auto, bei denen Du die Halterung ganz einfach an Dein Handy anpassen kannst.

Diese bietet zwar keinen Rundumschutz bei Stürzen, kann aber für verschiedenste Handy-Modelle genutzt werden und Du kannst Deine eigene Handyhülle einfach dran lassen. Vor allem bei Spannhalterungen, die für Mountainbikes konzipiert wurden, gibt es auch Modelle, die Deinem Handy auch Schutz bieten. Trotzdem ist es sinnvoll, zusätzlich Deine eigene Handyhülle zu nutzen, wenn Du unwegsame Touren planst.

Gummibänder

Die flexibelste Halterungs-Art ist das Gummiband. Dieses kann für jedes Smartphone-Modell genutzt werden und ist meist am günstigsten.

Allerdings solltest Du beachten, dass Dein Handy bei dieser Art der Halterung zusätzlich geschützt werden sollte. Hierzu kannst Du eine spezielle Outdoor-Handyhülle nutzen.

Auch bieten die Gummibänder oft keinen Platz für zusätzliche Ausstattungen. Diese können aber sinnvoll sein, wenn Du lange Radtouren planst oder es auch mal querfeldein gehen soll. Mehr dazu findest Du im Abschnitt Ausstattung.

Lenkertasche

Lenkertaschen bieten oftmals ein eigenes Fach mit einem durchsichtigen Plastik-Fenster, um Dein Smartphone zu bedienen. Diese sind praktisch, da sie zusätzlichen Stauraum bieten und Dein Handy vor Regen schützen.

Allerdings solltest Du beachten, dass es bei einer längeren Fahrt im Sonnenschein zu der Überhitzung des Handys kommen kann. Du solltest es also ab und zu aus der Lenkertasche nehmen. Bei den anderen Arten an Halterungen reicht meist der Fahrtwind aus, um Dein Smartphone vor Überhitzung zu schützen.

Möchtest Du zusätzlich viel Stauraum für lange Touren und Reisen? Dann haben wir auch Informationen über eine Fahrradtasche, Gepäckträgertasche, Lenkertasche oder Fahrrad-Rahmentasche für Dich.

Art der Befestigung

Keine Angst vor dem Befestigen der Handyhalterung an Deinem Fahrrad. Die meisten Hersteller achten darauf, dass Du gar kein Werkzeug benötigst oder es ganz einfach anzuwenden ist. Dafür musst Du kein geschickter Handwerker sein.

Fahrrad und Werkzeug

Die Art der Befestigung ist je nach Handyhalterung für Fahrräder anders, aber nie besonders kompliziert.

Achtung: Es ist wichtig darauf zu achten, dass Dein Rahmen oder Lenker den passenden Umfang haben.

So kennen viele das Problem, wenn die Fahrradlampe sich am Lenker dreht. Das passiert ebenso bei einer Handyhalterung, die nicht passt. Um dies zu vermeiden, solltest Du bei Deiner Kaufentscheidung unbedingt beachten, wo die Halterung angebracht werden soll. Viele Halterungen können aber auch für unterschiedliche Umfänge genutzt werden.

Schraubstock

Die meisten Handyhalterungen können am Lenkerbügel angebracht werden, wobei dieser sich bei vielen Fahrrädern unterscheiden kann. Du solltest also vor dem Kauf den Umfang Deines Lenkerbügels ausmessen. Außerdem könnte es sein, dass Du typisches Werkzeug für Radfahrer benötigst. Falls Du dieses noch nicht hast, informiere Dich gerne über praktische Fahrrad Multitools.

Andere Halterungen für Smartphones werden am Oberrohr des Rahmens befestigt. Auch dieser kann je nach Fahrrad-Modell unterschiedlich dick sein. Außerdem gibt es ein solches Oberrohr bei Damen- und Hollandrädern oftmals nicht.

Auch am Vorbau des Lenkerbügels kann die Halterung mit Schraubstock angebracht werden. Dieser Lenker-Vorbau ist allerdings nicht bei allen Fahrrädern vorhanden und bietet je nach Größe des Fahrradfahrers wenig Platz. Du solltest also beachten, wie Dein Fahrrad eingestellt ist.

Klettband

Auch gibt es Hersteller, die Klettband nutzen, um die Handyhalterung am Rahmen zu befestigen. Diese Art der Befestigung ist sehr flexibel und passt sich an jeden Umfang des Rahmens und Lenkers an.

Nachteile sind allerdings, dass beim Klettverschluss nach häufigem Öffnen und Schließen der Halt nachlässt. Auch Schmutz kann dafür sorgen, dass der Verschluss nicht mehr zuverlässig funktioniert.

Gummiband

Wenn Du Dich für eine Halterung mit Gummiband entscheidest, ist dieses meist dafür da, um sowohl Dein Handy als auch die gesamte Halterung zu halten. Dein Smartphone wird also am Lenker durch das Gummiband eingespannt. Hier solltest Du darauf achten, dass Du eher ruhigere Touren fährst und die Halterung öfter ersetzt als bei Halterungen aus Metall und Plastik.

Ausstattung

Zusätzlich zu der Basis, also Case- oder Spannhalterungen, können die verschiedenen Smartphone-Halterungen für Dein Fahrrad weitere Ausstattungen aufweisen. Diese können einen großen Unterschied zwischen den vielen Modellen machen und ausschlaggebend sein, um Deinen Anforderungen zu entsprechen.

Infografik zu Ausstattungen und Zubehör einer Handyhalterung fürs Fahrrad

Fahrrad-Handyhalterungen können unterschiedlichste Ausstattungen und Zubehöre haben. Entscheide welche für Dich sinnvoll sind.

Zusammenfassend:

Ausstattungen, die für Deine Handyhalterung am Fahrrad wichtig sein könnten sind vor allem:

  • Regenschutzhüllen auch bei Schmutz und Staub
  • Sonnenschutz bei reflektierendem Display
  • Schwenkarm für einen besseren Blickwinkel
  • Fangleine bei häufigem An- und Abmontieren
  • externe Powerbanks für lange Touren
  • integrierte Stoßdämpfer auf holprigen Straßen
Regenschutzhülle

Einer dieser Ausstattungen ist die Regenschutzhülle. Diese Art der Halterung kennst Du vielleicht von Motorrädern, was zeigt, wie leistungsfähig diese sein müssen. Vor allem, wenn Du lange Fahrradtouren bei Wind und Wetter planst, ist diese Ausstattung von großem Vorteil für Dich.

Geläufig sind zurzeit zwei Arten des Regenschutzes bei Handyhalterungen für Fahrräder. Zum einen gibt es die Lenkertaschen. Diese haben ein durchsichtiges Fenster hinter das Du Dein Handy legst. Du solltest allerdings darauf achten, dass das Fenster die Touch-Signale weitergibt und Du somit Dein Handy bei der Fahrt weiterhin bedienen kannst.

Zum anderen gibt es Handyhalterungen mit passender regendichter Hülle für Dein Smartphone. Ähnlich wie bei der Case-Halterung solltest Du allerdings unbedingt darauf achten, dass es ein Modell speziell für Dein Smartphone gibt. Andernfalls kann es passieren, dass Dein Handy nicht in die Hülle passt.

Sonnenschutz

Einige Hersteller bieten vor allem bei Lenkertaschen oder Case-Halterungen einen zusätzlichen Sonnenschutz in Form einer Krempe. Du kennst sicherlich das Problem, Dein Smartphone-Display bei strahlendem Sonnenschein kaum erkennen zu können. Die Krempe an der Handyhalterung soll Schatten werfen und es Dir so ermöglichen, auch bei Sonnenschein das Navi und andere Funktionen nutzen zu können.

Schwenkarm

Viele Handyhalterungen für Fahrradlenker bieten einen Schwenkarm. Hierbei solltest Du beachten, dass es unterschiedliche Auffassungen bei dem Begriff gibt.

Viele Hersteller bezeichnen bereits die Möglichkeit die Handyhalterung nach vorne und hinten zu kippen als Schwenkarm. Diese Funktion ist für die meisten Zwecke vollkommen ausreichend. Du hast so die Möglichkeit, den Winkel Deines Smartphones an Dein Sichtfeld anzupassen.

Es gibt aber auch Modelle, bei denen Du die Möglichkeit hast, das Smartphone zusätzlich nach rechts zu drehen und so Deine Kopfbewegungen zu minimieren, wenn Du während der Fahrt auf Dein Smartphone schauen willst.

Die vorher beschriebenen Modelle sind weiterhin nah am Lenker angebracht. Es gibt aber auch einige wenige Handyhalterungen für Fahrräder, die eine richtige Verlängerung haben. Hier solltest Du allerdings beachten, dass Du eher ruhigere Strecken fährst, bei denen der Schwenkarm nicht hängen bleiben kann oder sich zu sehr bewegt. Einen solchen Schwenkarm kennst Du vielleicht von Motorradfahrern, die ihr Handy am Lenker anbringen. Allerdings haben diese meist eine zusätzliche Schutzscheibe gegen den Fahrtwind.

Fangleine

Zwar sollte die Befestigung der Handyhalterung stabil sein, aber trotzdem bieten manche Hersteller eine zusätzliche Fangleine an. Diese kann sinnvoll sein, wenn Du sehr holprige Radtouren fährst, oder die Halterung oft an und abbauen möchtest.

Powerbank

Auf langen Fahrradtouren ist es äußerst praktisch eine Powerbank dabei zu haben. Hierfür gibt es mehrere Lösungen. Bei allen Lösungen ist es wichtig zu beachten, dass die Powerbank wasserdicht ist, falls Du in einen Regenschauer gerätst.

Du kannst eine Handyhalterung für Dein Fahrrad schon direkt mit Powerbank kaufen. Das hat den Vorteil, eine Powerbank zu haben, die perfekt in die Halterung passt. Achte darauf, dass die Powerbank mit Deinem Handy kompatibel ist. Vor allem bei Apple-Geräten ist ein besonderer Anschluss notwendig.

Es gibt auch Powerbanks mit Fahrradhalterung, die unabhängig von der ausgewählten Handyhalterung an Deinem Rad befestigt werden können. Das heißt zwar, dass ein zusätzliches Gerät angeschafft werden muss, dafür hast Du die Möglichkeit, die Powerbank nur dann zu nutzen, wenn Du sie wirklich brauchst und ansonsten abzunehmen. Auch ist die Handyhalterung an sich ist weniger groß und schwer als bei einer integrierten Powerbank.

Wenn Du vor hast, Dir eine Lenkertasche zu kaufen, ist es sinnvoll, direkt darauf zu achten, dass Deine eigene Powerbank reinpasst und Du sie auch mit Deinem Smartphone verbinden kannst. Dafür sollte die Tasche einen Kabel-Zugang haben. Manche Hersteller bieten auch Lenkertaschen mit der passenden Powerbank an, falls Du noch keine haben solltest.

Integrierte Stoßdämpfer

Besonders, wenn Du gerne Radtouren im Geländer unternimmst und holprige Wege fährst, können integrierte Stoßdämpfer einen zusätzlichen Schutz bieten. Selbst wenn Dein Smartphone durch eine Handyhülle oder die Case-Halterung gut geschützt ist, kann ständiger Aufprall Deinem Handy schaden.

Diese “Stoßdämpfer” sind meist Schaumstoff- oder Schwamm-Auflagen in Deiner Handyhülle beziehungsweise der Case-Halterung. So können Stoße abgedämpft werden und Du kannst auch in unwegsamem Gelände sorglos fahren.

Tipp:
Wenn Deine Handyhülle keinen integrieren Stoßdämpfer hat, kannst Du ganz leicht ein Schaumstoffkissen ausschneiden und einkleben. Das bietet nicht nur beim Fahrradfahren zusätzlichen Schutz.

Achte aber darauf, dass Deine Smartphone-Hülle aus Silikon ist, ansonsten könnte Dein Handy nicht mit in die Hülle passen. Auch sollte der Schaumstoff dünn genug sein und am besten testest Du vor dem Ankleben, ob die Hülle noch um das Smartphone passt.

Material

Oftmals besteht eine Handyhalterung für Fahrräder aus einer Kombination aus verschiedenen Materialien.

Handyhalterungen, die mit einer Metall-Klemme befestigt sind, sind stabil und wetterbeständig. Sie müssen also nicht abmontiert werden und halten auch bei Stürzen. Ist es Dir allerdings wichtiger, dass Dein Fahrrad möglichst leicht ist, dann solltest Du überlegen, ob eine Befestigung mit einer Plastik-Klemme oder Klettverschluss sinnvoller für Dich sein könnte?

Die meisten Case-Halterungen sind aus Silikon oder Plastik, wie Du es auch von herkömmlichen Handyhüllen kennst. Bei Stürzen und der normalen Nutzung bieten sie einen ausreichenden Schutz. Du solltest aber vor allem auf eine ausreichende Höhe und Dicke der Hülle achten, wenn Du in unwegsamem Gelände fährst, so wie Du es bei einer normalen Smartphone-Hülle auch machen würdest.

Entscheidest Du Dich für eine Lenkertasche, so besteht diese oft aus Stoff. Wenn Du vor hast, beispielsweise Deine Powerbank oder Geldscheine in dieser zu lagern, solltest Du darauf achten, dass nicht nur der Bereich für Dein Handy, sondern auch die restliche Tasche wasserabweisend ist.

Welche Marken stellen qualitative Handyhalterungen fürs Fahrrad her?

Es gibt sehr gute Hersteller in allen Preissegmenten.

PreiskategorieMarke
Günstig (ungefähr 18 Euro)RETEE, LEMEGO
Mittelpreisig (ungefähr 30 Euro)KINSAM, Wicked Chili
Hochpreisig (ungefähr 80 bis 100 Euro)SP Connect, QUAD LOCK

RETEE

Wenn Du eine günstige Handyhalterung für Dein Fahrrad suchst, dann ist die Marke RETEE sehr zu empfehlen. Trotz des günstigen Preises von ungefähr 18 Euro, ist die Halterung aus Aluminium und daher sehr stabil.

RETEE ist ein Unternehmen, das auf Amazon Fahrrad-Zubehör wie spezielle Fahrradgriffe und Handschuhe vertreibt. Aber auch andere Produkte, vor allem aus Leder. Wie beispielsweise kleine Handy-Umhängetaschen. Alle diese Produkte haben viele Käufer und sehr gute Bewertungen.

KINSAM

Die Marke KINSAM hat sich auf nachhaltige Outdoor-Produkte spezialisiert. Durch Multi-Funktionalität und Langlebigkeit möchten sie so zum Umweltschutz beitragen.

Kein Wunder also, dass das Multi-Talent unter den Handyhalterungen für Fahrräder von KINSAM kommt und unter anderem Powerbank, Halterung, Klingel und Licht in einem Produkt vereint.

Wicked Chili

Auf Amazon vertreibt Wicked Chili alles was Outdoor- und Reise-Begeisterte rund ums Smartphone gebrauchen könnte. Hierbei haben sie sich vor allem auf Produkte von Apple konzentriert, aber auch Zubehör für Actioncams gehören zum Sortiment.

LEMEGO

Wenn Du auf der Suche nach einer Lenkertasche bist, dann bietet LEMEGO eine große Auswahl. Nicht nur Fahrrad-Lenkertaschen, auch Scooter-Taschen gehören zum Sortiment. Eines haben alle Produkte aber gemeinsam, sie sind gut durchdacht und trotzdem nicht zu teuer.

SP Connect

SP Connect ist eine Marke der internationalen Unternehmensgruppe SP United Holding AG. Diese entwickelt unterschiedliche Gadgets rund ums Smartphone, die für sportliche Aktivitäten konzipiert sind. Hier findest Du besonders ausgeklügelte und hochwertige Produkte.

QUAD LOCK

Was QUAD LOCK so besonders macht, ist die patentierte zweistufige Befestigungsart. Die Produkte sind speziell für iPhones entwickelt und vielfältig einsetzbar. Unter anderem beim Laufen, Rad- und Autofahren brauchst Du keine unterschiedlichen Produkte mehr, sondern kannst die gleiche Befestigungsart nutzen.

Wo kann man eine Handyhalterung fürs Fahrrad kaufen?

Eine Handyhalterung fürs Fahrrad zu finden ist wirklich nicht schwer, denn sie sind mittlerweile sehr beliebt. Das zeigt, eine solche Halterung beim Radfahren ist sehr praktisch.

Fahrrad-Geschäft als eine Möglichkeit um eine Handyhalterung zu kaufen

Eine Handyhalterung für Dein Fahrrad findest Du in Fachgeschäften, Onlineshops oder auch Discountern.

Online-Handel

Dank der großen Beliebtheit von Handyhalterungen für Fahrräder gibt es eine große Auswahl dieser bei den meisten bekannten Online-Händlern. Beispielsweise auf Amazon vertreiben viele Unternehmen ihre Produkte. Wenn Du also weißt, worauf Du achten musst, kannst Du hier auf jeden Fall die perfekte Halterung für Dich finden.

Fachhandel

Falls Du eine professionelle Beratung bevorzugst, dann wirst Du auch im Fachhandel einige Handyhalterungen für Fahrräder finden. Vielleicht haben die Mitarbeiter sogar eigene Erfahrungen gemacht, von denen Du profitieren kannst.

Einzelhandel

Besonders im Frühling und Früh-Sommer bieten viele Discounter Handyhalterungen für Fahrräder an. Hier könntest sicherlich Du ein Schnäppchen finden. Lese Dir aber im Vorfeld ein paar Bewertungen zu den Produkten durch, nicht dass Du am falschen Ende sparst.

Wie viel kosten Handyhalterung fürs Fahrrad?

Die Kosten für eine Handyhalterung variieren je nach Art der Halterung stark. Du kannst Dir eine Gummiband-Halterung bereits für 9 bis 15 Euro kaufen. Es gibt aber auch Handyhalterungen für über 100 Euro, die dann meist speziell für bestimmte E-Bikes genutzt werden oder über eine spezielle Ausstattung verfügen.

Beispielsweise, wenn Du eine integrierte Powerbank an der Halterung haben möchtest, kannst Du dies meist ab 30 Euro. Achte bei günstigeren Angeboten darauf, ob die Powerbank wirklich dabei ist oder nur der Platz für Deine eigene Powerbank gegeben ist.

Bei Klemm-Halterungen bewegt sich die Preisspanne meist zwischen 20 und 40 Euro, während Du Lenkertaschen schon für 10 Euro kaufen kannst. Die meisten Lenkertaschen kosten allerdings um die 30 Euro.

Wichtiges Zubehör für die Handyhalterung fürs Fahrrad

Damit Du die Handyhalterung für Dein Fahrrad noch sinnvoller nutzen kannst, empfehlen wir Dir einiges Zubehör.

Fahrrad-Apps nutzen

Apps

Egal welche Handyhalterung Du Dir kaufst, das Ziel ist es, Dein Handy als Hilfe beim Radfahren einzusetzen. Hierfür kannst Du Dir spezielle Fahrradfahr-Apps herunterladen, die Funktionen eines Fahrradcomputers übernehmen. Du kannst Deine Geschwindigkeit messen, das Navi benutzen, Höhenmeter erfassen oder Deinen Kalorienverbrauch erfassen.

Wasserfeste Handyhülle

Besonders wichtig ist eine wasserfeste Handyhülle, wenn Du eine Handyhalterung wählst, die keinen integrierten Regenschutz hat. Beim Radfahren kann es immer passieren, dass es anfängt zu regnen oder Du durch eine Pfütze fährst. Da wäre es natürlich ärgerlich, wenn Dein Handy einen Wasserschaden bekommt. Auch abgesehen vom Radfahren kann eine solche Hülle Dein Smartphone schützen.

Powerbank

Bei langen Radtouren ist der Akku des Smartphones schnell leer, da Apps wie Navi, Geschwindigkeitsmesser oder Musik die Akku-Laufzeit belasten. Einige Handyhalterungen bieten zusätzlichen Platz oder eine schon integrierte Powerbank.

Handyhalterung fürs Fahrrad Test-Übersicht

Das Thema Handyhalterungen für Fahrräder wurden von den bekannten Verbraucher-Test-Magazinen noch nicht unter die Lupe genommen. Es ist uns wichtig, dass Du Dich an unabhängigen Testberichten orientieren kannst, weshalb wir diese einfügen, falls sie durchgeführt werden.

TestmagazinFahrrad Handyhalterung Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein
Öko TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

Wie Du sehen kannst, existieren aktuell keine Test zum Thema Handyhalterung fürs Fahrrad. Sobald wir auf neue Testberichte aufmerksam werden, aktualisieren wir die Ansicht. Wann dieser Beitrag zuletzt aktualisiert wurde, erfährst Du, wenn Du zum Anfang scrollst, auf der linken Seite.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Handyhalterungen fürs Fahrrad

In diesem Bereich haben wir einige Fragen für Dich beantwortet, die vielleicht auch Dir zu diesem Thema durch den Kopf gehen. Wir hoffen, wir können Dir mit diesen Fragen weiterhelfen.

Eignen sich alle Handyhalterungen für alle Handys?

Bevor Du Dir eine Handyhalterung für Dein Fahrrad kaufst, ist es besonders wichtig darauf zu achten, dass diese auch für Dein Smartphone geeignet ist. Besonders bei Case-Halterungen muss genau das richtige Modell für Dein Smartphone gewählt werden. Bei Lenkertaschen und Gummiband-Halterungen hingegen hast Du mehr Freiraum. Diese können für fast alle Smartphone-Modelle genutzt werden.

Achte trotzdem darauf, dass die Maße passen, wenn Du ein besonders großes oder kleines Smartphone hast. Die Klemm-Halterung sollte zwar zu Deinem Handy passen, aber auch hier hast Du meist mehrere Grundeinstellungen und kannst beispielsweise Deine eigene Handyhülle problemlos dran lassen.

Wie wichtig ist die Stoßdämpfung?

Wenn Du Radtouren in unbeständigem Gelände planst, solltest Du darauf achten, dass Stoßdämpfer vorhanden sind. Oftmals hat Deine eigene Handyhülle bereits Stoßdämpfer. Wenn Du diese also während der Fahrt dran lassen kannst, brauchst Du keine zusätzlichen Stoßdämpfer in der Halterung.

Tipp: Du kannst Dir aber auch ganz leicht eigene “Stoßdämpfer” aus Schaumstoff zurechtschneiden und in Deine Handyhülle kleben.

Wie montiere ich die Handyhalterung?

Je nach Modell der Handyhalterung kann sich die Montage unterscheiden. Die meisten Halterungen brauchen kein zusätzliches Werkzeug wie beispielsweise bei der Befestigungsart mit Klettband. Aber auch festere Halterungen haben oft eine Art Schraubstock, den Du an den Umfang Deines Lenkers ohne Werkzeug anpassen kannst. Vor allem bei teureren Modellen kann es aber auch sein, dass typisches Werkzeug für Fahrräder vorausgesetzt wird.

Welche Alternativen gibt es zur Handyhalterung?

Um die wichtigsten Funktionen für Fahrradfahrer auch ohne Smartphone nutzen zu können, gibt es verschiedenste Fahrradcomputer. Diese messen die Geschwindigkeit, Höhenmeter und vieles mehr. Natürlich fallen aber Funktionen des Smartphones wie das Telefonieren oder die Kamera weg. Ebenso bei Fahrrad-Navis. Diese funktionieren, wie Du es vom Auto kennst und haben meistens auch Funktionen eines Fahrradcomputers.

Weiterführende Quellen

  • Erfahre, was es bedeuten kann, wenn Du beim Fahrradfahren mit dem Handy in der Hand von der Polizei angehalten wirst: Mehr erfahren
  • Wenn Du Dein Handy in der Halterung noch besser schützen möchtest, kannst Du Dir eine spezielle Outdoor-Hülle für Dein Smartphone kaufen: Mehr erfahren
  • Hast Du Interesse an einer Handyhalterung mit Klettverschluss?: Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑