Hallenfußball spielen: So kickst Du auch Indoor wie ein Profi!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Ball in Halle

Wenn es langsam ungemütlich kalt und nass draußen auf den Fußballplätzen wird, ziehen die meisten es vor in die Halle über den Winterzeitraum zu ziehen. Hallenfußball im Profi-Bereich ist aber nicht ganz so bekannt, wie man vielleicht denkt.

Wie Du trotzdem Indoor wie ein Profi kicken kannst und welche Regeln es in der Halle für den Fußball gibt, beantworten wir Dir hier ausführlich. Wir führen Dich auch durch die verschiedensten Taktiken und was man beachten muss beim Schuhkauf und anderen Extras. Suche nach Antworten zu Deinen Fragen in unserem Ratgeber!

Das Wichtigste in Kürze

  • Hallenfußball wird in der Herbst/Winterzeit meistens bevorzugt
  • Spezielles Schuhwerk für den Hallenboden ist gefragt
  • In Hallen werden meistens Hallenturniere und keine einzelnen Spiele gespielt
  • In der Halle geht es vor allem um Schnelligkeit und darum schnell zu schalten

Hintergründe: Was Du über Hallenfußball wissen musst

Hallenfußball oder Indoor Soccer, ist noch gar nicht so lange in Deutschland, wie man annehmen könnte. Erst Anfang der 1970er Jahre wurde das erste große Hallenturnier in Deutschland veranstaltet, und zwar in Berlin. Damals noch mit Profikickern von Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen oder dem 1.FC Köln, ist der Hallenfußball heutzutage mehr für die Amateurligen. Zu groß ist das Risiko für Verletzungen und die Angst davor, in der Liga auszufallen.

Für Fußballfans war Hallenfußball aber ein Lichtblick in die dunkle Winterpause der Fußballligen und das sah man bei den Hallenpokalen und das Hallenmasters des DFB (Deutscher Fußball-Bund), wo tausende Fans entweder vor Ort oder aber vor dem Fernseher, das Spektakel verfolgt haben.

Heute werden die meisten Hallenturniere von den Amateur-Vereinen selbst ausgetragen oder aber es gibt einen oder zwei Turniere für Traditions- oder Allstar-Mannschaften. Also meistens ehemalige Profis, die sich zusammengeschlossen haben, um für das Turnier gemeinsam zu spielen.

Bei Futsal begannen die Meisterschaftsturniere erst inoffiziell im Jahr 2006 statt und galt bis 2014 als inoffizielle deutsche Futsal-Meisterschaft. Seit 2014 aber wurde sie nun vom DFB offiziell ausgetragen und führte dazu, dass eine Futsal-Nationalmannschaft in Deutschland aufgebaut wurde, welche dann in 2016 die ersten Länderspiele bestritten.

Hallenfußball Bande
Je nach Halle, kann es auch sein, dass Banden aufgestellt werden, die das Spielfeld eingrenzen. So wird es im Hallenfußball verlangt.

Hallenfußball richtig spielen: Schritt für Schritt-Anleitung

Um das Profi-Niveau zu erreichen müssen erstmal die Grundlagen her. Also Spielregeln und was genau muss man trainieren, um sich zu verbessern und welche Taktiken kann man in der Halle anwenden für den Sieg.

Spielregeln und das Spielfeld

Die Spielregelungen zu kennen ist natürlich das A und O, um Profi werden zu können. Die wichtigsten Regeln erklären wir Dir hier und die ausführlichere Dokument zu den Spielregeln erhältst Du am Ende des Ratgebers.

Das Spielfeld in der Halle wird entweder von Banden oder einfach an den Seitenlinien festgemacht. Normalerweise hat eine Halle diese Linien schon für Fußball aufgezeichnet und es muss nichts speziell gemacht werden. Die Torlinie ist ein Viertelkreis mit einem Radius von 6 Metern, das ist so festgelegt. Auch die Auswechselzone und die technische Zone, wo die Auswechselspieler und Trainer sich befinden, ist centimetergenau festgelegt.

Nun zu den wichtigsten Spielregeln die Du und Deine Mannschaft befolgen müssen. Jede Partie wird von zwei Teams mit jeweils mindestens 3 Feldspielern begonnen, ansonsten kann keine Partie ausgetragen werden. Die Abseitsregeln sind in der Halle aufgehoben und bei einem Seitenaus wird der Ball eingekickt und nicht hereingeworfen. Abwürfe, Eck- , Straf- und Freistöße werden genauso ausgeführt wie auf dem normalen Spielfeld draußen, sie müssen aber innerhalb von 4 Sekunden ausgeführt werden. Jedoch sind alle Freistöße indirekt auszuführen.

Ein Tor darf von überall aus geschossen werden außer, es ist ein Anstoß. Kommt der Ball an die Decke, gibt es einen Einkick von der Seitenlinie.

Trainingspläne

Egal ob im Team oder alleine trainieren, am einfachsten ist es sich vorher Gedanken zu machen, was genau wichtig ist für die Sportart die du machst. Im Fußball ist es hauptsächlich fokussiert auf die Beine. Dort brauchst Du am meisten Kraft und mit ihnen musst du auch sprinten und springen. Wir listen für Dich einige Punkte auf, die Du beachten solltest bevor Du Dir einen Trainingsplan zusammenstellst.

  1. Finde Deine Schwächen: Fehlt es Dir an Kondition und Ausdauer? Brauchst Du Schusstraining? Oder doch eher Dribbeln?
  2. Wenn Du im Team trainierst, kannst Du auch immer Rücksprache mit deinem/n Trainer/n halten und ihnen sagen, falls Du etwas spezielles mehr trainieren möchtest. Dafür sind die Trainingseinheiten auch da.
  3. Kontinuierlich an Deiner Fitness arbeiten ist etwas, was aus Deiner eigenen Motivation heraus kommen muss. Setze Dir eigene Ziele, die Du erreichen willst.
  4. Traue Dich auch Deine Mitspieler um Hilfe zu beten, wenn Du weißt, dass sie in etwas besser sind als Du. So kannst Du zusätzlich noch ein Feedback nach deiner Ausführung bekommen und Dich dann schneller verbessern.
Tipp: Wenn Du Dich an Trainingsplänen orientieren willst bei Deinem individuellem Training, hat der DFB online einige Trainingspläne hochgeladen. Diese sind auch nach Alter und Können unterteilt. Die Trainingspläne findest Du hier: DFB Training

Taktiktraining

Das Taktiktraining ist meist eher die Aufgabe des Trainerteams. Was Du aber machen kannst, ist Dich mit den meist gespieltesten Taktiken vertraut machen, so dass Du schon einiges an Wissen hast und es nach einer Taktikbesprechung im Spiel besser und schneller umsetzen kannst. Viele Taktikbesprechungen kannst Du online nachschauen, auch die von Deinem Lieblingsverein wird dabei sein, wenn Du einen hast. Ansonsten stellt der DFB online einige Taktiken vor, die möglicherweise auch von deinen Trainern genutzt werden.

Tipps für das erste Match

Irgendwann ist es endlich soweit und Du trittst mit Deiner Mannschaft für ein Spiel an. Du hast schon länger trainiert und bist Dir unsicher, ob das alles so funktionieren wird, wie Du es möchtest. Einige Tipps die Dir auch die Nervösität nehmen können haben wir hier zusammengestellt und wie Du generell Dich auf das Spiel vorbereiten kannst.

  1. Geh am Tag davor früh genug schlafen, verzichte am besten auf Alkohol und am Morgen des Turniers ausreichend essen und trinken nicht vergessen!
  2. Wärme Dich genug auf bevor das Turnier/Spiel anfängt, nichts wäre ärgerlicher, als wenn Du Dich in den ersten Minuten verletzt.
  3. Falls Deine Mannschaft noch nicht als erstes antreten muss, beobachte die Gegner. Dadurch kannst Du schon erkennen, ob manche Spieler gleiche Abläufe haben oder aber wer Dir gefährlich werden könnte.
  4. Wenn Du sehr nervös bist, finde ein mentales Training, dass Dir dabei helfen kann Dich zu entspannen und Deinen Fokus wieder zu finden. (Beispielsweise Atemübungen oder Dich mit Worten motivieren)
  5. Rufe Dir immer in Erinnerung, dass es ein Mannschaftssport ist! Ihr sollt euch gegenseitig helfen und nutzen. Falls was daneben geht, positiv bleiben und das Deinem Mitspieler zeigen, dass er es beim nächsten Mal besser machen kann.
  6. Während des Spiels gilt: Immer Gegenpressing! Hallenfußball ist schnell und Du wartest nicht im Rückraum um einen Konter zu starten. Versuche den Ball so schnell wie möglich dem Gegner abzunehmen.

Der perfekte Schuh: Die wichtigsten Voraussetzungen

Um perfekt spielen zu können, muss natürlich auch ein guter Schuh her. Was Du genau bei Deiner Schuhauswahl beachten solltest, haben wir für Dich zusammengefasst.

Habe ich die Größe der Schuhe richtig ausgesucht?

So wie man das vielleicht seit der Kindheit hört, so ist das auch wirklich: Eine daumenbreite Platz im Schuh und der Schuh sitzt perfekt. Muss natürlich nicht für jeden Schuh gelten, bei speziellen Schuhen wird auch anderes empfohlen. Fußballschuhe sollten aber nicht zu eng sitzen, sonst reiben sie zu sehr ab.

Schuhbreite: habe ich genug Platz an den Seiten?

Abgesehen von der Schuhgröße, spielt auch die Schuhbreite eine große Rolle beim Komfort.
Die Größe der Schuhe ist entscheidend, damit der Fuß nicht gequetscht wird oder der Fuß aus dem Schuh herausfällt. Wenn Du beim Anprobieren der Schuhe bist, wäre das Beste, wenn Du Socken dabei hast, die genauso dick sind wie im Training. So kannst Du sehen, ob es angenehm oder unangenehm ist. Im Endeffekt musst Du entscheiden, ob der Schuh gut liegt.

Welche Sohle brauche ich für die Halle?

Jeder Schuh zeichnet sich durch sein Profil aus, das Wichtigste in der Halle ist, dass es griffig ist und nicht rutschig. Die Sohle besteht entweder aus Hart- oder Karbongummi. Da Karbongummi aber meist dunkler ist, dürfen diese Schuhe nicht in der Halle angezogen werden. Bei Hallenschuhen ist es besonders wichtig eine hellere Sohle zu haben, um den Hallenboden nicht zu verfärben. Abgesehen von der hellen Sohle solltest Du auf die Dämpfung der Sohlen achten.

Wie genau Pflege ich meine Schuhe?

Am besten ist es die Sportschuhe, falls Dreck oder Spuren auf der Oberfläche oder Sohle sind, nach jedem Einsatz mit einem Schwamm oder Tuch feucht abzuwischen. Trocken sollten diese dann nicht direkt unter die Heizung, das kann dem Leder schaden oder sogar den Schuh verformen. Wenn sie sehr nass sind, einfach die alte Zeitung zerknüllt in die Turnschuhe stopfen und so wird die Feuchtigkeit perfekt aufgesaugt. Die Waschmaschine sollte, wenn möglich, vermieden werden. Synthetischen Schuhe lassen sich in der Waschmaschine waschen, jedoch ist Vorsicht geboten: Lieber die Schuhe bei niedriger Temperatur waschen.

Weitere Informationen rund um Hallenschuhe findest Du in unserem Hallensportschuhe-Test

Dein Fußballoutfit sinnvoll ergänzen: noch mehr Komfort und Schutz

Damit Dein Trainingsfortschritt nicht durch schlechtes Equipment verloren geht, haben wir uns ein paar Dinge herausgesucht, die wichtig sein können für Deine Spielweise und Sicherheit.

Die richtigen Stutzen und Schienbeinschoner

Nichts ist lästiger als Stutzen oder aber Schienbeinschoner, die nicht an Ort und Stelle gehalten werden und ständig rutschen oder sogar herausrutschen. Abgesehen von nervig, ist auch ohne Schienbeinschoner ein höheres Verletzungsrisiko gegeben. Hier sind stellen wir Dir einige Formen von Stutzen und Schienbeinschonern vor, die Dir gefallen könnten.

Jugend Hallenfußball
Viele Jugend-Spieler von Vereinen haben jährlich Hallenturniere im Winter.

Die passenden Einlegesohlen

Für zusätzlichen Komfort beim Spielen oder aber um Schweißbildung zu minimieren, kannst Du auch auf Einlegesohlen zurückgreifen. Möglicherweise brauchst Du auch schon so orthopädische Einlegesohlen, welche Art von Einlegesohle es auch ist, eins ist sehr wichtig. Wenn Du schon weißt, dass Du eine Einlegesohle haben wirst, kauf so Deinen Schuh, riskiere es nicht, einen zu engen Schuh zu kaufen und dann unglücklich zu sein.

Eine Einlegesohle ist kein Muss, sondern ein praktisches Plus was zum Beispiel dabei hilft, dass die Schuhe langlebiger sind, weil nicht so viel Schweiß in der Innensohle ist wie normal.

Der Unterschied zwischen Hallenfußball und Futsal

Vielleicht ist es nicht ganz so deutlich für manche, was genau der Unterschied zwischen herkömmlichen Hallenfußball und Futsal ist. Keine Sorge, wir helfen dabei!

Hallenfußball Futsal
Fußball Größe 5, springt gut Futsal-Ball Größe 4, springt wenig
Anzahl Spieler: bis 6 (entweder 5 + Torwart oder 4 + Torwart) Anzahl Spieler: 5 ( 4+ Torwart)
Spielzeit: 1x 15 Minuten Spielzeit: 2x 20 Minuten (bei Turnieren weniger)
keine Auszeiten eine Minute Auszeit pro Mannschaft und Halbzeit
Ein Schiedsrichter 2 Schiedsrichter an Längsseiten + 1 Schiedsrichter zur Unterstützung der Spielleitung

Einige Vorteile von Futsal:

  • Ein Spiel ohne Körperkontakt und damit weniger verletzungsgefährlich als Hallenfußball
  • Wegen des wenig wegspringenden Balles auch für Anfänger gut geeignet
  • Ohne Bande spielt es sich fast wie draußen
Hinweis: Mit dem offiziellen Futsalball (für Erwachsene) sollte erst ab der C-Jugend (ca. 12 Jahre) gespielt werden

Trivia: Was Du noch zum Fußball spielen in der Halle wissen solltest

Nun hast Du schon Deinen Trainingsplan und Deine perfekte Ausrüstung zur Hand, aber es stellen sich Dir noch ein paar Fragen? Hier haben wir einige wichtige Fragen beantwortet, damit keine Frage unbeantwortet für Dich bleibt!

Muss man Hallenfußballschuhe einlaufen?

Wie so viele andere Schuhe auch müssen nicht alle Hallenfußballschuhe eingelaufen werden. Wenn Du aber beim ersten Laufen merkst, dass sie drücken, solltest Du sie vorher vielleicht ein wenig dehnen. Benutze in dem Fall einen Schuhspanner oder Stretch-Spray.

Kann ich meine Hallenfußballschuhe auch im Fitnessstudio tragen?

Dadurch, dass die Sohle von Hallenfußballschuhen an die Sportart angepasst wird, würden wir Dir davon abraten. Schuhe für das Fitnessstudio sollten eine sehr griffige Sohle haben und dort musst Du auch nicht auf die Farbe der Sohle achten.

Gibt es auch in der Halle sperren nach einer Roten Karte?

Es gibt drei verschiedene Strafen, die verhängen werden in der Halle:

  1. Verwarnung (mündlich oder gelbe Karte)
  2. Zeitstrafe 2 Minuten
  3. Feldverweis auf Dauer

Also braucht es einiges damit Du vom Spielfeld verwiesen wirst. Ist es dann aber doch dazu gekommen, bist Du für das ganze restliche Turnier gesperrt.

Kann ich auch in der Soccerhalle üben?

Natürlich ist das möglich. Dort ist es auch am einfachsten Leute zu finden, die gegeneinander antreten und Soccerhallen oder Soccerarenen haben meist das ganze Jahr durchgängig geöffnet. Hier auch wichtig –  keine Stollenschuhe und helle Sohle! In der Soccerhalle wird normalerweise immer 5 gegen 5 gespielt. Also schnapp Dir Deine Freunde und auf zum Training!

Ist es möglich durch Urin meine Schuhe dehnbarer zu machen?

Ja und Nein. Urin wirkt genau wie Wasser, es geht nur darum, das Leder zu befeuchten. Jegliche Befeuchtung macht Leder weicher und formbarer. Bei synthetischen Schuhen solltest Du sowieso nicht zu Urin greifen, da Du dann ein Problem mit dem Geruch hast.

Fazit

Wie Du nun in unserem Ratgeber lesen konntest, gibt es verschiedene Techniken und Möglichkeiten wie Du trainieren kannst, damit du zum Profi in der Halle werden kannst.

Grundsätzlich gilt, dass Deiner Kreativität mit dem Ball keine Grenzen gesetzt sind. Du kannst sowohl unsere Tipps nutzen, aber Dich auch selbst schlau machen, was besser zu Dir passen könnte. Lass Deiner Kreativität einfach freien lauf und versuch vielleicht auch mal selbst einen Trainingsplan zu erstellen.

Weiterführende Links und Recherchequellen

Hier haben wir speziell für Dich noch ein paar Links und Quellen aufgeführt, die Du Dir vielleicht anschauen möchtest.

Dribbling Tipps

Hallenfußball- und Futsal-Regeln nochmal in ausführlicher Form

Es muss noch angemerkt werden, dass je nach Kreis oder Verband leichte Veränderungen der Hallenfußballregeln sein können.

Hallenfußball Regeln

Futsal Regeln

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑