Gewichtsmanschetten: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
fitness-kurs

Du machst schon eine Weile Workouts und möchtest Deine Fitness auf ein neues Niveau bringen? Oder willst Du Deine Antrittsschnelligkeit und Ausdauer beim Fußball oder Leichtathletik verbessern? Dann bist Du hier genau richtig!

Wie stellen Dir nicht nur die besten Gewichtsmanschetten vor, sondern erklären Dir in unserem Kaufratgeber auch Schritt für Schritt, was Du beim Kauf von Gewichtsmanschetten alles beachten musst. Außerdem erklären wir Dir die korrekte Benutzung von Gewichtsmanschetten und beantworten nicht zuletzt auch einige häufig gestellte Fragen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gewichtsmanschetten sind sehr vielseitig einsetzbar – zum Kraft- oder Ausdauertraining, Kampfsport, Wassergymnastik u.v.m.
  • Zum Joggen sollten aus Gesundheitsgründen keine Gewichtsmanschetten genutzt werden
  • Der richtige Sitz ist entscheidend für Trainingskomfort und Sicherheit
  • Beinheben, Beinstrecken nach hinten, Squat Jumps und Hampelmann sind klassische Fitnessübungen mit Gewichtsmanschetten
  • kaufentscheidend sind Gewicht, Befestigung, Material und Reinigung

Die besten Gewichtsmanschetten: Favoriten der Redaktion

In diesem Teil wollen wir Dir nun unsere Empfehlungen für Gewichtsmanschetten vorstellen. Diese Gewichtsmanschetten haben uns besonders überzeugt und hier ist sicherlich für jeden etwas dabei.

Die besten Gewichtsmanschetten mit variierbarem Gewicht

  • 2 x 1 kg oder 2 x 2 kg Maximalgewicht
  • für Hand- und Fußgelenk geeignet
  • Gewicht variierbar
  • Neopren mit Metallgranulat-Füllung
  • abwaschbar

Die Gewichtsmanschetten von POWRX sind die Wahl, wenn es um im Gewicht verstellbare Gewichtsmanschetten geht. Die einzelnen Gewichtssäckchen lassen sich problemlos herausnehmen, sodass Du ein Paar für Hand- und Fußgelenke nutzen kannst. Außerdem lassen sie sich so auch problemlos reinigen.

Das beste Gewichtsmanschetten-Set

  • 2 x 0,5 kg, 2 x 1 kg, 2 x 1,5 kg, 2 x 2 kg
  • Für Hand- und Fußgelenk geeignet
  • Polyester mit Metallgranulat-Füllung
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten durch verschiedene Gewichte

Gorilla Sports ist sehr bekannt für qualitative Fitnessartikel. So ist dieses Komplett-Set von Gorilla Sports für jeden, der variabel ausgestattet sein will. Du kannst nicht nur unterschiedliche Gewichte für Hand- und Fußgelenk nehmen, sondern auch zwischen den Übungen im Gewicht variieren und Dich langsam steigern. Mit einem Klettverschluss lassen sich die Manschetten auch während des Trainings schnell und einfach wechseln.

Die besten Gewichtsmanschetten mit Daumenschlaufe

  • 2 x 1 kg
  • für Handgelenk geeignet
  • Daumenschlaufe
  • fester, stabiler Sitz

Die Handmanschetten von Kettler sichern vor allem einen sicheren Halt bei allen Übungen. Deshalb sind sie besonders gut für den Kampfsport geeignet. Dadurch, dass sie nur für das Handgelenk geeignet sind, sind sie insgesamt schmaler und passen auch an kleinere Handgelenke optimal.

Die besten Gewichtsmanschetten für Hand- und Fußgelenk

  • 2 x 0,5 kg, 2 x 1 kg
  • einmal für Handgelenk, einmal für Fußgelenk geeignet
  • in Blau, Rot und Schwarz erhältlich
  • Füllung Eisensand

Dieses Viererset ist für jeden geeignet, der auch mal vier Gewichte auf einmal tragen möchte (z.B. beim Hampelmann). Die Hand- und Fußmanschetten haben unterschiedliche Größen, sodass sie auch am dünneren Handgelenk nicht herumrutschen. Zudem hat das Set ein super Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kaufratgeber für Gewichtsmanschetten

In diesem Ratgeber-Teil wollen wir Dir nun zunächst einmal erklären, was Gewichtsmanschetten überhaupt genau sind, für wen sie sich eignen und wie Du sie richtig nutzt. Außerdem stellen wir Dir noch einige typische Übungen mit Gewichtsmanschetten vor und gehen noch auf die verschiedenen Kaufkriterien bei Gewichtsmanschetten ein, damit Du am Ende genau weißt, welche Gewichtsmanschetten Du suchst und was Du alles beachten musst.

Was sind Gewichtsmanschetten?

Gewichtsmanschetten sind Zusatzgewichte, die Mithilfe eines Klettverschlusses entweder am Handgelenk oder am Fußgelenk angebracht werden. Sie stellen bei allen dynamischen Übungen ein zusätzliches Gewicht dar, das bewegt werden muss und werden deshalb sowohl für Trainingszwecke als auch für medizinische Zwecke eingesetzt.

Für wen eignen sich Gewichtsmanschetten?

Gewichtsmanschetten eignen sich somit für jeden, der seinen Körper schonend stärken will. Mit ihnen können gezielt bestimmte Körperregionen trainiert werden. Das Gewicht muss dabei natürlich zu den körperlichen Voraussetzungen passen.

Eingesetzt werden Gewichtsmanschetten vor allem in den folgenden Bereichen:

Fitness: Hierzu werden Gewichtsmanschetten am häufigsten eingesetzt. Besonders gut eignen sie sich dabei für Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Diese können dadurch anstrengender und effizienter gemacht werden.

Frau beim Fitness-Workout ohne Gewichtsmanschetten
Bei Fitness-Workouts können Gewichtsmanschetten das Training intensivieren, sodass Du Deine Ziele schneller erreichst.

Joggen: Immer wieder hört man auch, dass Gewichtsmanschetten dazu eingesetzt werden, um das Joggen anstrengender zu machen und so die Ausdauer zu trainieren. Davon ist allerdings stark abzuraten. Durch die zusätzlichen Gewichte werden beim Dauerlauf nämlich die Gelenke zu stark belastet. Damit erhöht sich das Verletzungsrisiko für Muskeln, Sehnen und Bänder enorm. Außerdem gerät auch der Oberkörper in eine verkrampfte Haltung und der Armschwung wird durch die Gewichte vermindert.

Kampfsport: Im Kampfsport werden Gewichtsmanschetten an den Handgelenken vor allem genutzt, um die Kraftausdauer zu verbessern. An den Füßen nutzt man sie, um Kicks zu trainieren.

Wassergymnastik: Auch bei der Wassergymnastik kommen Gewichtsmanschetten zum Einsatz. Hier musst Du speziell darauf achten, dass die Gewichtsmanschetten auch fürs Wasser geeignet sind.

Training Antrittsschnelligkeit & Ausdauer: In verschiedenen Sportarten wie dem Fußball oder Leichtathletik wird mit Gewichtsmanschetten auch die Antrittsschnelligkeit und Ausdauer trainiert.

Alltag: Einige Menschen tragen auch im Alltag und beim Spazierengehen Gewichtsmanschetten, um die Muskeln mehr zu fordern.

Therapie/Reha: Gewichtsmanschetten dienen außerdem auch oft medizinischen Zwecken. So werden Sie bspw. genutzt, um nach einer Verletzung die spezifische Muskulatur wieder aufzubauen oder zur Behandlung von Arthrose und Tremor.

Allgemein kann man aber sagen, dass man erst dann mit Gewichtsmanschetten trainieren sollte, wenn man die Übungen ohne Gewichte perfekt beherrscht. Nur so kannst Du sichergehen, dass Du auch mit den Gewichtsmanschetten alle Bewegungsabläufe richtig ausführst und somit keine Fehlbelastungen entstehen.
Wenn Du dann mit Gewichten anfängst, solltest Du auch mit niedrigen Gewichten starten und Dich dann langsam steigern.

Wie sitzen Gewichtsmanschetten richtig?

Das Wichtigste ist, dass die Gewichtsmanschetten fest an Deinem Hand- oder Fußgelenk anliegen. Sie sollten auch bei Bewegung nicht verrutschen, da sich sonst der Gewichtsschwerpunkt ändert und die Manschette womöglich an der Haut scheuert.
Zu fest sollten die Gewichtsmanschetten aber auch nicht sitzen, da sonst die Durchblutung gestört ist und es allgemein unangenehm ist.
Da die Handgelenke meist schmaler sind, als die Fußgelenke solltest Du, wenn Du kleine Handgelenke hast, zu extra Handgelenksmanschetten greifen. Diese haben oft auch eine Daumenschlaufe, die ein Verrutschen zusätzlich verhindert.

Hinweis: Wenn Du mit den Gewichtsmanschetten Schläge beim Boxen trainieren möchtest, solltest Du außerdem darauf achten, dass die Gewichte nicht in die Handgelenke oder Handflächen drücken. Alternativ kannst Du auch extra schwere Boxhandschuhe nutzen, diese sind aber weitaus teurer.

So oder so ist die richtige Befestigung enorm wichtig, da eine falsche Befestigung der Gewichtsmanschetten zu Gelenkproblemen führen kann.

Übungen mit Gewichtsmanschetten

Als Nächstes möchten wir Dir nun einige Übungen aus dem Bereich Fitness vorstellen, die Du mit Gewichtsmanschetten machen kannst bzw. durch sie erschweren kannst:

Beinheben: Dazu legst Du Dich auf den Rücken und hebst nun Deine ausgestreckten Beine hoch, bis sie in einem 90 Grad-Winkel zu Deinem Oberkörper sind. Dann lässt Du sie langsam wieder runter, ohne aber komplett abzusetzen. Als Nächstes hebst Du die Beine wieder hoch, usw. Damit trainierst Du vor allem Deine untere Bauchmuskulatur.

Beinstrecken nach hinten: Um Deine Po-Muskulatur zu trainieren, begibst Du Dich in den Vierfüßlerstand, Hände und Knie auf dem Boden. Dann hebst Du ein Bein langsam hoch, bis es auf eine Verlängerung Deines Rückens darstellt. Nun lässt Du es langsam wieder herunter. Vergiss nicht, auch das andere Bein zu trainieren.

Squat Jumps: Mit Squat Jumps trainierst Du vor allem Deine Oberschenkel- und Po-Muskulatur. Du stellst Dich schulterbreit hin und gehst dann langsam in die Kniebeuge runter. Wenn Du unten angekommen bist, springst Du mit einem Strecksprung wieder nach oben und die nächste Runde beginnt.

Hampelmann: Auch den klassischen Hampelmann kannst Du mit Gewichtsmanschetten effektiver machen. Dabei trainierst Du fast Deinen gesamten Körper und verbesserst zusätzlich auch Deine Ausdauer.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Gewichtsmanschetten?

Jetzt wo Du weißt, was Gewichtsmanschetten sind und wie Du sie richtig benutzt, wollen wir uns in diesem Abschnitt den Kaufkriterien bei Gewichtsmanschetten widmen. Wir wollen Dir also Fragen beantworten wie: Welches Gewicht sollte ich nehmen? Wie sollte die Befestigung meiner Gewichtsmanschetten sein? Welches Material sollte ich nehmen?

Gewicht

Kaufentscheidend ist natürlich zunächst einmal das Gewicht der Manschetten. Einsteiger sollten zunächst mit niedrigen Gewichten anfangen, damit sich die Arme und Beine an die zusätzliche Belastung gewöhnen können. Für die Arme sollte das Startgewicht je nach Trainingsstand bei 0,5 bis 2,5 kg liegen, bei den Beinen etwas mehr (1,5-3,5 kg).

Die Wahl des richtigen Gewichts hängt außerdem von Deinem Trainingsziel ab: Wenn Du Deine Ausdauer trainieren willst, solltest Du eher niedrigere Gewichte nehmen und dafür mehr Wiederholungen machen. Wenn Du vor allem Muskeln aufbauen willst, trainiere lieber mit schwereren Gewichten und mache dafür weniger Wiederholungen.

Wenn Du Dich langsam steigern willst, empfehlen wir Dir Gewichtsmanschetten zu kaufen, bei denen Du das Gewicht variieren kannst. Davon hast Du mehr, denn Du kannst sie dann für Arme und Beine nutzen und auch nach einer Weile das Gewicht, mit dem Du trainierst, erhöhen.

Die gängigen Gewichte bei Gewichtsmanschetten sind 0,5 kg, 1 kg, 1,5 kg, 2 kg, 2,5 kg, 3 kg, 3,5 kg, 4 kg, 5 kg, 10 kg.

Hanteln mit verschiedenen Gewichten
Wie auch Hanteln gibt es Gewichtsmanschetten mit unterschiedlichen Gewichten, sodass jeder mit Gewichtsmanschetten trainieren kann.
Wichtig: Achte beim Training mit den Gewichtsmanschetten besonders auf eine gute Ausführung der Übungen. Mit höheren Gewichten steigt das Verletzungsrisiko enorm!

Befestigung

Die meisten Gewichtsmanschetten werden mit einem Klettverschluss befestigt. Achte dabei darauf, dass er die Gewichtsmanschette aktuell gut zusammenhält, aber auch noch passt, wenn der Muskelumfang steigt – das ist schließlich Dein Ziel.

Material

Bei der Wahl des Materials muss man zwischen dem Außenmaterial und der Füllung unterscheiden. Das Außenmaterial besteht meist aus Neopren, Polyester oder Nylon. Diese Materialien sind schweißabweisend und flexibel. So können sich die Manschetten an Deine Bewegungen anpassen und drücken nicht.

Die Füllung besteht aus einem Metallgranulat, Sandgemisch, Silikon oder Gel. Diese sollte sich frei in der Manschette bewegen können, sodass Du keine Druckstellen oder blauen Flecke bekommst. Wenn Du Manschetten für die Wassergymnastik nutzen willst, achte darauf, dass die Füllung kein Metall beinhaltet, sonst rostet sie.

Reinigung

Da Du mit den Gewichtsmanschetten Sport machst, wird es früher oder später nötig sein, sie zu reinigen. Achte deshalb beim Kauf Deiner Gewichtsmanschetten darauf, dass die Gewichte/die Füllung herausnehmbar ist. Dann kannst Du nämlich das Außenmaterial ganz bequem mit einem Lappen abwaschen. Mehr zur richtigen Reinigung findest Du hier.

Welche Marken stellen qualitative Gewichtsmanschetten her?

Es gibt einige Marken, die qualitativ hochwertige Gewichtsmanschetten herstellen. Am bekanntesten sind zurzeit die folgenden drei Marken:

Kettler: Kettler wurde 1949 als Familienunternehmen in Rheinland-Pfalz gegründet und hat sich seitdem zu einem Großunternehmen mit über 500 Mitarbeitern entwickelt. Kettler stellt neben Sportartikeln noch Gartenmöbel und Kinderspielzeug her.

Adidas: Auch Adidas ist ein deutscher Sportartikelhersteller, der ebenfalls 1949 gegründet wurde. Mit 60.000 Mitarbeitern auf der ganzen Welt gehört das Unternehmen sicherlich zu den Top-Herstellern von Sportartikeln.

Gorilla Sports: Gorilla Sports wurde 2005 gegründet und legt den Fokus besonders auf Bodybuilding- und Fitnessartikel. Sie überzeugen vor allem durch Top-Qualität bei nicht allzu hohen Preisen.

Wenn Du auf der Suche nach passenden Gewichtsmanschetten bist, kannst Du gerne bei diesen allseits bekannten und beliebten Marken anfangen. Lege Dich aber nicht zu sehr darauf fest, es gibt noch viele andere, sehr gute Hersteller.

Wo kann man Gewichtsmanschetten kaufen?

Gewichtsmanschetten kannst Du am besten im Internet kaufen. Hier ist die Auswahl am größten und weil Du nichts wirklich anprobieren musst o.Ä. entstehen Dir auch keine Nachteile. Und wenn Dir die Gewichtsmanschetten doch nicht gefallen oder passen, kannst Du sie bei den allermeisten Seiten auch wieder kostenlos zurückschicken.
Auf folgenden Seiten kannst Du nach Gewichtsmanschetten suchen:

  • Decathlon
  • Amazon
  • Sport-Thieme

Auch manche Sport- und Fitnessläden bieten Gewichtsmanschetten an. Dort ist die Auswahl aber meist nur sehr eingeschränkt. Dafür kannst Du die Gewichtsmanschetten anprobieren und schauen, ob sie dir gefallen.

Wie viel kosten Gewichtsmanschetten?

Wie viel Gewichtsmanschetten kosten hängt sehr davon ab, für welche Du Dich entscheidest, aus welchem Material sie sind und welches Gewicht Du Dich entschieden hast. Ein Paar Gewichtsmanschetten ist schon für unter 10€ zu bekommen, teurere Modelle gehen bis über 50€. Für was Du Dich entscheidest ist ganz Dir überlassen und Du kannst auch mit günstigen Gewichtsmanschetten sehr effektiv trainieren.

Gewichtsmanschetten Test-Übersicht: Welche Gewichtsmanschetten sind die Besten?

Deine Kaufentscheidung kann durch Verbrauchermagazin-Tests vereinfacht werden. Daher haben wir Dir hier einige aufgelistet.

TestmagazinGewichtsmanschetten-Test vorhanden?VeröffentlichungsjahrKostenloser Zugang?Mehr erfahren
Stiftung WarentestNein
Öko-TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

Wir haben bei den bekanntesten Test-Magazinen nach Gewichtsmanschetten-Tests gesucht. Diese haben bisher alle noch keine Gewichtsmanschetten getestet. Da Gewichtsmanschetten im Allgemeinen keine klassischen Verbraucherprodukte sind, findest Du nähere Informationen und Tests vor allem in Fachmagazinen oder persönlichen Blogs.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Gewichtsmanschetten

In diesem Teil wollen wir Dir noch einige Fragen beantworten, die immer wieder aufkommen und wo Dir die ein oder andere Antwort sicherlich weiterhilft.

Wie reinigt man die Manschetten?

Um die Manschetten zu reinigen, solltest Du zunächst, wenn möglich, die Füllung bzw. die Gewichte herausnehmen. Dann solltest Du etwas Feinwaschmittel auf einen feuchten Lappen geben und die Manschetten dann mit diesem abwischen. Wische sie danach mit einem anderen feuchten, sauberen Lappen so lange weiter ab, bis keine Waschmittelreste mehr vorhanden sind. Lasse sie dann komplett trocknen, bevor Du die Gewichte wieder reinmachst und weiter trainierst.

Wie lagere ich die Gewichtsmanschetten richtig?

Um ein Rosten (bei Füllung mit Metall) zu verhindern, solltest Du die Gewichtsmanschetten nicht draußen oder an feuchten Orten lagern. Lasse sie außerdem nach dem Sport immer trocknen und nicht eine ganze Woche in der Tasche liegen.

Sind Gewichtsmanschetten schädlich?

Es gibt viele Gerüchte über Gewichtsmanschetten – Gute wie auch schlechte. So hört man oft, dass die Manschetten schädlich sind. Bei der richtigen Benutzung stimmt dies aber keinesfalls. Führst Du die Übungen richtig durch, besteht kaum eine erhöhte Verletzungsgefahr.
Wie oben aber schon erwähnt, solltest Du keine Gewichtsmanschetten zum Laufen tragen, denn dadurch wird die Haltung geschädigt, was Du schwerwiegenden Problemen führen kann.

Kann ich zwei Gewichtsmanschetten gleichzeitig (an einem Fuß) tragen, um das Gewicht zu erhöhen?

Nein, dies ist bei den meisten Gewichtsmanschetten nicht möglich, da der Klettverschluss zu kurz ist. Dann brauchst Du einfach schwerere Gewichtsmanschetten.

Weiterführende Quellen

-Video von Schildkröt zu weiteren Übungen mit Gewichtsmanschetten:

-nähere Infos zur Wassergymnastik mit Gewichtsmanschetten: https://www.gesundheitswissen.de/sportmedizin/wassergymnastik/

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x