Gaskartusche: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Gaskartusche mit Kocheraufsatz und Kaffeekanne auf einem Berggipfel

Bist Du auf der Suche nach der richtigen Gaskartusche für Dich? Du möchtest Wandern gehen oder bereitest Dich auf einen Campingtrip vor? Gaskartuschen sind perfekte kleine handliche Begleiter und sorgen dafür, dass Du eine warme Mahlzeit mit wenig Aufwand ohne Stromanschluss zubereiten kannst.

Hier findest Du einen Ratgeber für Gaskartuschen, einen Gaskartuschen Test, unsere Favoriten und die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Gaskartuschen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Stechkartuschen sind die kostengünstigste Variante, brauchen aber einen Campingkocher mit Hohldorn und sind deswegen nicht kompakt verstaubar
  • Schraub-Ventilkartuschen und Bajonett-Ventilkartuschen haben die einfachste Handhabung und können kompakter verstaut werden, da der Kocher nur oben auf die Kartusche aufgesetzt wird und auch wieder abgeschraubt werden kann
  • Du solltest Gaskartuschen nie im Keller oder in geschlossenen Räumen lagern, sondern immer für genug Durchlüftung sorgen
  • Du kannst leere Gaskartuschen im gelben Sack entsorgen oder zu Experten auf den Wertstoffhof bringen
  • Gaskartuschen dürfen nicht mit ins Flugzeug genommen werden und können auch nicht am Flughafen entsorgt werden

Die besten Gaskartuschen: Favoriten der Redaktion

Es gibt eine große Auswahl an guten Gaskartuschen, deswegen zeigen wir Dir hier unsere Favoriten. Von jeder Kartuschen-Art das beste Produkt! Wir zeigen Dir aber auch eine Kartusche für Deinen Wassersprudler und die beste Gaskartusche für Deinen Weber-Grill.

Die beste Schraub-Ventilkartusche für Wanderungen

  • Schraub-Ventilkartusche mit EN417-Gewinde
  • Primus Power Gas verspricht Flammen bei niedrigen und hohen Außentemperaturen
  • Das Sicherheitsventil dichtet nach dem Abschrauben des Aufsatzes automatisch wieder ab
  • In der Kartusche sind 230 g Gasinhalt mit einem Gemisch aus Propan und Isobutan
  • Der Gasinhalt in der 230 g Kartusche reicht für 20 Brennvorgänge

Die rote Primus Schraub-Ventilgaskartusche ist eine der meist verwendeten Gaskartuschen. Primus ist vor allem in den nordischen Ländern weitverbreitet und hat mit dem Powergas eine Gasmischung geschaffen, die sowohl bei hohen, als auch bei tieferen Temperaturen noch gut brennt.
Das Allroundgas ist damit perfekt dafür geeignet Bergtouren zu machen und das vom Frühling bis in den späten Herbst.

Mit dem Schraub-Ventil können alle Kochaufsätze mit EN417-Gewinde verwendet werden. Das Sicherheitsventil in der Gaskartusche sorgt beim Abschrauben dafür, dass das Gas nicht entweicht. Der Aufbau aus Kochaufsatz und Gaskartusche kann damit auseinander genommen und kompakt verstaut werden, sodass auch der Trekkingrucksack platzsparend eingeräumt werden kann.

Die einfachste Bajonett-Ventilkartusche für eine leichte Montage

  • Bajonett-Ventilkartusche mit Steckaufsatz
  • Das Easy-Click-System verspricht eine leichte, schnelle und gefahrlose Montage
  • In der Kartusche sind 240 g Gasinhalt mit einem Gemisch aus Butan und Propan
  • Mit dem Sicherheitsventil in der Kartusche ist auch ein Abnehmen des Aufsatzes möglich
  • Die Kartuschen von Campingaz sind in über 50 Ländern erhältlich

Die Bajonett-Ventilkartusche von Campingaz ist die einfachste Methode einen Kochaufsatz an einer Gaskartusche zu montieren. Ein einfaches Aufstecken des Kochaufsatzes und eine 90° Drehung zur Sicherung reichen bereits aus, damit der Kocher einsatzbereit ist.

Auch hier gibt es ein Sicherheitsventil, welches das Gas beim Abschrauben des Kochaufsatzes nicht entweichen lässt. Damit kann alles kompakt verstaut werden.

Das Problem ist bei diesen Kartuschen nur, dass es ein Campingaz System ist, für welches man die Campingaz Kocher und Kartuschen benötigt. Die Kartuschen sind aber in 50 Ländern bei sehr vielen Händlern zu erhalten. Außerdem kann man einen Adapter mit sich führen, um für den Kochaufsatz auch Schraub-Ventilkartuschen verwenden zu können. Dieser Adapter ist aber sehr schwer zu finden und wird nicht von Campingaz angeboten.

Das beste Set: Kocher mit passender Stechkartusche

  • Zwei Stechkartuschen mit passendem Kocher
  • Mit einem einfachen Einstecken der Stechkartusche in den Kocher entfällt ein Aufdrehen eines Aufsatzes
  • In der Kartusche sind 190 g Gasinhalt mit einem Gemisch aus Butan und Propan
  • Gas Lock System nach der EN417:2012 Norm verhindert ein Austritt des Gases
  • Die Kartuschen von Campingaz sind in über 50 Ländern erhältlich

Campingaz bietet auch Stechkartuschen an. Dieses Set beinhaltet zwei Stechkartuschen und den passenden Kocher dazu. Die 190 g-Kartusche wird von unten in den Kocher eingesetzt und gesichert.

Stechkartuschen müssen in ihrem Kocher verweilen bis sie leer sind bevor sie herausgenommen werden können. Das Gas Lock System verhindert das Gas ausströmt, wenn die Kartusche aus Versehen vorher herausgenommen wird.
Stechkartuschen sind sehr kostengünstig, können aber nicht so kompakt verstaut werden, da sie im Kocher bleiben müssen.

Kocher in die 190 g-Kartuschen eingesetzt werden, können auch mit anderen Stechkartuschen betreiben werden, falls man am Reiseziel keine Campingaz Kartusche finden kann. Campingaz ist aber in 50 Ländern vertreten und über ihre Webseite kann man Händler in seiner Nähe finden.

Die original Gaskartusche für den SodaStream

  • Original SodaStream Zylinder für 60 Liter Sprudelwasser
  • Der Zylinder passt in alle SodaStream Wassersprudler
  • Die Gaskartusche ist gefüllt mit 425 g reinem CO2-Gas
  • Das SodaStream Pfandsystem bedeutet, dass man in vielen Discountern die leere gegen eine volle Flasche tauschen kann
  • Die SodaStream Zylinder werden immer voll verkauft und sind versiegelt

Die original Gaskartusche für die SodaStream Wassersprudler ist mit reinem CO2-Gas gefüllt. Auch dieses Gas steht unter Druck und wird mit Knopfdruck in die Wasserflasche, welche in den SodaStream Wassersprudler eingesetzt wurde, geschossen. Dabei entsteht dann Kohlensäure im Wasser. Die 425g Gasinhalt reichen für 60 L Sprudelwasser.

Die Zylinder werden von SodaStream an die Kunden geliehen. Das somit entstehende Pfandsystem funktioniert in Zusammenarbeit mit vielen Discountern, bei denen man den leeren Zylinder abgeben kann und einen vollen, von SodaStream gewarteten Zylinder zurückbekommt.
Der hier vorgestellte Zylinder wird auch mit vollem Inhalt verkauft und kann trotz der Bestellung über Amazon auch bei örtlichen Discountern abgegeben werden.

Die Weber Kartuschen für ein Grillerlebnis mit dem Q1000

  • Die Gaskartuschen haben ein Schraubventil mit EN417-Gewinde
  • In der Gaskartusche sind 445 g Gasgemisch aus Butan und Propan
  • Das Go-Anywhere Gas ist dafür gedacht, den mobilen Weber Grill auch an abgelegenen Orten zu verwenden
  • Das Set beinhaltet drei Kartuschen, um langen Grillspaß zu garantieren
  • Die Gaskartuschen sind für die Q1000 und Q100 Serie von Weber ausgelegt

Weber hat zu seiner Grillreihe Q100, Q1000 und dem Go-Anywhere Grill passende Gaskartuschen im Angebot. Die Weber-Kartuschen mit dem Go-Anywhere Gas sind extra dafür gemacht, dass man auch am Strand oder bei einem Picknick nicht auf den Grillspaß verzichten muss.

Für den mobilen Grill eignen sich Gaskartuschen besonders, da man anders als mit großen Gasflaschen mit den kleinen Kartuschen kein schweres Gepäck hat.

Die Weber Kartuschen haben ein EN417-Gewinde und können damit auch als Kartuschen für kleine Campingkocher dienen. Eine 445 g Weber-Grillkartusche reicht für circa drei Stunden Brenndauer. Die Gaskartuschen kommen in einem dreier Set, sodass genug Nachschub für eine ausgedehnte Grillparty im Haus ist.

Kaufratgeber für Gaskartusche

Was ist eine Gaskartusche und welche gibt es überhaupt? Falls Du Dir solche Fragen stellst, lies einfach weiter. Wir haben Dir hier einen Kaufratgeber für eine Gaskartusche zusammengestellt und zeigen Dir ein paar Tipps und Grundlagen.

Was ist eine Gaskartusche?

Eine Gaskartusche ist ein kleiner Einwegbehälter, der mit Flüssiggas gefüllt ist. Das Anwendungsgebiet von Gaskartuschen ist hoch. Auf den Behälter kannst Du beispielsweise Campingkocher aufstecken oder aufschrauben. Die verschiedenen Gaskartuschen können aber auch für eine Nagelpistole, einen Unkrautvernichter oder einen Wassersprudler verwendet werden.

Wichtig: Entzündest Du das Gas? Achte auf genügend Durchlüftung! Die meisten Campingkocher sind nur für einen Außeneinsatz gedacht und nicht für die Anwendung in geschlossenen Räumen!

Wie funktioniert eine Gaskartusche?

Die Gaskartusche ist mit Flüssiggas gefüllt. Es herrschen circa 10 bar in dem Behälter. Das Flüssiggas ist meist Butan oder eine Mischung aus Butan mit Isobutan oder Butan mit Propan. Durch den Druck in der Kartusche ist das Gas flüssig.

Tipp: Wenn Du die Kartusche schüttelst, ist das Flüssiggas hörbar.

Es wird gasförmig, wenn Du es austreten lässt. In dieser Phase kannst Du es auch entzünden. Wenn Du das Flüssiggas aufgebraucht hast, sind nur noch letzte Reste gasförmiger Inhalt in der Kartusche. Dieser hat irgendwann nicht mehr genug Druck um zu entweichen und die Kartusche ist leer.

Tipp: Je leerer eine Kartusche, desto leichter wird sie.

In anderen Gaskartuschen, zum Beispiel für einen Wassersprudler, befindet sich CO2, also Kohlenstoffdioxid. Dieses Gas ist für die kleinen Sprudel-Bläschen verantwortlich. Hier wird mit Druck das Gas in das Wasser geschossen.

Eine Gaskartusche arbeitet also immer mit einem Gas und Druck.

Wofür eignet sich eine Gaskartusche?

Jetzt fragst Du Dich bestimmt, wofür sich Gaskartuschen eignen?
Das größte Anwendungsgebiet ist natürlich das Camping.

Jeder kennt den kleinen Campingkocher, mit dem man sich morgens Wasser für seinen Kaffee heiß machen kann. Die meisten Campinggaskartuschen sind extra dafür ausgelegt, dass Du oben einen Aufsatz aufstecken oder aufschrauben kannst und sie damit zum Fuß des Campingkochers werden.

Kaffeekanne auf einem Gaskocher mit zwei Tassen in den Bergen
Der morgendliche Kaffee ist mit einem Gaskocher schnell gemacht.

Diese kleinen Kocher eignen sich auch hervorragend zum Wandern, beim Trekking oder auf Festivals. Du hast damit einen kleinen Herd dabei, der nicht viel wiegt und kompakt verstaubar ist.

Tipp: Behalte die Gaskocher immer im Hinterkopf als eine gute Lösung bei einem Stromausfall.

Gaskartuschen eignen sich aber auch für einen Gasgrill oder Gaskocher-Herdplatten. Hier wird die Gaskartusche nur angeschlossen und ist nicht selber der Fuß des Aufbaus. Auch in einer Nagelpistole oder beim Löten kannst Du eine Gaskartusche gebrauchen.

Außerdem werden manchmal Kühlboxen und Schlagsahne-Flaschen mit Gaskartuschen betrieben. Das alltäglichste Beispiel für eine Gaskartusche ist aber der Wassersprudler.

Welche Arten von Gaskartuschen gibt es?

Es gibt einige Arten von Gaskartuschen. Die meisten unterscheiden sich in der Form und natürlich im Gas. Nachfüllbare Gasflaschen kannst Du an Gas-Herdplatten oder einen Gasgrill anschließen. Der SodaStream arbeitet mit länglichen Gaskartuschen, die mit CO2-Gas gefüllt sind. Nagelpistolen arbeiten mit Gaspatronen, in denen sehr viel Druck herrscht.

Der kleine Campingkocher wird mit den Einwegkartuschen betrieben. Die verschiedenen Gaskartuschen sind mit verschiedenen Gasgemischen befüllt. Dadurch entstehen verschiedene Gemische, die auch als Sommergas, Wintergas oder auch im Falle der Marke Primus als Power-Gas bezeichnet werden.

Damit sind die Gasgemische auf die Außentemperatur angepasst. Der Wechsel zwischen flüssig und gasförmig kann bei den Gasen nur in einem bestimmten Temperaturbereich erfolgen. Wenn man im Winter bei Minusgraden also das Sommergas entzünden will, wird keine Flamme entstehen.

Wintergas ist eine Mischung aus Propan und Isobutan. Sommergas ist ein Gemisch aus Propan und Butan.

Wichtig: Beide Gase sind farblos! Achte immer auf die richtige Handhabung! Du kannst mit bloßem Auge nicht erkennen, ob Gas austritt.

Das Power-Gas von Primus deckt beide Bereiche ab und kann hier in Deutschland gut sowohl im späten Herbst als auch im Sommer eingesetzt werden. Es ist auch eine Mischung aus Propan und Isobutan aber in einem anderen Verhältnis als das reine Wintergas.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Gaskartuschen?

Gaskartuschen, Sommergas, Wintergas? Aber auf was musst Du noch achten?
Im Folgenden haben wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien für Gaskartuschen aufgelistet.

Arten der Gaskartusche

Du weißt genau, dass Du im Sommer einen Wanderausflug machst und weißt welches Gas Du dafür nimmst. Aber jetzt merkst Du, dass es drei Arten von Gaskartuschen gibt. Welche ist die richtige? Wir zeigen Dir hier die drei Modelle mit Vor- und Nachteilen, damit Du deine neue Gaskartusche findest.

Stechkartusche

Die Stechkartusche hat keinen Anschluss. Wie der Name schon sagt, wird sie beim Einsetzen in Campingkocher-Vorrichtungen durch einen Hohldorn aufgestochen. Auf der Oberseite der Kartusche befindet sich dafür eine kleine Mulde, die staub- und fettfrei sein muss, damit die Vorrichtung mit der Gaskartusche gut abschließt und kein Gas austreten kann.

Wichtig: Das Auswechseln der leeren Stechkartusche nur vornehmen, wenn alles abgekühlt ist, damit es nicht zu Stichflammen kommt. Die Kartusche muss für ein Auswechseln komplett leer sein.
Vorteile von Stechkartuschen Nachteile von Stechkartuschen
Weltweites System und damit überall zu kaufen Kein Anschluss: Einmal im Gerät angeschlossen kann sie nur nach vollständiger Entleerung entfernt werden
Sehr Kostengünstig Einwegkartusche
Von vielen Herstellern angeboten Mulde auf der Oberseite muss sauber bleiben, da Gas sonst unerwünscht austritt
Schraub-Ventilkartusche

Schraub-Ventilkartuschen haben einen Anschluss. Dieser Schraubanschluss ist in Europa genormt. Die Kartusche hat ein 7/16’’x28 UNEF-Gewinde. Dieses Gewinde wird auch EN417-Gewinde genannt. Damit kann man Campingkocher-Vorrichtungen darauf schrauben und auch wieder abschrauben, da das Ventil im Anschluss von sich aus abdichtet.

Wichtig: Das Abschrauben von Vorrichtungen nur durchführen, wenn alles abgekühlt ist und etwas Zeit nach dem Kochvorgang vergangen ist.
Vorteile von Schraub-Ventilkartuschen Nachteile von Schraub-Ventilkartuschen
Weltweites System und damit überall zu kaufen Einwegkartusche
Anschluss der das Gas nur austreten lässt, wenn der Aufsatz aufgeschraubt ist Teurer als eine einfache Stechkartusche
Wiederverwendbar: Das Ventil bleibt beim Abschrauben dicht Aufsatz muss zum Anschluss passen, möglicherweise benötigst Du einen Adapter
Bajonett-Ventilkartusche

Bajonett-Ventilkartuschen haben einen Anschluss. Hier gibt es aber kein Gewinde, sondern der Aufsatz wird auf die Kartusche aufgesteckt und mit einem Hebel gesichert. Auch hier hält das Ventil im Anschluss dicht. Damit kann auch hier der Aufbau wieder auseinandergenommen werden. Viele Kartuschen dieser Art haben auch die Bezeichnung MSF-1A und sind für die Anwendung in Herdplatten-Kochern gedacht.

Vorteile von Bajonett-Ventilkartuschen Nachteile von Bajonett-Ventilkartuschen
Weltweites System und damit überall zu kaufen Einwegkartusche
Anschluss der das Gas nur austreten lässt, wenn der Aufsatz aufgesteckt ist Teurer als eine einfache Stechkartusche
Wiederverwendbar: Das Ventil bleibt beim Abstecken dicht Aufsatz muss zum Anschluss passen, möglicherweise benötigst Du einen Adapter

Gasmischungen

Es gibt verschiedene Gasmischungen in den drei Gaskartuschen-Arten. Gasmischungen in den Gaskartuschen werden in Gramm-Zahlen angegeben. Diese Masse bestimmt dann auch die Größe der Kartusche. Die Kartusche selber wiegt natürlich etwas mehr. Aber der Inhalt ist entscheidend für die Brenndauer. Ist mehr Gas enthalten, ist die Gaskartusche schwerer und größer, brennt dafür aber auch länger.

Stechkartuschen haben meist einen Gasinhalt von 190 g. Das ist die gängigste Masse, die man für diese Kartuschen-Art kaufen kann. Das Gasgemisch besteht zudem bei vielen Herstellern aus 80 % Butan und 20 % Propan.

Schraub-Ventilkartuschen mit dem genormten EN417-Gewinde gibt es von vielen Herstellern. Hier gibt es unterschiedliche Größen zu kaufen. So gibt es von 97 g bis 500 g jede Größe. Als Beispiel sei hier Primus zu nennen. Sie haben Gaskartuschen in der Größe 100 g, 230 g und 450 g.

Bajonett-Ventilkartuschen gibt es auch zwischen 170 g und 450 g. Diese Kartuschen-Art wird hauptsächlich von der Firma Campingaz mit dem Kürzel CV hergestellt. Diese Kartuschen haben auch ein Gasgemisch aus 80 % Butan und 20 % Propan.

Eigenschaften

Wir zeigen Dir hier die besten Eigenschaften, die eine sichere Gaskartusche haben sollte.

TÜV-Zertifikat und Prüfsiegel

Gute Gaskartuschen haben ein TÜV-Zertifikat und Prüfsiegel von anderen zertifizierten Stellen wie GS oder CE. Es gibt einige Gaskartuschen auf dem Markt, die dies nicht haben. Um die Sicherheit nicht zu vernachlässigen, lohnt es sich also Gaskartuschen und Campingkocher mit Prüfsiegeln zu kaufen.

Gas Lock System

Stechkartuschen haben kein Ventil. Einmal aufgestochen könnte das Gas also einfach entweichen, wenn Du die noch volle Kartusche vom Kocher entfernst. Das Gas Lock System innerhalb der Kartusche verhindert, dass bei einem ungewollten Abtrennen das Gas entweicht. Auch dieses System ist wie das Gewinde der Schraubkartuschen genormt. Hersteller geben dies mit der Bezeichnung EN417:2012 an.

Easy-Click-System

Das Easy-Click-System ist ein System der Marke Campingaz. Sie haben ihre Bajonett-Ventilkartuschen mit diesem System ausgestattet, um ein einfaches aufklicken und damit befestigen zu ermöglichen. Diese Bajonett-Ventilkartuschen werden bei Campingaz auch unter dem Zusatz CV verkauft.

Schau Dir einfach dieses Video an um genau zu sehen, wie das System funktioniert:

EN417

Die Schraub-Ventilkartuschen sollten ein EN417-Gewinde haben. Damit sind sie nach der EN417:2012 Norm genormt worden. Das Gewinde ist ein 7/16’’x28 UNEF Feingewinde.

Maße und Gewicht

Je nach Inhalt und Hersteller sind die Gaskartuschen verschieden groß und schwer. Da die Stechkartuschen in einen Kocher eingesetzt werden, sind diese meist genormter als die Ventilkartuschen.

Eine Ventilkartusche von Primus mit 450 g Inhalt ist beispielsweise 13,7 cm hoch und hat einen Durchmesser von 10,8 cm. Außerdem wiegt sie insgesamt 645 g. Stechkartuschen haben einen Inhalt von 190 g und sind 9 cm hoch und haben einen Durchmesser von 9 cm. Ihr Gesamtgewicht beläuft sich auf circa 300 g.

Lieferumfang

Die meisten Gaskartuschen werden ohne großes Zubehör geliefert. Im Lieferumfang ist damit nur die Gaskartusche.

Welche Marken stellen qualitative Gaskartuschen her?

Es gibt einige Marken, die qualitative Gaskartuschen herstellen:
Campingaz, Primus, Coleman, Jetboil, Rothenberger, Weber und Kochmann.

Campingaz ist eine französische Marke und daher in Frankreich weit verbreitet. Sie haben aber großflächig Händler für ihre Gaskartuschen, sodass Du die Möglichkeit hast solche Gaskartuschen überall zu erwerben.

Primus ist in den skandinavischen Ländern weit verbreitet. Da es eine schwedische Marke ist, legt diese Marke sehr viel wert auf Gas, welches auch bei niedrigen Temperaturen noch gut brennt.

Rothenberger und Kochmann sind lang bewährte deutsche Marken, die Du in einigen Outdoor-Geschäften finden kannst. Vor allem Kochmann hat sich auf Camping und Outdoor-Aktivitäten eingestellt, wohingegen Rothenberger auch Rohrwerkzeug und Maschinen für Sanitärtechnik vertreibt.

Coleman, Weber und Jetboil sind amerikanische Marken. Weber ist vor allem als Grill-Hersteller bekannt. Auf Campingplätzen kann man viele Coleman-Zelte finden. Für einen Wanderausflug in den USA eignen sich somit eher Gaskocher von diesen Marken, die man in Outdoor-Geschäften gut erwerben kann.

Wo kann man eine Gaskartusche kaufen?

Du fragst Dich jetzt bestimmt, wo man denn Gaskartuschen eigentlich kauft.
Natürlich haben Baumärkte Gaskartuschen im Sortiment. Bei OBI oder Hornbach wirst Du also bestimmt fündig.

Manchmal haben sogar Discounter Gaskartuschen im Angebot. Die meistverkauften Gaskartuschen bei Discountern wie Real, Rewe oder Netto sind aber Kartuschen für Schlagsahne-Flaschen und Wassersprudler.

Du kannst auch bei vielen Tankstellen Gaskartuschen, aber auch hauptsächlich Gasflaschen erwerben. Gas-Experten arbeiten aber nicht nur an Tankstellen, sondern auch in Outdoor Fachgeschäften. Hier findest Du die richtige Auswahl an Gaskartuschen für Deinen nächsten Campingausflug und hast gleich einen Ansprechpartner, der Dich kompetent beraten kann.

Natürlich gibt es bei Amazon eine große Auswahl an Gaskartuschen. Die besten zeigen wir Dir hier.

Wo kann man eine Gaskartusche zurückgeben?

Gaskartuschen, wie die SodaStream Kartusche müssen in Discountern zurückgegeben werden, da Du Dir diese nur vom Hersteller leihst.
Gaskartuschen, die Du zum Campen eingesetzt hast müssen nicht zurückgegeben werden. Du kannst sie im Gelben Sack entsorgen. Wir haben Dir das hier genauer erklärt.

Wie viel kosten Gaskartuschen?

Je nach Größe und Gasgemisch kosten Gaskartuschen zwischen 3 und 20 Euro. Dieser Preis kann natürlich höher sein, wenn man nicht nur eine Gaskartusche kauft, sondern gleich im Set bestellt. Gasflaschen sind meistens teurer, da sie keine Einwegflaschen sind und mehr Gas beinhalten.

An welchen Grill passt welche Gaskartusche?

Du hast Dir keinen Campingkocher, sondern einen Gasgrill gekauft? Dann kannst Du natürlich auch eine Gaskartusche anschließen. Hierzu benötigst Du zusätzlich einen Druckregler, damit Du den Gasgrill auch mit einer Gaskartusche und nicht nur mit einer Gasflasche betreiben kannst. Dieser Druckregler ist an vielen Grills bereits vorinstalliert, die zum Gebrauch mit Gaskartuschen verkauft werden.

Die bekanntesten Gas-Grills sind der Skotti Grill, Weber Q1000, Q1200 und der Go-Anywhere Grill, der Cobb Grill und der Cadac Safari Chef 2 HP Grill.

Alle der genannten Gasgrills können mit einer Schraub-Ventilkartusche mit EN417 Gewinde betrieben werden. Die Grill-Hersteller haben auch eigene Gaskartuschen im Sortiment, die sie passend zu ihrem Grill verkaufen. Da es sich bei dem EN417 Gewinde jedoch um ein genormtes Gewinde handelt, ist es möglich jede Gaskartusche mit solch einem Gewinde an den Grill anzuschließen.

Wie bedient man eine Gaskartusche richtig?

Das Anwendungsgebiet für Gaskartuschen ist hoch. Aber wie wendet man sie richtig an? Im Folgendem zeigen wir Dir zwei Beispiele.

Campingkocher

Im Fall einer Gaskartusche, die Du für einen Campingkocher gekauft hast sind folgende Schritte für eine ordnungsgemäße Bedienung wichtig:

  • Du weißt, welche Kartusche Du benutzt: Stech- oder Ventilkartusche.
  • Du nimmst den Gasschlauch-Anschluss oder Deinen Kocher-Aufsatz und stellst sicher, dass das Einstellrädchen an der Seite zu ist. Es sollte kein Gas ausströmen dürfen.
  • Leg Dir Streichhölzer oder ein Feuerzeug bereit.
Ein Gaskocher wird mit einem Feuerzeug angezündet.
Um nicht zu viel Gas austreten zu lassen muss das Feuerzeug bereitliegen!
  • Du schraubst oder stichst den Aufsatz auf die Kartusche.
  • Nun drehst Du das Einstellrädchen am Aufsatz ein Stück auf. Es sollte nun Gas austreten. Manchmal ist dies auch hörbar.
  • Du kannst das Gas jetzt mit einem Streichholz oder Feuerzeug anzünden.
Wichtig: Achte darauf Dich mit Deinem Körper und Deinem Gesicht nicht über den Gaskocher zu beugen. Halte Abstand!
  • Brauchst Du für diesen Vorgang zu lange, kann zu viel Gas entweichen. Damit Deine Umgebungsluft nicht voll mit Gas ist, drehe in so einer Situation das Gas am besten wieder aus!
  • Das Gas sollte nun mit einer kleinen Flamme brennen. Diese kannst Du jetzt mit dem Einstellrädchen einstellen.
  • Du kannst die Flamme löschen, indem Du das Einstellrädchen am Gaskocher einfach wieder zuschraubst. Somit kann kein entzündliches Gas mehr entweichen.
  • Wenn Du wieder kochen willst, drehst Du das Einstellrädchen einfach wieder auf und entzündest die Flamme.
Wichtig: Die Gase in Campinggaskartuschen sind farblos! Achte auf die richtige Handhabung der Kartuschen! Stelle Dich immer auf Stichflammen ein!

Falls Dir diese schriftliche Erklärung zu ungenau war, oder Du einfach gerne ein praktisches Beispiel sehen möchtest, schau Dir dieses Video an. Hier wird genau gezeigt, wie man einen Kochaufsatz auf eine Schraub-Ventilkartusche aufsetzt.

SodaStream

Die Gaskartusche für einen Wassersprudler ist sehr einfach zu bedienen.
Du nimmst Deinen Wassersprudler und drehst den leeren Zylinder aus der Fassung.

Dann entfernst Du von der neuen vollen Flasche das Plastik und den Deckel der auf den Anschluss geschraubt ist.
Die volle Flasche drehst Du nun einfach in die Fassung am Wassersprudler. Fertig! Du kannst Dein Wasser schon wieder sprudeln.

Welche Alternativen zu Gaskartuschen gibt es?

Eine Alternative für Einweg-Gaskartuschen ist ganz klar die wiederbefüllbare Gasflasche. Diese eignet sich hervorragen, wenn Du einen großen Gasgrill oder Campingkocher betreiben willst. Mehr Inhalt führt zu einer längeren Brenndauer, aber auch zu mehr Gewicht. Für einen Wanderausflug wäre sie also unpassend.

Es gibt auch kleine Spirituskocher. Diese werden mit Ethanol betrieben, was zu Ruß am Kocher führen kann. Hier gibt es keine Explosionsgefahr, wie bei den Gaskartuschen, aber eine andere Gefahrenquelle: Man sieht nur sehr schwer, ob der Spiritus brennt. Auch ist Spiritus sehr leicht entzündlich und kann bei falscher Handhabung zu Stichflammen neigen.

Benzinkocher sind im Outdoorbereich auch weit verbreitet. Benzin lässt sich überall auftreiben und hat keine Kartuschensysteme wie die Gaskartuschen. Du musst Dich bei einem solchen Gerät aber darauf einstellen, dass es vorgeheizt werden muss. Da Benzin stark rußt, ist eine regelmäßige Reinigung unbedingt nötig. Außerdem ist ein Benzinkocher im Gegensatz zu Gas- oder Spirituskochern deutlich teurer.

Eine andere Möglichkeit sind auch kleine Holzkohlegrills. Das Kochen mit Holzfeuer ist aber aufwendiger und erfordert mehr Fingerspitzengefühl. Vor allem für einen morgendlichen Kaffee ist das zu viel Arbeit.

Wichtiges Zubehör für Gaskartuschen

Auch für Gaskartuschen gibt es wichtiges Zubehör. Und zwar nicht nur den Aufsatz zum Kochen. Wir zeigen Dir hier das wichtigste Zubehör.

Gaswarngerät

Ein Gaswarngerät ist die beste Sicherheitsvorkehrung, die Du treffen kannst, wenn Du mit Gas arbeitest. Das Gas in Campingkartuschen ist farblos und auch ein Gasgeruch lässt sich nur schwer wahrnehmen. Ein Gaswarngerät in geschlossenen Räumen oder Wohnwagen kann somit ein Lebensretter sein und ist eine Investition wert. Ansonsten gilt: Gas nicht in geschlossenen Räumen verwenden oder für ausreichend Durchlüftung sorgen.

Adapter

Es gibt für Gaskartuschen einige Adapter. Es gibt zum Beispiel Adapter mit denen sich Bajonett-Ventilkartuschen an Schraubkartuschensystemen betreiben lassen. Mit dem Adapter hast Du also mehr Auswahl unterwegs, wenn Du Dir nicht sicher sein kannst welche Kartuschen es zu kaufen gibt.

Weiterhin gibt es Adapter um mobile Gasgrills, die mit Gaskartuschen betrieben werden, auch mit Gasflaschen betreiben zu können. Dies ist meist damit verbunden auch einen Druckminderer anzuschließen. Manche Grills haben diesen bereits verbaut. Man kann einen Druckminderer aber auch zu einem Adapter-Schlauch Set dazukaufen.

Gasgrills, die normalerweise mit einer Gasflasche betrieben werden, sollte man aber nicht auf eine Benutzung mit Gaskartuschen umrüsten. Sie brauchen zu viel Gas, sodass der Grill mit einer Gaskartusche kaum warm wird.

Waage

Um den Füllstand der Gaskartusche im Blick zu haben, lohnt sich eine Waage. Es reicht eine einfache Küchenwaage oder auch eine Handwaage. Eine Feinwaage kann das Gewicht der Gaskartusche noch genauer bestimmen.

Am besten wiegst Du die Kartusche im vollen ungeöffneten Zustand. Hast Du bereits eine leere Kartusche? Dann kannst Du ganz einfach das Leergewicht bestimmen. Viele Hersteller geben aber auch das Leergewicht der Kartuschen mit an.

Behältst Du das Gewicht nun im Blick kannst Du rechtzeitig Ersatz besorgen, wenn die Gaskartusche kurz davor ist leer zu werden. Außerdem kannst Du mit dem Gewicht auch bestimmen, ob ungewollt Gas aus gelagerten Gaskartuschen austritt.

Kochaufsatz

Natürlich braucht eine Gaskartusche einen Kochaufsatz, wenn Du Essen zubereiten willst. Kochaufsätze bekommst Du passend zu den verschiedenen Gaskartuschen.

Am einfachsten ist es sich für eine Gaskartuschen-Art zu entscheiden und den Aufsatz dementsprechend zu kaufen. Somit kannst Du immer wieder Gaskartuschen nachkaufen, die zu Deinem Aufsatz passen.

Die meisten Kochaufsätze für Ventilkartuschen werden oben auf die Kartusche aufgeschraubt. Damit bildet die Kartusche den Fuß. Bei Stechkartuschen gibt es einen Behälter, in den die Kartusche von unten eingesetzt wird, damit der Hohldorn im Kocher die richtige Stelle der Kartusche trifft und auch alles abdichtet.

Manche Kochaufsätze werden auch mit einer integrierten Piezo-Zündung verkauft. Damit brauchst Du kein Feuerzeug mehr mitnehmen, sondern kannst ganz einfach die Zündung drücken und ein kleiner Funke entfacht das Gas.

Außerdem gibt es einige Gaskocher mit Zündsicherung. Damit wird verhindert, dass Gas ohne eine Flamme ausströmt.

Kochset

Zu den Gaskartuschen und dem passenden Kochaufsatz gibt es natürlich auch Kochsets zu kaufen. Kochsets bestehen meist aus dem Kochaufsatz für die Gaskartusche, einem Topf, der gut auf den Kochaufsatz passt und Besteck.

Deftiges Essen auf einem Gaskocher
Man muss nicht nur Kaffee kochen! Die Kochsets passen auch gut auf kleine Gaskocher und Du hast ein vollwertiges Essen.

Manche Sets kann man so gut ineinander stapeln, dass man sogar eine Tasse, eine Kanne und einen zweiten kleinen Topf dabei haben kann. Diese Kochsets haben auch eine auf sie abgestimmte Tragetasche, sodass Du das ganze Set kompakt verstauen kannst, oder auch an Deinen Rucksack hängen kannst.

Gaskartusche Test-Übersicht: Welche Gaskartuschen sind die besten?

Wir haben für Dich recherchiert! Hier siehst Du eine Übersicht über die Tests der vier großen Testmagazine.

Testmagazin Gaskartusche Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Leider gibt es noch keine Tests zu Gaskartuschen. Sollte sich dies ändern, werden wir unsere Tabelle auf den neusten Stand bringen. Schau gerne ab und zu bei uns vorbei, um keine Änderung zu verpassen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Gaskartusche

Du hast noch Fragen und keine Antwort gefunden? Schau Dir unseren FAQ-Teil an, indem wir die wichtigsten Fragen rund um Gaskartuschen beantworten.

Wie teuer sind Gaskartuschen?

Je nach Größe und Gasgemisch kosten Gaskartuschen zwischen 3 und 20 Euro.

Wie lange kommt man mit einer Gaskartusche aus?

Die häufigste Frage ist wohl, wie lange man denn eigentlich mit einer Gaskartusche auskommt. Also wie lange kann sie brennen, bevor sie leer ist?
Natürlich spielen viele Faktoren eine Rolle.

  • Wie groß ist die Kartusche?
  • Wie viel Inhalt ist (noch) in der Gaskartusche?
  • Wie oft wird sie benutzt und für wie lange?
  • Wie warm oder kalt ist es in dem Gebiet?
  • Wie viel Außendruck herrscht?

Eine Standard-Gaskartusche für einen Campingkocher mit 230 g Gasinhalt hält für 20 Brennvorgänge. Diese 20 Brennvorgänge werden mit einer Zeit von 3 min berechnet. Solange braucht Wasser zirka bis es kocht. Solch eine Gaskartusche kann also für eine Stunde lang brennen, bis sie leer ist.

Wann ist eine Gaskartusche leer?

Es ist recht einfach zu bestimmen, wann eine Gaskartusche leer ist. Wenn Du das Leergewicht einer Kartusche kennst, kannst Du ganz einfach durch Wiegen herausfinden, ob sie leer ist.

Kennst Du das Leergewicht nicht? Dann gibt es andere Indikatoren. Der auffälligste Indikator ist wohl, dass die Flamme trotz voll aufgedrehtem Stellrad am Campingkocher sehr klein ist und erlischt. Weiterhin hörst Du dann auch kein Zischen mehr und wenn Du die Kartusche schüttelst, schwappt der Inhalt nicht mehr hin und her.

Wie entsorge ich Gaskartuschen richtig?

Es gibt ein paar Punkte, die Du beachten solltest, wenn Du eine Gaskartusche entsorgen willst:

  • Die Kartusche muss restlos leer sein
  • Die Gaskartuschen können im gelben Sack entsorgt werden, wenn sie einen grünen Punkt haben
  • Ist die Kartusche voll oder Du willst sichergehen, dass sie leer ist? Am Wertstoffhof können Dir Experten dabei helfen, die Kartusche richtig zu entsorgen. Auch Kartuschen ohne grünen Punkt bringst Du am besten hier her.
Tipp: Bist Du in einem anderen Land? Lese nach, wo Du leere Gaskartuschen abgeben kannst. Denn auch in anderen Ländern gibt es Vorschriften zur Entsorgung! Verhalte Dich also respektvoll und achte auf die korrekte Abfallbeseitigung.

Ist meine Gaskartusche nachfüllbar?

Gaskartuschen sind Einwegkartuschen. Du solltest sie also nicht nachfüllen, da es zu schweren Explosionen oder Gefrierbrand führen kann. Wenn Du sie wieder befüllst bist Du außerdem für alle Sach- und Personenschäden voll verantwortlich. Ein Nachfüllen solltest Du zudem nur draußen machen, weit entfernt von Zündquellen und leicht entflammbaren Material.

Stechkartuschen eignen sich sowieso nicht zum Nachfüllen, da diese aufgestochen werden. Ihre Außenhülle ist damit irreversibel beschädigt.

Es können sich also nur Ventilkartuschen zum Nachfüllen eignen. Aber auch hier ist das Ventil eigentlich nur dazu gedacht, solange dichtzuhalten bis die Gaskartusche leer ist. Dazu kommt, dass die Einwegkartuschen eine dünne Außenhülle haben und ein erneuter Druckaufbau zu Rissen führen kann.

Es gibt Adapter, die dazu geeignet sind Einwegkartuschen nachzufüllen. Es sei aber nochmals gesagt, dass der Nachfüllprozess zu schweren Explosionen führen kann. Außerdem überwiegt der Preis einer neuen Kartusche den Aufwand um ein weites. Es gibt viele günstige Gaskartuschen, die überall sehr einfach erhältlich sind, sodass das Nachfüllen eigentlich die schlechteste Alternative ist.

Eine andere Möglichkeit sind nachfüllbare Gasflaschen. Hier ist die gesamte Flasche darauf ausgelegt wiederbefüllt zu werden. Damit sinkt auch der Gaspreis, da mehr Gas in die Flasche passt und sie dafür auch eine sehr lange Brenndauer hat.

Kann ich eine Gaskartusche mit in ein Flugzeug nehmen?

Nein! Gaskartuschen dürfen nicht in ein Flugzeug mitgenommen werden. Weder im Handgepäck noch im aufgegebenen Koffer. Du musst Dir also genau überlegen, wo Du nach Deiner Ankunft Gaskartuschen kaufen kannst, und auch wo Du sie vor Deiner Abreise wieder entsorgen kannst.

Kaffeekanne auf einem Gaskocher an einem Bergsee
Man muss keine Gaskartusche auf Reisen mitnehmen. Es lohnt sich vor Ort zu kaufen! Damit hat man weniger Stress und kann die Aussicht genießen.

Welche Gaskartuschen kann ich in Japan finden?

Japan hat vor allem in den Großstädten Outdoor-Geschäfte. Als Beispiel sind hier Montbell-Läden zu nennen. Montbell vertreibt auf ihrer englischsprachigen Website beispielsweise Jetboil-Gaskocher und Gaskartuschen.

Damit sind also auch Ventilkartuschen in Japan verbreitet. Du kannst Dir also ohne Probleme nach Deiner Ankunft in Japan einen Gaskocher mit passender Gaskartusche kaufen, oder einen Gaskocher mitbringen, der auf die angebotenen Gaskartuschen passt.

Welche Gaskartuschen brauche ich auf dem Jakobsweg?

Der Jakobsweg führt durch Frankreich und natürlich durch Spanien. In Frankreich sind Campingaz-Kartuschen weitverbreitet, sodass Du überall Zugang dazu hast. In Spanien gibt es auch Campingaz Händler, die mithilfe der Campingaz-Webseite leicht auffindbar sind.

Ansonsten kannst Du auch Stechkartuschen von verschiedenen Händlern kaufen oder auch auf andere Kocher-Arten ausweichen.

Wie viel Druck herrscht in einer Gaskartusche?

In einer Gaskartusche herrscht circa 10 bar Druck. Handelt es sich um eine Gaspatrone, herrscht ein Druck von 50 bis 200 bar.

Kann eine Gaskartusche explodieren?

Ja! Bei falscher Handhabung können Gaskartuschen explodieren. Der Behälter steht unter Druck und ist gefüllt mit entzündlichem Gas. Tritt zu viel Gas auf einmal ausreicht ein kleiner Funke, damit das Gasgemisch und damit auch der Behälter explodiert.

Der Behälter an sich kann auch explodieren. Dies kann vor allem bei hohen Temperaturen und zu viel Sonneneinstrahlung passieren. Der Druck im Behälter wird zu groß und er explodiert.

Wichtig: Gaskartuschen nicht im heißen Auto aufbewahren und auch nie direkt der Sonneneinstrahlung aussetzen.

Auch Zelte können sich aufheizen. Hier ist die Situation aber nicht so gravierend wie im Auto, da das Zelt kein abgeschlossener Raum ist. Du kannst aber darauf achten, die Gaskartusche nicht an der Zeltwand zu lagern, da dieser Bereich als Erstes heiß wird.

Bei einer Autofahrt musst Du die Gaskartuschen natürlich im Auto mitnehmen. Du kannst die Gaskartuschen zum Beispiel unter die Sitze in den Schatten stellen. Im Kofferraum solltest Du sie abdecken und darauf achten, dass die Temperatur während der Fahrt nicht zu heiß wird. Bei der Ankunft stellst Du sie am besten gleich raus, damit sie nicht zu lange im Auto verweilen.

Wichtig: Das Gas in Gaskartuschen ist farblos! Achte auf die richtige Handhabung der Kartusche! Wenn Du Dir unsicher bist, lagere sie nicht im Zelt oder unter dem Auto!

Eine Explosionsgefahr besteht außerdem erst bei zirka 50 °C. Dies ist nur ein grober Richtwert und soll Dir nur zeigen, dass Du die Gaskartusche auch bei 40 °C im Hochsommer noch verwenden kannst, wenn Du sie sonst gut geschützt hast.

Was kostet das Auffüllen einer SodaStream Gaskartusche?

SodaStream lässt seine Zylinder von seinen Kunden gerne austauschen. Du kannst Dir eine neue SodaStream Kartusche ganz einfach beim Discounter oder Drogeriemarkt aushändigen lassen, wenn Du Deinen alten Zylinder im Gegenzug abgibst. Dies kostet Dich um die 8 Euro.

Es gibt einige Händler, die solche SodaStream Gaskartuschen auffüllen. Dies kostet auch um die 5 bis 8 Euro. Beim Auffüllen behältst Du aber die gleiche Kartusche, die dann nicht von SodaStream gewartet und gereinigt wird.

Wie lagert man Gaskartuschen richtig?

Vorschriften zur Lagerung findest Du im Arbeitsblatt G 612 (A) des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW).
Dort wird die Lagerung von Gaskartuschen genau aufgezeigt.

Du solltest Gaskartuschen also nicht unter der Erde, also im Keller, in Schlafräumen, im Treppenhaus oder Flur oder in direkter Umgebung eines Durchgangs oder einer Durchfahrt eines Gebäudes aufbewahren.

Wichtig: Gasflaschen oder Gaskartuschen niemals im Keller aufbewahren! Auch wenn sie geleert sind, ist eine Aufbewahrung im Keller verboten!

Richtig gelagert werden Gaskartuschen also über der Erde, im geschützten Freien oder in einem gut belüftbaren Raum fernab von Brennquellen, wie Sicherungskästen. Auch der Balkon ist eine gute Lagerstätte. Du solltest Gaskartuschen oder Gasflaschen aber nicht zu hohen Temperaturen aussetzen und auch der direkten Sonneneinstrahlung fernhalten.

Wichtig: Gaskartuschen und Gasflaschen immer aufrecht lagern! Das Hinlegen könnte das Ventil beschädigen!

Warum wird eine Gaskartusche kalt?

Einfach gesagt: Physik! Das flüssige Gas in der Gaskartusche wird beim Kochvorgang immer wieder gasförmig. Dies kostet Energie. Das flüssige Gas wird durch Energie in Form von Wärme in den gasförmigen Zustand gebracht.

Die Wärme kann dazu von außen in die Kartusche gelangen. Muss der Vorgang aber schneller ablaufen, da der Kocher auf höchster Stufe läuft, reicht die Energie von außen nicht mehr aus.

Die Energie kommt jetzt aus der Gaskartusche selbst. Die Wärmeenergie innerhalb der Kartusche ist jetzt also höher als die der Umgebungswärme und die Kartusche kühlt ab und wird kalt.

Diesen Effekt nennt man auch den Joule-Thomson-Effekt.

Ist meine Gaskartusche undicht?

Gaskartuschen können undicht sein. Bei Stechkartuschen kann der Aufsatz nicht richtig mit der Kartusche abschließen. In solchen Fällen kann es vorkommen, dass Du bei Entzündung des Gases eine Stichflamme auslöst.
Bei Ventilkartuschen kann das Ventil undicht sein. Dies kann durch falsches Aufschrauben des Aufsatzes passieren, oder auch einfach nur, weil das Ventil nicht richtig abdichtet, wenn der Aufsatz abgeschraubt wird.

Du hörst, wenn deine Gaskartusche undicht ist. Es zischt und Du kannst einen leichten Gasgeruch wahrnehmen. Deine Gaskartusche kann sich auch kalt anfühlen.

Gegenmaßnahmen in solchen Situationen sind:

  • Kocher sofort wieder auf die Ventilgaskartusche schrauben, um damit ein Abdichten zu versuchen
  • Gaskartusche ins Freie und weg von Zündquellen bringen
  • Kurz abwarten, ob das Ventil sich von selbst wieder abdichtet, wenn man den Aufsatz abschraubt
  • Stechkartuschen ins Freie bringen und warten bis sich das Gas verflüchtigt hat
  • Den in Flammen stehenden Kocher ausbrennen lassen, da ein Hinlangen zu Verbrennungen führen kann
  • Kartuschen mit Sicherheitsventil kaufen
  • Undichte Kartuschen zum Wertstoffhof bringen, aber beim Transport auf genügend Lüftung achten, um sich nicht selbst zu vergiften
  • Gefährliche Version: Das austretende Gas anzünden. Hierbei entstehen Stichflammen!

Wie lange hält sich das Gas in einer Gaskartusche bei einer Lagerung?

Innerhalb der Kartusche gibt es nichts was schlecht werden könnte. Das Gas kann man somit unbegrenzt lagern. Was zu einer Verkürzung der Lagerzeit führen könnte, sind Zersetzungen auf der Außenhülle oder des Ventils. Kleine Gasmengen könnten deswegen entweichen. Es ist ratsam, dass Du deine gelagerten Gaskartuschen ab und zu mit einer Feinwaage wiegst. So behältst Du den Überblick, ob Gas austritt oder nicht.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑