Startseite » Outdoor » Wandern & Trekking » Funktionsunterwäsche: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Funktionsunterwäsche: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Funktionsunterwäsche im Test

Bist Du auf der Suche nach der passenden Funktionsunterwäsche? Dann bist Du hier genau richtig! In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Funktionsunterwäsche Tests.

Unsere Favoriten

Die beste Funktionsunterwäsche im Set: NOOYME Thermounterwäsche auf Amazon
“Funktionsunterwäsche im Set aus antibakteriellem Stoff, atmungsaktiv und schweißableitend.”

Die beste Funktionsunterwäsche mit Rollkragen: Odlo Damen T-Shirt auf Amazon
“Funktionsunterwäsche mit Rollkragen für kalte, intensive Trainingseinheiten.”

Die beste Funktionsunterwäsche aus Merinowolle: Dilling Merino Langarmshirt auf Amazon
“Qualitativ hochwertige Funktionswäsche aus Merinwolle.”

Die beste Funktionsunterwäsche für Männer: Sherwood Langarmshirt auf Amazon
“Robuste und atmungsaktive Funktionsunterwäsche für den Herren.”

Die beste Funktionsunterwäsche mit Kompressionspassform: Under Armour Herren Kompressionsshirt auf Amazon
“Ärmelloses Tanktop als Funktionsunterwäsche in Kompressionspassform.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei warmem Wetter hilft Funktionsunterwäsche gegen Schweiß und kühlt. Bei kaltem Wetter hält es Dich besonders warm und trocken.
  • Funktionsunterwäsche hilft nicht nur gegen starken Wetterbedingungen, sondern kann auch dank ihrer Funktionen besonders praktisch fürs Sport sein.
  • Funktionsunterwäsche kann zwar nicht gegen das Schwitzen tun, aber dafür etwas gegen das unangenehme Gefühl und Geruch von Schweiß helfen. So kann die Feuchtigkeit aufgenommen und nach außen geleiten werden. Zudem kann Funktionsunterwäsche den Schweißgeruch neutralisieren.
  • Funktionsunterwäsche hat drei Hauptaufgaben. Zu den Hauptaufgaben gehören Atmungsaktivität, Temperaturregulierung und Kälteisolation.
  • Funktionsunterwäschen bestehen aus verschiedenen Materialien. Dabei solltest Du die Stoffart nach Aktivität wählen. Synthetische Materialien sind beispielsweise für hohe Temperaturen und Naturfasern für das kalte Wetter geeignet.

Die beste Funktionsunterwäsche: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du aus der Qual der Wahl unsere Favoriten für hohe und niedrige Temperaturen.

Die beste Funktionsunterwäsche im Set: NOOYME Thermounterwäsche

Was uns gefällt:

  • Thermowäsche aus atmungsaktives und feuchtigkeitsabsorbierendes Material
  • Antibakterielle Eigenschaft gegen unangenehmen Schweißgeruch
  • Wärmekreislaufsystem, der den Wärmeverlust reduziert
  • Sehr gute Wärmeisolation
Was uns nicht gefällt:

  • Kunden bemängeln den Halt der Funktionswäsche

Redaktionelle Einschätzung

Die Nooyme Funktionsunterwäsche ist nicht ohne Grund ein Bestseller! Das atmungsaktive und feuchtigkeitsabsorbierende Material sorgt dafür, dass Schweiß gut abgeleitet wird und kein feuchtes Gefühl hinterlässt.

Die antibakterielle Eigenschaft des Stoffes verhindert zudem den unangenehmen Schweißgeruch. Besonders von Kunden gelobt wird die Wärmeisolation. Trotz sehr niedrigen Temperaturen wird Dir mit der Nooyme Set nicht kalt werden. Dafür sorgt das Wärmekreislaufsystem, das den Wärmeverlust effektiv reduziert.

Die Funktionswäsche ist aus einem Mischgewebe bestehend aus synthetischen Fasern und Bambuskohlefasern. Letzteres ist für die schnelle Absorbierung und Ableitung von Schweiß und der Geruchsneutralisierung verantwortlich. Über eine frierende Winterwanderung musst Du Dir in diesem Set keine Sorgen machen.

Material: Mischgewebe aus synthetischen Fasern und Bambuskohlefaser

Die beste Funktionsunterwäsche mit Rollkragen : Odlo Damen T-Shirt

Was uns gefällt:

  • Schnell trocknend und atmungsaktiver Stoff
  • Sehr gute Wärmeisolation durch aufgeraute Innenseite
  • Passt sich den Körper gut an durch verlängerten Rückenteil
  • Eingearbeitete Silberionen gegen Schweißgeruch
Was uns nicht gefällt:

  • Fällt etwas groß aus

Redaktionelle Einschätzung

Das ODLO Langarmshirt mit Rollkragen wurde extra für intensive Sportaktivitäten bei kalten Tagen entwickelt. Das Shirt hält Dich durch den ganzen Winter angenehm warm. Die aufgeraute Innenseite sorgt für die gute Wärmeisolation und ist sehr angenehm auf der Haut.

Dank der eingearbeiteten Flächennähte passt sich das Shirt perfekt am Körper an und scheuert nicht an der Haut. Zudem sorgt das verlängerte Rückenteil für eine perfekte Passform. Der Rollkragen schützt außerdem den Halsbereich. Das Shirt besteht aus 100 % Polyester. So ist neben der Wärmeregulierung der Stoff atmungsaktiv und schnell trocknend.

Probleme mit Schweiß wirst Du damit keine haben. Eingearbeitete Silberionen bekämpfen den Schweißgeruch. Kunden loben das angenehme Tragegefühl beim Joggen und Radfahren.

Material: 100 % Polyester

Die beste Funktionsunterwäsche aus Merinowolle : Dilling Merino Langarmshirt

Was uns gefällt:

  • Funktionsunterwäsche in Form eines Langarmshirts
  • Reguliert die Körpertemperatur über das ganze Jahr
  • In der Waschmaschine waschbar bei einem Wollprogramm bis max. 30 Grad
  • Für Allergiker geeignet
Was uns nicht gefällt:

  • Fällt etwas dünn aus

Redaktionelle Einschätzung

Das Dilling Merino Shirt für Damen ist ein Langarmshirt, welches Deine Körpertemperatur über das ganze Jahr lang perfekt reguliert. Durch eine optimale Passform und langen Ärmeln sitzt sie wie eine zweite Haut und ist dadurch bestens geeignet für den Zwiebellook.

Besonders bei niedrigen Temperaturen hält das Material den Körper warm. Das Shirt besteht aus 100 % aus Bio Merinowolle. Das sorgt für ein besonders weiches und angenehmes Gefühl auf der Haut und kratzt nicht. Außerdem ist das Oberteil ideal zum Wärmen bei Kälte und zum Kühlen in der Hitze.

Das Langarmshirt kannst Du in der Waschmaschine bei einem Wollprogramm bis max. 30 Grad waschen. Auch für Allergiker ist diese Funktionswäsche geeignet, da keine chemischen Mittel zum Einsatz kamen.

Material: 100 % Bio-Merinwolle

Die beste Funktionsunterwäsche für Männer : Sherwood Langarmshirt

Was uns gefällt:

  • Praktischer Einteiler mit Reißverschluss
  • Bleibt trocken, in dem Schweiß wird einfach nach außen transportiert
  • Gute Luftzirkulation hält den Körper besonders warm
  • Zusätzlicher Stehkragen schützt den Hals
Was uns nicht gefällt:

  • Laut Kunden etwas unbequem

Redaktionelle Einschätzung

Der praktische Einteiler von Sherwood ist perfekt für die Wintertage – hier kann nichts verrutschen. Das Zwei-Wege-Verschlusssystem sorgt dafür, dass die Reißverschlüsse in beide Richtungen öffnen und schließen lassen. Somit wird das An- und Ausziehen Dir keine Schwierigkeiten bereiten.

Der kleine Stehkragen schützt zudem auch den Hals. Was vor allem bei Kunden hervorgehoben wurde, ist, dass man trotz des Einteilers nicht in der Bewegung eingeschränkt ist. Die Funktionsunterwäsche besteht aus einem Mischgewebe aus Polyester und Baumwolle. Neben den Stoff hält die gute Luftzirkulation Dich bei kaltem Wetter schön warm.

Unter Outdoor-Kleidung getragen kannst Du beruhigt Dein Wintersport betreiben, ohne Dir Sorgen ums Schwitzen zu machen. Der Einteiler transportiert Schweiß effektiv nach außen. Wenn Du eine 2-in-1 Funktionsunterwäsche suchst, dann hast Du mit dem Sherwood Einteiler eine gute Wahl getroffen.

Material: 65 % Polyester und 35 % Baumwolle

Die beste Funktionsunterwäsche mit Kompressionspassform : Under Armour Herren Kompressionsshirt

Was uns gefällt:

  • Ärmelloses Kompressionsshirt
  • Schützt vor Sonneneinstrahlungen mit einem Sonnenschutzfaktor von 30+
  • Innovatives Material verhindert das Schwitzen
Was uns nicht gefällt:

  • Fällt sehr eng aus

Redaktionelle Einschätzung

Das Under Amour Herren HeatGear Kompressionsshirt ist ein tolles ärmelloses Tanktop für hohe Temperaturen. Wenn Du im Sommer draußen laufen gehst oder Fahrrad fährst, wird Dich dieses Funktionsshirt mit einem Sonnenschutzfaktor UPF 30+ vor den Sonnenstrahlen schützen.

Das lästige Problem mit dem Schweiß wird auch gelöst: Das innovative Gewebe verhindert effektiv das nasse Gefühl nach dem Schwitzen. Der Schweiß wird vom Material abgeleitet und hinterlässt ein trockenes Gefühl auf der Haut. Der Netzstoff sorgt für eine zusätzliche Belüftung.

Durch den sehr engen Schnitt bietet das Tanktop von Under Amour auch Kompressionsvorteile. Außerdem kann das Oberteil auch als ,,Schweißfänger” unter Oberteilen getragen werden. Kunden sind nicht nur von der Funktionsweise des Kompressionsshirts begeistert, es wird auch von der Langlebigkeit und Effektivität gelobt.

Material: 100 % Polyester
Kaufkriterien für Funktionsunterwäsche

Welche Stoffart für Deine Sportart und Vorhaben am besten ist, kannst Du hier nachlesen.

Kaufratgeber für Funktionsunterwäsche

Um die beste Funktionsunterwäsche für Dich und Deinen Sport zu finden, haben wir Dir hier einen Ratgeber mit Kaufkriterien zusammengestellt.

Wozu dient Funktionsunterwäsche?

Funktionsunterwäsche hat drei Hauptaufgaben zu erfüllen. Es soll atmungsaktiv sein, die Temperatur regulieren und Kälte isolieren. Aus diesem Grund kommt Funktionsunterwäsche zum Einsatz, wenn Du schweißtreibende Aktivitäten ausübst oder auch bei kaltem Wetter draußen Sport machst. Die Funktionsunterwäsche ziehst Du unter Deinen regulären Sportklamotten an.

Tipp:
Funktionstextilien haben oftmals auch die Eigenschaft, den Schweißgeruch zu neutralisieren.

Welches Material ist für welche Wetterbedingung am besten geeignet?

Funktionsunterwäsche findest Du aus verschiedenen Materialien. Naturfasern ist besonders gut, wenn es Du im kalten Wetter Sport machen möchtest. Sie bieten nämlich eine gute Isolation in der Kälte. Kunstfasern dagegen sind für wärmeres Wetter geeignet, da sie Dich auch bei sommerliche Temperaturen kühlen und schnell trocknen. Mischgewebe aus Natur- und Kunstfasern bieten eine gute Alternative.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Funktionsunterwäsche?

Um die passende Funktionswäsche für Dich zu finden, haben wir eine Liste an Kaufkriterien zusammengestellt. Je nachdem, welche Anforderungen Deine Funktionswäsche erfüllen soll, kannst Du die beste Funktionswäsche für Dich finden.

Material

Die Frage welches Material am besten geeignet ist, kommt auf Anwendungszweck an. Möchtest Du gerne wandern gehen oder Trekkingtouren machen? Dann greife am besten zu Funktionswäsche aus Naturfasern wie Merinowolle.

Mit Funktionswäsche aus den Fasern des Merinoschafs wird ein unangenehmes nasses Gefühl verhindert – auch dann, wenn viel geschwitzt wird. Grund hierfür ist der gute Feuchtigkeitsspeicher der Wolle. Außerdem kannst Du die Funktionswäsche aus Merinowolle sowohl an kalten und warmen Tagen tragen.

Hast Du jedoch vor eher schweißtreibende Sportarten wie Joggen und Radfahren zu betreiben? Dann greife lieber zu Kunstfasern. Synthetische Fasern wie Polyester können den Schweiß großflächig verteilen und transportieren Schweiß nicht so schnell nach außen. Als Resultat hast Du einen kühlenden Effekt auf der Haut.

Funktionswäsche findest Du aus verschiedenen Materialien. Welches Material welche Eigenschaften hat, erklären wir Dir hier:

MaterialBeschreibung
Kunstfasern

(Polyester, Polypropylen, Polyamid usw.)

Kunstfaser werden auch synthetische Fasern genannt. Sie haben den Vorteil, dass sie sehr strapazierfähig sind und Feuchtigkeit wie Schweiß besonders effektiv ableiten. Demnach trocknen Stoffe aus Kunstfasern auch schnell. Sie sind besonders für hohe Temperaturen geeignet. Wenn Du gerne im Sommer an der frischen Luft joggen gehst, sind Funktionswäsche aus Kunstfasern eine gute Wahl.
Naturfaser (Merinowolle, Seide usw.)Naturfasern nehmen Feuchtigkeit hervorragend auf und ist besonders durch die Isolation von kalte Luft für frische Tage geeignet. Merinowolle hat den Vorteil, dass sie Dich gut wärmt, obwohl der Stoff feucht ist. So ist Merinowolle besonders für das Wandern oder beim Skilaufen eine gute Wahl.
MischgewebeMischgewebe kombinieren Natur- und Kunstfasern. Somit bekommst Du ein Produkt, welches die Vorteile beider Stoffe verbindet.

Temperatur

Je nach Temperatur benötigst Du unterschiedliche Funktionsunterwäsche. Im Sommer werden synthetische Stoffe empfohlen, da diese den Körper trotz der hohen Temperaturen gut kühlen. Bei kälterem Wetter sind Naturfasern besser geeignet. Merinowolle wird besonders aufgrund ihrer Eigenschaften wie Wärmeisolation und gute Aufnahme von Feuchtigkeit gerne im Winter verwendet.

Passform

Generell wird für Funktionstextilien eine enge Passform empfohlen. Da der Stoff direkt auf der Haut sitzt, können sie dort ihre beste Performance zeigen.

Hinweis:
Die Funktionswäsche sollte eng anliegend sein, um das beste Ergebnis gegen das Schwitzen zu erzielen.

Art der Kleidung

Bist Du auf der Suche nach einem Funktionsoberteil oder -hose? Je nachdem, welche Zwecke Deine Funktionswäsche übernehmen soll, reicht auch nur eines von beiden aus. In Bezug auf Oberteile hast Du auch die Wahl zwischen Langarm und Kurzarm. Bei Funktionsunterwäsche für hohe Temperaturen kann ein Kurzarm ausreichen.

Möchtest Du im Winter von oben nach unten vor der Kälte geschützt sein, kann einen Einteiler eine gute Idee sein. Einteiler haben nämlich den Vorteil, dass Du nur ein Kleidungsstück trägst. Außerdem verrutschen Einteiler im Vergleich zu einer Oberteil-Hose-Kombination nicht.

Garantie

Eine Garantie zu haben kann praktisch sein. Vor allem dann, wenn Deine Funktionsunterwäsche Mängel aufweist oder merkt, dass es ein Fehlkauf war. Gerade bei Unterwäsche kann sich als schwierig erweisen. Achte vor dem Kauf darauf, dass Du eine Garantie hast und Du die Wäsche zurückgeben bzw. zurückschicken kannst.

Funktionsunterwäsche hilft auch gegen Schweiß.

Funktionswäsche kann auch gegen das üblen Schweiß helfen.

Welche Marken stellen qualitative Funktionsunterwäsche her?

Es gibt eine Vielzahl an Marken, die hochwertige Funktionsunterwäsche herstellen.

Odlo

Odlo ist eine norwegische Marke, die sich auf hochwertige Performance-Bekleidung spezialisiert hat. Die Marke kombiniert funktionelle Sportunterwäsche mit innovativen Technologien für den aktiven Mensch.  Odlo ist außerdem der Erfinder des Dreischichtenprinzips.

Dilling

Dilling ist eine dänische Unterwäsche Marke in 4. Generation. Seit der Gründung 1916 stellt Dilling Unterwäsche aller Arten auf einem sehr hohen Standard her. Eine nachhaltige Produktion war von Anfang an ein wichtiges Thema.

Under Amour

Die US-amerikanische Sportmarke ist unter Sportlern bekannt. Ursprünglich verkaufte sie nur Kampfsportbekleidung und Thermo-Sportunterwäsche. Under Amour war der Marktführer für körperanliegender und temperaturregelnder Kleidung.

Heutzutage hat sich das Sortiment immens erweitert und gehört zu den Marktführern unter den Sportbekleidungshersteller.

Wo kann man Funktionsunterwäsche kaufen?

Funktionswäsche findest Du sowohl beim Discounter,  im Sportgeschäft als auch im Internet. In einem Sportfachladen kannst Du Dich individuell beraten lassen und die Kleidung Vorort anprobieren. Online hast Du im Vergleich jedoch eine größere Auswahl aus verschiedenen Arten, Stoffen und Anwendungsbereichen.

Wie viel kostet Funktionsunterwäsche?

Funktionsunterwäsche findest Du in verschiedenen Preisklassen. Ein No-Name Produkt vom Discounter kannst Du bereits für unter 15 Euro erwerben. Diese haben jedoch leider oft den Nachteil, dass sie zwar ein Schnäppchen sind, aber von der Qualität nicht überzeugen. Für 30 Euro findest Du aber Thermo-Unterwäsche, die für schweißtreibende Sport und co. bestens geeignet sind.

Funktionsunterwäsche Test-Übersicht: Welche Funktionsunterwäsche ist die Besten?

Um weitere Meinungen und Testvergleiche einzuholen, kannst Du auf  Verbraucherportalen weitere Testberichte lesen.

TestmagazinFunktionsunterwäsche Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa2018NeinHier klicken
Öko TestJa2015NeinHier klicken
Konsument.atJa2018NeinHier klicken
Ktipp.chJa2019NeinHier klicken

Der Fokus bei allen Testvergleichen lag auf den Kriterien Wärmeisolation, Atmungsaktivität und Schweißabtragung. Außerdem bewertet der Ökotest die Funktionsunterwäsche auch auf den Anteil von Schadstoffe, die in den Funktionstextilien enthalten sind.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Funktionsunterwäsche

Falls noch offene Fragen bleiben, findest Du hier häufig gestellte Fragen kurz und knapp beantwortet.

Wie sollte man Funktionsunterwäsche waschen?

Normalerweise kannst Du Deine Funktionstextilien in der Waschmaschine waschen. Beachte dabei, dass wenig Waschpulver und Weichspüler komplett ausreichen. Zu viele Waschprodukte könnte den Stoff schaden.

Auf den Trockner solltest Du am besten verzichten. Funktionsunterwäsche braucht sowieso nicht lange zum Trocknen. Schau vor dem ersten Waschgang auf dem Etikette nach. Je nach Unterwäsche kann der empfohlene Waschgang anders sein.

Verhindert Funktionsunterwäsche Schweiß?

Nein, Funktionsunterwäsche verhindert das Schwitzen nicht. Schwitzen ist ein essenzieller körperlicher Vorgang. Funktionsunterwäsche kann aber gegen das unangenehme Gefühl und Geruch von Schweiß helfen. Der Stoff kann die Feuchtigkeit aufnehmen und nach außen leiten. Außerdem kann Funktionsunterwäsche den Schweißgeruch neutralisieren.

Wie haltet man sich in der Kälte am besten warm?

Die Antwort auf diese Frage lautet: Zwiebellook! So wie eine Zwiebel aus mehreren Schichten besteht, musst Du Dich entsprechend kleiden. Das Prinzip des Zwiebellooks erfüllt zwei Zwecke.

Zum einen halten Dich mehrere dünnere Lagen wärmer als eine dicke Schicht und zum anderen kannst Du je nach Bedarf die Lagen nacheinander ausziehen. Befolgst Du dieses Prinzip, solltest Du in der Kälte bestens gewappnet sein!

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.