Startseite » Musik & Instrumente » Musik hören » Funklautsprecher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Funklautsprecher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Funklautsprecher im Raum
Rate this post

Du möchtest Zuhause überall entspannt Musik hören? Dann sind Funklautsprecher für Dich vielleicht genau das Richtige für Dich. Ob nun im Bad, Garten, Wohn-, Schlafzimmer oder unterwegs kannst Du bequem Deine Lieblingslieder abrufen ohne lästigen Kabelsalat.

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Funklautsprecher Tests.

Unsere Favoriten

Die besten Lautsprecher für Senioren: Simolio SM-621D
“Altersfreundliche Bedienungen und Funktionen.”

Der erschwingliche Lautsprecher für Jugendliche: Anker SoundCore 2
“Cooles Design und guter Sound für wenig Geld.”

Der bequemste Lautsprecher zum Fernsehen: Sony SRS-LSR200
“Für Dein TV Erlebnis auch weiter weg vom Fernseher.”

Der attraktive Funklautsprecher für das Wohnzimmer: Edifier Studio R1280DB
“Ein klangvolles Erlebnis für Dein stilvolles Heim.”

Der kleine Lautsprecher mit Oho: Ultimate Ears Wonderboom
“Ausgefallen, handlich und stark.”

Der Speaker für die nächste Party: JBL Charge 4
“24 h non-stop zu Deinem Beat.”

Der Lautsprecher für Vintage-Liebhaber: Marshall Stanmore II
“Zeitloses Design und hochwertige Klangqualität.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Um Deine Musik abzuspielen, kannst Du entweder eines der Funkkanäle oder AUX Anschlüsse nutzen, oder Dein Lieblingslied per Bluetooth von Deinem Smartphone abspielen.
  • Funklautsprecher lassen sich problemlos in Deine Einrichtung integrieren ohne, dass unnötig viele Kabel Dein Blickfeld stören. Je nach Aufladeart lässt sich entweder ganz auf Kabel verzichten, wenn es mit Batterien betrieben wird. Ansonsten benötigt man ein Netzteil.
  • Durch seine handliche Größe und seinem leichten Gewicht lässt sich der Funklautsprecher flexibel nutzen. Dabei kannst Du ihn Indoor, sowie Outdoor nutzen, wobei die Reichweite je nach Modell anders ausfallen kann.
  • Trotz seines kompakten Aussehens überzeugt der Funklautsprecher auch mit seiner Klangqualität und bietet relativ viel Auswahl in Bezug auf Größe, Farbe oder Material.
  • Bei der Auswahl eines passenden Funklautsprechers gibt es einige wichtige Kriterien zu beachten. Wie Du Dir das passende Modell für Deine Anforderungen findest, erklären wir Dir in unserem Ratgeber.

Die besten Funklautsprecher: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden findest Du die besten Funklautsprecher mit ihren Vor- und Nachteilen und genaueren Informationen zu dem jeweiligen Favoriten.

Die besten Lautsprecher für Senioren: Der Funklautsprecher von Simolio

Was uns gefällt:

  • gute Wahl für Personen, die nicht an Kinnkopfhörer gewohnt sind oder keine Over-Ear Kopfhörer mögen
  • verstärkte TV-Sprachlautstärke und reduzierte Hintergrundgeräusche für einen klaren Ton
  • altersfreundliche Installation und Bedienung
  • flexibler Wechsel zwischen Lautsprecher- und/oder Kopfhörerfunktion
  • Ladung über das Stromnetz oder per Akku mit bis zu 6 Stunden Laufzeit

Was uns nicht gefällt:

  • eventuell leichte Verzögerung zwischen Funklautsprecher und Fernseher

Redaktionelle Einschätzung:

Der Funklautsprecher von Simolio ist für ältere Menschen gut geeignet, da er zum einen sehr einfach zu bedienen ist und multifunktional zum Einsatz kommen kann. Vor allem beim Fernsehen will man mitbekommen, was gerade gesagt wird und nichts von der Handlung verpassen. Der Funklautsprecher von Simolio verstärkt dabei die Sprachlautstärke des Fernsehers und dämmt störende Hintergrundgeräusche, sodass man alles klar verstehen kann. Zusätzlich wird einem die Option geboten über die Lautsprecher oder die mitgelieferten Kopfhörer zu hören. Dadurch kannst Du etwas an Lautstärke sparen. Solltest Du mal nicht schlafen können, kannst Du auch problemlos weiterschauen, ohne jemanden dabei zu wecken. Zusätzlich bietet der Funklautsprecher von Simolio eine Alternative zu anderen Lautsprechern mit Kinn- oder Over-Ear-Kopfhörern.

Der einzige Haken ist, dass es zu einer leichten Verzögerung zwischen Funklautsprecher und Fernseher kommen kann, was jedoch nicht häufig vorkommt.

Packmaß: 27.2 x 24.4 x 11.3 cm | Gewicht: 1.32 kg | Trägerfrequenz: 2,4 – 2,48 GHz | Reichweite: 30 m

Der beste Lautsprecher für Jugendliche: Anker SoundCore 2

Was uns gefällt:

  • cooles Design in drei verschiedenen Farben und zusätzliche Cover-Optionen
  • günstig im Vergleich zu anderen Bluetooth-Boxen
  • durch sein geringes Gewicht von 360 g gut für unterwegs
  • relativ robust (IPX7-Klassifizierung)
  • 18 Monate Herstellergarantie
  • langanhaltender Musikgenuss mit seinen 24 h Akkulaufzeit

Was uns nicht gefällt:

  • der Bass könnte stärker sein, ist jedoch für den normalen Gebrauch absolut geeignet

Redaktionelle Einschätzung:

Der Lautsprecher von Anker trifft vor allem Anklang bei der jüngeren Bevölkerung. Abgesehen davon, dass sie erschwinglich ist, bietet sie hochwertigen Sound für unterwegs. Ob nun bei einer kleinen Party, am Fußballplatz oder bei einem Bierchen im Park kann der Anker SoundCore 2 immer mit.

Durch seine Robustheit musst Du Dir auch nicht direkt den Kopf zerbrechen, dass er so schnell kaputtgeht. Auch ein paar Wassertropfen schaden diesem Lautsprecher nicht. Der SoundCore 2 ist nicht nur robust, sondern auch ausdauernd. B

ei voller Aufladung hält dieser bis zu 24 h durch und kann Dich somit auch bei einem längeren Trip begleiten.

Bass-technisch können Bluetooth-Lautsprecher zwar nicht mit verkabelten Anlagen mithalten, jedoch reichen sie für den normalen Gebrauch vollkommen.

Maße: 17,4 x 6,0 x 5,7 cm | Gewicht: 357.2 Gramm | Wiedergabezeit: 24 h | Wasserschutzklasse: IPX7

Der bequemste Funklautsprecher zum Fernsehen: Sony SRS-LSR200

Was uns gefällt:

  • integrierte Fernbedienung für eine bequeme Steuerung
  • angenehmes, modernes Design in Weiß
  • leicht und durch seine Halterung einfach zu greifen für eine einfache Platzierung
  • mit seinen gesamten Funktionen sehr soundeffizient
  • zuverlässige Nutzung aufgrund stabiler Funkverbindung
  • durch Sony’s Voice Zoom Funktion wird die Sprache verständlicher wiedergegeben

Was uns nicht gefällt:

  • nur kompatibel mit Produkten von bestimmten Marken

Redaktionelle Einschätzung:

Das Interessante am Sony SRS-LSR200 ist seine integrierte Fernbedienung. Diese ermöglicht es ganz bequem umzuschalten ohne nach der Fernbedienung suchen zu müssen. Durch seine 2- in-1 Funktion ist er um einiges kompakter und gleichzeitig platzsparend. Mit seinem Gewicht von 620 g ist er noch relativ leicht und durch seine Halterung einfach zu tragen und zu platzieren.

Der Ton ist direkt wo man ihn braucht und auch die Kanäle, sowie die Lautstärke, lassen sich direkt bequem steuern. Dadurch ist es Dir auch möglich beispielsweise von der Küche aus fernzusehen und auch alles akustisch einwandfrei mitzuverfolgen. So brauchst Du Dir keine Sorgen machen etwas von der Story Deiner Lieblingsserie zu verpassen. Auch die Funkverbindung soll sehr zuverlässig sein, sodass es mittendrin nicht zu unnötigen Unterbrechungen oder Verzögerungen kommen sollte.

Sein schlichtes, aber dennoch elegantes Design lässt sich ebenso geschmeidig in Deine Umgebung einbinden, ohne Dein Blickfeld zu stören. Leider ist der Funklautsprecher nur mit Produkten von Sony, Hitachi, LG, Loewe, Panasonic, Philips, Samsung, Toshiba und Sharp kompatibel. Solltest Du also einen Fernseher dieser Hersteller besitzen, bietet sich der Sony SRS-LSR200 als eine Option Dein TV-Erlebnis zu optimieren.

Maße: 11.7 x 20.4 x 17.3 cm | Gewicht: 630 Gramm | Laufzeit: 13 h

 

Der attraktive Funklautsprecher fürs Wohnzimmer: Edifier Studio R1280DB

Was uns gefällt:

  • schickes Design fürs Wohnzimmer mit seinem Holzgehäuse in zwei verschiedenen Farben
  • Bluetooth- und Digitaleingang
  • einfache Steuerung mit einer mitgelieferten Infrarot-Fernbedienung oder manuell
  • gute Klangqualität und ein satter Bass

Was uns nicht gefällt:

  • die Lautstärke muss nach jedem Ausschalten wieder neu eingestellt werden

Redaktionelle Einschätzung:

Wer einen attraktiven Funklautsprecher für sein Wohnzimmer sucht, sollte sich den Studio R1280DB von Edifier anschauen. Seine Optik wird verfeinert durch sein Gehäuse aus Holz, das in zwei Farbvarianten angeboten wird. In klassischem Braun oder elegantem Schwarz könnte er Dein Wohnzimmer verzieren.

Aber nicht nur ästhethisch gesehen ist er für Dein Heim geeignet, sondern auch akustisch. Bassintensität, Höhen und Volumen lassen sich ganz einfach per Regler am Lautsprecher verfeinern oder Du nutzt die mitgelieferte Infrarotfernbedienung, wenn Du ledeglich die Lautstärke regulieren möchtest. Seine Bluetooth-Funktion erlaubt es Dir zusätzlich Musik ganz einfach über Dein Smartphone, Tablet oder Laptop abzuspielen oder Du nutzt seine analogen Zugänge per Cinch-Kabel.

Mit seiner seiner Größe von 14.61 x 24.13 x 17.78 cm, bietet er sich optimal als Regallautsprecher an und lässt sich durch seinem Gewicht von 4.9 kg auch ganz bequem neu platzieren.

Der Funklautsprecher von Edifier bietet dir eine erschwingliche und gleichzeitig optisch schöne Alternative zu langweiligen und teuren Lautsprechern.

Maße: 15.5 x 21.2 x 25 cm | Gewicht: 6.6 kg | Farbe: Holz

Der kleine Lautsprecher mit Oho: Ultimate Ears Wonderboom 2

Was uns gefällt:

  • klein und handlich durch seine runde Form und kleinen Tragegriff
  • 10 h Akkulaufzeit
  • trotz seiner kleinen Größe hochwertige Klang- und Bassqualität
  • lässt sich mit einer weiteren Box des Modells verbinden für einen Stereo-Effekt
  • von schlicht bis ausgefallen gibt es für jeden das passende Design
  • durch seine Robustheit ideal als kleiner Outdoor-Lautsprecher, da er sogar schwimmen kann

Was uns nicht gefällt:

  • die Ein- und Ausschaltsounds können als zu laut oder störend empfunden werden

Redaktionelle Einschätzung:

Ultimate Ears hat zahlreiche beliebte Boxen auf den Markt gebracht. Darunter auch die der Wonderboom-Reihe. Bluetooth-Lautsprecher an sich sind darauf ausgelegt handlich zu sein, wobei der Wonderboom es schafft auch unter ihnen als sehr kompakt zu gelten. Durch seine kleine, runde Form passt er sogar in die Tasche deiner Jogginghose oder lässt sich mit einem Finger an seinem Träger halten.

Abgesehen von seiner Funktionalität und seiner Klangqualität, sieht er auch noch gut aus und ist auch vielen, darunter auch ausgefallenen, Farbvarianten erhältlich. Für einen Stereo-Effekt lässt sich die Box zusätzlich mit einer weiteren Wonderboom verbinden.

Trotz seiner Größe, ist die Wonderboom 1 und 2 sehr robust und schwimmt sogar auf dem Wasser, wodurch das Musikerlebnis auch bei einer erfrischenden Abkühlung gewährleistet wird.

Nur der Ein- und Ausschaltsound kann eventuell als störend laut empfunden werden. Wenn Du dich als nicht daran stören solltest, könnte die Wonderboom eine gute Wahl für Dich sein.

Maße: 10.4 x 9.5 x 9.5 cm | Gewicht: 420 g | Ladeart: Lithium-Metall Batterien (inkl.)| Reichweite: 30 m

Der Speaker für die nächste Party: JBL Charge 4

Was uns gefällt:

  • bietet eine relativ große Farbpalette
  • hält bei voller Aufladung 20h Musikgenuss problemlos durch
  • sehr hochwertige Klang- und Bassqualität
  • durch sein Gummigehäuse sehr robust (IPX7)
  • kann mit bis zu zwei Geräten verbunden werden für eine abwechslungsreichere Playlist

Was uns nicht gefällt:

  • mit seinen 965g schwerer als andere Lautsprecher für unterwegs, aber dafür robuster

Redaktionelle Einschätzung:

JBL an sich bietet ebenfalls qualitativ hochwertige Bluetooth-Boxen, wobei die Charge-Reihe besonders beliebt ist. Die JBL Charge 4 ist sehr robust, wird in vielen bunten Farben angeboten und bietet hohe Leistung und Klangqualität. Wo viele andere kleinere Lautsprecher zu wünschen übrig lassen, ist die Bassintensität. Die Charge 4 jedoch hält auch basslastigere und laute Songs problemlos aus und spielt diese in hochwertiger Qualität ab.

Durch sein Gummigehäuse ist er zudem sehr robust und sollte Unfälle bei intensiven Tanzsessions standhalten können. Auch bei einem umgekippten Bier braucht Du dir den Abend noch den Kopf zerbrechen, da er Spritzwasser geschützt ist.

Falls Die Musik zu einseitig werden sollte, hilft Dir die Charge 4 auch dabei, da sich zwei Geräte damit verbinden lassen und man dadurch abwechselnd für ein spannendes Musikerlebnis gesorgt werden kann.

Auch die Akkulaufzeit sollte einer langen Nacht nicht im Weg stehen, weshalb die Charge mit ihrer 20-stündigen Laufzeit Dir diesbezüglich nicht im Weg stehen sollte.

Mit seinen 965 g ist die Charge 4 zwar etwas schwerer als andere Boxen und auch ein wenig teurer, aber für Partyliebhaber eine kleine Investition wert.

Maße: 22 x 9.5 x 9.3 cm | Gewicht: 9.65 g | Laufzeit: 20 h| Wasserschutzklasse: IPX7

Der Lautsprecher für Vintage-Liebhaber: Marshall Stanmore II

Was uns gefällt:

  • schicker Lautsprecher im zeitlosen Vintage-Design
  • ausgezeichnet im Bezug auf den Klang und Bass
  • hochwertige Verarbeitung
  • lässt sich mit zwei verschiedenen Geräten koppeln
  • auch mit Sprachsteuerung erhältlich

Was uns nicht gefällt:

  • Steuerung der Box über die Marshall-App ist leider noch nicht so ganz nutzerfreundlich eingerichtet
  • mögliche Verbindungsschwierigkeiten mit Apple-Produkten

Redaktionelle Einschätzung

Der Bluetooth-Lautsprecher ist für laute, ausgiebige Musiksessions geeignet. Der Stanmore II Lautsprecher von Marshall hält auch hohen Lautstärken stand und überzeugt mit seinem hochwertigen Klang und seinem satten Bass.

Mit seinen 35 x 19.5 x 18.5 cm ist unter den Bluetooth-Lautsprechern etwas größer und mit seinen circa 4.62 kg gewichtstechnisch im durchschnittlichen Bereich. Preislich gesehen ist der Funklautsprecher in seiner Kategorie wohl jedoch weit oben angesetzt und auf jeden Fall eine kleine Investition.

Wer jedoch nach einem Lautsprecher in eine klassischen, aber dennoch modernen Vintage-Look sucht und einen großen Wert auf Qualität setzt, sollte sich den Stanmore II genauer anschauen. Den Speaker gibt es in drei zeitlosen Farbvarianten zu kaufen: schwarz, weiß und braun. Auch hinsichtlich der Verarbeitung wurde sich viel Mühe gegeben und soll absolut hochwertig und robust sein.

Zusätzlich lässt sich der Lautsprecher mit zwei Geräten koppeln und ermöglicht ein abwechslungsreiches Musikerlebnis ohne komplizierte An- und Abmeldungsprozesse.

Falls Du Apple-Produkte besitzen solltest, die Du mit der Box verbinden willst könnte dies eventuell schwierig werden. Dazu benötigt man die dazugehörige Marshall-App, die für manche mehr oder weniger leicht zu bedienen sein soll.

Maße: 29.72 x 43.69 x 27.69 cm | Gewicht: 4.65 kg | Zusatzfunktion: Multihost-Funktion und App

Kaufratgeber für Funklautsprecher

Funklautsprecher bieten Dir eine große Auswahl an Funktionen, weshalb es umso wichtiger ist darauf zu achten, dass es nach Deinen Kriterien angepasst ist. Auf den ersten Blick unterscheidet die Boxen nur die Ästhetik, aber ihre Eigenschaften solltest Du Dir ebenfalls unter die Lupe nehmen. Damit Dir Deine Entscheidung einfacher fällt, haben wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien herausgesucht.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Funklautsprechern?

Wichtige Kaufkriterien für Funklautsprecher beinhalten zum einen ihre Übertragungsart, die Art der Stromversorgung, ihre Steuerfunktion, ihre Reichweite, Schutzart (IP-Klassifizierung) und ihr Frequenzbereich.

Dabei ist es sinnvoll Dir Gedanken darüber zu machen, wofür Du Deine neue Box nutzen willst. Liegt Dir Flexibilität am Herzen, sodass Du zu jederzeit und zu jedem Ort Deine Lieblingssongs abspielen kannst oder ist es Dir wichtig, dass Deine eigenen vier Wände bis in jede Ecke zuverlässig zu beschallen?

Übertragungsart

Beim Kauf eines Funklautsprechers solltest Du darauf achten welche Übertragungsart am meisten Sinn für Dich macht. Dabei gibt es drei gängige Verbindungsarten: WLAN, Bluetooth und/oder Funk. Die verschiedenen Übertragungsformen gehen dabei mit diversen Stärken und Schwächen einher, die es für Dich abzuwägen gilt.

Der Verbindungsaufbau über WLAN setzt ein WLAN-Signal und somit eine gewisse Nähe zum Router voraus. Je stärker Dein WLAN-Signal nun ist, desto flexibler lässt sich Dein Lautsprecher nutzen. Zusätzlich lassen sich WLAN-Lautsprecher mit mehreren Boxen verbinden, was das Abspielen Deiner Musik in mehreren Räumen gleichzeitig ermöglicht.

Wenn Dir Mobilität am wichtigsten sein sollte, könnten Bluetooth-Lautsprecher interessant für Dich sein. Dadurch, dass die Bluetooth-Technologie in nahezu jedem Smartphone integriert ist, sowie in Tablets und Laptops, kannst Du darüber Deine Musik jederzeit nach Wunsch abrufen und mit Deinem Umfeld genießen. Dafür sollte sich das Abspielgerät jedoch in einem relativ geringen Abstand zum Lautsprecher befinden, da es sonst zu einer Minderung der Klangqualität kommen kann.

Die Variante über Funk ist leider nicht so mobil nutzbar wie bei den anderen Übertragungsformen, da es immer mit einem Sender und an einem Stromnetz verbunden sein muss, aber dafür zuverlässig und einfach zu bedienen. Ganz bequem lässt sich der Lautsprecher mit einem Kabel an den Sender anbringen und eignen sich als Erweiterung Deines Lautsprechers für den Fernseher.

Stromversorgung

Die zwei gängigen Varianten, die Dir bezüglich der Stromversorgung zur Verfügung stehen, sind der Netzbetrieb und der Batteriebetrieb. Die Anschaffungskosten der Geräte mit Batteriebetrieb sind zwar geringer, jedoch erweist sich die batteriebetriebene Variante langfristig als kostspieliger. Falls Du also planst das Gerät häufig und für einen längeren Zeitraum zu nutzen, bietet sich ein akkubetriebener Lautsprecher an. Zwar benötigst Du dafür ein Stromnetz, nicht wie bei batteriebetriebenen Lautsprechern, aber langfristig gesehen schonst Du Deine Geldbörse und zudem auch die Umwelt. Falls Du Dir beide Optionen offen lassen willst, gibt es auch die Möglichkeit nach Geräten zu schauen, die beide Versorgungsarten anbieten.

Steuerung

Du kannst den Funklautsprecher entweder ganz bequem über Deine Audioquelle steuern oder manuell am Wiedergabegerät. Zusätzlich gibt es optional auch infrarot Fernbedienungen zum Funklautsprecher dazu.

Wusstest Du, dass es auch Funklautsprecher mit integrierter TV-Fernbedienung gibt? Diese sind nicht nur praktisch, sondern sorgen für ein
hautnahes Fernseherlebnis!

Reichweite

Die Reichweite variiert je nach Übertragungsart und Modell, aber auch die Umgebung spielt eine Rolle. Ob nun Zuhause oder im Freien kann die Reichweite abweichen, weshalb man in Außen- und Innenreichweite unterscheidet. Solltest Du einen großen Garten haben und dort vielleicht für die nächste Grillparty gewappnet sein wollen, solltest Du bei der Produktbeschreibung auf diese beiden Punkte besonders achten!

Die durchschnittliche Reichweite eines Funklautsprechers umfasst circa 10 bis 30 Meter, kann jedoch auch an die 100 Meter betragen.

Schutzart

Was Dein Lautsprecher aushält, verrät Dir die IP Schutzart, auch IP-Code genannt. Dabei steht die Abkürzung “IP” für “International Protection” oder auch “Ingress Protection” (Schutz vor Eindringen). Die Ziffern hinter der Abkürzung geben Dir dann Auskunft über den Schutzgrad des technischen Geräts. Die Kennzeichen lassen sich ganz einfach in einer Tabelle einsehen. Aus den ersten beiden Ziffern kannst Du ablesen, inwieweit der Schutz gegen Wasser, Berührungen und Fremdkörper gewährleistet ist. So kannst Du herausfinden ob Dein Lautsprecher für ein Picknick am Strand oder begleitend zu einem Duschgang im Bad geeignet ist.

Frequenzbereich

Funklautsprecher decken üblicherweise Frequenzen zwischen 20 und 20.000 Hertz ab, also alles was für das menschliche Gehör zu erfassen ist.

Welche Marken stellen qualitative Funklautsprecher her?

Es gibt zahlreiche Hersteller von Funklautsprechern. Damit Du dabei nicht den Überblick verlierst, haben wir ein paar Marken herausgesucht, die qualitativ hochwertige Boxen herstellen.

Anker

Wer lieber nicht zu tief in die Geldbörse greifen möchte, ist bei Anker richtig. Die Lautsprecher sind im Vergleich günstiger als bei anderen Marken und weisen gleichzeitig eine gute Qualität vor.

Bose

Falls man in wirklich hochwertige Qualität investieren möchte, ist man bei Bose gut aufgehoben. Die namhafte Marke ist seit seiner Gründung 1964 bekannt für ihren ausgezeichneten Klang.

JBL

JBL ist eines der führenden Marken in Bezug auf Audiosysteme und -zubehör. Vor allem ihre Bluetooth-Lautsprecher erfreuen sich großer Beliebtheit unter Jugendlichen. Der amerikanische Hersteller wurde aufgrund seiner Audioqualität auch ausgewählt verschiedene Kinos und Festivals mit Technik auszustatten.

Marshall

Die britische Marke Marshall Amplification wurde 1962 von einem Musiker und Schlagzeugladenbesitzer Jim Marshall in London gegründet. Seither brachte der Hersteller viele populäre Verstärker auf den Markt und bietet heute auch weitere qualitativ hochwertige Produkte rundum Musik an. Darunter auch Kopfhörer oder Lautsprecher in ihrem zeitlosen Design.

Nubert

Nubert Speaker Factory ist ein deutsches Unternehmen, das seit 1975 in der Audiotechnik-Branche tätig ist und mit “ehrlichen Lautsprechern” wirbt. Die Marke bietet schnittige Designs und soll eine gute Klangqualität haben.

Sony

Sony ist ein japanisches Unternehmen mit Spezialisierung auf Unterhaltungselektronik. Eines der bekanntesten Produkte ist wohl die beliebte Playstation-Konsole, aber auch weitere Produkte weisen neben Popularität auch Qualität vor.

Teufel

Der namhafte deutsche Hersteller von Soundsystemen wirbt mit “Leidenschaft für guten Sound” und spezialisiert sich seit 1980 auf Lautsprechersysteme und gilt als sehr hochwertig, was sich auch im Preis widerspiegelt.

Ultimate Ears

Ultimate Ears Lautsprecher findet vor allem ihren Anklang bei Jugendlichen. Ihre Bluetooth-Boxen soll abgesehen von ihrem frischen Design ebenso gute Qualität bieten.

Vega

Vega Solutions spezialisiert sich auf Parkzubehör, vertreibt jedoch auch weiteres praktisches Zubehör wie Funklautsprecher. Der Fokus soll dabei auf Funktion und Komfort liegen!

Wo kann man einen Funklautsprecher kaufen?

Funklautsprecher findest Du entweder online oder in Elektrofachgeschäften. Bei einem Einkauf vor Ort hast Du den Vorteil Probe zu hören und Dich professionell beraten zu lassen. Zudem kannst Du Produkte direkt miteinander vergleichen und selbst begutachten.

Falls Du Dich lieber entscheidest Deinen neuen Lautsprecher online zu kaufen, kannst Du dies direkt über den Hersteller tun oder Dich auf Online-Verkaufsportalen wie Amazon umschauen. Online-Shopping bietet Dir eine große Auswahl an Produkten und Vergleichsmöglichkeiten. Damit Du auch wirklich Deinen gewünschten Lautsprecher erhältst, ist es empfehlenswert sich die Produktbeschreibung genau durchzulesen.

Wie viel kosten Funklautsprecher?

Funklautsprecher gibt es in verschiedensten Preisklassen. Ab 20 Euro bis hin in den dreistelligen Bereich ist alles enthalten. Im Durchschnitt sind jedoch mit 50 bis 100 Euro zu rechnen.

Funklautsprecher Test-Übersicht: Welche Funklautsprecher sind die Besten?

Welche Funklautsprecher bereits getestet wurden und einsehbar sind, kannst Du der folgenden Tabelle entnehmen, die wir für Dich erstellt haben.

TestmagazinFunklautsprecher Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es ist kein Test vorhanden
Öko TestNein, es ist kein Test vorhanden
Konsument.atNein, es ist kein Test vorhanden
Ktipp.chJa, es wurden Funklautsprecher getestet2014NeinHier klicken

Bisher gab es keine expliziten Tests zu Funklautsprechern, aber alternativ gibt es die Möglichkeit nach WLAN- oder Bluetooth-Lautsprecher-Tests Ausschau zu halten, da diese etwas umfangreicher getestet wurden.

Falls es in Zukunft ausgiebigere Tests zu Funklautsprechern im Allgemeinen geben sollte, wirst Du diese auf unserer Seite finden!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Funklautsprechern

Solltest Du noch Fragen bezüglich Funklautsprechern, können wir diese vielleicht im Folgenden für Dich beantworten.

Können mehrere Funklautsprecher miteinander verbunden werden?

Je nach Übertragungsart gibt es die Möglichkeit Deine Lautsprecher miteinander zu verbinden. Mit WLAN-Lautsprechern kannst Du problemlos über mehrere Boxen gleichzeitig abspielen, sogar in verschiedenen Räumen, solange das WLAN-Signal gegeben ist.

Lautsprecher via Bluetooth können sich je nach Modell mit einer weiteren Box verbinden.

Wie funktionieren Funklautsprecher?

Funklautsprecher bedienen sich verschiedener moderner Übertragungstechniken wie Bluetooth, WLAN oder Funk. Dabei werden Audiosignale von Deinem Abspielgerät, ob nun Smartphone, Tablet oder Notebook, von Deiner Box empfangen und wiedergegeben.

Zusätzlich ermöglichen integrierte Verstärker eine kabellose Nutzung des Funklautsprechers.

Was sind die besten Pflege- und Reinigungs-Tipps für Funklautsprecher?

Auch wenn Funklautsprecher keine intensive Pflege benötigen, schadet es nicht die folgenden Pflege- und Reinigungs-Tipps zu beachten.

Immer darauf achten, dass das Gerät vor der Reinigung, insbesondere mit Flüssigkeiten, vom aktiven Stromnetz getrennt ist, um Unfälle zu vermeiden!

Können herkömmliche Lautsprecher auf Funk umgerüstet werden?

Falls die Kabel Deines alten Lautsprechers Dich stören sollten, kannst Du ganz einfach nachrüsten. Dafür brauchst Du nur einen WLAN-, Bluetooth- oder Funk-Adapter, den du Dir entweder online oder in Deinem Elektrofachhandel Deiner Wahl zulegen kannst.

Wie werden Funklautsprecher richtig installiert?

Wenn Du Deinen Funklautsprecher mit nicht-internetfähigen Geräten wie Deinem Fernseher oder Deinem PC anschließen willst, kannst Du diese ganz einfach analog verbinden. In der Regel sind Funklautsprecher, beziehungsweise Sender, mit einem Cinch- oder Klinkeneingang ausgestattet, welche sich problemlos an das Abspielgerät anschließen lassen sollten.

Weiterführende Quellen

IP-Schutzklassen Tabelle

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen