Zum Inhalt springen
Startseite » Sport » Frisbee: Wie funktioniert das Spiel wirklich

Frisbee: Wie funktioniert das Spiel wirklich

Frisbee spielen
Rate this post

Ein Spaß für Klein und Groß – Frisbee spielen bringt Menschen weltweit Vergnügen und ist von erfolgreichen Outdoor-Trips gar nicht mehr wegzudenken. Doch wie geht Frisbee spielen eigentlich wirklich und worauf musst Du besonders achten?

Wir wollen Dir in diesem Ratgeber die wichtigsten Wurftechniken erklären, Dir die beliebtesten Frisbee-Spiele vorstellen und hilfreiche Tipps und Tricks zum Thema Frisbee verraten. Zusätzlich haben wir für Dich noch viele weitere Informationen zur populären Wurfscheibe in diesem Ratgeber zusammengefasst. Wenn Du also mehr über Frisbees und die richtigen Spielweisen lernen möchtest, dann bist Du hier genau richtig!

Das Wichtigste in Kürze

  • Frisbee ist eine weltweit beliebte Sportart für Groß und Klein!
  • Frisbees haben ihren Namen von einem Kuchenunternehmen, da damals mit Kuchenformen herumgeworfen wurde.
  • Es gibt viele verschiedene Arten von Frisbee-Spielen, die alle ihren eigenen Charme haben.
  • Auch gibt es unterschiedliche Wurf- und Fangtechniken.

Was Du über Frisbees wissen solltest

Frisbee gibt es schon seit langer Zeit. Wann genau die Frisbees erfunden wurden, zu welchem Zweck und noch viele weitere allgemeine Informationen rund um die Wurfscheibe wollen wir Dir in diesem Abschnitt zur Verfügung stellen.

Geschichte der Frisbees

Die Historie hinter den nun allbekannten Frisbees ist eine ganz besondere: Die Bezeichnung „Frisbee“ lässt sich nämlich auf das amerikanische Familienunternehmen „Frisbee Pie Company“, das für seine Kuchen bekannt war, zurückführen.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was ein Kuchen-Unternehmen mit Frisbee zu tun hat. Ganz einfach: das Unternehmen hat seine Kuchen damals in sogenannten Pie-Tins verkauft, sprich runden Kuchenformen aus Blech. Studierende machten sich einen Spaß daraus, die leeren Kuchenformen von einer Person zur anderen zu werfen, da diese durch ihre runden, und von einer Seiten ausgewölbten Form so gut durch die Luft flogen.

Fun Fact: Beim Werfen, um die andere Person auf die zufliegende Form aufmerksam zu machen, riefen die Studierenden sich immer „Frisbee“ zu. Dies führte dann zu dem späteren Namen.

Selbst fasziniert von den Kuchenformen, entwickelte Walter Frederick Morrison ein Produkt aus Kunststoff mit verbesserter Flugfähigkeit. 1951 erfand er die sogenannte Plutto-Platte und fing an diese 1957 unter der Marke “Wham-O” zu verkaufen.

1959 überhörte ein Inhaber der Marke, den Ausdruck Frisbee und so kam es dazu, dass die Scheiben unter diesem Namen, der auf das Kuchenunternehmen zurückzuführen ist, vermarktet werden. Lustig!

Frisbee als Sportart

Nach der Erfindung des Frisbee wurde es weltweit als spaßiger Sportgegenstand bekannt und wurde vielen Menschen ins Herz geschlossen.

Spieler spielen Frisbee-Sport

Es gibt zahlreiche Frisbee-Sportarten. Viele sind auch offiziell anerkannt.

So ließen die ersten offiziellen Frisbee Sportarten nicht lange auf sich warten und es gründete sich 1984 die World Flying Disc Federation (WFDF), der Weltverband des Frisbee-Sportes.

Dieser erkennt die folgenden Sportarten an:

  • Double Disc Court
  • Ultimate
  • Discgolf
  • Guts
  • Discathon
  • Field Events
  • Freestyle Frisbee

Neben diesen vom WFDF anerkannten Sportarten gibt es noch einige weitere. Auf diese wird in diesem Artikel jedoch nicht eingegangen.

Die beliebtesten zwei Sportarten sind Ultimate Frisbee und Discgolf, daher haben wir uns insbesondere auf diese zwei fokussiert.

Verschiedene Frisbee-Arten

Je nach Sportart kommen verschiedene Typen von Frisbees infrage, so werden zum Beispiel für Discgolf besondere Scheiben benutzt, die nur für diesen Sport geeignet sind.

Des Weiteren wird auch zwischen normalen und Kinderscheiben unterschieden. Kinderscheiben sind, so wie der Name es schon sagt, perfekt für Kinder geeignet und kleiner als die Normalversion.

Ein weiterer Typ Frisbees sind Frisbees für Hunde. Um den Bissen der Vierbeiner standzuhalten, sind diese aus einem robusteren Material und sorgen so für optimalen Spaß bei Hund und Herrchen. Weitere Informationen über das Frisbee Spielen mit Hunden findest Du hier.

Tipp: Unabhängig von der Art des Frisbees gibt es die Wurfscheiben in vielen unterschiedlichen Designs und Farben. Wer also Lust auf ein auffälliges Modell hat, wird definitiv fündig.

Die Physik hinter Frisbees

Warum genau Frisbees fliegen und weshalb sie so die unbeschwert durch die Luft gleiten, wollen wir Dir in diesem Abschnitt erklären.

Einfach gesagt gibt es zwei Ursachen, die diesen Effekt verursachen:

  • die Wölbung des Frisbee
  • das Drehen in der Luft

Durch die Wölbung bewegt sich die Luft oberhalb des Frisbee schneller als darunter, da der Weg für die Luft an der Oberseite länger ist. Dies führt dazu, dass oberhalb des Frisbees der Luftdruck niedriger wird und es entsteht ein Sog nach oben.

Durch die Rotation kommt dieser Effekt erst richtig zur Geltung, denn dieser verhindert, dass ein Ungleichgewicht entsteht.

Hier ist ein Video, in welchem sich mit dem Thema nochmal intensiver befasst wird.

Wie spielt man Frisbee richtig?

In diesem Teil wollen wir uns der Hauptfrage dieses Ratgebers widmen, und zwar: Wie spielt man Frisbee richtig?

Vorwegzunehmen ist es, dass es natürlich nicht nur eine richtige Art und Weise gibt, sondern sehr viele verschiedene Frisbee-Sportarten und viele verschiedene Wurftechniken. Und ganz klar kannst Du auch mit Deinem Frisbee machen, was Du möchtest und kannst ohne Regeln und besondere Techniken spielen.

Im Folgenden stellen wir Dir erst ein paar Wurftechniken vor und befassen uns dann mit zwei der beliebtesten Frisbee-Spiele: Ultimate Frisbee und Discgolf.

Wie wirft man ein Frisbee richtig?

Es gibt verschiedene Techniken, ein Frisbee richtig zu werfen. In diesem Abschnitt wollen wir Dir die wichtigsten vorstellen, denn ein richtiger Wurf ist für jede Spielvariante des Frisbee wichtig.

Backhand – Rückhandwurf

Der Rückhandwurf, auch Backhand genannt, ist der Grundwurf beim Frisbeespielen und wird vor allem von Anfängern mit Abstand am häufigsten genutzt.

Haltung

Die Frisbeescheibe liegt in der Wurfhand, wobei der Daumen oberhalb und der Rest der Finger unterhalb des Frisbees greifen. Es wird seitlich vom Körper ausgeholt, dafür drehst Du Deinen Oberkörper zur Seite.

Wurf
  1. Du schwingst Deinen vorher seitlich gelagerten Arm mit wenig Krafteinsatz in Deine beabsichtigte Wurfrichtung.
  2. Frisbee wird aus dem Handgelenk in Zielrichtung geworfen und gleichzeitig losgelassen. Hier wichtig: Frisbee sollte parallel zum Boden abgeworfen werden.
  3. Das Frisbee sollte jetzt durch die Rotation, die aus dem Handgelenkwurf entstanden ist, stabil durch die Lüfte hin zu Deinem Ziel/Partner fliegen.
Tipp: Übe diesen Wurf am besten häufig und achte auf einen sicheren Stand.

Sidehand – Vorhandwurf

Der Vorhandwurf ist für viele Menschen etwas schwieriger zu lernen als der Rückhandwurf, sollte Dir aber mit ein bisschen Übung problemlos gelingen.

Haltung

Das Frisbee wird seitlich mit angewinkelten Ellenbogen neben den Körper gehalten, in etwa auf Schulterhöhe. Dabei sollten Rechtshänder das Frisbee auf der rechten Seite und Linkshänder auf der linken Seite halten. Deinen Daumen solltest Du locker auf den Außenrand legen. Deinen Mittelfinger legst Du in Zielrichtung gerichtet locker unten in den Rand. Mit Deinem Zeigefinger stabilisiert Du das Frisbee von unten, er sollte mittig der Scheibe sein.

Wurf
  1. Du drückst Deinen Ellenbogen nach vorne. So geht die Hand, in der das Frisbee liegt, nach hinten.
  2. Bewege nun den Ellenbogen in die Ausgangsposition.
  3. Verpasse dem Frisbee nun währenddessen mithilfe Deines Handgelenkes und Deines Mittelfingers extra Schwung und das Frisbee fliegt nach vorne.
Good to know: Dieser Wurf ähnelt einem Vorhandschlag im Tennis.

Da dieser Wurf etwas komplizierter als der Rückhandwurf ist, ist hier ein Video, das bei der Veranschaulichung helfen soll.

Overhead – Überkopfwurf

Bei diesem Wurf wirfst Du das Frisbee von oben.

Haltung

Halte das Frisbee mit dem gleichen Griff wie bei dem Vorhandwurf. Strecke Deinen Oberkörper nach hinten und nehme Deinen Wurfarm an der Schultern nach hinten.

Wurf
  1. Führe Deinen Körper wieder in eine Normalhaltung und Arm wird so beschleunigt.
  2. Ziehe Deine Wurfarm eng am Körper nach vorne.
  3. Deine Hand überholt jetzt den Ellenbogen und Dein Handgelenk wird nun rasch nach vorne gezogen und Du lässt gleichzeitig das Frisbee los.
Tipp: Während dieses Wurfes wird Dein Gewicht von hinten nach vorne gelagert.

Bogenwürfe

Bei Bogenwürfen wird dem Frisbee durch eine leicht seitliche Haltung einen besonderen Spin gegeben, der dazuführt, dass das Frisbee in einer Art Bogen fliegt. Dies kann bei vielen Spielen von Vorteil sein.

Achte beim Werfen von Bogenwürfen darauf, dass Du das Frisbee etwas höher wirfst als bei normalen horizontalen Würfen. Da das Frisbee bei diesen Würfen nämlich seitlich fliegt, hat er etwas weniger Stabilität im Flug und verliert einfacher an Höhe.

Richtiges Fangen

Wer Frisbee spielen möchte, muss nicht nur werfen können, sondern auch fangen. Aber keine Sorge, das ist gar nicht so schwer!

Es gibt verschiedene Arten, das Frisbee zu fangen. Übe am besten alle, denn sie können alle von Vorteil sein.

Einhändig am Rand

Dieser Griff wird auch One-Hand-Catch genannt. Hier fängst Du das Frisbee einhändig am Rand. Achte auf einen festen Griff. Diese Art zu fangen benötigt am meisten Übung, ist jedoch sehr praktisch.

Beidhändig am Rand

Dieser Griff wird auch Two-Hand-Catch genannt. Ähnlich wie beim einhändigen Fangen am Rand ist hier ein fester Griff wichtig. Hier verwendest Du beide Hände und hast dadurch etwas mehr Sicherheit.

Sandwhich-Catch

Bei dem Sandwich-Catch wird auch mit beiden Händen gefangen. Hier wird das Frisbee von oben und unten mit jeweils einer Hand eingeklemmt, ähnlich wie bei einem Sandwich mit Belag. Dieser Griff ist der einfachste Griff, benötigt jedoch ein gutes Timing.

“Eye”-Catches

“Eye”-Catches sind neben den normalen Fangarten, spezielle Trickvarianten um Aufmerksamkeit zu erzeugen und Spaß zu haben. Ein Beispiel wäre es, das Frisbee hinter dem Kopf oder hinter dem Rücken zu fangen. Wer schon etwas Erfahrung beim Frisbeespielen hat, kann diese gerne mal ausprobieren. Diese Varianten sind jedoch nicht gut für echte Spiele geeignet.

Wie spiele ich Ultimate Frisbee?

Ultimate Frisbee ist mit eines der populärsten Frisbee-Spiele und ist international beliebt. Das in Amerika entwickelte Spiel, wird auch in Deutschland immer beliebter. Es spielen jeweils zwei Mannschaften gegeneinander. Das Spiel ist insbesondere dafür bekannt, dass sehr viel gelaufen wird und es sehr viel Spaß macht.

Voraussetzungen

Um Ultimate Frisbee zu spielen, brauchst Du:

  • 2 Mannschaften aus jeweils 7 Mitgliedern
  • großes Spielfeld, 100 Meter lang und 37 Meter breit

Da bei Ultimate Frisbee sehr viel gelaufen wird, ist eine gute Kondition sehr wichtig. Außerdem wird großer Wert auf die Fairness gelegt. In Ultimate Frisbee gibt es nämlich keinen Schiedsrichter und die Spieler müssen gegenseitig darauf vertrauen, dass Fair Play stattfindet.

Wichtig: Ultimate Frisbee ist auch der einzige selbstreguliernde Team-Sport. Ohne faires Gameplay funktioniert Ultimate Frisbee also nicht.

Allgemeines

Hier wollen wir Dir kurz die wichtigsten Regeln und weitere allgemeine Informationen zu Ultimate Frisbee vorstellen.

Bei Ultimate Frisbee ist es das Ziel jeder Mannschaft, das Frisbee durch einen Pass in der sogenannte Endzone des Konkurrenzteams zu fangen. So gewinnt man einen Punkt. Alle Spieler dürfen sich frei bewegen, mit Ausnahme des Spielers, der das Frisbee in der Hand hat. Dieser Spieler darf nur wie im Basketball einen Sternenschritt gehen, also nur mit einem Fuß noch einen Schritt gehen.

Sobald ein Spieler das Frisbee gefangen hat, zählt der ihn deckende Spieler aus der Gegenmannschaft 10 Sekunden runter. Der Spieler mit dem Frisbee muss in dieser Zeit werfen.

Landet das Frisbee auf dem Boden, fliegt ins Aus oder wird von der gegnerischen Mannschaft gefangen, hat diese nun das Frisbee und darf angreifen.

Gewonnen hat, wer 13, 15 oder 18 Punkte hat. Nach 8 Punkten wird eine Pause von 7 Minuten gehalten. Insgesamt gibt es ein Zeitlimit von 100 Minuten.

Jetzt wollen wir Dir die Vor- und Nachteile von Ultimate Frisbee vorstellen.

Vorteile von Ultimate FrisbeeNachteile von Ultimate Frisbee
einfache Regeln und unkompliziertes Gameplayviele Mitspieler werden benötigt
trainiert Kondition, Teamplay und Zielgenauigkeitverlangt viel Kondition
kein teures Zubehör wird benötigtein großer Platz wird gebraucht
lehrt faires Verhalten

Wenn Du Dich noch intensiver mit Ultimate Frisbee befassen möchtest, findest Du hier alle wichtigen Informationen.

Wie spiele ich Discgolf?

Bei der Sportart Discgolf wird versucht, mit speziell für diese Sportart konzipierten Frisbees einen Abwurfpunkt zu treffen, der vorher festgelegt worden ist. Dieser soll mit so wenig Würfen wie möglich getroffen werden.

Interessant: Discgolf gehört zu den Golfsportarten.

Voraussetzungen

Um Discgolf spielen zu können, brauchst Du:

  • Spezielle Discgolf-Frisbees
  • ein Discgolf Feld mit Abwurfpunkten

Allgemeines

Wie beim Golf wird beim Discgolf auf 18 verschiedenen Bahnen gespielt. Diese unterscheiden sich alle und haben verschiedene Hindernisse, die Du umgehen musst. Anders als beim Golf wird hier jedoch nicht in Löcher gespielt, sondern in Körbe. Dies sind die Abwurfpunkte.

Der Gewinner des Spieles ist die Person, die mit den wenigsten Versuchen in die Körbe trifft. Ähnlich wie beim Ultimate Frisbee wird großen Wert auf Fairness gelegt.

Zum Spielen von Discgolf gibt es verschiedene spezielle Frisbees: Putter (für das Finish), Midrange Disc (für die Annäherung an das Ziel), Driver (für weite Strecken).

Tipp: Es ist auch möglich, Discgolf mit üblichen Frisbees zu spielen. Dies schränkt das Gameplay leider etwas ein.

Jetzt wollen wir Dir die Vor- und Nachteile von Discgolf vorstellen:

Vorteile von DiscgolfNachteile von Discgolf
für viele Alterstufen geeignetbenötigt Zubehör
nicht sehr anstrengendspezielle Bahnen werden benötigt
trainiert das Zielen und Treffen

Mehr zu den offiziellen Discgolf-Regeln erfährst Du hier.

Weitere Frisbee-Spiele

Neben den beiden vorgestellten und beliebtesten Frisbee-Sportarten Ultimate Frisbee und Disgolf, gibt es viele weitere Frisbee-Spiele. Dazu gehören:

  • Freestyle Frisbee
  • Kanjam
  • Double Disc Court
  • Guts
  • und viele mehr

Was Du sonst noch über Frisbees wissen solltest

In Folgenden geben wir Dir weitere Informationen über Frisbee und nennen Dir alles Wichtige, was Du über das Spielen mit Hund und Kindern wissen solltest.

Wie spiele ich Frisbee mit einem Hund?

Frisbee werfen ist nicht nur ein Spaß für Menschen, sondern auch für Hunde! In diesem Abschnitt befassen wir uns mit dem Frisbee werfen mit Hunden.

Hund der Frisbee fängt

Hundefrisbee spielen macht sowohl Hund als auch Herrchen viel Spaß!

Das Frisbee spielen mit Hund wird auch Discdogging genannt. Beim Hundefrisbee wirfst Du das Frisbee, Dein Hund fängt es und bringt es Dir zurück. Das Tolle ist, dass so ziemlich jeder Hund, mit Ausnahme von verletzten, sehr alten oder sehr jungen Hunden, Hundefrisbee spielen kann und es eine gute Möglichkeit ist, schöne Zeit mit Deinem Vierbeiner zu verbringen.

Mehr zum Hundefrisbee erfährst Du hier.

Wie spiele ich Frisbee mit einem Kind?

Frisbee ist ein Sport für Groß und Klein. Worauf Du insbesondere beim Frisbeespielen mit Kindern achten solltest, nennen wir Dir hier.

Zum einen gibt es für Kinder sogenannte Kinder-Frisbees, die sind etwas kleiner und leichter als normale Frisbees und somit handlicher für Kinder. Falls Du also mit kleinen Kindern spielen möchtest, schau am besten, ob das Frisbee für die Kinder geeignet sind.

Neben Frisbees aus harten Plastik gibt es auch Frisbees aus weichem Kunststoff. Diese fliegen zwar nicht so aerodynamisch, tun aber auch weniger weh, wenn man sie abbekommt.

Der einfachste Wurf für Kinder ist der Rückhandwurf und zum Fangen eignet sich am besten der Sandwich-Catch. Für den Anfang eignet sich als Spiel ein einfach Hin- und Herwerfen des Frisbee.

Da viele Frisbee-Spiele einfach Regel haben, sind sie auch gut für Kinder geeignet.

Fazit

Alles in allem kann man sagen, dass es viele verschiedene Arten und Weisen gibt Frisbee zu spielen und es somit auch keine “richtige” oder “falsche” Herangehensweise gibt. Natürlich jedoch helfen gelernte Wurf- und Fangtechniken, um den größtmöglichen Spaß zu erzielen.

Da es so viele verschiedene Frisbee-Spiele gibt, kannst Du verschiedene ausprobieren und schauen, was Dir am besten gefällt. Die Regeln sind meist simple und mit etwas Training kannst Du spannende Matches haben. Ob Du nun Dich für das actiongeladene Ultimate Frisbee oder das ruhigere Discgolf entscheidest, bei welchem die Konzentration zählt, ist ganz Dir überlassen.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß!

Weiterführende Links und Recherchequellen

In diesem letzten Abschnitt führen wir die verwendeten Quellen an und geben Dir anhand der Links, die Möglichkeit noch mehr über das Thema Frisbee-Spielen zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

↑ Zurück zum Beginn ↑