Startseite » Sport » Fitness » Fitnesshandschuhe: Test, Vergleich & Kaufratgeber

Fitnesshandschuhe: Test, Vergleich & Kaufratgeber

Die besten Fitnesshandschuhe im Vergleich

Du hältst dich im Fitenss-Stdio fit und suchst nach passenden Handschuhen? Wir haben uns für Dich Fitnesshandschuhe näher angeschaut und verglichen. Wir erklären Dir, für wen Fitnesshandschuhe geeignet sind und für welchen Sport sie sinnvoll sind. In unserem Ratgeber verraten wir Dir, worauf Du beim Kauf von Fitnesshandschuhen achten sollst und geben Dir nützliche Hintergrundinformationen über Trainingshandschuhe.

Unsere Favoriten

Handschuhe für das Fitnesstraining: BOILDEG Fitness Handschuhe auf Amazon ansehen

“Strapazierfähige Fitness-Handschuhe mit Silikonpolsterung.”

Fitnesshandschuhe für Damen: RDX Fitness Handschuhe Damen auf Amazon ansehen

“Modische Fitnesshandschuhe aus Wildleder und Lycra.”

Handschuhe für Kraftsport: Harbinger Herren Fitnesshandschuhe Pro Wristwrap auf Amazon ansehen

“Anatomisch vorgeformte Fitnesshandschuhe mit Polsterung und Handgelenkschutz.”

Fitnesshandschuhe für Bodybuilder: RDX Fitness-HandschuheE auf Amazon ansehen

“Gepolsterte Fitnesshandschuhe aus 100% robustem Echtleder.”

Fitnesshandschuhe für Crossfit: Grebarley Fittness-Handschuhe auf Amazon ansehen

“Solide Fitnesshandschuhe mit Grip-Protektoren, Silikon-Polsterung und Handgelenkschutz.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Fitnesshandschuhe schützen Deine Hände vor Blasen, Schwielen und Hornhaut, außerdem geben sie Dir den nötigen Halt, damit Deine Hände nicht von der Stange abrutschen
  • Sie werden für verschiedene Sportarten eingesetzt, z. B. Kraftsport, Bodybuilding/Gewichtheben, Radsport und Klettern
  • Es gibt verschiedene Materialien, wie z. B. Leder, Neopren, Textil und verschiedene Ausstattungs-Extras, wie z. B. Handgelenkbandagen.
  • Trainingshandschuhe sind für Männer und Frauen geeignet

Die besten Fitnesshandschuhe: Favoriten der Redaktion

Fitnesshandschuhe gibt es wie Sand am Meer, doch sich bei der Vielzahl an Produkten zurechtzufinden ist schwer. Deswegen haben wir Dir in unserem Fitnesshandschuhe-Vergleich unsere Empfehlungen für die verschiedenen Sportarten zusammengestellt. Dafür haben wir Material und Qualität berücksichtigt.

Handschuhe für das Fitnesstraining: BOILDEG Fitness- und Fahrradhandschuhe

Was uns gefällt:

  • strapazierfähiger Material-Mix aus Lycra und Gummi
  • Frottierdaumen aus Baumwolle zum Abwischen von Schweiß
  • individuelle Festigkeit dank Wrist Wraps mit Klettverschluss

Was uns nicht gefällt:

  • Verarbeitung könnte qualitativ besser sein

Die Fitnesshandschuhe von BOILDEG wurden speziell für intensives Krafttraining entwickelt. Die Trainingshandschuhe bestehen aus Kunststofffasern und sind somit sehr strapazierfähig und flexibel. Der Handrücken wurde mit atmungsaktiver Mikrofaser versehen, damit Deine Hände während des Trainings trocken bleiben und Du Dich ganz auf die Ausführungen der Übungen konzentrieren kannst. Die Silikon-Polsterung an der Handinnenfläche sorgt für einen sicheren Halt an der Stange, damit musst Du Dir keine Sorgen über das Abrutschen machen.

Ein zusätzlicher Komfort sind sie eingenähten Handgelenksützen, die Deine Handgelenke vor Überlastung schützen und ein sicheres Training ermöglichen. Die bequeme Ausziehhilfe hilft Dir beim komfortablen Ausziehen der Fitnesshandschuhe nach dem Training. Die Trainingshandschuhe sind in den Größen S bis XXL verfügbar und somit auch für Frauenhände geeignet.

Größen: in 5 Größen erhältlich | Material: Lycra, Gummi | Farben: schwarz, schwarz-weiß | Besonderheiten: atmungsaktiver Netzrücken, elastische Mikrofaser

Fitnesshandschuhe für Damen: RDX Fitness Handschuhe Damen

Was uns gefällt:

  • atmungsaktives und sehr langlebiges Obermaterial
  • Silikonpolsterung an Handinnenfläche
  • praktische An- / Ausziehhilfe

Was uns nicht gefällt:

  • nicht für starkes Krafttraining geeignet

Diese Trainingshandschuhe wurden für Frauen entwickelt, die modische Farben lieben. Erhältlich sind die Fitnesshandschuhe in den Farbkombinationen lila/schwarz und rosa/schwarz und sind in den Größen S bis L erhältlich. Das Material besteht aus einem atmungsaktiven Lycra-Stoff, der Deine Hände während des Trainings trocken und kühl lässt. Die Handinnenflächen bestehen aus strapzierfähigem Wildleder, um einen festen Halt an der Stange zu garantieren. Sie verfügen über eine Gel-Polsterung, damit Deine Händen während des Trainings entlastet werden. Ein weiteres Ausstattungsmerkmal ist das Stretch-Fit-Design, sodass Deine Finger voll beweglich bleiben.

Größen: in 3 Größen erhältlich | Material: Lycra, Wildleder | Farben: schwarz-lila, schwarz-rosa | Besonderheiten: Gel-Polsterung, Stretch-Fit-Design

Handschuhe für Kraftsport: Harbinger Herren Fitnesshandschuhe Pro Wristwrap

Was uns gefällt:

  • patentierte Handgelenkstütze
  • Schaumstoffpolsterung an Handflächen und Fingern
  • Flexibilität durch Stretcheinsätze am Handrücken

Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Die Fitnesshandschuhe von Harbinger sind der ideale Begleiter für Dein Krafttraining, denn die Lederhandschuhe sorgen nicht nur für ausgezeichneten Griff an der Hantelstange, sondern sind auch extrem robust und langlebig. Die Doppelnähte sorgen zusätzlich für langen Halt. Dank der patentierten Handgelenkstütze werden Deine Handgelenke während des Trainings nicht überlastet, da sie in einer festen Position bleiben und nicht abknicken können.

Eine Schaumstoff-Polsterung an der Handinnenfläche und den Fingern schützt Deine Hand vor Hautverletzungen wie Blasen und Schürfwunden, damit Du Dich ganz auf Dein Training konzentrieren kannst. Die Trainingshandschuhe haben zudem integrierte Luftlöcher, um Deine Hände vor Schweißbildung und Hitzestau zu bewahren.

Größen: in 4 Größen erhältlich | Material: 39% Leder, 32% Baumwolle, 24% Polyester, 5% Elasthan | Farben: schwarz | Besonderheiten: anatomisch vorgeformte Handschuhe, Handgelenkumwicklung

Fitnesshandschuhe für Bodybuilder: RDX Fitness-Handschuhe

Was uns gefällt:

  • hohe Strapazierfähigkeit und Atmungsaktivität
  • Gepolsterte Applikationen an den Fingern und Handfläche
  • An- / Ausziehhilfe
  • Handgelenkschutz

Was uns nicht gefällt:

  • Verarbeitung der Nähte könnte besser sein

Die Fitnesshandschuhe von RDX wurden aus 100% Echtleder gefertigt. Somit sind diese Trainingshandschuhe der perfekten Begleiter für Dich als Bodybuilder, um auch schwere Gewichte problemlos zu heben. Die Innenseite verfügt über eine weiche Polsterung, die Blasen oder Risse in der Deiner Haut verhindert. Die Wildleder-Polsterung an den Handinnenflächen gibt Dir dank der rauen Oberfläche perfekten Halt. Die Fitnesshandschuhe sind atmungsaktiv, zudem besitzen sie eine praktische Ausziehhilfe. Die Größen reichen von S bis XL erhältlich. Dank der Gelenkbandage werden Deine Handgelenke während des Trainings entlastet, damit Du Dir keine Sorgen um Verletzungen machen musst.

Größen: in 4 Größen erhältlich | Material: 100% Nappa-Rindsleder | Farben: schwarz-grau | Besonderheiten: Handpolsterung durch EVA-Applikatoren, Handgelenkumwicklung

Fitnesshandschuhe für Crossfit: Grebarley Fittness-Handschuhe

Was uns gefällt:

  •  atmungsaktives Mikrofaser-Material
  • Handinnenfläche mit Silikonpolsterung
  • Bandagen zum Schutz der Handgelenke
  • Frottierdaumen aus Baumwolle zum Abwischen von Schweiß

Was uns nicht gefällt:

  • Verarbeitung der Nähte könnte besser sein

Fitnesshandschuhe von Grebarley haben alles, was Du für Dein Crossfit-Training brauchst, zudem wirbt der Hersteller mit einer lebenslangen Geld -Zurück-Garantie. Das atmungsaktive Mikrofasermaterial sorgt für Luftzirkulation, dadurch werden schwitzige Hände und Schweißgeruch im Handschuh verhindert. SIe sind in den Größen von XS bis XXL erhältlich.

Die Silikon-Polsterung an den Handflächen schützt Deine Haut vor Blasen, Hornhaut und Abschürfungen. Die Handgelenkstütze sorgt dafür, dass Du beim Training keine Probleme mit Deinen Gelenken bekommst. Zusätzlich haben die Fitnesshandschuhe einen Daumenrücken aus Baumwolle. Damit kannst Du Dir während Deines Trainings den Schweiß von der Stirn wischen.

Größen: in 5 Größen erhältlich | Material: 50% Nylon, 50% Polyurethan | Farben: schwarz-grau | Besonderheiten: Handgelenkbandage, Silikonpolsterung, Grip-Protektoren

Unser ausführlicher Kaufratgeber

In unserem Ratgeber für Fitnesshandschuhe erfährst Du, worauf Du beim Kauf achten solltest. Wir informieren Dich darüber, für welche Bereiche Trainingshandschuhe sinnvoll sind, welche Materialien sich am besten eignen und welche Alternativen Du zu Fitnesshandschuhen hast.

Achte beim Kauf Deiner Fitnesshandschuhe auf doppelt oder dreifach gearbeitete Nähte, da dies Trainingshandschuhe robust und langlebig macht.

Warum Du Fitnesshandschuhe tragen solltest

Wenn Du beim Training Fitnesshandschuhe trägst, schützt Du Deine Haut, denn das ständige Reiben Deiner Hand an den Gerätegriffen führt zur Bildung einer Hornhaut und Schwielen. Das sieht hässlich aus und führt auch zu Beschwerden beim Greifen.

Ein weiterer Grund für Trainingshandschuhe ist der bessere Halt beim Trainieren, dadurch schaffst Du mehr Wiederholungen und steigerst die Effektivität Deines Trainings.

Die erhöhte Hygiene der Fitnesshandschuhe ist ebenfalls ein Pluspunkt, denn viele Studios überlassen das Reinigen der Geräte ihren Mitgliedern. Nicht alle Mitglieder desinfizieren das Gerät nach den Übungen, somit bleibt es nicht aus, mit dem Schweiß des Vorgängers in Berührung zu kommen. Trainingshandschuhe schützen Dich vor Erregern auf den Griffen, wodurch die Übertragung von Keimen und Bakterien vermindert wird.

Ein weiterer großer Vorteil von Fitnesshandschuhen ist die Schonung Deiner Handgelenke, sofern die Trainingshandschuhe über eine Bandage am Handgelenk verfügen. Besonders beim Bankdrücken mit schweren Gewichten werden die Handgelenke durch die Bandagen entlastet.

Das Tragen von Workout-Handschuhen verbessert zudem Deine Technik an den Geräten, so musst Du Dir keine Sorgen über das Abrutschen Deiner Hand machen. Du kannst Dich auf die richtige Grifftechnik konzentrieren und holst das Maximum aus Deinem Training heraus.

Fitnesshandschuhe bieten Dir Schutz vor Hautverletzungen sowie vor Bakterien und Keimen an den Geräten. Während des Trainings schwitzen Deine Hände, deswegen solltest Du auf atmungsaktive Materialen achten. Diese halten Deine Hände trocken, sorgen für einen guten Halt und verbessern gleichzeitig Deine Technik. Eine Handgelenkbandage an Fitnesshandschuhen schont Deine Handgelenke vor Überlastung, indem sie Deinen Handgelenken Stabilität geben.

Zum Inhaltsverzeichnis

Einsatzgebiete von Fitnesshandschuhen: Für wen sind Trainingshandschuhe geeignet?

Nachfolgend erfährst Du, für welche Sportart Trainingshandschuhe sinnvoll sind.

Fitnesstraining: Beim Training an den Geräten in einem Fitnessstudio sind Fitnesshandschuhe nicht zwangsläufig notwendig, doch sie können aus hygienischen Gründen sinnvoll sein. An den den Griffen der Sportgeräte sammeln sich im Laufe des Tages Keime und Bakterien an, dagegen kannst Du Dich mit Trainingshandschuhen schützen.

Krafttraining: Vor allem beim Bankdrücken und beim Hanteltraining an der Stange schützen Dich Fitnesshandschuhe vor Hornhaut und Blasen an Deinen Händen, indem Deine Hände nicht schutzlos der geriffelten Stange ausgeliefert sind. Trainingshandschuhe geben Dir zudem einen sicheren Halt, so verhinderst Du ein Fallenlassen der Gewichte.

Crossfit: Trainingshandschuhe für Crossfit bieten Dir einen sehr guten Schutz vor Abschürfungen und Schwielen an den Händen, außerdem bieten Dir Fitnesshandschuhe den nötigen Grip, damit Du die vielen Wiederholungen sauber ausführen kannst.

Gewichtheben: Beim Training mit Gewichten schützen Dich Fitnesshandschuhe vor Verletzungen, die durch das schweißbedingte Abrutschen Deiner Hände von der Stange verursacht werden, da die Trainingshandschuhe den Schweiß aufnehmen und Dir somit einen guten Halt bieten.

Powerlifting: Genau wie beim Gewichtheben und Krafttraining bieten Dir Fitnesshandschuhe auch für Powerlifting den nötigen Grip, um schwere Gewichte heben zu können, zudem schützen Trainingshandschuhe Deine Hände vor Hautverletzungen.

Gymnastik: Auch beim Geräteturnen schützen Dich Fitnesshandschuhe vor Blasen an der Haut, denn sie verringern die Reibung zwischen Hand und Trainingsgerät.

Radsport: Trainingshandschuhe im Radsport schonen Deine Hand und Handgelenke, da die Polsterung Stöße und Erschütterungen abfedern, zudem verhindertn gute Fitnesshandschuhe schwitzigen Hände und beugen tauben Händen vor.

Klettern: Wenn Du gerne auf der Kletterwand oder am Klettersteig unterwegs bist, sind Kletterhandschuhe ein praktischer Begleiter für Dich, denn die Handschuhe schützen Deine Finger und Hände vor Schnitten und Abschürfungen durch Felsen. Beim Abseilen schützen Dich Kletterhandschuhe vor Verbrennungen durch das Kletterseil und geben Dir gleichzeitig den nötigen Halt .

Zum Inhaltsverzeichnis

Unterschiede zwischen Modellen für Damen und für Herren

Auch wenn es Trainingshandschuhe speziell für Damen gibt, so bleibt die Funktionalität für beide gleich. Trotzdem gibt es feine Unterschiede: Einerseits sind Fitnesshandschuhe für Damen sind auch in kleinen Größen erhältlich, andererseits sind Damenmodelle auch in den Farben rosa und lila erhältlich. Workout-Handschuhe für Damen haben zudem ein modischeres Design.

Zum Inhaltsverzeichnis

Die richtige Größe finden

Die Größe der Fitnesshandschuhe ist sehr wichtig, denn wählst Du eine zu kleine Größe, werden die Nähe schnell reißen. Wählst Du zu große Fitnesshandschuhe, hast Du keinen Halt mehr. Viele Hersteller liefern eine passende Größentabelle, damit Du die richtige Größe für Deine Trainingshandschuhe findest. Die Größe der Fitnesshandschuhe wird mittels Handumfang an der breitesten Seite (ohne Daumen) gemessen.

Wenn Du laut Größentabelle an der oberen Grenze Deiner Größe bist, kaufe die Fitnesshandschuhe in der nächstgrößeren Größe. Während des Trainings schwellen Deine Hände leicht an, deswegen können bei zu kleinen Trainingshandschuhen die Nähte reißen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Fitnesshandschuhen?

Bevor Du Dir Fitnesshandschuhe kaufst, solltest Du einige grundlegende Dinge beachten, da es Unterschiede in der Ausführung, der Qualität und den Materialien gibt.

Material

Das richtige Material bei Trainingshandschuhen ist wichtig, denn es beeinflusst, wie atmungsaktiv und saugfähig sie sind.

Welches Material ist für Fitnesshandschuhe am besten?

Es gibt verschiedene Materialien für Fitnesshandschuhe. Wir verraten Dir welches das Beste für Trainingshandschuhe ist.

Leder

Fitnesshandschuhe aus Leder sind sehr verbreitet, aber auch sehr teuer. Sie sind robust, langlebig und pflegeleicht, besonders beim Bankdrücken bieten Lederhandschuhe einen sehr guten Halt, damit Du auch schwere Gewichte heben kannst. Echtleder ist zudem atmungsaktiver als Kunstleder. Außerdem ist Kunstleder nicht so robust.

Fitnesshandschuhe aus Echtleder sind im Gegensatz zu Kunstleder nicht saugfähig. Die Trainingshandschuhe werden daher schnell hart und brüchig. Zudem dürfen Fitnesshandschuhe aus Echtleder nicht in der Waschmaschine gewaschen werden.

Textil

Der große Vorteil von Textil-Trainingshandschuhen ist die hohe Atmungsaktivität. Die lassen Luft durch und nehmen Schweiß sehr gut auf. So bleiben Deine Hände während des Trainings trocken und gut belüftet. Jedoch beginnen Fitnesshandschuhe aus Textil schnell zu “müffeln”. Viele Trainingshandschuhe aus Textil vertragen jedoch nicht zu häufiges Waschen, sodass sich die Haltbarkeit verringert.

Neopren

Dieses gummiartige Material macht Fitnesshandschuhe sehr flexibel und widerstandsfähig. Es nimmt Schweißgeruch sehr gut auf und lässt sich leicht waschen. Allerdings sind Trainingshandschuhe aus Neopren nicht atmungsaktiv, Dir wird während des Trainings schnell sehr warm. Neopren-Trainingshandschuhe sind zudem nicht sehr rutschfest.

Natur- und Kunststofffaser

Der Großteil der Trainingshandschuhe wird aus Natur- oder Kunststofffasern hergestellt. Der Vorteil ist die hohe Saugfähigkeit von Schweiß und ihre Atmungsaktivität. Allerdings sind diese Fitnesshandschuhe nicht so robust wie aus Echtleder.

Kunststoffe

Bei Trainingshandschuhe aus Kunststoffen handelt es sich um chemisch hergestellte Materialien, wie z. B.  Polyester, Polyethylen oder auch Mikrofaser. Sie bestechen durch eine hohe Atmungsaktivität und sind leicht zu reinigen. Allerdings kann es bei Kunststoffen zu allergischen Reaktionen kommen.

Materialmix

Hochwertige Fitnesshandschuhe setzen auf verschiedene Materialien. Sie kombinieren die Vorteile der einzelnen Materialien und gleichen so die einzelnen Nachteile wieder aus.

Die nachfolgende Tabelle listet nochmals zusammenfassend die Vor- und Nachteile der einzelnen Materialien auf.

MaterialVorteile der Materialien von Fitnesshandschuhen VorteileNachteile der Materialien von Fitnesshandschuhen Nachteile
Lederflexibel
widerstandsfähig
nicht atmungsaktiv
nicht sehr rutschfest
Textilatmungsaktiv
waschmaschinenfest
“müffeln” schnell
durch Waschen geringere Lebensdauer
Neporenflexibel
widerstandsfähig
nicht atmungsaktiv
nicht sehr rutschfest
Natur- und Kunststofffaseatmungsaktiv
hohe Saugfähigkeit
nicht so robust wie Leder
Kunststoffeatmungsaktivkönnen allergische Haut-Reaktionen verursachen
Materialmixvereint Vorteile anderer Materialiengleicht Nachteile anderer Materialien aus

Zum Inhaltsverzeichnis

Ausstattung

Trainingshandschuhe unterscheiden sich nicht nur im Material, sondern auch in der Ausstattung. Hier findest Du die gängigsten Ausstattungs-Extras bei Fitnesshandschuhe:

Im Fitnesshandschuhe Ratgeber erfährst Du welche Ausstattung Sinn macht.

Halbfinger-Fitnesshandschuhe mit Polsterung und Handgelenkbandage

Handgelenkbandage

Eine Bandage, auch als Gelenkstütze bekannt, stabilisiert Dein Handgelenk bei großer Belastung und schützt es vor dem Abknicken. Besonders geeignet ist eine Bandage beim Bankdrücken, wenn Du hohe Gewichte drückst. Ein Nachteil an Bandagen ist die eingeschränkte Beweglichkeit der Hand. Zudem geben Handgelenkstützen oftmals nicht den gewünschten Halt, das bieten Dir nur Profi-Trainingshandschuhe. Probiere aus, ob Du lieber mit Bandagen trainierst oder ohne.

Bandagen sind kein Argument gegen eine unsaubere Ausführung der Übung!
Fingerlänge

Es gibt offene und geschlossene Fitnesshandschuhe, auch als Halbfinger oder Vollfinger bezeichnet. Letztere Variante eignet sich nur für Outdoor-Sport wie Klettern, Mountainbiking oder Rudern, bei dem die Finger stark beansprucht werden. Für das herkömmliche Krafttraining solltest Du Fitnesshandschuhe mit halber Fingerlänge – Halbfinger – wählen, um einen besseren Griff zu bekommen.

Polsterung

Die Polsterung bei Fitnesshandschuhen schützt Deine Hände vor Blasen. Häufig wird hierfür Silikon oder Schaumstoff verwendet. Eine zu dicke Polsterung verringert jedoch die Flexibilität und die Bewegungsfreiheit.

Frottierdaumen

Einige Hersteller haben ihre Trainingshandschuhe mit einem Frottierdaumen ausgestattet. Damit kannst Du Dir während dem Training den Schweiß von der Stirn abwischen.

Ausziehhilfe

Ein nettes Extra bei Trainingshandschuhen ist die Ausziehhilfe. Hierbei handelt es sich um Schlaufen an den Fingern, die das Ausziehen der Fitnesshandschuhe erleichtern.

Verschluss

Nachfolgend erfährst Du, welche zwei Verschlussarten es für Fitnesshandschuhe gibt und welche Vorteile sie bieten.

Klett

Der Großteil der Fitnesshandschuhe hat einen Klettverschluss. Damit kannst Du Deine Trainingshandschuhe schnell fixieren. Klett verschleißt jedoch mit der Zeit und hält dann nicht mehr richtig.

Schlaufen

Als Alternative zum Klettverschluss haben manche Trainingshandschuhe Schlaufen, die Du festziehen kannst. Sie helfen Dir außerdem die Fitnesshandschuhe leichter an- und auszuziehen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Haltbarkeit

Für eine maximale Haltbarkeit solltest Du auf die Qualität achten. Hochwertige Trainingshandschuhe haben Doppel-Nähte oder Dreifach-Nähte, damit Du lange Freude an daran hast.

Grip (Griffigkeit)

Der Grip ermöglicht Dir einen festen Halt. Manche Hersteller haben dazu die Handinnenfläche mit Leder abgesetzt. Es gibt Trainingshandschuhe mit Noppen und einer rutschfeste Beschichtung an der Handinnenfläche. Manche Fitnesshandschuhe haben eine Gummibeschichtung, diese hält jedoch nicht sehr lange.

Zughilfe

Zughilfen unterstützen Deine Griffkraft beim Heben schwerer Gewichte. Sie verhindern ein Abrutschen Deiner Hände, wenn Dich Deine Griffkraft langsam verlässt. Auf diese Weise kannst Du Dich auf die Ausführung konzentrieren, ohne Angst zu haben, von Deiner Griffkraft im Stich im Stich gelassen zu werden.

Mit Zughilfen kannst Du größere Gewichte heben und mehr Wiederholungen machen. Fitnesshandschuhe mit Zughilfe eignen sich vor allem für Krafttraining und Klimmzüge. Es gibt zwei Arten von Zughilfen.

Haken-Zughilfe

Hierbei wird ein Band mit einem Metallhaken um das Handgelenk gelegt. Der Haken wird auf das Gewicht eingehängt. Nicht geeignet sind Zughilfen mit Haken für Übungen, wie z. B. Liegestützen.

Schlaufen-Zughilfe

Hierbei wickelst Du die Schlaufe um Dein Handgelenk, das andere Ende wickelst Du um die Hantelstange.

Zusatzgewicht

Bei dieser Variante wird im Handrücken der Fitnesshandschuhe ein Sandsack eingearbeitet. Sie haben den Sinn um mehr Kalorien zu verbrennen und trainieren Deine Unterarme. Zusatzgewicht in Trainingshandschuhen ist bei Sportarten wie Walken sinnvoll. Für konventionelles Krafttraining sind Zusatzgewichte hinderlich und nicht sinnvoll.

Nicht jede Sportart benötigt die gleiche Ausstattung. Zusätzliche Ausstattungsmerkmale machen die Trainingshandschuhe teurer. Überlege daher, welches Extra für Deine Sportart von Vorteil ist. Achte beim Kauf Deiner neuen Fitnesshandschuhe darauf, ob dieses Extra vorhanden ist.

Zum Inhaltsverzeichnis

Was kosten gute Trainingshandschuhe?

Die Kosten für Fitnesshandschuhe habe eine große Spannweite. Der Preis ist abhängig vom Material und der Verarbeitung. Spare nicht auf Kosten Deiner Gesundheit. Trainingshandschuhe in sehr guter Qualität kosten zwischen 20 und 30 Euro.

Zum Inhaltsverzeichnis

Welche Marken stellen qualitative Trainingshandschuhe her?

Es gibt viele Hersteller von Fitnesshandschuhen. Wir haben Dir die führenden Hersteller im Bereich Fitness aufgelistet.

Harbinger: Habringer wurde 1988 gegründet und ist mittlerweile weltweiter Marktführer für Fitness-Zubehör. Der Hersteller steht für hochwertige Fitnesshandschuhe in den Bereichen Bodybuilding und Kraftsport.

RDX: Dieser englische Hersteller spezialisiert sich seit 1999 auf hochwertige Sportbekleidung zu einem günstigen Preis. Die Firma ist einer der weltweit führenden Hersteller von Fitnesshandschuhen.

Chiba: Chiba ist ein deutscher Hersteller und Marktführer im Bereich Sporthandschuhe. Chiba steht für qualitativ sehr hohe Handschuhe für den Outdoor-Bereich. Der Familienbetrieb mit Sitz in Bayern existiert seit 1853. Die Fitnesshandschuhe sind vor allem bei Kletterern sehr beliebt.

Trainingshandschuhe Ratgeber und Test. Die besten Fitnesshandschuhe für das Training

Fitnesshandschuhe schützen Deine Hände während dem Training vor Verletzungen. Erfahre hier, welche Vorteile Trainingshandschuhe für Dich haben.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wo kann man Fitnesshandschuhe kaufen?

Hier findest Du einige Tipps, wo Du Deine neuen Fitnesshandschuhe kaufen kannst und welche Vorteile es für Dich hat.

Sportfachgeschäft: Im Ladengeschäft kannst Du Deine Trainingshandschuhe vor Ort anprobieren, um die richtige Größe zu finden. Du kannst die Qualität im Geschäft begutachten und Dich vom Verkäufer ausgiebig beraten lassen. Das ersparst Dir lästiges Hin- und Herschicken.

Nike Onlineshop: Der große Vorteil ist der kostenlose Versand und die kostenlose Rückgabe. Du hast 30 Tage Zeit die Fitnesshandschuhe in aller Ruhe auszuprobieren. Wenn Du nicht zufrieden bist, kannst Du sie innerhalb der Rückgabefrist an Nike zurückschicken.

Amazon: Amazon ist der Platzhirsch unter den Online-Stores. Hier profitierst Du von einer sehr großen Auswahl und vielen Kundenbewertungen. Als Prime-Mitglied hast Du den Vorteil, meist innerhalb von 2 Tagen die Bestellung portofrei zu bekommen.

intersport: Fitnesshandschuhe kannst Du auch bequem im Online-Shop von Intersport kaufen, oder in deren stationären Sportfachhandels. Bei Intersport bekommst Du qualitativ gute Fitnesshandschuhe. Intersport vereint das Wissen eines stationären Sportfachhändlers mit den Vorteilen eines Online-Shops.

sportscheck.com: Das auf Sport und Outdoor spezialisierte Unternehmen verbindet Onlinehandel mit stationärem Ladengeschäft. Du kannst online die Verfügbarkeit eines Artikels in einer Filiale überprüfen und bei Bedarf online bestellen und kostenlos in eine Filiale Deiner Wahl liefern lassen. Ein Umtausch eines online bestellten Artikels ist in einer Filiale möglich.

Der Kauf in einem Sportfachgeschäft vor Ort lohnt sich. Dort hast Du die Möglichkeit, Fitnesshandschuhe in Ruhe anzuprobieren und Dich von einem geschulten Verkäufer beraten zu lassen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wie pflege ich meine Trainingshandschuhe richtig?

Trainingshandschuhe benötigen Pflege. Solange Deine Fitnesshandschuhee nicht aus Leder bestehen, kannst Du sie problemlos bei 40° C in der Waschmaschine waschen. Bist Du Dir unsicher bist, ob Deine Trainingshandschuhe für Maschinenwäsche geeignet sind? Drehe Deine Handschuhe auf links und wasche sie gründlich mit Seife. Nach dem Waschen ziehst Du Deine Handschuhe aus und lässt sie an der Luft trocknen.

Fitnesshandschuhe aus Leder sind generell nicht für die Waschmaschine geeignet, deswegen verwende zu Waschen eine Schüssel mit lauwarmem Wasser, Seife und Glycerin. Das sorgt dafür, dass das Leder nicht spröde wird. Deine Trainingshandschuhe können sich während dem Waschen verfärben, doch nach dem Trocknen sehen Deine Handschuhe wieder aus wie vorher.

Wenn sich trotz Waschen ein Schweißgeruch hält, lege die Fitnesshandschuhe in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser. und gebe einen Schuss Essig-Essens oder 2 Esslöffel Wasch-Soda hinzu. Lasse es ca. 1 Stunde einweichen, danach kannst Du Deine Trainingshandschuhe wieder wie gewohnt waschen.

Fitnesshandschuhe nicht in den Trockner geben, da sie an Form verlieren können.

Zum Inhaltsverzeichnis

Welche Alternativen gibt es zu Fitnesshandschuhen?

Es gibt viele gute Gründe, warum Du beim Training Handschuhe tragen solltest, aber gibt es Alternativen zu Fitnesshandschuhen? Nachfolgend erfährst Du, welche Ersatzmöglichkeiten Du hast und ob sie genauso gut sind wie Trainingshandschuhe.

Grifpolster/Griffpads

Griffpolster sind eine gute Alternative, wenn Du bei Übungen wie z. B. Bankdrücken oder Klimmzüge Unterstützung benötigst. Sie schützen Deine Hände vor Verletzungen und geben Dir Halt. Damit musst Du während der Übung nicht Angst haben, von der Stange abzurutschen.

Während Pads aus Schaumstoff schnell durchgescheuert sind, halten Griffpolster aus Gummi und Neopren wesentlich länger. Zudem nehmen Pads den Schweiß sehr gut auf. Griffpolster sind die ideale Alternative zu Fitnesshandschuhen, wenn Du nur für manche Geräte einen sicheren Halt benötigst.

Grips

Grips stellen eine Mischung aus Trainingshandschuhen und Griffpolster dar. Die bedecken die Handflächen und verhindern somit Hornhaut und geben Dir Halt an der Hantelstange. Grips sind sehr leicht zu waschen, da es keine geschlossenen Flächen gibt, so entsteht auch kein unangenehmer Geruch. Dank der integrierten Schlaufe werden Grips an den Finger fixiert.

Bandagen

Bandagen gibt es in verschiedene Ausführungen. Sie schützen Dein Handgelenk bei großer Druckbelastung, oder nach einer OP. Sie entlasten Dein Handgelenk und helfen Dir dabei, trotz Verletzung oder Schmerzen Dein Training durchzuziehen, allerdings bieten Sie keinen Schutz gegen Blasen oder Hornhaut und verhindern auch nicht ein Abrutschen bei schwitzigen Händen.

Tapes

Bei dieser Form werden besonders belastete Stellen Deiner Hand getapped. Es gibt für diesen Zweck unelastisches Sporttape, wie z. B. Leukotape. Tapes kannst Du auch zum Stabilisieren Deiner Handgelenke als Art Verband nutzen.

Magnesia

Magnesia gibt es in fester und flüssiger Form. Es gibt Dir halt an der Stange , verhindert Schweißbildung und dadurch ein Abrutschen. Magnesia bietet Dir aber kein Schutz vor Verletzungen, Blasen und Hornhaut. Zudem hinterlässt es unschöne optische Spuren an den Geräten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Fitnesshandschuhe Test-Übersicht: Welche Trainingshandschuhe sind die Besten?

TestmagazinTest vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestnein------
Öko Testnein------
Konsument.atnein------
Ktipp.chnein------

Bislang wurden Fitnesshandschuhe leider von keinem Test- und Verbrauchermagazin getestet. Wir aktualisieren daher diese Seite, sobald ein Testbericht vorhanden ist.

Zum Inhaltsverzeichnis

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Fitnesshandschuhen

An dieser Stelle findest Du Antworten auf die häufigsten Fragen zu Fitnesshandschuhen, die in unserem Ratgeber noch nicht beantwortet wurden.

Welchen Nutzen haben Fitnesshandschuhe?

Fitnesshandschuhe schützen Dich Hautverletzungen wie Blasen, Hornhaut und Schnitte an Deiner Hand, außerdem schützen sie Dich vor Bakterien und Keime auf den Griffen der Sportgeräte. Desweiteren halten qualitativ hochwertige Trainingshandschuhe Deine Hände während dem Training trocken, damit Du einen sicheren Halt bekommst.

Gibt es auch Fitnesshandschuhe für Damen?

Ja, viele Hersteller haben auch für Frauen die passenden Handschuhe. Die Unterschiede zu den Herrenmodellen sind Farbe und Größe.

Welche Größe brauche ich bei Fitnesshandschuhen?

Um die richtige Größe bei Fitnesshandschuhen zu ermitteln, findest Du bei vielen Herstellern eine Größentabelle. Messe Deinen Handumfang ohne Daumen und lese den gemessenen Wert in der Tabelle ab. Falls Du an der Grenze zur nächsten Größe bist, kaufe die größere Größe Deiner Fitnesshandschuhe, um ein Reißen der Nähte zu verhindern.

Schützen Fitnesshandschuhe vor Keimen?

Trainingshandschuhe sind aus Hygienegründen eine gute Wahl. Da nicht nur Du die Gerätegriffe anfasst, sammeln sich dort Viren und Bakterien, vor denen Du Dich mit Fitnesshandschuhen schützt. Wichtig ist, Deine Trainingshandschuhe regelmäßig zu waschen, damit alle Keime an und in den Handschuhen abgetötet werden.

Schützen Fitnesshandschuhe gegen Hornhaut?

Fitnesshandschuhe schützen Deine Hände gegen Hornhaut, da die Polsterung den Druck von Deinen Hände nimmt.

Wie unterscheiden sich Fitnesshandschuhe von Fahrradhandschuhen?

Fitnesshandschuhe haben im Gegensatz zu Fahrradhandschuhen längere und gepolsterte Finger und schützen so Deine Finger vor der Belastung.

Helfen Fitnesshandschuhe auch beim Schutz gegen Schwielen?

Ja. Fitnesshandschuhe helfen Dir dank der gepolsterten Handinnenfläche gegen Schwielen .

Wie oft soll ich meine Fitnesshandschuhe waschen?

Das kann pauschal so nicht beantwortet werden, da es von mehreren Faktoren abhängt. Wie oft gehst Du in der Woche trainieren? Schwitzt Du während des Trainings viel? Bei häufiger Nutzung und starkem Schwitzen ist es sinnvoll, die Fitnesshandschuhe nach jedem Training zu waschen. Aus Hygienegründen solltest Du Deine Handschuhe lieber zu oft als zu selten waschen.

Wie müssen Trainingshandschuhe sitzen?

Bei Trainingshandschuhen ist die richtige Größe sehr wichtig. Sind sie zu groß, hast Du keinen Halt an der Stange. Sind sie zu klein, reissen die Nähte. Die einzelnen Hersteller bieten deswegen Größentabellen an, an denen Du herausfindest, welche Größe Du beim Trainingshandschuh benötigst.

Gibt es auch Fitnesshandschuhe für Damen mit Handgelenkschutz?

Ja, denn Fitnesshandschuhe für Damen unterscheiden sich in der Anforderungen nicht zu den für Männer. Der einzige Unterschied zwischen Fitnesshandschuhen für Damen und Herren ist die Größe und die Farbe.

Welchen Sinn haben Lüftungslöcher in Fitnesshandschuhen?

Atmungsaktive Luftlöcher in Fitnesshandschuhen sorgen für eine gute Luftzirkulation und halten Deine Hände während dem Training trocken. Zudem erhöhen sie die Haftung an den Geräten.

Zum Inhaltsverzeichnis


Weiterführende Quellen

https://www.trainingsworld.com/sportarten/fitness/worauf-man-beim-kauf-von-fitnesshandschuhen-achten-muss-6544054
https://www.fitforfun.de/wissen/sind-handschuhe-beim-krafttraining-sinnvoll-252253.html
https://www.fitfacts.de/fitness-handschuhe-warum-sie-sinn-machen
https://de.wikipedia.org/wiki/Fitnesstraining
https://blog.aet-gmbh.de/handgelenkbandage-fitness
https://de.myprotein.com/thezone/training
https://www.fitforfun.de/workout/fitness
https://www.menshealth.de/fitness

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Ein Gedanke zu „Fitnesshandschuhe: Test, Vergleich & Kaufratgeber“

  1. Pingback: Kraftstation: Test, Vergleich und Kaufratgeber | heyhobby.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.