Fit werden: Tipps für Anfänger

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Fit werden

Möchtest Du fit werden, aber Du bist ein Anfänger? Macht Dir keine Sorgen, hier wirst Du die besten Tipps finden, um den perfekten Start in die Fitness-Welt zu haben.

Manchmal ist es schwierig zu wählen, wo man am besten trainiert. Zu Hause oder im Fitnessstudio? Aber vielleicht auch Outdoor? Hier wirst Du alles finden, was Du wissen solltest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Führ Dein Training aus, wo Du Dich wohlfühlst.
  • Sport zu machen wird Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden verbessern.
  • Du solltest den richtigen Trainingsplan wählen.
  • Gute Ergebnisse bestehen aus 70 % guter Ernährung und 30 % Training.
  • Du solltest 48 Stunden warten, bevor Du dieselbe Muskelgruppe wieder trainierst.

Was Du über das Fit werden als Anfänger, wissen solltest

Wenn man als Anfänger beginnt zu trainieren, ist es manchmal schwierig. Warum? Weil man viele Fragen hat und man weiß nicht, wo man anfangen soll. Hier werden wir diese Fragen antworten.

Wo solltest Du trainieren?

Manchmal, wenn wir fit werden wollen und anfangen wollen zu trainieren, kommen Fragen auf, wie zum Beispiel: Lohnt es sich, mich im Fitnessstudio anzumelden? Ist es besser, zu Hause oder im Fitnessstudio zu trainieren? Oder kann ich auch draußen, in einem Park Sport machen?

Fitnessstudio

Im Fitnessstudio zu trainieren hat viele Vorteile, wie zum Beispiel gesteigerte Motivation. Da wirst Du auch die richtige Ausrüstung in großer Vielfalt haben. Somit wirst Du mehr Auswahl von Übungen haben. In einem Fitnessstudio gibt es auch Leute, die Dir helfen können. Es gibt qualifizierte Trainer, die Dir einen Trainingsplan machen können, aber auch wenn Du Fragen hast, können sie die Frage beantworten.

Zu Hause

Zu Hause trainieren ist auch eine Möglichkeit. Der größte Vorteil ist, dass Du wenig oder keine Kosten haben wirst. Wenn Du zu Hause trainierst, sparst Du Zeit. Warum? Weil es keinen Fahrtweg gibt. Du brauchst nicht mit dem Auto oder Fahrrad fahren, oder zu Fuß zu gehen. Unangenehme Gerüche und schlangen an den Fitnessgeräten, wirst Du auch nicht haben.

Outdoor

Im Freien kannst Du auch trainieren. An der frischen Luft zu trainieren bringt viele Vorteile für Dich. Die frische Luft kann positiv auf das Immunsystem wirken. Der Körper nimmt Sauerstoff besser auf und er bekommt Vitamin D, das wird Dein Wohlbefinden verbessern. Ein Outdoor Training durchzuführen ist auch für die unterschiedlichen Muskelgruppen sehr gut. Der unregelmäßige Untergrund fördert die Verbesserung von Balance und Koordination. Darüber hinaus kannst Du auch mehrere Muskelgruppen trainieren und gleichzeitig die Ausdauer.

Jeder Platz hat Vorteile, aber Du musst einen wählen, wo Du Dich wohl fühlst. Wenn Du Dich wohl fühlst, wirst Du auch mehr Motivation haben.

Ort Vorteile
Fitnessstudio
  • Motivation
  • Vielfalt von Ausrüstung
  • Qualifizierte Trainer
Zu Hause
  • Kostenlos
  • Zeit sparen
  • Unangenehme Gerüche verhindern
Outdoor
  • Immunsystem verstärken
  • Wohlbefinden verbessern
  • Ausdauer und verschiedene Muskelgruppen trainieren

Warum ist es wichtig fit zu sein?

Fit zu sein oder trainieren ist wichtig für Deine Gesundheit. Es ist wichtig für Dein Herz, Kreislauf und Stoffwechsel, denn das Risiko von Blutgerinnseln und der Blutdruck sinken und die Herzmuskulatur stärkt und kräftigt sich. Sport wird Dich auch vor Krankheiten wie Diabetes schützen. Du kannst auch durch Sport und Bewegung Deine Knochen und Muskulatur stärken. Trainieren ist auch super für Dein Immunsystem und die Verbesserung Deines Wohlbefindens.

Woher kannst Du wissen, ob Du ein Anfänger bist?

Ein Anfänger ist eine Person, die kein regelmäßiges Fitnesstraining durchführt oder eine Person, die vor weniger als 6 Monate mit einem regelmäßigen Fitnesstraining angefangen hat. Personen, die Anfänger sind, müssen eine saubere Technik und Bewegungsführung lernen.

Was tun, um als Anfänger fit zu werden: Die besten Tipps

Hier werden wir Dir einige Tipps geben, die Deinen Einstieg in das Fitnesstraining erleichtern und Dir helfen fit zu werden. Mit den folgenden Tipps wirst Du Anfängerfehler vermeiden und bessere Ergebnisse erzielen.

Den richtigen Trainingsplan wählen

Du musst Dich immer aufwärmen. Im Fitnessstudio, oder wenn Du auch zu Hause Zugang zu einem hast, kannst Du Dich mit einem Cardio-Gerät aufwärmen. Cardio Geräte sind zum Beispiel: Ellipsentrainer, Laufband und Ergometer. Wenn Du kein Cardio Gerät hast, kannst Du Dich mit einem Springseil oder mit Hampelmann Übungen aufwärmen.

Tipp: Du solltest Dich mindestens 5-10 Minuten aufwärmen, um ein erfolgreiches Training zu absolvieren.

Die ersten zwei Monate solltest Du Ganzkörpertraining durchführen und die richtigen Wiederholungsbereiche machen. Somit wirst Du Deinen Körper an das regelmäßige Training gewöhnen. Wenn Du zu wenige oder zu viele Wiederholungen machst, kann der Muskelaufbau nicht optimal stattfinden.

Tipp: Wir empfehlen Dir 8-12 Wiederholungen pro Satz zu machen, um positive Ergebnisse zu sehen.

Wenn Du mit Deinem Training beginnst, führe immer Grundübungen und Verbundübungen aus. Grundübungen für Kraftsport sind zum Beispiel: Kreuzheben, Kniebeuge und Bankdrücken.

Nach den ersten zwei Monaten kannst Du größere Muskelgruppen trainieren, wie Rücken, Brust, Beine und andere. Wenn Du willst, dann kannst Du kleinere und spezifische Muskelgruppe trainieren.

Die Erstellung eines individuellen Trainingsplanes ist sehr wichtig, weil jeder Körper anders ist. Deswegen solltest Du Dir Rat von einem Fachmann anhören. Der Trainingsplan soll genau vorschreiben an welchem Tag Du welche Muskelgruppen trainierst.

Auf die folgende Video kannst Du ein bisschen mehr lernen über wie Du ein Trainingsplan erstellen solltest.

Regenerationszeit

Die Regenerationszeit ist sehr wichtig. Nur mit ausreichend Regenerationszeit wirst Du Ergebnisse sehen. Für den Muskelaufbau ist die Regenerationszeit am wichtigsten, denn während dieser Zeit werden Deine Muskeln wachsen. Du brauchst 48 Stunden oder mehr für eine ausreichende Regenerationszeit. Schlafen ist mitunter die beste Regenerationszeit, denn im Tiefschlaf ist der Muskelaufbau am effektivsten.

Eine gute Ernährung

Wenn Du Ergebnisse sehen möchtest, brauchst Du hochwertige Nahrung. Du brauchst ausreichend Protein, Kohlenhydrate, viel Gemüse und gesunde Fette. Wenn Du trainierst und Dich gut ernährst, wirst Du gute und schnellere Ergebnisse sehen. Es gilt die Regel 70 % Ernährung und 30 % Training für die besten Ergebnisse. Ein extra Tipp ist häufig kleine Mahlzeiten zu essen.

Du solltest auch auf Alkohol verzichten. Alkohol hat viele schlechte Kalorien und verlangsamt den Stoffwechsel.

Eine Frau bereitet eine gesunde Mahlzeit zu
Eine gute Ernährung ist wichtig um fit zu werden.

Genug schlafen

Wie vorher bereits erwähnt, ist guter und vor allem ausreichend Schlaf sehr wichtig. Während Du schläfst, wird die Regenerationszeit für den Muskelaufbau effektiver sein. Ein Schlafmangel kann schnell dazu führen, dass Du keine Ergebnisse siehst.

Tipp: Du musst mindestens 7 Stunden schlafen, aber ideal sind 8 Stunden.

Geduld

Um Fit zu werden wirst Du am Anfang Geduld brauchen. Man wird nicht von heute auf morgen Ergebnisse sehen, aber der Schlüssel ist, nicht aufzugeben. Das Ziel der ersten Wochen ist es, Deinen Körper auf regelmäßiges Training vorzubereiten und ihn daran zu gewöhnen.

“Ich trainierte seit 4 Jahren, um nur 9 Sekunden zu laufen. Es gibt Leute, die nach zwei Monaten keine Resultate sehen, geben auf und lassen es. Manchmal sucht man das Scheitern selbst.” -Usain Bolt

Trivia: Was Du sonst noch über das Fit werden als Anfänger, wissen solltest

Wir haben Dir schon gesagt, was Du über das Fit werden als Anfänger, wissen solltest. Aber vielleicht findest Du die folgenden Fragen auch interessant.

Gibt es Apps, die Dir beim Training helfen?

Ja, es gibt eine große Auswahl von Trainings Apps, die Du herunterladen kannst. Es gibt kostenpflichtige und kostenlose Apps. Es gibt Apps, die Dein Ziel erfragen, und darauf basierend einen Trainingsplan erstellen. In den verschiedenen App-Stores gibt es auch Apps fürs Joggen, Yoga oder andere Sportarten.

Zwei Frauen trainieren zusammen, um motiviert zu bleiben
Die Motivation ist der erste Schritt um fit zu werden.

Wie kannst Du motiviert bleiben?

Manchmal wenn man zu trainieren beginnt, lässt man es nach ein paar Monaten. Sicher fragst Du Dich, wie Du motiviert bleiben kannst. Hier werden wir Dir ein paar Tipps geben, um motiviert zu bleiben und mit dem Training weiterzumachen.

Du brauchst ein Motiv, denn ein Motiv wird Dir die Kraft geben, um etwas zu tun. Wie zum Beispiel Joggen oder zum Fitnessstudio gehen. Du musst Dir konkrete und attraktive Ziele festlegen. Am Anfang wirst Du viel Energie haben, diese Energie solltest Du sofort anwenden, um die Angewohnheit aufzubauen. Manche Leute fühlen sich mehr motiviert, wenn sie sich beim Fitnessstudio anmelden, weil sie es bezahlen.

Du wirst immer motiviert bleiben, wenn Du an einem Platz trainierst, wo Du Dich wohlfühlst und wenn Du etwas machst, das Dir Spaß macht.

Fazit

Fit zu werden ist nicht einfach, Du musst Dich verpflichten, regelmäßig zu trainieren und nicht aufzugeben. Den richtigen Trainingsplan zu haben ist sehr wichtig. Du musst Dich immer aufwärmen, mit den richtigen Wiederholungen trainieren und lieber einen individuellen Trainingsplan haben. Regenerationszeit und ausreichend und gut zu schlafen, darfst Du auch nicht vergessen.

Die Resultate kommen nicht, wenn Du Dich nicht richtig ernährst. Du wirst nicht von heute auf morgen Ergebnisse sehen, aber wenn Du regelmäßig trainierst und die Tipps, die wir oben genannt haben befolgst, wirst Du in ein paar Monaten Ergebnisse sehen.

Weiterführende Quellen

  1. GQ Magazin: Um zu finden, welches Training besser ist, kannst Du hier weiter lesen. 
  2. Prinz sportlich Magazin: Um mehr über die positiven Effekte von Bewegung in Dein Körper zu lesen, schau mal hier rein.
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑