Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Radfahren » Die ultimative Fahrradtour-Packliste: Alles, was du brauchst

Die ultimative Fahrradtour-Packliste: Alles, was du brauchst

Fahrradtour in den Bergen mi
5/5 - (1 vote)

Du planst eine längere Fahrradtour? Dafür haben wir Dir hier eine Packliste erstellt, die alles beinhaltet, was Du für eine mehrtägige Radtour benötigen könntest.

Gerade, wenn Du das erste Mal auf eine solche Reise gehst, ist eine fertige Packliste sinnvoll. Denn es gibt viele Dinge, an die Du vielleicht nicht direkt denkst, aber unbedingt mitnehmen solltest. Diese Packliste ist eine Grundlage für alle und ist somit eine perfekte Orientierung für Dich!

Das Wichtigste in Kürze

  • Versuche Dich auf das nötigste zu beschränken, um kein unnötiges Gewicht mitzuschleppen.
  • Je nach Jahreszeit, Ausflugsort, und Dauer solltest Du Deine Packliste anpassen und Prioritäten setzen.
  • Viele Dinge, die Du benötigst, fallen Dir erst während Deiner Radtour auf, deswegen ist es sinnvoll sich vorher gut auf die Tour vorzubereiten
  • Natürlich hat jeder auch individuelle Bedürfnisse. Diese Packliste dient als optimale Grundlage und Orientierung.

Packliste Fahrradtour: Diese Dinge solltest Du auf keinen Fall vergessen

Du willst eine Fahrradtour machen und hast Sorge etwas zu vergessen? Damit auf Deiner Reise mit dem Rad nichts fehlt, haben wir Dir dafür eine klassische Packliste zusammengestellt. Wenn Du Dich manchmal fragst, warum Du das ein oder andere mitnehmen solltest, haben wir die wichtigsten Dinge noch erläutert.
Außerdem haben wir eine Packliste mit einzelnen Kategorien erstellt. Diese beinhaltet alles, was Du benötigst und kannst Du Dir als PDF-Dateien herunterladen.

Fahrradtor-Packliste: Jetzt als PDF downloaden

Fahrrrad richtig packen

Schaue, dass Du alles sinnvoll verstaust und die wichtigsten Dinge griffbereit hast.

Geld & Dokumente

Bei Deiner Fahrradtour brauchst Du nicht Dein gesamtes Portmonee mitnehmen, die Gefahr etwas zu verlieren ist gegeben. Deswegen haben wir Dir aufgelistet, was Du auf jeden Fall brauchst.

Vielleicht gibt es auch noch die ein oder anderen Dokumente, die Du für Deine Unterkunft oder Reise benötigst. Um diese vor Regen, Sand und Schmutz zu schützen, kann eine wasserdichte Hülle sehr sinnvoll sein.

  • Bargeld
  • EC-Karte
  • Kreditkarte
  • Personalausweis
  • Krankenversichertenkarte
  • wasserdichte Hülle für die Unterlagen
  • Telefonnummer und Adresse der Unterkünfte
  • ggf. Tickets / BahnCard/…
  • ggf. Buchungsbestätigung (Zug, Hotel, …)
  • ggf. Jugendherbergsausweis

Kamera und Technik

Grundsätzlich kommst Du bei einer Fahrradtour auch ohne technische Ausrüstung aus. Allerdings ist eine digitale Navigation deutlich simpler. Damit Du Deine Reise in Erinnerung behältst, solltest Du eine Kamera mitnehmen. Das Handy kann dafür auch ausreichen.

Wichtig: Ohne Ladegerät oder Ersatzakku bringen Dir elektronische Geräte nichts. Eine aufgeladene Powerbank ist da eine sinnvolle Investition.

Kulturbeutel: Hygiene- und Pflegeartikel

Das schlimmste, was Dir passieren kann, ist die Zahnbürste zu vergessen. Damit das nicht vorkommt, findest Du hier alle wichtigen Hygiene- und Pflegeartikel.

Denke auch an Hirschtalg, der Dich vor dem Wundwerden von Hautstellen schützt. Aber auch die Sonne solltest Du nicht unterschätzen. Immerhin bist Du dieser beim Radfahren den ganzen Tag ausgesetzt. Für den Fall, dass Du trotzdem einen Sonnenbrand bekommst, solltest Du After-Sun mitnehmen.

  • Deo
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Nagelscheren-Set
  • Shampoo
  • Seife
  • Hirschtalg
  • Rasierer und evtl. Rasierschaum
  • Sonnencreme
  • After-Sun
  • Waschmittel für die Kleidung
  • Verhütungsmittel (Pille, Kondom,…)
  • Waschlappen
  • Zahnseide oder Zahnstocher
  • evtl. Zahnspange
  • Haarbürste
  • Hygieneartikel (Tampons, Binden,…)

Reiseapotheke und Erste Hilfe

Den ganzen Tag Sport zu treiben, beansprucht Deinen Körper sehr. Da sind Krämpfe durch Magnesium Mangel vorprogrammiert. Durch tägliche Einnahmen von Magnesium-Tabletten kannst Du Krämpfen vorbeugen. Am besten nimmst Du dies sogar schon einige Tage vor dem Beginn Deiner Radtour.

Müdigkeit und Konzentrationsverlust führen bei Radfahrer oft zu kleinen Unfällen. Dafür solltest Du mit einem Erste-Hilfe-Set vorbereitet sein. Schmerzmittel und Desinfektionsmittel solltest Du ebenfalls dabei haben.

Viele Wege führen zum Ziel. Nicht selten gehen Radtouren durch Wälder und Wiesen. Dort können Dich Mückenstiche und Zecken erwarten. Am besten Du bereitest Dich darauf vor und packst Mückenschutz und eine Zecken-Pinzette ein.

  • Erste-Hilfe-Set
  • Magnesium
  • persönliche Medikamente
  • Schmerzmittel
  • Durchfall-Tabletten
  • Desinfektionsspray
  • Mückenschutz
  • Insektenstichheiler
  • Zecken-Pinzette

Fahrrad und Camping

Wenn Du nicht in einer festen Unterkunft übernachtet, sondern Campen gehst, musst Du deutlich mehr mitnehmen. Überlege Dir vorher, ob Du das möchtest und ob Du alles verstauen kannst. Zusätzliches Gewicht und Taschen, sowie deutlich mehr Zeitaufwand sollte Dir vorher bewusst sein.

Fahrradfahrer trinkt Wasser

Dinge für den Reisealltag

Es gibt viele Dinge, die Du auf Fahrrad regelmäßig benötigst und griffbereit haben solltest. Auf jeden Fall solltest Du immer etwas zu trinken und einen Snack griffbereit haben. Auch bei trockenen Lippen solltest Du mit einem Labello oder Creme vorbereitet sein.

Zusätzlich solltest Du Sicherheit an oberster Stelle stehen. Ein Helm, eine Warnweste und ein Sicherheitsschloss sind sinnvolle Investitionen. Weniger hilfreich aber sehr sinnvoll sind Taschentücher und Toilettenpapier, wenn beispielsweise einige Zeit keine öffentliche Toilette zu finden ist.

Wichtig: Trinke regelmäßig und viel Wasser. Dein Körper hat durch durchgehende Bewegung einen deutlich höheren Wasserbedarf.

Fahrradzubehör

Platten irgendwo ohne einen Ort in der Nähe. Da kannst Du Dir nur selber helfen. Deswegen sei auf eine solche Situation vorbereitet und denke an eine Luftpumpe, Flickzeug und entsprechendes Werkzeug. Auch ein neuer Schlauch, Speichern, eine neue Fahrraddecke kann sehr hilfreich sein.

Damit Du nicht erst ein Fahrradgeschäft aufsuchen musst, oder an Sonn- und Feiertagen weiterfahren kannst, nehme die wichtigsten Ersatzteile mit. Wenn Deine Kette abspringt, sind Gummihandschuhe sehr sinnvoll, damit Deine Hände nicht schmutzig werden.

Wichtig: Gerade, wenn Du eine Fahrradtour auf Dir unbekannten Wegen machst, solltest Du einen Fahrradhelm tragen!

Fahrrad mit verschiedenen Packtaschen

Verpflegung

Wenn Du 1 Stunde zwischen 15 und 18 Km/h Fahrrad fährst, verbrennst Du etwa 300 Kilokalorien. Das heißt, Du solltest auch für entsprechende Energiezufuhr sorgen. Verschieden Riegel, Zucker, viel Wasser, Obst und richtige Zwischenmahlzeiten solltest Du ausreichend dabei haben.

Damit Du nicht zu viel mitschleppen musst, ist es sinnvoll jeden Tag neu einzukaufen. Nehme das Essen nicht die für die gesamte Radtour mitzunehmen, sondern entscheide von Tag zu Tag neu. Besonders bei Getränken ist das sehr sinnvoll. Berücksichtige auch Sonn- und Feiertage, an denen Du nicht einkaufen kannst.

  • Wasser
  • Traubenzucker
  • Riegel
  • Obst
  • Süßigkeiten
  • Lunchpaket
  • evtl. Tütensuppe oder Ähnliches

Checkliste für Dein Fahrrad

Bevor Du eine längere Tour mit Deinem Fahrrad machst, solltest Du dieses genau checken. So beugst Du Reparaturen auf Deiner Reise vor. Eine geölte Kette, richtiger Luftdruck und festgezogene Schrauben erleichtern das Fahrrad fahren und sparen viel Kraft und Energie.

  • Bremsen und Bremsblöcke
  • Kette ölen
  • Klingel vorhanden und funktionstüchtig
  • funktioniert das Licht?
  • Ist der Sattel bequem
  • alle Schrauben festziehen
  • Luftdruck prüfen
  • Sattelhöhe anpassen
  • Sitzpostion überprüfen

Fahrradlenker mit Klingel und Halterung

Packliste Fahrradtour: Welche Kleidung Du für Fahrradtouren benötigst

Eine Fahrradtour ist kein gewöhnlicher Urlaub. Das fällt auch beim Einpacken der Kleidung auf. Hierfür benötigst Du leichte und funktionelle Kleidung, die sich fürs Fahrradfahren eignet. Da Du Dich den ganzen Tag bewegst und das Wetter sehr wechselhaft sein kann, ist ein Zwiebellook sinnvoll.

Kleidungspackliste fürs Fahrrad fahren

Was auf einer mehrtägigen Fahrradtour auf keinen Fall fehlen darf, ist eine Radlerhose. Auch wenn diese nicht schön aussieht, wirst Du spätestens nach den ersten 80 km dankbar für diese sein.

Sportkleidung ist eine sinnvolle Investition. Sie spart Gewicht, bringt Dich nicht so schnell ins Schwitzen. Vergesse auch keine warme Kleidung, auch wenn diese viel Platz benötigt, solltest Du bei einer Radtour nicht Frieren müssen.

Tipp: Am besten schaust Du Dir vor dem Packen den Wetterbericht an und wählst danach Deine Kleidung.

Diese Dinge solltest Du für eine Fahrradtour nicht einpacken

Es gibt die ein oder anderen Dinge, die Du bei dieser Reise absolut nicht benötigst. Denn bei einer mehrtägigen Fahrradtour zählt jedes Gramm, dass Du schleppen und auch in den kleinen Taschen verstauen musst. Deswegen vermeide unnötiges Gewicht.

  • Wertsachen zu Hause lassen
  • Bücher
  • große Spiele
  • sperrige Gegenstände
  • schwere Kleidung (z. B. Jeans)
  • unrealistische Menge an Kleidung
  • Schmuck und Accessoires

FAQ: Die wichtigsten Fragen zu Deiner Fahrradtour

Deine Fragen wurden noch nicht beantwortet? Dafür haben wir Dir hier noch spannende Fragen rund um das Thema Fahrradtour zusammengestellt.

Wie viel Kleidung benötige ich?

Das ist von der Länge Deiner Tour und den Wetterbegebenheiten abhängig. Hier gilt so viel Kleidung wie nötig, aber so wenig wie möglich. Nimm lieber mehr leichte Kleidung, mit als zu wenig schwere Kleidung.

Wie viele Kilometer schaffe ich?

Das kann man Pauschal nicht sagen. Es hängt von vielen Faktoren ab. Wie sportlich Du bist, ob Du regelmäßig Fahrrad fährst, wo Du lang fährst, wie groß Deine Gruppe ist, wie viel Gepäck Du benötigst und wie lange Du täglich Fahrrad fahren möchtest.

Optimal wäre, wenn Du einmal ausprobierst, wie viele Kilometer Du schaffst und ein Gefühl für die Länge bekommst. Danach kannst Du am besten entscheiden wie viele Kilometer Du schaffst. Zwischen 50 km und 80 km sind Tagestouren gut machbar.

Wie viel Kostet eine Radtour?

Wenn Du das entsprechende Equipment schon hast, bezahlst Du lediglich die Unterkunft, die Verpflegung und eventuell die An- und Abreise. Hinzu kommen gelegentlich Reparaturkosten, Museumsbesuche oder zusätzliche Attraktionen.

Je Nachdem, wo Du übernachtest und wie Du Dich verpflegst, ist eine Fahrradtour eine verhältnismäßig günstige Urlaubs Variante.

Kann ich mit Kindern eine Radtour machen?

Auch für Kinder ist eine mehrtägige Radtour ein tolles Erlebnis. Die Kilometerzahl pro Tag sollte dabei keinen hohen Stellenwert haben. Auf einer Fahrradtour mit der Familie gibt es viel zu entdecken. Bedenke allerdings, dass Kinder nur wenig eigenes Gepäck tragen können und meist durch ihre kleinen Räder langsamer sind als Erwachsene.

Gute Planung ist gefragt. Die Kilometerzahl sollte an Dein(e) Kind(er) angepasst sein. Eventuell solltest Du einen Fahrradanhänger mitnehmen, falls das Kind müde wird oder um das Gepäck transportieren zu können.

Wie bereite ich mich auf die Fahrradtour vor?

Der einfachste Weg sich auf eine Fahrradtour vorzubereiten, ist Fahrrad fahren. Versuche in der Vorbereitungszeit das Auto stehenzulassen und Dich an Deinen Sattel und die Bewegungsabläufe zu gewöhnen.

Zu einer guten Vorbereitung zählt auch Organisation der benötigten Materialien (Fahrradtaschen, Radlerhose, Regenhose, Fahrradhandschuhe, …) und Pflege des Fahrrads.

Weiterführende Links und Recherchequellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑