Fahrradhose Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Fahrradfahrer mit Fahrradhose

Sie ist das zentrale Verbindungsstück zwischen Rad und Fahrer und definitiv das wichtigste Stück Radbekleidung- die richtige Fahrradhose.

Bei weiteren Strecken und Tagestouren sind sie ein Must-Have, da sie passend auf die Ansprüche und Belastungen beim Fahrradfahren zugeschnitten sind. Du wirst einen höheren Sitzkomfort durch die Polsterung erleben und Deine Ausflüge werden um einiges komfortabler werden.

Auf welche Eigenschaften und Besonderheiten Du achten solltest, wenn Du Dir eine Fahrradhose zulegen willst, stellen wir Dir in folgendem Beitrag vor. Wir stellen Dir die wichtigsten Produktmerkmale vor, stellen unsere Favoriten vor und zeigen die Ergebnisse unserer Fahrradhosen Tests.

Das Wichtigste in Kürze

  • Klassische Fahrradhosen sind enganliegend und enden über dem Knie.
  • Durch die gepolsterten Zonen im Gesäßbereich werden Druck und Reibung abgemildert.
  • Einsätze in schweißintensiven Körperregionen sollten aus antibakteriellem Material bestehen und Ventilationszonen aufweisen.
  • Ambitionierte Radsportler greifen am besten zu Trägerhosen, die wasserabweisend beschichtet sind und schnell trocknen.

Die besten Fahrradhosen: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir Dir die Favoriten unserer Redaktion vor:

Diese kurze Radlerhose ist unter unseren Favoriten, da sie ergonomisch geschnitten, angenehm zu tragen und aus funktionellem Material hergestellt ist. Die Hose ist mit Reflektorelementen versehen, sodass eine gute Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet ist.

Diese lange Fahrradhose ist gut gepolstert und weich und angenehm zu tragen. Sie eignet sich für etwas kältere Herbsttage. Besonders praktisch ist die eingearbeitete Reißverschlusstasche auf der Rückseite der Taille, da so kleine Gegenstände leicht aufbewahrt werden können.

Diese Trägerradhose verfügt über nahtlos verarbeitete, 8 mm  dicke Sitzpolster. Diese sind atmungsaktiv und biten großen Sitzkomfort. Die Fahrradhose sitzt sehr eng und ist an die männliche Anatomie angepasst. Bei der Bestellung empfiehlt es sich, eine Nummer größer zu kaufen, damit ein guter Sitz gewährleistet wird.

Fahrradunterwäsche ist eine gute Alternative zu herkömmlichen Fahrradhosen. Diese Unterwäsche ist im Sitzbereich gut gepolstert und somit auch für längere Fahrradtouren gut geeignet.

Ratgeber

In unserem Ratgeberteil präsentieren wir dir die wichtigsten Kaufkriterien für Deine neue Fahrradhose und beraten Dich umfassend zu Deinem perfekten Kauf.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien für Fahrradhosen?

  • Polsterung: Eine Fahrradhose sollte im Sitzbereich gut gepolstert sein und im Idealfall aus antibakteriellem Material bestehen.
  • Sie sollte atmungsativ sein und Schweiß gut abtransportieren können.
  • Die Radhose sollte dich nicht einengen und dir genug Bewegungsspielraum lassen. Achte dabei darauf, dass sie keine Nähte an Stellen hat, die schnell reiben können.
  • Wenn Du ein Allwetter-Fahrradfahrer bist, sollte die Fahrradhose auch wind- und wasserabweisend sein und deinen Nierenbereich gut vor Kälte schützen.

Welche Art von Fahrradhosen eignet sich wofür?

Es gibt verschiedene Arten von Fahrradhosen, welche sich jeweils für unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen eignen. Unter anderem unterscheiden wir zwischen kurzen und langen Fahrradhosen sowie welchen mit und ohne Trägern. Auch Fahrradinnen- oder unterhosen sind eine gute Alternative.

Die klassische Fahrradhose ist ein enganliegendes Modell, das kurz über dem Knie endet. Damen- und Männervarianten sind sich dabei sehr ähnlich. Sie sind sehr flexibel, da sie eng am Bein anliegen. Achte auf atmungsaktives Material und guten Stretch.

Radlershorts sind etwas weiter geschnitten und verfügen meist über Hosentaschen. Sie verleihen so einen sportlichen Look. Oft lässt sich die gepolsterte Innenhose auch herausnehmen, was für kurze Fahrradstrecken angenehm ist. Für Mountainbiker und Freerider gibt es Shorts auch aus robustem Material mit Spritzschutz, mit Mesh- oder besonderen Stretcheinsätzen.

Shorts oder kurze Fahrradhosen eignen sich für warme Ausflugstage, sie verleihen Dir einen sportlichen und lässigen Style.

Lange Hosen gibt es sowohl in enganliegender als auch lässig weiter geschnittener Variante. Du solltest Dich wieder von einer guten Polsterung und atmungsaktivem Material überzeugen. Meist sind lange Hosen auch mit Knieschutz ausgestattet, was sich optimal für Freerider eignet.

Lange Hosen eignen sich perfekt für lange Touren im Regen; sie bringen dich trocken an dein Ziel.

Bei kühleren Temperaturen und längeren Fahrradtouren empfehlen wir zu Trägerhosen zu greifen. Die Träger sorgen dafür, dass die Hose optimal sitzt und nicht verrutscht, außerdem wird deine Nieren- und Beckenregion vor Kälte geschützt. Wenn die Hose mit Thermovelours gefüttert ist, so sorgt sie für angenehme Wärme.

Fahrradinnen- oder -unterhosen sind ein super Allrounder, wenn Du Dir noch nicht sicher bist, welche Hose sich für Dich eignet. Sie sind flexibel, universell einsetzbar und gut gepolstert. Du kannst sie unter jede andere (Sport-)Hose anziehen und eine gemütliche Fahrradtour genießen.

Welche Marken stellen qualitative Fahrradhosen her?

Auf der Suche nach Fahrradhosen wirst Du sicherlich an Angeboten überschwemmt. Lass Dich am besten fachkundig beraten. Marken, die hochwertige Fahrradhosen herstellen sind unter anderem:

  • Endura ist Marktführer in Sachen Fahrradausstattung, -zubehör und -bekleidung. Die englische Firma bietet von Mountain- über Renn- bis E-Bikes alle wichtigen Accessoires an.
  • Vaude ist eine deutsche Firma und besonders auf Outdoor-Ausrüstung spezialisiert. Von Berg- bis Radzubehör wirst Du hier in hoher Qualität fündig.
  • Löffler stammt aus Österreich und bietet Funktionskleidung für alle möglichen Outdoor-Sportarten an.
  • Under Armour verfügt über ein riesiges Sortiment von Sportartikeln. Der US-amerikanische Hersteller ist dabei in allen großen Sport-Kaufhäusern vertreten.
  • Auch Funktionskleidung von Maloja wirst du in allen Sport-Geschäften finden. Die schweizer Firma ist besonders für ihre lässigen Styles bekannt.

Wo kann man eine Fahrradhose kaufen?

Fahrradhosen gibt es in allen großen Sportgeschäften und Kaufhäusern mit einer Sportabteilung. Wir empfehlen auch Dir Fahrradhosen dort zu kaufen, da Du umfangreich beraten wirst, die Polsterung richtig austesten und die Hose anprobieren kannst.
Ansonsten bekommst Du die Radhosen natürlich auch in den Online-Shops der jeweiligen Sportketten oder bei Amazon und eBay.

Welche Features sollte eine Fahrradhose haben?

Wenn Du häufig Feierabendtouren machst oder oft im Dunklen unterwegs bist, dann sollte Deine Fahrradhose mit genügend Reflexelementen ausgestattet sein. So erhöht sich Deine Sicherheit im Straßenverkehr.

Elastische Stretcheinsätze geben Dir viel Bewegungsfreiheit und sorgen für eine gute Belüftung.

Manche Fahrradhosen sind mit rutschhemmenden Elementen ausgestattet, die meist am Bund verlaufen. Sie sorgen für einen sicheren Sitz der Fahrradhose und lässt sie nicht verrutschen.

Hosentaschen eignen sich, wenn Du keinen Rucksack mitnehmen willst. Achte dann darauf, dass sie mit Reißverschlüssen geschlossen werden können, sodass nichts heraus fällt.

Fahrradhose Test-Übersicht: Welche Fahrradhosen sind die Besten?

Die Nachfrage nach Fahrradhosen steigt stetig. Auch zwei offizielle Testmagazine haben sich bereits mit den Kriterien von Radlerhosen auseinander gesetzt und Tests veröffentlicht. In der nachfolgenden Tabelle findest Du auch die Links zu den Testergebnissen:

Testmagazin Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestLeider kein Test vorhanden
Öko TestJa2014NeinHier klicken
Konsument.atLeider kein Test gefunden
Ktipp.chJa2006NeinHier klicken

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Fahrradhosen

Nach unserem Ratgeberteil möchten wir Dir im Folgenden noch wichtige Fragen beantworten, die Du Dir sicherlich vor dem Kauf einer Fahrradhose stellst.

Welche Fahrradhose ist für welche Fahrradart geeignet?

Abhängig davon, welche Bedürfnisse Du an eine Fahrradhose stellst, gibt es verschiedene Modelle. Bei gemütlichen Fahrradtouren eignen sich andere Fahrradhosen als bei langen Mountain-Bike-Touren, Trekking-Touren oder für Geschwindigkeitsfans.

Je nach Wetter und Temperaturen eignen sich eher kurze oder lange Fahrradhosen. Trägerhosen sind für lange Strecken absolut empfehlenswert. Das wichtigste ist stets eine gute Polsterung und ein angenehmer Sitz.
Gute Tipps gibt Dir auch folgendes Video mit auf den Weg:

Wie muss man eine Fahrradhose waschen?

Zum Waschen von Sportkleidung eignet sich spezielles Waschmittel für Outdoor-Kleidung. Achte auch darauf, dass Du beschichtete Kleidung hin und wieder imprägnierst, spätestens nach 30 mal waschen.

Gibt es Fahrradhosen für Kinder?

Auch die kleinen Radfahrer sollen nicht unter Druckstellen oder Reibung leiden. Dafür gibt es für Kinder geeignete Modelle, die gut gepolstert und atmungsaktiv sind. Die Marken, die wir Dir im Beitrag bereits vorgestellt haben, haben meist auch Kindermodelle. Erkundige Dich am besten in einem Sportfachgeschäft.

Wie wird eine Fahrradhose getragen?

Eine Fahrradhose ist eine speziell gepolsterte Outdoorhose, die sich den Bedürfnissen beim Radfahren anpasst. Sie kann entweder sehr enganliegend getragen werden oder auch etwas weiter geschnitten sein. Ein flüssiger Tritt in die Pedale sollte jederzeit möglich sein.
Sie sollte über keine störenden Nähte im Sitzbereich verfügen, außerdem sollte nichts einschneiden. Am Rücken kann sie gerne etwas höher geschnitten sein, um vor Kälte zu schützen.

Welche Fahrradhose eignet sich für welche Temperaturen?

Sowohl für den Sommer als auch für den Winter gibt es unterschiedliche Modelle. Für heiße Tage eignen sich eher kurze Modelle, die gut gepolstert und atmungsaktiv sind.
Für die kalte Saison eignen sich lange Hosen – mit oder ohne Träger. Trägerhosen schützen Deine Nieren- und Beckenregion vor Kälte und Thermovelours eignen sich, um Windchill zu verindern. Achte hier besonders auf eine wasserdichte Beschichtung.
Mit der richtigen Fahrradhose steht deinen Ausflügen sowohl an heißen als auch verregneten Tagen nichts im Weg.

Welche Alternativen gibt es zu Fahrradhosen?

Es gibt auch gepolsterte Fahrradinnen- oder -unterwäsche. Diese kannst Du unter jeglicher langen oder kurzen Beinbekleidung tragen, die fürs Radfahren geeignet ist. Die Fahrradunterwäsche ist im Sitzbereich gepolstert und zumeist noch mit antibakteriellem Material versehen.

Weiterführende Quellen

Informiere Dich unter folgenden Links für mehr Informationen über Fahrradhosen:

  1. www.tour-magazin.de
  2. www.trekbikes.com
  3. www.elle.de
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑