Startseite » Freizeit » Radfahren » Fahrradbeleuchtung: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Fahrradbeleuchtung: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Fahrradbeleuchtung im Test

Du suchst das richtige Fahrradlicht für Dich, damit Du auch nachts sicher unterwegs bist? Wir bringen Licht ins Dunkle, denn in unserem Ratgeber findest Du alle wichtigen Informationen rund um die Fahrradbeleuchtung. Egal ob Dynamo oder Akku, Lumen oder Candela – Wir haben die Antworten auf Deine Fragen und begleiten Dich auf Deiner Suche mit wertvollen Tipps.

Unsere Favoriten

Die preisgünstigste Batterieleuchte: Die preisgünstigste Batterieleuchte: DANSI LED Fahrradleuchtenset auf Amazon

“Spritzwassergeschützte Batterieleuchte mit zwei Helligkeitsmodi”

Die beste Akkuleuchte mit zwei Helligkeitsmodi: Büchel Vancouver LED auf Amazon

“Aufladbares Beleuchtungsset mit langlebigen LEDs.”

Die superhelle Akkuleuchte: Antimi Fahrradlicht Set auf Amazon

“Klemmbares Beleuchtungsset mit lichtstarken LEDs.”

Der intelligente Scheinwerfer für Dynamos: Busch & Müller Frontlicht Lumotec IQ Cyo Premium T senso plus auf Amazon

“Scheinwerfer mit Tagfahrlicht für Sicherheit im Straßenverkehr.”

Die Beleuchtung für Dynamos mit Standlicht: Axa Fahrrad LED Beleuchtung Umrüstset 70 Lux auf Amazon

“Lichtstarkes Beleuchtungsset mit Standlicht.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Du benötigst aktive Strahler mit weißem Licht für vorne und für hinten Leuchten und Reflektoren mit rotem Licht.
  • Die StVZO bestimmt die Vorschriften für eine straßenverkehrstaugliche Fahrradlampe. Sie verleiht ein Prüfzeichen.
  • Du kannst zwischen akkubetriebenen und festmonierten Dynamo-Lampen wählen.

Die besten Fahrradlichter: Favoriten der Redaktion

Grundsätzlich werden Fahrradlichter in zwei Kategorien eingeteilt: Du kannst dabei zwischen Stecklichtern mit Akku (oder Batterie) und Fahrradlampen mit Dynamo wählen.

Die preisgünstigste Batterieleuchte: DANSI LED Fahrradleuchtenset

Was uns gefällt:

  • StVZO zugelassen
  • spritzwassergeschützt
  • kein Werkzeug zur Montage notwendig
Was uns nicht gefällt:

  • stromintensiv

Das Dansi LED Fahrradbeleuchtungs-Set ist batteriebetrieben. Darüber hinaus ist es spritzwassergeschützt und stoßfest. Selbstverständlich ist diese Lampe StVZO zugelassen.

Die Frontlampe hat eine maximale Leuchtdauer von 3 h. Das Rücklicht kannst Du 15 Stunden nutzen. Über eine Batteriewechselanzeige wird der Ladestand der Batterien angezeigt. Diese kannst Du ohne Werkzeug wechseln.

Bei der Vorderleuchte gibt es zwei Modi. Der schwächere Modus erhöht Deine Sichtbarkeit trotz Straßenbeleuchtung. Dieser hat eine Leistung von 15 Lux. Wenn Du auf dunklen Straßen fährst, kannst Du den helleren Modus mit 30 Lux wählen.

Stromquelle: Batterie (2x AA und 1x AAA) | Leuchtdauer: Frontlampe: 6h Rücklicht:15h| Helligkeit: 15 & 30 Lux| Montage: Schraubmontage| Farbe: schwarz | Sonstiges: Batteriewechselanzeige

Die beste Akkuleuchte mit zwei Helligkeitsmodi: Büchel Vancouver LED

Was uns gefällt:

  • Zwei Helligkeitsmodi für unterschiedliche Lichtverhältnisse
  • Lange Akkulaufzeit im Stromsparmodus
  • Batteriewechselanzeige
  • Halterungen können nachbestellt werden
Was uns nicht gefällt:

  • Akku schwächelt nach ein bis zwei Jahren

Die Büchel Vancouver präsentiert sich mit einem aufladbaren Akku. Das Set besteht aus zwei LED Lampen. Die Frontlampe bringt für dunklere Gassen 40 Lux auf die Straße. Der energiesparendere 10-Lux-Modus genügt für ausgeleuchtete Straßen. Das Modell entspricht der StVZO. Außerdem sind die Leuchten spritzwassergeschützt und stoßfest.
Der Akku hält bei hoher Leuchtleistung etwa 5 Stunden, im 10-Lux-Modus spendet er Dir bis zu 20 Stunden Leuchtkraft. Wann Du den Akku aufladen solltest, kannst Du an einer leuchtenden Batteriewechsel-Anzeige ablesen.

Befestigt werden die Lampen durch Schraubverschlüsse. Ohne die Halterung am Lenker kannst Du die Leuchte auch als Taschenlampe verwenden.

Stromquelle: aufladbarer Li-Ion-Akku | Leuchtdauer: Frontlampe: bei 40 Lux etwa 5 Stunden; bei 10 Lux 20 Stunde |
Helligkeit: 40 und 10 Lux | Farbe: Silber/schwarz |  Montage: Schraubverschluss | Sonstiges: Akku-Aufladeanzeige

Die superhelle Akkuleuchte: Antimi Fahrradlicht Set

Was uns gefällt:

  • hohe Leuchtkraft
  • wasser- und staubdicht
  • blendfrei im Straßenverkehr
Was uns nicht gefällt:

  • Akku aufgrund der Lichtstärke schnell leer

Die Antimi ist mit einem aufladbaren, hochwertigen Akku ausgestattet. Die Frontlampe bietet mit 60 Lux besondere Helligkeit und ist ebenfalls durch die StVZO zugelassen. Das Rücklicht strahlt in einem 220 Grad-Weitwinkel.

Die Lampen haben eine Akkulaufzeit von 7 und 3,5 Stunden. Durch die besondere Helligkeit sind sie besonders für kürzere Strecken geeignet. Zwar ist der Akku recht stark, jedoch verbraucht die hohe Leuchtkraft auch viel Energie.

Beide Lampen sind wasserfest. Du kannst sie durch den Klemmverschluss schnell und einfach montieren. Des Weiteren findest Du eine Ladestand-Anzeige. Das Vorderlicht lässt sich auch separat als Taschenlampe nutzen.

Stromquelle: 2600 mAh Lithium-Ionen-Akku | Leuchtdauer: 7 Stunden | Helligkeit: 60 Lux | Montage: ohne Werkzeug, mit Klemmverschluss | Sonstiges: Akku-Ladestandanzeige, als Taschenlampe nutzbar

Der intelligente Dynamo-Scheinwerfer: Busch & Müller Frontlicht Lumotec IQ Cyo Premium T senso plus

Was uns gefällt:

  • sehr lichtstark
  • LED-Tagfahrlicht für bessere Sichtbarkeit
  • Sensortechnik schaltet Lampe bei Dämmerung ein
Was uns nicht gefällt:

  • Montage ev. durch Fachmann
Der Frontscheinwerfer Lumotec IQ Cyo Senso Plus Premium wird durch einen Nabendynamo mit Energie versorgt. Ein Kondensator sorgt für die Lichtversorgung ohne Bewegung – ein Standlicht für die Ampel. Darüber hinaus schaltet ein Sensor in der Dämmerung automatisch zwischen Tag- und Nachtmodus um.

Die Installation solltest Du durch einen Fachmann oder einen erfahrenen Bastler durchführen lassen. Besonders, wenn noch kein Nabendynamo installiert ist, der als Stromquelle ist für diese Leuchte erforderlich ist.

Stromquelle: Naben-Dynamo | Abmessung: 52 mm Durchmesser und 66 mm Seitenlänge | Helligkeit: 80 Lux ohne Nahfeld-Ausleuchtung | Funktionen: Tagfahrlicht und Standlicht | Montage: muss selbstständig montiert werden, ev. durch Fachmann | Sonstiges: Sensortechnik bei Dämmerung

Die Beleuchtung für Dynamo mit Standlicht: Axa Fahrrad LED Beleuchtung Umrüstset 70 Lux

Was uns gefällt:

  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • sehr lichtstark
  • Standlicht
Was uns nicht gefällt:

  • Montage ev. durch Fachmann
Dieses Modell von Resul-Axa umfasst ein Frontlicht und ein Rücklicht. Das Frontlicht leistet mit 70 Lux eine sehr gute Helligkeit auf der Straße. Ebenso das Rücklicht, welches mit drei LEDs ausgestattet ist und über eine Standlichtfunktion verfügt. Bei der Montage solltest Du beachten, dass das Rücklicht nicht stufenlos angebracht werden kann. Dementsprechend solltest Du einen Bolzen-Abstand von 80 mm an Deinem Gepäckträger vorfinden.

Wie die meisten Beleuchtungen ist auch diese vor Spritzwasser geschützt und selbstverständlich durch die die StVO zugelassen. Über die  vierminütige Standlichtfunktion verfügen Front- und Rücklichtlicht.

Stromquelle: Naben- und Seitenläufer-Dynamo | Helligkeit: 70 Lux der Frontlampe, 3 LED-Rücklicht | Montage: Lieferung inklusive Dynamo-Kabel und Montage-Anleitung | Sonstiges: 4 min Standlicht, Helligkeitssensor, mit Reflektor
Reflektor- Fahrradbeleuchtung im Test

Ein Teil der Fahrradbeleuchtung sind Reflektoren.  Für hinten sollten diese das Licht in Rot zurückwerfen.

Ratgeber

Fahrradbeleuchtungen sind im Straßenverkehr essenziell notwendig und vorgeschrieben. Doch was sind die Vorschriften? Was musst Du auf Deinem Drahtesel beachten?

Welche Arten von Fahrradbeleuchtungen gibt es?

Es gibt zwei Arten von Lichtern. Die aktive Beleuchtung umfasst die Scheinwerfer in Rot und Weiß. Dabei sind weiße Lichter für vorne und rote Lichter für hinten gedacht. Diese Zuordnung ist besonders wichtig. Damit kann Deine Fahrtrichtung im Dunklen erkannt werden.

Zur passiven Beleuchtung gehören die Front- und Rückreflektoren. Diese solltest Du ebenfalls der Fahrtrichtung anpassen. Hinzu kommen Pedal- und Speichen-Reflektoren, welche gelb sind.

weißes Licht für vorne
rotes Licht für hinten

Des Weiteren kannst Du wählen, ob Du eine fest installierte Beleuchtung oder ein Stecklicht wählst. Die fest installierten Fahrradbeleuchtungen werden durch einen Dynamo betrieben. Den Akku der Stecklichter musst Du nach Gebrauch aufladen. Alternativ kannst Du eine batteriebetriebene Leuchte wählen. Du kannst die Fahrradbeleuchtung auch im Set kaufen.

Außerdem gibt es Fahrradbeleuchtungen mit Bremslicht. Damit sind die anderen Verkehrsteilnehmer in der Lage Deine Absichten abzuschätzen und Unfälle können verhindert werden. Um bei filigranen Fahrrädern auf einen größeren Aufbau aus Licht und Reflektoren verzichten zu können, kannst Du ein Licht mit integriertem Reflektor wählen. Ein weiteres Feature ist die Kurvenausleuchtung, die auch bei Autos immer beliebter wird. Sie ist gerade im Offroad-Bereich mit vielen engeren Kurven sehr von Vorteil.

Welche Kriterien muss meine Fahrradlampe im Straßenverkehr erfüllen?

Bei einer Fahrradbeleuchtung musst Du beachten, ob die Lampe eine Straßenzulassung hat. Wenn sie die Bezeichnung StVZO- zugelassen trägt, dann wurde der Beleuchtung eine Zulassungsnummer verliehen. Die Lampe trägt das Prüfzeichen. Dieses erhält der Strahler, wenn er auf einer vorgeschriebenen Höhe angebracht ist. Des Weiteren darf er nicht blenden. Außerdem sind blinkende Lichter verboten.

Frontlampe -Fahrradbeleuchtung im Test

Die Frontlampe mit weißem Licht dient nicht nur der eigenen Sicht sondern besonders der Sichtbarkeit.

Die Höhe der Frontlampe sollte sich auf 40 bis 120 Zentimeter befinden. Das Rücklicht sollte eine Höhe zwischen 25 und 125 Zentimetern einhalten. Eine Frontlampe ist gut eingestellt, wenn die Mitte des Lichtkegels in fünf Metern Entfernung nur halb so hoch liegt, wie bei seinem Austritt aus dem Scheinwerfer. Wenn Du diesen Richtwert einhältst, verhinderst Du das Blenden anderer Verkehrsteilnehmer.

Um die Stärke eines Lichtes zu messen, gibt es drei Angaben: Lumen, Candela und Lux. Wichtig für die Straßenzulassung ist die passende Kombination der Werte. Sie sollte mit mindestens 10 Lux ausgestattet sein.

Helmlampen sind zugelassen. Lichter an Rucksack, Helm und Kleidung dürfen im Gegensatz zu Rücklichtern blinken. Durch eine hohe Leuchtleistung haben Kopflampen im Gegensatz zu Blinklichtern an Helm und Kleidung die Gefahr, dass sie blenden könnten.

Achtung: Kopflampen haben häufig eine sehr hohe Leuchtleistung. Infolgedessen können andere Verkehrsteilnehmer geblendet werden.

Dynamo oder Akku: Welche Möglichkeiten der Stromversorgung gibt es?

Es gibt zwei Möglichkeiten eine Fahrradbeleuchtung mit Strom zu versorgen. Das sind einerseits die akku- bzw. batteriebetriebenen Stecklichter sowie andererseits der Dynamo. Dynamos gibt es ebenfalls in zwei verschiedenen Bauarten: als Nabendynamo und als Seitenläuferdynamo.

Wie funktioniert ein Dynamo?

Ein Dynamo nutzt die schnelle Drehung des Reifens, um die Fahrradlampe mit Strom zu versorgen. Dabei rotiert ein Rädchen, das durch Reibung am Reifen bewegt wird. Durch Magnetfelder im Inneren des Dynamos wird letztlich der Strom erzeugt. In diesem Video erklärt BrainStack die Funktionsweise genauer:

Welche Fahrradlampe eignet sich für mich?

Damit Du Dich besser entscheiden kannst, welche Beleuchtung Dir am meisten zusagt, haben wir eine Vergleichstabelle mit den wichtigsten Aspekten zusammengestellt:

AkkuNabendynamoSeitenläuferdynamo
FunktionAkku/Batterie als aufladbare Energiequelleder Dynamo ist in der Nabe des Rads eingebautein Dynamo läuft entlang des Reifens
Leistungflackert nicht
negativ: Wärmeentwicklung
ist von der Bewegung des Reifen abhängig teilw. mit Standlicht ausgestattetebenfalls auf Standlichtfunktion achten
Halterungflexibel, Gummiband oder Klemm- oder Schraubverschlussfixiert an Rahmen und Gepäckträgerfixiert am Rad
Wartunggeringe Wartung bei hoher Qualität, sehr lange Lebenszeitgeringe Wartung, lange Lebenszeithohe Wartung durch Außeneinflüsse
Preisgünstig bis teuerkosten intensivste Variante (Installation+ Lampe)günstiger als Nabendynamo (günstigere Installation + Lampe)
Vorteileabnehmbar, verschiedene Modi, Taschenlampefestmontiert (Diebstahlschutz)Seitenläuferdemo ist nicht mehr Standard

Wenn Du eher ein spontaner Typ bist, solltest Du eine Fahrradbeleuchtung wählen, die durch einen Dynamo betrieben ist. Somit kannst Du Deine Fahrradlichter nicht vergessen. Neben der festen Montierung bietet Dir womöglich auch der Verzicht auf das Aufladen Deine gewohnte Spontanität. Besonders, wenn es abends doch mal später oder es früher dunkel wird. Denn dann ist die montierte Fahrradlampe möglicherweise Dein verlässlicher Begleiter.

Welche Stecklichter gibt es?

Du hast die Möglichkeit zwischen batteriebetrieben und aufladbaren Akku-Stecklichtern zu wählen. Seit 2017 sind diesen portablen Leuchtmittel zugelassen. Hier solltest Du besonders auf eine gute und feste Befestigung achten. Wichtig ist, dass Du sie bei widrigen Lichtverhältnissen nutzen kannst. Die Gefahr, dass Du sie vergessen hat oder nicht aufgeladen sind, ist entgegen der Dynamo betriebenen gegeben.

Die Aufladung folgt durch ein häufig inbegriffenes Ladekabel. Durch einen USB-Port kannst Du das Ladekabel auch an Deine Powerbank anschließen und unterwegs aufladen. Möglicherweise hat die batteriebetriebene Leuchte eine längere Laufzeit, ist jedoch nicht nachhaltig und auf die Dauer teurer.

Um die Handlichkeit und die Mobilität zu vergrößern ist es hilfreich, eine Lampe im Mini-Format zu wählen, die für den Stadtverkehr häufig ausreicht. Mithilfe einer simplen Befestigung können diese Fahrradlichter schnell montiert werden. Durch die Größe ist sie handlich und kann in jeder Tasche verstaut werden. Hierzu empfiehlt sich eine kleines Mäppchen. Dadurch entsteht kein Chaos in Deinem Gepäck.

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Fahrradlichtern?

Unser Ratgeber gibt Dir im Folgenden das theoretische Know-How.

Der Unterschied zwischen Halogen und LED:

Von dem Aufkommen der LED-Leuchten profitiert natürlich auch die Radsportwelt.
Doch was sind die Unterschiede zwischen Halogen und LED?

LEDHalogen
HelligkeitDie LED-Lichter haben eine höhere Helligkeit und flackern nicht.Halogenleuchten leuchten schwächer, jedoch entwickeln sie dabei weniger Wärme.
FunktionszeitMit der LED-Leuchte erhältst Du durch die gesteigerte Effizienz ein Produkt mit längerer Funktionszeit.Die Halogenleuchten verbrauchen mehr Energie.
WartungDie Lebensdauer ist höher, jedoch besteht die Gefahr des Ausbrennens

Du solltest bei einer LED-Leuchte auf ein hochqualitatives Produkt zurückgreifen, um das Ausbrennen zu verhindern. Da Du tiefer in die Tasche greifen musst, erhältst Du eine effizientere und leistungsstärkere Lampe. Doch im 21. Jahrhundert solltest Du in jedem Fall auf eine LED-Leuchte zurückgreifen.

Leuchteinheit

Es gibt drei verschiedene physikalische Einheiten, die Aussagen über die Helligkeit der Lampen treffen:

Lumen:

Die Lichtleistung wird in Lumen gemessen und beschreibt die Helligkeit der Beleuchtung. Dabei wird der gesamte Lichtkegel berücksichtigt. Ein hoher Wert von über 70 lm ist für den Straßenverkehr nicht mehr geeignet.

Candela:

Der Lichtstrom, der in eine bestimmte Richtung abgestrahlt wird, wird in Candela gemessen.

Lux:

Das Schlusslicht bildet die Beleuchtungsstärke, die in Lux gemessen wird. In Kombination mit der Angabe der gemessenen Fläche und Entfernung ist diese aussagekräftig.

Welche Halterungen gibt es?

Bei portablen Stecklichtern gibt es unterschiedliche Arten der Befestigung. Häufig werden diese am Lenker befestigt. Das Rücklicht kannst Du am Gepäckträger anbringen. Alternativ kannst Du es auch unterhalb des Sattels an der Sattelstütze befestigen.

Gummisystem:

Es gibt verschiedene Systeme. Häufig sind diese jedoch in Stufen einstellbar. Daher solltest Du hier unbedingt prüfen, ob es auch die perfekte Größen-Einstellung für Deinen Fahrradlenker gibt. Du solltest das Gummi nicht überstrapazieren. Jedoch ist es auch nervig, wenn Deine Lampe beim Überfahren jedes Schlaglochs verrutscht.

Schraubverschluss:

Es gibt verschiedene Schraubverschlüsse. Erstens sind sie häufig stabiler, da sie den Lenker optimal umfassen. Zweitens kann diese Halterung durch eine stufenlose Einstellung auch bei rasanter Fahrt nicht verrutschen.

Gibt es weitere Formen der Montage?

Darüber hinaus gibt es bei Stecklichtern die Möglichkeit eine Halterung zu fixieren. Bei Benutzung der Fahrradlampe wird diese in die Halterung eingerastet.

Dynamobetriebene Lampen sind fest installiert. Das Vorderlicht findest Du am Rahmen des Fahrrades. Häufig ist dieses oberhalb des Rads befestigt. Das Rücklicht installierst Du am Gepäckträger.

Zur Montage eines Dynamos solltest Du die Hilfe eines erfahrenen Bastlers oder Fachmanns beanspruchen. 

Ist ein Fernlicht sinnvoll?

Bei Fahrten durch Wälder, Parks oder abgelegene Straßen ist ein Fernlichtmodus hilfreich, jedoch nicht im regen Straßenverkehr. Hier blendet eine starke Beleuchtung andere Verkehrsteilnehmer. Besonders die Stecklichter bieten verschiedene Modi. Einerseits hast Du dadurch ein akkusparendes Licht für beleuchtete Straßen. Andererseits verfügen diese Lampen in schlecht beleuchteten Gebieten auch über einen helleren Modus.

Welches Material empfiehlt sich?

Die Fahrradbeleuchtung ist häufig von einem Gehäuse aus Plastik umgeben. Dies schützt stets vor Spritzwasser, jedoch machen Regenfälle selten einen Unterschied in der Leistung.

Welche Marken stellen qualitative Fahrradbeleuchtung her?

Es gibt eine große Auswahl, aus der Du wählen kannst. Aus den Niederlanden stammt die Marke AXA. Sie hat sich neben Fahrradzubehör auch auf Schlösser und Sicherheitssysteme in verschieden Bereichen spezialisiert.

Aus Deutschland stammt die Firma Büchel, die sich mit verschiedenen Fahrradteilen und vor allem Fahrradsätteln einen Namen gemacht hat.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Marken, die hervorragende Produkte herstellen.

  • Busch und Müller
  • Antimi
  • Dansi
  • u.v.m.

Selbstverständlich ist dies nur eine kleine Auswahl, weitere Produkte findest Du in unseren Favoriten.

Wo kann man Fahrradbeleuchtung kaufen?

Neben dem Fahrradfachhandel und Amazon haben auch einige Discounter wie z.B. Aldi und LIDL immer wieder günstige Lichter im Angebot.

Wichtiges Zubehör für die Fahrradbeleuchtung

Wichtig ist neben einer guten Beleuchtung auch die passende Kleidung. Deine Sichtbarkeit wird durch helle Kleidung oder Reflektoren erhöht. Achte darauf Kleidung mit Reflektor-treifen zu tragen. Außerdem kannst Du reflektierende Knick-Bänder nutzen.

Eine Powerbank ist ein praktisches Gadget um einen leeren Akku zu verhindern. Lege Dir einfach ein Ladekabel für Deine Arbeits- oder Unitasche zu. Damit kannst Du Deine Akku-Lichter überall aufladen. Egal ob bei der Arbeit am PC oder mithilfe einer Powerbank.

Fahrradbeleuchtung Test-Übersicht: Welche Fahrradlichter sind die Besten?

Jedes Jahr testen verschiedene Magazine Produkte einer Kategorie. Diese Tabelle fasst die Tests aus dem deutschsprachigem Raum für Dich zusammen.

TestmagazinFahrradlampen Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa2020Nein.Hier klicken
Öko TestNein2020keine Angabewir halten Dich auf dem Laufenden
Konsument.atJa2020Nein, im JahresaboHier klicken
Ktipp.chJa2020Nein, ab 8 Franken.Hier klicken

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Fahrradbeleuchtung

Die wichtigsten und meistgestelltesten Fragen findest Du in unserem FAQ-Teil:

Wie hell muss eine Lampe sein?

Eine Lampe sollte mindestens 10 Lux haben, um StVZO zugelassen zu sein.

Ist eine Helmlampe erlaubt?

Jein, Helmlampen sind meistens nicht STVZO zugelassen. Obwohl generell Licht an Kleidung und Helm erlaubt ist. Du solltest den Lichtkegel beachten.

Weiterführende Quellen

https://www.bussgeldkatalog.de/fahrradbeleuchtung/#Die-Vorschriften-zur-Fahrradbeleuchtung-sind-in-der-StVZO-geregelt

Sollte die Fahrradbeleuchtung Halogen oder Led-Beleuchtung haben?

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.