Fahrrad richtig sichern: 7 Tipps gegen Fahrraddiebstahl

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
fahrraddiebstahl-tipps

In Deutschland steigt die Zahl der Fahrradbesitzer jedes Jahr stetig an und die Gesamtzahl der Fahrräder und E-Bikes belief sich im Jahr 2019 auf fast 76 Millionen. Das häufige Auftreten von Fahrraddiebstahl gibt jedoch auch bei Fahrradbesitzern Anlass zu wachsender Besorgnis. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie Du Dein Fahrrad richtig sichern kannst, um das Risiko zu verringern, dass dies auch bei Deinen passiert.

Das Wichtigste in Kürze

  • Deutschland gehört zu einem der Top 10 Länder der Welt mit der höchsten Anzahl an Fahrraddiebstahl – zu den Hintergründen
  • In ein Fahrradschloss investieren und auch die einzelnen Teile mit zusätzlichem Schloss sichern – zu den Tipps
  • Es gibt auch verschiedene Versicherungsarten für das Lieblingsfahrrad: Hausratversicherung und Fahrradversicherung – zu den Versicherungen
  • Wenn das Fahrrad gestohlen wurde, solltest Du dies unverzüglich der Polizei und der Versicherung melden – Fahrraddiebstahl melden

Hintergründe: Was Du über Fahrraddiebstahl wissen solltest

Fahrraddiebstahl ist für viele Fahrradbesitzer in vielen Städten Deutschlands ein großes Problem. Bevor Du Dich über die Tipps gegen Fahrraddiebstahl informierst, solltest Du einige Hintergrundinformationen zum Fahrraddiebstahl kennen.

fahrraddiebstahl-deutschland
Fahrraddiebstahl ist in Deutschland ein häufiges Problem. Dies liegt daran, dass die Nachfrage hoch ist und viele Menschen das Fahrrad nicht richtig anschließen.

Warum so viele Fahrräder werden in Deutschland gestohlen?

Jährlich werden in Deutschland mehr als 300.000 Fahrräder als gestohlen gemeldet. Die tatsächliche Anzahl gestohlener Fahrräder könnte jedoch tatsächlich viel höher sein. Diese Anzahl zeigt, dass Fahrraddiebstahl nicht zu unterschätzen ist. Aber warum ist das so?

Radfahren ist für viele Menschen in Deutschland nicht nur ein Hobby, sondern auch eine Alternative zur Arbeit oder zum Supermarkt. Damit gehört Deutschland zu den Top 10 Ländern der Welt mit der höchsten Anzahl an Radfahrern pro Kopf. Dies führte wiederum zu einer hohen Nachfrage nach Fahrrädern im Land. Nicht nur das Fahrrad als Ganzes, sondern auch die einzelnen Teile.

Für Leute, die schnell ein paar Euro brauchen, kann Fahrraddiebstahl eine der einfachsten Lösungen sein. Diese gestohlenen Fahrräder werden dann bei Ebay oder an einige Touristen, die 4-5 Tage bleiben, zu sehr niedrigen Preisen verkauft. Viele professionelle Täter können die Fahrräder sogar auseinandernehmen und als Einzelteile verkaufen, da sie nicht wie der Rahmen codiert sind und ohne Risiko weiterverkauft werden können.

Tatsächlich ist es sehr einfach Räder zu klauen. Viele Diebe haben Erfahrung darin, Fahrräder zu finden, die nicht nur gut, sondern auch leicht aufzubrechen sind. Geübte Langfingern können sogar die beliebten ABUS-Schlösser in Sekunden knacken. Aber mit einigen Techniken kannst Du Dein Fahrrad selbst für erfahrene Diebe unattraktiv machen.

Kurz: Viele Menschen, die schnell Geld brauchen, stehlen gerne Fahrräder, weil sie entweder als Ganzes oder als Einzelteile problemlos wieder verkauft werden können. Das Stehlen von Fahrrädern ist auch nicht schwierig, zumal viele Diebe tatsächlich trainiert haben, Fahrradschlösser in Sekunden zu brechen. Es gibt jedoch auch einige Techniken, mit denen Du Dein Fahrrad zum Klauen unattraktiv machen können.

Wo werden die meisten Fahrräder gestohlen?

Nach den Ergebnissen des PKS Bundeskriminalamtes 2019 ist Leipzig mit 1.700 gestohlenen Fahrrädern pro 100.000 Einwohner die Hauptstadt der Fahrraddiebe. Auch Münster, Bremen und Berlin liegen an der Spitze des Kriminal-Rankings. Weitere gefährdete große Städte sind Hannover, Bonn, Dresden und Hamburg.

Vor allem an Bahnhöfen verschwinden viele Fahrräder. Dies liegt daran, dass es viele Bahnhöfe an sichere Abstellmöglichkeiten wie Fahrradparkhäuser, mangelt und es nicht genügend Fahrrad-Abstellanlagen gibt. Außerdem sind viele der Fahrräder entweder entriegelt oder nicht ausreichend verriegelt.

Wissenwert: Am häufigsten geklauten Fahrradmodell sind Trekkingräder, gefolgt von Citybikes und Hollandräder.

Was tun gegen Fahrraddiebstahl: 7 Tipps, die effektiv sind

Egal ob Du ein Fahrrad hast oder eines kaufen möchtest, fragst Du Dich wahrscheinlich, wie Du Dein Lieblingsrad richtig sichern kannst. Da Fahrraddiebstahl ein Verbrechen der Gelegenheit ist, gibt es einige Methoden, mit denen Du dies vorbeugen kannst.

Tipp 1: Ein Schloss reicht nicht aus

Es ist allgemein bekannt, dass Du das Fahrrad abschließen musst, um Fahrraddiebstahl zu vermeiden. Tatsächlich gibt es kein Fahrradschloss, das die Sicherheit Deines Fahrrads hundertprozentig gewährleisten kann. Du kannst es jedoch zumindest so schwer wie möglich machen, Dein Fahrrad zu stehlen, damit Diebe es auch nicht stehlen möchten.

Die Verwendung von Fahrradschlössern von minderwertiger Qualität reicht nicht aus, um das Fahrrad zu schützen. Normalerweise wird die Verwendung eines Bügelschlosses oder Kettenschlosses als primäres Schloss für das Fahrrad empfohlen. Dies wird auch von der Polizei empfohlen, da sie der beste Schutz für das Fahrrad bieten. Du kannst auch das Fahrradschloss an interne Alarmanlage verbinden, um zusätzlichen Schutz vor Diebstahl zu bieten.

Es gibt auch einige Versicherer, die nur die Verwendung von vom VdS empfohlenen Zweiradschlössern zulassen. VdS, auch als Vertrauen durch Sicherheit bekannt, ist eine unabhängige Prüfungsinspektion für viele Sicherheitsprodukte.

Außerdem, sollte es mehr als ein Schloss verwendet werden, insbesondere um Dein wertvolles Fahrrad zu schützen. Als Sekundärschutz werden Schleifenkabel, Panzerketten oder Faltschlösser empfohlen. Diese Sekundärschlösser können verwendet werden, um das Vorder- und Hinterrad oder andere Einzelteile am Rahmen oder an festen Gegenständen zu befestigen.

Es wird empfohlen, zusätzlich zum Fahrradschloss mindestens 10 Prozent des Fahrradpreises zu investieren.
fahrrad-richtig-sichern
Stell das Fahrrad an sichtbaren und öffentlichen Plätzen ab.

Tipp 2: Lass es nicht unbeobachtet

Wenn das Fahrrad an einsamen Plätzen abgestellt wird, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es verschwindet wird. Diebe lieben diese Orte, weil sie länger Zeit haben, die Fahrradschlösser aufzubrechen, ohne von Menschen gesehen zu werden.

Idealerweise wird empfohlen, das Fahrrad an einem Ort abzustellen, an dem Du es immer im Auge behalten kannst. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, solltest Du Dein Fahrrad dennoch an öffentlichen Orten und einsehbaren Straßen sichern. Damit die Diebe auch Angst haben, auf frischer Tat ertappt zu werden.

Tipp 3: An einem festen Gegenstand befestigt

Nicht nur der Fahrradabstellplatz ist wichtig, sondern auch den Gegenstand, an dem Du das Fahrrad befestigt hast. Das Fahrrad sollte mit einem festen und stabilen Gegenstand gesichert werden, der nicht wackelt.

Außerdem sollte der Rahmen und das Vorderrad mit einem Schloss an diesem stabilen Ständer eng geschlossen werden. Dies ist wichtig, damit Diebe keinen Hebelansatz haben und das Rad nicht wegrollen kann. Es ist am besten, wenn das Schließzylinder nach unten zeigt und schwer zugänglich für Lockpicking ist.

fahrrad-fahren
Ein einzigartiges Fahrrad ist schwieriger weiterzuverkaufen, daher finden Diebe es unattraktiv zu stehlen.

Tipp 4: Einzigartigkeit

Wenn Dein Fahrrad einzigartige Merkmale hat, wird es natürlich zunächst sehr auffällig sein. Es wird jedoch auch die Diebe erschrecken, da individuelle Fahrräder leichter zu identifizieren und daher schwieriger weiterzuverkaufen sind. Wenn Dein Fahrrad allen anderen Fahrrädern ähnlich ist und keine besonderen Merkmale aufweist, können Diebe sie Risikolos stehlen und weiterverkaufen.

Tipp 5: Codierung

Die Codierung von Fahrrädern wird häufig empfohlen. Du kannst dies einfach in Fahrradgeschäften oder ADFC für nur etwa 15 € machen. Die Auswirkungen halten jedoch lange an. Der einzigartige Code macht Dein Fahrrad für Langfingern unattraktiv. Da dieser Code leicht zu erkennen ist und es daher für den Täter schwierig ist, das Fahrrad weiterzuverkaufen.

Codes sind auch nützlich für die Polizei, um Dein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden. Der personenbezogene Code ist auf dem Rahmen des Fahrrads graviert, der die Adresse und die Initiale des Besitzers enthält.

Tipps: Du solltest eine Klebecodierung anstatt von einer Gravur-Codierung für Carbon- und ultraleichte Aluminium-Rahmen verwenden.

Tipp 6: Fakten dokumentieren

Im Falle eines Diebstahls solltest Du Dich sofort bei der Polizei melden. An dieser Stelle sollten einige Informationen angegeben werden, damit die Polizei Dein Fahrrad leichter erkennen kann. Du solltest die folgenden Fakten mit einem Foto notieren und dokumentieren: Marke, genaue Modellbezeichnung, Farbe, Ausstattung, spezielle Merkmale und Rahmennummer des Rades.

fahrrad-abstellen
Standortwechsel ist wichtig, damit die Langfinger Deine Gewohnheit nicht herausfinden können.

Tipp 7: Abstellort wechseln

Schließlich sollte das Fahrrad nicht stundenlang immer am gleichen Standort angeschlossen sein. Sowohl zu Hause als auch überall solltest Du regelmäßig den Abstellplatz Deines Fahrrads wechseln, damit die Diebe nicht vorhersagen können, wann sie Dein Fahrrad ungestört klauen können.

Trivia: Was Du sonst noch über Fahrraddiebstahl wissen solltest

Die oben genannten Tipps helfen Dir dabei, Fahrraddiebstahl zu verhindern. Aber was solltest Du tun, wenn es schon passiert ist? Die folgenden Informationen zeigen Dir, wie und was Du für den schlimmsten Fall vorbereiten müsst.

Welche Versicherungen sichert gestohlenes Fahrrad?

Es gibt zwei Möglichkeiten, Fahrräder zu versichern: Hausratversicherung und Fahrradversicherung.

Hausratversicherung

Eine Hausratversicherung kann oft auch um eine Absicherung des Fahrrades erweitert werden. Bei einiger Hausratversicherung werden sogar Fahrräder schon mitgesichert. Die Versicherung zählt jedoch nur bei einem Einbruchdiebstahl. Dies bedeutet, dass sie zählt, nur wenn das Fahrrad aus der Wohnung oder dem verschlossenen Keller oder verschlossenen Garage geklaut wird. Beim einfacher Diebstahl von außerhalb der verschlossener Räume wird diese meistens nicht geschützt.

Die Frage ist nun, wie viel die Hausratversicherung bei einem Fahrraddiebstahl zählt. In den meisten Fällen erhältst Du den Neuwert des Fahrrades, jedoch nur bis zu einer Maximalhöhe je nach Deinem Versicherungstarif. Diese solltest Du aber lieber mit Deiner Versicherung wieder abklären lassen.

Fahrradversicherung

Es gibt auch einen speziellen Versicherungsschutz, insbesondere für die Fahrräder. Eine Fahrradversicherung bietet viele Leistungen, darunter nicht nur Diebstahlschutz umfasst, sondern auch Reparaturkosten und Absicherung beim Unfall- und Sturzschäden.

Eine Fahrradversicherung kann jedoch sehr teuer sein. Für ein Fahrrad im Wert von 1000 € sollte Besitzer möglicherweise einen jährlichen Versicherungsbeitrag zwischen 95 € und 220 € zahlen. Daher ist dies normalerweise nur für wertvolle Fahrräder sinnvoll.

Außerdem je nach Versicherer, kann es einige besondere Bedingungen geben, die erfüllt werden müssen. Beispielsweise gibt es einige Versicherer, die nur die Verwendung bestimmter Fahrradschlösser zulassen.

Was solltest Du beim Fahrraddiebstahl tun?

Dein Fahrrad ist weg. Du bist sicherlich sehr wütend, aber Du solltest es auch schnell handeln. Du solltest den Diebstahl direkt der Polizei und Deiner Versicherung melden.

Diebstahl bei der Polizei melden

Zunächst solltest Du unverzüglich innerhalb von 48 Stunden das geklaute Fahrrad bei der Polizei melden. Auch wenn die Chance gering ist, dass es wieder auftaucht, benötigst Du noch die polizeiliche Anzeige für die Versicherung. Manche Informationen werden normalerweise von Dir gefragt:

  • Eigentumsnachweis (am besten den Kaufbeleg)
  • Seriennummer und Rahmennummer (oft auch im Kaufbeleg)
  • Codierung (falls vorhanden)
  • Rahmengröße und Modell
  • Farbe
  • Besondere Merkmale

Am besten legst Du Deinen Fahrradpass vor, wenn Du ihn meldest, oder überträgst die Daten aus der App an die Dienststelle. Auf diese Weise kannst Du den Vorgang beschleunigen, da alle wichtigen Informationen im Fahrradpass vermerkt sind. Wenn Dein Fahrrad codiert ist, teilst Du dies den Beamten mit.

Diebstahl bei der Versicherung melden

Nachdem Du der Polizei den Diebstahl gemeldet hast, solltest Du Deine Versicherung so bald wie möglich informierst. Wenn Du zu lange wartest, möchte Dein Versicherer möglicherweise nicht mehr die Kosten übernehmen.

Auch hier solltest Du die folgenden Daten die Versicherung zur Verfügung stellen:

  • Anzeigennummer der Polizei
  • Eigentumsnachweis (am besten Kaufbeleg)
  • Fahrradpass
  • Rechnung

Die folgenden Informationen müssen auch bei der Meldung zur Versicherung angegeben werden:

  • Wo wurde das Fahrrad gestohlen?
  • Wann wurde das Fahrrad gestohlen?
  • Wie war das Fahrrad angeschlossen?
  • Wenn es aus einem geschlossenen Raum gestohlen wurde, konnten Einbruchspuren sichergestellt werden?

Wenn Du Dein Fahrrad nicht innerhalb von drei Wochen wieder finden kannst, zahlt die Versicherung normalerweise den Schaden. Es kommt aber immer darauf an, wo Dein Fahrrad geklaut wurde und welchen Versicherungsschutz Du abgeschlossen hast.

Fazit

Fahrradfahren macht Spaß, aber die Angst vor Fahrraddiebstahl ist oft damit verbunden. Vergisst Du jedoch nicht, dass Du dieses Risiko mit den von uns gegebenen Tipps reduzieren kannst.

Am Ende des Tages ist Radfahren eine großartige und oft günstigere Alternative zum Sport als ins Fitnessstudio zu gehen. Du kannst damit sogar den Verkehr auf dem Weg zur Arbeit überspringen. Lässt Du Dich also nicht von den Dieben von Radfahren abhalten.

Weiterführende Links und Recherchequellen:

Empfohlene Fahrradschlösser

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑