Startseite » Freizeit » Fahrrad-Regenjacke: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Fahrrad-Regenjacke: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Fahrradfahren bei Regen

Immer mehr Fahrradfahrer legen sich daher eine Fahrrad-Regenjacke zu. Sie schützt den Fahrer und die Kleidung vor Regen und sorgt trotz Unwetter für ein angenehmes Fahrerlebnis. Wenn Dich das schlechte Wetter bisher auch vor dem Radfahren gehindert hat, dann kann eine Fahrrad-Regenjacke vielleicht auch das Richtige für Dich sein! Wir zeigen Dir in diesem Ratgeber, welche wichtigen Punkte Du beachten solltest, um die richtige Regenjacke zu finden.

Unsere Favoriten

Die beste Regenjacke mit Tragekomfort: HOCK Fahrrad Regenponcho auf Amazon

“Hier bekommst Du maximalen Regenschutz zum kleinen Preis.”

Die beste Fahrrad-Regenjacke mit hohem Kragen: NAVISKIN Herren Regenjacke auf Amazon

“Diese Jacke verleit einem das Gefühl von einem Hauch nichts.”

Die beste Regenjacke für Outdoor-Aktivitäten: Marmot Herren Hardshell Regenjacke auf Amazon

“Eine Jacke, die Dir als Schutzschild dient.”

Die beste atmungsaktive Fahrrad-Regenjacke: PUMA Herren Jacke Rain auf Amazon

“Der absolute Topseller für jede sportliche Aktivität.”

Die beste Regenjacke für Damen: THE NORTH FACE Damen Tanken Triclimate Jacke auf Amazon

“Selbst bei den widrigsten Bedingungen bist Du bestens geschützt.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Fahrrad-Regenjacken schützen Dich vor Regen und Wind
  • Fahrradfahren macht mit der richtigen Jacke auch bei Regen Spaß
  • Atmungsaktive Regenjacken halten trocken und verhindern Schweißbildung
  • Regenjacken sind fast überall erhältlich

Die besten Fahrrad-Regenjacken: Favoriten der Redaktion

Welche Fahrrad-Regenjacken sind die Besten? Hier findest Du unsere Favoriten!

Die beste Regenjacke mit Tragekomfort: HOCK Fahrrad Regenponcho

Was uns gefällt:

  • Verstellbare Kapuze
  • Vielseitig verwendbar
  • Angenehmer Tragekomfort
  • Wasserdicht
Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keinen negativen Punkt finden.

Dieser Fahrrad-Regenponcho schützt nicht nur Deinen Oberkörper, sondern hält Dich bis zu den Knien trocken. Durch sein leichtes Gewicht ist ein angenehmer Tragekomfort garantiert. Das integrierte Hüftband hält den Poncho fest am Körper und lässt ihn im Wind nicht flattern. Der Regenponcho besitzt zudem eine besondere Kapuze mit seitlichen Fenstern. Dadurch soll Deine Sicht vor allem im Straßenverkehr nicht eingeschränkt werden. Deinen Poncho kannst Du dank des zusätzlichen Tragegurts bei Nichtbenutzung ganz einfach wie eine Tasche um die Schulter werfen.

Der Poncho ist mit höchst qualitativem Nylon Material mit PVC Beschichtung und mit abgedichteten und festen Nähten verarbeitet worden. Dadurch soll er 100 % wasserdicht sein und das Wasser nicht durch den Stoff durchdringen lassen. Der Hersteller bietet den Poncho in den Farben marine, gelb und rot.

Eigenschaften: wasserdicht, PVC-Beschichtung, integriertes Hüftband, abgedichtete Nähte | Material: Nylon | Gewicht: 450 g | Taschen: Brusttasche | Kapuzen: verstellbare Kapuze mit Lichtfenstern | Maße: 30 x 16 x 4 cm

Die beste Fahrrad-Regenjacke mit hohem Kragen: NAVISKIN Herren Regenjacke

Was uns gefällt:

  • Versiegelte Nähte
  • Geringes Gewicht
  • Wasser- und Winddicht
  • Hohe Tragekomfort
Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keinen negativen Punkt finden.

Die Fahrrad-Regenjacke von NAVISKIN dürfte für unsere männlichen Leser ganz interessant sein. Sie ist die leichteste Jacke unter unseren Favoriten. Die zeitlose Jacke ist höchst stylisch und gut kombinierbar mit Alltagsklamotten. Durch seine versiegelten und wasserdichten Nähte schützt Dich die Jacke perfekt vor Regen und lässt auch keinen kalten Wind durchdringen. Dank des hohen Kragens werden auch Hals sowie Kinn geschützt.

Die Jacke besitzt zwei Seitentaschen mit Reißverschlüssen und bietet sicheren Platz für Handy und Co. Bei der Verarbeitung wurde 100 % Nylon verwendet, was die Jacke unter anderem wasserdicht macht. Die reflektierenden Elemente an der Kapuze und am Rücken sorgen für besondere Sichtbarkeit bei Unwetter oder Dunkelheit. Du kannst die Regenjacke falten und sie in der Rückentasche verstauen. Erhältlich ist die Fahrrad-Regenjacke ausschließlich in der Farbe Schwarz.

Eigenschaften: wasserdicht, zeitloses Design, Reflektoren, versiegelte Nähte | Material: Nylon | Gewicht: 240 g | Taschen: 2 Seitentaschen | Kapuzen: Kapuze mit Lichtfenstern | Kragen: hoch mit Kinnschutz

Die beste Regenjacke für Outdoor-Aktivitäten: Marmot Herren Hardshell Regenjacke

Was uns gefällt:

  • Viel Bewegungsfreiheit
  • Nachhaltige Produktion
  • Atmungsaktivität
  • Wind- und wasserdicht
Was uns nicht gefällt:

  • Etwas höherer Preis

Die Hardshell Jacke wurde aus 100 % recyceltem Nylon hergestellt und ist PFC-frei. Sie verkörpert somit die neue Generation nachhaltiger und leistungsfähiger Outdoor Kleidung und ist noch super stylisch dazu!

Die Jacke, die mit atmet! – Durch seine minimalen und sehr dicht nebeneinander liegenden Poren lässt diese Jacke keinen Regen durch. Die Feuchtigkeit kann schnell aus der Jacke entweichen. Die Regenjacke besitzt zudem auch eine exzellente Belüftung an den Unterarmen. Falls Du während Deiner Aktivität ins Schwitzen kommen solltest, wird das also aufgrund der besonderen Atmungsaktivität zu keinem Problem werden.

Das Gewicht der Fahrrad-Regenjacke ist sehr leicht. Sie nimmt wenig Platz ein und lässt sich in der eigenen Tasche, welche inklusive ist, gut transportieren. Von blau bis violett – Marmot bietet dem Kunden eine große Auswahl an stolzen 19 Farben.

Eigenschaften: wasserdicht, winddicht, atmungsaktiv, nachhaltig | Material: recyceltes Nylon | Gewicht: 287 g | Farbauswahl: 19 verschiedene Farben | Eignung: Outdoor-Aktivitäten | Bewegungsfreiheit: sehr hoch

Die beste atmungsaktive Fahrrad-Regenjacke: PUMA Herren Jacke Rain

Was uns gefällt:

  • Wasserabweisend und atmungsaktiv
  • Abnehmbare Kapuze
  • Vielseitig einsetzbar
  • Durchgehender Reißverschluss
Was uns nicht gefällt:

  • Etwas höheres Gewicht

Puma ist bekannt für die Herstellung von qualitativer und stylischer Kleidung zu angemessenen Preisen. Diese Regenjacke ist ursprünglich für den Ballsport hergestellt worden. Sie ist wasserdicht, atmungsaktiv und leicht, weshalb sie auch für weitere Outdoor Aktivitäten bestens geeignet ist, so auch zum Fahrradfahren. Die Regenjacke schützt vor Regen und Wind und erfüllt seinen Zweck. Sie wirkt sportlich, ist allerdings auch gut für den Alltag gemacht. Nähte sowie Material sind sauber verarbeitet, das macht die Jacke lange haltbar.

Der hohe Kragen sorgt für angenehmen Schutz vor Wind und verhindert, dass es in Deine Jacke am Hals reinregnet. Die Seitentaschen mit Reißverschluss liefern zusätzlichen Stauraum. Falls Du auf die Kapuze verzichten möchtest, dann kannst Du sie ganz einfach oben am Kragen entfernen. Auch weibliche Kunden können ruhig zu dieser Herrenjacke greifen, da sie sowohl optisch als auch von der Passform her Unisex ist. Die Puma-Jacke ist in der Farbe Schwarz erhältlich.

Eigenschaften: wasserdicht, winddicht, atmungsaktiv, abnehmbare Kapuze | Material: Polyamid | Gewicht: 330 g | Farbauswahl: schwarz | Kragen: hoch mit Kinnschutz | Taschen: 2 Seitentaschen mit Reißverschluss

Die beste Regenjacke für Damen: THE NORTH FACE Damen Tanken Triclimate Jacke

Was uns gefällt:

  • Qualitative Verarbeitung
  • Atmungsaktiv
  • Wasserabweisend
  • Spezielle Reißverschlusstaschen
Was uns nicht gefällt:

  • Hohes Gewicht

THE NOTH FACE hat mit dieser Jacke Spitzenarbeit geleistet! Sie hat alles, was eine gute Regenjacke benötigt und noch viel mehr. Diese Jacke wurde nicht speziell für das Radfahren entworfen, sie kann allerdings ohne Bedenken auch hierfür genutzt werden, da sie die wichtigen Eigenschaften erfüllt. Für Frostbeulen ist dieses Produkt ideal, da sie nicht nur eine, sondern zwei Jacken umfasst. Die Außenjacke ist robust und wasserabweisend. Die Innenjacke ist aus Fleece und sorgt mit seiner kuschligen Eigenschaft für viel Wärme. Beide Jacken können sowohl zusammen als auch getrennt getragen werden. Falls Du allerdings extrem kälteempfindlich bist, dann solltest Du Dich trotz der Doppeljacken zusätzlich dick anziehen.

Beide Jacken sind mit dem Logo bedruckt und besitzen Reißverschlusstaschen. Die Kapuze an der Außenjacke ist nicht abnehmbar. Die Größe der Regenjacke fällt normal aus, kaufen kannst Du sie in den Farben schwarz, grau und Urban Navy.

Eigenschaften: wasserdicht, winddicht, warm, robust | Material: Innenjacke aus Fleece | Gewicht: 500 g | Farbauswahl: schwarz, grau, Urban Navy | Maße: 34,6 x 32,6 x 10,8 cm | Taschen: Vielzahl an Reißverschlusstaschen

Kaufratgeber für Fahrrad-Regenjacken

Wir erklären Dir, was Du unbedingt beim Kauf Deiner Fahrrad-Regenjacke beachten solltest.

Welche Fahrrad-Regenjacken Arten gibt es?

Geschmäcker sind bekanntlich sehr verschieden. Daher gibt es für unterschiedliche Nachfragen auch andersartige Angebote, so auch bei Regenjacken. Wir möchten Dir zwei Arten vorstellen, die so als Fahrrad Regenjacke auf dem Markt zu finden sind.

Regenjacke

Eine Regenjacke sitzt in der Regel eng am Körper und flattert nicht im Wind.

Regenponcho

Ein Regenponcho ist weit geschnitten und ermöglicht mehr Bewegungsfreiheit.

Du kannst entscheiden zwischen einer klassischen Regenjacke oder einem Regenponcho. Beide Jacken liefern Schutz und lassen Dich bei Regen nicht im Stich. Wenn Du Dich für einen Poncho entscheidest, kannst Du sogar je nach Größe Deinen Rucksack überdecken.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Fahrrad Regenjacken?

Eine Fahrrad-Regenjacke sollte bestimmte Merkmale erfüllen, damit Du mit Deinem Kauf zufrieden bist. Wir zeigen Dir, worauf Du besonders Acht geben solltest, um die richtige Jacke zu finden.

Material

Die meisten Regenjacken werden mit Hardshell-Materialien hergestellt. Hardshell ist atmungsaktiv, wasserdicht und winddicht. Das Außenmaterial besteht meist aus Polyester oder Polyamid. Diese Materialien machen die Jacke stabil und lange haltbar. Das Innenfutter wird häufig aus Polyester oder Nylon gefertigt.
Wenn Du eine gefütterte Jacke haben möchtest, dann wirst Du an kalten Wintertagen nicht frieren und unbesorgt Radeln können. Auch das Tragen von dicker Kleidung unter der Jacke fällt somit weg.

Eine nicht gefütterte Variante empfehlen wir Dir bei normalen bis hohen Temperaturen. Da diese meist leicht sind, nehmen sie zusätzlich wenig Platz beim Verstauen ein.

Passform

Deine Regenjacke kannst Du in der Regel in Deiner ursprünglichen Größe kaufen. Wenn Du zu einer Größe größer greifst, dann sitzt Deine Jacke auch im Winter mit dicker Kleidung wie etwa einem Pullover perfekt.

Verschluss

Dein Verschluss sollte selbstverständlich auch wasserundurchlässig sein und Dich vor Regen schützen. Dabei ist ein hoher Reißverschluss, der sich über Deine ganze Jacke streckt empfehlenswert. Der Verschluss sollte auch mit einem Bändchen verlängert sein. Beim Fahrradfahren kannst Du dadurch sofort nach dem Schieber greifen und musst ihn somit nicht lange ertasten.

Atmungsaktivität

Atmungsaktivität bedeutet Wasserdampfdurchlässigkeit. Wenn Deine Regenjacke wasserdampfdurchlässig ist, dann kann der Wasserdampf in Deiner Jacke schneller nach außen entweichen. Dadurch hast Du ein angenehmeres Trageerlebnis. Außerdem hält Dich die Fähigkeit trocken, indem sie übermäßige Schweißbildung vorbeugt und den Schweiß nicht lange am Körper haften lässt. Deine Fahrrad-Regenjacke sollte also unbedingt atmungsaktiv sein.

Gewicht / Leichte

Eine Jacke, die viel wiegt, ist nicht angenehm zu tragen und hindert Deine Bewegungsfreiheit. Deshalb solltest Du Dich zweifelsfrei für eine leichte Regenjacke entscheiden. Bedenke, dass Jacken ohne Innenfutter weniger wiegen.

Robustheit

Deine Jacke darf Dich beim Radfahren nicht im Stich lassen, indem sie Defekte aufweist. Achte beim Kauf deshalb unbedingt auf die Stabilität der Regenjacke. Denn schließlich soll sich der Erwerb rentieren. Wir möchten erwähnen, dass mehrlagige Regenjacken meist robuster sind.

Besonderheiten

Hier noch ein paar Besondersheiten, die Du beachten solltest.

Kapuze

Du kannst Dich entscheiden zwischen einer Jacke mit oder ohne Kapuze. Eine Kapuze schützt auch Deinen Kopf vor Regen und Wind. Allerdings kann sie Dich beim Radeln auch stören, indem sie Dir Deine Sicht einschränkt. Damit das nicht passiert, solltest Du darauf achten, dass die Kapuze enger geschnürt werden kann, wie etwa mit einem Gummiband.

Versiegelte Nähte

Es ist wichtig, dass durch die Nähte kein Wasser durchdringt. Versiegelte Nähte sind deshalb die beste Lösung hierfür. Im Gegensatz zu nicht versiegelten Nähten sind sie dicht verschlossen und besitzen keine Öffnungen. Dadurch gelingt keine Feuchtigkeit in das Innere Deiner Jacke und Du bleibst weiterhin trocken. Ein weiterer Pluspunkt: Die Versiegelung lässt keinen Wind durchdringen und hält Dich zusätzlich noch warm.

Design

Das Design Deiner Jacke spielt natürlich auch eine entscheidende Rolle.

Farbe

Die meisten Hersteller bieten Regenjacken bewusst in auffälligen Farben an. Bei Unwetter ist es in der Regel dunkel draußen und der Fahrradfahrer kann beispielsweise im Straßenverkehr schnell übersehen werden. Das kann Gefährlich enden. Mit Leuchtfarben wie etwa gelb oder pink wirst Du schneller und besser auffallen.

Form

Die Funktion der Regenjacke steht im Mittelpunkt, allerdings solltest sie Dir auch optisch gut gefallen, damit Du sie gerne trägst. Von Figurbetont bis Oversize kannst Du jegliche Art finden. Schaue Dich nach Jacken um, in denen Du Dich wohlfühlst.

Welche Marken stellen qualitative Fahrrad Regenjacken her?

Viele Hersteller bieten Fahrrad Regenjacken an. Wir möchten Dir im folgenden Marken vorstellen, die gut bewertet sind und eine gute Auswahl anbieten. Alle genannten Unternehmen besitzen sowohl einen Onlineshop sowie firmeneigene Geschäfte in Deutschland.

Columbia Sportswear Company

Columbia Sportswear wurde 1938 gegründet und ist ein US-amerikanischer Sportartikelhersteller, welcher Ski- und Outdoor-Kleidung herstellt. Die Produkte lassen sich in 100 Staaten und in mehr als über 13.000 Einzelhandel finden.

The North Face

The North Face ist eine US-amerikanische Marke und auf Outdoor-Bekleidung spezialisiert. Sie stellt vor allem Jacken, Fleece-Produkte, Schuhe, Zelte und Rucksäcke her.

Nike

Nike ist ein US-amerikanischer und führender Sportartikelhersteller. Bei der Gründung von Nike wurden anfangs nur Sportschuhe hergestellt. Mittlerweile gehören Artikel wie zum Beispiel Jacken und Westen, Shorts und T-Shirts auch zum Sortiment. Nike bietet unter anderem auch Produkte im Outlet an, wo Du ordentlich sparen kannst.

Decathlon

Decathlon ist ein französischer Hersteller und Händler von Sportgeräten und Sportbekleidung. Die Marke basiert vor allem auf Eigenmarken wie zum Beispiel die Radsportmarke B’TWIN, welche Fahrräder und Fahrradzubehör anbietet.

Wo kann man eine Fahrrad-Regenjacke kaufen?

Eine Fahrrad-Regenjacke kannst Du entweder ganz einfach im Onlineshop oder aus einem Katalog bestellen. Fast alle Marken bieten heutzutage einen Onlineshop an. Modekataloge sowie Sportkataloge bieten ebenfalls eine ordentliche Auswahl.  Du kannst natürlich auch im Geschäft vor Ort einkaufen.

Vorteile von OnlineshoppingNachteile von Onlineshopping
Schnell und bequemLieferzeit
KundenrezessionenAnprobe erst ab Zustellung
PreisvergleichRücksendungen
In der Regel kannst Du Deine Regenjacke bei Nichtzufriedenheit in beiden Fällen einfach kostenlos zurücksenden. Lies Dir hierfür trotzdem unbedingt die Rücksendebedingungen sorgfältig durch.

Welche Alternativen gibt es zu einer Fahrrad-Regenjacke?

Du möchtest beim Fahrradfahren keine zusätzliche Kleidung tragen aber trotzdem nicht nass werden? Wir haben zwei Alternativen für Dich:

Roofbi

Ein Roofbi ähnelt einem Zelt und schützt Dich und Deine Kleidung vor Regen und Wind. Es ist kompatibel mit so gut wie allen Fahrrädern und das Montieren geht ziemlich schnell. Das Roofbi besitzt transparente Fenster, deshalb brauchst Du Dich nicht um Deine Sicht zu sorgen.

Regenschirm

Wenn Du kein mobiles Zelt mit Dir tragen möchtest, aber dennoch etwas Schutz benötigst, dann ist ein Regenschirm für Dein Fahrrad vielleicht das Richtige für Dich. Je nach Anbieter werden unterschiedliche Arten angeboten. Diese halten Dich beim Radeln zwar nicht komplett trocken, schützen aber vor allem Deinen Kopf sowie Deine Sicht vor Regen.

Regenschirm bei Regen

Heute mal keine Fahrrad-Regenjacke? – Der klassische Regenschirm erfüllt seinen Zweck und wird von vielen Menschen oft und gerne benutzt.

Fahrrad Regenjacke Test-Übersicht: Welche Fahrrad Regenjacken sind die Besten?

In diesem Abschnitt findest Du eine Übersicht an durchgeführten Tests zum Thema Fahrrad-Regenjacke. Gewöhnliche Regenjacken wurden bisher schon einige getestet. Allerdings kaum solche, die Dich vor allem beim Fahrradfahren begleiten sollen.

TestmagazinTest vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangLink
Stiftung WarentestJa, aktuell wurden fluorfreie Regenjacken getestet2020NeinLink
Öko TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

Die Stiftung Warentest hat schon einige Funktionsjacken untersucht. Darunter auch Softshelljacken und fluorfreie Regenjacken. Unter den 17 getesteten Funktionsjacken schnitt Jack Wolfskin mit der Highland Men-Kollektion und der Note 1,7 am besten ab. Bei den Softshelljacken gab es sogar zwei Testieger: Löffler Softshell und Schöffel Explorer. Beide Jacken bekamen die Note 1,9.

Das Einsehen der Testergebnisse zu den fluorfreien Regenjacken ist nicht kostenlos. Klicke Hier, um den Zugang kostenpflichtig freizuschalten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Fahrrad Regenjacken

In diesem Abschnitt findest Du die häufig gestellten Fragen sowie Antworten rund um das Thema Fahrrad-Regenjacke.

Wie bewahre ich meine Fahrrad-Regenjacke am besten auf?

Du kannst Deine Jacke in einem wasserfesten Transportbeutel aufbewahren. Dieser ist bei Regenjacken meist inklusive und sorgt dafür, dass Du eine nasse Jacke unbesorgt zusammen mit anderen Gegenständen in einer Tasche wie etwa in Deinem Rucksack transportieren kannst.

Wie falte ich eine Fahrrad-Regenjacke?

Es gibt verschieden Wege, wie Du eine Fahrrad-Regenjacke falten kannst. Wir zeigen Dir, wie Du sie perfekt in Deinem wasserfesten Beutel verstauen kannst.

Und so geht’s:

  •       Regenjacke auf die Hinterseite legen
  •       Reißverschluss hochziehen
  •       Ärmel eng nach innen falten
  •       Jacke von unten nach oben aufrollen
  •       Im Transportbeutel verstauen

Sind Regenjacken nachhaltig?

Regenjacken werden häufig aus PFC hergestellt. Unter PFC versteht man per- und polyfluorierte Chemikalien. Diese machen die Jacke zwar robust und wetterfest, sind allerdings nicht umweltfreundlich.

Regenjacken aus Naturfasern sind nachhaltig und eine gute Alternative für Jacken aus PFC. Ganz ersetzen können sie die klassische Variante allerdings nicht. Ihre Beschichtung ist zwar eng gewebt, kann Regen aber nur bis zu einem bestimmten Maß abhalten. Bei starkem Gewitter wirst Du mit Deiner nachhaltigen Jacke höchstwahrscheinlich nicht lange trocken bleiben.

Wird die Kapuze der Fahrrad-Regenjacke über dem Helm getragen?

Die Kapuze Deiner Regenjacke kann sowohl über als auch unter Deinem Helm getragen werden.

Was ist der Unterschied zwischen Hardshell- und Softshell-Jacken?

Du fragst Dich, worin der Unterschied liegt? Hier haben wir eine kleine Übersicht für Dich.

HardshellSoftshell
Wasserdicht und wasserabweisendWasserabweisend
Durchschnittliche AtmungsaktivitätHohe Atmungsaktivität
Meist hart und festElastisch und weich

Weiterführende Quellen

Passend zur Fahrrad Regenjacke: Fahrrad Regenhosen

Wie schützt Du dich am besten vor Regen?

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.