E-Gitarren Test, Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
E-Gitarre, Test, Ratgeber

“Ich werde kein Rockstar, ich werde eine Legende sein” – Freddie Mercury     Du träumst auch von der großen Karriere oder nur ein bisschen Frieden, in Deiner kleinen eigenen Welt, wenn Du Musik machst? Was auch immer Du vorhast, Du brauchst eine zuverlässige E-Gitarre!

In diesem E-Gitarren-Test findest Du Hinweise, welche Gitarre die Beste für Dich ist.

2. Das Wichtigste in Kürze

  • Breites Angebot, wenige sehr gute Modelle
  • Aussehen ist nicht alles
  • Setz Dir ein Preislimit
  • Vergiss nicht das Zubehör
  • Finde eine Form, welche zu Dir passt.
  • Benötigst Du eine E-Gitarre für Rechts- oder Linkshänder?

3. Die besten E-Gitarren: Favoriten der Redaktion

Wer auf der Suche nach seiner neue Gitarre ist, wird bald merken: Die Auswahl ist riesig und jeder schreibt etwas anderes. Die folgenden drei Gitarren sind jeweils die Besten in ihrer Preisklasse und absolut empfehlenswert.

Der Testsieger

Eine Gitarre, die vom Preis-Leistungsverhältnis vollstes überzeugt! Sie ist sowohl für Fortgeschrittene, als auch für Beginner bestens geeignet und hat eine sehr hohe Qualität. Außerdem ist das Gewicht mit 3,6 Kilogramm perfekt. Sie ist nicht zu schwer und nicht zu leicht. Das Spielgefühl ist nahezu perfekt!

Die Farbe dieser Gitarre ist Sunburst und das Griffbrett ist aus Rosenholz, weshalb sie sich sehr bequem anfassen lässt. Ein Kabel zum Verbinden mit einem Verstärker wird jedoch nicht mitgeliefert. darauf sollte man besonders achten.

  • Farbe: Sunburst
  • Material Griffbrett: Rosenholz
  • Gewicht: 3,63 kg
  • Material Korpus: Mahagoni
  • Tonabnehmer: Humbucker
  • Saitenanzahl: 6

Für Fortgeschrittene

Ein Absolutes Highlight ist diese E-Gitarre. Spielerisch, hapitisch und optisch ist diese Gitarre der absolute Wahnsinn und es macht wahnsinnig viel Spaß mit dieser E-Gitarre zu experimentieren.

Mit über 600 € ist sie zwar teuer, jedoch lohnt sich für Fortgeschrittene jeder Cent.

Farblich ist sie ein absolutes Highlight (Black Cherry). Dieses aus Rosenholz gebaute Schmuckstück hat einen Humbuck Tonabnehmer und 6 Saiten.

  • Farbe: Black Cherry
  • Material Griffbrett: Rosenholz
  • Gewicht: 8,16 kg
  • Tonabnehmer: Humbucker
  • Material Körper: Mahagoni
  • Saitenanzahl: 6

Die Überraschung: IBANEZ – Die perfekte Einsteiger-Gitarre

Ein Highlight von Ibanez ist diese aus Rosenholz und Pappel gefertigte Gitarre, welche sogar langjährige Gibson Fans überzeugt. Mit 6 Nickel Saiten entspricht diese Gitarre allen Anforderungen und Erwartungen.

Der Tonabnehmer ist eine Kombination und somit vielschichtig einsetzbar. Für diesen Preis ist die Gitarre definitiv ein absoluter Hingucker. Außerdem ist sie mit 5 kg nicht zu schwer und nicht zu leicht.

Sie gilt als äußerst Stimmstabil und ist definitiv deutlich mehr Wert.

  • Farbe: Transparent Blue Burst
  • Material Griffbrett: Rosenholz
  • Gewicht: 5 kg
  • Tonabnehmer: Kombination
  • Material Körper: Pappel
  • Saitenanzahl: 6
E-Gitarre, Musiker, Test
Worauf Du beim Kauf achten musst:

4. Kaufratgeber für Deine E-Gitarre

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei E-Gitarren?

Nun fragst Du Dich sicher, worauf Du beim Kauf Deines neuen Instruments achten musst. Hier findest Du die wichtigsten Kaufkriterien einer E-Gitarre zusammengefasst.

Rechts- oder Linkshänder E-Gitarre?

Bevor Du auf das Design schaust, solltest Du Dir erst einmal im Klaren darüber sein, welche Gitarre für Dich überhaupt in Frage kommt.

Die meisten Leute haben eine Gitarre für Rechtshänder, jedoch gibt es auch nicht wenige Musiker, welche trotz dass sie eigentlich mit rechts schreiben und arbeiten, eine Linkshänder Gitarre verwenden.

Haptik der E-Gitarre

Achte stets darauf, dass die Saiten sich gut anfühlen. Außerdem solltest Du immer schauen, dass das Gewicht der Gitarre für Dich passt und die Gitarre nicht zu schwer ist.

Für Anfänger reicht eine Gitarre mit 6 Saiten, während Fortgeschrittene Musiker sich schon eher an die 7 bis 8 Saitigen Gitarren heranwagen können.

Des Weiteren muss das Griffbrett sauber verarbeitet sein, um ein optimales Spielgefühl zu haben.

Es gibt verschieden Formen von E-Gitarren. Bevor Du eine Gitarre kaufst, solltest Du schauen, welche zu Dir und Deiner Musik passt.

Länge

Die Länge der E-Gitarre wird durch die Anzahl der Bünde bestimmt. Von 21 bis 24 Bünden gibt es heutzutage alles. Auch hier gilt: Achte darauf mit welcher Anzahl von Bünden Du am besten Auskommst.

Merke: Bünde sind die kleineren Abschnitte auf dem Griffbrett
.

Tonabnehmer für die E-Gitarre

Eine E-Gitarre hat magnetische Tonabnehmer mit “Pickups”. Diese Pickups bestehen aus Stabmagneten, welche um eine Drehspule gewickelt sind. Sobald die Saiten schwingen, wird Strom erzeugt, welcher dann an den Verstärker weitergegeben werden und somit den Ton erzeugen.

Die meisten E-Gitarren haben heutzutage eine mischung aus Single-Coli Pickups (haben eine Spule) und Humbuckern (haben zwei Spulen). Durch einen kleinen Schalter an Deiner E-Gitarre kannst Du zwischen den  Pickups hin und her swichen.

Welche E-Gitarre für Anfänger?

Für Anfänger empfiehlt sich eine E-Gitarren, welche nicht zu teuer ist, jedoch sehr gut in der Hand liegt, da der Anfänger ein Gefühl für das Spielen bekommen soll.

Des Weiteren empfiehlt sich ein Instrument mit nicht zu viel “schnick Schnack”, da der Lernende so nicht nur abgelenkt von den ganzen Funktionen, sondern möglicherweise auch überfordert ist und so den Spaß am Spiel verliert, was eher kontraproduktiv wäre.

Welche Marke stellt eine qualitative E-Gitarre her?

Es gibt wahnsinnig viele Gitarren-Marken auf dem Markt. Doch welche sind die Besten? Hier findest Du die bekanntesten und meiner Meinung nach Besten E-Gitarren!

Fender E-Gitarren

Fender ist eine amerikanische Firma, welche E-Gitarren und Verstärker herstellt. Sie stehen für Qualität. Zahlreiche Musiker haben eine Fender Gitarre, da sie nicht nur wahnsinnig gut verarbeitet sind, sondern auch sehr zuverlässig.

Es gibt mehrere Jahre Garantie auf die Fender Gitarren. Der Kundenservices ist höflich und hilfsbereit, was ein riesiger Pluspunkt ist.

Der Sound der E-Gitarren ist hervorragend und die Preise absolut im Rahmen.

E-Gitarren von Ibanez

Eine japanische Marke mit hoher Qualität, guter Verarbeitung und moderaten Preisen. Egal ob Du Anfänger oder Fortgeschritten bist. Die Ibanez E-Gitarren liegen sehr gut in der Hand und lassen sich gut bespielen.

Auch hier ist der Kundenservice und die Garantie gegeben und man versucht dem Kunden so gut, wie möglich zu helfen.

Gibson E-Gitarre

Der traum eines jeden Gitarristen ist es, irgendwann einmal eine Gibson E-Gitarre zu besitzen, jedoch sind die Preise sehr hoch und die Qualität hat in den letzten Jahren leider nachgelassen, womit der Preis nicht mehr gerechtfertigt ist.

Worüber man sich nicht beschweren kann, ist der tolle Kundenservice.

Mit Gibson ist es wie mit Samsung und Apple. Diejenigen, die eine Gibson E-Gitarre haben lieben sie und würden sie nie im Leben tauschen und die Anderen verstehen nicht, warum man so viel Geld für etwas ausgibt.

Epiphone

Du bist auf der Suche nach einer zuverlässigen Gitarre mit einem großartigen Klang und hoher Qualität? Dann bist Du bei Epiphone genau richtig. Diese E-Gitarren sind in den letzten Jahren immer wieder ausgezeichnet wurden, eben weil sie so vielseitig sind.

Mittlerweile kann man sogar sagen, dass die Epiphone E-Gitarren mit einer Gibson definitiv mithalten können. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier einfach.

E-Gitarre, Musiker, Test
Eine E-Gitarre bekommst Du heutzutage fast überall

Wo kann man eine E-Gitarre kaufen?

E-Gitarren kann man heutzutage fast überall kaufen. Egal ob im Internet, im Musikfachhandel und manchmal sogar in Supermärkten

Ich persönlich finde, man sollte sich die Gitarre im Fachgeschäft erst einmal anschauen und dann, nachdem man sich festgelegt hat, welche es werden soll, im Internet nach dem günstigsten Preis schauen.

Musikfachhandel sind teilweise bis zu 200 Euro teurer als beispielsweise Amazon. Man sollte sich die Frage stellen: ”Möchte ich wirklich für die gleiche Gitarre 200 Euro mehr ausgeben?”

Wie viel kostet eine E-Gitarre?

Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten. Die günstigsten E-Gitarren liegen bei 100 Euro, hören sich aber auch danach an und die Teuersten sind so teuer, wie ein Kleinwagen.

Setze Dir auf jeden Fall ein Preislimit und schaue in deiner Preiskategorie, welche E-Gitarre am Besten zu Dir passt.

Ab wann E-Gitarre lernen

Grundsätzlich ist es immer schön, wenn Kinder sehr zeitig anfangen E-Gitarre zulernen, da sie deutlich schneller lernen, als ein Erwachsener. Es ist außerdem auch nicht umbedingt nötig, Deinem Kind erst Gitarre und dann E-Gitarre beizubringen, wenn es umbedingt E-Gitarre spielen möchte.

Es sollte hauptsächlich um den Spaß des Kindes gehen. Selbst mit 3 Jahren kann Dein Kind schon beginnen, E-Gitarre zu spielen.

Was sind die Alternativen zu einer E-Gitarre?

Vom Spielgefühl ist die Westerngitarre eine nicht zu verachtend Konkurrenz zur E-Gitarre, da sie eine ähnlich Saitenbeschaffenheit hat. Wenn Du also auf der Suche nach einerAlternative für Deine E-Gitarre bist, würde ich Dir den Wechsel zu Westerngitarre raten.

Wichtiges Zubehör für die E-Gitarre

Um keine bösen Überraschungen zu erleben, haben wir Dir im Folgenden die wichtigsten Zubehöre für Deine E-Gitarre aufgelistet.

Die Tasche für eine E-Gitarre

Du benötigst, sofern Du Deine Gitarre ab und zu transportieren möchtest, auf jeden Fall eine gute Tasche. Achte immer  darauf, dass die E-Gitarre in dem Case ordentlich verpackt ist.

Plektrum

Du willst E-Gitarre spielen und vielleicht sogar ein Solo lernen? Ja dann benötigst Du auf jeden Fall eiin Plaktrum. Du musst herausfinden, welche Stärke am Besten zu Deinem Stil passt.

Jeder Musiker hat einen anderen Geschmack. Manche mögen ein Weiches und die Anderen bevorzugen ein hartes Plektrum.

Verstärker für die E-Gitarre

Unerlässlich ist des Weiteren ein guter Verstärker, woran Du Deine E-Gitarre anschließen kannst.

Ein Kopfhöreranschluss lohnt sich immer, da Du so auch einmal leise spielen kannst und es trotzdem durch die Kopfhörer in voller Lautstärke hörst. Damit Du Deine E-Gitarre mit dem Verstärker verbinden kannst brauchst Du außerdem noch ein Kabel. Achte beim Kauf Deiner E-Gitarre, ob es mitgeliefert wird. Wenn nicht bestelle es extra.

Saiten

Hast Du ersteinmal eine Gitarre, so wirst Du bald merken, welche Saiten zu Dir und Deinem Spiel passen.

Wichtig ist: Du solltest immer mindestens einen Satz Ersatzsaiten mit Dir mitnehmen, um auf alles vorbereitet zu sein.

Hier findest Du eine Anleitung, wie man die Saiten einer E-Gitarre wechselt:

6. FAQ – Häufig gestellte Fragen zur E-Gitarre

Wie viel kostet die teuerste E-Gitarre der Welt?

2,3 Millionen €. Diese Gitarre wurde versteigert und hatte einen Einkaufspreis von 17.000 €.

Was ist eine gute E-Gitarre für Anfänger?

Es empfiehlt sich immer eine günstige Variante, welche jedoch zahlreiche Funktionen bietet. Ibanez ist eine gute Einsteigermarke.

Was macht eine gute E-Gitarre aus?

Zahlreiche Kriterien findest Du hier im Kaufratgeber.

 

7. Weiterführende Quellen

Professionelle Aufnahmen gelingen mit einem guten Mikro!

Kondensatormikrofon: Test, Vergleich und Kaufratgeber

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Neusten Beiträge

0
Hinterlassen Deine Meinung! Oder stellen eine Frage.x
()
x