Dreirad für Erwachsene: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Dreirad für Erwachsene

Dreiräder für Erwachsene werden sowohl im Alter auch bei Menschen mit eingeschränkter Mobilität immer wichtiger. Beim Kauf sollte man allerdings die Augen offen halten um nicht kurzweilige und minderwertige Fehlkäufe zu tätigen. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Dreirad für Erwachsene Tests.

 Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Dreirad ist die optimale Möglichkeit für Senioren oder Menschen mit Behinderungen, um weiterhin mobil zu bleiben
  • Es gibt viele unterschiedliche Dreirad-Modelle, die Du individuell auf Dich anpassen kannst
  • Durch das zusätzliche Rad ist das Dreirad ein stabiles Transportmittel
  • Die passende Ausstattung ist das A und O für die Sicherheit sowie den Fahrkomfort
  • Die Umstellung vom Fahrradfahren aufs Dreiradfahren ist nicht zu unterschätzen

Die besten Dreiräder für Erwachsene: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir Dir verschiedene Dreirad-Modelle vor, die wir mit gutem Gewissen empfehlen können.

Draisin Senora unisize

  • Dieses Produkt ist ein unisize-Modell für eine Körpergröße von 170 cm bis 190 cm. Der Sattel ist leicht verstellbar
  • Das vordere Rad weist eine Maß von 24 Zoll auf, die beiden Hinterräder verfügen jeweils über 22 Zoll
  • Das Nutzungsgewicht dieses Dreirads beträgt 125 kg
  • Das Dreirad hat einen Einstieg von lediglich 22 cm
  • Das Fortbewegungsmittel verfügt über eine 7 Gang-Nebenschaltung, welche per Drehgriff betätigt wird

Redaktionelle Einschätzung:

Dieses Dreirad eignet sich besonders für Senioren und beeinträchtigte Personen. Die hohe Stabilität des Produkts ist ideal für Menschen mit Fahrunsicherheiten und Gleichgewichtsproblemen. Durch den tiefen Einstieg wird das Auf- und Absteigen enorm erleichtert. Eine Rücktrittbremse vereinfacht Menschen mit abschwächender Handkraft das Bremsen.

Die Gangschaltung ermöglicht ein ökonomisches Fahren durch die Stadt. Aufgrund des montierten Lastenkorb eignet sich dieses Modell perfekt für die Erledigung von Einkäufen und den Transport von Gepäck. Du findest dieses Produkt sowohl ohne elektrischen Antrieb als auch in der motorisierten Variante. Das Dreirad ist in den Farben silber und bordeaux erhältlich.

Draisin Malta mit Motor 13,4 Ah unisize | blau

  • Dieses Modell ist ein Sesseldreirad mit Motorunterstützung
  • Das Fortbewegungsmittel ist 2,05 m lang, 1,10 m hoch und 0,73 m breit
  • Der 482 Wh Akku unterstützt das Treten bis zu 25 km/h
  • Die Reifenr weisen jeweils Maße von 20 Zoll auf
  • Das Dreirad wiegt 53 kg, die maximale Zuladung beträgt 120 kg
  • Es eignet sich für eine Körpergröße von 150 cm bis 190 cm geeignet
  • Das Produkt verfügt über eine Shimano Nexus 7-Gang-Nabenschaltung sowie über eine Differenzial- und Rücktrittbremse

Redaktionelle Einschätzung:

Dieses Produkt ist ein dynamisch-sportliches Modell für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen und Fahrunsicherheiten. Der leichte auf Auf- und Abstieg kann auch bei Bewegungseinschränkungen gemeistert werden. Durch den niedrigen Schwerpunkt bietet das Dreirad besonders viel Stabilität und Sicherheit im Straßenverkehr. Der breite Sitz und die Heckdämpfung sorgen für Komfort und schonen den Rücken.

Für die ideale Sitzposition kannst Du die Lenkerposition sowie den Sessel individuell verstellen. Auch ein Korb ist montiert. So kannst Du mit diesem sportlich designten Dreirad unkompliziert Einkäufe erledigen. Das gefederte Sesseldreirad gibt es außerdem auch in der motorisierten Variante.

Draisin Shopi mit Motor 9 Ah unisize

  • Dieses Sattel-Dreirad ist für eine Körpergröße von 170 cm geeignet
  • Die Reifen weisen Maße von 20 Zoll auf
  • Das Modell ist ca. 93 cm breit, wiegt 35 kg und verfügt über eine maximale Zuladung von 90 kg
  • Der Motor unterstützt mit einem 300 Wh Akku das Treten bis 15 km/h
  • Das Dreirad verfügt über eine 8-Gang Schaltung
  • Der Fahrer sitzt auf einem breiten, gefederten Schwingsattel

Redaktionelle Einschätzung:

Dieses Modell eignet sich perfekt für den Alltag. Das Transportmittel ist faltbar und lässt sich auf 50 cm einklappen, wodurch das Parken und Lagern des Dreirads einfach ist. Neben dem Fahrradkorb verfügt das Dreirad über eine zusätzliche ausklappbare Ladefläche.

Dieses Dreirad ist besonders für Senioren und Personen mit Gleichgewichtsproblemen geeignet. Außerdem erleichtert das Verkehrsmittel das Fahren durch schmale Gassen für Personen, die Schwierigkeiten bei der Einschätzung der Fahrbreite haben. Durch seine aufrechte Position hat der Fahrer eine perfekte Übersicht über sein Rad und den Verkehr. Der Nutzer kann nach hinten Beinfreiheit genießen.

Babboe Curve-E 7K RB/HD 450 50 cm | braun

  • Dieses Modell verfügt über eine große Transportbox mit einem kindergerechten Einstieg
  • Die Maße der Räder beträgt jeweils 26 Zoll, die maximale Zuladung 100 kg
  • Das Produkt weist eine 7-Gang Schaltung auf
  • Ein Motor mit einem 450 Wh Akku unterstützt das Treten
  • Das Dreirad bleibt beim Auf- und Absteigen stehen

Redaktionelle Einschätzung:

Dieses moderne Dreirad ist das perfekte Transportmittel für bis zu vier Kindern. Es weist eine Klappbank sowie zwei Anschnallgurte auf. Außerdem sind an der Box zwei Vorderleuchten und eine Hinterleuchte befestigt. Dadurch wird ein sicheres Fahren gewährleistet. Die Transportbox hält bis zu 100 kg stand und neigt sich beim Fahren in die Kurve. Dementsprechend ist das Transportmittel sehr wendig. Natürlich kannst Du die Transportbox auch für Hunde oder Gepäck nutzen.

Übrigens hat in einer Studie von 2018 das Focus Magazin hat die Lastenfahrräder von Babboe mit dem Prädikat „sehr gut“ für beste Markenqualität ausgezeichnet.

Kaufratgeber für Dreirad für Erwachsene

Da das Dreirad fahren nicht so verbreitet ist, sind viele Fragen und Thematiken zu diesem Transportmittel oftmals ungeklärt. Im Folgenden beantworten wir die wichtigsten Fragestellungen.

Worin unterscheidet sich das Dreirad für Erwachsene von denen für Kinder?

Im Wesentlichen erfüllt ein Dreirad sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen die gleiche Funktion: Es dient der Stabilität und sorgt für mehr Sicherheit. Dadurch werden Stürze verhindert und die Verletzungsgefahr verringert. Bei Kleinkinder dient es meist als Lernunterstützung. Häufig wird das Dreirad von den Jüngeren als Laufrad genutzt. Der Erwachsene verwendet es oftmals aus gesundheitlichen Gründen. Er muss in die Pedale treten, um sich fortzubewegen.

Der Aufbau des Transportmittels ist beim Kinder- und Erwachsenenrad im Prinzip derselbe. Unabhängig der Altersklasse setzt sich das Fortbewegungsmittel offensichtlich aus drei Rädern zusammen. Traditionell besitzt das Modell zwei Hinterräder und ein Vorderrad. Es können aber auch zwei Räder vorne und eins hinten montiert sein.

Welche Produktarten gibt es?

Bei Deiner Suche nach dem richtigen Modell findest Du viele verschiedene Produktarten.

Frontdreirad

Dieses Modell hat zwei Vorderräder und ein Hinterrad. Es ist leichter zu fahren, da Du die breiteste Stelle Deines Rades im Blick hast. Somit kannst Du die Fahrt durch enge Gassen besser kontrollieren. Zudem ist es beinahe unmöglich mit einem solchen Modell umzukippen. Bei langsamen Fahrten kommt Dir dies zum Vorteil. Dir muss jedoch bewusst sein, dass ein Vorderrad einen größeren Wendekreis hat und unbeweglicher ist.

Frontdreirad für Erwachsene
Dreirad mit zwei Vorderrädern und einem Hinterrad. Dieses Modell verfügt zudem über eine große Transportbox

Sesseldreirad

Bei einem solchen Modell sitzt Du relativ hoch und bequem. Dies ist optimal für Senioren oder behinderte Personen. Durch die beiden Hinterreifen ist dieses Modell stabil und sicher.

Liegerad

Dieses Dreirad ist aufgebaut wie das klassische Frontdreirad, jedoch liegt der Fahrer, während er tritt.

Die besten Liegeräder findest Du in unserer Liegerad Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Liegedreirad für Erwachsene
Sportliches Liegedreirad für Erwachsene

Dreirad mit Elektroantrieb

Dieses Modell besitzt einen elektrischen Antrieb. Der Motor kann beliebig ein- und ausgeschaltet werden. Dadurch ist das Fahren weniger anstrengend und erleichternd.

Tandem

Hierbei handelt es sich um ein Dreirad für zwei Personen. Die Unterstützung des Partners ist erleichternd für Personen, die nicht selbstständig am Verkehr teilnehmen können. Der Beifahrer kann mittreten, während die vordere Person lenkt. Das Fahren zu zweit bereitet eine Menge Spaß.

Die besten Tandems findest Du in unserer Tandem Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien beim Dreirad für Erwachsene?

Es gibt wesentliche Grundvoraussetzungen, die Dein ideales Dreirad haben sollte.

Ausstattung

Bei der Anschaffung eines Dreirads ist die richtige Ausstattung ausschlaggebend für angenehme Fahrerlebnisse.

Reifen

Im Hinblick auf die Reifen sind Größe sowie deren Luftdruck von wichtiger Bedeutung. Die Reifen sind gewöhnlich kleiner und dicker als bei einem normalen Fahrrad. Breitere Reifen bieten durch die vermehrte Federung mehr Komfort. Außerdem ist das Risiko geringer, in Spurrillen zu geraten. Durch die breiteren Reifen ist ein Dreirad stabiler als ein normales Fahrrad.

Ein sicherer Halt während dem Fahren wird ermöglicht, da ein Dreirad nicht seitlich umkippen kann. Auch bei langsameren Fahrten verlierst Du nicht die Balance. Durch das zusätzliche Rad bleibt das Verkehrsmittel auch im Stillstand stehen. Somit musst Du um Straßenverkehr nicht ständig von Deinem Rad absteigen.

Bestenfalls probierst Du das Fahren mit unterschiedlichen Reifen vor Deinem Kauf aus und schaust, was Dir am meisten zusagt. Je breiter der Reifen, umso weniger Luft musst Du hineinpumpen. Den maximalen Luftdruck Deines Rads findest Du auf der Seitenwand des Rades. Daran kann man sich erst mal orientieren und den Luftdruck dann noch beliebig verändern.

Grundsätzlich gilt: Lieber zu viel Luft als zu wenig
Rahmen

Der Rahmen besteht meist aus Aluminium und Stahl. Aluminium hat den Vorteil, dass der Rahmen leichter ist. Für den Transport eignet sich dies besser als ein massiver Rahmen. Im Vergleich zum Aluminiumrahmen ist einer aus Stahl jedoch stabiler. Je nach Funktion und Gebrauch des Dreirads gibt es unterschiedliche Rahmen.

Durch die richtige Größe des Rahmens wird eine optimale Haltung und Tretbewegung geschaffen. Die Rahmengröße entspricht die Länge von der Mitte des Tretlagers bis zum oberen Ende des Sitzrohrs. Die korrekte Größe des Rahmens hängt vor allem von Deiner Innenbeinlänge ab, also von dem Abstand Deines Schrittes zum Boden.

Die Rahmenform kann auf Deine individuellen Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Besonders für Senioren und Beeinträchtigte eignet sich ein Rahmen mit tiefer Stange. Somit fällt das Auf- und Absteigen leichter.

Tipp: Ein Rahmen aus Aluminium lässt sich leichter transportieren, da dieser weniger massiv ist. Dies solltest Du bei deinem Kauf beachten, falls Du Dein Dreirad öfter im Auto oder Zug befördern willst.
Lenker

Der Lenker ist je nach Produktart unterschiedlich. Ein klassisches Dreirad verfügt über einen Lenker, der mit dem eines normalen Fahrrads vergleichbar ist.

Bei einem sportlichen Dreirad in Liegeposition findest Du eine Unterradsteuerung. Das bedeutet, dass Du keinen Lenker hast, sondern links und rechts von Dir Griffe. Bei einem Tandem sind jeweils zwei Lenker pro Person montiert. Dabei kann nur der vordere Fahrer lenken. Somit kann der Beifahrer auch eine Person sein, die nicht fähig ist, allein am Straßenverkehr teilzunehmen.

Bremsen

Damit Deine Sicherheit im Straßenverkehr garantiert ist, benötigst Du funktionierende und zuverlässige Bremsen. Ein Dreirad besitzt meist nur noch eine Vorderbremse, die am Lenker betätigt wird. Eine Rückbremse besitzt nicht mehr jedes Modell, ist jedoch von Vorteil. Solltest Du verhindert sein mit der Hand zu bremsen, kannst Du bequem die Rückbremse durch den Rücktritt auslösen.

Gangschaltung

Die Anzahl der Gänge ist vor allem für den jeweiligen Zweck Deines Dreirads relevant. Überlege Dir vor dem Kauf, ob Dein Rad für den Alltag oder mehr für sportliche Zwecke genutzt wird. Wenn Du beispielsweise öfter im Gebirge unterwegs bist, benötigst Du höhere Gänge als beim Fahren in der Stadt. Für den alltäglichen Gebrauch genügen wenige Gänge.

Tipp: Wusstest Du, dass es nicht auf die Anzahl der Gänge ankommt, sondern auf das Umschaltverhältnis? Das bedeutet, dass ein Fahrrad mit vielen Gängen nicht automatisch besser ist.
Rückenlehne

Eine Rückenlehne kann zusätzlich zum Sattel montiert werden und bietet mehr Komfort. Der Bereich der Wirbelsäule wird entlastet und gestützt. Dies ist vor allem für ältere Menschen und Menschen mit gesundheitlichen Problemen eine Erleichterung.

Maße

Die optimale Größe des Dreirads ist die Voraussetzung für eine langfristig gesunde und ökonomische Nutzung.

Zoll

Der Reifendurchmesser wird in der Maßeinheit Zoll gemessen. Ein Zoll entspricht dabei 2,54 Zentimeter. Im Gegensatz zum normalen Fahrrad hat ein Dreirad kleinere Reifen. Diese betragen nicht wie gewöhnlich 24 bis 26, sondern liegen zwischen 20 und 24 Zoll.

Gewicht

Ein normales Dreirad für Erwachsene kann maximal 150 Kilogramm tragen. Man kann es jedoch auch für übergewichtige Menschen anfertigen, sodass das Gewicht bis zu 180 Kilogramm betragen kann.

Extras

Um Deine Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen, solltest Du Dir noch zusätzliche Extras für Dein Transportmittel anschaffen.

Beleuchtung

Das A und O im Straßenverkehr ist die Sicherheit. Deshalb solltest Du stets gut sichtbar für andere Verkehrsteilnehmer sein. Bei Nacht oder schlechtem Wetter braucht das Dreirad zwei rote Rücklichter und Rückstrahler. Vorne muss zudem ein weiteres Licht befestigt sein. Bei guten Sichtverhältnissen ist diese Ausstattung nicht nötig. Reflektierende Schutzkleidung ist ebenfalls von Vorteil, beispielsweise eine Warnweste.

Getränkehalterung

Vor allem bei dem sportlichen Gebrauch eines Dreirads ist eine Getränkehalterung von Vorteil. Diese kannst Du auch später noch an Deinem Modell montieren lassen.

Gepäckträger

Mithilfe eines Gepäckträgers kannst Du praktischerweise Einkäufe und Gepäck bedenkenlos transportieren. Bei den meisten Rädern ist dieser schon montiert. Du kannst Dir jedoch auch später noch einen dazu bauen. Zusätzlich empfiehlt sich einen Fahrradkorb zu befestigen. Gerade bei längeren Strecken bietet sich ein Dreirad, da Gepäck unkompliziert transportiert werden kann.

Klingel

An Deinem Dreirad solltest Du auch auf jeden Fall eine Klingel montiert haben. Mit dieser kannst Du schnell auf Dich aufmerksam machen. Deine Sicherheit wird erhöht und Unfälle können vermieden werden. Normalerweise befindet sich eine Klingel schon beim Kauf an Deinem Modell. Andernfalls kannst Du diese auch später befestigen.

Welche Marken stellen qualitative Dreirad für Erwachsene her?

Um Dir die Auswahl Deines Dreirads zu erleichtern, stellen wir Dir im Folgenden qualitative Dreirad-Marken vor.

Vaanraam

Das niederländische Unternehmen Vaanraam spezialisiert sich auf Therapiefahrräder. Es richtet sich auf Menschen mit Behinderungen aus, für welche die Dreiräder individuell angepasst werden können. Dennoch werden hier auch Menschen fündig, welche lediglich mehr Sicherheit im Straßenverkehr suchen.

Pfau-tec

Auch die Firma Pfau-tec gehört zu den Marktführern im Hinblick auf Dreiräder. Es wird eine große Auswahl an Dreirädern für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren sowie Behinderte angeboten. Du findest hier auch sämtliches Zubehör für eingeschränkte Menschen, beispielsweise Lenk-, Tret- oder Sitzhilfen.

Jorvik

Ein weiterer führender Anbieter von Dreirädern ist Jorvik. Das Unternehmen bietet Dreiräder für jedes Budget sowie jede Anforderung an. Mit dem Verkauf von Dreirädern werden Wohltätigkeitsorganisationen unterstützt.

Wo kann man ein Dreirad für Erwachsene kaufen?

Du hast verschiedene Möglichkeiten, wo Du Dein Dreirad kaufen kannst.

Fahrradgeschäft

Am einfachsten ist es, wenn Du Dein Dreirad im Laden kaufst. Dort kannst Du bereits das Fahren testen und mehrere Modelle vergleichen. Zudem kannst Du Dir eine kompetente Expertenmeinung verschaffen. Es gibt Dreirad-Zentren, die extra für diese Modelle ausgerichtet sind. Du findest 50 e-motion Dreirad Zentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dort kannst Dich dort beraten lassen und Deine individuellen Wünsche und Bedürfnisse äußern.

Internet

Natürlich kannst Du ein Dreirad auch im Internet kaufen. Auf diesem Weg kannst Du Dein Modell jedoch nicht testen und mehrere Angebote ausprobieren und vergleichen. Oftmals hat man online jedoch eine bessere Übersicht über die Produkte. Du findest bereits auf Internetseiten wie real und netto Angebote. Sollte Dein Dreirad jedoch spezifischer sein, informierst Du Dich am besten bei den Internetseiten der Marken Vaan Raam, Jorvik oder Pfau-tec.

Ist Dreiradfahren wie Fahrradfahren?

Das Fahrrad und das Dreirad weisen eine Vielzahl an Gemeinsamkeiten auf. Beide Modelle verfügen über Bremsen. Sei es eine Vorderbremse, Rückbremse oder beide Bremsen. Eine Bremsvorrichtung ist ausschlaggebend für die Sicherheit im Straßenverkehr.

Auch einen Lenker findest Du an beiden Transportmitteln, unabhängig der Anzahl der Räder. Eine Gangschaltung ist ebenfalls bei beiden Produkten vorhanden, wodurch das Fahren um einiges leichter wird. Sowohl beim Fahrrad als auch beim Dreirad gibt es einen Rahmen, an dem alle wichtigen Komponenten befestigt sind. Außerdem sitzt Du bei beiden Modellen auf einem Sattel. Einen Gepäckträger kann ebenso an beiden Verkehrsmitteln montiert werden.

Der Umstieg von einem normalen Fahrrad auf ein Dreirad ist gewöhnungsbedürftig. Allein das Abstellen eines dreirädrigen Verkehrsmittels ist weniger einfach, als das eines normalen Fahrrads. Während ein Fahrrad einspurig fährt, musst Du beim Dreirad durch den zusätzlichen Reifen mehr Platz einberechnen. Im Gegensatz zum normalen Fahrrad musst Du beim Dreirad fahren keine Balance halten. Wenn Du Dich beim Lenken wie gewohnt mit Deinem Oberkörper in die Kurve legst, verlierst Du eher das Gleichgewicht.

Beachte: Im Gegensatz zum Fahrradfahren solltest Du beim Aufsteigen keinen Schwung mitnehmen. Ansonsten besteht eine Verletzungsgefahr durch das Hinterrad für Dein am Boden gebliebenes Bein.  Halte Deinen Oberkörper gerade und lehne Dich nicht zur Seite. Fahre nicht zu schnell, um ein Umkippen des Rades zu vermeiden.

Wie reinigt man ein Erwachsenen-Dreirad?

Für die Reinigung benötigst Du Wasser, einen Lappen und Reinigungsmittel. Insbesondere der Rahmen muss sorgfältig gereinigt werden, da sich dort viel Dreck fängt.

Du solltest beim Säubern auf einen harten Wasserstrahl verzichten. Durch das Absetzen des Wassers in den Schlitzen besteht ansonsten Gefahr zur Korrosion. Das bedeutet, dass das Metall geschädigt wird. Stelle Dein Dreirad möglichst immer an einen trockenen Platz.

Auch die Kette musst Du pflegen, damit diese nicht rostet. Am besten pflegst Du sie mit Kettenöl. Sollest Du mit der Reinigung und Pflege überfordert sein, kannst Du Dich auch an ein Fahrradgeschäft wenden.

Wichtiges Zubehör für das Erwachsenen-Dreirad

Für ein optimales Fahrerlebnis solltest Du Dir auch das passende Zubehör besorgen.

Regenschutz

Jeder, der schon mal durch ein Unwetter geradelt ist, weiß wie wichtig eine gute Ausrüstung ist. Daher solltest Du Dir eine Ausstattung für kalte und nasse Tage beschaffen. Wichtig ist vor allem ein Regenschutz. Mit einer Regenjacke sowie einer Regenhose bist Du bestens ausgestattet. Somit macht das Radfahren auch bei schlechtem Wetter Spaß.

Fahrradbrille und Handschuhe

Eine Fahrradbrille schützt Deine Augen vor Sonneneinstrahlung, sowie vor Insekten und Schmutzpartikeln. Zudem wird Deine Sicherheit durch Fahrradhandschuhe erhöht. Diese bieten mehr Grip, Komfort und schützen Dich bei einem Sturz. Außerdem wird das Fahren bei kalten Temperaturen mit Handwärmern um einiges angenehmer. Eine solche Investierung ist sicherlich empfehlenswert.

Gepäcktaschen

Wenn Du mit Deinem Dreirad Einkäufe oder Gepäck transportieren möchtest, sind Fahrradtaschen sinnvoll. Diese Gepäcktaschen kannst Du unkompliziert an Deinem Dreirad montieren. Dein Rücken muss somit keine Last tragen und Du kannst volle Bewegungsfreiheit genießen. Auch für Ausflüge oder Reisen ist ein zusätzlicher Stauraum von Vorteil.

Die besten Fahrradtaschen findest Du in unserer Fahrradtaschen Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Fahrradkorb

Auch ein Fahrradkorb macht Deinen Alltag leichter und vor allem auch sicherer. Anstatt Dein Gepäck unbequem und riskant in Tüten am Lenker zu transportieren, kannst Du es sicher und praktisch im Korb verstauen.

Die besten Fahrradkörbe findest Du in unserer Fahrradkorb Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Anhänger

Eine gute Transportmöglichkeit ist außerdem ein Fahrradanhänger. Solltest Du Ausflüge oder Reisen mit viel Gepäck planen, ist dieser optimal. Außerdem hast Du damit die Möglichkeit, Deine Kinder mitzunehmen und somit aufs Auto zu verzichten. Das Fahren mit einem Anhänger ist jedoch nicht zu unterschätzen und muss erst geübt werden. Rasches Bremsen kann sonst gefährlich werden.

Die besten Anhänger für Hunde findest Du in unserer Hundeanhänger Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Die besten Anhänger für Kinder findest Du in unserer Kinderfahrradanhänger Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Flickzeug

Um kein Risiko einzugehen und stets mobil zu bleiben, sollte man immer einen Ersatzreifen beziehungsweise Flickzeug für den Notfall dabei haben. Dies gehört zur Standardausrüstung beim Radfahren. Ein Flickzeug-Set findest Du normalerweise in jedem Fahrradgeschäft oder auf diversen Internetseiten für wenige Euro.

Dieses Reparaturkästchen sollte auf jeden Fall ein paar Flicken, Schleifpapier sowie Vulkanisationsmittel enthalten. Auch ein Reifenheber ist von Vorteil, um den Mantel von der Felge zu bekommen und anschließend wieder zu montieren. Mit dem Schleifpapier musst Du den Schlauch vorher anschleifen, damit der Flicken auch fest klebt. Auf die Stelle des Loches kommt Vulkanisationsmittel.

Nach kurzem Warten kannst Du den Flicken draufdrücken. Der ganze Prozess dauert nur wenige Minuten. Mit der genannten Ausstattung bist Du bestens auf eine Reifenpanne vorbereitet. Investiere lieber, bevor Du Dich ärgerst.

Fahrradhelm

Ein Fahrradhelm ist das A und O für Deine Sicherheit. Unfälle passieren schneller als man denkt. Dabei muss es nicht einmal auf Eigenverschulden zurückkommen. Verzichte deshalb niemals auf einen Kopfschutz. Fahrradhelme wiegen zwischen 250 g und 450 g.

Empfehlenswert sind Hartschalen-Helme und Mikroschalen-Helme. Erstere bestehen aus Schaumstoff, welche mit einem harten Kunststoff überzogen wurden. Meistens tragen Profisportler beim Bergab fahren oder Freestyler dieses Modell. Der Mikroschalen-Helm ist das verbreitetere Produkt. Dieser ist leichter als der Hartschalen-Helm und somit auch komfortabler. Er dient mehr dem alltäglichen Gebrauch. Er besitzt Lüftungsöffnungen, wodurch bei hohen Temperaturen das Schwitzen vermindert wird. Zudem verhindert er durch seine Form Verletzungen im Halswirbelbereich.

Bei der Auswahl eines Helmes solltest Du darauf achten, dass dieser nicht rutscht. Wenn der Riemen geschlossen ist, soll er festsitzen. Ein Fahrradhelm solltest Du am besten im Neuzustand kaufen, da Du bei dem gebrauchten Produkt nicht kontrollieren kannst, ob er ausreichend Schutz bietet. Spätestens nach acht unfallfreien Jahren sollte man aufgrund von Materialermüdung den Helm wechseln, um den gewünschten Schutz garantieren zu können.

Wenn Dein Helm leuchtende, auffällige Farben aufweist, wirst Du im Straßenverkehr außerdem besser wahrgenommen.

Die besten Fahrradhelme findest Du in unserer Fahrradhelm Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Tipp: Neben der Schutzfunktion hat ein Fahrradhelm noch weitere Vorteile. Du kannst daran eine GoPro Kamera befestigen, mit der Du viele Action-Aufnahmen festhalten kannst. Zudem kannst Du eine Nachtsichtlampe an Deinem Helm montieren.

Dreirad für Erwachsene Test-Übersicht: Welche Erwachsenen-Dreiräder sind die Besten?

Woher soll man nun bei der großen Auswahl wissen, welches Dreirad seinem Preis gerecht ist? Welches Modell kann man bedenkenlos kaufen?
Verschiedene Verbrauchermagazine geben Dir wesentliche Informationen, um die Auswahl zu erleichtern. In der folgenden Tabelle siehst Du eine Übersicht über aktuelle Dreirad-Tests.

Testmagazin Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Es liegt kein Test vor / / /
Konsument.at Es liegt kein Test vor / / /
Ktipp.ch Es liegt kein Test vor / / /
Öko Test Es liegt kein Test vor / / /

Wie Du feststellen kannst, wurden bisher noch keine Tests von Dreiräder für Erwachsene durchgeführt. Die Webseite wird jedoch ständig aktualisiert, um Dich über die wichtigsten Informationen zu benachrichtigen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Dreirad für Erwachsene

Das passende Dreirad zu finden ist keine schwere Sache. Du solltest Dich vor dem Kauf eines Dreirads jedoch mit wesentlichen Fragen beschäftigen. Im Folgenden werden die häufigsten Unklarheiten beantwortet und mögliche Ungewissheiten geklärt.

Woher weiß ich, ob ein Dreirad das Richtige für mich ist?

Um Herauszufinden, ob Dir das Dreirad Fahren zusagt, solltest Du es einfach testen. Probieren geht schließlich über studieren. Nur so kannst Du feststellen, ob das Fahren Dir Spaß macht und Deinen Vorstellungen entspricht. Es gibt deutschlandweit Dreirad-Zentren, welche Probefahrten anbieten. Dort kannst Du die Modelle unverbindlich testen.

In der folgenden Tabelle fassen wir Dir nochmals die Vor- und Nachteile eines Dreirads zusammen

Vorteile Nachteile
Durch das dritte Rad ist ein Dreirad stabiler als ein normales Fahrrad Ein Dreirad braucht durch das zusätzliche Rad mehr Platz. Besonders auf schmalen Gassen kann es mit drei Reifen eng werden
Die meisten Dreiräder verfügen über eine Transportbox oder einen Korb. Es gibt mehr Ladefläche und Stauraum als bei einem kompakt gebauten Fahrrad Mit dem dreispurigen Verkehrsmittel ist es schwerer, einem Schlagloch auszuweichen
Es ist eine altersgerechte und komfortable Möglichkeit mobil zu bleiben Auf Schotterstraßen und Kopfsteinpflaster kannst Du mit einem Dreirad Schwierigkeiten haben

Wie viel kostet ein Dreirad für Erwachsene?

Die Preisspanne beim Dreirad-Kauf ist groß. Sparfüchse können sich nach gebrauchten Modellen umschauen. Bei Ebay findest Du oft preisgünstige Produkte, welche Du Dir auch vor Ort anschauen kannst. Solltest Du Dir ein neues Dreirad besorgen wollen, musst Du logischerweise mit mehr Budget rechnen. Die Kosten sind je nach Modell und Ausstattung unterschiedlich. Der Preis eines neuen Modells fängt ca. bei 270 Euro an. Für ein qualitativ gutes Dreirad musst Du jedoch mit mehr rechnen.

Gibt es Dreiräder für Kinder?

Dreiräder gibt es prinzipiell für jede Altersstufe. Für Kleinkinder wird durch diese der Grundstein zum Fahrradfahren schon früh geschult. Ab einem Alter von 3 bis 4 Jahren sollte man allerdings auf ein Fahrrad umsteigen.

Im Kindesalter unterscheidet man zwischen dem klassischen und dem mitwachsenden Dreirad. Für Kinder ab 10 Monaten ist das mitwachsende Modell geeignet. Oft ist dieses Dreirad mit einem Kinderschiebewagen zu vergleichen, bei dem die Sicherheit des Kindes durch Gurte garantiert ist. Für Kinder ab 2 Jahren ist das klassische Dreirad bestimmt. Hierbei steht das selbstständige Fahren im Vordergrund. Das Kind tritt nun eigenständig in die Pedale und wird nicht mehr von den Eltern geschoben.

Dreirad für Kinder
Dreirad für Kinder als Spielfahrzeug

Wo kann ich Dreiradfahren für Erwachsene lernen?

Wenn Du das Fahren eines normalen Fahrrads gewöhnt bist, musst Du Dich ans Dreirad fahren sicherlich erst gewöhnen. Nach dem Kauf eines Dreirads solltest Du Dir zuerst die Gebrauchsanweisung durchlesen und anschließend erst mal auf Feldwegen üben. Am besten ist Dir dabei eine weitere Person behilflich. Diese kann bei langsameren Fahrten den Lenkbügel festhalten, damit Du kontrolliert in die gewünschte Richtung fahren kannst.

Deinen Oberkörper solltest Du immer aufrecht halten und Dich nicht zur Seite lehnen. Wenn Du an Sicherheit beim Fahren gewonnen hast, kannst Du es mal mit einem schnelleren Tempo ausprobieren. Übe mehrere Tage hintereinander auf einem Feldweg und Du wirst schnelle Ergebnisse sehen. Übung macht schließlich den Meister. Wenn Du dann ein Gefühl für Dein Transportmittel hast und das Fahren sicher beherrschst, kannst Du in den Straßenverkehr wechseln.

Gibt es Unterschiede zwischen Dreirädern für Männer und Frauen?

Da Männer in der Regel größer sind, benötigen Frauen meist einen kleineren Rahmen. Für das weibliche Geschlecht gibt es außerdem einen speziellen Damensattel, welcher bequem und breit ist. Bei Unisex-Modellen klagen Frauen oftmals über Schmerzen im Rücken- und Gesäßbereich.

Weiterführende Quellen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑