Cyclocross: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Ein Cyclocorssrennen

Du bist mit dem Fahrrad unterwegs und willst eine Abkürzung nehmen, doch bleibst im Sand stecken? Mit dem richtigen Fahrrad hast Du das Problem nicht. Das Cyclocross, auch Cx Bike genannt, ist das perfekte Fahrrad für jeden Untergrund. Ob Straße, Sand, Gras- oder gar Schlammflächen, das spielt für ein Cyclocross Bike keine Rolle.

Mit unserem Kaufratgeber wollen wir es für Dich ein wenig einfacher machen, Dich für das richtige Fahrrad zu entscheiden. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Cyclocross Tests.

 Das Wichtigste in Kürze

  • Das Cyclocross Bike ist nicht nur für Profis, sondern auch für Anfänger geeignet. Es ist für jeden Fahrradfahrer tauglich, egal ob für das Wintertraining oder für Hobbyradfahrer.
  • Es gibt drei verschiedene Arten, die man standardmäßig bei einem Cyclocross Fahrrad als Bremsgetriebe nutzt. So gibt es die Scheibenbremse, die Cantilever Bremse und die Felgenbremse.
  • Ein Cyclocross Bike gibt es in verschiedenen Materialien. Dabei gibt es jedoch drei Materialien, die hauptsächlich bevorzugt werden. Die Hauptmaterialien sind Aluminium, Stahl und Carbon.
  • Bezüglich der Pedale kann man zwischen einer Klickpedale und die Plattenformpedale entscheiden. Beide Pedalen haben dabei ihre Vor- und Nachteile.
  • Alternativen zu dem Cyclocross Bike wären das Gravel Bike oder das Mountain Bike. Beide sind sehr ähnlich zum Cyclocross Rad, wenn nicht sogar gleich.

Die besten Cyclocross Bikes: Favoriten der Redaktion

An dieser Stelle findest Du die Favoriten der Redaktion, die Dir eventuell gefallen könnten.

Das beste Cyclocross Bike für Anfänger

  • Rahmenmaterial aus Aluminium
  • Hydraulische Scheibenbremsen vorne und hinten
  • Scheibenbremsen von Shimano
  • Gewicht von 10,10 Kg
  • Kurbelgarnitur Shimano

Das Cyclocross Bike ist grau und hat wie viele andere Cyclocross Räder keine Pedale und Licht inklusive. Diese kann man individuell für sich aussuchen.

An diesem Fahrrad sind die Kassette der Umwerfer auch von Shimano. Die Kassette ist das Modell 105 CS-HG700, 11–43 Zähne und der Umwerfer hat das Modell 105 FD-R7000. Die Fahrradkette ist ebenso von Shimano. Es ist das Modell CN-HG601-11.

Die Kettenschaltung und Kette ist von Shimano CN-HG601-11, 11-fach. Ein integrierter Steuersatz ist mit dabei. Es ist die Cube Edition, das Modell VP Z-t, Top Zero-Stack 1 1/8 (OD 44 mm), Bottom Integrated 1 1/4. Der Schalthebel ist auch von Shimano von der Modellreihe 105 ST-R7020, 2×11-fach. Es werden drei verschiedene Rahmengrößen angeboten, diese lauten 50 cm, 53 cm und 58 cm.

Das beste Cyclocross Bike für Herren

  • Rahmenmaterial aus Aluminium
  • Mechanische Scheibenbremsen vorne und hinten
  • Scheibenbremsen von Flat Mount
  • Gewicht von 9,90 Kg
  • Schaltwerk von Shimano Tiagra

Das ist ein Beispiel für ein preiswertes Cyclocross Fahrrad. Es ist preiswert, dennoch ist es gut ausgestattet. Wie man schon an Umwerfer und Bremshebel erkennen kann. Der Umwerfer ist von Shimano Tiagra FD-4700 und der Bremshebel ist ebenfalls von Shimano Tiagra RD-4700GS, 10-fach.

Mit der Kettenschaltung von KMC X10 schaltest Du bei diesem CX-Bike. Für die Federung ist hier die Starrgabel im Einsatz und der Steuersatz ist Bottom Intergrated. Die Rahemengrößen werden in vier verschiedenen angeboten.

Hier ist jedoch keine Finanzierung möglich. Aber es ist auch ein preiswerteres Modell, wofür Du vielleicht keine Finanzierung benötigst.

Das beste Cyclocross Bike für Profis

  • Rahmenmaterial aus Carbon
  • Rahmengröße M und L
  • Schwarzes Fahrrad
  • Hydraulische Scheibenbremsen von Shimano
  • Schaltwerk von Shimano

Diese kostenintensive Art von Cyclocross Fahrrädern ist vielleicht für diejenigen interessant, die nur einmal in ein gutes Fahrrad investieren wollen und es so lange wie möglich fahren wollen.

Fahrrad XXL bietet dieses Cyclocross Bike in zwei verschieden Farben an, in Schwarz und in gelb. Die schwarze Variante bietet zwei Rahmengrößen und die gelbe Variante drei. Diese sind S, L und XL. Umwerfer sowie Kassette sind von Shimano, einmal GRXRX 810 und Ultegra HG800 11–34 Zähne, 11-fach.

Die Kettenschaltung und die Kette ist von KMC X11-EL. Hier wird genauso wie beim vorherigen auch mit der Federgabel gefedert. Zu guter Letzt kommt noch der Intergrated Carbon Steuersatz.

Das beste Cyclocross als E-Bike

  • Akkukapazität beträgt 36 V -7,0 Ah -250Wh
  • Rahmenmaterial ist Carbon
  • Hydraulische Scheibenbremsen vorne und hinten von Shimano
  • Gewicht von 15,80 Kg
  • Schaltwerk Shimano

Hier ist ein Beispiel für ein E-Bike als Cyclocross Fahrrad. Mit diesem Fahrrad kann man aber nicht an normalen Cyclocross Rennen teilnehmen, sondern es gibt ein Rennen speziell für E-Bikes. Für den privaten gebrauch ist es ebenso gut geeignet, denn man hat einen höheren Fahrkomfort.

Vorteilhaft bei einem E-Bike ist, dass man kann längere Strecken fahren kann und bei Steigungen wird man unterstützt. Ebenfalls kann man höhere Geschwindigkeiten erreichen. Durch das Schutzblech und der Beleuchtung ist es alltagstauglicher. Der Mittelmotor von Fazua hat 250 Watt, was 60 Newtonmeter sind.

Für dieses Fahrrad ist keine Zulassung erforderlich. Was bedeutet, dass es eine maximal elektrisch unterstützte Geschwindigkeit von 25 Km/h erreichen kann. Die Kette ist von Shimano CN-HG601. Dieses Fahrrad hat auch eine Beleuchtung hinten und vorne. Außerdem gibt es drei verschiedene Rahmengrößen, diese sind 53 cm, 56 cm und 59 cm.

Das beste Cyclocross Bike der Marke Bergamont

  • Rahmenmaterial ist Aluminium
  • Hat hydraulische Scheibenbremsen
  • Gewicht von 10,8 Kg
  • Kurbelgarnitur von Shimano
  • Schaltwerk Shimano

Dies ist ein spezielles Cyclocross für Damen. Frauen und Männer haben einen unterschiedlichen Körperbau. Zum Beispiel haben Frauen in der Regel einen kleineren Körper oder kürzere Beine, weswegen es bei einem Herren- oder Unisex-Fahrrädern zu Nacken- und Schulterschmerzen kommen kann.

Die Kette ist von KMC X10 und ist eine Kettenschaltung. Der Bremshebel ist von Shimano GRX ST-RX400 und gefedert wird mit der Starrgabel. Der Schalthebel von Shimano ist das Modell GRX ST-RX400 und der Umwerfer von Shimano ist das Modell GRX FD-RX400.

Mit einem semi-integrierten Steuersatz wird ein flacherer Aufbau ermöglicht. Es gibt drei Rahmengrößen zu diesem Fahrrad, diese sind 55 cm, 57 cm und 61 cm.

Das beste Cyclocross Bike für Damen

  • Rahmenmaterial ist Carbon
  • Hat hydraulische Scheibenbremsen vorne und hinten
  • Bremsen von Shimano
  • Kurbelgarnitur von Cannondale
  • Schaltwerk von Shimano

Das ist ein Beispiel für ein teures Cyclocross Bike für Damen. Das Gewicht zu diesem Fahrrad wurde nicht angegeben. Es wird mit einer abnehmbaren Schutzblechfestigung geliefert, aber ohne Pedale und Beleuchtung.

Die Speichen des Fahrrades sind aus Stahl und wiegen 14 Gramm. Hinten sowie vorne sind die Felgen von WTB KOM Light i23 TCS und die Kettenschaltung ist von Shimano HG601, 11-fach.

Der Umwerfer ist Anlötversion von Shimano GRX 810 und die Kassette  sowie der Schalthebel sind ebenfalls von Shimano. Es sind die Modelle 105, 11-34 Zähne, 11-fach und GRX 800, 11-fach. Außerdem hat es einen integrierten Steuersatz und federt mit der Starrgabel.

Die beste Alternative für Cyclocross Bikes

  • Rahmenmaterial aus Aluminium
  • Hat Hydraulische Scheibenbremsen vorne und hinten
  • Scheibenbremsen von Shimano
  • Schaltwerk von Shimano
  • Kurbelgarnitur Shimano

Dieses Fahrrad wird als Gravel Bike bezeichnet. Da Gravel Bikes und Cyclocross Bikes sich sehr ähnlich sind, kannst Du dieses Fahrrad auch in Erwägung ziehen.

Die Kassette sowie die Umwerfer sind ebenso von Shimano und zwar von der Serie Shimano CS-HG700, 11–34 Zähne und GRX FD-RX 810-F. Die Kette des Fahrrades ist von KMC. Es wird ohne Pedale und ohne Beleuchtung verkauft. Mit der Starrgabel wird gefedert.

Der Schalthebel ist von Shimano und ist das Modell GRX ST-RX810 Disc, 22 Speed. Hinzu kommt noch ein integrierter Stell Cup Tapered Steuersatz. Für dieses Fahrrad werden zwei verschieden Rahmengrößen angeboten, diese sind 54 cm und 58 cm.

Cyclocross Rennen durch Schlamm
Ein Cyclocrossfahrer mitten in einem Rennen.

Kaufratgeber für Cyclocross

In diesem Teil kriegst Du Informationen zum Cyclocross Fahrrad. Hier findest Du alles, was Du vor dem Kauf wissen solltest.

Warum ein Cyclocross Bike?

Das Cyclocross Fahrrad ist das perfekte Fahrrad für Straßen und Schotter. Ein Cyclocross Fahrrad hat breitere Reifen als ein normales Fahrrad und kann deswegen auf verschiedenen Strecken gefahren werden.

Für wen ist ein Cyclocross Bike geeignet?

Das Cyclocross Bike ist für professionelle Rennradfahrer gedacht. Doch es ist für so gut wie jeden Fahrradfahrer tauglich, egal ob für das Wintertraining oder für Hobbyradfahrer. Jeder kann dieses Fahrrad fahren und das auch mit hohem Komfort. Auch gut geeignet ist es für Anfänger und Umsteiger von Mountainbikes, welches sich mit dem Mountainbike ähnelt.

Cyclocross Bike
Das Cyclocross Bike ist für jeden geeignet der einfach spaß am Fahrrad fahren hat.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Cyclocross Bike?

Hier findest Du die wichtigsten Kaufkriterien. Alles, was Du vor dem Kauf wissen solltest, haben wir für Dich zusammengefasst.

Bremsen

Es gibt drei verschiedene Arten, die man standardmäßig bei einem Cyclocross Fahrrad als Bremsgetriebe nutzt.

Scheibenbremsen

Als Erstes wären da die Scheibenbremsen. Scheibenbremsen eignen sich laut Experten am besten für Cyclocross-Fahrer. So sind sie besonders robust, wartungsfreundlich und bei Nässe haben sie eine bessere Bremsleistung als andere Bremsen.  Zudem sind sie so gebaut, dass Dreck und Schmutz nicht in den Rahmen gelangen.

Es gibt sie in hydraulischer und mechanischer Art. Die mechanischen Scheibenbremsen sind wie klassische Felgenbremsen. Die hydraulischen Scheibenbremsen funktionieren mit Bremsflüssigkeit, weswegen der Reibungsverlust geringer ist. Dies führt zur einer besseren Bremsfähigkeit.

Tipp:
Profis bevorzugen die hydraulischen Scheibenbremsen, da man mit ihnen eine bessere Bremsleistung hat.
Cantilever Bremsen

Die Cantilever Bremsen sind auch eine sehr oft genutzte Variante. Besonders gut geeignet ist es für Anfänger, da es leichter an Gewicht ist.

Felgenbremsen

Eine weitere Variante sind die Felgenbremsen. Für Profis sind sie jedoch weniger geeignet, da sie bei Nässe eine Teilleistung der Bremsen verliert. Zudem sind Felgenbremsen sehr schmutzempfindlich.

Rahmengröße

Die Rahmengröße ist wichtig für Dich, damit Du bequem Fahrrad fahren kannst. Zur Orientierung:

Körpergröße Rahmengröße
zwischen 1,55-1,75 m 47-55 cm
zwischen 1,75-1,95 m 55-64 cm
größer als 1,95 m ab 64 cm

Rahmenmaterial

Für den Rahmen gibt es ebenfalls verschiedene Optionen, die wir Dir vorstellen werden. Es gibt drei Materialien, die hauptsächlich bevorzugt werden.

  • Aluminium
  • Carbon
  • Stahl
Aluminium

Aluminium ist sowohl für den Privatgebrauch als auch für Cyclocross Rennen geeignet. Das Material ist leicht und dennoch stabil. Weitere Vor- und Nachteile findest Du in der folgenden Tabelle

Vorteile Nachteile
Leicht Nicht sehr widerstandsfähig
Stabil Steif beim Fahren
Gut für Anfänger Temperaturempfindlich
Carbon

Carbon ist das perfekte Material für Profi Cyclocross-Fahrer. Carbon ist das leichteste Material. Einer der Nachteile jedoch ist, dass es teurer und sturzempfindlich ist. Das bedeutet, dass bei einer Beschädigung des Rahmens es zu hohen Kosten kommen kann.

Vorteile Nachteile
Sehr leicht Teurer
Komfortabel Sturzempfindlich
Für Profiradfahrer geeignet Reperatur ebenfalls teurer
Stahl

Stahl ist nicht besonders gut für Profi Cyclocross-Fahrer geeignet, weil es relativ schwer ist. Trotzdem hat es einige Vorteile. So ist Stahl das günstigste Material und ist nicht sturzempfindlich.

Vorteile Nachteile
Günstig Schwerer
Widerstandsfähig Nicht unbedingt für Rennfahrer geeignet
Hält Temperaturschwankungen gut aus Nicht sehr komfortabel

Federung

Ein klassisches Cyclocross hat keine Federung, da es für Rennen gedacht ist und dort jeder Gramm zählt. Dennoch kannst Du für Dein Cyclocross Fahrrad eine Federung montieren, wie zum Beispiel die Gabelfederung oder die Sattelfederung. Die Gabelfederung bietet Dir dabei ein komfortables Fahrverhalten.

Reifen

Grundsätzlich spricht nichts dagegen die Reifen Deines Cyclocross Bikes für Deinen eigenen Bedarf zu wechseln. Wenn Du an einem Cyclocross-Rennen teilnehmen willst, dürfen Deine Reifen nicht breiter als 33 mm sein. Da man aber auch Gewicht sparen will, haben die meisten Rennfahrer eine Reifenbreite zwischen 25 mm und 28 mm.

Hinweis:
Dass die Reifenbreite nicht breiter als 33 mm sein dürfen, ist vom internationalen Radsportverband UCI so festgelegt.

Reifenprofil

Hier kommt es darauf an wo Du fahren willst und ob es für den Eigenbedarf oder für ein Rennen ist. Für eine Strecke mit Sand und Gras ist ein Diamantprofil zu empfehlen, da es einen guten Grip hat.

Schaltung

Hier gibt es ebenso viele Optionen. Doch für das Cyclocross Fahrrad, welches für lange Strecken vorgesehen ist, ist die Kettenschaltung am besten. Die Kettenschaltung ist preiswert und Einzelteile lassen sich gegebenenfalls leicht austauschen.

Wie viel kostet ein Cyclocross Bike?

Dies variiert natürlich von Marke zu Marke und auf welche Kriterien man achtet. Außerdem kommt es darauf an, ob man als Hobbyradler oder als Profi Rennfahrer sich ein Cyclocross-Fahrrad zulegen will. Denn auch hier gibt es einen sehr großen Preisunterschied. Für 1400 Euro kann man schon ein viel bietendes Cyclocross Fahrrad kaufen.

Welche Marken stellen qualitative Cyclocross Bikes her?

Hier stellen wir Dir die bekanntesten Marken, die qualitativ hochwertige Fahrräder herstellen, vor.

Canyon

Canyon ist ein deutscher Fahrradhersteller, der seinen Sitz in Koblenz hat. Sie stellen Rennräder, Triathlonräder, Mountainbikes, Gravelbikes, Citybikes, Trekkingräder, Fitnessräder und E-Bikes her. Canyon zählt zu den wichtigsten deutschen Profiradsport-Herstellern.

Cube

Cube ist ebenfalls ein deutscher Fahrradhersteller. Sie stellen Mountainbikes, Rennräder, Cyclocrossbikes, Gravelbikes, Trekkingräder, E-Bikes sowie eine Kleidungs- und Accessoire-Kollektion her.

Giant

Giant zählt als eine der größten Fahrradhersteller der Welt. Gegründet wurde es 1972 in Taiwan und ist Partner bei anderen weltweiten Herstellern. Sie waren die Ersten, die aus Carbon Fahrradrahmen herstellten.

Merida

Merida wurde 1972 ebenfalls in Taiwan gegründet. Anfangs wurden nur die japanischen Minibikes hergestellt, doch mit den “Speedbikes” expandierte es nach Amerika und die BMX-Fahrräder und Mountainbikes kamen dazu.

Wo kann man ein Cyclocross Bike kaufen?

Cyclocross Räder findet man bei sehr vielen Onlineshops, wie zum Beispiel Fahrrad XXL, Ebay, Bügelmann und viele mehr. Aber wenn Du eine Probefahrt machen willst, solltest Du zum Fahrradexperten in Deiner Nähe gehen und Dich von ihm nochmal speziell beraten lassen.

Wichtiges Zubehör für ein Cyclocross

In diesem Teil findest Du welches Zubehör es gibt und welche Du Dir unbedingt zulegen solltest.

Fahrradschloss

Du solltest in ein gutes Fahrradschloss investieren. Es wäre ärgerlich, wenn Dein Cyclocross Bike weg ist, nur weil das Fahrradschloss schlecht war.

Pedale

Die Pedale sind in der Regel nicht inklusive bei einem Cyclocross Bike. Zur Auswahl gibt es die Klickpedale und die Plattenformpedale. Beide haben Vor- und Nachteile. So geben Klickpedale besonders festen Halt, besonders bei Nässe. Mit Plattenformpedalen kann man hingegen schneller absetzen. Welche Pedale am besten für Dich geeignet ist, musst Du für Dich entscheiden.

Ausrüstung

Zur Ausrüstung gehören gute Schuhe, die passende Kleidung und ein Helm. Gegebenenfalls auch ein Gepäckträger. Bei den meisten Cyclocross ist es auch möglich, ein Flaschenhalter zu montieren.

Hinweis:
Bitte immer ein Helm tragen, dies vermindert Kopfverletzungen im Falle eines Sturzes. Es ist vor allem sehr wichtig, weil man mit diesem Fahrrad hohe Geschwindigkeiten erreichen will.

Sattel

Der Sattel ist mit das Wichtigste bei Deinem Fahrrad, da es bei einer falschen Sattelform zu Schmerzen kommen kann. Vier der bekanntesten Sattel Arten sind Dressursattel, Springsattel, Vielseitigkeitssattel und Westernsattel. Welches am besten für Dich am besten ist, solltest Du testen.

Schutzblech

Ein Schutzblech ist dafür da, wenn Du durch eine Pfütze oder Schlamm fährst, nicht komplett nass wirst. Es dient also zum Schutz wie der Name schon sagt. Trotzdem solltest Du als Rennfahrer darauf achten, dass das Schutzblech leicht, aber dennoch stabil ist. So sparst Du zusätzlich noch Gewicht.

Licht

Beleuchtung ist ebenfalls in der Regel nicht inklusive. Dafür kannst Du dann für Dich die richtige Beleuchtung besorgen, denn die Montierung ist grundsätzlich nicht allzu kompliziert.

Zusatzbremshebel

Ein Zusatzbremshebel dient zur zusätzlichen Sicherheit. Es ist möglich, die Bremse mit allen Bremstypen zu verbauen. Als Anfänger ist es besonders zu empfehlen, damit Du zuerst ein Gefühl für das Fahren bekommst.

Welche Alternativen gibt es zu Cyclocross Bikes?

Alternativen zu dem Cyclocross Bike wären zum einen das Gravel Bike oder das Mountain Bike. Beide dieser Fahrräder sind sehr ähnlich zum Cyclocross Rad, wenn nicht sogar gleich. Der wesentliche Unterschied ist die Sitzposition. Bei einem Cyclocross Fahrrad sitzt man wie ein typischer Rennfahrer. Bei einem Gravel Bike sitzt man aufrechter.

Mountain Bike
Ein Mountain Bike oder ein Gravel Bike ist eine gute alternative zu einem Cyclocross Bike.

Cyclocross Test-Übersicht: Welche Cyclocross sind die Besten?

Leider gibt es derzeit von keiner seriösen Testseite eine Bewertung. Sobald es jedoch die ersten Untersuchungen gibt, werden wir diese natürlich aktualisieren.

Testmagazin Cyclocross Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, kein Test vorhanden
Öko Test Nein, kein Test vorhanden
Konsument.at Nein, kein Test vorhanden
Ktipp.ch Nein, kein Test vorhanden

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Cyclocross

Im Folgenden beantworten wir Dir häufig gestellte Fragen zu Cyclocross.

Wie schnell sind Cyclocross Räder?

Das ist sehr unterschiedlich, aber Profis können eine Geschwindigkeit bis zu 38 km/h erreichen. Natürlich kommt das auf den Fahrer und die Strecke an.

Gibt es das Cyclocross Bike auch als E-Bike?

Das Cyclocross Bike ist auch als E-Bike erhältlich, auch von sehr bekannten Marken wie Cube, Canyon und viele weitere. Mit einem E-Bike hat man eine elektrische Unterstützung, die Dir bei langen oder steilen Strecken helfen kann.

Wo fährt man ein Cyclocross Bike?

Das Cyclocross Bike kannst Du auf vielen verschiedenen Strecken fahren. Dafür ist das Fahrrad gedacht, denn durch die breiteren Reifen ist es möglich in Sand, Schlamm, Schotter und Straßen zu fahren. Du kannst es auf beliebiger Strecke bei jedem Wind und Wetter fahren.

Ist es nur für Rennfahrer geeignet?

Das Cyclocross Bike ist nicht nur für Rennfahrer geeignet. Es ist für all die geeignet, die Spaß am Fahrrad fahren haben und gerne lange Strecken fahren. Außerdem ist es relativ einfach dieses Fahrrad individuell nach Deinen Wünschen anzupassen, damit Du für Dich ein perfektes und komfortables Fahrrad hast.

Weiterführende Quellen

4 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑