Startseite » Uncategorized » Curved Monitore: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Curved Monitore: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Curved Monitor LG

Du liebst auf Monitore Filme oder Serien zu schauen, damit Du das Filmerlebnis bestens genießen kannst? Oder bist Du ein leidenschaftlicher Zocker und brauchst ein Gaming-Monitor, weil Du das Spiel hautnah erleben willst? Musst Du für Deinen Job jeden Tag vor dem Bildschirm sitzen und machst Dir Gedanken, wie Du Deine Augen am besten schonen kannst?

Kein Grund zur Sorge! In diesem Ratgeberteil findest Du ausführliche Informationen, welcher Curved Monitor für Dich infrage kommt und Du beim Kauf keine Fehlentscheidung treffen wirst. Ebenso bieten wir Dir Curved Monitor – Tests und zeigen Dir die besten Monitore.

Unsere Favoriten

Der Allrounder für Spiel- und Kinoerlebnis: Samsung Monitor C27F398F

“Für einen unvergesslichen Moment.”

Für schnelles Gaming: AOC Gaming CU34G2

“Spiel hautnah erleben”

Für Homeoffice: MEDION P53292

“Damit die Arbeit rundum Spaß macht.”

Beste Preis Leistungs-Sieger: Acer ED323QURA

“Viel mehr Technik für wenig Geld”

Bester Ultrawide-Screen: LG 34WL50S-B

“Alles auf großen und breiten Format erleben.”

Beste Farb-und Bildqualität: Samsung C32HG70

” Für kristallklares Sehen geeignet.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Curved Monitore eignen sich für Büroalltag, Filme und Spiele.
  • Der Bildschirm ist gekrümmt, sodass das wahrgenommene Bild für das menschliche Auge größer erscheint. Eine räumliche, natürliche und tiefe Bildwahrnehmung kann dadurch durchgeführt werden.
  • Es gilt als augenschonend, da der Abstand zum Bild sowohl in der Mitte als auch an den Bildrändern in etwa gleich ist.
  • Die meisten Curved Monitoren haben standardisierte Anschlussmöglichkeiten wie HDMI, VGA und DVI.
  • Besitzen viele verschiedene Auflösungen wie Full HD, Ultra HD (4K), UWHD oder WHD.

Die besten Curved Monitore: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du die 6 besten Curved-Monitore, die wir ausgesucht und verglichen haben.

Der Allrounder für Spiel- und Kinoerlebnis: Samsung C27F398F

Was uns gefällt:

  • Günstige Preis-Leistung
  • schickes Design
  • perfektes Kinoerlebnis
  • Bildschirmgröße: 68,58 cm (27 Zoll)
  • Auflösung: 1920 x 1080;
  • Reaktionszeit: 4 ms
  • Helligkeit: 250 cd/m²
  • Seitenverhältnis: 16:9
  • Wölbungsradius 1800
  • Bildwiederholungsrate: 60 Hz
  • Signalanschlüsse: HDMI, Displayport
  • Panel-Technologie: VA
Was uns nicht gefällt:

  • für Home-Office nicht geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Samsung C27F398FWU verspricht Dir ein unvergessliches Seherlebnis. Der Wölbungsradius wird an die natürliche Form der Augen angepasst, wodurch ein weites Sichtfeld entsteht und Du Deinen Liebllingsfilm, TV-Shows oder Spiele gemütlich schauen bzw. spielen kannst.

Die Bildwiederholungsrate mit 60 Hz minimiert ein Ruckeln und sorgt beim Spielen für einen reibungslose und flüssige Bilddarstellung. Die Display-Helligkeit passt sich automatisch anhand der Beleuchtung des schwarzen Bildschirmbereichs an. Aufgrund seines niedrigen Preises und toller Leistung ist Samsung C27F398F Curved Monitor neben einem Allrounder auch eine klare Kaufempfehlung.

Für schnelles Gaming: AOC Gaming CU34G2

Was uns gefällt:

  • schnelle Reaktionszeit
  • für schnelles Gaming geeignet
  • Bildschirmgröße: 34 Zoll QHD
  • Auflösung: 3440 x 1440 Pixels;
  • Reaktionszeit: 1 ms
  • Helligkeit: 300 cd/m²
  • Seitenverhältnis: 21:9
  • Wölbungsradius 1500
  • Bildwiederholungsrate: 100 Hz
  • Signalanschlüsse:2x HDMI 1.4, 1x Displayport 1.2, USB Hub x 4
  • Panel-Technologie: VA
Was uns nicht gefällt:

  • braucht viel Platz

Redaktionelle Einschätzung

AOC hat mit dem CU34G2/BK einen großen Gaming-Bildschirm bietet Dir ein hervorragendes Gaming-Erlebnis. Mit seiner Auflösung bietet QHD gute Bildqualität und scharfe Bilder, die genaue Details beim Spielen zeigen. Mit der niedrigen Reaktionszeit und 100 Hz Aktualisierungsrate kannst Du schnelle Spiele zocken.

Beim Spielen werden die Darstellungen der Bewegungen und Übergänge ohne Störeffekte reibungslos umgesetzt. Die Display-Krümmung erhöht die Immersion beim Zocken, da die Entfernung zwischen den Augen, der Bildmitte sowie den Bildecken stets identisch bleibt. Wenn Dir das Zocken gute Laune machen soll, dann ist AOC das richtige für Dich.

Für Homeoffice: Medion P53292

Was uns gefällt:

  • günstige Preis-Leistung
  • schnelle Reaktionszeit
  • Lautsprecher vorhanden
  • Bildschirmgröße: 31,5 Zoll
  • Auflösung: 1.920 x 1.080
  • Reaktionszeit: 1 ms
  • Helligkeit: 350 cd/m²
  • Seitenverhältnis: 16:9
  • Wölbungsradius: 1700
  • Bildwiederholungsrate: 165 Hz
  • Signalanschlüsse: 2x HDMI, 1 x DisplayPort 1.4, 1x Audio Out, Netzadapterbuchse
  • Panel-Technologie: VA
  • 2 integrierte Lautsprecher
Was uns nicht gefällt:

  • für Gaming ungeeignet

Redaktionelle Einschätzung

Der Monitor ist für Dein perfekten Arbeitsalltag gedacht. Durch sein schönes Design und das stylische Gehäuse ist der Medion Monitor ein absoluter Blickfänger. Mit einer Diagonale von 31,5 Zoll und 165 Hz Bildwiederholrate stellt er auch schnellste Bewegungsabläufe gestochen scharf dar. Die besonders weiche Bilddarstellung schonen Deine Augen und ist ein echter Vorteil bei langen Arbeiten.

Selbst bei besonders schnellen Bewegungen bleibt die Anzeige klar und flüssig. Der hochwertige Lautsprecher liefert den passenden Klang zu schönen Bilder. Seine schnelle Reaktionszeit von 1 Millisekunde ermöglicht blitzschnelle Bildwechsel und das ohne Verzögerungen. Dieser Monitor bietet Dir ein komfortables Arbeiten und ist ein absolutes Schmuckstück für Deinen Schreibtisch.

Preis-Leistungssieger: Acer ED323QURA

Was uns gefällt:

  • stilistisches Design
  • schnelle Reaktionszeit
  • eignet sich für schnelle und actionreiche Spiele
  • Bildschirmgröße: 32 Zoll
  • Auflösung: 2560×1440
  • Reaktionszeit: 4 ms
  • Helligkeit: 250 cd/m²
  • Seitenverhältnis: 16:9
  • Wölbungsradius: 1800
  • Bildwiederholungsrate: 144 Hz
  • Signalanschlüsse: 1x DVI, 1x HDMI, 1x DP, Audio Out
  • Panel-Technologie: VA
Was uns nicht gefällt:

  • nur 1 HDMI-Anschluss

Redaktionelle Einschätzung

Acer ED-Serie bietet Dir als Multimedia-Fan das Display mit 32 Zoll und mit einer hohen Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln an. Mit einem Wölbungsradius von 1800 R dient es für ein bestes Entertainment- Erlebnis, welches sich an die natürliche Form Deiner Augen anpasst.

Das breitere Sichtfeld erzeugt eine großartige Atmosphäre. Mit 4 ms Reaktionszeit erlebst Du eine große High-End Performance. Die VA-Panel-Technologie setzt bei Farbsättigung und -qualität und liefert kristallklare Bilder. Teile mit diesem Preis-Leistungssieger Deine Inhalte ganz einfach auf dem großen Display.

Ultrawide-Screen: LG 34WL50S-B

Was uns gefällt:

  • ultra-breites Format
  • blickwinkelstabiles IPS-Panel
  • recht günstig
  • Bildschirmgröße: 34 Zoll
  • Auflösung: 2560 x 1080
  • Reaktionszeit: 5
  • Helligkeit: 300 cd/m²
  • Seitenverhältnis: 21:9
  • Wölbungsradius: 1800 R
  • Bildwiederholungsrate: 75 Hz
  • Signalanschlüsse: 2x HDMI, PC Audio, Audioausgang: 3,5 mm Klinke
  • Panel-Technologie: IPS
Was uns nicht gefällt:

  • für anspruchsvolle Spiele zu langsam

Redaktionelle Einschätzung

Der LG UltraWide Monitor 34WL50S-B ist mit 34 Zoll  für Deine Multimedia-Inhalte bestimmt. Du kannst vollständig in die Welt der Filme, Serie und Spiele eintauchen. Mit 21:9 Format kannst Du auf dem breiten Monitor zum Beispiel bei Videokonferenzen oder Business-Meetings zeitgleich mehrere Teilnehmer und größere Dateien anzeigen lassen.

Auf diese Weise hast Du alle wichtigen Informationen stets auf einen Blick beisammen. Nicht nur das Design ist ansprechend, sondern ist auch darüber hinaus mit MaxxAudio-Sound ausgestattet. Genieße das aufregende Erlebnis auf dem Ultra-Breitbildschirm.

Sehr gute Farb-und Bildqualität: Samsung C32HG70

Was uns gefällt:

  • sehr gute Bildqualität
  • überzeugende Gaming- und Film Performance
  • Bildschirmgröße: 32 Zoll
  • Auflösung:2,560 x 1,440 Pixel
  • Reaktionszeit: 1 ms
  • Helligkeit: 350 cd/m²
  • Seitenverhältnis: 16:9
  • Wölbungsradius: 1800 R
  • Bildwiederholungsrate: 144 Hz
  • Signalanschlüsse: 2x HDMI, 1x Display Port, 1x USB
  • Panel-Technologie: VA
Was uns nicht gefällt:

  • etwas teuer

Redaktionelle Einschätzung

Samsung C32HG70 bietet eine perfekte Farb- und Bildqualität an. Die Bildwiedergabe ist stets flüssig. Spiele und Filme ziehen ein Nutzen wegen der Bildwiederholungsfrequenz und wegen der niedrigen Reaktionszeit.

Samsung krümmt den Bildschirm des C32HG70 mit einem Wölbungsradius von 1.8000R. Wegen der sehr guten Bildwiedergabe macht Dir sowohl das Arbeiten als auch das Spielen oder das Schauen einer Serie auf dem Monitor sehr viel Spaß. Die Performance ist insgesamt überzeugend, die Bildqualität überdurchschnittlich gut.

Kaufratgeber für Curved Monitore

In diesem Kaufratgeber wirst Du wichtige Informationen zum Thema Curved-Monitore finden. Um Dir einen Überblick zu geben, haben wir die wichtigsten Kaufkriterien erläutert, die beim Kauf zu achten sind. Anschließend werden die Vor- und Nachteile eines Curved Monitors vorgestellt. Zum Schluss beantworten wir Dir eine Reihe an häufig gestellten Fragen.

Was ist ein Curved Monitor?

Beim Curved Monitor (engl.: gewölbter Monitor) ist der Bildschirm nach innen gewölbt. Diese Wölbung ist ein bekanntes Merkmal für ein Curved Monitor. Ähnliche Ausstattungen wie bei den flachen Monitoren sind bei Curved Monitoren ebenfalls vorhanden. Ein weiterer Grund für die Wölbung ist, dass das Seherlebnis für das menschliche Auge angenehmen ist und dadurch das Seh-Verhältnis wesentlich verbessert. Hat man eine mittige Sitzposition vor dem Display eingenommen, so ist die komplette Oberfläche des Monitors gleich weit von den Augen entfernt, wodurch es zu geringeren Verzerrungen kommt und das Bild größer wirkt.

Welche Curved Monitor Typen gibt es?

Curved-Monitore lassen sich in drei Gruppen unterteilen.

Curved Monitore für Gaming

Für ein besseres Spielerlebnis und Spaß am Spielen ist ein Curved-Monitor für Dich als Zocker bestens geeignet. Mit einem gebogenen Bildschirm kannst Du noch besser in die Spielwelt eintauchen.

Curved Monitore für Filmliebhaber

Auch für Film- oder Serien-Liebhaber hast Du ebenfalls mit Curved-Monitor Deine Freude damit. Es lässt sich als Heimkino nutzen und bietet das Filmschauen wie auf der Kinoleinwand an.

Curved Monitore für den Arbeitsplatz

Im Büroalltag arbeitest Du bestimmt nicht nur mit einem Monitor, sondern mit zwei oder mehrere Bildschirme. Breite Curved-Monitoren mit einem passenden Seitenverhältnis erleichtern Dir die Arbeit und machen einen zweiten Bildschirm überflüssig. Für Grafiker und Designer kommen gekrümmte Monitore meist in Einsatz.

Hinweis: Ein Curved-Monitore kann nicht für alle Bereiche, die genannt wurden, gleichzeitig eingesetzt werden. Beim Kauf musst Du deshalb auf den Hersteller und Ausstattung achten.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Curved Monitoren?

In diesem Bereich erfährst Du, auf welche technische Ausstattungen beim Kauf eines Curved Monitors beachtet werden müssen.

Diagonale

Der Abstand zwischen der rechten oberen und linken untere Ecke des Monitor-Displays beschreibt die Bildschirmdiagonale. Entscheidende Frage ist fast immer, welche Bildschirmgröße gekauft werden soll. Dies hängt damit ab, wie viel Platz Du am Schreibtisch zur Verfügung hast. Curved Monitore gibt es mit Bildschirmdiagonalen zwischen 22 und 47 Zoll. Je größer der Bildschirm ist, desto weiter weg kann man vor dem Monitor sitzen und Deine Augen werden nicht zu sehr überanstrengt.

Tipp:Der empfohlene Mindestabstand der Augen zum Bildschirm beträgt 50 cm. Ist Dein neuer Monitor sehr groß, solltest Du den Sitzabstand entsprechend anpassen.

Auflösung

Die Auflösung besagt, wie viel Pixel bzw. wie viele Bildpunkte ein Display hat. Je höher die Auflösung ist, desto besser ist die Bildqualität. Curved-Monitore bieten entweder Full HD, QHD, UQHD oder Ultra HD mit einer Bildauflösung von 1.920 x 1.080 bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln. Eine Auflösung mit  1.920 × 1.080 Pixel (Full HD) reicht Dir im Normalfall aus. Damit die Auflösung stimmt, muss auf die eingesetzte Grafikkarte beachtet werden.

Helligkeit

Die Helligkeit des Monitors wird in Candela je Quadratmeter (cd/m²)  angegeben. Physikalisch definiert ein Candela einen Lichtstrom von einem Lumen pro Raumwinkel. Also das heißt, dass ein Candela  so hell wie eine Kerze leuchtet. Für den alltäglichen Gebrauch reicht es, wenn der Helligkeitswert zwischen 250 und 300 Candela pro Quadratmeter liegt.

Bildwiederholungsfrequenz

Bildfrequenz besagt, wie oft ein Bild sich pro Sekunde auf dem Bildschirm aktualisiert. Die Maßeinheit ist in Hertz. Damit Dein Curved-Monitor eine reibungslose Bilddarstellungen erzeugen kann, reicht eine Bildwiederholungsfrequenz von mindestens 60 Hertz aus. Auch hier gilt – je höher die Bildwiederholfrequenz des Curved Monitors ist, umso fließender sieht die Wiedergabe aus.

Wölbungsradius (Curved Radius)

Die Wölbung bei Curved Monitors beschreibt den Abstand zwischen dem Kreis-Umriss und dem Mittelpunkt des Kreises. Der Abstand ist also der Radius und wird in Millimeter angegeben. Hat zum Beispiel Dein Curved-Monitor ein Wölbung von 1.300 R, dann bedeutet es, dass bei einem geschlossenen Kreis der Abstandswert zwischen Display und Mittelpunkt des Ringes 1.3000 Millimeter beträgt- umgerechnet 1,3 Meter. Curved Monitore gibt es mit einem Wölbungsradius zwischen 1 und 4 m.

Hinweis: Je größer der Curved- Monitor ist, desto kleiner ist der Krümmungsradius und desto stärker ist der Bildeffekt.

Reaktionszeit

Die Reaktionszeit gibt an, wie schnell der Farbwechsel zwischen schwarz nach weiß und wieder zurück ist. Die Zeit wird in Millisekunden(ms) angegeben. Der Monitor kann bei geringeren Millisekunden-Wert schneller reagieren. Die Reaktionszeit Deines Monitors soll sich zwischen einer Millisekunde und 7 Millisekunden bewegen. 

Seitenverhältnis

Die Seiten eines Curved-Monitors werden im Verhältnis der Breite und zur Höhe definiert. Wie bei der Diagonale solltest Du ebenfalls vor dem Kauf schauen, wie viel Platz auf dem Schreibtisch vorhanden ist. Ein Seitenverhältnis von 16:9 oder 21:9 ist meistens ausreichend.

Anschlüsse

Du kannst an Deinem Curved Monitore mit beliebigen Endgeräten zum Beispiel Laptop, Computer, Spielekonsole etc. verbinden. Mindestens zwei Anschlüsse müssen an den Monitoren vorhanden sein. Für folgende Schnittstellen gibt es VGA-, DVI-, HDMI- oder DisplayPort-Anschlüsse als Anschlussarten zur Auswahl.

Paneltechnologie

Beim Curved Monitoren wird die Bildanzeige, also die Schicht, in der sich das Plasma oder die Flüssigkristalle befinden, als Panel bezeichnet. Es ist in mehrere einzelne Pixel unterteilt, die die Auflösung des Monitors bestimmen und die Bilddarstellung Deines Monitor zusammenstellen. Als Paneltechnologie-Arten gibt es die TN-Panel (Twisted Nematic), IPS-Panel (In-Plane-Switching) und VA-Panel (Vertical Alignment).

PaneltechnologieVorteileNachteile
TN-Panelgünstige Produktionskosten und schnelle Reaktionszeitengeringe Farb- und Bildqualität
VA-Panelgünstige Produktionskostennatürliche Bild- und Farbwiedergabe
IPS-Panelkürzere Reaktionszeit, bessere Farb – und Bildqualitätteure Produktionskosten
Tipp: Das IPS-Panel verfügt über einen stabilen Betrachtungswinkel, sodass der Bildschirm ohne Bildverzerrung von der Seite betrachtet werden kann.

Welche Marken stellen qualitative Curved Monitore her?

Hier stellen wir Dir einige Marken vor, die qualitativ hochwertige Curved Monitore herstellen.

Samsung

Samsung ist ein Unternehmen, dessen Sitz in Südkorea ist. Diese weltbekannten Hersteller produzieren Curved Monitore in unterschiedlichen Maßen her. Ihre Monitore sind recht kostengünstig und bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis an.

Dell

Michael Dell gründete 1884 unter seinen Namen in Texas diese Firma. Trotz der hohen Preise besitzen die Curved Monitore von Dell eine sehr gute Farb- und Bildqualität. Ebenso bietet Dell eine Menge von Monitoren für unterschiedliche Nutzung an.

Acer

Acer ist ein taiwanisches Computerunternehmen mit Hauptsitz in Taipeh. Spezialisiert sind diese besonders auf Gamer und stellen für das Spielen größere Monitorgrößen etwa in 34 Zoll her. Mit ihrer technischen Ausstattung können die Curved-Monitore überzeugen. Die Preise liegen über 900 Euro und sind damit teuer als die anderen Marken.

LG

LG ist ein Unternehmen aus Südkorea mit Firmensitz in Seoul. Neben Samsung ist diese auch eine bekannteste Marke weltweit und liegt bei der Führung in der Produktion ganz vorne. Die Preise der Curved-Monitore von Dell liegen etwa im Durchschnitt bei 700 Euro und ist je nach Bedarf im Alltag vielfältig einsetzbar.

Wo kann man ein Curved-Monitor kaufen?

Curved Monitore kann man in Elektrofachmärkte kaufen. Falls Du Fragen zu einem bestimmten Produkt hast oder eine Beratung benötigst, kannst Du dies vor Ort machen.

Auch kannst Du Monitore auf Online-Shops kaufen. Beachte dabei, dass Du mit Sorgfalt liest, was die Monitore an technischen Ausstattungen bieten.

Was sind die Vor-und Nachteile eines Curved Monitors?

Wie bei allen Geräten, gibt es bei Curved Monitore die einen oder anderen Vor- und Nachteile.

Vorteile von Curved MonitoreNachteile von Curved Monitore
Intensives Seherlebnis,besonders beim Spielen und Filmschauenteurer als Flachbildschirme
optisch schönfür mehrere Zuschauer ungeeignet, da bessere Sichtweise nur in zentraler Sitzposition
Augenschonend bei mittige SitzpositionSeitlicher Blickwinkel: Verzerrungen und Farbverluste der Bilder
Bessere Wahrnehmung von Bildtiefe und Weite durch die Wölbung
Wenn Bildschirmmitte und Ränder ungefähr gleich weit vom Auge entfernt sind, sind Bilder am Bildschirm sind weniger verzerrt

Wichtiges Zubehör für Curved-Monitor

Du kannst wenn Du möchtest Deinen Curved-Monitore mit zusätzlichen Extras ausstatten.

Lautsprecher

Ein bereits integrierter Lautsprecher reicht für den normalen Büroalltag oder bei geringer Benutzung aus. Willst Du aber laut Musik hören oder den Song in voller Länge genießen, dann empfiehlt es sich zusätzliche Lautsprecheranlagen am Curved Monitor anzuschließen.

USB-Hub

Ein USB-Hub ist vergleichbar mit einer Mehrfachsteckdose. Der Hub wird ganz einfach per USB-Kabel an dem Curved-Monitor angeschlossen. Jetzt kannst Du Deine Geräte, wie Tastatur, Kabel oder Drucker an den Hub problemlos anschließen.

Bedienungsanleitung

Du hast einen Curved-Monitor gekauft aber bist Dir mit der Nutzung der Technik nicht ganz vertraut? Ein Blick in das Handbuch zu werfen kann Dir auf jeden Fall beim Lösen Deines Problems weiterhelfen.

Überblick über Curved Monitore

In dieser Tabelle wird nochmals die verschiedenen Auflösungen und die zugehörigen Pixelwerte, Seitenverhältnis und Einsatz als Übersicht dargestellt.

AuflösungSeitenverhältnisPixelEinsatz
HD16:91.280 x 720 PixeltBüroalltag
Full HD16:91.920 x 1080 PixelBüroalltag
QHD16:92.560 x 1.440 PixelBüroalltag
UWQHD21:93.440 x 1.440 PixelFilm/Spiele
4K16:93.840 x 2.160 PixelSpiele

Curved Monitor Test-Übersicht: Welche Curved Monitoren sind die Besten?

Hier haben wir bei den Verbraucherportalen geschaut, welche Curved-Monitore die besten sind. Die Monitore wurden mit den Kriterien verglichen, die ebenfalls in diesem Ratgeberteil erwähnt wurden.

TestmagazinCurved Monitor Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein
Öko TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

Wie Du sehen kannst, wurden bisher keine Tests zu den besten Curved Monitoren gemacht. Wir behalten dies im Überblick und aktualisieren die Seite, regelmäßig, um Dir die neuesten Informationen zu geben.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Curved Monitoren

Die häufig gestellten Fragen zum Thema Curved Monitore.

Was bringt einem ein Curved Monitor?

Die gewölbten Monitore bieten Dir ein räumliches und intensives Sehvermögen. Durch die Wölbung hat der Rand des Monitors den gleichen Abstand zu Dir und zu der Mitte. Die Bilddarstellung wirkt wenig verzerrt und größer als bei einem Flachbildschirm. Curved Monitore sind bei Gamer besonders angesagt. Du fühlst Dich in das Geschehen auf dem Bildschirm hineingezogen. Ebenfalls unterstützen diese Monitore auch als Kinoformat, was für Dich als Filmfan bestimmt attraktiv ist.  Egal wofür Du Dein Curved Monitor einsetzt, Deine Augen werden entlastet. Vor allem für Dich, wenn Du täglich mehrere Stunden am Bildschirm arbeitest.

Wie oft sollte ein Curved Monitor gereinigt werden?

Da sich an den Monitoren Staub ansammelt, musst Du diese Geräte je nach Verschmutzungsgrad 2 mal in der Woche am besten mit Brillenputztuch oder angefeuchtete Mikrofasertuch reinigen. Nicht nur die Vorderseite, sondern auch die Rückseite muss beachtet werden. Mit Wasser oder starken Reinigungsmittel sollst Du am besten nicht anwenden, da die Geräte sehr empfindlich sind und womöglich Schaden hervorheben können.

Was muss man bei der Entsorgung alter Monitore beachten?

Die Bestandteile, die in den Monitoren eingebaut wurden, enthalten meist umweltschädliche Ressourcen wie zum Beispiel Blei oder Quecksilber. Aus diesem Grund solltest Du die Monitore mit Sorgfalt entsorgen. Du kannst auch bei Deinem Fachhändler die Geräte abgeben. Eine andere Möglichkeit ist, dass Du auch in bei Deiner Gemeinde anrufen kannst und ein Termin beim Sperrmüll holst. Diese können vor Deiner Haustür das Gerät einfach und schnell mitnehmen und entsorgen.

Woran kann es liegen, wenn der Curved Monitor kein Bild anzeigt?

Du siehst auf Deinem Monitor keine Bilder? Es muss nicht immer ein Defekt am Bildschirm sein. Es gibt auch andere Ursachen, die kein Bild erzeugen können. Überprüfe deswegen, ob die Kabel zwischen Monitor und PC miteinander richtig verbunden sind. Vielleicht nutzt der Monitor eine falsche Eingangsquelle. Schaue, ob die Grafikkarte richtig eingesteckt wurde.

Weiterführende Quellen

Wölbungsradius

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.