Boxschuhe: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Muskulöser Mann in Box-Kleidung

Dass der Erfolg beim Boxen nicht nur aus den Fertigkeiten aus den Armen kommt, ist klar. Die Beinarbeit ist ebenso wichtig. Die richtigen Schuhe unterstützen Dich in Deiner Geschwindigkeit und Standhaftigkeit.

In diesem Beitrag haben wir weiter unten auf der Seite Tipps für den Kauf, sowie aktuelle Tests von Boxschuhen für Dich zusammengefasst, um Dir zu helfen den richtigen Schuh zu finden.

Unsere Favoriten für Boxschuhe

Der wahrscheinlich bunteste Boxschuh: Everlast Forceknit

“Die auffälligsten Farben für einen Boxstiefel”

Der günstige Boxschuh für Beginner: Everlast Ultimate

“Die günstigste Option für Neuanfänger”

Die neue Oberflächenstruktur: Decathlon Boxstiefel 500

“Mit der Mesh-Struktur wird er noch leichter.”

Der stylische Profi-Boxschuh: Venum Elite

“Innovatives Design mit perfektionierter Technik”

Der anpassungsfähige Boxschuh: Adidas Box Hog 2

“Nach Eintragen fühlt er sich wie eine Socke an.”

Der Ringerschuh fürs Boxtraining: Asics Matcontrol

“Als Schuh im Ring zwar ungeeignet aber fürs Training eine echte Alternative”

Das Wichtigste in Kürze

  • Durch die Sohle kannst Du schnellere Fußmanöver & rasche Sidesteps machen
  • Hohe Geschwindigkeit durch den Grip der Sohle
  • Festigkeit bei schnellen Seitwärtsbewegungen/ Sidesteps
  • Höhe des Schuhs beugt umknicken und Sehnenverletzungen vor
  • Federn nicht so stark vom Boden ab wie herkömmliche Turnschuhe
  • Für Turnierboxer auf jeden Fall ein muss

Die besten Boxschuhe: Favoriten der Redaktion

Unsere Favoriten im Detail für Dich zusammengefasst.

Low-Top Boxschuh: Everlast Forceknit

  • Weich und passen sich mit der Zeit dem Fuß an
  • Damit auch für breite Füße geeignet
  • Die Farbe ist ein echter Hingucker und es gibt eine große Farbauswahl
  • Durch Mesh-Oberfläche sehr atmungsaktiv
  • gepolsterte Knöchelstütze für mehr Stabilität
  • Profil sorgt für optimalen Halt
  • Verstärkte Spitze für mehr Sicherheit im Schuh
  • Low-Top Boxschuh

Mit dem Everlast Forceknit machst Du nicht nur mit der Technik ein gutes Bild, sondern auch mit der Optik. Die Farbe der Schuhe ist wirklich ein Hingucker und eine vergleichbare Farbe habe ich bis jetzt noch nicht gefunden.

Bei diesem Schuh handelt es sich um einen Low-Top aus atmungsaktiven Mesh-Material, wodurch der Schuh leichter wird als mit anderen Materialien. Zusätzlich hat er eine Knöchelstütze und gibt Dir trotz des Low-Tops mehr Stabilität. Mit der Sohle aus Gummi und dem leichten Profil bekommst Du optimal Grip im Ring und Deine Bewegungen werden leicht abgefedert. Damit Du bei schnellen Seitbewegungen nicht im Schuh rutscht, wurde die Spitze verstärkt, damit Du auf den Zehenspitzen tänzeln kannst.

Low-Top: Everlast Ultimate

  • Durch Mesh-Material leicht & atmungsaktiv
  • Gummilaufsohle für gute Traktion und Stabilität
  • Low-Top Design unterstützt den Fußknöchel bei schnellen Seitwärtsbewegungen
  • Eignen sich auch für das Fitnessstudio
  • Mit leichtem Profil erhöht den Grip
  • Große Farbauswahl

Der Bestseller in Sachen Boxschuhen auf Amazon ist der Everlast Ultimate. Er ist ein Low-Top und stützt damit den Fußknöchel bei schnellen Bewegungen. Damit Du dabei nicht den Halt verlierst, sorgt eine Gummilaufsohle mit leichtem Profil für eine gute Traktion und Stabilität im Ring.

Mit dem leichten Mesh-Gewebe bekommst Du einen leichten und atmungsaktiven Boxstiefel, der sich sogar im Fitnessstudio sehen lassen kann. Zum Joggen solltest Du den Schuh jedoch nicht verwenden, denn dafür ist die Sohle nicht gemacht und der Stoff kann sich bei Regen schnell vollsaugen.

Zu guter Letzt überzeugt der Everlast Schuh mit der großen Farbauswahl, wo für Dich sicherlich auch der richtige Schuh dabei ist.

Leichter Boxschuh: Decathlon Boxstiefel

  • Schuh wiegt durch Mesh-Schaft nur 200 Gramm
  • Dünne Gummisohle für gute Bodenhaftung und mehr Flexibilität im Ring
  • Mid-Top Schnitt zur Entlastung der Knöchel
  • als MyDecathlon Mitglied kannst Du den Schuh 30 Tage lang testen
  • Gute Verarbeitung
  • von Boxern entwickelt und getestet
  • Gutes Preis Leistungsverhältnis

Willst Du etwas anderes, etwas Neues ausprobieren? Dann solltest Du Dir diesen Schuh genauer ansehen. Entwickelt wurde er von Decathlon in Zusammenarbeit mit erfahrenen Boxern. Auf den ersten Blick erkennst Du schon, dass hier etwas anders ist. Durch den Mesh-Schaft wiegt der Schuh nur 200 Gramm und die Gummisohle sorgt nicht nur für gute Bodenhaftung, sondern auch für mehr Flexibilität. Dadurch fällt Dir das Boxen auf den Zehenspitzen leichter. Durch den Mit-Top Schnitt werden Deine Gelenke ausreichend geschützt aber zusätzlich bietet der Schuh auch noch eine Kunststoff-Hinterkappe, die zusätzlich Deine Gelenke entlastet.

Was bei Decathlon außerdem besonders ist, dass Du mit einer MyDecathlon Mitgliedschaft den Schuh 30 Tage lang testen kannst. Dieses Angebot habe ich bisher bei noch keinem anderen Verkäufer gefunden. Wie auch bei den meisten Boxschuhen solltest Du bei diesem auch eine Nummer größer bestellen.

Mid-Top – Venum Elite

  • optimiert für Angreifer
  • Distanzschläge werden durch seitliche Knöchelunterstützung und mittig geschnittene Kontur verstärkt
  • Durch den Grip der Gummisohle schnelle Abwehrmanöver machbar
  • PU-Kunstleder an den Seiten für festen Halt
  • Mesh-Wabenstruktur im Innenmaterial sorgt für Atmungsfreiheit
  • teuerster Schuh im Vergleich aber zeichnet sich durch seine Qualität aus
  • in verschiedenen Farben erhältlich
  • Mehr Auswahl an Schuhgrößen, als bei anderen Produkten

Der Venum Elite Boxschuh ist unter unseren Favoriten zwar der Teuerste aber er kann mit seiner Qualität definitiv überzeugen. Wenn Du ein Einsteiger bist, dann mag dieser Schuh für den Anfang etwas zu teuer sein, aber für erfahrene Boxer ist er optimal.

Die Ingenieure haben zusammen mit erfahrenen Boxern einen Schuh entwickelt, der für Angreifer gemacht ist. Das erkennst Du auch an der seitlichen Knöchelunterstützung und der mittig geschnittenen Kontur, wodurch Deine Distanzschläge noch härter werden. Das Kunstleder an den Seiten gibt Dir auch für schnelle Sidesteps den perfekten halt. Abgerundet wird das ganze mit der abriebfesten Gummisohle und der leichten Mesh-Struktur für die nötige Atmungsaktivität.

Wodurch der Boxstiefel aber besonders heraussticht, ist die große Anzahl an verschiedenen Schuhgrößen, die bei anderen Herstellern deutlich geringer ausfallen kann. Mit den vielen Größen und den vielen Farben ist auch sicherlich ein Schuh für Dich dabei.

Die Socke – Adidas Box Hog

  • Leichtes Mesh-Material daher atmungsaktiv
  • Gummisohle mit Profil für perfekten Grip
  • 2 Jahre Garantie jedoch nicht auf Abnutzung
  • gutes Preis Leistungsverhältnis
  • perfekte Passform daher merkt man die Schuhe nicht wirklich oder fühlt sich an wie eine Socke
  • Durch eine perfekte Passform macht sich der Stiefel kaum bemerkbar
  • Ist gefühlt eher wie eine Socke
  • Mid-Top Design

Willst Du der beste Boxer in Deinem Gym sein? Dann solltest Du mit Deiner Leichtfüßigkeit punkten. Mit dem leichten und atmungsaktiven Adidas-Boxstiefel fühlt sich der Schuh eher wie eine Socke an. Dennoch hast Du durch die Gummisohle mit Wellenprofil optimalen Grip im Ring.

Damit Du auch bei Seitwärtsbewegungen perfekten Halt hast, wurde dieser Schuh mit einer sehr dünnen EVA-Zwischensohle und einer griffigen Außensohle versehen. Bei stärkerem Grip müssen auch Deine Fußknöchel verstärkt geschützt werden. Damit Du nicht umknickst oder eine Sehne überdehnst haben die Boxstiefel ein Mit-Top Design. Farblich hast Du bei diesem Schuh leider nur eine Farbe zur Auswahl. Wenn Du aber ein klassisches Design magst, ist dieser Schuh sicherlich eine Anschaffung wert.

Ringerschuh – Asics Matcontrol

  • Besondere geteilte Sohle sorgt für mehr Stabilität und Flexibilität im Ring
  • Passt auch an breitere Füße
  • Der Boxstiefel ist Unisex erhältlich
  • Auch für andere Sportarten geeignet wie z.B. Wrestling
  • Synthetik-Material macht den Schuh leicht

Mit dem Matcontrol von Asics bekommst Du einen Boxstiefel, der mit der Sohlentechnik eine andere Richtung einschlägt, als die anderen Marken. Um im Ring für Dich mehr Flexibilität zu schaffen, wurde das Gummi der Sohle auf den Fußballen und die Ferse aufgeteilt. Weil der Schuh biegsamer ist, wird Dir das “Tänzeln” auf der  Fußvorderseite leichter fallen.

Als Low-Top Schuh kannst Du ihn auch fürs Ringen benutzen. Käufer der Schuhe berichten auch, dass sie die Schuhe auch für Wrestling nutzen. Für welche anderen Sportarten die Stiefel auch geeignet sind, machst Du besser Deine eigenen Erfahrungen. Vom Hersteller gibt es dafür, nämlich keine Angaben.

Der Schuh ist zwar ein Unisex Schuh, dennoch solltest Du nach Erfahrungsberichten eine Nummer größer bestellen als Deine normale Schuhgröße.

Die meisten Schuhe fallen immer zu klein aus, deshalb gucke immer in der Produktbeschreibungen oder in den Produktbewertungen, ob andere Kunden das schon angesprochen haben. Dementsprechend kannst Du Deinen Schuh in der Regel eine Nummer größer bestellen.

Kaufratgeber für Boxschuhe

Wie viele Kämpfe wurden schon durch richtige Ausweichtechniken & Schnelligkeit gewonnen? Unzählig viele. Ohne das Training bringen Dir die Schuhe natürlich nicht viel, aber wenn Du Deine Flinkheit im Ring perfektionieren willst ist der richtige Schuh dafür entscheidend.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Boxschuhen?

Den richtigen Schuh zu finden ist immer ein individueller Entscheidungsprozess. Um Dir aber bei der Orientierung für Kaufkriterien zu helfen, habe ich sie Dir hier zusammengestellt:

Abriebfeste Sohle

Im Vergleich zu herkömmlichen Sportschuhen sind Boxschuhe sehr flach und haben nur ein leichtes Profil. Dadurch, dass sie eben so flach sind, hast Du einen direkten Kontakt zum Boden und somit kannst Du schnelle Bewegungen sicher platzieren ohne irgendwie wegzurutschen. Im Gegensatz zu einer dicken Sohle verlierst Du keine zusätzliche Energie und Deine Beine ermüden nicht. Das mag Dir im ersten Moment vielleicht nicht so vorkommen aber nach ein paar Runden im Ring wird Dir, das definitiv auffallen.

Um zu testen, ob die Sohle abriebfest ist, kannst Du mit Deinem Fingernagel über die Sohle gehen und wenn sich die Sohle dann leicht abreiben lässt ist der Schuh nicht zu gebrauchen.

Außensohle

Neben der Sohle unter dem Fuß spielt bei Boxschuhen die Außensohle ebenso eine wichtige Rolle. Um das zu veranschaulichen hier wieder ein Vergleich mit Laufschuhen. Die Bewegungsrichtung bei Laufschuhen ist direkt nach vorne und deshalb wird die Ferse verstärkt.

Wie Du selbst weißt, geht die Laufrichtung beim Boxen eher in die seitliche Richtung. Schnelle Fußmanöver und flinke Sidesteps stehen hier an der Tagesordnung. Für schnelle Sidesteps wird bei Boxschuhen also die Außensohle verstärkt damit Du schnelle und präzise Bewegungen machen kannst.

Boxschuhe im Test
Die Kraft aus einem Schlag kommt aus einem stabilen Stand. Haftung zum Boden sind also elementar für Deine Schlagkraft.

Verarbeitungsmaterial

Die ursprünglichen Boxschuhe waren aus Leder. Heutzutage kannst Du solche Lederschuhe auch noch kaufen, aber davon ist eher abzuraten. Neue Materialien wie z.B. Mesh und Kunstleder sind deutlich besser. Sie sind atmungsaktiver und leichter. Dadurch geht Dir weniger Energie verloren und Du schwitzt auch nicht so stark wie in einem Lederschuh. Also doppelt gut: mehr Effizienz, weniger stinkende Füße.

Geringes Gewicht

Ein Boxkampf kann sehr lange dauern und auch simple Bewegungen kosten Energie, die Du an anderer Stelle besser nutzen kannst. Klar ist, dass Schuhe nicht den größten Teil ausmachen. Dennoch wirst Du es auf Dauer merken, wenn Du einen Klotz am Bein hast.

Ein vernünftiger Schuh fühlt sich an, als ob Du gar keinen tragen würdest und daher wirst Du mit leichten Schuhen glücklicher werden.

Nähte und Kleber

Was bringt Dir ein leichter, atmungsaktiver, abriebfester Schuh, wenn der richtig schlecht verarbeitet ist. Ein halbes Jahr getragen und dann fallen sie schon auseinander. Damit Du auch lange was von Deinen Schuhen hast, solltest Du auf die Verarbeitung der Nähte bzw. auf die Verklebung achten. Auf den ersten Blick erkennst Du das an einer gleichmäßigen Linienführung.

Gehe mit Deiner Hand in den Schuh und dehne ihn ein bisschen. Dehnt sich ein Stück zu sehr oder leiert schon etwas aus, kannst Du Dir sicher sein, dass Du mit diesem Schuh nicht auf Dauer glücklich wirst.

Schuhhöhe

Boxschuhe werden auch gerne Boxstiefel genannt. Der Name kommt daher, dass sie für den Ringkampf ausgerichtet und deshalb sehr hochgeschnitten sind. Dadurch bekommst Du bei schnellen seitlichen Bewegungen mehr Halt und eine höhere Stabilität. Man kann sagen, dass Schuhe auf jeden Boxer einen anderen Eindruck machen und einige hatten eher gegenteilige Erfahrungen gemacht. Daher ist die Theorie mit der Stabilität noch umstritten. Allgemein sagen die meisten aber, dass sie darin mehr Stabilität haben. Gerade für verschiedene Trainingseinheiten gibt es auch verschieden hoch geschnittene Schuhe.

Low-tops (Halbschuh) Mid-Tops (Halbhoher Stiefel) High-Tops (Hoher Stiefel)
Sind alle Schuhe, die unter dem Knöchel enden. Sie bringen für Sparring und Boxtraining nicht genug seitliche Unterstützung. Deshalb sind sie eher auf Ausdauertraining und Seilspringen ausgerichtet. Bedecken den seitlichen Knöchel und lassen sich damit vielseitig einsetzen. Sie eignen sich zum Seilspringen, Sparring oder auch im Kampf. Enden auf dem oberen Drittel des Schienbeins und sind damit eigentlich nur für den Ringkampf gemacht. Einige Boxer benutzen sie allerdings auch zum Training, daher kannst Du sie dafür auch ausprobieren.

Schnüre

Die richtigen Boxstiefel sind traditionell geschnürt und haben viele Schnürlöcher. Schuhe mit einem Klettverschluss mögen zwar praktisch sein, da sie schnell an und wieder auszuziehen sind, aber sie bieten nicht die Festigkeit die Du im Kampf brauchst.

Welche Marken stellen qualitative Boxschuhe her?

Hersteller für Boxschuhe gibt eine ganze Menge. Um Dir aber die größten und hochwertigsten Hersteller zu nennen habe ich Dir diese hier zusammengestellt.

Nike

Ich glaube zu dieser Marke muss ich nichts mehr sagen. Jeder kennt Nike und jeder weiß auch, dass Du hier Qualität erwarten kannst. Wie ich vorher schon gesagt habe, ist Deutschland keine Boxnation und von daher wirst Du z.B. auf der offiziellen Internetseite von Nike leider keine Stiefel finden. Nichtsdestotrotz gibt es viele deutsche Boxing-Shops, die Schuhe von Nike im Sortiment haben. Preislich liegen Boxstiefel dort zwischen 70 € und 180 €.

Adidas

Die Marke Adidas kennst Du sicherlich auch. Adidas kommt aus Deutschland, daher ist das Sortiment in Deutschland größer als bei anderen Marken. Dass Du auch bei Adidas Qualität erwarten kannst, muss ich Dir glaube ich nicht erzählen. Boxstiefel bekommst Du von Adidas zwischen 70 € und 150 €.

Lonsdale

Die englische Marke Lonsdale gehört seit 1960 zu den größten Namen im Boxsport. Henry Cooper, Sugar Rey Robinson und eine der wahrscheinlich größten Ikonen im Boxsport, Muhammad Ali, trugen Lonsdale. Neben Boxstiefeln bekommst Du auch alles andere an Equipment. Von den Boxhandschuhen bis zu den Socken ist alles dabei. Für Boxschuhe musst Du mit einem Preis zwischen 65 € und 110 € rechnen.

Everlast

Everlast ist wahrscheinlich die bekannteste Marke im Boxsport auf der ganzen Welt. Das amerikanische Unternehmen verkauft seit 1910 alles, was Du brauchst um im Boxsport Erfolg zu haben. An den Produkten der Marke gibt es nicht viel auszusetzen außer, dass es keinen direkten Vertrieb der Firma in Deutschland gibt.

Auf Amazon findest Du am einfachsten Everlast-Boxstiefel. Mit dem meist kostenlosen Rückversand bist Du hier am besten bedient.

Asics

Der japanische Sportschuhhersteller ist noch einer der kleineren Player auf dem Markt für den Boxschuh-Bereich. Tatsächlich gibt es bei Asics mehr Schuhe für Ringer. Unabhängig davon stellen sie günstige Schuhe her. Zum Anfang wäre das eine Marke, die Du Dir mal anschauen solltest.

Boxschuhe Ratgeber 2021
Der richtige Schuh gibt Dir noch mehr Schlagkraft im Ring. Unabhängig von der Marke solltest Du deshalb ein gutes Gefühl im Schuh haben.

Für wen sind Boxschuhe geeignet?

Wenn Du ein ambitionierter Boxer bist, der auch an Turnieren teilnimmt sind Boxstiefel genau das Richtige für Dich. Solltest Du aber jemand sein, der sich mit Boxtraining fit halten möchte, dann sind solche Schuhe nicht unbedingt notwendig. Die meisten Übungen kannst Du natürlich auch mit normalen Schuhen machen.

Schaden tun Boxstiefel aber auch Training nicht, der gute Grip und die Standfestigkeit sind Dir immer nützlich. Außerdem geben Dir die Schuhe ein gewisses Feeling und für die Motivation ist er auf jeden Fall eine gute Investition.

Die richtige Schuhgröße für Boxschuhe

Der Schuh sollte sich eigentlich anfühlen als hättest Du gar keinen an und sollte Dir trotzdem möglichst viel Halt und Grip im Ring bieten. Deshalb solltest Du bei den Zehenspitzen so wenig Platz wie möglich haben, denn wenn Du in den Boxstiefeln rutscht ist das absolut kontraproduktiv.

Überprüfen kannst Du das, wenn Du beim Kauf in die Hocke gehst und Dein Gewicht auf den Vorderfuß verlagerst. Dabei sollten Deine Zehen die Spitze des Boxstiefels berühren aber nicht drücken. Wenn die Stiefel unangenehm drücken kannst Du Dir sicher sein, dass das nicht der richtige Schuh für Dich ist.

Wo liegen die Unterschiede: Ringerschuhe vs Boxschuhe

Eignen sich Ringerschuhe auch für das Boxtraining? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, habe ich Dir eine Tabelle erstellt mit der Du Gemeinsamkeiten und Unterschieden strukturiert vor Augen hast.

Boxschuhe Ringerschuhe
Flache Sohle für Grip im Stand (Schritte Vorwärts und Rückwärts) Abgerundete Sohle für Grip bei Bodenkämpfen
Hören meist bei dem Fußknöchel auf Höher über dem Fußknöchel geschnitten, daher weniger Gefahr zum Umknicken
Härteres Außenmaterial für Stabilität im Stand Flexibleres Außenmaterial
Flache Sohle mit wenig bis gar keinem Profil Sohle mit viel Profil

Abschließend erkennst Du sicherlich, dass es einige Aspekte gibt, bei denen sich die beiden überschneiden. Der größte Unterschied liegt darin, dass der Ringerschuh für Bodenkampf mitentwickelt wurde und Du deshalb im Ring mit so einem Schuh schneller umknickst bzw. dieser Dir nicht so viel Halt gibt.

Für das Training kann ein Ringerschuh in betracht gezogen werden aber für einen Kampf im Ring bleibt der Boxschuh definitiv die bessere Wahl.

Um Dir das ganze bildlich vor Augen zu halten, gibt es hier ein Youtube Video dazu.

Wo kann man Boxschuhe kaufen?

Wie Du sicherlich auch schon bemerkt hast, ist Deutschland keine Boxnation, daher ist das Sortiment an Boxstiefeln im Laden meist gering. Am besten kommst Du deshalb im Internet zurecht. Mit dem meist kostenlosen Rückversand von Amazon bspw. kannst Du die Schuhe einfach wieder zurückschicken, wenn Dir die Größe nicht passt oder Du mit der Qualität nicht zufrieden bist.

Im Laden ist der Verkäufer auch meistens nicht sonderlich begeistert, wenn Du durch Dehnen der Nähte den Schuh testest. Damit musst Du Dich bei Artikeln von Amazon natürlich nicht auseinandersetzen.

Wichtiges Zubehör für die Boxschuhe

Für Boxstiefel gibt es direkt kein wichtiges Zubehör, wodurch Deine Performance maßgeblich verbessert wird. Nichtsdestotrotz haben wir auf HeyHobby.de einige Beiträge erstellt, die trotzdem wichtig im Training sind und auf die Du auch Wert legen solltest.

Boxbandagen gehören zu der wichtigsten Ausrüstung eines Kampfsportlers, denn sie stellen einen wichtigen Schutz dar und das auch beim Training. Schwerwiegende Verletzungen und damit auch ein Ausfall können dadurch vermieden werden. Das solltest Du Dir also unbedingt mal anschauen. Hier gehts zum Beitrag: Boxbandagen Test.

Du hast gerade keinen Freund zum Trainieren und das Gym ist geschlossen? Dann brauchst Du eine Alternative für Zuhause. Für einen Standboxsack sprechen einige Vorteile. Angefangen damit, dass Du z.B. keine Löcher in die Wände bohren musst und er damit nicht viel Platz verbraucht. Schau Dich gerne um im Standboxsack Test.

Neben Kraft und Ausdauer ist die Technik ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs. Mit einem Punchingball wird alles vereint. Kraft, Ausdauer und Technik in einem Gerät. Es gibt verschiedene Arten und um die für Dich beste zu finden haben wir für Dich das Wichtigste zusammengefasst. Hier gehts zum Beitrag: Punchingball Test.

Boxschuhe Test-Übersicht: Welche Boxschuhe sind die Besten?

Aktuell gibt es leider noch keine Tests für Boxschuhe aber wenn etwas Neues kommt, halten wir Dich natürlich auf dem Laufenden.

Testmagazin Boxschuhe Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, bisher kein Test vorhanden.
Öko Test Nein, bisher kein Test vorhanden.
Konsument.at Nein, bisher kein Test vorhanden.
Ktipp.ch Nein, bisher kein Test vorhanden.

FAQ – Häufig gestellt Fragen zu Boxschuhen

Die meist gestellten Fragen:

Kann man Boxschuhe in der Waschmaschine waschen?

Von der Idee Boxschuhe in der Waschmaschine zu waschen rate ich Dir ab. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Stoff angegriffen wird oder sich die Sohle ablöst ist einfach zu hoch. Am besten fährst Du, wenn Du sie einfach an der Luft trocknen lässt.

Was bringen Boxschuhe?

Boxschuhe oder auch Boxstiefel bringen Dir in einem Kampf mehr Grip im Ring und zusätzlich eine Stütze Deiner Fußknöchel. Deine Standfestigkeit und Deine Schnelligkeit werden durch die Schuhe verbessert.

Was sind Boxschuhe?

Im Vergleich zu normalen Schuhen sind Boxschuhe meist höher geschnitten und haben eine abriebfeste Sohle. Zusätzlich ist die Außensohle für schnelle Seitbewegungen verstärkt.

Wie lange halten Boxschuhe?

Pauschal lässt sich da keine Aussage treffen, aber ein guter Schuh sollte bei hoher Beanspruchung und Nutzung ca. 10 bis 12 Monate halten. Die Verarbeitung des Produkts spielt dabei natürlich auch eine Rolle aber mit den Tests, die ich Dir im Ratgeber genannt habe, solltest Du kein Problem haben die falschen Schuhe auszusortieren.

Welche Muskeln werden beim Boxen trainiert?

Boxen ist ein Ganzkörpertraining. Natürlich werden verschiedene Muskeln wie die Schultern oder Arme stärker beansprucht als die Wadenmuskulatur aber dadurch wird sie nicht weniger wichtig. Die meisten wissen gar nicht, dass die Kraft eines Schlages aus den Beinen kommt und daher ist ein gutes Beintraining für Stärke und Präzision wirklich wichtig.

Hilft Boxen beim Muskelaufbau?

Boxen ist ein Ausdauersport, wodurch Dein Muskelaufbau negativ beeinflusst werden kann. Die Betonung liegt aber auf kann. Mit der richtigen Kombination kannst Du natürlich auch an Masse zunehmen und trotzdem an Ausdauer im Ring gewinnen. Doch musst Du Deinen Fokus festlegen. Masse macht langsam und verschlechtert dadurch Deine Performance im Ring.

Wohin darf beim Boxen nicht geschlagen werden?

Schläge unter die Gürtellinie, sowie Tritte sind im Kampf nicht erlaubt und führen zu Punktabzug und kann unter anderem auch zur Disqualifikation führen.

Welche Klassen gibt es im Boxen?

Heutzutage gibt es 17 verschiedene Gewichtsklassen im Profiboxen. Am Anfang gab es nur 7, darunter fällt das: Schwergewicht, Mittelgewicht, Weltergewicht, Leichtgewicht, Federgewicht, Bantamgewicht und Fliegengewicht. Im Lauf der Zeit wurden dann immer weiter Zwischenklassen eingeführt.

Weiterführende Quellen

Überall gibt es Regeln und gerade im Boxen sind sie besonders wichtig. Deshalb habe ich Dir die wichtigsten Grundregeln für Kinder- und Erwachsenen Boxen verlinkt.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑