Bikepacking Zelt: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Bikepacking Zelt im Test

Du kannst es schon kaum mehr erwarten Dich wieder auf Dein Bike zu schwingen und eine Tour durch abgelegene Wege und Orte zu starten? Dann wirst Du bestimmt auch schon überlegt haben, wo Du Dein perfektes Bikepacking Zelt oder Zelt für Fahrradtour findest.

In unserem Ratgeber haben wir Dir dafür die wichtigsten Informationen zusammengefasst und führen Dich durch die unterschiedlichen Bikepacking Zelt Angebote.

Weiter unten findest Du auch Bikepacking Zelt Tests, wo Du Dir einen direkten Überblick über die verschiedenen Bikepacking Zelte verschaffen kannst!

Das Wichtigste in Kürze

  • Du solltest unbedingt wissen, wo Du Dein Bikepacking Zelt benutzen willst.
  • Sei Dir im Klaren darüber, dass ein Bikepacking Zelt ein Gebrauchsgegenstand ist, welches keine ewige Lebensdauer hat.
  • Für eine Bikepacking Tour sollte Dein Zelt so wenig Gewicht wie möglich und ein möglichst geringes Packmaß haben.
  • Du solltest unbedingt wissen, wo Du Dein Bikepacking Zelt benutzen willst.
  • Du solltest unbedingt wissen, wo Du Dein Bikepacking Zelt benutzen willst.
Vorteile von Bikepacking Zelten Nachteile von Bikepacking Zelten
Ultra leichte Bikepacking Zelte für so wenig Gewicht wie möglich Meistens je weniger Gewicht, desto weniger robust ist das Zelt
Sehr geringes Packmaß um am Fahrrad zu befestigen kein großer Komfort, damit es so wenig Platz wie möglich einnimmt
Schnelles auf und abbauen Bikepacking Materialien trotzen den Wetterbedingungen nicht genug, dass zusätzlich noch ein Tarp benötigt wird

Die besten Bikepacking Zelte: Favoriten der Redaktion

Es gibt eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Bikepacking Zelten. Im Folgenden haben wir Dir unsere Favoriten zusammengestellt, bei denen Qualität und Preis Leistungsverhältnis uns überzeugt haben.

Naturehike Cloud up ultraleichtes Zelt für 2 Personen

  • Gewicht liegt bei 1,8 kg
  • Packmaß ist 42.42 × 17 × 10.92 cm
  • kann freistehen oder abgespannt werden
  • mitgeliefert werden Heringe und Unterlege-Matte
  • aus Nylon mit Silikonbeschichtung

Das 1,8 kg leichte Bikepacking Zelt ist ein perfekter Wegbegleiter für Deine Abenteuer. Du kannst alleine in dem kompakten Zelt schlafen oder sogar auch mit einer zweiten Person, wobei das natürlich ein wenig kuscheliger werden kann. Das ultraleicht Zelt bietet zudem noch eine kleine Apsis an, wo Du Deine Ausrüstung unterbringen kannst.

Allerdings sollte es sich dabei nicht um allzu großes Gepäck handeln. Auch das Packmaß ist mit 42.42 × 17 × 10.92 cm sehr gering gehalten. Es gibt die Möglichkeit, dass das Zelt frei stehend ist, doch dann hängt das Außenzelt etwas auf dem Innenzelt. Nun gibt es noch den Nachteil, dass das Bikepacking Zelt nicht ganz so gut für kältere Jahreszeiten und raues Wetter geeignet ist.

Naturehike hat damit ein super Bikepacking Zelt auf den Markt gebracht, welches Dir ein guter Begleiter sein wird. Beachte nur, dass Du in der richtigen Jahreszeit unterwegs sein solltest.

Die Liste aller ultraleichtes Zelt findest Du in unserer ultraleicht Zelt Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Das Schnelle: Lumaland leichtes Pop-up-Zelt 3 Personen

  • Gewicht von 3 kg
  • Größe des Zeltes 210 × 190 × 110 cm
  • Packmaß von 106 cm × 13 cm
  • verschiedene Farben: grau, grün, blau, gelb, cool reflective
  • super Durchlüftung durch Lüftungsöffnung im Dach und Moskitonetz

Lumaland hat mit diesem Wurfzelt ein schnell ausbaubares und preislich erträgliches Zelt im Angebot. Mit ein bisschen Übung wirst Du es auch schaffen das Bikepacking Zelt in Sekunden aufzubauen.

Allerdings hat es mit seinen  3 kg etwas mehr Gewicht und eignet sich somit wohl eher als Zelt für Fahrradtour. Mit den maßen von 210 × 190 × 110 cm bietet es für bis zu drei Personen Raum. Falls das Wetter auf Deinem Trip aber etwas ungewiss sein könnte, solltest Du Dir die Anschaffung des Wurfzeltes noch etwas genauer überlegen. Obwohl es heißt, dass es perfekt Wasserdicht ist, scheint bei starkem Regen die Konstruktion etwas zu schwächeln.

Die Liste aller Wurfzelt findest Du in unserer Wurfzelt Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Der Profi: MSR Hubba Hubba ultraleichtes Zelt für 2 Personen

  • Gewicht von 1,72 kg
  • Größe liegt bei 47.8 × 17.6 × 10.2 cm
  • Packmaß von 46 × 15 cm
  • In zwei Farben zu bekommen: grau sowie grün
  • Zwei Eingänge mit Regenrinne

MSR bietet mit dem Hubba Hubba ein Bikepacking Zelt an, welches seine Versprechen hält. Neben dem ultraleichten Gewicht passen dennoch bis zu zwei Personen in das Zelt und es bietet zwei Vorräume.

Du hast es mit bisschen Übung in wenigen Minuten aufgebaut und dazu hält es noch super den Wetterbedingungen stand. Dabei solltest Du natürlich auch auf die richtige Konstruktion achten und es in die richtige Richtung zum Wind stellen.

Wichtig: Hier solltest Du unbedingt auch ein Zeltunterlage/footprint dazu bestellen.

Die Liste aller 2 Personen Zelte findest Du in unserer 2 Personen Zelt Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Der Ideale für den Alleinreisenden: Geertop 1 Personen Bivy Biwak

  • Größe ist 230 × 75 cm × 60 cm
  • Packmaß von 48,3 × 12,7 × 12,7 cm
  • Gewicht liegt bei 1,3 kg
  • Gute Lüftung durch Netztür möglich
  • Die Nähte sind perfekt versiegelt, um guten Schutz vor Stürmen zu bieten

Das Biwakzelt von Geertop ist mit seinem Gewicht von 1,3 kg super leicht auf dem Fahrrad mitzunehmen. Durch das geringe Packmaß passt das Bikepacking zelt auch in einen durchschnittlich großen Rucksack.

Wenn Du es liebst vor dem Schlafen gehen einen guten Blick auf die Sterne zu haben, ist dieses Bikepacking Zelt wie ein Traum. Es ist möglich das Biwakzelt frei stehend zu nutzen, dann fällt nur der Fußbereich etwas in sich zusammen. Ein wichtiger Aspekt, den es zu beachten gilt, ist dass sich je nach Wetterbedingungen relativ viel Kondenswasser im Fußbereich bildet.

Wichtig: Der Boden ist sehr dünn, deswegen unbedingt Bodenplane nutzen.

Das Familien freundliche: Coleman Zelt Coastline

  • Gewicht liegt bei 7 kg incl. Abspannseil, Heringe und Tragetasche
  • Packmaß von 66 × 18 × 18 cm
  • Größe nach Aufbau 4,4 m × 1,9 m × 1,5 m
  • Großer Vorraum für Trekking Ausrüstung
  • Drei verschiedene Eingänge zur optimalen Belüftung

Colemans Zelt Coastline bringt relativ viel Gewicht auf die Wage, stellt dafür allerdings auch genug Raum für bis zu 3 Personen zur Verfügung. Durch die Tunnel förmige Konzeption bietet es zudem einen sehr großzügigen Vorraum. Das Zelt von Coleman ist wohl eher ein Zelt für Fahrradtour als ein Bikepacking Zelt. Wenn Du also nun nach etwas Komfort suchst, ist dieses Zelt perfekt für Dich.

Das Tarp: free Soldier Tarp

  • Gewicht liegt bei 1 kg
  • Packmaß von 320 × 35 × 300 cm
  • Material ist Ripstop-Polyestergewebe welches 100 % wasserdicht ist
  • Schutz vor UV-Strahlen
  • Wassersäule 2500

Das Tarp von free soldier ist eine gute Erweiterung beispielsweise bei einem Biwackzelt. Selbstverständlich kannst Du es auch super noch zusätzlich zu einem gängigen Bikepacking Zelt verwenden.

Allerdings sind die zusätzlichen 1 kg nicht ohne Weiteres zu tragen, wenn bereits ein Zelt mit dabei ist. Das Tarp ist vor allem dann eine sehr gute Wahl, wenn Du die Natur mehr genießen möchtest. So kannst Du zum Beispiel das Tarp über eine Hängematte spannen und Du bist perfekt vor Regen und auch Sonnenstrahlen geschützt.

Als Bikepacking Zelt Tarp mit Hängematte
Das Tarp wurde als zusätzlicher Schutz über ein Zelt und eine Hängematte gespannt.

Kaufratgeber für Bikepacking Zelte

In diesem Kaufratgeber erfährst Du genau was ein Bikepacking Zelt und Zelt für Fahrradtour ausmacht. Zusätzlich ist hier zusammengefasst, worauf Du bei Deinem Kauf des Bikepacking Zeltes unbedingt achten solltest.

Was ist ein Bikepacking Zelt?

Beim Bikepacking bist Du mit Deinem Fahrrad auf abgelegenen Wegen unterwegs. Damit sollte Dein perfektes Bikepacking Zelt möglichst leicht und platzsparend sein. Das bedeutet allerdings auch, dass das Bikepacking Zelt sehr minimalistisch gehalten ist und nicht viel luxuriösen Innenraum bietet.

Das Zelt für Fahrradtour kann hingegen etwas geräumiger sein. Meistens kann es 2 bis 3 Personen beherbergen und ist insgesamt etwas komfortabler. Das Zelt für Fahrradtour ist perfekt für eine kurze oder auch etwas längere Radtour. Es überzeugt durch den robusten und langlebige Struktur.

Für wen eignet sich ein Bikepacking Zelt?

Wenn Dein erster Gedanke ist, dass Du bei Deiner Bike Tour möglichst wenig Gepäck mit Dir rumfahren möchtest, dann ist das Bikepacking Zelt schon mal ein guter Ansatz für Dich. Du solltest dabei bereit sein, auf höchstmöglichen Komfort zu verzichten.

Es kann natürlich sein, dass Du etwas mehr Platz in Deinem Zelt haben möchtest. Vielleicht möchtest Du ein geräumiges Vorzelt mit dabei haben oder einfach genug Platz haben um zusammen mit mehreren Leuten in dem Zelt zu schlafen. In diesem Fall wäre das Zelt für Fahrradtour sinnvoller.

Bikepacking mit Bergblick
Du kannst an viele Orte mit Deinem Fahrrad fahren. Wohin geht es für Dich?

Bikepacking: Wohin geht Deine Tour?

Du solltest Dir bevor Du Dich weiter mit den Bikepacking Zelt beschäftigst, im Klaren darüber sein, wofür Du es eigentlich benutzen möchtest. Das ist bei der Wahl des perfekten Fahrrads für Dich, aber auch bei der Wahl des richtigen Zeltes wichtig. Schließlich ist es Dein geplantes Ziel, welches vor allem ausschlaggebend dafür ist, welche Eigenschaften dein Bikepacking Zelt haben sollte.

Was für Bikepacking Zeltarten gibt es?

Bevor Du Dir genauer über die Kaufkriterien für Dein Bikepacking Zelt Gedanken machst, solltest Du erst einmal Wissen was für verschiedene Zeltarten es gibt. Dafür haben wir Dir hier die verschiedenen Zeltarten übersichtlich zusammengefasst.

Firstzelt

Das Firstzelt besteht aus wenigen Material und überzeugt damit mit einem besonders geringen Gewicht. Dennoch ist es mittlerweile unter den Backpackern nicht mehr stark vertreten. Das liegt daran, dass die Zeltwände steil abfallen. Dadurch ist der Platz im Inneren des Bikepacking Zeltes nicht optimal verwendbar.

Tunnelzelt

Bei dieser Zeltart stehen die Stangen fast Senkrecht zum Boden. Damit entsteht ein großer Innenraum. Das Tunnel-förmige Zelt bietet damit genug Raum für mehrere Personen und zusätzlich einer großzügigen Apsis. Im Gegensatz zum guten Raum-Gewicht-Verhältnis steht die zu großer Angriffsfläche für starken Wind oder auch Sturmböen. Dazu kommt, dass das Tunnelzelt nicht Frei stehend ist und damit abgespannt werden muss.

Kuppelzelt

Das Kuppelzelt wird nur von zwei Stangen, welche sich am oberen Teil des Zeltes überkreuzen, gehalten. Sie bilden zusammen das kuppelförmige Dach und befestigen das Zelt am Boden. Somit steht das Kuppelzelt ohne Probleme auch ohne Abspannseil oder Heringe.

Die besten Kuppelzelte findest Du in unserer Kuppelzelte Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Biwakzelt

Das Biwakzelt ist eine Kombination aus Biwaksack und Zelt. Ein Gestänge, die Möglichkeit zum Aufstellen und das Fixieren am Boden, unterscheidet das Biwakzelt von dem Biwaksack. Wenn Du ein Zelt mit möglichst wenig Packmaß, Gewicht, sowie möglichst wenig Stellfläche, haben möchtest, bist Du gut mit einem Biwakzelt beraten.

Die besten Biwakzelt findest Du in unserer Biwakzelt Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Wurfzelt

Am Schlafplatz angekommen muss beim Wurfzelt nur noch die Schlaufe gelöst werden. Darauf wird das Zelt in die Luft geworfen. Somit erfolgt das Aufbauen so gut wie von allein. Du musst schließlich nur noch das Zelt mit Heringen und Abspannseil befestigen. Wenn Du also nicht zu viel Zeit beim Aufbauen verbringen willst und Dich einfach nur direkt ins Zelt legen willst, ist das Wurfzelt eine sehr gute Wahl. Nur das Abbauen verlangt wiederum etwas mehr Geduld.

Die besten Wurfzelte findest Du in unserer Wurfzelt Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Pyramidenzelt

Das Pyramiden-förmige Zelt ist leicht aufzubauen. Es wird nur auf eine Stange in der Mitte gehängt und abgespannt. Der rechteckige Grundriss ermöglicht es, den Innenraum optimal zu nutzen. Somit ist es allerdings auch eher oft für Familien bei längeren Aufenthalten in Nutzung.

Tarp

Das Tarp kann man kaum als ein Zelt bezeichnen. Es ist eher eine rechteckige oder trapezförmige Plane, welche Schutz vor Regen, Wind und Sonneneinstrahlungen gibt. Um sie zu spannen, kannst Du sie an Bäumen mit Seilen befestigen oder Tarpstangen dafür verwenden.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Bikepacking Zelt?

Du hast nun bereits mehrere Bikepacking Zeltarten kennengelernt. Somit geht es weiter mit den Kaufkriterien bei einem Bikepacking Zelt.

Aufbauart (ein/zweiwandig)

Bei einem einwandigen Zelt ist das Packmaß und das Gewicht so gering wie möglich. Allerdings bist Du dafür nicht hundertprozentig vor kleinen Tieren und dem Wetter geschützt. Dazu kann es auch durchaus passieren, dass wenn Du die Zeltwand berührst, in direkten Kontakt mit dem Kondenswasser kommst, welches sich über Nacht angesammelt hat.

Das zweiwandige Zelt hingegen kann Dich durch die äußere Wand vor den Wetterbedingungen schützen und durch das innere Zelt zusätzlich vor Insekten und Schmutz. Durch das zweiwandige Konzept ist eine gute Durchlüftung möglich. Bei den meisten Zelten mit zwei Wände ist das innere Zelt und das äußere Zelt auch getrennt voneinander aufbaubar. So kannst Du Dich Deinem jeweiligem Reiseziel anpassen.

Tipp: Aufbau nur des Außenzeltes in trockenen Gebieten ohne Insekten. Aufbau des Innenzeltes in sehr heißen Gebieten oder unter Überdachungen.

Abspannart (Freistehen oder zum Abspannen)

Ein frei stehendes Zelt bietet viele Vorteile. Zum einen musst Du Dir keine Gedanken bei der Schlafplatz Wahl darüber machen, ob Du auch Heringe im Boden befestigen kannst. Außerdem ist das Aufbauen des Zeltes auch mit weniger Zeitaufwand verbunden. Vor allem in felsigen Gebieten solltest Du auf keinen Fall auf ein frei stehendes Zelt verzichten.

Dennoch hat das frei stehende Zelt den Nachteil, dass es meistens bis zu 200 g mehr wiegt, als ein Zelt zum Abspannen.

Gewicht

Auf Deiner Fahrradtour möchtest Du natürlich so wenig wie möglich extra Gepäck haben. Daher solltest Du bei jedem einzelnen Teil, welches Du mitnimmst darauf achten so wenig Gewicht wie möglich zu haben. Daher sollte auch Dein Zelt für Fahrradtour oder Dein Bikepacking Zelt so leicht wie möglich sein. Bei einem Zelt für Fahrradtour darf es dabei auch mal etwas mehr Gewicht auf die Waage bringen als ein Bikepacking Zelt.

Packmaß

Wenn Du nur mit Deinem Fahrrad unterwegs bist, kommt natürlich die Frage auf, wo Du Dein Gepäck verstauen sollst. Somit sollte Dein Bikepacking Zelt oder Zelt für Fahrradtour möglichst ein geringes Packmaß haben.

Haltbarkeit

Wenn Du nur das Wochenende über mit Deinem Fahrrad unterwegs bist, kannst Du sicher sein, dass Dein Bikepacking Zelt den Ausflug übersteht. Wenn Du dann allerdings eine längere Reise planst, musst Du bedenken, dass das Bikepacking Zelt ein Gebrauchsgegenstand ist, der sich abnutzt. Kein Zelt hat eine unendliche Lebensdauer. Sonnenstrahlen wirken auf das Zelt ein Material kann brüchig werden. So ist beispielsweise das Bikepacking Zelt Material mit der Zeit immer weniger wasserdicht oder der Reißverschluss gibt irgendwann seinen Geist auf.

Stabilität

Wenn Du bereits weißt, wohin die Reise für Dich geht, kannst Du auch bereits abwägen, wie die Wetterverhältnisse dort sein könnten. Falls es etwas stürmischer sein könnte, muss Dein Bikepacking Zelt oder Zelt für Fahrradtour auch dem Sturm trotzen können. Schließlich willst Du nicht, dass Dein Zelt sich selbstständig macht und weggeweht werden könnte.
Generell sind abgespannte Zelte stabiler als frei stehende Zelte. Neben dem Gewicht, welches dem Bikepacking Zelt mehr Stabilität gibt, ist auch die Aufstellrichtung ein wichtiger Faktor. Du solltest immer darauf achten, dass dem Wind so wenig Angriffsfläche wie möglich geboten ist.

Platzangebot innen

Du möchtest eventuell nur in Deinem Bikepacking Zelt schlafen, sondern auch Deinen Rucksack aufbewahren, Dich umziehen, oder einfach auch mal Karten zusammen mit anderen spielen. In diesem Fall wäre es auf jeden fall sinnvoll ein Zelt auszuwählen, welches einen geräumigen Innenraum bietet. Bei einem Zelt für Fahrradtour ist es wahrscheinlicher, dass Du solch ein Zelt findest. Da allerdings mehr Innenraum sehr wahrscheinlich auch mehr Gewicht mit sich bringt, ist es eher selten bei Bikepacking Zelten gesehen.

Apsis(Platzangebot außen)

Bei vielen Zelten gibt es eine Art Vorzelt. Dort kannst Du kochen und trotzdem vor Regen geschützt sein. Oder Du bewahrst eventuell deine Wanderschuhe dort auf. Es ist der perfekte Platz um Deine Ausrüstung trocken zu lagern.

Bikepacking Zelte welche Farbe ist die Richtige
Es gibt viele verschiedene Farben bei Bikepacking Zelten. Hier erfährst Du, wann welche Farbe passend ist.

Farbe und Sichtbarkeit

Im Wald kann es gut sein, dass Du eher unentdeckt bleiben willst, um das Camping Feeling zu genießen. Hier sind Tarnfarben durchaus sinnvoll. Wenn du allerdings im Gebirge unterwegs ist, kommt auch der Sicherheitsfaktor dazu. Bei Gefahren Situationen, wie beispielsweise einer Lawine könnte ein Zelt mit Farben wie rot oder orange Dein Leben retten.

Wetterbeständigkeit

Wenn Du in Deinem Zelt liegst, möchtest Du selbstverständlich nicht, dass Du während eines Regenschauers Nass wirst. Damit muss Dein Bikepacking Zelt jeglichen Wetterbedingungen standhalten. Und dabei zählen nicht nur Regengüsse, sondern auch starker Wind und UV-Strahlen. Die Wasserbeständigkeit wird von den Herstellern oft als Wassersäule angegeben. Meistens ist ein Material schon ab 1300 mm wasserdicht, allerdings ist ein Zelt bei langen Regenschauern die ganze Nacht dem Wasser ausgesetzt.

Durchlüftung

Viel Zelte haben kleine Öffnungen am oberen Teil des Zeltes oder auch den Seiten. Diese sind dann meistens noch mit Moskitonetz ausgekleidet. Somit kannst Du ohne Probleme über Nacht Luft in das Zelt lassen, ohne Besuch von Insekten zu bekommen. Ein zweiwandiges Zelt ist generell besser was die Durchlüftung angeht, als ein einwandiges Zelt.

Kosten

Die Kosten sind sehr unterschiedlich. Du kannst bereits Zelte unter hundert Euro bekommen. Bei qualitativen Marken Zelten musst Du allerdings meistens mit mehreren 100 Euro rechnen.

Bikepacking: Welches Zelt ist nun das Richtige für mich?

Du hast Dir am Anfang darüber Gedanken gemacht, wohin Deine Bikepacking Tour gehen soll. Damit weist Du auch wofür Du das Bikepacking Zelt genau brauchst. Also zum Beispiel, welche Wetterbedingungen herrschen oder auch wie lang Du unterwegs sein willst. Anhand der verschieden Zeitarten, die wir Dir näher erklärt haben und die verschiedenen Kaufkriterien, kannst Du entscheiden, was besonders für Dich wichtig ist. Schaue Dir dann die Favoriten der Redaktion an oder informiere Dich noch mehr bei unserer Bikepacking Zelt Test-Übersicht.

Wo kann man ein Bikepacking Zelt kaufen?

Das perfekte Bikepacking Zelt oder Zelt für Fahrradtour findest Du ebenso wie die gängigen Zelte im Fachhandel sowie auch im online Shop. Bei Outdoor Ausstatter, wie beispielsweise Globetrotter, oder Sportgeschäften wie Decathlon wirst Du auf jeden fall eine gute Auswahl an Bikepacking Zelten vorfinden.

Wenn Du nach unserem Ratgeber für Bikepacking Zelte bereits genau weißt welches das richtige ist, spricht nichts dagegen das Zelt auch einfach Online zu bestellen. Damit sparst Du Dir Zeit und in manchmal auch Geld.

Welche Marken stellen qualitative Bikepacking Zelte her?

Es haben sich bereits mehrere Marken über Jahre hinweg einen Namen in der Branche der Bikepacking Zelte gemacht. Im Folgenden findest Du eine kurze Beschreibung dieser Marken.

MSR

Mountain Safety Research steht für langlebige und nachhaltige Produkte. Die Marke hat sich seid über 50 Jahren mit der Herstellung von guten Kletterausrüstungen beschäftigt.

Vango

Der schottische Hersteller hat sich auf die Herstellung von Zelten spezialisiert. Neben jeglicher Arten an Zelten haben sie auch eine Auswahl an nötiger Outdoor Ausrüstung in ihrem Sortiment.

Terra Nova

2018 war Terra Nova für das weltweit leichteste Zelt bekannt. Das Laser Pulse Ultra von Terra Nova wiegt nur 450g. Zusätzlich hat es ein sehr geringes Packmaß von 30 cm x 9 cm.

Hilleberg

Der schwedische Zelthersteller ist nun auch schon seit mehr als 40 Jahren im Geschäft. Er ist für seine hohen Preise bekannt, allerdings bietet er dafür auch robuste Zelte mit einem geringen Gewicht. Sehr typisch für die Zelte von Hilleberg ist die Aufbauart der zweiwändigen Zelte. Das Innenzelt an der inneren Seite des Außenzeltes eingehängt. Dies bietet ein schnelles und trockenes aufbauen der Konstruktion.

Salewa

Salewa steht als Marke für funktionale und technische Bergsportausrüstung. Somit bietet das Unternehmen unterschiedlichste Zeltarten an, von Trekking Zelt, Expeditionszelt zu Familienzelten.

Spartipp: Decathlon ist international für seine Sportbekleidung und Sportausrüstung bekannt. Der Hersteller bietet ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis. Somit kannst Du dort auch ein gutes Einsteiger Bikepacking Zelt finden.

Bikepacking Zelt Test-Übersicht: Welche Bikepacking Zelte sind die Besten?

Hier haben wir Dir eine Übersicht zu den durchgeführten Bikepacking Zelt Tests von namenhaften Magazinen.

Testmagazin Biekpacking Zelt Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Stern.de Nein

Bis jetzt hat keiner der Magazine einen Bikepacking Zelt Test durchgeführt. Sobald neue Testergebnisse vorliegen, werden wir diese Tabelle natürlich so schnell wie möglich aktualisieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Bikepacking Zelte

Hier haben wir Dir die am häufigsten gestellten Fragen zusammengefasst und beantwortet.

Wo kann man ein Bikepacking Zelt verstauen?

Bei einem Bikepacking Zelt oder Zelt für Fahrradtour sind vor allem die langen Zeltstangen ein Problem beim Verstauen. Die langen Zeltstangen kommen meistens bei freistehenden Zelten vor. Auf eine Fahrradtour kannst Du diese Stangen meistens ohne Probleme in der Mitte des Gepäckträgers fixieren. Ein perfektes Bikepacking Zelt ist so konstruiert, dass das Packmaß gering genug ist, um in die Lenker rolle oder in die Rahmentasche zu passen.

Welches Bikepacking Zelt Zubehör ist sinnvoll?

Neben dem Bikepacking Zelt ist es durchaus sinnvoll noch zusätzliche Anschaffungen zu erledigen.

Bodenplane

Bei vielen Bikepacking Zelten ist der Zeltboden zu dünn, dass eine zusätzliche Bodenplane verwendet werden muss. Die Unterlage schützt das Zelt vor allem auch vor Beschädigungen.

Heringe

Bei den meisten Bikepacking Zelten sind ein paar Heringe dabei. Allerdings musst Du auch daran denken, wohin Deine Reise geht. Eventuell sind die Heringe, die bei dem Zelt beilagen, nicht passend für den Ort, wohin Deine Tour geht.

Bodenbeschaffung Art der Heringe
sehr harter und dicht Boden möglichst dünn
sehr weicher Boden breite Heringe
Sand oder Schnee spezielle Sandheringe

Schlafsack

Nicht nur das perfekte Bikepacking Zelt spielt eine große Rolle für Deinen Schlafkomfort. Wenn Du einen guten Schlafsack hast, schläfst Du gleich viel besser. Dabei ist es wieder wichtig, dass der Schlafsack möglichst leicht ist, aber trotzdem Dich gut vor Kälte schützt. Auf Biketour-Global findest Du eine gute Übersicht von 30 verschiedenen Bikepacking Schlafsäcken.

Wie lange dauert es ein Bikepacking Zelt aufzubauen?

Das lässt sich tatsächlich nicht pauschal sagen. Es kommt auf die Konstruktion des Zeltes und auch auf Deine Fähigkeiten an. Viele Bikepacking Zelte haben eine spezielle Aufbauweise, wofür Du nur wenige Minuten brauchst. Umso größer und komplexer kann der Aufbau allerdings auch bis zu einer halben Stunde dauern.

Wie sollte man ein Bikepacking Zelt aufbewahren?

Du solltest Dein Bikepacking Zelt auf keinen Fall in einem Keller aufbewahren, wo es sehr feucht ist. Das würde die Imprägnierung des Zeltes angreifen und es könnte sogar Schimmel entstehen. Achte zusätzlich darauf, dass es auch kein Raum ist, wo es im Sommer sehr warm wird. Dadurch wird das Material zu sehr strapaziert.

Wie kann man ein Bikepacking Zelt pflegen?

Grundsätzlich gilt, das Zelt möglichst sorgsam zu behandeln. Das ist schon die halbe pflege. Baue es in Schattenplätzen auf, sodass das Material vor UV-Strahlen geschützt ist. Bei Schmutz hilft es oft schon das Zelt mit einem Wasserschlauch abzusprühen. Weitere Tipps zur richtigen Zeltpflege findest Du hier.

Wie lange hält ein Bikepacking Zelt?

Die leichten Zelte haben meistens eine Lebensdauer von 100 bis 300 Tagen. Darunter fallen wohl auch die Bikepacking Zelt. Robuste Vorzelte oder Familienzelte halten bis zu 1500 Tage.

Wie spanne ich ein Zelt ab?

Hier findest Du 5 Schritte wie Du Dein Bikepacking Zelt richtig abspannst:

1. Befestige zunächst die Schlaufen am unteren Rand des Zeltes mit den Heringen am Boden.

2. Verbinde nun, falls vorhanden die Klettverschlüsse an der Innenseite des Außenzeltes mit den Stangen, in dem Du die Verschlüsse schließt.

3. Hacke nun die Schlaufen an der Unterseite des Außenzeltes in den Heringen ein.

4. Binde danach die Abspannleinen mittig an dem Außenzelt an.

5. Letztendlich musst Du nur noch die Heringe setzen und die Abspannleinen an diesen befestigen.

Weiterführende Quellen

  1. Eine ausführliche Bikepacking-Packliste
  2. Das perfekte Fahrrad für Deine Bikepacking Tour finden
  3. 7 Bikepacking Routen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑