Startseite » Sport » Ballsport » Basketball: So funktioniert die Sportart wirklich

Basketball: So funktioniert die Sportart wirklich

Basketballkorb vor einem Sonnenuntergang

Du möchtest wirklich gerne Basketball spielen, aber bist Dir gar nicht mehr sicher wie es geht? Hier findest Du alle wichtigen Regeln erklärt! Wir erklären Dir hier die essenziellen Spielregeln einfach und übersichtlich.

Dadurch musst Du nie wieder mit Deinen Mitspielern diskutieren wie Basketball wirklich gespielt wird. In diesem Ratgeber erfährst Du alles, was Du für ein erfolgreiches Spiel wissen musst.

Die wichtigsten Regeln in Kürze

  • Gespielt wird in 2 Teams mit jeweils 5 Leuten auf dem Spielfeld.
  • Es darf mit dem Ball in der Hand nicht gelaufen werden.
  • Erlaubte Spielmanöver sind Dribbling, Pässe, Korbwürfe und der Sternschritt.
  • Ziel ist es möglichst viele Bälle in den gegnerischen Korb zu bekommen.
  • Wer am Ende der Spielzeit am meisten Punkte hat, hat gewonnen.

Alle essenziellen Regeln erklärt

Im Basketball gibt es viele unterschiedliche Regeln, die zu einem guten Spiel beitragen. Im Folgenden werden Dir alle wichtigen Linien, Zeitregeln und Manöver vorgestellt, die wichtig sind.

Grundlagen zu den Spielern

Ziel jeder Mannschaft ist es den Ball in den gegnerischen Korb zu bekommen. Und dabei seinen eigenen Korb zu schützen. Um am Ende mehr Punkte zu haben als die andere Mannschaft müssen alle Spieler immer gut zusammenarbeiten.

Wie viele Spieler werden benötigt?

Auf dem Feld stehen 5 Spieler aus jeder Mannschaft. Also insgesamt sind 10 Spieler gleichzeitig auf dem Feld. Zusätzlich darf jede Mannschaft bis zu 7 Auswechselspieler haben. Dies dürfen jederzeit eingewechselt werden. Alles in allem können also 24 Spieler an einem Spiel beteiligt sein.

Die 5 Spieler, die zu Beginn des Spieles auf dem Feld stehen werden “Starting Five” genannt. Dies bedeutet auf Deutsch “Die startenden Fünf”.

Welche Positionen gibt es?

Meistens werden die Spieler in einen Center (Mitte), zwei Forwards (Vorwärts) und zwei Guards (Wächter) aufgeteilt. Sie haben alle unterschiedliche Aufgaben, je nach Spieltaktik.

PositionEigenschaftenOffensiveDefensiveBekannter Spieler
1. Point Guardflink, gutes Spielverständnis, Übersicht übers Spiel, DribblefähigkeitenKoordination der Pässe, Lücken ausfindig machenVerteidigung des Point Guards, ihn hindern und ineffizient machenMagic Johnson
2. Shooting Guardbester Schütze, athletisch, groß, schwerwirft von außen Körbe, auch von hinter der 3-Punkte Liniedeckt den gegnerischen Shooting Guard, verhindert Pässe mit Point GuardMichael Jordan
3. Small Forwardgroß, athletisch, flink, gute SprungfähigkeitAllrounder, von außen gut werfen, unter Ring gegen Center und Power Forward durchsetzenRebounds sammeln, anderen Small Forward deckenLeBron James
4. Power ForwardZweitgrößter, körperlich fit, guter Werfergut aus der Entfernung werfen, Raum für Mitspieler schaffenMit Center Rebounds holen, unterm Korb blocken, gutes StellungsspielDirk Nowitzki
5. CenterGrößter und Stärkster, sehr athletischSchlaue Positionierung für kurze Pässe, Gute Sicht auf alle Mitspieler haltenkurze Pässe verhindern, Wurfversuche verhindern, Zone unterm Korb blockieren, Rebounds hohlenDeMarcus Cousins

Basketball Positionen

Hier sind die verschiedene Startpositionen der Basketballspieler visualisiert, siehe TabelleJeder Spieler hat zwar seine eigene Position und Aufgaben, aber es gibt ein paar Fähigkeiten, die alle haben sollten. Alle Spieler müssen natürlich fit und wurfsicher sein. Zusätzlich sollten ist es aber auch wichtig, dass alle Spieler gut zusammenarbeiten können und durch ihr schnelles Denken die Gegner austricksen können.

Mittlerweile ersetzt der Comboguard (Point und Shooting Guard) den Point Guard. Dieser ist körperlich fit und geht öfter in die Konfrontation, um Punkte sammeln zu können.

Was ist Offensive und was ist Defensive?

Die Mannschaft, welche den Ballbesitz hat, ist in der Offensive. Diese kann auch Angriff genannt werden. Hier ist es die Aufgabe den Ball in den gegnerischen Korb zu bekommen. Die andere Mannschaft ist dann in der Defensive, also in der Verteidigung. Sie müssen ihren Korb verteidigen und dabei versuchen in Ballbesitz zu kommen. Dann sind sie nämlich die Angreifer und haben eine Chance Punkte zu erzielen.

Was für Linien hat das Spielfeld und welche Bedeutung haben sie?

Die Linien sind für das Basketballspiel essenziell. Grade in einer Turnhalle kann dies schnell zu Verwirrung führen.  Dort sind alle möglichen verschiedenen Linien in verschiedenen Farben auf dem Boden. Keine Angst, für Basketball brauchst Du nur die schwarzen Linien.

1. Seitenlinie

Die Seitenlinie läuft entlang der Längsseiten eines Spielfeldes. Sie begrenzen das Spielfeld links und rechts. Wenn der Ball den Boden hinter den Linien berührt oder ein Spieler mit Ball aus dem Feld trifft, ist dies im Aus. Die gegnerische Mannschaft hat von dort aus Einwurf. Ein Spieler darf also von der Linie aus den Ball seinen Kameraden zuspielen.

2. Endlinie/ Grundlinie

Die Linie, welche quer unter dem Korb verläuft, heißt Endlinie oder Grundlinie. In ihrer Mitte ist der Korb positioniert. Wenn sie überschritten wird, ist Aus. Ein Spieler der gegnerischen Mannschaft darf den Ball wieder einwerfen.

3. Mittellinie

Die Mittellinie teilt das Spielfeld in zwei gleich große Hälften. Diese werden Vor- und Rückfeld genannt. Das Vorfeld ist die Hälfte, wo der Korb der Angreifer steht. Für die andere Mannschaft ist dies also andersherum.

4. Mittelkreis

Im Mittelkreis wird der Sprungball zur Eröffnung des Spiels ausgeführt. Der Schiedsrichter wirft den Ball hoch. Wenn der Ball wieder durch die Schwerkraft nach unten fällt, versuchen zwei Spieler den Ball für ihre Mannschaft zu gewinnen.

5. Dreipunktelinie

Alle Körbe, die von hinter der 3-Punkte-Linie geworfen wurden, zählen drei Punkte. Dies galt auch für Körbe, die von hinter der Mittellinie geworfen wurden. Die Füße müssen beim Wurf vor der Linie sein. Solange der Ball noch in der Hand des Werfers ist, dürfen die Füße nicht den Boden hinter der Linie berühren.

6. Freiwurflinie

Die Zone zwischen der Freiwurflinie und der Grundlinie ist der Freiraum. Er darf von den Angreifern nur für maximal drei Sekunden betreten werden. Die Verteidiger dürfen sich so lange wie sie wollen in dem Freiraum aufhalten.

Wenn ein Spieler gefoult wurde, erhält dieser Freiwürfe. Diese werden von der Freiwurflinie ausgeführt. Sie werden als “frei” bezeichnet, weil die Verteidiger nicht stören dürfen. Der Freiwerfer darf die Linie nicht überschreiten bis sein Wurf den Ring berührt hat. Tut er dies dennoch, würde der Wurf nicht zählen.

Die anderen Spieler positionieren sich entweder an der Seite der Zone oder hinter dem Werfer. Sie dürfen den Wurf in keiner Weise beeinflussen. Zuschauer können aber durch Schreien, Winken und Springen versuchen den Werfer abzulenken.

Basketball Linien

Hier siehst Du nochmal alle Linien und wo genau sie liegen.

Wie lange dauert ein Spiel?

Die Spieldauer kann variieren. In der NBA dauert es meist 100 Minuten. In der deutschen BBL dauert es meist um die 80 Minuten.

Die Spielzeit wird in vier Viertel a 10 oder 12 Minuten eingeteilt. Nach dem ersten Viertel gibt es eine Pause von zwei Minuten. Nach dem Zweiten gibt es 15 Minuten. Nach dem Dritten gibt es wieder zwei Minuten Pause.

Wenn kein Sieger feststeht, gibt es nochmal 2 Minuten Pause und danach geht es in die Verlängerung von 5 Minuten. Diese wird auch Overtime genannt. Dies wird so lange wiederholt bis nach dem Ablauf der 5 Minuten ein Team eine höhere Punktzahl hat und somit gewinnt.

Auch durch Fouls, Time Outs und Freiwürfe kommt es noch zu zusätzlicher Spielzeit. Diese nehmen oft um die 20 Minuten ein.

Wann gibt es Punkte?

Ein Korbwurf durch einen Freiwurf ergibt einen Punkt. Wenn ein Korbwurf aus dem Spiel heraus erzielt wird, bekommt die Mannschaft zwei Punkte. Alle Körbe, die hinter der 3-Punkte-Linie geworfen werden, erzielen drei Punkte.

Es gibt eine Sonderregelung: Wenn bei einem Freiwurf der Ball vorher von einem Angreifer oder Verteidiger berührt wird, dann zählt er zwei anstatt einem Punkt.

Welche Manöver gibt es?

Im Basketball gibt es unterschiedliche Bewegungen, mit denen man sich mit dem Ball bewegen darf.

Dribbeln

Ein Spieler darf nicht mehr als zwei Schritte mit dem Ball in der Hand gehen. Dafür darf er aber Dribbeln. Der Ball wird mit kurzen Stößen vorangetrieben. Dabei darf er nicht zwischendurch in der Hand gehalten werden.

Pass

Wenn ein Spieler den Ball zu seinem Mitspieler wirft, nennt man dies einen Pass. Der Pass ist erfolgreich, wenn der Ball erfolgreich bei dem angezielten Teamkamerad ankommt. Die Gegner werden versuchen den Ball abzufangen, um so selbst in Ballbesitz zu kommen.

Korbwurf

Ein Korbwurf ist, wenn ein Spieler versucht den Ball in den generischen Korb zu werfen. Gelingt dies, gibt es je nach Entfernung und Spielsituation Punkte. Die Gegner versuchen natürlich dies zu verhindern oder zumindest den Ball zu ergattern, wenn er nicht in den Korb geht. Dies wird auch Rebound genannt.

Sternschritt

Nach dem Dribbeln darf ein Spieler nur noch Passen oder einen Korbwurf versuchen. Um dies zu erleichtern, gibt es den Sternschritt. Dabei bleibt ein Bein fest im Bodenkontakt während das zweite Bein bewegt werden darf. So kann der Spieler sich drehen und in verschiedene Richtungen weiterspielen.

Welche zusätzlichen Spielregeln gibt es?

Es gibt noch ein paar zusätzliche Regeln. Diese sind nützlich und sorgen für ein richtiges und schnelles Basketballspiel.

Schrittregeln

Diese Regeln sind für ein korrektes Basketballspiel wichtig, da sie die Manöver und Strategien regulieren, die man einsetzen kann. Hier sind die wichtigsten Schrittregeln:

  • Schrittfehler: Nach Dribbeln mehr als 2 Bodenkontakte mit den Füßen
  • Aus: Der Ball oder ein Spieler mit Ball  überschreitet die Außenlinien
  • Fußspiel: Berührung des Balls mit Bein, Knie oder Fuß
  • Rückspiel: Offensive Mannschaft passt den Ball  zurück in ihr Rückfeld
  • Goaltenting: Korbwurf wird nach unten in der Bewegung Richtung Korb abgewehrt
  • Doppeldribble: Ein Spieler dribbelt ein zweites Mal

All diese Sachen wie Fußspiel, Rückspiel, Goaltending und Doppeldribble sind verboten. Wenn so ein Fall eintritt, wird dies vom Schiedsrichter bestraft.

Zeitregeln

Durch diese Regeln wird Basketball zu dem schnellen Spiel, das es ist. Dadurch haben die Spieler nicht viel Zeit zum Überlegen und müssen immer schnell entscheiden, was sie als nächstes tun. Dies sind die wichtigsten Zeitregeln:

  • 24-Sekunden-Uhr/Shot Clock: Ein Angriff darf maximal 24 Sekunden dauern
  • 8-Sekunden-Regel: Der Ball muss innerhalb von 8 Sekunden aus der eigenen Hälfte raus
  • 3-Sekunden-Regel: Abwehrspieler dürfen sich maximal 3 Sekunden in der gegnerischen Zone aufhalten
  • 5-Sekunden-Regel: Spieler muss nach 5 Sekunden dribbeln, passen oder einen Korbwurf machen

Basketballspiel unter Freunden

Welche Fouls und Strafen gibt es?

Wenn ein Spieler etwas macht, was er  nicht tun soll, dann nennt man dies ein Foul. Diese werden auf unterschiedliche Art und Weise bestraft.

Fouls

Es gibt unterschiedliche Arten von Fouls. Außerdem gibt es auch einen Unterschied zwischen einem offensiven und defensiven Foul.

  • persönliches Foul: regelwidriger Kontakt zwischen Defensive und Offensive
  • technische Foul: technische Fehler und Disziplinlosigkeit
  • unsportliches Foul: zu harter und aggressiver Kontakt ohne Grund
  • disqualifizierendes Foul: grobe Unsportlichkeit (z.B. Beleidigungen)

Defensives Foul

In der Verteidigung müssen die Spieler gut aufpassen, dass sie keine Regeln brechen. Hier kann es schnell dazu kommen. Maßnahmen wie Stoßen oder Beinstellen sind natürlich verboten.

Offensives Foul

Als Angreifer darf man nicht den Verteidiger berühren, wenn dieser in einer legalen Verteidigungsposition steht oder sich rückwärts bewegt. Typische Fouls sind das Abstoßen der Verteidiger mit den Unterarmen oder der Einsatz von Ellenbogen.

Je nach Grad des Fouls sind die Strafen unterschiedlich heftig.

Strafen

Hier findest Du eine Auflistung, der wichtigsten und häufigsten Strafen:

  • ein disqualifizierendes oder zwei unsportliche Foul/s: Spieler muss die Halle sofort verlassen
  • fünf persönliche oder technische Fouls: Spieler verliert Spielberechtigung für das laufende Spiel
  • Verletzung der 5-Sek-Regel: Gegner bekommt den Ball
  • Fußspiel offensiv: Gegner bekommt den Ball, Shot Clock zurück auf 24 Sekunden
  • Fußspiel defensiv: Shot Clock auf 14/24, wenn mehr als 10 Sekunden vergangen sind

Strafen können von zusätzlichen Sekunden für das Gegnerteam bis zum Platzverweis viele unterschiedliche Konsequenzen haben. Die offiziellen Regeln legen diese für alle möglichen Situationen fest.

Weiterführende Quellen

  • Hier gibt es die Offizielle ausführlich Regeln
  • Hier kommst Du zum Hintergrund des Basketballs
  • Hier geht es zu einer Liste der NBA- Basketballspieler mit den meist erziehlten Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.