Startseite » Sport » Fitness » Yoga & Pilates » Balance Pad: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Balance Pad: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Balance-Pad

Gesunder Lebensstil wird immer wichtiger, wobei vor allem sportliche Aktivitäten zunehmend in den Fokus der Menschen rücken. Dabei wird auch das Training zu Hause immer beliebter. Mit diesem Gerät kannst Du Deinen Trainingseffekt zu Hause oder im Fitnessstudio auf eine neue Ebene bringen. In unserem Balance Pad Test erfährst Du alles, was Du über das praktische Trainingstool wissen musst.

Unsere Favoriten

Der teilbare Kreis: High Pulse® XXL Balance Pad
“mit hilfreichen Anwendungstipps und Wackelpad Übungen für die Knie, den Rücken, den Rumpf”

Der Klassiker: High Pulse® XXL Balance Pad
“inklusive 3x Resistance Bänder in verschiedenen Stärken”

Das rosane Balance Pad: High Pulse® XXL Balance Pad
“hergestellt aus weichem, dickem TPE Schaumstoff”

Oberste Preisklasse: Balance Pad von Airex
“Trainingseffekt wirst Du mit diesem Balance-Pad definitiv erhöhen”

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Balance-Pad ist ein Schaumstoffkissen, das bei vielen sportlichen Aktivitäten mit eingebunden werden kann
  • Die Nutzung eines Balance-Pads bietet viele Vorteile. Es trainiert die innere Muskulatur, sowie Koordination und Gleichgewichtsbalance
  • Die Rumpfmuskulatur wird gestärkt
  • Die Standstabilität wird gefördert
  • Die Nutzung führt zu einer besseren Körperhaltung
  • Die Schwierigkeit hängt von der Härte des Pads ab
  • Andere Bezeichnungen sind Gleichgewichtsbrett, Balance- oder Wackelkissen
  • Besonders am Anfang sehr ungewohnt und zusätzlicher Trainingseffekt

Die besten Balance Pads: Favoriten der Redaktion

Hier haben wir die beliebtesten Modelle für Dich herausgesucht und zeigen Dir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Balance Pads.

Der teilbare Kreis

  • Balance Pad in Kreisform
  • Teilbar in vier Viertel
  • Jedes Viertel auch einzeln nutzbar
  • durch die Teilbarkeit optimal zu verstauen
  • Durchmesser 50 cm; Dicke: 6 cm

Dieses Modell bietet durch seine Form viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Das Balance Pad ist in vier Viertel aufgeteilt, die das Verstauen einfacher machen und die Trainingsmöglichkeiten erweitern. Das Pad besitzt einen Durchmesser von 50 cm. Die Dicke des Pads beträgt 6 cm, wobei beim Training mit dem Pad auch zwei oder drei Viertel aufeinandergelegt werden können, sodass es noch schwieriger ist das Ungleichgewicht auszugleichen. Das bringt einen zusätzlichen Trainingseffekt. Zusätzlich erwähnt werden muss, dass die Viertel leider nicht mit einem Klettverschluss verbunden werden können, dennoch ist es auf rutschfestem Boden möglich den Kreis im Ganzen zum Trainieren zu verwenden.

Der Klassiker

  • Das Standard-Modell
  • Balance Pad der Marke High Pulse
  • Zusätzlich im Lieferumfang sind drei Resistance Bänder enthalten
  • Vielseitig einsetzbar
  • Maße: 50 cm x 40 cm; Dicke: 6 cm

Diese Ausführung des Balance-Pads ist die klassische Version des Trainingsgeräts. Viereckig, mit den Maßen 50 cm x 40 cm. Durch die Dicke des Balance-Pads, welche 6 cm beträgt, sinkt man beim Training in das Pad ein. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht, welches es gilt mit dem eigenen Körpergewicht auszugleichen. Doch das Balance-Pad bietet noch mehr Möglichkeiten für den Einsatz beim Sport. Es kann zum Beispiel auch beim Yoga als Kissen verwendet werden. Durch die Größe eignet sich das Balance-Pad bei vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten.

Das rosa Balance Pad

  • Balance Pad der Marke High Pulse
  • Pinkes Design
  • Auch Outdoor verwendbar
  • Zusätzlich im Lieferumfang sind drei Resistance Bänder enthalten
  • Maße: 50 cm x 40 cm; Dicke: 6 cm

Dieses Modell ist der Klassiker von High Puls, aber in einer anderen Farbe. Mit diesem auffälligen rosa wirst Du im Fitnessstudio auf jeden Fall neugierige Blicke auf Dich ziehen! Auch dieses Pad eignet sich sowohl beim Training am Gerät als zusätzliche Schwierigkeit, als auch alleine als Gerät für Gleichgewichts- und Koordinationsübungen. Hier sind im Lieferumfang zusätzlich zum Balance Pad auch drei Resistance Bänder enthalten, die Du natürlich auch gerne in Dein Training mit einbinden kannst.

Oberste Preisklasse: Balance Pad von Airex

  • Modelle von Airex
  • Oberste Preiskategorie
  • Vielseitig einsetzbar
  • Maße: 48 cm x 39,9 cm; Dicke: 6 cm
  • Gewicht rund 700 Gramm

Die obere Preisklasse bei den Balance-Pads bilden die Modelle von Airex. Dieses Modell besitzt die Maße 49 cm x 39,9 cm. Diese Größe reicht für die Nutzung als Yogakissen völlig aus. Auch bei diesem 6 cm dicken Kissen wirst Du beim darauf steigen merken, dass Dein Fuß in das Pad einsinkt. Wenn Du es beim Training am Gerät nutzt, musst Du Dich zusätzlich darauf konzentrieren, dass Du das Gleichgewicht nicht verlierst. Deinen Trainingseffekt wirst Du mit diesem Balance-Pad definitiv erhöhen.

Kaufratgeber für Balance Pads

Natürlich kennen sich nicht alle Menschen gleich gut mit Sport und sportlichen Aktivitäten aus. Wir bieten Dir im Folgenden einen Ratgeber, den Du für Deine Kaufentscheidung berücksichtigen kannst. Du erhältst sowohl wichtige Informationen über die Pads, als auch Kriterien, die Du beim Kauf beachten solltest.

Was ist ein Balance-Pad?

Ein Balance-Pad ist ein Schaumstoffkissen, welches durch das Körpergewicht nachgibt. Diese instabile Lage gilt es für den Körper auszugleichen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. Es wird auf einen rutschfesten Boden gelegt und bei verschiedenen Übungen eingesetzt. Dadurch können Gleichgewicht und Koordination, sowie Standfestigkeit und das Zusammenspiel von Sensorik und Motorik trainiert werden.

Wichtig: Verwechsle ein Balance-Pad nicht mit einem Balance-Board oder einem Balance-Ball. Auf die Unterschiede werde ich bei den Alternativen für Balance Pads noch eingehen.

Wie benutzt man ein Balance-Pad?

Ein Balance-Pad bietet dem Nutzer unzählige Einsatzmöglichkeiten. Es kann für Gleichgewichtsübungen eingesetzt werden, oder als Unterlage für Yoga-Übungen dienen. Dabei wird das Balance-Pad auf den Boden gelegt und beim darauf steigen entsteht ein Ungleichgewicht, was es mit dem Körpergewicht auszugleichen gilt.

Welche Nutzungsmöglichkeiten gibt es bei einem Balance-Pad?

Das Balance-Pad ist sehr vielseitig einsetzbar und gibt jedem Training noch den Extra-Kick. Zum einen können natürlich einfache Gleichgewichtsübungen gemacht werden, zum Beispiel das Stehen auf einem Bein auf dem Balance-Pad. Natürlich kann das Balance-Pad auch bei Geräten oder freien Hanteln mit in das Workout einbezogen werden. Auch im Yoga oder als Meditationsmatte wird ein Balance-Pad gerne verwendet, denn durch die entstehende Instabilität werden die Übungen noch intensiver.

Welche Bereiche kann man mit dem Balance-Pad trainieren?

Sehr attraktiv ist ein Balance-Pad, wenn es das Ziel ist, die innere Muskulatur und das Gleichgewicht zu stärken. Durch das Balance-Pad werden zusätzliche Muskeln beansprucht, die beim Training normalerweise nicht oder nicht stark ausgelastet werden. Sehr gut geeignet ist das Balance-Pad zum Beispiel bei Übungen für die Fußmuskulatur und Muskeln, die für die Balance des Körpers verantwortlich sind.

Es kann aber auch gut für Training des Rückens, dabei je nach Übung vor allem für den unteren Rücken eingesetzt werden. Zusätzlich lässt sich mit einem Balance-Pad aber auch Muskeln wie Beckenboden oder Beine trainiert werden. Gemeinsam haben diese Übungen, dass das Balance-Pad einen zusätzlichen Trainingseffekt liefert.

Verschiedene Ausführungen von Balance Pads

Bei Balance Pads gibt es verschiedene Ausführungen, die eigentlich nur von der persönlichen Präferenz oder dem gewünschten Einsatz abhängen. Zum einen gibt es die normale Ausführung, welches eine quadratische Form mit den ungefähren Maßen 40 cm x 40 cm besitzt. Zum anderen gibt es auch runde oder ovale Balance Pads, die den Vorteil bieten, dass sie meist in vier Vierteln geliefert werden, was bedeutet, dass man sie noch flexibler einsetzen kann.

Es gibt aber auch rechteckige Ausführungen, die in der Mitte teilbar sind. Dies eignet sich besonders gut, wenn man wenig Platz zur Verfügung hat oder zwei weit auseinander liegende Regionen gleichzeitig trainieren will, ohne sich ein zusätzliches Balance-Pad anzuschaffen. Ein zusätzlicher Vorteil solcher geteilter Balance Pads ist, dass sie beim Verstauen weniger Platz benötigen. Das erleichtert den Transport ins Fitnessstudio und wieder nach Hause.

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Balance Pads?

Obwohl die meisten Balance-Pads in Qualität und Nutzen sich sehr ähneln, gibt es dennoch wichtige Punkte, die Du beim Kauf eines solchen Trainingsgeräts beachten solltest. Die wichtigsten haben wir hier einmal für Dich zusammen gefasst.

Die Dicke des Balance-Pads

Die meisten Balance-Pads sind zwischen 5 und 7 Zentimeter dick. Diese Dicke beeinflusst den Grad, wie tief man beim Draufsteigen in das Balance-Pad einsinkt. Hier kommt es vor allem auf persönliche Präferenzen an. Es gibt auch spezielle Pads für Senioren, die durch einen größeren Härtegrad auch weniger tief einsinken und dadurch ist der Schwierigkeitsgrad das Pad richtig zu benutzen auch erheblich gesenkt.

Balance Pad Größe

Balance Pads haben eine Größe von ungefähr 50 cm x 50 cm. Es gibt auch kleinere Ausführungen oder wie oben erwähnt gibt es auch teilbare Modelle, dadurch kann man die Größe selbst reduzieren.

Rutschfestigkeit

Um auf jedem Boden einen sicheren Stand zu haben und Verletzungen zu vermeiden solltest Du ebenfalls darauf achten, dass Du ein Balance-Pad kaufst, welches eine rutschfeste Oberfläche hat. Diese garantiert Dir, auch bei rutschigem Boden, wie er oft im Fitnessstudio zu finden ist, einen sicheren Halt.

Balance-Pad Farbe und Design

Natürlich spielt auch die Optik eines Balance-Pads für viele eine Rolle. Diesem Wunsch sind die Hersteller nachgegangen und haben die Balance Pads auch in verschiedenen Farben produziert. Hier spielt bei der Auswahl nur Dein eigener Geschmack eine Rolle.

Info: Das Balance-Pad hilft beim Gleichgewichtstraining und verbessert die Koordination.

Gewicht des Pads

Auch beim Gewicht gibt es Unterschiede zwischen den Modellen. Ein leichtes Balance-Pad wiegt etwa zwischen 400 und 500 Gramm. Allerdings gibt es auch wesentlich schwerere Modelle, die bis zu 2 kg wiegen können. Wenn Du Dein Balance Pad also sowohl im Fitnessstudio als auch zu Hause benutzen möchtest, solltest Du darauf achten, dass es nicht zu schwer ist.

Balance Pad mit oder ohne Noppen?

Es gibt außerdem die Unterscheidung zwischen Balance Pads mit Noppen oder ohne Noppen. Durch eine leichte Noppung wird eine noch bessere Standfestigkeit garantiert, wobei manche die Noppen als eher unangenehm empfinden. Dennoch sind die Noppen praktisch, zum Beispiel beim Training mit Socken, da man hier leichter wegrutschen kann, wenn das Balance-Pad eine glatte Oberfläche hat. So wird die Verletzungsgefahr beim Training gesenkt.

Welche Marken stellen qualitative Balance Pads her?

In diesem Teil unseres Ratgebers zeigen wir Dir die Marken auf, welche für ihre gute Qualität bekannt sind.

Airex

Airex ist ein Sportartikelhersteller aus der Schweiz. Das Unternehmen ist Weltmarktführer in Sachen Trainings- und Therapiematten. Dieses Unternehmen stellt solche Matten bereits über 60 Jahre her. Durch die jahrzentelange Erfahrung in diesem Bereich hat sich Airexunter Sportlern auf der ganzen Welt etabliert.

MSports

Dieses Deutsche Unternehmen produziert Sportgeräte seit 2016. Qualität wird hier großgeschrieben, da alle Artikel von professionellen Sportler:innen getestet werden.

Movit

Dieser Hersteller von Sportartikeln produziert Trainingsgeräte aller Art. Neben Hanteln oder Massageliegen produziert das Unternehmen auch qualitativ hochwertige Sportmatten, darunter auch Balance Pads.

Wo kann man Balance-Pads kaufen?

Viele verschiedene Händler bieten mittlerweile Balance Pads an. Unter anderem gibt es Balance Pad bei Amazon oder anderen Versandhäusern wie Otto. Wir raten Dir aber, wenn Du Dir bei der Auswahl des richtigen Balance-Pads noch nicht sicher bist, Dich bei einem Sportfachhändler beraten zu lassen. Hier wird Dir sicher geholfen, das für Dich individuell passende Balance Pad zu finden. Solltest Du Dir doch bereits sicher sein, welches Du möchtest, kannst Du natürlich auch gerne im Internet und über unsere Links bestellen.

Wusstest Du schon: Das Balance-Pad wird auch sehr oft bei Rehabilitationsmaßnahmen eingesetzt, da durch die Nutzung auch Gelenke geschont werden.

Wie teuer sind Balance Pads?

Die günstigsten Modelle bekommst Du bereits für unter 20 Euro. Es gibt aber auch deutlich teurere Ausführungen für rund 60 Euro. Der durchschnittliche Preis liegt zwischen etwa 25 und 40 Euro.

Zubehör für ein Balance-Pad

Bei vielen Balance-Pads wird zusätzliches Zubehör mitgeliefert. Es gibt unter anderem mitgelieferte Fitnessbänder, die auch noch ins Training mit eingebunden werden können. Außerdem gibt es zum Teil mitgelieferte Übungs-CDs, die die Übungen genau und leicht verständlich erklären. Meist mitenthalten ist ein Poster oder eine Anleitung in anderer Form, die Übungen mit dem Pad vorschlägt und die korrekte Ausführung zeigt.

Welche Alternativen gibt es zum Balance Pad?

Mögliche Alternativen zu einem Balance-Pad sind Balance Board und Balance Ball. Ein Balance-Board ist ein gebogenes Brett, mit dem Gleichgewichtsübungen gemacht werden können. Bei einem Balance-Ball handelt es sich um eine Halbkugel, die mit Luft gefüllt wird und dadurch ähnlich wie beim Balance Pad ein Ungleichgewicht erzeugt wird, was es mit dem eigenen Körpergewicht auszugleichen gilt.

Der Vorteil eines Balance-Pads gegenüber eines Balls ist, dass man es direkt benutzen kann und nicht erst mit Luft befüllen muss. Außerdem sind die Balance Balls zumeist wesentlich teurer als ein Balance-Pad.

Balance Pads Test-Übersicht

Leider haben die unten aufgeführten Verbraucherorganisationen noch keine Tests veröffentlicht. Sollten diese noch erscheinen, werden wir sie hier selbstverständlich ergänzen.

TestmagazinBalance Pad Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es wurde kein Test veröffentlicht------
Öko TestNein, es wurde kein Test veröffentlicht------
Konsument.atNein, es wurde kein Test veröffentlicht------
Ktipp.chNein, es wurde kein Test veröffentlicht------

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Balance Pad

Hier findest Du die wichtigsten Antworten auf die meist gestellten Fragen über Balance Pads.

Wie reinige ich ein Balance Pad?

Die meisten Balance-Pads haben eine Gummi-ähnliche Oberseite, die Du bei Bedarf einfach mit einem feuchten Tuch abwischen kannst. In die Waschmaschine darfst Du das Balance-Pad nicht waschen.

Wie funktioniert ein Balance-Pad?

Ein Balance-Pad ist ein Kissen, welches mit Schaumstoff gefüllt ist. Beim Betreten des Pads gibt dieser Schaumstoff unter dem Körpergewicht nach und es entsteht ein Ungleichgewicht. Dieses gilt es mit dem Körpergewicht auszugleichen.

Welche Vorteile bietet ein Balance-Pad?

Ein Vorteil des Balance-Pads sind zum Beispiel die vielen Übungen, die man mit nur einem Gerät machen kann. Zum anderen schafft man es mit einem Balance-Pad auch die Muskeln zu beanspruchen, die normalerweise nicht so stark benötigt werden.

Wofür braucht man ein Balance-Pad?

Ein Balance-Pad wird benutzt, um die innere Muskulatur und das Gleichgewicht zu trainieren. Durch die Schaumstofffüllung entsteht ein Ungleichgewicht, das man mit dem eigenen Körpergewicht augleichen muss.

Kann man das Balance-Pad auf einem Teppich verwenden?

Grundsätzlich kannst Du ein Balance-Pad auf jedem beliebigen Boden benutzen. Du solltest allerdings darauf achten, dass Du nicht wegrutscht, wenn Du Deine Übungen machst. Hier kann es helfen, eine rutschfeste Matte unter zu legen, wobei die meisten Balance-Pads aus bereits rutschfestem Material bestehen und Du einen sicheren Halt hast.

Weiterführende Quellen

15 super effektive Balance Pad Übungen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.