Startseite » Sport » Fitness » Yoga & Pilates » Balance Ball: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Balance Ball: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Der Balance Ball in der Anwendung

Durch seine leichte Anwendung, kannst Du den Balance Ball mit jedem Alter und Fitnesslevel verwenden und Dich langsam steigern. Hier findest Du alles, was Du über den Balance Ball wissen musst und einen ausgiebigen Test. Außerdem widmen wir uns aktuellen Balnce Ball Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Balance Ball für Gleichgewichtstraining: ATIVAFIT Balance Ball auf Amazon
“Ein hochwertiger Balance Ball mit nützlichem Zubehör.”

Der beste Balance Ball für Jedermann: BOSU Balance Trainer auf Amazon
“Der Klassiker unter den Balance Balls.”

Der beste Balance Ball mit Widerstandskabel: ISE Balance Trainer auf Amazon
“Mit widerstandsbändern optimal ausgestattet für vielseitiges Training.”

Der beste Balance Ball für Yoga: COSTWAY Balance Ball auf Amazon
“Der umweltfreundliche Balance Ball mit Expander und Luftpumpe.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Training mit dem Balance Ball aktiviert bereits nach kurzer Zeit Deine Tiefenmuskulatur.
  • Ein Balance Ball ist ebenfalls für Kinder geeignet, da sie auf den Bällen spielerisch ihre Koordination und Gleichgewicht verbessern können.
  • Beim Kauf eines Balance Balls solltest Du unbedingt Deine Verwendungsintention kennen und anhand dessen Deine Kaufkriterien erschließen.
  • Auf dem Balance Ball können sowohl Übungen auf der Gymnastik-Ball Seite als auch auf der flachliegenden Seite durchgeführt werden.
  • Eine gute Alternative für den Balance Ball sind auch die Balancekissen.

Die besten Balance Balls: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du die besten Balance Balls, die es auf dem Markt gibt.

Der beste Balance Ball für Gleichgewichtstraining: ATIVAFIT Balance Ball

Was uns gefällt:

  • steht auf 6 rutschfesten Gummifüßen
  • vielseitiges Training möglich
  • Zubehör mit enthalten
  • hält bis zu 300 kg aus
  • 2 Expander für noch mehr Übungsmöglichkeiteb
Was uns nicht gefällt:
Wir konnten keinen negativen Punkt finden.

Der ATIVAFIT Balance Ball verfügt über eine Rutschfestigkeit und eine Reißfestigkeit, da der Ball mit sechs rutschfesten Gummifüßen ausgestattet ist. Zudem verfügt er über eine extra drei Zentimeter dicken Basis und einer rutschfesten Wolkenstruktur, um Dir einen sicheren Halt und ein sicheres Springen zu ermöglichen.

Dadurch ist auch ein vielseitiges und abwechslungsreiches Workout machbar. Du kannst Liegestütze, Kniebeugen, Crunches, Ausfallschritte oder Plankes gefahrlos auf dem Balance Ball ausführen.

Mit dem Balance Ball werden darüber hinaus zwei elastische Bänder, eine Luftpumpe und ein Ventilstopfen mitgeliefert.  Das Besondere an der Wolkenstruktur ist, dass diese aus strapazierfähigem Gummi besteht und eine Kapazität von 300 Kilogramm bietet.

Durchmesser: 60 cm | Zubehör: Expander, Luftpumpe | Gewicht: 10 kg

Der beste Balance Ball für Jedermann: BOSU Balance Trainer

Was uns gefällt:

  • vielseitiges Training möglich
  • beide Seiten können zum Training verwendet werden
  • für jede Altersgruppe geeignet
  • Luftpumpe inklusive
Was uns nicht gefällt:

  • teueres Modell

Der BOSU Balance Trainer ermöglicht ein vielseitiges und gezieltes Krafttraining für den ganzen Körper sowie ein Balance- und Koordinationstraining. Dabei kannst Du individuell den Schwierigkeitsgrad Deines Trainings bestimmen.

Vorteilhaft ist, dass Du sowohl die gewölbte als auch die flache Seite zum Trainieren verwenden kannst. Zudem ist dieser Balance Ball für Gelegenheits- und Spitzensportler*innen jeder Altersgruppe geeignet.

Zusätzlich kann man den Balance Ball im Fitnessstudio, bei Personal Trainer, Sportvereinen und Physiotherapeut*innen verwenden. Die Höhe des Balance Balls beträgt aufgeblasen 22 cm. Eine Luftpumpe ist zum einfachen Montieren inklusive.

Durchmesser: 65 cm | Zubehör: Luftpumpe | Gewicht: 6 kg

Der beste Balance Ball mit Widerstandskabel: ISE Balance Trainer

Was uns gefällt:

  • abwechslungsreiches Training möglich
  • sehr schnell aufgebaut
  • mitgelieferte Widerstandsbänder haben sehr gute Qualität
  • Zubehör mitgeliefert
  • für jede Altersgruppe geeignet
Was uns nicht gefällt:

  • Befestigungen der Zugbänder nicht optimal

Der ISE Balance Trainer lässt sich durch sein leichtes Auf- und Ausblasssystem schnell und einfach montieren und transportieren. Dieses Modell ist für jede Altersgruppe und jedes Fitnesslevel geeignet.

Durch die zwei Widerstandsbänder aus umweltfreundlichem PVC und den sechs rutschfesten Füßen wird Dir ein erstklassiger Schutz und Sicherheit während Deines Workouts garantiert. Zusätzlich werden Luftpumpe und Luftventil mitgeliefert.

Wahlweise kannst Du die Widerstandsbänder abmontieren, um so Dein Training abwechslungsreicher zu gestalten. Zudem kannst Du auf beiden Seiten trainieren und den Balance Ball sowohl für Cardio-, Kraft- oder Yoga-Training verwenden.

Durchmesser: 62 cm | Zubehör: Widerstandbänder, Luftpumpe | Gewicht: 5,4 kg

Der beste Balance Ball für Yoga: COSTWAY Balance Ball

Was uns gefällt:

  • vielseitig einsetzbar
  • Belastbarkeit bis 200 kg
  • beidseitig nutzbar
  • 8 rutschfeste Füße für optimale Stabilität
  • für jede Altersgruppe geeignet
Was uns nicht gefällt:

  • Kann ohne richtiges Schuhwerk und Matte etwas rutschig sein

Der Balance Ball von COSTWAY ist beidseitig nutzbar und eignet sich daher für vielseitige Übungen. Dabei kann ihn jede Altersgruppe mit unterschiedlichen Fitnesslevels benutzen. Zudem eignet sich der Balance Ball auch gut für ein Gruppentraining.

Durch die hochwertige Verarbeitung ist die Oberfläche mit rutschfesten Ringen ausgestattet. Am Unterboden befinden sich acht rutschfeste Füße.  Mithilfe des umweltfreundlichen Materials PVC und ABS ist dieser Balance Ball hautverträglich, robust und abwaschbar.

Der Balance Ball wird mit zwei Abspannseilen
und einer Luftpumpe mitgeliefert, sodass Du diesen schnell aufbauen und nutzen kannst.

Durchmesser: 60 cm | Zubehör: Expander, Luftpumpe | Gewicht: 5 kg

Kaufratgeber: Alles was Du über den Balance Ball wissen musst

In diesem Teil erfährst Du alles rund um den Balance Ball und wie Du diesen am besten nutzt. Darüber hinaus stellen wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien vor.

Was ist ein Balance Ball?

Ein Balance Ball, oder auch Bauch Trainer genannt, besteht aus einer Halbkugel, die auf einer festen Plattform befestigt ist. Du kannst das Workout mit dem Balance Ball individuell an Dein Fintessgrad anpassen.

Der Balance Ball stärkt die Tiefenmuskulatur, verbessert Dein Gleichgewicht und die Reaktionsmöglichkeit. Daher wird dieses Gerät auch zum rehabilitativem Training genutzt, beispielsweise bei einer Verletzung mit dem Fuß.

Tipp: Bei regelmäßigem Training werden Deine Rezeptoren im Fuß so trainiert, dass ihre Wahrnehmungsfähigkeit verbessert wird, um ein erneutes Umknicken zu vermeiden.

Wie funktioniert und was fördert der Balance Ball?

Der Aufbau eines Balance Balls ist äußerst simpel. Du musst nur eine aufblasbare Kunststoff-Hülle auf einer ebenen Scheibe befestigen. Der wesentliche Vorteil am Balance Ball ist, dass sich dieser von beiden Seiten nutzen lässt.

Durch den instabilen Untergrund muss die Muskulatur ständig kleine Ausweichbewegungen leisten. Sodass das Training nicht nur anstrengend, sondern Deine Tiefenmuskulatur wird angesprochen.

Balance Bälle kommen bei Physiotherapie und Reha-Maßnahmen oft zum Einsatz. Sogar eine regelmäßige Verwendung von 5 bis 10 Minuten hat bereits positive Wirkungen. Der größte Vorteil am Balance Ball ist, dass mit einer Übung Dein gesamter Körper beansprucht wird.

Hier findest Du eine Liste von positiven Auswirkungen auf Deinen Körper:

  • Verbesserung von Gleichgewichtssinn, Motorik und Koordination
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Fördert den Muskelaufbau nach Verletzungen
  • Stärkt Bein-, Rücken- und Beckenmuskulatur
  • Trainiert und baut Tiefenmuskulatur auf
  • Erhöht die Reaktionsfähigkeit
  • Beugt Verletzungen vor

Wenn Du einen möglichst großen Effekt erzielen möchtest, solltest Du barfuß mit den Balance Ball Deine Übungen durchführen.

Tipp: Sportschuhe können sich negativ auf Dein Gleichgewichtsgefühl auswirken, da Du Deinen Körper nicht richtig spürst.

Für wen eignet sich ein Balance Ball?

Ein Balance Ball eignet sich für sowohl für Sportler*innen als auch für Personen, die präventiv Verletzungen vorbeugen wollen. Zudem können ältere Menschen den Balance Ball ebenfalls benutzen.

Da mit zunehmenden Alter die koordinativen Fähigkeiten nachlassen, kann durch das Training mit dem Balance Trainer die Reaktionsfähigkeit gut aufrechterhalten oder sogar verbessert werden.

Wasser trinken

Neben einem ausgiebigem und abwechslungsreichen Training mit dem Balance Ball solltest Du auf eine ausreichende Wasserzufuhr achten.

Welche Arten gibt es vom Balance Ball?

Es gibt zwei verschiedene Arten von Balance Balls. Zum einen den Balance Dome und zum anderen den Balance Sitzball.

Balance Dome

Der Balance Dome ist ein halber Gymnastikball, der auf einer harten Unterlage befestigt ist. Dieses Modell eignet sich hervorragend für Anfänger und jede Altersgruppe. Während des Trainings kannst Du den Schwierigkeitsgrad erhöhen, indem Du die Luft aus dem Ball lässt.

Der Balance Ball wird darüber hinaus auch dazu verwendet, um das Training intensiver zu gestalten. Bei Modellen mit Noppen wird Deine Durchblutung zusätzlich noch gefördert. Allerdings solltest Du beachten, dass diese Balance Bälle aufgrund ihrer Luftfüllung und elastischen Membran nicht so widerstandsfähig sind.

Tipp: Durch die beidseitige Verwendung ist der Balance Ball vielseitig einsetzbar.

Balance Sitzball

Bei einem Balance Sitzball solltest Du darauf achten, dass Du kein Bouncing-Effekt hast, sondern eine gute Dämpfung. Dieses Modell kann entweder über eine etwas festere und rutschfeste Oberfläche oder eine glattere Beschaffenheit verfügen.

Durch die verschiedenen Größen kannst Du diesen Balance Ball individuell auf Deine Körpergröße anpassen und so die perfekte Sitzposition finden.

In der folgenden Tabelle findest Du alle Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Balance Balls-Arten.

 

Balance Ball-ArtenVorteilNachteile
Balance DomeGutes Sportgerät für Einsteiger und jede Altersgruppe
Auch als Sitzkissen verwendbar
Geringes Verletzungsrisiko
Noppen-Modelle mit Massageeffekt
Luftmengenregulierung für verschiedene Schwierigkeitsgrade
Unterschiedliche Übungen mit Hilfsmitteln möglich
Für Fortgeschrittene und Jugendliche zu einfach
Recht anfällig für Beschädigungen
Höherer Aufwand vor der ersten Verwendung
Balance SitzballAktivierung von Rücken- und Bauchmuskulatur
Tiefenmuskulatur wird aktiviert
Zahlreiche Einsatz- und Übungsmöglichkeiten
Verbesserung der Fitness
Stärkung des Gleichgewichtssinns
Bessere Körperhaltung und Entlastung der Wirbelsäule
Benötigt viel Stauraum bei der Aufbewahrung
Als Sitzgelegenheit gewöhnungsbedürftig

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien für Balance Balls?

Hier findest Du alle wichtigen Kaufkriterien, auf die Du bei einem Kauf achten solltest.

Material

Damit Dein Balance Ball langlebig ist, sollte das Material von hochwertiger Qualität sein. Ebenfalls sollte das Material hochwertig verarbeitet sein. Das am meisten verwendete Material bei Balance Balls ist Kunststoff oder Gummi.

Des Weiteren solltest Du beachten, dass Du bei einer häufigen Verwendung auf eine entsprechende Stabilität und hohe Traglast achtest. Zudem haben verschiedene Materialien Einfluss auf die Pflege des Balance Balls.

Gerade bei einem intensiven Training kannst Du schnell ins Schwitzen kommen. Schau Dir daher wie reinigungs- und pflegeintensiv das Material ist.

Tipp: Kunststoff und Gummi haben die Eigenschaft, Staub und Schmutz anzuziehen.

Traglast

Die Traglast ist eins der wesentlichen und wichtigsten Kaufkriterien beim Balance Ball. Die maximale Belastbarkeit hängt meistens von der Materialzusammensetzung ab. Die meisten Balance Bälle können zwischen 100 und 150 Kilogramm tragen.

Robustere und qualitativ hochwertigere Modelle können ein Gewicht bis zu 180 Kilogramm tragen. Orientiere Dich beim Kauf eines Balance Balls an Deinem Körpergewicht.

Größe

In Bezug auf die Größe des Balance Balls solltest Du darauf achten, dass Du einerseits bequem auf dem Balance Ball sitzen kannst oder andererseits die Füße bequem darauf abstellen kannst. Vor allem der Durchmesser des Balance Balls spielt hier eine wichtige Rolle.

Mithilfe einer großen Stellfläche kannst Du breitbeiniger Deine Übungen durchführen. Zusätzlich wird das Handling vereinfacht.

Bei einem Balance Ball zum Sitzen ist es wichtig, dass Du eine gesunde und aufrechte Sitzhaltung einnehmen kannst. Also, dass Deine Oberschenkel und Waden im 45° Winkel aufgestellt sind und Dein Rücken gestreckt ist.

Tipp: Durch diese Sitzposition wird Dein unterer Rücken entlastet und dies sorgt gleichzeitig für eine aufrechte Körperhaltung, in der Du Deine Bauch- und Rückenmuskulatur anspannst.

Ausstattung

Prinzipiell brauchst Du für den Balance Ball keine weitere Ausstattung, da dieser für sich alleine funktioniert. Allerdings vereinfachen einige Extras die Anwendung. Beispielsweise sorgen strukturierte Oberflächen für einen besseren Halt und eine sichere Verwendung.

Zudem gibt es auch einige Modelle, die über einen Filz- oder Stoffüberzug verfügen. Dadurch wird Dein Boden geschont und ein guter Halt wird gewährleistet. Zusätzlich gibt es bei einigen Balance Balls noch einen Griff, um diesen besser transportieren zu können.

Balance Ball Anwendung mit dem Rücken

Prinzipiell reicht der Balance Ball an sich aus, um ein gelungenes Training auszuführen. Allerdings kannst Du mit verschiedenen Ausstattungen Dein Training abwechslunsgreicher gestalten.

Welches Zubehör benötige ich für den Balance Ball?

Neben dem Balance Ball gibt es noch einiges an Zubehör, mit dem Du Dein Training verbessern kannst. Beispielsweise gibt es verschiedene Übungsposter oder –DVDs, um ein ausgewogenes Workout zu meistern. Des Weiteren eignet sich eine Luftpumpe, um den Balance Ball wieder aufpumpen zu können.

Derweilen eignen sich auch Fitnessbänder oder Expander, die Du an der Grundplatte befestigen kannst. Dadurch trainierst Du nicht nur Dein Gleichgewicht, Beine, Becken und Rücken, sondern auch Deine Schultern, Brust, Bizeps und Trizeps.

Was kostet ein Balance Ball?

Die Kosten eines Balance Balls hängen von den verschiedenen Ausführungen ab. Du kannst zwischen preisgünstigeren und hochwertigeren Modellen unterscheiden.

Preisgünstigere Modelle gibt es zwischen 20 und 60 Euro. Hochwertigere Modelle, die auch für den regelmäßigen und dauerhaften Einsatz gedacht sind, findest Du im Preisbereich zwischen 70 und 160 Euro.

Wo kann man ein Balance Ball kaufen?

Du kannst sowohl im Sportfachgeschäft oder Online ein Balance Ball kaufen. Teilweise kannst Du auch Sonderangebote bei Discountern wie Aldi oder Lidl finden. Im Folgenden findest Du eine Aufzählung.

  • Aldi
  • Lidl
  • Amazon
  • Decathlon
  • Intersport

Der Vorteil an Fachhändler*innen ist, dass Du das jeweilige Balance Ball fühlen und besonders begutachten kannst. Des Weiteren kannst Du den Balance Ball auch direkt ausprobieren.

Welche Marken stellen qualitative Balance Balls her?

In diesem Teil stellen wir Dir die Marken vor, die qualitative Balance Balls herstellen.

BOSU

Der BOSU Ball wurde 1999 von David Weck erfunden und steht für „both sides utilized“, was so viel bedeutet wie, auf beiden Seiten anwendbar. Die Hersteller bieten verschiedene Variationen des BOSU Balls an. Alle Produkte bestehen aus hochwertigem Vinyl.

Noho

Der Hersteller Noho stellt ebenfalls hochwertige Balance Ball her. Die Besonderheit hierbei ist, dass sich diese auf ein ideales Surf-Gefühl bei der Verwendung spezialisiert haben. Die Balance Balls eignen sich besonders zum Trockensurfen.

Klarfit

Das Unternehmen wurde 2008 gegründet und bietet ein umfangreiches Sortiment an Fitnessgeräten an. Besonderheit bei diesem Hersteller ist, dass sie in Berlin produzieren.

Balance Ball Test-Übersicht: Die besten Balance Balls

Hier findest Du eine Übersicht der gängigsten Test-Magazinen und ihren Ergebnissen hinsichtlich des Balance Balls.

TestmagazinBalance Ball Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestBislang kein Test vorhanden
Öko TestBislang kein Test vorhanden
Konsument.atBislang kein Test vorhanden
Ktipp.chBislang kein Test vorhanden

Bislang hat sich leider noch keins der gängigen Test-Magazine mit dem Balance Ball beschäftigt. Sobald Test-Ergebnisse vorliegen, werden diese in dieser Tabelle ergänzt.

Balance Ball FAQ – häufig gestellte Fragen

In diesem Teil fassen wir häufig gestellt Fragen über den Balance Ball noch ein Mal zusammen und bringen sie auf den Punkt.

Welche Übungen kann ich mit dem Balance Ball machen?

Es gibt verschiedene Übungen, die Du mit dem Balance Ball machen kannst. Im Folgenden stellen wir Dir einige vor.

Warm-Up Steps

Um Dich vor Deinem Training aufzuwärmen, stellst Du Dich aufrecht vor Deinen Balance Trainer. Beginnend setzt Du einen Fuß auf den Balance Trainer und verlagerst Dein gesamtes Körpergewicht auf das vordere Bein. Daraufhin ziehst Du das hintere Bein auf den Balance Ball nach.

Ausfallschritt auf dem Balance Ball

Führe mit hüftbreit geöffneten Beinen einen Ausfallschritt auf das Balance Ball aus. Achte dabei, dass Dein rechter Fuß auf der Mitte des Trainers ist. Daraufhin wechselst Du Deine Beine. Das jeweilige hintere Knie sollte dabei nicht den Boden berühren.,

Pistols

Bei dieser Übung für die Beine stellst Du Dich mit einem Bein auf den Balance Ball. Das andere Bein hältst Du in einem 30 Grad Winkel nach vorne in der Luft. Das hintere Bein beugst Du nun langsam, so dass es wieder nahezu zu einem rechten Winkel zwischen Ober- und Unterschenkel kommt.

Bauch-Übungen

Es eignen sich zwei Übungen optimal, um Deine Bauchmuskel auf den Balance Ball zu trainieren. Zum einen die Bauch-Crunch Variation und zum anderen der V-Sitz.

Bei der Bauch-Crunch Variation liegst Du mit dem Rücken auf den Balance Ball. Dabei sind Deine Beine angewinkelt und aufgestellt und Deine Hände stützen den Hinterkopf. Aus dieser Ausgangsposition hebst Du den Oberkörper leicht an.

Tipp: Alternativ kannst Du Deine Arme auch hinter dem Kopf ausgestreckt und gekreuzt halten.

Beim V-Sitz bist Du ebenfalls in der Rückenlage auf dem Balance Ball. Allerdings sind Deine Beine aufrecht und angewinkelt. Deine Arme sind seitlich weit ausgestreckt, wenn Du hochkommst, führst Du die Arme mittig zusammen.

Gibt es einen Balance Ball auch für Tiere?

Auch Tiere können ein Balance Ball nutzen, um Muskeln aufzubauen oder ihren Gleichgewichtssinn zu verbessern. Neben dem therapeutischen Effekt haben die meisten Vierbeiner großen Spaß daran.

Beispielsweise können Pferde mit einem Balance Ball oder Pad ihre Trittsicherheit erhöhen und somit bestehende Blockaden lösen. Für Hunde gibt es spezielle Wackelbretter und Wackelkissen.

Weiterführende Quellen

Hier findest Du ein Video mit einem Ganzkörper-Workout auf dem Balance Ball.

Hier findest Du noch weitere Übungen rund um den Balance Ball.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.