Startseite » Sport » Wassersport » Badeschuhe: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Badeschuhe: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Badeschuhe trocknen in der Sonne am Strand

Wer schon einmal Orte besucht hat, an denen Kiesstrände und Seeigel auf der Tagesordnung stehen, wird diese genialen Alltagshelfer bereits lieben – Badeschuhe. Bei diesem Wort denken die meisten an die guten alten Badelatschen.

Andere können sich darunter erst einmal nichts vorstellen. Hier gibt es die Antwort darauf, warum Badeschuhe eine sinnvolle Anschaffung sind, was sie können und welche im Badeschuhe Test am besten abschneiden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Badeschuhe schützen vor Ausrutschen und Verletzungen am Fuß
  • keine Behinderung beim Wassersport
  • angenehmes Tragegefühl durch atmungsaktive Materialien
  • es gibt verschiedene Modelle
  • auch als Strand-, Wasser-, Aqua- oder Schwimmschuhe bezeichnet
  • sowohl für Kinder als auch Erwachsene geeignet

Die besten Badeschuhe: Favoriten der Redaktion

Hier sind sie, die Helden der Strandschuhe, die Besten der Besten, unsere Favoriten!

Für die ganze Familie: BECO Surf- und Badeschuh

  • rutschfeste Gummisohle mit Profil
  • aus elastischem Neopren
  • atmungsaktives Mesh an den Seiten
  • Schnellschnürung
  • sicherer Sitz und individuelles Anpassen
Diese Badeschuhe sind prinzipiell ideal für alle Aktivitäten am Strand, See oder in der Schwimmhalle. Ganz besonders ist die Eignung für Aquafitness, Aquajogging und Wassersport hervorzuheben.

Es sind leichte und dennoch robuste Wassersportschuhe, welche Deine Füße rundherum schützen. Das Neopren macht sie flexibel und sorgt dafür, dass Deine Füße vor heißem Sand, spitzen Steinen, Korallen und Seeigeln sicher sind. Der Netzeinsatz an den Seiten garantiert eine gute Belüftung und schnelles Trocknen der Schuhe. Die rutschfeste TPR-Sohle verhindert, dass Du auf Steinen im Wasser oder nassen Fliesenböden den Halt verlierst und fällst. Für einen sicheren Sitz am Fuß und individuelle Weite sorgt der Kordelzug mit Stopper.

Der BECO Neopren-Schuh ist ein toller Unisex-Badeschuh, der in vielen Farben und Größe 36-47 erhältlich ist.

Der Bequeme an Land und im Wasser: Speedo Surfwalker Pro 3.0

  • Obermaterial aus dehnbarem Neopren mit Mesh-Einsätzen
  • Speedos s-trac™ Sohle
  • rutschfester Halt
  • dämpfenden Innensohle
  • Stretch Einstieg ermöglicht schnelles und unkompliziertes Anziehen
Der Speedo Surfwalker Pro 3.0 ist ein bequemer und funktioneller Wasserschuh. Seine Einsatzmöglichkeiten sind breit gefächert, ob am Pool, beim Kitesurfen oder Kajak fahren, er ist immer klasse zu tragen.

Das Obermaterial aus dehnbarem Neopren liegt schön eng am Fuß an, sorgt für festen Halt und verhindert eindringen von Sand. Einsätze aus Mesh dienen dazu, dass das Wasser ablaufen kann und die Füße gut belüftet werden. Speedos s-trac™ Sohle garantiert für einen sicheren Stand auf rutschigen Steinen oder am Pool. Ein besonders angenehmer Tragekomfort wird durch die entnehmbare Innensohle erreicht. Sie sorgt für zusätzliche Dämpfung, kann bei Bedarf aber auch herausgenommen werden, wenn sie nicht benötigt wird oder damit der Schuh schneller trocknet.

Der Speedo Surfwalker Pro 3.0 sieht cool aus und ist ein universell einsetzbarer Badeschuh.

Klassisch und funktionell: O’Neill Reactor Reef Boot

  • aus Flüssigschaum
  • besonders dehnbares und robustes Obermaterial
  • strukturierte Sohle mit Fersenverstärkung
  • Verstärkter Schutz an der Fußspitze
  • praktische An- und Ausziehen ohne Verschlüsse
Die Reactor Reef Aquaschuhe von O’Neill bestechen mit ihren schlauen Details und dem durchdachten Design. Sie eignen sich hervorragend für Kiesstrände und schützen die Füße im Wasser vor scharfen Korallen.

Das 2mm dicke Neopren aus Flüssigschaum schützt zuverlässig vor Schnitten, ist schön flexibel und nicht zu dick für Sport auf dem Board. Atmungsaktive Flachnähte sind für einen hohen Tragekomfort verantwortlich und verhindern Hautirritationen. Die robuste strukturierte Gummisohle ist an den Seiten leicht hochgezogen und an der Ferse extra verstärkt. Für einen zusätzlichen Schutz vor Verletzungen sorgt die Beschichtung an der Fußspitze. Einfaches reinschlüpfen wird mit der Fersenlasche nochmals erleichtert.

Dem O’Neill Reactor Reef Boot ist ein funktionaler Klassiker am Strand in gewohnter O’Neill Qualität.

Jedes Klima und jede Situation: O’Neill Superfreak Tropical Split Toe

  • sehr langlebiges, abriebfestes Obermaterial aus Flüssigschaum
  • robuste strukturierte Gummisohle mit Ablauflöchern an den Seiten
  • Klettverschluss und Zugkordel bieten individuellen Sitz
  • geteilte Schuhspitze
  • kein Verrutschen beim Einstieg in Fußschlaufen am Board
Dieses Modell ist für den Einsatz am Strand geeignet, glänzt aber besonders im Wasser beim Stehpaddeln, Surfen, Kitesurfen und anderen Wassersportarten bei denen extra Balance und Kontrolle benötigt wird.

Das 2mm dicke Neopren vereint Flexibilität, Isolation und Haltbarkeit. Die seitlich hochgezogene Gummisohle ist rutschfest und mit Löchern versehen damit das Wasser ablaufen kann. Eine zusätzlich Verstärkung als Schutz vor Korallen, Seeigeln und Steinen findet sich am kompletten Vorderfuß und der Ferse. Maximaler Fersenhalt wird mit einem Klettband auf dem Fußrücken erreicht. Für den variablen Sitz sorgt eine Kordel mit Stopper am oberen Ende des Schuhs. Das geteilte Zehen-Design ermöglicht einen leichteren Einstieg in die Schlaufen auf dem Board und verhindern, dass der Schuh sich beim Einstieg verdreht. Zusätzlich wird ein besseres Boardgefühl erreicht, was zu mehr Kontrolle über und Balance auf dem Brett führt.

Der O’Neill Superfreak Tropical ist ein toller Wasserschuh, der vor allem die Herzen von Wassersportlern höher schlagen lässt.

Für Wassersport und Freizeit: Quiksilver Prologue – Reef Boots

  • Obermaterial ist aus weichem, flexiblen Freemax Neopren
  • strukturierte weiche Gummisohle
  • Fersenverstärkung und Entwässerungslöcher
  • zusätzlicher Schutz an der Fußspitze
  • fester Sitz und einfaches reinschlüpfen ohne Verschluss
Die Prologue Reef Booties von Quicksilver sind für den induviduellen Einsatz gemacht. Mit ihren erweiterten Merkmale sind sie problemlos für den Wassersport einsatzbar, machen sie aber auch zu verlässlichen Begleitern am Strand.

Das weiche und flexible Obermaterial aus Freemax Neopren ist zarte 1mm dick und liegt eng aber angenehm am Fuß an. Die strukturierte Gummisohle ist weich, bietet dennoch Schutz beim Laufen über steinige Strände und gibt Halt auf unebenem Untergrund. Sie ist an den Seiten leicht hochgezogen und verstärkt die Ferse. Seitlich platzierte Entwässerungslöcher und eine zusätzliche Verstärkung an der Fußspitze, sorgen für Schutz und Funktionalität. Engmaschig genähte Flachnähte bewirken, dass die Nähte weich und flexibel bei bleibender Strapazierfähigkeit sind.

Dieser Aquaschuh von Quicksilver ist ein toller Freizeitschuh, der auch im Wasser seine Aufgabe erfüllt.

Universell einsetzbar: Cressi Minorca Short Boots

  • aus hochelastischem und hochbeständigem Neopren
  • Vulkanisierte biegsame Gummisohle
  • verschleißfeste Gummibeschichtung an der Fußspitze und Ferse
  • ohne Verschluss praktisch und leicht anzuziehen
  • mit Flossen kombinierbar
Mit dem Minorca Short Boot hat Cressi ein absolutes Allroundtalent herausgebracht. So sind diese Schwimmschuhe nicht nur für den Strand und zum Schnorcheln geeignet, sie können auch wunderbar im Garten getragen werden.

Hochelastisches und -beständiges 3mm doppelgefüttertes Neopren bietet eine erhöhte Wärmewirkung und schützt vor Verletzungen. Die vulkanisierte Gummisohle gewährt mit leicht hochgezogenen Seiten zusätzlichen Schutz. Ihre biegsamen und rutschfesten Eigenschaften sorgen für guten Bodenkontakt und Halt auf unebenen Oberflächen. Eine verschleißfeste Gummibeschichtung an der Ferse und der Fußspitze machen die Schuhe noch widerstandsfähiger. Sie sind mit einem Gummizug leicht anzuziehen, angenehm zu tragen und bieten dennoch Dichtigkeit.

Der Cressi Minorca Short Boot ist ein echter Allrounder. Seine Einsatzmöglichkeiten finden sich beim Angeln, Tauchen, Kanufahren, Wattwanderungen und so viel mehr.

Perfekt zum Wellenreiten: Rip Curl Reefer Boot Split Toe

  •  aus Neopren und Mesh
  • extra dünnes Material für ein besseres Boardgefühl
  • robuste Sohle mit Entwässerungslöchern
  • Fersenriemen für noch leichteres Anziehen
  • Klettriemen und Zugkordel sorgen für festen Sitz
Der Reefer Boot von Rip Curl ist eine besondere Freude für alle Wassersportler, die gerne auf dem Board unterwegs sind. Natürlich eignet er sich auch für alle anderen Einsätze im oder auf dem Wasser.

Das Obermaterial besteht aus atmungsaktivem Airprene, einer Mischung aus Neopren und Polyamid. Es ist mit 1,5mm Dicke extra dünn gehalten, macht es angenehmer zu tragen und verhindert ein Überhitzen der Füße. Die robuste Sohle ist an den Seiten leicht hochgezogen und mit Entwässerungslöchern ausgestattet. Noch mehr Schutz vor Schnitten und Verletzungen bietet die zusätzliche Verstärkung, welche rundherum angebracht wurde. Für den optimalen Sitz sorgen ein Klettriemen auf dem Spann und Zugkordeln am oberen Ende des Wasserschuhs. Riemen an den Fersen erleichtern den Einstieg beim Anziehen zusätzlich. Die geteilten Zehen in Kombination mit dem sehr dünnen Material ermöglichen ein perfektes Gefühl auf dem Board und an Land.

Der Rip Curl Reefer Boot ist für Wassersport im Sommer und in warmen Gewässern prädestiniert. Seine Eigenschaften machen ihn aber auch zu einem angenehm leichten und trotzdem sehr robusten Begleiter in allen anderen Bereichen.

Kaufratgeber für Badeschuhe

Um Dich für die richtigen Wasserschuhe zu entscheiden, solltest Du überlegen, für welchen Zweck Du sie benutzen möchtest. Je nachdem, wie sie zum Einsatz kommen, muss ein Badeschuh unterschiedliche Kriterien erfüllen. Müssen sie

  • die Füße vor heißem Sand schützen?
  • Sicheren Stand an steinigen und rutschigen Ufern gewährleisten?
  • Verletzungen durch Seeigel und Kiesstrände verhindern?
  • Als Schuh für Wassersportarten dienen?
  • Im Schwimmbad als Schutz vor Fußpilz eingesetzt werden?
  • Einfach ein bequemer Hausschuh sein?

Für wen eignen sich Badeschuhe?

Ganz klar für jeden, ob jung oder alt! Dabei ist es völlig egal, ob Du sie für den Urlaub, Sport oder Freizeit benötigst. Badeschuhe sind überall in und am Wasser ein funktioneller Begleiter. Sie schützen die Füße vor Verletzungen, verhindern Ausrutschen und sind angenehm zu tragen.

Wasserschuhe auf einem Surfbrett am Strand

Aquaschuhe sind nicht nur für Spaziergänge am Strand sinnvoll. Sie schützen auch die Füße von Sportlern im Wasser vor Verletzungen.

Beeinträchtigen Badeschuhe die Beweglichkeit?

Nein! Ein guter Wasserschuh ist leicht, sehr flexibel und liegt perfekt an. Du merkst ihn am Fuß kaum bis gar nicht, deswegen beeinträchtigt er die Beweglichkeit nicht. Badeschuhe sind sogar zum Schwimmen geeignet und bei vielen Wassersportarten sehr nützlich

Wusstest Du, dass Surfer und andere Wassersportler Aquaschuhe schon lange zu schätzen wissen? Sie bieten den Füßen Schutz an steinigen Stränden oder vor Korallen und Kälte ohne sie dabei zu behindern. Wer keine Strände besucht, kann seine Füße mit solchen Schuhen in der heimischen Schwimmhalle sicher vor Fußpilz schützen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Badeschuhen?

Nachdem Du Dir überlegt hast, welchen Zweck Deine Aquaschuhe erfüllen sollen, zeigen wir Dir aus welchen Materialien Du wählen kannst und welche Punkte es zu beachten gibt.

Obermaterial

Es gibt verschiedene Materialien, die bei der Herstellung verwendet werden. Wobei die meisten Aquaschuhe nicht nur aus einem Stoff bestehen. So werden zum Beispiel viele aus Mesh und Neopren gefertigt, um die Vorteile beider Stoffe zu vereinen. Wichtig ist, dass der Schuh sich nicht mit Wasser vollsaugen kann.

  • Mesh
    Durch seine angenehm luftigen Eigenschaften schafft Mesh eine erstklassige Atmungsaktivität und trocknet sehr schnell. Allerdings ist das offenporige Material bei Sand ein Nachteil.
  • Neopren
    Ist isolierend und robust dabei aber trotzdem wasserabweisend und flexibel. Je nachdem wie dick das verwendete Neopren ist, ist es mehr oder weniger atmungsaktiv.
  • Synthetik
    Trotz seiner schnell trocknenden und atmungsaktiven Eigenschaften, ist Synthetik ein robustes, dennoch dünnes Material.
  • Polyester
    besticht ebenfalls durch schnelles Trocknen und eine hohe Atmungsaktivität. Mit dem flexiblen und dünnen Stoff, welcher an Socken erinnert, ist es angenehm zu tragen.
Ein paar Aquaschuhe an einem Kiesstrand

Du kannst aus vielen verschiedenen Materialien und Verschlüssen bei Deinen Wasserschuhen wählen.

Sohle

Die Sohle ist ein wichtiger Aspekt. Sie sollte eine gute Verbindung zum Boden gewährleisten, ohne dass störende Steine gespürt werden. Bei Wasserschuhen muss sie dick genug sein um vor Seeigeln und anderen Gefahren zu schützen und trotzdem leicht und flexibel bleiben. Am Rand leicht hochgezogene Sohlen schützen das Obermaterial länger vor Abnutzung. Für den Einsatz auf dem Boot, Surfbrett oder Ähnlichem, empfehlen wir auf Non Marking oder helle Sohlen zu achten, um unschöne Streifen zu vermeiden.

Verletzungsschutz

Badeschuhe dienen zum Schutz vor Schnitten, Verbrennungen und Ausrutschen am Meer, See oder Fluss. Du kannst sie auch Zuhause in der Dusche für mehr Sicherheit einsetzen.

Rutschfest & Atmungsaktiv

Um Halt auf rutschigen Oberflächen zu bieten ist es wichtig, dass die Aquaschuhe eine rutschfeste Sohle mit ausreichend Profil haben. Für ein angenehmes Tragegefühl und schnelles Trocknen ist hohe Atmungsaktivität unverzichtbar.

Verschluss

Wie bei den Obermaterialien hast Du auch bei den Verschlüssen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl.

  • Klettverschluss
    Vor allem für Kinder zu empfehlen, da die Handhabung selbst für die Kleinsten besonders einfach ist. An Sandstränden kann die Haftung des Kletters allerdings nachlassen.
  • Zugschnur
    Ermöglicht es den Schuh, je nach Belieben, etwas fester oder weiter einzustellen. Zusätzlich wird das Anziehen vor allem bei nassen Füßen erleichtert.
  • Ohne Verschluss
    Das elastische Material mit Gummizug am Einstieg hält den Schuh am Fuß. Das Fehlen eventuell störender Verschlüsse sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Der Badeschuh muss dafür perfekt sitzen, um nicht im Wasser verloren zu gehen.
  • Reißverschluss
    Ein, in der Regel auf dem Spann angebrachter, Reißverschluss ermöglicht ebenfalls einen leichteren Einstieg für breite oder nasse Füße. Die Badeschuhe müssen dennoch sehr gut sitzen, da es keine Verstellmöglichkeiten gibt. Der Zipper kann außerdem als unangenehm empfunden werden oder am Fuß drücken.
Ein perfekter Sitz ist bei einem Badeschuh unverzichtbar! Er muss eng anliegen, ohne dabei zu drücken, damit Du ihn bei Nässe nicht verlierst. Natürlich ist es ebenfalls wichtig, dass die Schuhe schnell trocknen und trotzdem die Füße schützen. Außerdem sollte eine hohe Flexibilität, geringes Gewicht und hoher Tragekomfort gegeben sein.

Welche Marken stellen qualitative Badeschuhe her?

Hier bekommst Du eine kleine Übersicht zu den besten Herstellern für Aquaschuhe:

HerstellerQuick-Info
Speedoist internationaler Marktführer für Schwimmbekleidung und -equipment
QuicksilverBoardsport-Bekleidung seit 1969
Rip CurlHersteller für Surfbekleidung seit 1969
CressiTauchausrüstung made in Italy seit 1946
O’Neillamerikanischer Hersteller für Surfbekleidung und Surfausrüstung seit 1952
BECOSchwimmzubehör und Schwimmkleidung für jeden Anspruch seit 1923

Wo kann man Badeschuhe kaufen?

Sowohl im Internet als auch im Geschäft vor Ort kannst Du Badeschuhe kaufen. Der Vorteil von Onlineshops liegt in der ganzjährigen Verfügbarkeit. Ladengeschäfte führen Wasserschuhe hauptsächlich in der Badesaison.

Wie viel kosten Badeschuhe?

Die Preise für Aquaschuhe liegen bei unter 10 Euro bis 50 Euro und mehr.

Badeschuh Test-Übersicht: Welche Badeschuhe sind die Besten?

Verbraucher Magazine sind immer ein guter und beliebter Anlaufpunkt wenn es um spezielle Fragen wie Schadstoffbelastung oder Sicherheit geht. Wir haben uns auf die Suche nach unabhängigen Tests zu Badeschuhen gemacht und sie Dir aufgelistet:

TestmagazinBadeschuh Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein
ÖKO-TESTFlip-Flops, Badeschuhe & Co. im Test2017NeinHier klicken
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

Trotz ihrer vielen Namen und noch mehr Einsatzmöglichkeiten, gibt es derzeit nicht viele Test-Magazine, die sich Badeschuhen gewidmet haben. Wir stellen Dir hier die vorhandenen Ergebnisse vor und aktualisieren sie ständig, sobald sich etwas ändert oder hinzukommt.

Badeschuhe im Test bei ÖKO-TEST

ÖKO-TEST setzt sich seit über 30 Jahren für den Verbraucherschutz ein und so haben sie auch Strandschuhe genauer unter die Lupe genommen. Es wurden 5 Badeschuhe und 20 andere Sommerschuhe getestet, die Resultate waren gemischt. Von den 25 Schuhen bekamen zwei die Note “sehr gut”, drei die Note “gut” und zwei waren “mangelhaft”. Neun Modelle wurden mit “ungenügend” benotet, weil sie zu viele Schadstoffe enthielten.

Da die Testergebnisse von ÖKO-TEST nicht frei einsehbar sind, dürfen wir sie hier nicht genauer veröffentlichen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Badeschuhen

Hier beantworten wir eventuell aufkommende Fragen

Können Badeschuhe mich vor Seeigeln schützen?

Ja! Mit einer entsprechenden Sohle sind Deine Füße vor Seeigeln und anderen Verletzungen geschützt. Wer schon einmal an einem Ort war, an dem es viele Seeigel gibt, weiß, dass dort überall Badeschuhe verkauft werden, damit sich niemand die Füße verletzt.

Sind Badeschuhe schwer?

Nein! Badeschuhe sind extra so konzipiert, dass sie Dich bei Deinen Aktivitäten nicht behindern. Sowohl im trockenen als auch im nassen Zustand sind sie sehr leicht. Wegen der hohen Flexibilität nehmen sie auch wenig Stauraum in Taschen und Rucksäcken ein.

Wie reinige und Pflege ich meine Badeschuhe richtig?

Nach dem Gebrauch solltest Du die Schuhe von innen und außen gründlich mit klarem Wasser abspülen und gut an der Luft trocknen lassen. Um eine schnellere Abnutzung zu vermeiden, ist eine Reinigung in der Waschmaschine nicht zu empfehlen.

verschiedene Badeschuhe bei einer Wattwanderung

Wattwanderungen sind ein beliebter Einsatzort für Wasserschuhe.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.