Badekappe: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
badekappe-test-vergleich-kaufratgeber

In den 80 Jahren war das Tragen von Badekappen noch Pflicht – heutzutage gelten sie als praktisches Modeaccessoire, welches die Haare vor dem Wasser schützt, Verletzungen vorbeugt und die Schwimmgeschwindigkeit von Leistungssportlern verbessert. Die Badekappe wird auch als Schwimmkappe oder Badehaube bezeichnet. Auf dem Markt wird Dir eine große Auswahl an Badekappen angeboten, obwohl du nicht mehr gezwungen bist, diese zu tragen. Für alle Altersklassen – von dezent bis bunt, locker bis enganliegend – ist alles dabei.

Auch bei Badekappen gibt es verschiedene Modelle, zwischen denen Du Dich entscheiden musst. In diesem Artikel beraten wir Dich ausführlich und bieten Dir einen umfassenden Überblick über die vorhandenen Modelle, damit der Kauf Deiner Badekappe zum vollen Erfolg wird. Hier wirst Du über alles informiert, was Du beim Kauf einer optimalen Badekappe unbedingt beachten solltest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Badekappen können die Haare trocken halten, Deine Ohren vor Krankheitserregern und Entzündungen schützen und zur hohen Geschwindigkeit von Leistungssportlern im Wasser beitragen.
  • Besonders für Kinder empfiehlt sich das Tragen von Badekappen, da sie aufgrund ihres schwächeren Immunsystems anfälliger sind für Mittelohrentzündungen.
  • Sie werden in den verschiedensten Materialien anbegoten, welche alle verschieden elastisch und wasserresistent sind.
  • In den 80er Jahren waren sie noch Pflicht, während sie heute allgemein mehr als praktisches Modeaccessoire angesehen werden.

Die besten Badekappen: Favoriten der Redaktion

Um Dir die Suche nach der geeigneten Badekape zu erleichtern, findest Du im Folgenden unsere Buntstift-Favoriten. Alle in diesem Abschnitt aufgeführten Badekappen-Angebote haben wir für Dich gründlich unter die Lupe genommen. Unser Ziel ist dabei, Dir eine lange und aufwendige Suche zu ersparen.

Arena Unisex Badekappe aus Silikon: klassische Wahl für Hobby- und Profischwimmer 

  • Badekappe aus PVC-freiem Silikon
  • Verstärkter Rand, damit Badekappe nicht verrutscht 
  • Guter Ohrenschutz
  • Geeignet für Männer und Frauen 
  • Langlebig 
  • Farben: gelb, grün, schwarz, blau, grau
  • Größe geeignet für Jugendliche und Erwachsene 
  • Gewicht 52 g 
  • Preis um die 5 Euro 

Die Badekappe von Arena eignet sich aufgrund ihrer bequemen Einheitsgröße und guten Elastizität sowohl für Frauen, als auch für Männer. Damit sie Dir beim Schwimmen nicht verruscht und so wenig Wasser, wie möglich durchdringt, ist sie mit einem verstärkten Rand und einem stromlinienförmigen Schnitt versehen. Auch Deine Ohren werden vor ihr zugedeckt. Die Badekappe ist sehr langlebig, hat ein unaufdringliches Design und wird in den Farben Gelb, Grün, Schwarz, Blau und Grau angeboten. Sie besteht aus 100 %igem, PVC-freiem Silikon, welches vielen intensiven Trainingsstunden mühelos standhält und geschmeidig am Kopf sitzt. Der Hersteller rät, sie nach jeder Trainingseinheit gut abzuspülen und lufttrocknen zu lassen.  

Dieses Modell steht bei Amazon auf Platz 1 der Bestsellerliste für Badekappen. Sie ist bei den Kunden sehr beliebt, da sie sehr stabil ist und man sehr bequem für eine längere Zeit darin schwimmen kann. Jedoch wird von vielen angemerkt, dass diese Badekappe für sehr lange Haare zu klein ist. 

Lahtak Badekappe aus Silikon: Beliebte Wahl für Kinder mit kurzen oder langen Haaren 

  • Badekappe aus 100% Silikon 
  • Für Kinder und Jugendliche (Mädchen und Jungen)
  • Gute Elastizität: geeignet für lange und kurze Haare 
  • Guter Ohrenschutz
  • Robust und wasserdicht 
  • Farben: blau, pink, schwarz, rot 
  • Größe XS, S, M 
  • Gewicht 90,27 g 
  • Preisspanne zwischen 13 und 18 Euro 

Die Badekappe von Lahtak wurde speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert und eignet sich hervorragend für lange Haare, Zöpfe oder Dreadlocks. wurde in Deutschland hergestellt und ist nicht nur qualitativ äußerst hochwertig, sondern auch sehr preiswert. Trotz seiner Stabilität und Festigkeit ist das Material gleichzeitig auch sehr elastisch, rutscht nicht ab und schützt Dich vor unangenehmem Druck und Kopfschmerzen. Zudem ist es wasserdicht und langlebig. Du hast die Wahl zwischen den Größen XS, S und M. Die Badekappe wird in den Farben Blau, Pink, Schwarz und Rot angeboten. Die Preisspanne liegt zwischen 13 und 18 Euro, je nachdem, für welche Größe Du Dich entscheidest. 

Dieses Modell ist bei den Kunden beliebt, da sie preiswert ist und einen bequemen Tragekomfort bietet. Sie raten, vor der Benutzung die Luft aus der Badekappe rauszudrücken, damit beim Schwimmen noch weniger Wasser  hinein dringen kann. 

Medifier Badekappe mit Blumenmuster: Modischer Hingucker für Damen 

 

  • Badekappe aus Polyamid Lycra 
  • nicht wasserdicht
  • Schutz vor Sonnenstrahlen
  • Enganliegend und elastisch zugleich 
  • geeignet für lange Haare
  • Design: Blumenmuster
  • Große Farbauswahl 
  • Einheitsgröße 
  • Gewicht 58,97 g 
  • Preisspanne um die 15 Euro 
  • Auch als Duschhaube verwendbar

Die Badekappe ist nicht nur qualitativ äußerst hochwertig, sondern auch sehr preiswert. Die Preisspanne liegt zwischen 12 und 15 Euro, je nachdem, für welches Design Du Dich entscheidest. Die Badekappe ist in einem klasisschen Blumenmuster im Restro-Stil gehalten und Dir stehen verschiedene Farben- bzw. Farbkombinationen zur Auswahl. Sie besteht aus Polyamid Lycra, welches sehr elastisch ist und sich deswegen sehr gut auch für lange Haare eignet. Leider ist sie nicht wasserdicht, schützt aber vor übermässiger Sonneneinstrahlung und ermöglicht eine klare Sicht beinm Schwimmen. Laut Hersteller ist sie auch für Hydrotherapien im Innenbereich und als Duschhaube verwendbar. 

Kunden überzeugt dieses Modell aufgrund seiner guten Qualität und seines schönen Designs, welches Dich im Wasser sofort herausstechen lässt. 

Kaufratgeber für eine Badekappe

Du solltest Dir bei der Anschaffung einer passenden Badekappe immer darüber Gedanken machen, weshalb Du sie benötigst. Für Sportler beispielsweise empfiehlt sich eine Silikon-Badekappe, da sie enger sitzt und nur schwer vom Kopf abrutschen kann. Wenn Du die Badekappe aus gesundheitlichen Gründen benötigst, um Deine Haare vor dem Chlor- bzw. Salzwasser zu schützen, kannst Du Dich für ein Modell entscheiden, welches auch Deine Ohren bedeckt.

Warum empfiehlt sich das Tragen von Badekappen?

Die Badekappe kommt in der Regel ausschließlich im Schwimmbereich zur Anwendung. Da sie nicht mehr so beliebt ist, wie noch in den 80er Jahren, sind ihre vielen Vorzüge in Vergessenheit geraten. Sie schützt nämlich nicht nur die Haare vor übermäßiger Feuchtigkeit, sondern ist auch ästhetisch sehr ansehnlich. Vor allem, wenn Du gerne in kaltem Gewässer badest, können feuchte Haare in Kombination mit kaltem Wind zu Erkältungen führen, welchen mit einer Badekappe vorgebeugt werden kann.

Zudem dient sie auch als hygienische Kopfbedeckung, welche Dich vor Keimen schützt. Vor allem beheizte Swimmingpools bergen nämlich aufgrund des feuchtwarmen Klimas viele Krankheitserreger, die auf Dich übertragen werden können. Durch die Badekappe werden Deine Haare gut von dem Chlor- bzw. Salzwasser ferngehalten, welches sie beschädigen könnte.

Badekappe Test
Seit den 60er Jahren gelten Badekappen noch immer als praktisches Modeaccessoire.

 

Da Deine Ohren anfälliger sind auf Bakterien und Keime, als deine restliche Haut, ist es ratsam, auch diese mit einer speziellen Badekappe zu bedecken. Auf diese Weise kannst Du Mittelohrentzündungen vorbeugen. Vor allem bei Kindern empfiehlt es sich, entsprechende Maßnahmen zu treffen, da ihr Immunsystem schwächer ist. Als Sporthaube im Leistungssport erhöht sie deine Resistenz gegenüber Wellen und sorgt für eine glatte Oberfläche, damit Du mit optimaler Geschwindigkeit durch das Wasser gleiten kannst. Bei Wassersportarten ist sie unumgänglich für den Schutz der Ohren, zur Verringerung des Wasserwiderstandes und zur Identifikation einzelner Spieler.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Badekappen?

Zu den wichtigsten Kaufkriterien zählen Material, Größe, Elastizität und Wasserdichte Deiner Badekappe. Zudem gibt es auch spezielle Modelle, die auch deine Ohren bedecken und vor dem Wasser schützen. Du kannst Dich in der Regel zwischen Größe L, S oder Onesize entscheiden. Auch im Bezug auf das Material Deiner Badekappe kannst Du unter anderem wählen zwischen Polyamid, Silikon oder Polyester.

Du hast heutzutage auch eine große Auswahl, was Farben und Design betrifft, sodass dir keine Wünsche offen gelassen werden. Wir haben Dir in diesem Abschnitt alle wichtigen Kaufkriterien zusammengestellt, welche Du beachten musst.

Material

Badekappen werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, welche sich alle jeweils für einen anderen Anwendungsbereich eignen. Sie haben alle eine unterschiedliche Lebensdauer, da manche von ihnen schneller rissig werden, andere wiederum robuster sind. Vor dem Kauf solltest Du außerdem bewusst ein Material wählen, aus welches Du nicht allergisch reagierst.

Silikon

Die Badekappe aus Silikon wird heutzutage am häufigsten verwendet. Sie hat viele verschiedene Verwendungszwecke, da sie leicht und sehr bequem zum Anziehen ist. Auch für lange Haare ist sie hervorragend geeignet. Sie ist bietet einen stabilen Halt, ist hautverträglich und zudem auch besonders wasserabweisend, weshalb sie sich hervorragend für Profischwimmer zum regelmäßigen Gebrauch eignet.

Es empfiehlt sich, die Badekappe aus Silikon direkt nach der Verwendung mit klarem Wasser durchzuspülen. Ein Nachteil bei Badekappen aus Silikon ist, dass sie bei grobem Umgang leicht reißen können und im Vergleich zu Badekappen aus Latex teurer sind.

Stoff

Badekappen aus Stoff werden aus Lycra oder aus Polyester hergestellt. Wenn Du jeden Tag schwimmen gehst, kannst Du auf sie zurückgreifen, da sie in der Regel leicht anzuziehen sind und einen angenehmeren Tragekomfort bieten können, als Badekappen aus Silikon oder Plastik. Der Stoff Lycra ist gut dehnbar und passt sich schnell an Deine Kopfform an. Polyester gibt von Natur aus viel Feuchtigkeit ab und trocknet daher schnell. Beide Stoffe sind sehr pflegeleicht und haben eine lange Lebensdauer. Ein Nachteil von Badekappen aus Stoff ist, dass sie wasserdurchlässig sind und somit keinen effektiven Schutz für Deine Haare bieten können.

Plastik

Badekappen aus Plastik werden häufiger als Duschhauben verwendet und sind aufgrund ihrer einfachen Verarbeitung besonders kostengünstig. Jedoch haben sie auch eine sehr kurze Lebensdauer und sind nicht geeignet zum Schwimmen und Baden.

Neopren

Badekappen aus Neopren haben eine hohe Materialdichte und wärmen den Kopf, weshalb sie sich auch am besten für kältere Gewässer eignen.

Du kannst gut zwei Badekappen gleichzeitig übereinander ziehen, um Deinen Kopf im kalten Wasser warm zu halten. Dadurch kannst Du Erkältungen vorbeugen.

Sie sind nicht nur kälte-, sondern auch wasserresistent. Am häufigsten verwendet wird sie von Extremsportlern, Triathleten und Surfern. Eher ungeeignet ist sie für moderne Schwimmer, weil dieser unter dem dicken Material leicht zu schwitzen beginnen kann. Ein Nachteil von Badekappen aus Neopren ist, dass sie im Vergleich zu anderen Materialien ziemlich unbequem und unelastisch ist. Zudem eignet sie sich nicht für wärmere Regionen.

Latex

Badekappen aus Latex sind recht preisgünstig und bieten aufgrund ihrer hohen Elastizität einen bequemen Tragekomfort. Das Material ist zudem auch sowohl luft-, als auch wasserdicht und hat einen geringen Wasserwiderstand. Es verlangt keine aufwendige Reinigung nach der Verwendung und muss nur kurz ausgespült werden. Ein Nachteil von Badekappen aus Latex ist, dass sie sehr hitzeempfindlich ist und mit der Zeit leicht reißen kann. Auch sollte Latex nicht mit fettigen Substanzen in Berührung kommen.

Gummi

Badekappen aus Gummi werden heutzutage im Vergleich zu den 70er Jahren eher seltener verkauft, da sie keinen guten Tragekomfort bieten und zudem auch teuer sind. Sie eignen sich nicht für Profischwimmer, sondern gelten aufgrund ihrer optischen Vorzüge als modische Accessoires. Zu den bekanntesten Designs gehören solche mit aufgeklebten Kunstblumen. Manchmal sind an diesen Badekappen auch praktische Kinnbänder zur Fixierung befestigt.

Wasserdichte


Die Überzeugung, dass das Material von Badekappen immer vollständig wasserdicht ist, entspricht nicht der Wahrheit. Es ist also völlig normal, dass Deine Haare beim Schwimmen trotz Badekappe ein wenig nass werden, da das Wasser immer durch Deinen Nacken und durch Deine Ohren zu deinen Haaren durchdringen kann. Dennoch gibt es Materialien, welche deine Haare effektiver vor Wasser schützen können, als andere. Zu den wasserabweisenden Modellen zählen Badekappen aus Latex und Silikon. Aber auch bei diesen ist Dir nicht garantiert, dass Du Deine Haare nach dem Schwimmen nicht föhnen musst.


Elastizität

Je elastischer Deine Badekappe ist, desto robuster und langlebiger ist sie. Außerdem bieten Badekappen aus elastischem Material, wie z.B. Silikon und Latex, einen hervorragenden Tragekomfort. Wenn Du lange Haare oder einen größeren Kopfdurchmesser hast, solltest Du Dir eine sehr elastische Badekappe zulegen. Als weniger elastisches und somit auch weniger robustes Material erweist sich Neopren.

Ohrenschutz

Eine Badekappe mit Ohrenbedeckung bzw. mit schützenden Hartplastikschalen über den Ohren hilft Dir dabei, Deine Ohren vor einer Mittelohrentzündung zu schützen. Vor allem bei Mannschaftssportarten ist es unabdingbar, im Wasser eine solche zu tragen, um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen.

Größe

Bei Badekappen gibt es je nach Hersteller diverse Größen. Du solltest stets darauf achten, dass Dir Deine Badekappe nicht ständig verrutscht, aber auch nicht zu eng sitzt. Sie sollte stets bequem sein und sich Deiner Kopfgröße anpassen. In der folgenden Tabelle haben wir Dir eine kleine Übersicht über mögliche Größen zusammengestellt:

 Größe BadekappeGeeignet für
SKopfumfang weniger als 56 cm
LKopfumfang mehr als 56 cm
Einheitsgrößejeglicher Kopfumfang & lange Haare

Wenn Du einen Kopfumfang von weniger, als 56 cm hast, reicht für Dich in der Regel Größe S. Für einen Kopfumfang über 56 cm empfiehlt sich Größe L. Manche Firmen verkaufen auch Badekappen in dehnbaren Einheitsgrößen für Kinder und Erwachsene. Zudem gibt es auch Sondermodelle für Menschen mit besonders langen oder dicken Haaren.

Design/Farbe

 

Badekappen gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Designs, wodurch sie ein echter Hingucker sein können. Sie können mit auffälligen Farben, Rüschen und Kunstblumen oder einer integrierten Haifischflosse versehen sein. Badekappen in Neonfarben sind sehr schrill und ziehen Aufmerksamkeit auf Dich, weshalb es ratsam ist, sie beim Schwimmen in offenen Gewässern zu tragen.

Du hast kannst Dich auch für Badekappen im Piraten-, Bandana- oder Vintage Retro-Style entscheiden. Es gibt auch Badekappen aus Stoff im Nepali-Webmuster-Design. Zudem kannst Du sie auch mit Deinem Namen oder dem Namen deiner Mannschaft bzw. des Ländercodes bedrucken lassen. Es gibt Hersteller, die kundenspezifische Badekappen herstellen und sich komplett nach Deinen Vorstellungen richten.

Welche Marken stellen qualitative Badekappen her?

Es gibt viele verschiedene (Marken-)Hersteller von Badekappen. Zu den bekannten Herstellern, die hochwertige Badekappen anbieten, zählen:

  • Arena
  • Adidas
  • Tyr
  • Aqua Speed
  • Firesara
  • Speedo
  • Zacro
  • Ipow

Sie alle bieten Dir eine große Auswahl an Modellen, Farben und Designs. Bei allen Markenherstellern wird das Material der Badekappen so effizient, wie möglich verarbeitet, damit es elastisch ist und lange verwendbar bleibt. Zu den Bestsellern zählen Badekappen der Marken Aqua Speed, Arena und Zoggs aufgrund ihres hohen Tragekomforts. Insbesondere Zoggs bietet auch gute Badekappen für Kinder an.

Wo kann man eine Badekappe kaufen?

Badekappen können sowohl vor Ort in Sportgeschäften, als auch in diversen Onlineshops in der Abteilung für Schwimmzubehör gekauft werden. Online wirst Du auf den folgenden Plattformen schnell fündig:

  • amazon.de
  • sport-thieme.de
  • real.de
  • sportscheck.com
  • decathlon.de

Hier kannst Du dich in Ruhe durchstöbern und Dir verschiedene Modelle anschauen. Bei Produkten von unbekannten Herstellern solltest Du unbedingt auch die Meinungen anderer Kunden in den Rezensionen in Betracht ziehen und die Preise vergleichen.

Wie viel kosten Badekappen?

Die Preisspanne für Badekappen reicht von wenigen Cent bis zu 40 Euro. Entscheidend für den Preis Deiner Badekappe ist sowohl die Marke, als auch das Material und Design. Auch eine günstige Badekappe kann hochwertig sein und für den Normalgebrauch vollkommen ausreichen. Im folgenden haben wir eine kleine Preistabelle für Dich zusammengestellt:

Material BadekappePreis
Plastik oder Latex0,1 ¢ – 3 €
Stoff oder Silikon5 – 20 €
Gummi oder Neoprenbis zu 40 €

Badekappen aus Plastik oder Latex sind in der Regel mit 0,1 Cent bis 3 Euro am preisgünstigsten. Badekappen aus Stoff oder Silikon liegen mit 5 bis 20 Euro in der mittleren Preisklasse. Zur teureren Variante zählen mit bis zu 40 Euro zählen Badekappen aus Gummi oder Neopren. Aufgrund der variierenden Preisspannen ist es wichtig, dass Du gut abwägst, welches Material am besten für Dich geeignet ist.

Ist das Tragen einer Badekappe in manchen Schwimmbädern Pflicht?

Bis in die 80er Jahre war das Tragen von Badekappen in allen Schwimmbädern Pflicht. Dies lag daran, dass damals die Filtertechnik noch nicht ausreichend gut entwickelt war und oftmals durch ausgefallene Haare lahmgelegt wurde. Badekappen waren dazu da, empfindliche Haare und Ohren vor dem dreckigen Wasser zu schützen. Heute allerdings haben sich die technischen Gegebenheiten so weit verbessert, dass die Filteranlagen von keinen Haaren mehr verstopft werden können. Dennoch gehört es in manchen Schwimmbädern noch immer zur Hausordnung, Badekappen zu tragen. Das kommt aber nur noch sehr selten vor.

Badekappe Test
Vor allem für Leistungssportler ist das Tragen von Badekappen unumgänglich, um die besten Leistungen erbringen zu können.

Auch für Leistungssportler empfiehlt es sich, eine Badekappe anzuziehen, um ihren Widerstand zum Wasser zu verringern. Dies ist aber keine zwingende Pflicht. Das Tragen einer guten Badekappe während den Wettkämpfen hat aber großen Einfluss auf die Geschwindigkeit des Sportlers und kann deswegen sehr entscheidend sein für den Sieg des Sportlers.

Badekappen für Kinder

Badekappen werden auch für Kinder in passenden Größen angeboten. Von Experten wird sogar ausdrücklich geraten, dass Kinder Badekappen tragen sollen, da sie im Vergleich zu einem Erwachsenen aufgrund ihres schwächeren Immunsystems anfälliger sind für Mittelohrentzündungen oder Paukenröhrchen.

Schützen Badekappen die Ohren?

Es gibt spezielle Badekappen, welche auch Deine Ohren bedecken und vor übermäßigem Kontakt mit Wasser schützen.

Was sind Nachteile einer Badekappe?

Abhängig vom Material, welches Du wählst, hat Deine Badekappe immer einen anderen Nachteil. Beispielsweise sind Badekappen aus Neopren schnell hitzeverdächtig und haben aufgrund ihrer mangelnden Elastizität keinen guten Tragekomfort, sind dafür aber wasserresistenter, als andere Materialien. Badekappen aus Latex haben den Nachteil, dass das Material nicht dauerhaft hitzeresistent ist und bei manchen Menschen allergische Reaktionen auslösen kann.

Bei Badekappen aus Gummi ist es ratsam, sich vor dem Kauf auch der Nachteile bewusst zu sein: Dieses Material ist nämlich nicht nur verhältnismäßig teuer, sondern auch nicht tragefest, da es dazu neigt, im Wasser immer vom Kopf zu rutschen. Um das zu verhindern, müssen Badekappen aus Gummi häufig mit einem Kinnriemen befestigt werden.

Hygiene und Reinigung einer Badekappe

Die Richtige Pflege Deiner Badekappe ist sehr wichtig, um ihre Langlebigkeit sicherzustellen. Wie Du Deine Badekappe richtig reinigst, hängt von ihrem Material ab. Generell ist es bei allen Badekappen unumgänglich, dass Du sie nach dem Schwimmen immer gut abspülst und trocknest, damit kein Schimmel entsteht. Dabei solltest Du aber direkte Sonneneinstrahlung meiden. Als besonders pflegeleicht erweisen sich Badekappen aus Stoff, Silikon und Plastik. Es reicht, dass Du sie nach Gebrauch gut abtrocknen lässt.

Badekappen mussen nach der Verwendung immer gut gereinigt werden, damit sie möglichst robust bleiben. Bei manchen Materialien reicht es, sie gut zu trocknen, andere sollten ab und zu auch eingepudert werden.

Auch bei Badekappen aus Neopren kann vor allem das Salzwasser das Material angreifen und rissig machen, weshalb es unbedingt entfernt werden sollte. Badekappen aus Stoff sind meist auch gut maschinenwaschbar. Bei Badekappen aus Latex und Gummi empfiehlt es sich, sie nach Gebrauch mit Talkumpuder oder Babypuder einzupudern, damit das Material geschmeidig bleibt.

Welche Badekappe hält die Haare trocken?

Keine Badekappe kann Dir die anhaltende Trockenheit Deiner Haare versprechen. Trotz wasserdichtem Material werden Deine Haare im Nackenbereich zwangsweise ein wenig feucht werden. Bei Badekappen aus Neopren oder Silikon bleibt Dein Kopf jedoch am trockensten.

Welche Badekappe passt zu langen Haaren?

Die Größe von Badekappen ist vor allem auch bei Menschen mit langen Haaren ausschlaggebend. Manche Hersteller, wie unter anderem ARENA, BeyondSurfing oder ZAOSU, bieten spezielle Badekappen für Langhaarige an. Am besten eignen sich Badekappen aus Silikon, da sie nicht ziepen. Es ist wichtig, dass Deine Haare von Deiner Badekappe beim Schwimmen mindestens zu drei Vierteln bedeckt werden. Deswegen solltest Du auch lernen, wie man sie korrekt aufsetzt. Wenn Du lange Haare hast, solltest Du diese vor dem Aufsetzen Deiner Badekappe zu einem Zopf oder Dutt zusammenbinden.

Badekappe Test-Übersicht: Welche Badekappen sind die Besten?

Es existieren noch keine bekannten Testberichte für Badekappen, sollten jedoch welche folgen, werden wir diese Tabelle natürlich für Dich aktualisieren.

TestmagazinBadekappen Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Badekappen

In diesem Abschnitt beantworten wir Dir alle Deine offen gebliebenen Fragen zu Deiner Badekappe.

Wie setze ich eine Badekappe auf?

Am leichtesten gestaltet sich das Aufsetzen von Badekappen, wenn Du sie mit Wasser füllst und das Kappeninnere nach außen stülpst. Du musst Deine Badekappe nun an beiden Seiten strecken und die Kappenmitte an Deine Kopfmitte positionieren. Das restliche Material wird dann über Deinen Kopf nach unten gestülpt. Alternativ kannst Du Deine Badekappe auch erst mit dem vorderen Rand über Deine Stirn stülpen und vorsichtig nach hinten zurecht ziehen.

Im folgenden Video erhältst Du dazu eine kurze visuelle Demonstration:

Wie Du siehst, ist es grundsätzlich nicht schwer, eine Badekappe anzuziehen, wenn Du alle Tipps beachtest.

Kann man die Badekappe als Duschhaube verwenden?

Eine normale Badekappe eignet sich eher weniger als Duschhaube. Eine speziell für das Duschen konzipierte Haube ist nämlich ein wenig größer und aufgrund des leichteren Materials auch deutlich bequemer. Du solltest aber aus ökologischen Gründen eine Einweg-Duschhaube meiden.

Warum werden Badekappen heute so selten getragen?

Badekappen wurden bis in den 80er Jahren deutlich häufiger getragen, weil die Besucher von Schwimmbädern dazu verpflichtet waren. Heute wird sie hauptsächlich zu modischen Zwecken oder im Leistungssport verwendet.

Weiterführende Quellen

Was wir über das Schwimmen wissen sollten

Ist kälteres Wasser effektiver?Was Sie beachten müssen, wenn Sie mit Schwimmen abnehmen wollen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x