Aquarellstifte: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Aquarellstifte im Test, im Vergleich und als Kaufratgeber

Einleitung/ Hinführung zum Thema

Fängst Du gerade an mit Aquarellstiften zu zeichnen, oder überlegst Dir, ob Du es einmal versuchen möchtest?
Vielleicht arbeitest Du schon mit Aquarellstiften, aber es sind Fragen aufgekommen?
Du suchst nach den richtigen Aquarellstiften oder möchtest wissen, wie Du damit malen kannst?

Auf dieser Seite findest Du alles, was Du zu den Aquarellfarben im Stift wissen solltest.
Was Aquarellstifte sind, wie Du sie verwendest, worauf Du beim Kauf achten solltest, wo Du sie kaufen kannst und alles Weitere, darunter auch ein Aquarellstifte-Test.

Das Wichtigste in Kürze

Es gibt viele nützliche Dinge über Aquarellstifte zu wissen. Grob zusammengefasst sind die wichtigsten Informationen:

  • Aquarellstifte sind spezielle Buntstifte, die durch ihre Inhaltsstoffe mit Wasser verwischbar sind.
  • Sie sind vielseitig anwendbar und halten auf unterschiedlichen Materialien.
  • Diese Stifte sind für jede Altersgruppe geeignet.
  • Sowohl erfahrene Künstler, als auch für Anfänger können Aquarellstifte einfach verwenden.
  • Der Aquarellstift ist eine Mischung aus Aquarellfarbe und Buntstift.

Die besten Aquarellstifte: Favoriten der Redaktion

Damit Du den richtigen Stift für Dich findest, möchten wir Dir gerne unsere Favoriten vorstellen. Zwar gibt es noch andere Optionen, aber die Folgenden sollten all Deinen Wünschen gerecht werden. Ob Künstlerstift, günstig oder kindergerecht, in der folgenden Aufführung findest Du alle Qualitäten und Unterschiede, zwischen den Aquarellstiften.

  • Künstlerstifte mit sehr hoher Qualität
  • Set mit 24 Stiften
  • auch in anderen Set-Größen erhältlich
  • in stabilen Metalletui verpackt
  • es ist kein Pinsel enthalten
  • für Kinder ab12 Jahren geeignet

Faber Castell ist die Marke des Vertrauens für Künstler, da diese für ihre hohe Qualität bekannt ist. Bei Amazon ist das Set mit 24 Stiften für 30,05 € erhältlich.

Ihre Albrecht Dürer Aquarellstifte haben eine weiche Mine, die einen gleichmäßigen Farbabrieb ermöglichen. Wegen der hohen Pigmentierung in den Stiften haben sie eine hohe Deckkraft. Dadurch lassen sich sehr Farbintensive Bilder malen. Noch dazu sind diese Stifte besonders lichtbeständig, sodass sich die Farben durch Einfluss der Sonne nicht verändern.

Die Mine ist besonders bruchfest und das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Außerdem benutzt Faber Castell umweltfreundliche Wasserlacke für ihre Stifte. Durch die sechskantige Form liegen die Stifte sehr angenehm in der Hand und Rollen nicht vom Tisch.

Die Faber-Castell Stifte kommen in einem praktischen Metalletui, das sie hervorragend schützt. Aquarellstifte von Faber Castell sind im 12er, 24er, 60er und 120er Set erhältlich und in etlichen Sets und Stiftkoffern des Herstellers enthalten.

  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Set mit 24 Stiften
  • Stifte mit sehr hohe Lichtbeständigkeit
  • verpackt in stabilem Metalletui
  • es ist kein Pinsel enthalten
  • für Kinder ab 14 Jahren geeignete

Goldfaber Aqua ist eine Marke der Firma Faber Castell und hat daher all die positiven Eigenschaften, die man von diesem Hersteller kennt. Im Gegensatz zu den Albrecht Dürer Stiften sind diese für 16,38 € günstiger und damit unser Favorit im Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Stifte sind im Set mit 12, 36 und 48 Stiften erhältlich. Verpackt sind diese sechskantigen Faber Castell Stifte in einem Metalletui, dass sie hervorragend schützt. Das Holz ist aus nachhaltiger Forstwirtschaft und der Wasserlacke der Mine ist umweltfreundlich.

Die Mine ist sehr weich und hat einen gleichmäßigen Farbabrieb. Was Goldfaber von den Albrecht Dürer Stiften unterscheidet, ist die Pigmentierung der Stifte, die etwas geringer ist. Allerdings ist die Pigmentierung und Deckkraft dennoch besser als bei vielen anderen Aquarellstiften.

  • Set mit 72 Stiften
  • inklusive 2 Pinseln und 1 Anspitzer
  • auch in anderen Größen erhältlich
  • in leichtem Karton verpackt
  • beständig gegen Farbveränderung durch Sonnenlicht
  • für Kinder ab 12 Jahren geeignet

Das große Set von Koh-I-Noor mit 72 Stiften enthält zusätzlich zwei Pinsel und einen Anspitzer. Auf Amazon ist dieses Set für 28,67 € erhältlich.
Es ist auch im 12er, 24er, 36er, 48er und 120er Set erhältlich und sowohl in Karton, als auch im Metalletui verpackt, erhältlich.

Koh-I-Noor Aquarellstifte haben eine besonders weiche Mine und hohe Pigmentierung, was das Ergebnis sehr farbecht macht. Durch Anwendung der Farben übereinander können sehr unterschiedliche Effekte erzeugt werden.

Bei diesen Stiften sollte auf die Stabilität der Mine geachtet werden. Sie ist zwar ausreichend bruchfest, allerdings bricht sie leichter als andere Stifte. Dafür überzeugen Koh-I-Noor durch ihren günstigen Preis trotz guter Qualität.

  • besonders für Kinder geeignet
  • Set mit 24 Stiften
  • hohe Bruchfestigkeit durch verstärkten Minenkern
  • inklusive Pinsel zur Anwendung mit Wasser
  • in leichtem Karton verpackt

Die Staedtler Noris Club Aquarellstifte sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet. Durch den Schutzmantel um die Mine sind die Stifte bruchfester gemacht worden.

Mit dem Zusatz EN71 zertifiziert Staedtler, dass sie den Standard für Spielwaren erfüllen. Das heißt, dass die Stifte für Kinder gesundheitlich unbedenklich sind.

Noch dazu ist das vorgestellte Set mit 24 Stiften zu einem unschlagbaren Preis von 7,36 € erhältlich. Auch erhältlich im 12er, und 36er Set, jeweils in leichten Karton verpackt und mit zusätzlichem Pinsel.

Außerdem sind die Minen der Stifte weich und gut deckend, was ein entscheidender Punkt bei der Wahl von Aquarellstiften ist.

Das Holz der Staedtler Stifte stammt aus Wäldern, in denen nachhaltig geforstet wird. Durch die sechskantige Form liegen die Stifte gut in der Hand und man kann angenehm damit malen.

  • Set mit 72 Stiften
  • verpackt in einer schwarzen Federmappe
  • inklusive Wassertankpinsel und Anspitzer und Stiftverlängerung
  • für Kinder und Anfänger geeignet
  • Stifte in runder Form

Für 26,99 € kann man mit diesen Stiften nichts falsch machen. Die 72 tyfly Stifte kommen in einem praktischen schwarzen Federmappe. Dadurch sind die Stifte optimal geschützt und gut zum Mitnehmen geeignet. Diese Federmappe enthält zusätzlich einen Wassertankpinsel, einen Anspitzer, sowie eine Stiftverlängerung.

Die Minen der Stifte sind weich und auch der Farbabrieb ist weich und gleichmäßig. Außerdem decken die Stifte gut und lassen sich leicht mit Wasser verwischen.

Wegen der runden Form, sollte darauf geachtet werden, dass die Stifte nicht vom Arbeitsplatz rollen. Sie liegen angenehm in der Hand.

Kaufratgeber für Aquarellstifte
Was Du über Aquarellstifte wissen und worauf Du beim Kauf achten solltest, erfährst Du hier.

Kaufratgeber für Aquarellstifte

Bevor Du Dir eigene Aquarellstifte kaufst, solltest Du wissen, welche Faktoren beim Kauf von Aquarellstiften zu beachten sind.
Welche genau das sind, möchten wir Dir hier erläutern, damit Du ganz bestimmt die richtigen Stifte für Dich findest.

Was sind Aquarellstifte?

Aquarellstifte sind Buntstifte mit besonderen Minen auf Wasserbasis. Dadurch sind sie nicht Wasserfest, sondern lassen sich mit Wasser vermischen. Sie sind wie Aquarellfarben nur in einer festen Mine, mit denen man aber ähnliche Effekte erzeugen kann.
Außerdem sind Aquarellstifte eine tolle Möglichkeit mit Aquarellmalerei anzufangen, da sie sowohl für Anfänger, Kinder, als auch professionelle Künstler geeignet sind.

Welche Inhaltsstoffe haben Aquarellstifte?

Die Frage spezifischer: Enthalten Aquarellstifte Schadstoffe? Sind Aquarellstifte gesundheitsschädlich?

Aquarellstifte enthalten folgende Inhaltsstoffe:

Farbpigmente

Farbpigmente sind die Basis eines Buntstiftes. Es gibt unterschiedliche Pigmente, einige sind giftig, andere ungefährlich. Die meisten Hersteller achten jedoch ganz genau auf die Pigmente die sie verwenden. Wenn Du beim Kauf auf die Qualität der Stifte achtest, besteht keine Gefahr.

Cellulosederivate

Cellulosederivate (Stammverbindungen von Cellulose) sind für die Wasserlöslichkeit verantwortlich. Cellulose ist der Hauptanteil pflanzlicher Zellwände, es ist also ein ungefährlicher Stoff.

Fette, Wachse

Fette und Wachse werden als Imprägniermittel verwendet. Normales Wachs ohne Duftstoffe ist ungiftig.

Kaolin(Porzellanerde)

Kaolin ist für die weiche Mine des Stifts verantwortlich. Es wird in Kosmetik und auch in Lebensmitteln verwendet und ist als Heilerde bekannt. Gesundheitlich ist Kaolin also unbedenklich.

Talkum

Talkum ist ein Mineral aus Magnesiumsilikat das Wasser bindet

Emulgatoren

Emulgatoren sind Hilfsstoffe, welche die unterschiedlichen Inhaltsstoffe gleichmäßig und gut miteinander verbinden. Sie sind auch in vielen Lebensmitteln enthalten und nicht schädlich.

Tipp! Solltest Du bedenken bei den Inhaltsstoffen von Aquarellstiften haben, weil sie zum Beispiel für ein Kind sind, kannst Du auf den Zusatz EN71 achten. Dieser zeichnet aus, dass die Sicherheitsbestimmungen für Spielwaren eingehalten sind.

Unter anderem Faber Castell und Staedtler achten auf ökologische Inhaltsstoffe, bei diesen Marken ist man bei Bedenken auf der richtigen Seiten.

Welcher Maluntergrund für Aquarellstifte?

Der ideale Maluntergrund für Aquarellstifte ist das extra für Aquarellfarben hergestellte Aquarellpapier.

Beim Kauf empfehlen wir Dir besonders auf die Stärke des Papiers zu achten! Eine Stärke von 200-300g garantiert Dir, dass sich das Papier durch den Einsatz von Wasser nicht wellt.

Magst Du es die Struktur von Papier zu sehen, oder magst Du das Papier lieber glatt? Rau oder glatt, dass musst Du für Dich selbst herausfinden. Am besten einfach ausprobieren.

Kaufkriterien bei Aquarellstiften
Worauf solltest Du beim Kauf von Aquarellstiften achten? Finde es hier heraus!

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Aquarellstiften?

Du bist neugierig und willst direkt ein Set Aquarellstifte kaufen? Die folgende Übersicht soll Dir helfen die richtigen Stifte für Dich zu finden!

Zusammengefasst solltest Du auf folgende Punkte achten:

Was genau es mit diesen Punkten auf sich hat und welche Arten Du unterscheiden kannst, findest Du in den folgenden Beschreibungen:

Farbe

Entscheidend ist die Auswahl von Farben. Die Grundfarben blau, rot und gelb sind wichtig, aber die generelle Zusammenstellung von Farben ist natürlich ganz Dir überlassen.

Pigmentierung

Wichtig ist auch die Pigmentierung der Stifte, denn sie ermöglicht Dir starke Ergebnisse. Die Deckkraft ist abhängig von der Pigmentierung der Stifte. Wenn diese also besser ist, ist es auch die Deckkraft der Bilder und es lassen sich starke Ergebnisse erzeugen.

Anzahl

Aquarellstifte oder „watercolor pencil“ kannst Du einzeln, in kleinen bis großen Sets oder direkt im Koffer kaufen.
Als Anfänger sind zu viele Farben eher verwirrend als fördernd, dann solltest Du mit einem kleinen Set starten. Als Profi weißt Du die unterschiedlichen Farbtöne zu verwenden und es lohnt sich die Investition in ein großes Set oder einen Koffer.

Verpackung

Der Schutz Deiner Stifte vor Bruch ist wichtig, deshalb sind Metallboxen, wie Du sie unter anderem von Faber Castell kennst, sehr gut geeignet.
In Karton sind Deine Stifte weniger vor Bruch geschützt. Wenn Du allerdings vorhast Deine Stifte aber sowieso in ein eigenes Mäppchen zu packen, spielt die Verpackung eine weniger große Rolle für Dich.

Stabilität der Mine

Die Qualität Deiner Materialien ist besonders wichtig. Dazu gehört die Stabilität der Stiftmine, denn wenn Dein Stift leicht bricht, hast Du nicht lange Spaß damit. Achte beim Kauf also unbedingt darauf, wie bruchfest sie sind, damit Deine Stifte nicht brechen, falls sie mal herunterfallen.

Tipp für Anfänger! Achte vor allem bei den ersten Stiften die Du Dir kaufst auf die Stabilität der Mine. Da Du den Umgang mit den Stiften noch nicht gewohnt bist, könnten diese leicht mal fallen und brechen.

Härte der Minen

Bei Aquarellstiften solltest Du auf eine möglichst weiche Mine achten, denn das ist ein Zeichen dafür, dass diese sich besonders gut mit Wasser verwischen lassen. Auch das Gefühl vom Stift auf dem Papier ist angenehm weich, wenn die Mine es ist.

Ist sie stattdessen zu hart, kratzt die Mine unangenehm über Dein Papier. Auch der Farbabrieb ist davon abhängig, denn Du möchtest, dass die Farbe gleichmäßig auf das Papier gebracht wird.

Stiftform

Rund, dreieckig oder sechskantig?
Jeder hat ein anderes Griffempfinden, daher empfinden einige Leute runde Stifte als angenehmer als dreieckige Stifte und anders herum. In erster Linie geht es um Dein persönliches Empfinden.

Sechskantige oder dreieckige Stifte sind aus dem Grund vorteilhaft, weil sie nicht so einfach vom Tisch rollen können, wie etwa runde Stifte.

Mit oder ohne Pinsel

Falls Du vorhast die Stifte als einfache Buntstifte zu verwenden, ist ein Pinsel nicht notwendig. Willst Du Wasser verwenden, um die Farben zu verwischen und zu mischen, ist ein Pinsel ein gutes Hilfsmittel. Zu empfehlen ist auch ein Pinsel mit Wassertank, da Du diesen nicht immer neu befeuchten musst, sondern das durch leichten Druck automatisch passiert.

Umweltschutz

Woher kommt das Holz für Deine Stifte? Einige Hersteller, zum Beispiel Faber Castell und Staedtler legen besonderen Wert auf nachhaltige Forstwirtschaft und pflanzen daher teilweise selbst Bäume an.

Wusstest Du schon, ein einzelner Baum kann so viel Holz produzieren, wie für bis zu 300.000 Stiften benötigt wird. Das sind circa 8.000 normalgroße Sets.

Welche Marken stellen qualitative Aquarellstifte her?

Es gibt viele gute Hersteller für Aquarellstifte. Ein paar Beispiele dafür sind:

  • Faber Castell,
    die beliebte Künstlermarke, die hochwertige Produkte herstellt und für die meisten künstlerischen Bereiche Produkte produziert.
  • Koh-i-noor,
    ein österreichisches Unternehmen. Es agiert weltweit als Hersteller für Schreib-, Mal- und Zeichenmaterialien.
  • Staedtler,
    europaweit der größte Produzent für Blei- und Farbstifte ist besonders bekannt für die hohe Qualität seiner Schreibwaren.
  • Stabilo,
    gehört zu Schwan-Stabilo, ein Unternehmen, dass sowohl Schreibwaren, als auch Kosmetik und Outdoor Produkte herstellt. Stabilo ist besonders bekannt für ihre Textmarker in leuchtenden Farben.
  • Herlitz,
    Teil der Pelikan Group ist spezialisiert auf die Produktion von Papier und Schreibwaren.

Wo kann man Aquarellstifte kaufen?

Du kannst Aquarellstifte in vielen Läden finden. Vorneweg in lokalen Künstler-Fachhandel, in denen Du Dich auch beraten lassen kannst. Aber auch in Baumärkten und in Discountern wie Aldi und Lidl wirst Du fündig, da ist allerdings Vorsicht bei der Qualität geboten.

Natürlich findest Du Aquarellstifte auch online, zum Beispiel über Amazon oder auf den Onlineseiten von einem Künstler-Fachhandel und Baumärkten.

Wie viel kosten Aquarellstifte?

Der Preis ist abhängig von dem Hersteller und auch von der Qualität des Produktes.

Die normale Preisspanne liegt bei zwischen 0,20 € pro Stück bis hin zu 3,00 € pro Stift. Wie viel Du investieren möchtest, liegt bei Dir.

Wusstest Du schon, der teuerste Stift der Welt wurde von Faber Castell hergestellt. Dieser Stift enthält 18-karätiges Gold und besteht aus 240-jährigen Olivenbaumholz. Sein Wert beträgt fast 13.000 €.
Zubehör für Aquarellstifte
Um Aquarellstifte optimal nutzen zu können, ist Zubehör gefragt. Das wichtigste Zubehör beschreiben wir Dir hier.

Wichtiges Zubehör für Aquarellstifte:

Jetzt weißt Du alles Mögliche über Aquarellstifte, aber direkt durchstarten kannst Du noch nicht. Es gibt Zubehör, das Du brauchst, um Deine neuen Stifte in vollem Maße genießen zu können. Denn was bringen Dir die Stifte ohne Papier, Pinsel oder ganz banal: Wasser!

Aufbewahrung

Um Deine Stifte zu schützen, solltest Du Dir Gedanken über die Aufbewahrung machen. Für optimalen Schutz empfiehlt sich eine Box aus Holz oder Metall. Wenn Dir das aber zu steif ist, kannst Du Deine Stifte auch in einem Mäppchen verwahren.

Pinsel

Möchtest Du Deine Aquarellstifte mit Wasser verwenden, brauchst Du einen Pinsel. Dafür kannst Du auch ältere Pinsel verwenden, die Du vielleicht aus der Schulzeit noch irgendwo hast.

Tipp! Du kannst aber auch in einen Wassertankpinsel investieren und Dir damit das Befeuchten Deines Pinsels ersparen.

Aquarell – Zeichenpapier

Anderes Papier wellt sich bei Verwendung von zu viel Wasser, daher ist die Anschaffung von Aquarell-Zeichenpapier sehr ratsam.

Stempelkissen – Stempel

Mit einem Stempelkissen und schönen Stempeln kannst Du schöne Hintergründe erschaffen.
Du solltest bei Deinem Kauf darauf achten, ob die Tinte für Aquarell geeignet ist, sonst könnte sie in Berührung mit Wasser verlaufen.

Anspitzer

Bei der Verwendung von Stiften, brauchst Du auf jeden Fall immer einen guten Anspitzer, denn die Minen reiben sich zwangsläufig ab.

Tipp! Stiftverlängerung: Sehr nützlich für den späteren Gebrauch ist eine Stiftverlängerung. Das ist ein Stab, in den Du bereits sehr abgenutzte Stifte (kleine Stifte) steckst, damit Du weiter angenehm mit ihnen Zeichnen kannst.

Welche Alternative gibt es zu Aquarellstiften?

Um den optimalen Vergleich zu haben, möchten wir Dir hier einige Alternativen zu Aquarellstiften vorstellen. Keine davon ist besser oder schlechter, dabei geht es rein um das persönliche Empfinden und das Ausprobieren von unterschiedlichen Materialien.

Buntstifte

Die naheliegendste Alternative sind normale Buntstifte, diese sind allerdings nicht oder nur sehr wenig wasservermalbar.
Wenn Du mehr über Buntstifte erfahren willst, klicke hier.

Polychrom

Sie haben eine Ölkreidemine während die Mine von Aquarellstifte auf Wasserbasis sind.

Pinselstifte

Diese werden nicht erst mit Farbe und Wasser vermischt, sondern malen direkt mit der entsprechenden Farbe im Aquarellstil.

Aquarellfarben

Sie haben eine ganz ähnliche Zusammensetzung wie die Minen im Stift, allerdings werden Aquarellfarben in Farbkästen verkauft und mit Pinsel verwendet. Außerdem haben sie eine höhere Pigmentierung als Aquarellstifte.

Mehr über Aquarellfarben findest Du hier und eine Anleitung für Anfänger im Aquarellmalen findest Du gleich hier.

In der folgenden Tabelle findest Du Aquarellfarben und Aquarellstiften im Vergleich:

AquarellstifteAquarellfarben
weniger Pigmentemehr Pigmente, also farbintensivere Bilder
sowohl mit Wasser als auch ohne Anwendbarnur mit Wasser anwendbar
flexible Anwendung, auch unterwegsbraucht festen Untergrund zur guten Anwendung
besser für Details geeignetbesser für größere Flächen geeignet
zum Skizzieren geeignetzum Füllen von Zeichnungen geeignet

Aquarellstift Test-Übersicht: Welche Aquarellstifte sind die Besten?

Viele Leser legen ihr Vertrauen verständlicherweise in Produkttest und einige Testmagazine sind genau für diese bekannt. Diese Testmagazine sind eben für ihre qualitativen Test bekannt und deshalb haben sie ein besonders großes Gewicht.

TestmagazinAquarellstifte Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestKein Test vorhanden
Öko TestKein Test vorhanden
Konsument.atKein Test vorhanden
Ktipp.chKein Test vorhanden

Aktuell ist kein Test eines Testmagazins zu Aquarellstiften vorhanden. Sollte noch einer veröffentlicht werden, wird dieser Beitrag aktualisiert und der Test eingefügt.

Alternativ haben jedoch einige Testmagazine Buntstifte getestet, die viel mit Aquarellstiften gemein haben.
Hier hast Du den Link zu dem Buntstifte Test von Stiftung Warentest. Buntstifte wurden auch von anderen Testmagazinen getestet. Mehr zu den Buntschrifte-Tests und weitere Informationen zu Buntstiften findest Du hier.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Aquarellstiften

Häufig kommen Fragen erst während der Benutzung eines Produktes auf, aber vielleicht hast Du auch einige Fragen, die Du vor Kauf geklärt haben möchtest. Im folgenden Teil versuchen wir Dir alle Fragen zu beantworten.

Techniken mit Aquarellfaben, Aquarellstiften
Es gibt unterschiedliche Techniken, wie Aquarellstifte verwendet werden können. Welche Techniken das sind, kannst Du hier lesen.

Welche Techniken gibt es beim Malen mit Aquarellstiften?

Ohne Wasser

Ohne Einsatz von Wasser kannst Du die Stifte als normale Buntstifte verwenden.

Mit Wasser

Mit Einsatz von Wasser kannst Du die Stifte verwischen. Dazu gehst Du zum Beispiel mit einem angefeuchteten Pinsel über Deine Zeichnung. Du kannst aber auch erst die Minenspitze in Wasser halten, um weichere Linien zu zeichnen.

Kombination aus nassem und trockenen Untergrund

Um ein besonderes Ergebnis zu erzeugen, kannst Du probieren einen Teil des Untergrundes anzufeuchten und einen Teil trocken zu lassen.

Trocken auf nassem Untergrund

Versuch einmal zuerst Dein Papier leicht zu befeuchten und darauf zu malen. Dadurch entsteht ein ganz neues Bild.

Wofür können Aquarellstifte verwendet werden?

Du kannst Aquarellstifte für viele Dinge nutzen. Zum Zeichnen direkt oder um Skizzen zu zeichnen, denn farbige Skizzen haben einen ganz anderen Effekt, als solche mit Bleistift. Du kannst sie auch verwenden, um in Deinen Aquarellbildern kleine Details einzuzeichnen. Oder Du verwendest die Aquarellstifte, um damit direkt tolle Bilder zu malen.

Gibt es Aquarellstifte für Anfänger oder Kinder?

Spezielle Anfängerstifte gibt es nicht, wenn Du Dich aber erst einmal an der neuen Technik probieren möchtest, würden wir Dir empfehlen erst einmal mit einem günstigerem und kleinerem Set zu starten.

Aquarellstifte für Kinder gibt es zum Beispiel von der Marke Staedtler. Diese Stifte sind extra verstärkt und damit zusätzlich vor Bruch geschützt. Außerdem sollten sie das Sicherheitszertifikat EN71 haben.

Welche Aquarellstifte verwenden Künstler?

Künstler achten auf gutes Material für ihre Kunst und sind auch bereit dafür etwas mehr Geld zu bezahlen. Erfahrungsgemäß ist Faber Castell die Marke des Vertrauens, da diese für gute Qualität bekannt ist.

Welchen Untergrund kannst Du für Aquarellstifte verwenden?
Aquarellstifte lassen sich auf verschiedenen Untergründen verwenden. Welche besser oder eher schlechter geeignet sind, wird hier erläutert.

Auf welchen Materialien können Aquarellstifte verwendet werden?

Papier

Fast selbstverständlich kannst Du mit Aquarellstiften am besten auf Papier malen. Am besten mit dem dafür vorgesehenen Aquarellpapier. Auf Papier verlaufen die Farben mit Wasser optimal und erzeugen die besten Ergebnisse.

Leinwand

Es gibt spezielle Leinwände die extra für Aquarellfarben gemacht sind und die Farbpigmente gut aufnehmen. Darauf sollten Dir tolle Ergebnisse gelingen.
Von einer normalen Leinwand perlen Aquarellfarben ab und hinterlassen nur ein blasses Abbild. Du kannst mit Hilfe einer speziellen Grundierung, einem Aqua-Grund, aber auch normale Leinwände für Aquarellfarben nutzbar machen.

Holz

Auch auf Holz kannst Du Aquarellstifte verwenden. Es kommt jedoch auf das verwendete Holz an. Sogenannten „Aquaboards“ sind spezielle Holzrahmen, mit einer Oberfläche für Aquarell, Gouache und Acrylfarben. Allerdings kann auch jedes andere Holz so bearbeitet werden, dass Du darauf malen kannst. Dazu schleifst Du es mit feinem Schleifpapier an und trägst eine Grundierung auf.

Haut

Wenn Du die Aquarellstifte mit der Spitze in Wasser tauchst, kannst Du damit auch sehr gut auf Haut malen. Natürlich musst Du bedenken, dass sich die Farbe bei erstem Kontakt mit Wasser wieder löst. Für einige Zeit lässt es sich mit Haarspray fixieren.

Stoff

Zwar gibt es mittlerweile auch Aquarellfarben für Textilien, aber mit Aquarellstiften wirst Du auf Stoff leider keinen Erfolg haben.

Stein

Mit Aquarellstiften auf Stein zu malen ist schwer umsetzbar. Erst brauchst Du einen Stein mit einer nur leicht rauen Oberfläche und musst diesen dann grundieren. Eventuell kannst Du mit den Aquarellstiften darauf malen, ob es allerdings gelingt, die Grundierung hält und das Farbergebnis am Ende stimmt ist vom Stein abhängig.

Brauche ich einen speziellen Anspitzer für Aquarellstifte?

Ein spezieller Anspitzer ist für Aquarellstifte nicht notwendig. Es kann jeder Spitzer für dünne Stifte verwendet werden.

Wie gut lassen sich Aquarellstifte radieren?

Beim Radieren von Aquarellstiften bleiben leichte Pigmentrückstände vorhanden. Bei zu dünnem Papier kann der Versuch Aquarellstifte auszuradieren zum Reißen des Papiers führen.
Alternativ kannst Du Wasser verwenden, um die Farbrückstände zu verblenden.

Decken Aquarellstifte auf dunklem Untergrund?

Auch auf dunklem Untergrund decken hochwertige Aquarellstifte gut. Allerdings empfehlen wir Dir beim Zeichnen auf dunklem Untergrund hellere Farben zu verwenden, da diese sich vom Untergrund intensiver abheben.

Wie können Aquarellzeichnungen fixiert werden?

Nachdem Deine Zeichnung getrocknet ist, kannst Du diese mit einem Fixativ einsprühen. Diese Lösung schützt Dein Bild vor Veränderungen der Farbpigmente und glättet die Oberfläche, was das Bild lichtechter macht. Zusätzlich wird Dein Bild weniger empfindlich auf äußere Einflüsse.

Weiterführende Quellen

Sicherheitszertifikat EN71  https://de.wikipedia.org/wiki/EN_71

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑