Startseite » Musik & Instrumente » Musik machen & produzieren » Akkordeon: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Akkordeon: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Akkordeon Test und Ratgeber
5/5 - (3 votes)

Du bist auf der Suche nach einem vielseitigen, komplexen Instrument? Das Solospielen macht Dir ebenso Spaß, wie das Musizieren in der Gruppe? Falls Du beide Fragen mit „Ja“ beantwortest hast, dann könnte das Akkordeon genau das richtige Instrument für Dich sein. Damit Du bestens darüber informiert bist, haben Wir für Dich alle wichtigen Informationen rund um die Ziehharmonika in diesem Akkordeon-Test zusammengefasst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Akkordeon ist ein Handziehinstrument und gehört zur Harmonikafamilie.
  • Es ist ein sehr komplexes Instrument, das aus bis zu 2500 Einzelteilen besteht.
  • Du hast die Wahl aus verschiedenen Arten das für Dich passende Akkordeon auszuwählen, dazu zählen das Pianoakkordeon, das Knopfakkorden und die Steirische Harmonika.
  • Bekannt ist das Akkordeon vor allem unter den Namen Ziehharmonika, Schifferklavier oder Klavierharmonika.

Die besten Akkordeons: Favoriten der Redaktion

Das Akkordeon bietet Dir eine große Produktpalette, aus der Du das für dich passende Modell aussuchen kannst. Wir haben für Dich unsere Empfehlungen herausgesucht und stellen Dir diese im folgenden Abschnitt vor.

Das beste Knopfakkordeon: Roland FR-1XB BK

  • Kompaktes Modell mit 6,5 kg Gewicht, trotzdem hohe Klangqualität
  • 62 Tasten auf der Diskantseite und 4 Chöre. Bassseite mit 72 Knöpfen und 5 Chöre
  • Enthält verschiedene Registerknöpfe, z.B. für Orchesterklang oder Manual Drum
  • USB-Anschluss, um MP3-Player mit Begleitmusik anzuschließen. Kopfhöreranschluss vorhanden, damit Du jederzeit spielen kannst
  • Eignet sich für Anfänger, Musikschulen und Musikstudios. Aber auch für erfahrene Spieler zu empfehlen
  • Eingebaute Lautsprecher, mit Stromversorgung über Netzteil oder Batterie
Bei dem Modell FR 1XB BK von Roland handelt es sich um ein chromatisches Knopfakkordeon. Auf der Diskantseite befinden sich die 62 Knopftasten. Die Bassseite besteht aus 72 Bassknöpfen. Die Diskantseite ist mit 4 Chören ausgestattet; die Bassseite verfügt über 5 Chöre.

Besonders viel Wert hat der Hersteller auf das Gewicht gelegt. Das Modell wiegt gerade einmal 6,5 kg und ist dadurch sehr kompakt und eignet sich so auch für unterwegs.
Neben einem praktischen Display, bietet das FR 1XB BK einen eingebauten Lautsprecher. Dieser wird wahlweise mit einem Netzteil oder mit 8 AA-Batterien versorgt. So kannst Du mobil bleiben und auch unterwegs von den Lautsprechern profitieren. Wenn Du das Akkordeon mit Batterien betreibst, hat es bei eingeschaltetem Lautsprecher und dauerhaften Betrieb eine Nutzungsdauer von 5 Stunden. Schaltest Du den Lautsprecher aus, kommst du auf 8 Stunden Betriebszeit.

Das Akkordeon ist digital und verfügt über einen USB-Anschluss. Über diesen kannst Du zum Beispiel einen MP3-Player anschließen und Dateien zur Begleitung über die Lautsprecher abspielen lassen. Außerdem kannst du Deine Kopfhörer anschließen und so zu jeder Tages- und Nachtzeit in voller Lautstärke spielen, ohne deine Mitmenschen zu stören.

Das beste preisgünstige Pianoakkordeon: Startone Flip 96

  • Besticht durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und gutem Klang
  • Besitzt 37 Diskanttasten und 7 Diskantregister. Außerdem verfügt es über 96 Bassknöpfe und 2 Bassregister
  • Es hat ein Gewicht von 10kg
  • Im Lieferumfang enthalten ist: Trageriemen und ein Gig Bag mit Rucksacktragegurten
  • Eignet sich gut für Anfänger und als Einsteigermodell
Das Startone Flip 96 ist Pianoakkordeon. Es handelt sich um ein günstiges Einsteigermodell, welches ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Zu diesem Preis ist die Qualität nicht auf dem höchsten Niveau, aber es reicht vollkommen für Einsteiger und bietet Dir sehr viel.

Auf der Diskantseite befinden sich 37 Diskanttasten und 7 Diskantregister. Die rechte Seite besteht aus 96 Bassknöpfen und 2 Bassregister. Im Lieferumfang ist neben dem Trageriemen auch ein praktischer Gig Bag mit Rucksacktragegurten enthalten. Das hat für Dich den Vorteil, dass du ein gutes Einsteigerset bekommst und Dir weniger zusätzliches Zubehör kaufen musst.

Das Startone Flip 96 überzeugt mit einem kräftigen Klang. Es eignet sich gut, um das Akkordeonspiel zu erlernen. Aufgrund seines Gewichts von 10 kg und der recht hohen Anzahl der Tasten und Knöpfe, ist das Akkordeon nicht empfehlenswert für Kinder.

Das beste mittelpreisige Pianoakkordeon: Weltmeister Achat 34/72/III/5/3 Black

  • Bietet eine hohe Klangvariation und einen großen Tonumfang
  • Hoher Spielkomfort durch Gewicht von 8,1 kg
  • Gehört zu den meistgekauften Akkordeons von Weltmeister
  • Besonders beliebt bei Einsteigern, aber auch für Profis geeignet
  • Ein Standardriemen und ein Koffer sind im Lieferumfang enthalten
Bei dem Weltmeister Achat stehen vor allem ein hoher Spielkomfort, Zuverlässigkeit und gute Klangeigenschaften im Mittelpunkt. Das Akkordeon befindet sich zwar in einem höheren Preissegment, aber dafür erhältst Du sehr hochwertige Qualität und ein Akkordeon, was in Deutschland hergestellt wurde.

Auf der Diskantseite befinden sich die, für ein Pianoakkordeon typischen, 34 Diskanttasten. Außerdem enthält die Diskantseite noch 5 Diskantregister und 3 Chöre. Begleitet wird die Diskantseite durch die 72 Basstasten, den 4 Chören und den 3 Bassregistern auf der Bassseite. Dadurch bietet Dir das Weltmeister Achat eine hohe Klangvariation und einen großen Tonumfang auf beiden Seiten. Durch das gute Spielgefühl und den sanften Tastendruck wirst Du viel Spaß beim Spielen haben.

Neben einem Standardriemen ist außerdem ein Koffer zum Schutz deines Akkordeons enthalten im Lieferumfang enthalten. Leider kommt der Koffer nicht an die hohe Qualität des Akkordeons heran, weshalb Du Dir langfristig einen hochwertigeren anschaffen solltest.
Das Weltmeister Achat wird überwiegend von Einsteigern genutzt; aber auch Profis können bedenkenlos zugreifen. Durch das leichte Gewicht von 8,1 kg hast Du einen sehr guten Spielkomfort.

Das beste Kinderakkordeon: Startone Puck

  • Ein spezielles Modell für kleine Kinder ab 4 Jahren
  • Sehr geringes Gewicht von 2,5 kg und dadurch handlich
  • Extra robust, um eventuelle Stürze gut zu überstehen
  • Inkl. einstellbaren Trageriemen, passend für Kinderhände

Nicht nur Erwachsene können mit einem Akkordeon spielen. Da normale Modelle aber meistens zu groß und unhandlich für Kinder sind, gibt es spezielle Kindermodelle. Bei dem Startone Puck handelt es sich um ein solches. Auf dem ersten Blick fällt sofort auf: das Akkordeon verfügt über weniger Tasten und Knöpfe als sein großes Gegenstück.
So befinden sich auf dem Startone Puck 22 Diskanttasten und 8 Bassknöpfe, die sehr leichtgängig sind. Das ist perfekt für Kinderhände, da zu viele Knöpfe sehr schwer bedient werden können.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist das geringe Gewicht von 2,5 kg. Das ermöglicht es auch den Kleinen, lange mit dem Instrument zu spielen. Es wurde bei der Herstellung außerdem darauf geachtet, dass das Gehäuse und der Balg besonders robust sind, um eventuelle Stürze abzufedern.

Das Akkordeon eignet sich bereits für Kinder ab 4 Jahren. Es bietet einen ersten Einstieg und erlaubt es Kindern ein Gefühl für das Akkordeon zu entwickeln. Bei dem geringen Preis und der kleinen Größe, kann man nicht die Tonvielfalt und die Klangqualität eines „großen“ Akkordeons erwarten. Für die Zwecke, dass kleine Kinder erste Erfahrungen mit dem Akkordeon machen können, bietet das Startone Puck aber einen guten Kompromiss.

Die beste steirische Harmonika: Weltmeister 620 Styrian Harmonica

  • Satter Sound und kräftiger Bass durch Helikonbässe
  • 33 Diskantknöpfe, 5 Diskantregister und 12 Bässe sorgen für einen großen Tonumfang
  • Auch für Kinder und Senioren geeignet, aufgrund des geringen Gewichts von 6 kg
  • Alpiner Stil in Wurzelholzoptik und Oberfläche aus Zelluloid
  • Abgerundet durch Zubehörset, bestehend aus Koffer und Riemen

Bei der Weltmeister 620 Styrian Harmonica handelt es sich um eine diatonische steirische Harmonika. Charakteristisch ist vor allem der alpenländische Stil, mit den Verzierungen und der Wurzelholzoptik. Das Knopfakkordeon hat auf der Diskantseite 3 Reihen mit 33 Knöpfen. Darüber hinaus bietet es dem Nutzer einen großen Tonumfang durch die 5 Diskantregister und 3 Chöre, was für diese Preisklasse eine Seltenheit ist.

Auf der Bassseite befinden sich 2 Reihen mit 12 Bässen. Des Weiteren sind Helikonbässe verbaut, die für einen sehr kräftigen Bass sorgen.
Aufgrund des geringen Gewichts von 6 kg eignet sich dieses Instrument auch für ältere Menschen und Kinder. Allgemein ist die Weltmeister 620 ein gutes Anfängermodell.
Praktischerweise sind im Lieferumfang ein Riemen und ein Koffer enthalten. So ist Dein Akkordeon vom ersten Tag an gut geschützt.

Kaufratgeber für Akkordeon

Im folgenden Abschnitt findest Du einen Kaufratgeber, der Dir alle wichtigen Informationen rund um das Akkordeon liefert.

Wer braucht ein Akkordeon?

Egal ob Groß oder Klein: Ein Akkordeon eignet sich grundsätzlich für jeden. Dabei ist es nicht wichtig, ob du bereits Erfahrungen im Umgang mit Instrumenten gesammelt hast oder noch ein Anfänger bist. Du möchtest solo oder ein Begleitinstrument spielen? Auch das ist kein Problem, da das Akkordeon Dir beide Spielweisen ermöglicht.

Welche Arten an Akkordeons gibt es?

Die Ziehharmonika ist ein vielfältiges Instrument mit dementsprechend vielen verschiedenen Ausprägungen. Nachfolgend findest Du die 3 gängigsten Akkordeonarten.

  • Pianoakkordeon
  • Knopfakkordeon
  • Steirische Harmonika
Ein Knopfakkordeon wird gespielt

Es gibt verschiedene Akkordeonarten. Die wichtigsten werden in diesem Kaufratgeber vorgestellt.

Pianoakkordeon

Das Pianoakkordeon ist chromatisch und in der Regel gleichtönig. Bei der chromatischen Tonleiter wird eine Oktave in 12 gleich große Halbtöne eingeteilt. Der Ton f wird so beispielsweise zum fis und fes. Bei Druck und Zug des Blasebalgs entstehen bei gleichtönigen Akkordeons zwei unterschiedliche Töne.

Auf der rechten Seite, der Diskantseite, befindet sich die bis zu 41 Tasten umfassende Klaviatur. Aus der Ähnlichkeit zu den Klaviertasten leitet sich auch der Name ab. Die unteren, weißen Tasten sorgen für die hohen Töne, während die oberen, schwarzen Tasten für tiefe Töne benutzt werden. Die linke Seite, auch Bassseite genannt, besteht aus kleinen Knopftasten.

Wusstest Du schon?
Falls du bereits Erfahrungen mit dem Klavier oder einem anderen Instrument mit Klaviatur hast, kannst du diese Kenntnisse direkt auf die rechte Seite des Akkordeons übertragen. Aus diesem Grund ist das Pianoakkordeon besonders beliebt.

Knopfakkordeon

Anders als das Pianoakkordeon, verfügt das Knopfakkordeon auf beiden Seiten über Knöpfe. Diese können ein- oder mehrreihig angeordnet sein. Standardmäßig sind 5 Reihen verbaut.
Das Knopfakkordeon kann einerseits chromatisch oder diatonisch sein. Bei diatonischen Modellen besteht die Tonleiter aus 5 Ganz- und 2 Halbtonschritten. Diatonische Modelle sind darüber hinaus wechseltönig, d.h. beim Druck und Zug des Blasebalgs ertönen nach Knopfdruck zwei verschiedene Töne.

Grundsätzlich findest Du bei der Anordnung der Knöpfe zwei verschiedene Systeme vor, die sich nach der Anordnung der Knöpfe richten: das B-System (norwegisches System) und das C-System (schwedisches System). Das B-System ist technisch anspruchsvoller. Die Spielart der Tonfolge erfolgt von innen nach außen. Im Gegensatz dazu ist das C-System einfacher und dadurch eher für Anfänger geeignet. Dort wird von außen nach innen gespielt.

Steirische Harmonika

Dieses Akkordeon könnte Dir vor allem durch den Einsatz in der alpenländischen Volksmusik bekannt sein. Sehr gut ist dies auch an dem typischen Design erkennbar.
Technisch gesehen handelt es sich um ein diatonisches, wechseltöniges Knopfakkordeon. Zwei Besonderheiten sind allerdings, dass es auch gleichtönige Tasten gibt und das Helikonbässe verbaut sind.

Hinweis:
Die Helikonbässe sorgen für den typischen Klang. Die sind eine Oktave tiefer gestimmt und zusätzlich zum Bass eingebaut.

Du hast die Wahl zwischen Doppelhelikon- und Einfachhelikonbässen. Letztere verfügen über eine Stimmzunge für den Basston. Beim Doppelhelikon sind zwei Stimmzungen verbaut, wobei eine davon eine Oktave höher gestimmt ist. Dies sorgt für einen höheren Druck und mehr Volumen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien für ein Akkordeon?

Du denkst darüber nach Dir ein Akkordeon zu kaufen, weißt aber nicht genau, auf welche Kriterien du dabei achten solltest? Bei dieser Überlegung unterstützen Wir Dich gerne und stellen Dir dafür die wichtigsten Kriterien vor, die du beim Kauf beachten solltest.

Größe und Gewicht

Ein Standardakkordeon kann ich manchen Fällen bis zu 20 kg wiegen. Deshalb solltest du Dir vor Augen führen, welche Anforderungen du an die Größe und das Gewicht stellst.

Leidest Du beispielsweise unter Rückenprobleme, eignen sich eher leichtere Modelle Es ist auch entscheidend, wer das Instrument spielen soll. Beachte deshalb, dass du die Größe und Gewicht daran anpasst. Es gibt beispielsweise kleine oder spezielle Modelle, die perfekt auf Kinder zugeschnitten sind.

Anzahl der Tasten

Zu viele Tasten bzw. Knöpfe können besonders Anfänger schnell überfordern. Allerdings können Modelle, die eher über ein kleinen Knopf- bzw. Tastenvorrat verfügen nach kurzer Zeit keinen Spielspaß mehr erlauben. Du solltest deshalb einen guten Mittelweg wählen.

Es gilt:
Je mehr Tasten, desto mehr Klangvielfalt. Nachteile sind allerdings, dass sich dadurch das Gewicht und die Komplexität erhöhen.

Chöre und Register

Die Chöre, die die Anzahl der Stimmzungen enthalten, auf der Bass- und Diskantseite bestimmen den Klangreichtum. Die Registerknöpfe erlauben es Dir eine Oktave höher oder niedriger zu schalten. Dadurch erhöhen sie Klangvielfalt. Durch verschiedene Chorkombinationen kannst Du die Klangfarbe verändern.

Stimmzungen

Die Stimmzungen werden an die Stimmplatte genietet. Für die Klangqualität ist es besonders wichtig, dass die Stimmplatte über exakte Aussparungen für die Stimmzungen verfügt. Das erzeugt einen kleinen Luftspalt und dadurch kannst Du dir sicher sein, dass der Ton perfekt getroffen wird. Einziger Nachteil: die Empfindlichkeit erhöht sich dadurch, da sich in dem kleinen Luftspalt leichter winzige Staubkörner verfangen können. So können die Stimmzungen blockiert werden.

Stimmzungen können handgefertigt (teurer, aber hochwertiger) oder in Serie (günstiger, minderwertiger) produziert werden. Sie bestehen aus kalt gewalzten Spezialfederstahl und haben einen großen Einfluss auf die Klangeigenschaft.

Material

Damit Du Dein Akkordeon möglichst lange nutzen kannst, solltest du auf die folgenden Materialhinweise achten.

AkkordeonteilMaterial
BlasebalgDie Balgecken sind meistens mit Ledereinlagen verbunden. Dafür wird in der Regel Ziegenleder verwendet, da es besonders weich ist und sich besser an Bewegungen anpassen kann. Dadurch sind die Ecken dicht verschlossen.
Der Karton des Blasebalgs kann mit Leinen, Papier oder Satin bezogen werden. Um den Balg zu schützen, wird er mit Kaliko, ein dichter Baumwollstoff, bezogen. Die Ecken des Balges werden mit Metallschonern geschützt.
KorpusDer Korpus sollte leicht, aber stabil sein. Deshalb besteht er in der Regel aus Fichtenholz. Massivholzarten sind aber auch möglich. Ein Kunststoffkorpus ist nicht empfehlenswert, da die Klangqualität dadurch zu sehr verschlechtert wird.
OberflächeDie Oberfläche des Korpus ist mit Zelluloid oder einer umweltfreundlichen Mehrschichtlackierung überzogen.
TastenDu solltest bedenken, dass die Tasten bzw. die Knöpfe ein wichtiger Bestandteil deines Akkordeons sind. Aus diesem Grund sollten auch diese aus hochwertigen Kunststoffmaterial bestehen, da sie ansonsten zu schnell verschleißen.

Welche Marken stellen qualitative Akkordeon her?

Zu den bekanntesten Marken, die hochwertige Ziehharmonikas herstellen zählen folgende:

  • Hohner
    Das Familienunternehmen Hohner, mit Sitz in Trossingen, stellt seit 1857 hochwertige Akkordeons her. Dies geschieht auch heute noch in den meisten Fällen in Handarbeit. Neben Akkordeons kannst Du bei Hohner auch Mundharmonikas, Melodicas und Blockflöten kaufen.
  • Weltmeister
    Die Weltmeister Akkordeon Manufaktur GmbH stellt seit 1852 hochwertige Akkordeons und Harmonikas her und gehört damit zur ältesten Akkordeonmanufaktur der Welt. Die Akkordeons haben eine sehr hohe Qualität und genießen Kultstatus.
  • Pigini
    Der italienische Hersteller Pigini fertigt seit 1946 hochwertige Akkordeons, die vor allem von Starsolisten gespielt werden und große Anerkennung erhalten. Besonders beliebt sind die Akkordeons auch an Musikhochschulen und auf Bühnen weltweit.

Wo kann man ein Akkordeon kaufen?

Der erste Gang führt Dich sehr wahrscheinlich in Dein lokales Musikfachgeschäft. Dort kannst Du das Akkordeon in die Hand nehmen, ausprobieren und einen ersten Eindruck von dem Instrument gewinnen. Darüber hinaus kannst Du Dir auch online direkt bei den Herstellern oder in einem speziellen Onlineshops für Musikbedarf, wie Thomann, Dein Akkordeon kaufen. Auch auf amazon.de oder ebay.de kannst Du fündig werden.

Tipp:
Da ein Akkordeon in der Anschaffung recht teuer sein kann, kannst du auch zu einem gebrauchten Instrument greifen. Es wäre dabei von Vorteil, wenn Du bereits Erfahrungen mit dem Akkordeon hast, damit du weißt, worauf du achten musst.

Wie viel kostet ein Akkordeon?

Das Akkordeon besteht aus vielen Einzelteilen, die meistens in vielen Arbeitsschritten zusammengesetzt werden. Das macht es einerseits zu einem komplexen Instrument, aber dadurch auch teuer. Einsteigermodelle gibt es aber bereits ab 200€. Hochwertigere Modelle kosten ca. ab 1000€.

Wichtiges Zubehör für ein Akkordeon

Um das Beste aus Deinem Akkordeon rauszuholen, solltest du es um Zubehör ergänzen. Das wichtigste haben Wir Dir dafür nachfolgend zusammengefasst.

ZubehörteilBeschreibung
TascheUm Dein Akkordeon stets sicher und gut transportieren zu können, solltest Du über den Kauf einer Tasche nachdenken. Diese gibt es als Rucksäcke, Koffer oder Trolleys. Der Kostenpunkt liegt zwischen 30 und 100€.
TragesystemDas Tragesystem dient dazu, bestimmte Teile deines Körpers beim Akkordeonspielen zu entlasten und sorgt für einen sicheren Halt.
HüftgurtEin Hüftgurt kann während des Spielens Deinen Rücken entlasten. Es sorgt dafür, dass das Gewicht auf deine Hüfte verlagert wird. So umgehst Du Rückenschmerzen. Hüftgurte gibt es bereits ab 35€.
TrageriemenDer Trageriemen liegt auf deiner Schulter auf und sorgt dafür, dass dein Akkordeon sicher und nah am Körper liegt und nicht stürzen kann. Für einen Trageriemen kannst Du Kosten ab 15€ einplanen.
HandriemenDurch den Handriemen umfasst Du den Bassteil. Es gibt Modelle aus Leder, aber auch gepolsterte, die den Tragekomfort erhöhen. Preislich beginnen diese bei 10€.
TrageriemenDer Trageriemen liegt auf deiner Schulter auf und sorgt dafür, dass dein Akkordeon sicher und nah am Körper liegt und nicht stürzen kann. Für einen Trageriemen kannst Du Kosten ab 15€ einplanen.
BalgschonerDer Balg ist ein großes Verschleißteil des Akkordeons. Aus diesem Grund solltest Du ihn gut schützen. Das kannst Du mit einem Balgschoner machen. Diesen bekommst Du bereits ab 30€.

Gibt es ähnliche Instrumente zum Akkordeon?

Neben dem Akkordeon gibt es noch andere Handzuginstrumente in der Familie der Harmonikainstrumente. Aber auch ein Keyboard kann für Dich eine Alternative zum Akkordeon sein.

Ein Tastenakkordeon und eine Concertina

Neben dem Akkordeon gibt es einige Alternativinstrumente. Innerhalb der Harmonikafamilie gibt es zum Beispiel die Konzertina, die auf diesem Foto im Hintergrund zu sehen ist.

Bandoneon

Bei dem Bandoneon handelt es sich um eine Abwandlung der Concertina. Seinen Namen verdankt dieses Instrument dem Musiklehrer Heinrich Band aus Krefeld, der ein eigenes Modell des Akkordeons entwickeln wollte.

Die Unterschiede zum Akkordeon sind auf dem ersten Blick erkennbar. Die Form ist quadratisch und viel kleiner. Dadurch ist es viel handlicher. Anders als beim Akkordeon sind keine voreingestellten Akkorde vorhanden, sondern nur Einzeltöne.

Das Bandoneon ist besonders beliebt im argentinischen Tango. Nach Argentinien ist es damals über deutsche Auswanderer gelangt.

Melodica

Die Melodica ist ein handliches Harmonikainstrument. Es besteht zum einem aus einer Klaviatur oder Knopftasten und zum anderen aus einem Mundteil.
In das Mundteil wird die Luft durch Deinen Mund reingeblasen und mit der Hand spielst Du auf der Klaviatur.

Aufgrund seiner kompakten Größe eignet sich das Instrument insbesondere für Kinder.

Keyboard

Genau wie das Pianoakkordeon und ein Klavier, verfügt das Keyboard über eine Klaviatur. Durch seine vielfältigen Einstellungen kannst Du damit auch gleichzeitig Akkorde abspielen oder die Klangfarbe ändern. Dadurch kannst Du, wie auch bei dem Akkordeon, mehrdimensionale Lieder spielen.

Akkordeon Test-Übersicht: Welche Akkordeons sind die Besten?

Im folgendem Abschnitt haben wir für Dich die Ergebnisse der wichtigsten Testmagazine zusammengestellt. Diese können Dir bei deiner Kaufentscheidung behilflich sein.

TestmagazinAkkordeon-Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestKein Test vorhanden.------
Öko TestKein Test vorhanden.------
Konsument.atKein Test vorhanden.------
Ktipp.chKein Test vorhanden.------

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen leider keine Tests vor. Sollte sich dies ändern, werden Wir die Tabelle aktualisieren und die Ergebnisse für Dich festhalten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Akkordeon

Damit bei Dir keine Fragen zum Thema Akkordeon offen bleiben, haben wir Dir In diesem Abschnitt die häufigsten Fragen zu dem Instrument zusammengestellt.

In welchen Musikgenres wird ein Akkordeon eingesetzt?

Besonders bekannt ist das Akkordeon vor allem durch seinen Einsatz in der Volksmusik. Dabei sind seine Einsatzmöglichkeiten sehr vielfältig, sodass es darüber hinaus auch in den folgenden Musikgenres verwendet wird:

  • Tango
  • Jazz
  • Pop
  • Rock

Wie ist ein Akkordeon aufgebaut?

Auf der rechten Seite des Akkordeons befindet sich der Diskantteil. Dieser wird mit der rechten Hand gespielt und ist für die Melodie zuständig. Entweder sind dort Klavier- oder Knopftasten untergebracht. Dort befinden sich außerdem auch die Registerknöpfe.

Die linke Seite besteht aus dem Bassteil, der die Melodie des Diskantteils begleitet. Gespielt wird mit der linken Hand und einem 3-Finger-System. Der Bassteil enthält bis zu 120 Knöpfe. Zu unterscheiden sind hier der Standardbass und der Einzeltonbass. Bei dem Standardbass gibt es sechs Knopfreihen, mit denen man Einzelbass und Akkordkopplungen spielen kann.

Bei einem Akkord erklingen beim Knopfdruck mehrere Töne gleichzeitig. Dadurch hat das Akkordeon auch seinen Namen erhalten. Der Einzeltonbass erlaubt es Dir durch einen Konverter die einzelnen Töne ohne Akkordkopplung zu spielen.

In beiden Seiten befinden sich die Stimmstöcke, auf denen die Stimmplatte mit den Stimmzungen befestigt sind. Die Stimmzungen sind an die Stimmplatte genietet. Außerdem besteht der Stimmstock aus nebeneinanderliegenden Kanzellen. Diese kannst Du Dir wie kleine Holzkammern vorstellen, durch denen die Luft geleitet wird.

Verbunden ist das Akkordeon durch einen Faltenbalg. Dieser besteht aus gefalteter Pappe. Er dient dazu, den Luftstrom weiterzuleiten.

In dem folgenden Video kannst Du Dir den kompletten Zusammenbau einer Ziehharmonika ansehen.

Wie funktioniert ein Akkordeon?

Beim Auseinander- und Zusammenziehen entsteht ein Luftstrom im Balg. Dieser wird an die Diskant- und Bassseite weitergeleitet. Je nachdem, welchen Knopf Du drückst, wird die Luft zu den entsprechenden Stimmplatten geleitet. Die Luft weht dabei durch die Kanzellen und bringt die Stimmzungen zum Schwingen, was wiederum den Ton erzeugt.

Wie pflege Ich mein Akkordeon?

Die Lebensdauer Deines Akkordeons hängt davon ab, wie Du es behandelst und pflegst. Deshalb solltest Du Dir folgende Pflegeroutine aneignen:

Nach jeder Benutzung sollte eine Reinigung der Oberfläche durchgeführt werden. Dies ist wichtig, da der Körperschweiß die Celluloid- oder Lackoberfläche sonst angreifen kann und das Instrument dadurch nach der Zeit matt aussieht. Dafür kannst Du ein fusselfreies Baumwoll- oder Mikrofasertuch benutzen. Die Balgfalten sollten ab und zu mit einem Tuch gereinigt werden, da sich dort sonst gut Schmutz festsetzen kann.

Einmal im Jahr steht eine Grundreinigung an. Bei dieser kannst Du die Tasten und Knöpfe reinigen, die Lederriemen eventuell fetten und alles Entstauben.
Wenn Du möchtest, kannst du die Oberfläche mit speziellen Pflegemitteln reinigen und anschließend polieren.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Neben der richtigen Pflege solltest Du die folgenden Gebrauchshinweise zum Thema Lagerung und Transport für Deine Ziehharmonika beachten.

Lagerung

Stelle Dein Akkordeon auf die Standfüße unterhalb der Bassseite oder noch besser, bewahre es in einem Koffer auf. Am besten liegt es dabei seitlich, so wie in der Spielstellung.

Achte auf die Zimmertemperatur. Der Raum sollte normal warm und trocken sein. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit schadet dem Akkordeon, da sich Rost auf den Stimmzungen sammeln kann. Eine Lagerung im Keller oder der Garage ist deshalb nicht zu empfehlen.

Nicht nur Luftfeuchtigkeit und Kälte sind schlecht, sondern auch hohe Temperaturen. Lasse Dein Instrument deswegen nicht im direkten Sonnenlicht oder neben der Heizung stehen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Wachs der Stimmplatte weich wird und sich die Stimmzungen lösen.

Transport

Achte darauf, das Akkordeon sanft abzustellen und vermeide Stöße und Erschütterungen, da das Gerät sonst verstimmt werden kann. Beim Hochheben kannst du das Instrument an der schmalen Seite anfassen und hochziehen.

Achtung:
Falls beim Transport stärkere Temperaturunterschiede anfallen, sollte das Akkordeon auf die Raumtemperatur angepasst werden, damit eventuelle Feuchtigkeit entweichen kann.

Wie kann Ich mein Akkordeon stimmen?

Die Ziehharmonika wird grundsätzlich vor dem Zusammenbau gestimmt. Dabei werden die Stimmzungen auf die richtige Tonlage hin überprüft. Dazu werden alle Stimmplatten aufgelegt und nacheinander angestimmt. Ist der Ton zu hoch, wird der hintere Teil der Stimmzunge geschliffen. Dadurch wird der Ton wieder tiefer. Falls der Ton zu tief ist, verläuft die Vorgehensweise genau umgekehrt. Der vordere Teil der Stimmzunge wird geschliffen, was wiederum zu einem höheren Ton führt.

Wie lange dauert es, bis Ich Akkordeon spielen kann?

Wie bei jedem Instrument gilt: Übung macht den Meister. Bei regelmäßigem Üben kann man nach mehreren Wochen bereits seine ersten Lieder spielen. Um das Instrument zu erlernen, kannst Du eine Musikschule besuchen oder Dir Unterricht bei einem privaten Musiklehrer nehmen.

Weiterführende Quellen

Alles zur Geschichte des Akkordeons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.